Gletscher-Abschmelzung

Alles rund ums Wetter und Klima in den Alpen
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Antworten
Bergwanderer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1995
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2143 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Bergwanderer » 31.07.2022 - 22:23

Lieber @ThomasK,

kannst Du mir bitte aufzeigen, wo Du die Bergstation einer Seilbahn auf das Zermatter Breithorn bauen würdest?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergwanderer für den Beitrag:
skifam


Bergfan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 532
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Bergfan » 31.07.2022 - 22:27

Einfach ein paar Siemens-Lufthaken 10 Meter über dem Gipfel einschrauben und die Bergstation an denen aufhängen. :D :D :D

Benutzeravatar
skifam
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von skifam » 01.08.2022 - 00:57

albe-fr hat geschrieben:
29.07.2022 - 18:40
skifam hat geschrieben:
29.07.2022 - 17:23
Wer soll die steilen paar Meter oben runter fahren?
Hast du das schon mal gemacht? Das ganze ist wenig schwierig, mit der Grenze zu leicht!
Mein lieber albe....
Wir reichen doch nicht als Kundschaft..
:wink:
Ich, und möglicherweise sogar Du, heizen die Schneewiese am Breihorn rückwärts auf einem Bein mit verbundenen Augen und einem Walzer auf den Lippen runter... :lol:
:wink:
Aber wir 2 bringen den ZBB doch nicht die Amortisation der Wolkenkuckucksheimbahn ein.
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
GIFWilli59
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5049
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 19/20: 40
Skitage 20/21: 101
Skitage 21/22: 85
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3161 Mal
Danksagung erhalten: 1531 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von GIFWilli59 » 01.08.2022 - 09:03

ThomasK hat geschrieben:
31.07.2022 - 17:04

Bei den Seilbahnen plädiere ich für eine maßvolle Erschließung einzelner ausgewählter Berge.
Ich glaube, das sieht man in Zermatt genauso - und deswegen gibt es keine Seilbahn aufs Breithorn. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 2):
HibbeBergwanderer
Übersicht über meine Berichte
2020/21: 101 Tage
Skitouren (75): 18x Willingen, 15x Steinach, 12x Winterberg, 7x Gr. Inselsberg, 6x Ilmenau, 6x Ernstthal, 5x Schneekopf, je 1x Elkeringhausen, Döllberg/Suhl, Goldlauter, Jena, Kassel, Oberhof
Ski Alpin (14): 8x Willingen, 5x Winterberg, 1x Winterberg+Willingen
Resteski (12): 8x Winterberg, 2x Schneekopf, 2x Steinach

Benutzeravatar
Hibbe
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1130
Registriert: 29.11.2010 - 17:59
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 59939 Olsberg
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Hibbe » 01.08.2022 - 10:44

ThomasK hat geschrieben:
31.07.2022 - 17:04
Und was die Bergsteiger anbetrifft, ist es doch so, dass, wenn GELEGENTLICH eine Seilbahn auf einem Viertausender anzutreffen ist, das auch für sie mehr Sicherheit bedeutet. Trotz guter Wettervorhersage kann es immer noch sein, dass das Wetter mikroklimabedingt umkippt und es für die Bergsteiger eine Erleichterung ist, wenn man eine Mehrtagestour dann zwischendurch abbrechen kann.

Wenn ich beispielsweise auf die Zugspitze gehe, dann gehe ich normalerweise vom Bahnhof Garmisch alles an einem Tag bergauf und bergab.

Ich war aber auch schon einmal in der Situation, dass ich auf die Zugspitze gegangen bin und dann urplötzlich - entgegen der Wettervorhersage - das Wetter gekippt ist. Eigentlich wollte ich am selben Tag auch wieder bergab gehen, aber dann habe ich gesehen, dass das keine gute Idee wäre, auf dem Klettersteig bei Gewitter bergab zu gehen. Also bin ich in die Seilbahn gestiegen und gut war´s.

Übrigens gab es vor 100 Jahren in München heftige Demonstrationen und Diskussionen, weil eine Bergbahn auf die Zugspitze gebaut werden sollte. Es war von Umweltfrevel die Rede und davon, dass man für die Bergsteiger das Erlebnis Zugspitze kaputtmachen würde, wenn man mit einer Bahn hinaufführe. Heute will keiner mehr etwas von den damaligen münchner Demonstrationen gegen den Bergbahnbau bezüglich der Zugspitzerschließung wissen. Heute sind auch echte Bergsteiger im Zugspitzmassiv unterwegs. Kein Mensch stört sich an den Seilbahnen. Wichtig ist nur, dass man konsequent verhindert, dass Autos auf die Zugspitze fahren können. Und wer seine Ruhe haben will, geht z.B. auf die Partenkirchener Dreitorspitze, was ich auch schon oft gemacht habe.

Auch die Aussage der Demonstranten vor 100 Jahren, dass man den Tourismus in Garmisch-Partenkirchen zerstört, wenn man eine Bahn auf die Zugspitze baut, hat sich als Falschaussage erwiesen. Ganz im Gegenteil: Die Bayerische Zugspitzbahn schreibt schwarze Zahlen und andere Branchen im Werdenfels verdienen mit.
Puh, da fällt dir aber jeder richtige Bergsteiger direkt ins Wort bei deiner pauschalen Aussage. Berge, auf die eine Seilbahn führen, verlieren für Bergsteiger massiv an Attraktivität. Die Zugspitze ist das beste, grausame Beispiel. An sich ein schöner, vielseitiger Berg mit unterschiedlichen Anstiegen. Ich bspw. bin schon auf verschiedenen Wegen unterwegs gewesen: Eisenzeit (Zugspitze Nordwand), Höllental, Jubiläumsgrat, Stopselzieher und weiter gedacht auch Blassengrat und Waxensteingrat.
Und nichts stört mich mehr als den Menschenmassen am Gipfel sowie diesem schäbig und widerwärtig verbautem Gipfelbereich gegenüber zu stehen. Die Kröte müssen wir schlucken. Tun viele auch. Aber schön findet das gewiss nahezu ;-). Dementsprechend bin ich bspw. sehr froh, dass es sowas nicht am Glockner oder ähnlichen Gipfeln gibt.

Abgesehen davon sind natürlich auch viele Hochtouren schon stark überlaufen und jeder Bergsteiger (mich eingeschlossen) Teil des Ganzen.

Um die CO2-Bilanz geht es mir dabei auch gar nicht. Ich kann mein Verhalten mit vielen Tausend Kilometern jährlich (um in die Berge zu fahren) nicht schön reden, in dem ich mit dem Finger auf die Flugzeugtouristen zeige. Dann zeigt nämlich der Bahnreisende auch mit dem Finger auf mich.

Die Alpen sind bereits enorm gut erschlossen. Und neben den Seilbahnen zähle ich auch die Schutzhütten der Alpenvereine dazu. Auch was das angeht würde ich keine Neubauten (nur Ersatzbauten) befürworten.

Übrigens: Das Breithorn vom Klein Matterhorn "zu besteigen" reizt mich schon jetzt nicht. Wegen der Seilbahn ;-). Mit Schlepplift zum Gipfel verliert der Gipfel noch mehr an Bedeutung.

Und bevor ich falsch verstanden werde: Ich bin bisher in keinem schöneren Skigebiet Alpinski gefahren, wie in Zermatt. Nur stehe ich Erweiterungen über die bisherige Ausdehnung hinaus sehr kritisch gegenüber.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hibbe für den Beitrag (Insgesamt 4):
BergwandererGIFWilli59scratchskifam
Bergsport im Sauerland und in den Alpen. www.bergsportkanal.wordpress.com

Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 05.08.2022 - 22:33

wer diesen Sommer noch auf den Mont Blanc möchte, muss jetzt 15.000 Euro Kaution zahlen.... ( für eventuelle Rettungsmaßnahmen.. )

https://www.alpin.de/home/news/53113/ar ... gung_.html

wäre interessant zu erfahren, ob dieses auch für Alpenvereinsmitglieder seine Gültigkeit hat....

Martin_D
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2736
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Martin_D » 05.08.2022 - 23:05

Highlander hat geschrieben:
05.08.2022 - 22:33
wer diesen Sommer noch auf den Mont Blanc möchte, muss jetzt 15.000 Euro Kaution zahlen.... ( für eventuelle Rettungsmaßnahmen.. )

https://www.alpin.de/home/news/53113/ar ... gung_.html

wäre interessant zu erfahren, ob dieses auch für Alpenvereinsmitglieder seine Gültigkeit hat....
Ich habe das so verstanden, dass das für bestimmte Routen gilt, aber nicht, dass die Besteigung des Mont Blanc generell verboten ist.


Bergwanderer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1995
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2143 Mal
Danksagung erhalten: 478 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Bergwanderer » 06.08.2022 - 00:12

Es handelt sich um den sogenannten "Normalweg", Gouter Route, auf den Mont Blanc.
Über Refuge de la Tete Rousse, Überquerung des Grand Couloir (schon immer heikel durch Steinschlag, bei den aktuellen Bedingungen umso mehr), zum Refuge du Gouter und weiter über Refuge Vallot zum Gipfel.

Zum Grand Couloir noch diese beiden Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=xNRkImOHkb8
https://www.youtube.com/watch?v=giGsH5n2Tso
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergwanderer für den Beitrag:
Highlander

Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 06.08.2022 - 07:51

weiß zufällig jemand ob die Grands Mullets Route im Sommer gar nicht mehr geht.. ?

da diese auf dem Link unten gar nicht mehr erwähnt wird

https://www.barrabes.com/de-de/blog-ski ... -4808-m.-4

Ich bin im Mai 1995 über diese Route ( durchgezogene Linie auf dem Bild unten )
mit Skiern bis zum Beginn des Bosses Grat, und dann von dort mit Steigeisen bis zum Gipfel..
Zu dieser Zeit konnte man über diesen Weg auch noch im Sommer gehen...
aber vermutlich sind die Spalten im Bossons Gletscher im Sommer inzwischen so groß,
das man dort nicht mehr weiter kommt...
Mont_Blanc_-_Grands_Mulets_route.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 06.08.2022 - 10:02

wer lesen kann ist im Vorteil... :mrgreen:

es steht ja gleich zu Beginn dort in dem Bericht, das der Weg über den Bossons Gletscher im Sommer nicht mehr geht.... :biggrin:

Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 06.08.2022 - 16:18

Bergwanderer hat geschrieben:
06.08.2022 - 00:12
Es handelt sich um den sogenannten "Normalweg", Gouter Route, auf den Mont Blanc.
Über Refuge de la Tete Rousse, Überquerung des Grand Couloir (schon immer heikel durch Steinschlag, bei den aktuellen Bedingungen umso mehr), zum Refuge du Gouter und weiter über Refuge Vallot zum Gipfel.

Zum Grand Couloir noch diese beiden Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=xNRkImOHkb8
https://www.youtube.com/watch?v=giGsH5n2Tso
hier zur Bestätigung ein Video aus dem Jahr 2014..

https://www.youtube.com/watch?v=qsRnRssug70

wenn man dann noch als Bergführer noch solche Hobby Alpinisten auf den Mont Blanc schleppen muss..
wie am Ende des Beitrages , da wird es dann schon grenzwertig...
wenn der dumm aufgekommen wäre bei seinem unnötigen Sturz.. dann hätte er sich das Genick gebrochen...

Benutzeravatar
skifam
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von skifam » 07.08.2022 - 01:45

Nun also kommt auch nach gut 6 bis 8 Wochen die alte Tante Zeit wiedermal aus dem Mustopf und berichtet dank des Videos von vor ein paar Jahren ...über das schreckliche und böse Sommerskifahren....
Das entlarvenste Zitat ist "Es kann nicht sein, dass die Leute mit ihren Autos individuell anreisen".
Wie sonst fragt man da die Grünen Khmer.....Vorschläge Ideen Beispiele? Fehlanzeige.. lieber spalten. Das bringt mehr.
Am besten gar nicht anreisen.. das ist doch das Ziel.
Damit man sich ja nicht die Finger verbrennt hat man nen Freien, der sonst gern u.a. über achsogute E-Mountainbikesportler berichtet, zum Rapport hingeschickt.
Auweia!
https://www.zeit.de/entdecken/2022-08/s ... -gletscher
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 07.08.2022 - 08:26

Ich kann den Artikel leider nicht lesen, da dieser auf Zeit+ erschienen ist...

aber der freie Redakteur dieses Artikels, sollte eigentlich inzwischen schon etwas Ahnung vom skifahren in Österreich haben.. :mrgreen:

https://www.tirol.at/blog/b-sport/wintersportarten


Benutzeravatar
Highlander
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2100
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1380 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von Highlander » 07.08.2022 - 09:58

durch die Gletscher Abschmelzung gibt das ewige Eis ein vor 54 Jahren abgestürztes Flugzeug am Aletsch Gletscher wieder frei...

https://www.tagesschau.de/ausland/schme ... i-101.html

Benutzeravatar
SkiBird
Massada (5m)
Beiträge: 96
Registriert: 17.04.2017 - 13:53
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lennestadt-Saalhausen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von SkiBird » 07.08.2022 - 12:58


molotov
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5856
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von molotov » 07.08.2022 - 14:02

Wenn man die Bilder sieht wird klar was da allein dieses Jahr abgtaut ist...
Touren >> Piste

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 16979
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1979 Mal
Danksagung erhalten: 8606 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von ski-chrigel » 07.08.2022 - 16:39

Laut Schweizer Nachrichtensendung 10vor10 hat der Aletschgletscher diesen Sommer bereits 1m an Dicke verloren. Deshalb kam auch das Flugzeug an die Oberfläche: https://www.srf.ch/play/tv/redirect/det ... 4455bfa20f
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitztal,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZermatt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDiverse
2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

flamesoldier
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1457
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 1
Skitage 21/22: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2382 Mal
Danksagung erhalten: 446 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von flamesoldier » 07.08.2022 - 16:53

Der Ochsentaler Gletscher schmilzt auch dahin. An seinem Ende hat sich in den letzten Wochen ein Gletscherloch gebildet, Bilder von heute:
20220807_110528.jpg
20220807_111302.jpg
Zum Vergleich am 2. Juli:
20220702_155517.jpg
20220702_150128.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flamesoldier für den Beitrag:
noisi
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
skifam
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von skifam » 07.08.2022 - 17:12

In dem Area oben und unterhalb wuerde ich erstmal keine Touren mehr unternehmen....
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 16979
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1979 Mal
Danksagung erhalten: 8606 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von ski-chrigel » 08.08.2022 - 13:11

Leider war meine Linse verschmiert und es spiegelt, aber man sieht das Drama des Titlis-Gletschers auch so:
20DEFA2E-8D57-44F9-B5CE-FDF53893AA2A.jpeg
Heute gegen Mittag
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitztal,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZermatt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDiverse
2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

molotov
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5856
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von molotov » 08.08.2022 - 13:41

flamesoldier hat geschrieben:
07.08.2022 - 16:53
Der Ochsentaler Gletscher schmilzt auch dahin. An seinem Ende hat sich in den letzten Wochen ein Gletscherloch gebildet, Bilder von heute:

20220807_110528.jpg
20220807_111302.jpg

Zum Vergleich am 2. Juli:

20220702_155517.jpg
20220702_150128.jpg
krass, Zunge ist ja gar keine mehr da...
Piz Buin 111.jpg
Piz Buin 106.jpg
2007
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor molotov für den Beitrag:
flamesoldier
Touren >> Piste

flamesoldier
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1457
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 1
Skitage 21/22: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2382 Mal
Danksagung erhalten: 446 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von flamesoldier » 08.08.2022 - 14:59

molotov hat geschrieben:
08.08.2022 - 13:41
krass, Zunge ist ja gar keine mehr da...

Piz Buin 111.jpgPiz Buin 106.jpg
2007
Unten links des Baches befindet sich noch stark schuttbedecktes Toteis, das sind wohl die letzten Reste der Zunge...
20220807_111252.jpg
Man sieht gut die Moränen der letzten Vorstöße im Tal:
20220807_101707.jpg
Auch der benachbarte Vermuntgletscher schmilzt dahin und es landen vermehrt Gerölllawinen auf ihm:
20220807_114932.jpg
20220807_111040.jpg
Der Schneeglockengletscher hält sich nur aufgrund seiner Lage noch:
20220807_105339.jpg
Selbiges beim Schattenspitzgletscher:
20220807_101716.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flamesoldier für den Beitrag:
Martin_D
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

molotov
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5856
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 990 Mal
Danksagung erhalten: 542 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von molotov » 08.08.2022 - 15:05

BTW: 2007 ist man beim Aufstieg tatsächlich noch über den Vermuntrestgletscher auf die grüne Kuppe gegangen, auch wenn sie damals schon keine Kuppe im Eis mehr war...
War auch eines der ersten Jahre wo man das Wiesbadner Grätle nicht mehr vernünftig machen konnte, aktuell dank Steinschlag wohl überhaupt nicht mehr denkbar.
Wo ist aktuell der Aufstiegsweg über die Felsen zum Restgletscher?
Touren >> Piste

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von gernot » 09.08.2022 - 00:07

Bilder aus dem Jahr 1849 vom Rhone Gletscher!

https://mobile.twitter.com/subfossilguy ... 6266911746
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gernot für den Beitrag:
wmenn

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 434
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Gletscher-Abschmelzung

Beitrag von wmenn » 09.08.2022 - 08:42

Habe mir den Thread angeschaut, da gibt es ja ein aktuelles Bild von der Gletscherzunge:
https://pbs.twimg.com/media/FZfX6LDWYAA ... name=large
Hier der Thread dazu:
https://mobile.twitter.com/willdedino/s ... 4453780480

Unfassbar, was da im Vergleich zu Mitte Juni geschmolzen ist:
https://www.srf.ch/static/cms/images/1280w/862a46.webp
Der ganze Aufbau mit den Planen ist ja im aktuellen Bild kaum noch zu erkennen.
Der Artikel dazu:
https://www.srf.ch/news/schweiz/das-eis ... 00%20Meter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wmenn für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59Hibbe


Antworten

Zurück zu „Alpines Klima & Wetter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste