Die große Klima-Diskussion

Alles rund ums Wetter und Klima in den Alpen
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Antworten
MarcB96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von MarcB96 » 16.09.2022 - 01:08

NeusserGletscher hat geschrieben:
15.09.2022 - 08:46
Auf der Rheintalstrecke sind solche Doppelstock-Containerzüge undenkbar. Zu viele Kunstbauten, Brücken und Tunnel, die erst einmal auf die erforderliche Höhe angepasst werden müssten. Und die Anwohner, die sich schon heute über den Lärm beschweren, werden erst recht so ein Vorhaben bis in alle Ewigkeit verzögern. Und abseits des Rheintals hat es zu viele Berge und Täler.

Kürzlich kam im TV noch ein Bericht über einen Landwirt, der auf Bio umgestellt hat. Mit der Umstellung auf Düngung durch Humus und Zwischenfrucht wurde die Fähigkeit des Bodens, Niederschlag aufzunehmen und zu speichern, erhöht. Außerdem hatte er zuvor festgestellt, dass er von Jahr zu Jahr mehr Kunstdünger benötigt, um den Ertrag zu halten. Bei angepasster Fruchtfolge und dem Verzicht auf Kunstdünger bliebt der Ertrag dagegen gleich.

Es ist also nicht immer gleich Klimawandel, wenn Wasser von den Äckern abläuft und Ortschaften überschwemmt.
Ich denke, der Klimawandel ist (natürlich) nicht allein dran schuld...trägt aber einen entscheidenden Teil dazu bei. Hier unten in Ostbayern kann man das wunderbar sehen, was passiert, wenn viel Regen auf Boden fällt, wo jahrelang so gut wie nur das Gleiche (fast ausschließlich Mais für die Biogasproduktion)....die Hochwasserkatastrophe Juni 2016 war das beste Beispiel.

Was aber durch den Klimawandel noch stärker dazu beiträgt, dass die Böden das Wasser schlechter aufnehmen können, sind zum Einen, dass der Regen bei Weitem nicht mehr so konstant kommt wie früher (teilweise recht lange Dürrephasen, wo die Böden bis in tiefere Schichten austrocknen können...wodurch sie schlechter Wasser aufnehmen können als feuchte Böden) und wenns dann mal regnet (in letzter Zeit gerne mit sehr heftigem Regen), ist es für die Böden zu viel Wasser, was durch diese vorangegangene Trockenheit dann noch weniger aufgenommen werden kann als bisher schon.


MarcB96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von MarcB96 » 16.09.2022 - 01:12

Fab hat geschrieben:
10.09.2022 - 02:09
Chlosterdörfler hat geschrieben:
09.09.2022 - 19:49
............................
Gemäss Studie könnte der Meeresspiegel um ca. weitere 66 Meter ansteigen. Sofern alles auf Eis auf den Landmassen abschmelzen würde.......................
Hab gleich mal bei Google-Earth nachgeguckt.
Wären trotzdem noch entäuschende 150 Kilometer weit von meinem nordbayrischen Domizil bis zur künftigen Küste :sauer:

Aber vielleicht stürzt ja der Mond in den Pazifik. Dann könnte es mit der Strandnähe doch klappen.
Ich würd mich in dem Fall nur fragen, ob das Gewässer dann nicht vielleicht ein paar 1000 Grad zu warm wäre :lach:

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7724
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Fab » 16.09.2022 - 02:23

Bürokrat ;D
Bis Norbayern-Südsachsen hat es sich wieder abgkühlt :lol:

MarcB96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von MarcB96 » 17.09.2022 - 00:23

Fab hat geschrieben:
16.09.2022 - 02:23
Bürokrat ;D
Bis Norbayern-Südsachsen hat es sich wieder abgkühlt :lol:
Hab ja auch nicht von Wasser gesprochen (so ein Lavasee müsste eigentlich ja auch als Gewässer durchgehen...) :biggrin:

Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1946
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Chlosterdörfler » 21.09.2022 - 19:53

Gemäss einer Studie aus China haben sie mehr Nutztier als die USA und Russland zusammen. China wird in naher Zukunft weiterhin eines prognostizierten Anstiegs der Nachfrage nach tierischen Produkten haben. Die inländische Nahrung Pflanzenproduktion und die tierische Erzeugung werden voraussichtlich zwischen 2012 und 2050 in Bezug auf die Proteinproduktion um 20% bzw. 40% steigen, so in einem Business-as-usual-Szenario. Danach dürfte die Demografie zu tragen kommen und so die Produktion reduzieren. Ausser China entwickelt sich doch noch zu einem Zuwanderungsland. Die aktuelle globale Wirtschaftskrise dürfte dort kleiner Wirkung zeigen als anderorts.

Studie: Relocate 10 billion livestock to reduce harmful nitrogen pollution exposure for 90% of China’s population
Link: https://www.nature.com/articles/s43016-021-00453-z

Sie verschieben die Nutztiere, um einerseits Klimaeffekt zu erzielen. Dazu werden die Städter nicht mehr von der Bio Luft belästigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chlosterdörfler für den Beitrag:
skifam
Wer Träume hat der lebt noch.

gfm49
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1819
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gfm49 » 22.09.2022 - 13:11

Chlosterdörfler hat geschrieben:
21.09.2022 - 19:53
Gemäss einer Studie aus China haben sie mehr Nutztier als die USA und Russland zusammen. ...
Ich war jetzt zu faul, mich durch diese Studie zu quälen. Aber was wird da als "Nutztiere" gezählt? Werden da Hühner und Gänse mit Schafen und Stieren in einen Topf geworfen? Alles Nutztiere.

Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1946
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Chlosterdörfler » 22.09.2022 - 20:06

In der Tierhaltung ist die Ermittlung von Tiergewichten (Lebendmasse) in vielen Bereichen notwendig. Dabei werden Tiergewichte (Einzeltier oder Gruppe) von 500 kg Lebendmasse als "Grossvieheinheit (GV)" bezeichnet. Als Referenzeinheit für die Berechnung der Grossvieheinheiten (=1 GVE) dient der Futterbedarf (Weideäquivalent) einer erwachsenen Milchkuh mit einer Jahresmilchleistung von 3 000 kg ohne Zufütterung von Kraftfutter.
Koeffizienten für Grossvieheinheiten
Rinder:
Unter 1 Jahr 0,400
Von 1 bis unter 2 Jahren 0,700
Männliche Rinder von 2 Jahren und älter 1,000
Färsen von 2 Jahren und älter 0,800
Milchkühe 1,000
Sonstige Kühe von 2 Jahren und älter 0,800

Schafe und Ziegen 0,100

Einhufer 0,800
(Pferde, Esel, Maultiere)

Schweine:
Ferkel mit einem Lebendgewicht unter 20 kg 0,027
Zuchtsauen von 50 kg und mehr 0,500
Sonstige Schweine 0,300

Geflügel:
Masthühner 0,007
Legehennen 0,014
Strausse 0,350
Sonstiges Geflügel 0,030

Kaninchen (Mutterkaninchen) 0,020
Das alles sind Nutztiere gemäss aktuelle Daten auf den Landwirtschaftsseiten. Die weiteren Landtiere zählen zu den Wildtieren zwecks für den Datenvergleich. Das gilt auch für die Studie aus China.

Wer neugierig ist, kann sich hier noch weitere Informationen holen zwecks Ländervergleich. (Food and agriculture data) https://www.fao.org/faostat/en/#home
Wer Träume hat der lebt noch.


Benutzeravatar
skifam
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1222
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1007 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von skifam » 22.09.2022 - 21:17

Das ist ja noch gar nichts.

Schaut mal hier das knallt richtig rein....wir alten weissen Männer sollten uns in Zukunft richtig an/zuschnallen, wenn so weiter läuft :wink:

https://www.berliner-zeitung.de/news/pe ... -li.269272

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/pa ... 02086.html

Ich persönlich finde, dass Daniel Cox doch auf jeden Fall zuerst mit gutem Beispiel vorangehen sollte... vielen, gerade Frauen, wäre geholfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skifam für den Beitrag:
icedtea
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
icedtea
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3712
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 4444 Mal
Danksagung erhalten: 1677 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von icedtea » 22.09.2022 - 21:21

skifam hat geschrieben:
22.09.2022 - 21:17
Das ist ja noch gar nichts.

Schaut mal hier das knallt richtig rein....wir alten weissen Männer sollten uns in Zukunft richtig an/zuschnallen, wenn so weiter läuft :wink:

https://www.berliner-zeitung.de/news/pe ... -li.269272

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/pa ... 02086.html

Ich persönlich finde, dass Daniel Cox doch auf jeden Fall zuerst mit gutem Beispiel vorangehen sollte... vielen, gerade Frauen, wäre geholfen.
So viele Säue, wie zu dem Thema durch die Dörfer getrieben werden, kann selbst ich nicht futtern🤷‍♂️😉
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
GIFWilli59
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020), Hundseck (2021), Winterberg (2021), Arosa-Lenzerheide (2022), St. Moritz (2022)
Als nächstes: mal schauen

Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1946
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Chlosterdörfler » 23.09.2022 - 19:40

Fidschi-Insel Serua wird als zweite Insel aufgegeben. Insgesamt sind seit 2014 sechs Dörfer auf den Fidschi-Inseln umgesiedelt worden. Weitere 795 Dörfer werden noch dasselbe Schicksal erleben. Interessant ist auch, dass die Klimagelder dürfen sie dafür nicht einsetzen, sondern für Objektschutz Massnahmen.

Bildreportage: https://www.faz.net/fotoreportage-durch ... 08538.html
abgerufen am 23.09.2022

So sehen die Landkarten aus bei einem Meeresspiegelanstieg von 70 Metern, wenn alle Kipppunkte fallen.

Zum Ansehen nach dem man die Bildreportage gesehen hat: https://vividmaps.com/the-world-with-a- ... evel-rise/
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
skifam
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1222
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1007 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von skifam » 23.09.2022 - 20:20

Man echt - da braucht man heute als smoker nicht mehr Enola fragen. Die Karten gibt es schon....
Dank meiner Kiemen wird das dann kein Problem.
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Antworten

Zurück zu „Alpines Klima & Wetter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast