Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Umfrage: Helmpflicht

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln

Helmpflicht

A: ich bin für eine allgemeine Helmpflicht und trage selbst einen Helm
63
26%
B: ich bin für eine allgemeine Helmpflicht und trage selbst aber (noch) keinen Helm
1
0%
C: ich bin gegen eine allgemeine Helmpflicht und trage selbst aber einen Helm
66
28%
D: ich bin gegen eine allgemeine Helmpflicht und trage selbst keinen Helm
21
9%
E: ich bin lediglich für eine Helmplficht Schutzbefohlener (Kinder) und trage selbst einen Helm
75
31%
F: ich bin lediglich für eine Helmplficht Schutzbefohlener (Kinder) und trage selbst keinen Helm
14
6%
G: ich bin für eine allgemeine Helmpflicht, bin aber als Nicht-Pistenbenutzer nicht betroffen
0
Keine Stimmen
H: ich bin gegen eine allgemeine Helmpflicht, bin aber als Nicht-Pistenbenutzer nicht betroffen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 240

Schneelo
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 07.11.2014 - 15:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Schneelo » 18.11.2014 - 11:21

j-d-s hat geschrieben:Wobei ich da zugeben muss, dass ich in dieser Sache eh einen sehr liberalen Ansatz habe, ich halte bspw. auch die Helmpflicht für Motorräder und andere Zweiräder (Mofas etc.) für falsch. Wenn der Motorradfahrer nen Unfall hat und sich den Kopf aufschlägt, ist das erstmal sein Problem. Es ist nicht Aufgabe des Staates, mündige, für sich selbst verantwortliche Bürger vor sich selbst zu schützen. Jeder hat das Recht, selbst zu entscheiden, was er tun möchte, solange er damit niemand anderem schadet.
Ich halte Regulierungen nicht für grundsätzlich schlecht. Sie schärfen beim Bürger das Risikobewusstsein. Ein ganz anderes Beispiel: In letzter Zeit ist das leicht erhältliche Schmerzmittel Paracetamol sehr in Verruf geraten, wegen starken Nebenwirkungen bei langfristiger Einnahme. Nun fordern einige Mediziner die Einführung einer Verschreibungspflicht für Paracetamol. Bei verschreibungspflichtigen Medikamenten ist dem Patienten klar: das sind keine Brausetabletten, die sollte ich vorsichtig einnehmen.

Für mich selbst würde ich sagen, dass ich komplett auf staatliche Regulierungen verzichten könnte, da ich mich als den mündigen Bürger sehe, den du beschreibst. Das geht von der Helmpflicht bis zu Glühlampen und gekrümmten Gurken. Ich sehe aber das Gros der Menschen als verantwortungslos, andern gegenüber und sich selbst gegenüber. Daher wäre ich schon für eine Skihelmpflicht, sie könnte ja genau wie in Italien (oder war es Österreich?) vorgeschrieben, aber Verstöße nicht verfolgt werden. Wie gesagt, zur Schärfung des Risikobewusstseins. Erstaunlicherweise haben gerade die Länder eine Helmpflicht (zumindest für Kinder), die im Gegensatz zu Deutschland alles andere als überreguliert sind, siehe Karte: https://skihelmetest.de/skihelmpflicht.html (Italien, Kroatien, Slowenien, Polen).

Zumindest für Kinder sollte eine Helmpflicht bestehen, denn sie sind eben noch keine mündigen Bürger, sondern abhängig davon, dass ihre Erziehungsberechtigten Verantwortung haben.

Viele Grüße
Schneelo

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von starli » 18.11.2014 - 18:00

Schneelo hat geschrieben:Ein Argument für eine Skihelmpflicht sehe ich aber: es gibt keinerlei Knautschzone. Wenn ich als Fahrradfahrer in einer Frontalkollision verwickelt bin, habe zumindest einen Abstand von einem halben Meter durch den Vorderreifen, der schon einmal die Kollision abschwächt, sowie einen Lenker zum Halten. Als Skifahrer donnert man hingegen ohne Sicherheitszone in das Hindernis.
Ja, weil ja Frontalkollisionen beim Skifahren so häufig auftreten? Gibts doch so gut wie kaum.

Außerdem hat man beim Skifahren gewöhnlich wesentlich mehr Knautschzonen als beim Radfahren:
- der Boden (Pisten, Schnee) ist beim Skifahren meist viel weicher als beim Radfahren (Asphalt, Erdboden)
- es gibt beim Skifahren im Gegensatz zum Radfahren wesentlich seltener Objekte, an denen man sich verletzten kann (weniger Steine, keine Kanaldeckel, keine Bordsteine usw.)
- man trägt für gewöhnlich wesentlich dickere Kleidung beim Skifahren und auch an Stellen, wo Radfahrer gewöhnlich nichts tragen

und ganz wichtig bei dem Vergleich ist hier m.E. die komplett andere Bewegungsart:
- beim Radfahren befindet man sich gewöhnlich weiter über der Erde als beim Skifahren, wo man direkt auf dem Boden steht
- beim Radfahren sitzt man gewöhnlich und beugt sich üblicherweise mit dem Kopf weit nach vorne - im Falle eines Unfalls ist es somit wesentlich häufiger, dass man dann mit dem Kopf voraus über den Lenker fliegt (Schlagloch, Hinderniss, ..). Beim Skifahren steht man relativ aufrecht, die Beine breiter und gleichgewichtsstabilisierender, die Arme breiter und stabilisierender und mit dem Kopf oben bzw. nur gering nach vorne gebeugt. Es gibt so gut wie keine Gründe, dass man beim Skifahren auf die gleiche Art und Weise "nach vorne fliegt", wie es beim Radfahren häufig der Fall wäre, maximal vielleicht noch bei Skirennfahrern.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: AW: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von whiteout » 18.11.2014 - 19:32

Mit dem Rad fahre ich aber in der Regel nie schneller als 35 km/h - Mit den Ski fast immer.

Ich fahre aus Überzeugung mit Helm Ski, und werde auch beim Rad in Zukunft mehr darauf schauen den Helm aufzusetzen. Nach einem schweren Sturz vor 2 Wochen (Beim MTB fahren einen kleinen Drop nehmen wollen, viel zu langsam gewesen und mehr oder weniger einfach abgestürzt und überschlagen) verdanke ich dem !! Teilweise Gebrochenen!! Helm das ich mit ein paar Schnitt und Schürfwunden im Gesicht und ohne Kieferbruch wieder aus dem Wald kam.

War auch mehr ein Versuch mit der Ausrüstung (Integralhelm und Downhillrad) eines Bekannten und ohne hätte ich das nie gemacht aber ich werde in Zukunft auch beim Radfahren darauf achten meinen Helm aufzusetzen.

Wer sich beim Skifahren die Ommel hinschlägt und dann jammert weil er keinen Helm aufhatte ist selbst schuld :sauer:
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: AW: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von starli » 19.11.2014 - 17:29

whiteout hat geschrieben:Wer sich beim Skifahren die Ommel hinschlägt und dann jammert weil er keinen Helm aufhatte ist selbst schuld :sauer:
Käm mir auch nicht in den Sinn, da jemand (anders) die Schuld zu geben...?!
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2222
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Martin_D » 19.11.2014 - 18:29

j-d-s hat geschrieben: Wobei ich da zugeben muss, dass ich in dieser Sache eh einen sehr liberalen Ansatz habe, ich halte bspw. auch die Helmpflicht für Motorräder und andere Zweiräder (Mofas etc.) für falsch. Wenn der Motorradfahrer nen Unfall hat und sich den Kopf aufschlägt, ist das erstmal sein Problem. Es ist nicht Aufgabe des Staates, mündige, für sich selbst verantwortliche Bürger vor sich selbst zu schützen. Jeder hat das Recht, selbst zu entscheiden, was er tun möchte, solange er damit niemand anderem schadet.
Ganz so einfach ist es nicht. Wenn es einen Unfall eines Motorrads mit einem Auto gibt, und der Motorradfahrer verunglückt tödlich, kann das, selbst wenn der Motorradfahrer der Schuldige ist, zu schweren psychischen Belastungen für den Autofahrer kommen. Und sicher sind tödliche Verletzungen wahrscheinlicher, wenn der Motorradfahrer keinen Helm trägt. Von daher stimme ich dem nicht zu, dass ein Motorradfahrer ohne Helm niemand anderem damit schadet.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Gruwe
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 02.01.2014 - 19:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Gruwe » 22.11.2014 - 20:30

Hallo,

ich habe mal A ausgewählt.

Hab vor ca. 13-14 Jahren das Skifahren gelernt, da hat man so gut wie nie einen Skifahrer mit Helm gesehen. War dann 10 Jahre nicht in Skiurlaub und jetzt schon zweimal nicht mehr.
Ich fand den Helm von Anfang an eine gute Idee und habe direkt auch selbst einen getragen und musste auch feststellen, dass ich mich aus heutiger Sicht viel sicherer fühle und der Helm mich auch in keinster Weise
beim Skifahren stört. Heute sieht man ja auch mehr Leute mit Helm als ohne, was ich eine erfreuliche Entwicklung finde.

Gegen eine allgemeine Helmpflicht habe ich nichts und würde diese auch begrüßen. Natürlich kann man auch begründen, dass Erwachsene soweit in der Lage sein sollten, dies für sich selbst zu entscheiden. Allerdings zweifle ich
hierbei auch an, dass immer alle das RIsiko (welches ja auch vorhanden ist) schlecht einschätzen können (vor allem die Urlaubs-Skifahrer, zu denen ich auch gehöre). Gerade bei den Urlaubern ist auf der Hütte mal auch schnell
1-2 Bier dabei (ansich in Ordnung, mach ich ja auch), was das Risiko schon noch ein wenig erhöht. Da wird dann noch das eigene Können überschätzt und der Urlauber, der 1-2 Wochen Ski im Jahr fährt, hat meines Erachtens auch
nicht immer so die 100% Kontrolle über seine Skier.

Was meiner Meinung nach aber mindestens sein müsste, wäre eine Helmpflicht für Schutzbefohlene, insbesondere Kinder. Diese können das Risiko bzw. die Gefahr noch am wenigstens einschätzen und grad die Kleinen sind für ihr Alter ja auch
immer recht flott unterwegs, weil kaum Angst vorhanden ist. Weiterhin werden diese anschließend auch an den Helm gewöhnt sein und diesen sowieso benutzen.

Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Skifahrine » 19.02.2019 - 16:01

Ich bin über einen Verweis in einem anderen Thema auf diese Umfrage gestoßen.

Irgendwie fände ich es interessant, wenn die Umfrage jetzt - 10 Jahre später - nochmal neu gestartet würde. Und auch mit der zusätzlichen Option: Ich habe meine Meinung gegenüber vor 10 Jahren geändert/nicht geändert.

Denn allgemein finde ich, dass in den letzten Jahren die Helme stark zugenommen haben (Ja... ok... ich auch... :lol: ) bis fast 100 %
Interessant finde ich aber auch, wie unterschiedlich das in verschiedenen Ländern zu sehen ist.
Im Januar war ich eine Woche in Südtirol skifahren. In der ganzen Woche habe ich exakt 3 Leute ohne Helm gesehen. Alle anderen mit Helm.
Anfang Februar dann 1 Tag in La Bresse: Und siehe da: Fast die Hälfte ohne Helm! (Und das gerade bei den z.T. extrem schlecht skifahrenden Franzosen! Kann mir das eigentlich wer erklären, warum die so schlecht fahren?)
Letzten Samstag auf dem Feldberg waren es dann auch wieder sehr viele mit Helm, aber doch immer mal wieder welche ohne. Geschätzt würde ich sagen 95 % Helmträger.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skifahrine für den Beitrag:
Latemar

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3732
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von 3303 » 19.02.2019 - 16:13

Skifahrine hat geschrieben:
19.02.2019 - 16:01
Anfang Februar dann 1 Tag in La Bresse: Und siehe da: Fast die Hälfte ohne Helm! (Und das gerade bei den z.T. extrem schlecht skifahrenden Franzosen! Kann mir das eigentlich wer erklären, warum die so schlecht fahren?)
Vielleicht, weil unter den Franzosen tendenziell häufiger eine lässigere Mentalität anzutreffen ist.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 556
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von icedtea » 19.02.2019 - 16:22

Am Wochenende in Willingen ist uns auch eine im Vergleich zu Österreich oder Südtirol deutlich niedrigere Helmquote aufgefallen, vielleicht weil einige Leute denken, im Mittelgebirge wird schon nicht so viel passieren :?

Ich selbst habe aus zwei Gründen auf Helm umgestellt:

Der Althaus-Unfall (ab da hat die Helmzahl rasant zugenommen)
Die eigenen Kinder mit Helm auf der Piste (schwer ihnen glaubhaft zu machen, dass man einen tragen soll, wenn man selbst keinen trägt :wink: )

Inzwischen kann ich es mir nicht mehr ohne vorstellen :!:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 142
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Rennstier » 19.02.2019 - 17:28

Ich hab im Januar in La Rosiére auch einige Franzosen ohne Helm gesehen, sogar einige Kinder sind ohne Helm rumgefahren, was meiner Meinung nach gar nicht geht. Ich persönlich fahre schon immer mit Helm und würde auch niemals ohne fahren, allein schon wegen der Kälte. Eine Helmpflicht für Kinder und Jugendliche bis 16 oder 18 Jahren fände ich sinnvoll, als Erwachsener sollte man allerdings schon noch selbst entscheiden dürfen.

Schusseligkite
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Schusseligkite » 19.02.2019 - 20:31

icedtea hat geschrieben:
19.02.2019 - 16:22

Ich selbst habe aus zwei Gründen auf Helm umgestellt:

Der Althaus-Unfall (ab da hat die Helmzahl rasant zugenommen)

Aus „Skifahrer mit Helm verursacht Unfall und erleidet dabei schwere Kopfverletzungen“ die Schlussfolgerung zu ziehen,
dass man mit Helm fahren sollte, finde ich merkwürdig.
Schade, dass die Helmtragequote gestiegen ist, aber nicht die Umsicht.
Die eigenen Kinder mit Helm auf der Piste (schwer ihnen glaubhaft zu machen, dass man einen tragen soll, wenn man selbst keinen trägt :wink: )
Alles, was die Kinder machen sollen, was du selbst? Und was sie nicht dürfen (Auto fahren, Alkohol trinken...) unterlässt du?

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 556
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 374 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von icedtea » 19.02.2019 - 21:17

Schusseligkite hat geschrieben:
19.02.2019 - 20:31
icedtea hat geschrieben:
19.02.2019 - 16:22

Ich selbst habe aus zwei Gründen auf Helm umgestellt:

Der Althaus-Unfall (ab da hat die Helmzahl rasant zugenommen)

Aus „Skifahrer mit Helm verursacht Unfall und erleidet dabei schwere Kopfverletzungen“ die Schlussfolgerung zu ziehen,
dass man mit Helm fahren sollte, finde ich merkwürdig.
Schade, dass die Helmtragequote gestiegen ist, aber nicht die Umsicht.
Die eigenen Kinder mit Helm auf der Piste (schwer ihnen glaubhaft zu machen, dass man einen tragen soll, wenn man selbst keinen trägt :wink: )
Alles, was die Kinder machen sollen, was du selbst? Und was sie nicht dürfen (Auto fahren, Alkohol trinken...) unterlässt du?
Offen gestanden kann ich deinem Beitrag (teilweise auch sprachlich) nicht ganz folgen :?

Das Fehlverhalten, dass zu einem Unfall führt, muss einen ja nicht davon abhalten zu der Erkenntnis zu kommen, dass ein Kopfschutz vielleicht hilfreich sein kann, wenn auch nicht muss (Beispiel Schuhmacher, bei dem auch der Helm nicht vor bleibenden Schäden geschützt hat).

Und dann vielleicht auch den Kindern an der ein oder anderen Stelle als Vorbild zu dienen, schadet wohl kaum. Den sonstigen Zusammenhang verstehe ich dann irgendwie auch nicht :?

Daneben habe ich auch andere Dinge am Helm zu schätzen gelernt z.B. das es am Kopf nicht mehr so zieht wie selbst mit einer Mütze :wink:

Bin übrigens gegen eine generelle Helmpflicht, das sollte jedem Erwachsenen selbst überlassen bleiben :!:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 3):
Latemarvetrioloflamesoldier
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 482
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Wurzelsepp » 19.02.2019 - 22:18

Ich bin auch gegen eine Helmpflicht, aber an den meisten Orten hat sich das Problem jetzt dann sowieso schon erledigt: In der CH sieht man in vielen Skigebieten kaum noch Skifahrer OHNE Helm, ganz ohne Zwang. Ich trage seit ich einen Helm besitze (etwa ein Dutzend Jahre) den Helm immer, ich finde ihn nebenbei auch sehr praktisch: Keine verrutschende Mütze, keine kalten Ohren, keine nasse/feuchte Mütze, nicht die Frage bei Sonnenschein "Mütze/Stirnband/nichts". Kurz, ich kann mir nicht mehr vorstellen, ohne Helm zu fahren und habe es auch nicht mehr vor.

Kinderobligatorium: Mir eigentlich egal, ich sehe aber kaum Kinder ohne Helm, darum wohl nicht mehr nötig.

Was in meinen Augen aber GAR NICHT geht (sieht man in der CH nicht mehr, in Italien aber häufig): Skilehrer ohne Helm!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1522
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Pancho » 20.02.2019 - 08:29

Ich finde, die Realität hat diese Diskussion überflüssig gemacht, wir haben fast „Komplette Behelmung“ auf den Pisten.

Wie schon geschrieben, ist der Helm zusätzlich zur Schutzfunktion auch noch die „bessere Mütze“.

Michaela_Bln
Massada (5m)
Beiträge: 14
Registriert: 10.01.2019 - 14:46
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Michaela_Bln » 20.02.2019 - 08:41

ich bin seit 2006 mit Helm unterwegs, denke jedoch wie die meisten hier, dass es jeder selbst für sich entscheiden muss.

Alleine für ne warme trockene Rübe möchte ich den Helm schon nicht missen.
Liebe Grüße, Michaela

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1774
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Latemar » 20.02.2019 - 08:53

Wurzelsepp hat geschrieben:
19.02.2019 - 22:18
.
Was in meinen Augen aber GAR NICHT geht (sieht man in der CH nicht mehr, in Italien aber häufig): Skilehrer ohne Helm!
Ganz Deiner Meinung. In Südtirol kaum, im Trentino extrem häufig.
Michaela_Bln hat geschrieben:
20.02.2019 - 08:41
ich bin seit 2006 mit Helm unterwegs, denke jedoch wie die meisten hier, dass es jeder selbst für sich entscheiden muss.
Alleine für ne warme trockene Rübe möchte ich den Helm schon nicht missen.
Sehe ich genauso.
Trage übrigens seit 2001 Helm.



Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von snowflat » 20.02.2019 - 09:25

Der Helm ist auch ein guter Schutz für den Kopf wenn man aus den ollen Blechbüchsen alter 4er oder 6er EUB's aussteigt in denen man nicht gescheit stehen kann :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag (Insgesamt 6):
icedteaflamesoldierEKLMartin_DAeternusGIFWilli59
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1701
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von danimaniac » 20.02.2019 - 09:32

Davon, und von Leuten die zu früh den Bügel im Sessellift runterreißen (wenn ich nichtmal richtig sitze) kommen die meisten Spuren auf meinem Helm. Alle anderen Spuren sind von Leuten die ihre Ski horizontal auf der Schulter tragen und sich auf einmal drehen und mit ihren Stöcken gestikulieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag (Insgesamt 4):
LatemarPanchovetrioloflamesoldier
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1774
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Latemar » 20.02.2019 - 09:37

danimaniac hat geschrieben:
20.02.2019 - 09:32
Davon, und von Leuten die zu früh den Bügel im Sessellift runterreißen (wenn ich nichtmal richtig sitze) kommen die meisten Spuren auf meinem Helm.
dito
Das sind aber dann auch die, die 100m vorher krampfhaft selbigen Bügel wieder mit Gewalt hochreißen.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1522
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 461 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Pancho » 20.02.2019 - 09:42

danimaniac hat geschrieben:
20.02.2019 - 09:32
Davon, und von Leuten die zu früh den Bügel im Sessellift runterreißen (wenn ich nichtmal richtig sitze) kommen die meisten Spuren auf meinem Helm. Alle anderen Spuren sind von Leuten die ihre Ski horizontal auf der Schulter tragen und sich auf einmal drehen und mit ihren Stöcken gestikulieren.
+ einmal auf der Terasse einer Hütte mit Schwung auf eisiger Stelle ausgerutscht, nach hinten auf den (behelmten) Kopf geknallt -> führte zum Ausmustern des Helms, war ein heftiger Schlag. Seit dem setze ich immer den Helm auf, wenn ich aufs Klo gehe. Running Gag bei uns... :lach: :mrgreen:

MrSkilift
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 25.03.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von MrSkilift » 07.04.2019 - 12:50

Also ich trage immer und schon immer beim skifahren einen Helm. Dieser hat meinen Kopf schon ein paar mal vor Verletzungen geschützt wie z.B Letztens auf der Steinplatte wo ich in ne spurrille gekommen bin und mich Überschlagen habe. Bin allerdings zum Glück am ende in einem Schneebuckel gelandet. Dank Helm musste ich also nicht mitm Heli abtransportiert werden. Darum würde ich jedem empfehlen einen Helm zu tragen! Helmpflicht mindestens für Kinder.
Zuletzt geändert von MrSkilift am 27.04.2019 - 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
MrSkilift

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1307
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Chense » 23.04.2019 - 12:24

Dass ich den Thread erst jetzt gesehen habe ...

Ich war früher ein überzeugter mit Helm Fahrer ... inzwischen bin ich genauso überzeugter Mützenfahrer

Warum? Ich finde es einfach angenehmer am Kopf und meine grösste Sorge beim Skifahren wäre dass mir einer reinfährt ... nachdem ich aber zu 99% in Gebieten unterwegs bin wo das relativ unwahrscheinlich ist trage ich den Helm auch im anderen % der Fälle aus Gewohnheit nichtmehr.

Die Einführung einer Helmpflicht auch für Kinder halte ich persönlich für eine Bevormundung die mir zu weit gehen würde. Ich selbst würde meinen Kindern bis sie sicher skifahren einen Helm aufsetzen und dann sollen sie selbst entscheiden ob sie wollen oder nicht.

PS: Warum sollte man Skilehrern etwas vorschreiben wenn man es anderen nicht vorschreibt? Zumindest bei Kursen mit Erwachsenen
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 23.04.19 - 15 Skitage, 11 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele, 3x Damüls, 1x Ehrwalder Alm

Bolli
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 18.11.2018 - 18:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von Bolli » 20.05.2019 - 22:20

Antwort C

Ich trage einen Helm, finde es aber jedem selber überlassen ob er einen anziehen will.
Bei den Kindern ebenso. Allerdings würde ich meiner Tochter nicht erlauben ohne Helm zu fahren. Trotzdem bin ich gegen noch mehr Vorschriften, soll jeder selber entscheiden was ihm seine Gesundheit wert ist.
Scuol + Savognin

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 827
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von valdebagnes » 21.05.2019 - 17:25

Hab gerade meine eigene Umfrage nach 10 Jahren wieder entdeckt und würde mich wieder für C entscheiden. Hat mich in den letzten 10 jahren gut geschützt.
Hab mir diesen Winter mal wieder einen neuen geholt.
Wieder klassisch mit Skibrille also ohne Visier.
Der Preis war nicht das ausschlaggebende Kriterium, mehr das Gewicht und die Tatsache, das ein Visier nicht so dicht schließt wie eine Skibrille.

Was habt ihr mittlweweile für ein Modell? Mit oder ohne Visier und warum?
Vorteile/Nachteile, nächstens mal wieder ein anderer...
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1701
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Umfrage: Helmpflicht

Beitrag von danimaniac » 21.05.2019 - 18:08

Ohne Visier.
Erstens: freie Brillenwahl
Zweitens: Visierhelm sieht scheiße aus
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste