Jugendski

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 662
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Jugendski

Beitrag von Kreon100 » 04.10.2018 - 13:27

Hallo Forum,

nach einiger Suche im Netz bin ich leider immer noch ratlos. Zu Kinderskiern gibt es reichlich Infos aber nicht zu Skiern für Jugendliche. Ich bin auf der Suche nach einem passenden Ski für meine 14-jährige Tochter. Sie ist ungefähr 155 cm groß und ziemlich leicht, daher denke ich, dass ein Unisex und auch ein Damenski noch nicht ganz richtig ist. Sie fährt derzeit einen 140er Atomic-Kinderski aber der dürfte jetzt noch gerade so gehen. Sie fährt für ihr Alter sehr gut Ski, ich möchte sie aber mit einem Erwachsenen-Ski nicht überfordern.

Hat jemand da Erfahrung, was man den Kids so in der Übergangsphase für Skier kauft?

Wenn ich einen Jugendski in 160 nehme, ist der dann auch von Steifigkeit und allem so ausgelegt, dass eine 14/15-Jährige damit fahren kann? Oder besser noch diese Saison mit den 140er fahren lassen und dann nächste Saison einen (echten) Damenski kaufen?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jugendski

Beitrag von Ulmer » 04.10.2018 - 14:05

Ein guter Kompromiss wäre m. E. ein Jugend Rennski, die sind härter als Kinderski, aber eben noch kein Erwachsenenski. Unsere Tochter kam damit (Fischer RC4) gut zurecht.

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3393
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jugendski

Beitrag von extremecarver » 04.10.2018 - 14:17

Jugend Slalom rennski kein Problem wenn's nur onpiste ist. Aber bei u16 GS rennski Pass auf, die sind in Längen ab 175 wirklich reine rennski und vom Anspruch teils über Masters rennski.

Soll es ein reiner pistenski sein? All mountain ski fur Damen sind meist absolut easy fahrbar und universeller. Irgendwas mit 155-165cm und 85-90mm Mittelbreite, Radius um 12-15m und halt leichtem rocker. Modelle gibt's da eh ohne Ende.

Ich hab meiner Freundin/Frau mit 160cm Größe und 48kg auf so einem 162er all mountain das Skifahren beigebracht (gut auf Kurzskizze begonnen, aber das war dann der erste Ski über 1m). Sie fährt immer noch gerne

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 662
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von Kreon100 » 04.10.2018 - 15:57

extremecarver hat geschrieben:
04.10.2018 - 14:17
Jugend Slalom rennski kein Problem wenn's nur onpiste ist. Aber bei u16 GS rennski Pass auf, die sind in Längen ab 175 wirklich reine rennski und vom Anspruch teils über Masters rennski.

Soll es ein reiner pistenski sein? All mountain ski fur Damen sind meist absolut easy fahrbar und universeller. Irgendwas mit 155-165cm und 85-90mm Mittelbreite, Radius um 12-15m und halt leichtem rocker. Modelle gibt's da eh ohne Ende.

Ich hab meiner Freundin/Frau mit 160cm Größe und 48kg auf so einem 162er all mountain das Skifahren beigebracht (gut auf Kurzskizze begonnen, aber das war dann der erste Ski über 1m). Sie fährt immer noch gerne
Danke für die Antworten. Das waren eben genau mein Bedenken, dass Jugendrennski dann doch schon ziemlich Richtung FIS-Rennski gehen, denn die Jugendlichen Nachwuchsrennfahrer stehen ja doch noch mal anders drauf.

und @Ulmer, den RC4 hatte ich auch schon im Blick, wenn es um reine Pistengeräte ginge, wäre das kein Problem. Ich wollte aber einen etwas breiteren, so mit 85 cm unter dem Fuß und dennoch einer guten Pistenlage und da gibt es im Jugendbereich nur so was wie Ben Chettler oder Park-Ski, was für meine Tochter als Pistensau überhaupt nicht in Frage kommt. Bei All-Mountain für Damen habe ich Sorge, dass der dann übernächstes Jahr zu weich ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3393
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jugendski

Beitrag von extremecarver » 04.10.2018 - 16:29

Dann schau halt bei einem eher kürzeren Ski der dezidiert als Big Mountain ausgewiesen ist - da gibts doch so einiges wo man nicht rauswächst und auch auf der Piste gut fahrbar ist - halt eher GS Schwünge und nimm den Ski gleich in 170cm (wenn du davon ausgehst dass deine Tochter weiterwächst). Radius so 17-20m. Leichter wie ein U16 GS Rennski >175 ist das allerweil zu fahren. Anderseits ein All Mountain mit 5-10cm über Körpergröße ist durchaus für vieles gut, und ein idealer Ski für kaputte Pisten, Frühlingsbedingungen usw. Big Mountain braucht mehr Tempo und Kraft, aber während ein All Mountain auf härterem OffPiste Gelände und mehr Tempo zur Gurke wird, ist ein Big Mountain dann halt in seinem Element. Im Park ist man mit dem AM viel besser dran falls das wichtig ist. Rossi/Dynastar hat im Big Mountainbereich bei den großen Herstellern meist das breiteste Angebot (halt bis hin zur Ski mit durchgängig Titanal und Aufbau ähnlich GS Rennski, Prügeln für Big Mountain Comps bei Eis und Bruchharsch mit evtl ein bisserl Deko drauf - wobei ich glaub da gehts erst mit Längen ab 180 los. Die Cham Serien sind dagegen viel gemäßigter). Die Hauptfrage wäre hier IMHO wie groß erwartest du dass deine Tochter wird. Wenn die mit 160 ausgewachsen ist - dann nicht zu lang, wenn du erwartest die wird 170 bis 175 oder sogar 180 dann muss sie jetzt halt eine Saison etwas härter arbeiten.

(u16 GS sind erstens teils sauschmal - mit etwa 65-99-88 und Radius klarh über 25m, zweitens viel steifer, drittens kein Rocker was die gefühlte Länge nochmal 10-20cm verlängert. Die FIS Masters GS mit 70er Mittelbreite, Radius fast immer unter 25m, und mehr Taillierung sind viel weniger giftig zu fahren)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
Daves

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jugendski

Beitrag von Ulmer » 04.10.2018 - 17:03

Von Völkl gibt es den Mantra auch für Jugendliche, der dürfte in etwa die Eigenschaften haben, die Du suchst. Habe ich aber keine persönlichen Erfahrungen.

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von j-d-s » 04.10.2018 - 20:03

Also was Extremecarver hier so schreibt muss man aber mal klarstellen... wenn deine Tochter große Radien fährt, dann kann man über GS nachdenken, und auch über mehr als 160 cm.

Aber sonst würde ich IMMER (bei Onpiste) zu SL raten UND maximale Länge bis zur Nase. Sonst drehen die viel zu schwer und das macht keinen Spaß.
Aus diesem Grund ist die allerdümmste Annahme, längere Skier seien besser oder besser für bessere Skifahrer. Das kommt einzig und allein auf den Fahrstil (und ob Onpiste/Offpiste) drauf an.

Extremecarver kennt das wohl nicht (fährt wohl eher große Radien), weil ich fahre nämlich prinzipiell sehr kleine Radien und habe daher kaufe ich auch NIE NIE NIE Pisten-Skier die länger als bis zur Nase sind.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

carvster|
Massada (5m)
Beiträge: 70
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Jugendski

Beitrag von carvster| » 04.10.2018 - 20:36

Sers, ich kann aus eigener Erfahrung diesen Ski sehr empfehlen:
https://m.skigebiete-test.de/ski/rossig ... 2017.htmlp
Jedoch gibt es diesen Ski erst ab der Länge 162cm was zu lang ist für deine Tochter, da der Ski nicht höher als wie bei der Nase sein soll. Außerdem kann war ich mit dem Rc 4 überhaupt nicht zufrieden-sehr viel Kraftaufwand, überhaupt nicht agil, nicht drehfreudig. Ich würde dir dazu raten jetzt noch am Anfang der Saison deine Tochter mit dem jetzigen Ski fahren zu lassen und nach Fasching einen neuen Ski zu kaufen, da es nochmal meist sehr viel Rabatt gibt. Oder ihr schaut mal bei einem Ski Test Event vorbei.

MFG Carvster

Benutzeravatar
extremecarver
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3393
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jugendski

Beitrag von extremecarver » 04.10.2018 - 21:36

j-d-s hat geschrieben:
04.10.2018 - 20:03
Also was Extremecarver hier so schreibt muss man aber mal klarstellen... wenn deine Tochter große Radien fährt, dann kann man über GS nachdenken, und auch über mehr als 160 cm.

Aber sonst würde ich IMMER (bei Onpiste) zu SL raten UND maximale Länge bis zur Nase. Sonst drehen die viel zu schwer und das macht keinen Spaß.
Aus diesem Grund ist die allerdümmste Annahme, längere Skier seien besser oder besser für bessere Skifahrer. Das kommt einzig und allein auf den Fahrstil (und ob Onpiste/Offpiste) drauf an.

Extremecarver kennt das wohl nicht (fährt wohl eher große Radien), weil ich fahre nämlich prinzipiell sehr kleine Radien und habe daher kaufe ich auch NIE NIE NIE Pisten-Skier die länger als bis zur Nase sind.
Wenn du einen Ski auch für offpiste willst, schaut es ganz anders aus. Und ein Ski mit Rocker kann ruhig 15cm länger sein wie einer ohne. Slalom ski würde ich aber für eine Frau auch keinesfalls unter 150nehmen. 155 Slalom entspricht vom drehen etwa einem 170All mountain auf der Piste. Offpiste ist für Anfänger kürzer und breiter viel besser - aber die sind onpiste Schrott. Ein big mountain ski ist als ein ski fur alles inklusive viel offpiste noch am universeller, braucht aber gute Technik und etwas Kraft. Bei zwei Ski wurde ich aber auch Slalom und freerider wählen. Die Tage wo ein big mountain der optimale Ski sind, sind eher selten für normale Leute weil die meisten die Bedingungen wo der optimal ist nicht gerade mögen (

j-d-s
Olymp (2917m)
Beiträge: 2949
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von j-d-s » 05.10.2018 - 11:13

Hm? Irgendwie kann das nicht stimmen? 155 SL dreht so wie 170 All Mountain?

Wobei ich sowieso der Meinung bin, dass es nicht besonders sinnig ist, sich ein paar Ski für Onpiste und Offpiste zu kaufen (also mit denselben Skiern beides zu fahren). Da sollte man schon jeweils eigene Ski kaufen. Man kann sogar SL und GS kaufen je nachdem wie man halt fahren will an dem Tag (oder wie der Schnee beschaffen ist). (Ich hab wie gesagt aber eh keine GS, weil das nicht mein Fahrstil ist.)

Und weil so viele Ski teuer sind, kann man einfach zu gebrauchten Ski greifen.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 662
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von Kreon100 » 05.10.2018 - 23:23

ja, gebrauchte Skier bin ich sehr skeptisch. weißt du nie was damit angestellt wurde, gestaucht, überschliffen etc. Also Sl in 155 und 175 All mountain würde ich auch als ähnlich stehend ansehen, den der SL hat ja meist keinen Rocker.

Ich selbst fahre auch lieber SL oder RS oder Fatski aber ich komme auch im Sulz mit einem SL zurecht. Meine Damen eher nicht, weswegen da ein Allrounder schon angebracht ist.

es carvster und Extremcarver gesagt haben, bestätigt mich in meinem Überlegungen. Danke für die Infos!

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 879
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von markman » 27.10.2018 - 14:15

Kreon100 hat geschrieben:
05.10.2018 - 23:23
ja, gebrauchte Skier bin ich sehr skeptisch. weißt du nie was damit angestellt wurde, gestaucht, überschliffen etc. Also Sl in 155 und 175 All mountain würde ich auch als ähnlich stehend ansehen, den der SL hat ja meist keinen Rocker.

Ich selbst fahre auch lieber SL oder RS oder Fatski aber ich komme auch im Sulz mit einem SL zurecht. Meine Damen eher nicht, weswegen da ein Allrounder schon angebracht ist.

es carvster und Extremcarver gesagt haben, bestätigt mich in meinem Überlegungen. Danke für die Infos!

falls das Thema noch interessant ist. Ich habe auch für meine Tochter, die 13 ist, mich nach Skiern ausschau gehalten. Die Serie Vantage von Atomic (Allmountain) scheint sehr gut für Frauen geeignet sein. Aber Mittelbreiten von 85-90mm, wie sie weiter oben genannt wurden, wäre m.E. für ein Wesen mit 45 kg wenig spassig. Mittelbreite 75-80 sollte max. sein. Auslaufmodelle vom letzten Jahr bei ca. 200-250 EUR mit Bindung, da kanns man nichts falsch machen,

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, in Kürze: Hintertux und Lech

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 879
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von markman » 27.10.2018 - 14:17

markman hat geschrieben:
27.10.2018 - 14:15
Kreon100 hat geschrieben:
05.10.2018 - 23:23
ja, gebrauchte Skier bin ich sehr skeptisch. weißt du nie was damit angestellt wurde, gestaucht, überschliffen etc. Also Sl in 155 und 175 All mountain würde ich auch als ähnlich stehend ansehen, den der SL hat ja meist keinen Rocker.

Ich selbst fahre auch lieber SL oder RS oder Fatski aber ich komme auch im Sulz mit einem SL zurecht. Meine Damen eher nicht, weswegen da ein Allrounder schon angebracht ist.

es carvster und Extremcarver gesagt haben, bestätigt mich in meinem Überlegungen. Danke für die Infos!

falls das Thema noch interessant ist. Ich habe auch für meine Tochter, die 13 ist, mich nach Skiern ausschau gehalten. Die Serie Vantage von Atomic (Allmountain) scheint sehr gut für Frauen geeignet sein. Aber Mittelbreiten von 85-90mm, wie sie weiter oben genannt wurden, wäre m.E. für ein Wesen mit 45 kg wenig spassig. Mittelbreite 75-80 sollte max. sein. Auslaufmodelle vom letzten Jahr bei ca. 200-250 EUR mit Bindung, da kanns man nichts falsch machen. Da der Ski sicher 2 Jahre halten soll, würde ich auf Kopfgröße gehen, aber sicher nicht bis zum Kinn oder Nase.

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, in Kürze: Hintertux und Lech

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 662
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Jugendski

Beitrag von Kreon100 » 28.10.2018 - 02:20

markman hat geschrieben:
27.10.2018 - 14:15



falls das Thema noch interessant ist. Ich habe auch für meine Tochter, die 13 ist, mich nach Skiern ausschau gehalten. Die Serie Vantage von Atomic (Allmountain) scheint sehr gut für Frauen geeignet sein. Aber Mittelbreiten von 85-90mm, wie sie weiter oben genannt wurden, wäre m.E. für ein Wesen mit 45 kg wenig spassig. Mittelbreite 75-80 sollte max. sein. Auslaufmodelle vom letzten Jahr bei ca. 200-250 EUR mit Bindung, da kanns man nichts falsch machen,

Gruß,
Markman
jo, ist noch interessant, die hatte ich auch schon im Auge. Berichte mal bitte, was deine Tochter so für Erfahrung mit dem Ski dann hatte.

Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste