Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Tipp für Skischloss

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 951
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Tipp für Skischloss

Beitrag von markman » 07.07.2011 - 17:26

Moin zusammen,

da ich gerade aus Bispingen (Skihalle) wiederkomme und mir die Leihski während einer Kaffeepause geklaut worden sind, werde ich mir doch endlich mal ein Skischloss kaufen. Unglaublich, da war ich 10 Minuten einen Kaffee trinken und dann fehlten Ski und Stöcke. Noch unglaublicher war, dass es dem Snowdome total egal war, ob die weg sind. Anscheinend ist die Haftungsfrage kein Problem. Wer aber nimmt einen 3 Jahre alten Atomic SX10 aus einer Skihalle mit?

Nun zum Schloss: Auf Amazon sind einige zu bekommen, doch sehen die irgendwie klobig aus. Es muss nun nicht non plus ultra Schloss sein, aber wenigstens in der Jackentasche reinpassen. Geld und Handy nehmen schon genug Platz weg, also ein flaches Schloss wäre gewünscht, Tipp?

Danke!

Grüße,
Markman
bislang 6x Ischgl, 13x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis


Benutzeravatar
TBFilms
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 126
Registriert: 26.10.2006 - 17:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von TBFilms » 07.07.2011 - 18:17

Das Modell von Burton ( http://media.rei.com/media/vv/e6d2d8cc- ... 4ebea8.jpg ) taugt nichts; Finger weg!

Nach einem Tag war's hin. Jetzt kann ich es mit den Fingern aufhebeln.... :sauer:
"Carven ist immer Extrem; ists net Extrem ist es kein Carven"

Benutzeravatar
Huppi
Moderator
Beiträge: 3234
Registriert: 09.01.2006 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bad Tölz
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Huppi » 07.07.2011 - 20:21

Versuchs mal damit:
http://www.amazon.de/ABUS-Fahrradschlos ... 781&sr=8-2
allerdings ein Schloss nur für kurze Zeit - also 100%ige Sicherheit gibt es nie. Aber das Risiko lässt sich minimieren.
Being awesome is awesome!

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8362
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Af » 07.07.2011 - 20:57

Hier geht es nur, dass ein Dieb etwas mehr Zeit bräuchte... der nimmt sich dann lieber das daneben stehende Paar ohne viel Aufwand zu haben.

Das Schloss von Laurie ist handlich, klein und einfach in der Handhabung...
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Benutzeravatar
CHEFKOCH
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1784
Registriert: 16.11.2007 - 23:21
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zeitz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von CHEFKOCH » 07.07.2011 - 22:17

Also ich hab auch so ein Schloss wie das Fahrradschloss von Amazon ( nur von K2 )
Es ist günstig und handlich, und wie Af schon sagt, es reicht aus damit die Ski neben dir " entwendet werden " ( ok, warscheinlich würde schon ein besseres Taschenmesser reichen um den Draht durchzuschneiden )
Vorteil vom Zahlenschloss, man kann den Schlüssel nicht verlieren, und man bekommt es auch mit Handschuhen auf.

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 933
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 16.07.2011 - 03:54

Auch ich habe das Schloß von ABUS und nutze es im Winter und im Sommer.
Es ist klein und leicht und paßt in jede Tasche, außerdem gibt es kein Schließzylinder der bei Frost einfrieren könnte.
Natürlich darf man von dem Drahtseil keine Wunder erwarten, aber es macht das Mitnehmen des Sportgerätes schonmal nicht mehr so einfach und das reicht meistens schon.
Gruß
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8362
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Af » 16.07.2011 - 12:41

Abus? Das ist alles das selbe Chinageraffel und es pappt nur Abus, Burton, Icetools, Jägermeister etc. drauf. Glaub blos ned nur wegen dem Namen ists besser...
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6216
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

AW: Tipp für Skischloss

Beitrag von Seilbahnjunkie » 16.07.2011 - 17:39

Pass aber blöd auf mit so einem Schloss. Ich hatte mal eins mit Zahlencode und das hat sich beim Schließen irgendwie verstellt. War ich vielleicht froh, dass ich es nicht vernünftig fest gemacht habe und die Schi einfach rausziehen konnte. Aber das Schloss hängt wahrscheinlich noch immer am Stubaier.
Jetzt hab ich eins mit Schlüssel und immer zwei Schlüssel dabei. Bevor ich es zu mache schaue ich immer nach ob noch ein Schlüssel da ist.

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 933
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: AW: Tipp für Skischloss

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 17.07.2011 - 04:32

Seilbahnjunkie hat geschrieben:Pass aber blöd auf mit so einem Schloss. Ich hatte mal eins mit Zahlencode und das hat sich beim Schließen irgendwie verstellt. War ich vielleicht froh, dass ich es nicht vernünftig fest gemacht habe und die Schi einfach rausziehen konnte. Aber das Schloss hängt wahrscheinlich noch immer am Stubaier.
Jetzt hab ich eins mit Schlüssel und immer zwei Schlüssel dabei. Bevor ich es zu mache schaue ich immer nach ob noch ein Schlüssel da ist.
Meine Erfahrung ist halt eine andere.
Ich hatte mal für einen Leihski ein Schloß vom Skiservice.
Großartig, ich habe dann im dicken Schneetreiben das Zylinderschloß erst mit den Händen und später sogar mit meinem Atem enteist um den Schlüssel nach einer Pause wieder drehen zu können :angry:
Sehr zur Belustigung aller andern, die sich gefragt haben, warum lutscht der Onkel sein Schloß :wall: :wall: :wall:
Das Zahlenschloß von ABUS oder wer das auch immer herstellt war bisher besser :ja:
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6216
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Seilbahnjunkie » 17.07.2011 - 06:14

Zugegeben, solche Verhälltnisse hatte ich seit ich das Ding habe nicht mehr. Irgendwie war's bei mir die letzten Jahre immer viel zu warm.

Benutzeravatar
ossi-florian
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 13.12.2011 - 12:32
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von ossi-florian » 22.12.2011 - 19:07

Moin,

Die Idee mit dem Schloss ist gut... aber ich kenne ne bessere:

Fahrt nicht allein und tauscht die Ski mit euren Kollegen... und dann stellt ihr die Ski anders in einen anderen Ständer... Unterschiedliche Ski klaut keiner.

Auch das mit dem "Vertuen" kann dann nicht passieren. Und Skistöcke.... sind eh egal... Die gibt es eh meistens "Gratis" zum Ski beim Skikauf oder kosten nur 15€.... Teurere Skistöcke machen (finde ich) keinen Sinn.

Bis denne,

Florian
Skigebiete 2002-2016: Arntal Südtirol, Davos Schweiz, Fiesch Schweiz, St. Engelmar, Großer Arber, Steinplatte, Hochkössen, Gerlitzen, Winterberg, Skihalle Bottrop
Kitzsteinhorn, Saalbach-Hinterglemm, Schmittenhöhe, Zillertal-3000, Zillertal - Königsleiten, Silvretta Montafon, Skiwelt, Skicircus, Skihalle Neuss


Bögli wo mögli!!!!

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Whistlercarver » 22.12.2011 - 19:26

ossi-florian hat geschrieben: Und Skistöcke.... sind eh egal... Die gibt es eh meistens "Gratis" zum Ski beim Skikauf oder kosten nur 15€.... Teurere Skistöcke machen (finde ich) keinen Sinn.
Denn Händler der die Skistöcke gratis dazu gibt beim Skikauf musst du mir mal zeigen, genauso die 15€ Stöcke. :roll:

Egal sind die Skistöcke bei einem Preis von 100€ nicht mehr wirklich und unter 50€ bekommt man auch nicht wirklich welche.

Benutzeravatar
TBFilms
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 126
Registriert: 26.10.2006 - 17:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von TBFilms » 22.12.2011 - 22:52

ossi-florian hat geschrieben:Moin,

..... Fahrt nicht allein und tauscht die Ski mit euren Kollegen... und dann stellt ihr die Ski anders in einen anderen Ständer... Unterschiedliche Ski klaut keiner.

Auch das mit dem "Vertuen" kann dann nicht passieren. .....
Versuch' das mal mit 'nem Board...... :roll:

Gruess, TBFilms
"Carven ist immer Extrem; ists net Extrem ist es kein Carven"


Benutzeravatar
Temic
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2011 - 17:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Temic » 23.12.2011 - 23:10

Ich bin oft in Bispingen. Ich glaube, deine Ski wurden einfach vom Personal geräumt, die machen das oft. Oder jemand hat sie einfach verwechselt (alle Ski aus dem Verleih sehen doch gleich aus :lol: ), aber ich glaube nicht, dass jemand sie klauen würde :D ! Bei mir hat jemand dort sogar mal die Skistöcke von Leki genommen, hat mit den Stöcken aus dem Verleih verwechselt. Später wurden sie zum Glück gefunden.

Also für Bispingen oder für Leihski brauchst du definitiv kein Skischloss ;D . Für Notfall gibt es dort überall Kameras...

Benutzeravatar
ossi-florian
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 152
Registriert: 13.12.2011 - 12:32
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von ossi-florian » 30.12.2011 - 10:31


Versuch' das mal mit 'nem Board...... :roll:

Gruess, TBFilms
Hmm jetzt wisst ihr warum ich kein Snowboard fahre... Ist sicherlich ne geile sache - keine Frage aber ich habe einfach keine Lust auf Ziehwege, Liften.....und man kann halt keine Ski tauschen *g*
Nicht Persönlich nehmen!

Gruß,

Florian
Skigebiete 2002-2016: Arntal Südtirol, Davos Schweiz, Fiesch Schweiz, St. Engelmar, Großer Arber, Steinplatte, Hochkössen, Gerlitzen, Winterberg, Skihalle Bottrop
Kitzsteinhorn, Saalbach-Hinterglemm, Schmittenhöhe, Zillertal-3000, Zillertal - Königsleiten, Silvretta Montafon, Skiwelt, Skicircus, Skihalle Neuss


Bögli wo mögli!!!!

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von beatle » 24.02.2012 - 20:19

Bin jetzt auch auf der Suche und nehme mittlerweile die Skistöcke sogar mit auf die Toilette, auch die Skier stell ich meist noch in den Vorraum.
Grund: 2 Minuten genügten in Saalbach-Hinterglemm, dass die Stöcke von meinem Bruder (LEKI, 5 Jahre alt) vor der Toilette geklaut wurden. Ich stand mit dem Rücken zu den Skistöcken. Des weiteren sind insgesamt 5 getrennt gestellte Paare an Stöcken bei den Apresskiläden "Bauers, Goaß-Stall u. a. " abhanden gekommen, sowie ein getrennt gestelltes Paar (das heißt zwei unterschiedlich miteinander gestellte Skier). Dabei war ein Ski 150cm und einer 170cm :!: :!:
Die Freunde haben natürlich sofort Anzeige erstattet. Die Polizei in Saalbach meinte daraufhin nur, dass das öfter passiere und sie vielleicht die Skier noch einsammeln werden, falls sie irgendwo abgestellt würden. Ich habe daraufhin meine Skier 20 Höhenmeter über den Hütten gelagert (einen Ski) und den anderen Ski in der Nähe der Hütte z. T. im Schnee vergraben. Mag vielleicht übertrieben klingen, aber einen Freeride-Tourenski mit Tourenbindung (Neupreis 700 Euro) einfach so hinzustellen scheint mir sehr unsicher.

Jetzt dachte ich auch an ein Schloss um die Skier auch Mittags an der Hütte beruhigter stehen zu lassen - abends hilft das gegen organisierte Kriminalität natürlich auch nicht - und die gibt es laut Polizeit dort tatsächlich - aber gegen Besoffene mag es etwas helfen.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3697
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Jens » 24.02.2012 - 22:08

Ich benutze einen Safeman.
Tiefschnee muss gewalzt sein

Benutzeravatar
Sammy_S
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 26.02.2012 - 16:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Sammy_S » 27.02.2012 - 16:55

Ich benutze auch einen Safeman. Ist preislich so bei 15 Euro anzusetzten. Mehr zu investieren hab ich nie für nötig gehalten, da solch Schlösser ja eh einfach nur dem möglichen Dieb Zeit kosten soll.. Dann nimmt er lieber ein paar andere Ski wenn er schon solch ein Schloss sieht meiner Meinung nach reicht das somit völlig aus.

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 913
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Kreon100 » 23.08.2018 - 01:39

altes Thema gleiche Problem. wollte mir Mal so ein Schloss von Abus mit Drahtseil und Zahlenschloss (friert nicht ein, Schlüssel geht nicht verloren) zulegen, um an der Talstation beim Après Ski mal eine gewisse Sicherheit zu haben. Bringt aber nur was, wenn man das Schloss dauernd für den Fall der Fälle dabei hat. Daher sollte es nicht so schwer und nicht so "tüddelich" sein.

Gibt es hier seitdem letzten Post neue Erkenntnisse und Erfahrungen, positiv oder negativ?


Benutzeravatar
gamblealpin
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 18.10.2013 - 09:41
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von gamblealpin » 23.08.2018 - 10:13

Ich freue mich immer, wenn ein Mitfahrer eines der zahlreichen Drahschlösser (analog Abus oben) im Rucksack hat, und die Ski/Boards der ganzen Mannschaft damit sichert. Wirklich "sicher" sind die Dinger aber allesamt nicht. Aber ein 2kg Bügel/Falschloss will bestimmt niemand mitführen.

Alternativtipp: eigene Ski mit jeweils einem Ski eines Mitfahrers jeweils als ungleiches Pärchen mit Abstand im Ständer abstellen. Einzelne Latten klaut niemand und eine Verwechslung wird dadurch auch ausgeschlossen. Das funktiniert aber auch nur, bei gut gefüllten Ständern. Wenn du und dein Kumpel alleine im Schirm dem Apres Ski fröhnt machts keinen Sinn :lol:

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von starli » 23.08.2018 - 12:19

Hatte vor kurzem eines bei Amazon gesucht (und bestellt), allerdings wollte ich explizit kein Zahlenschloss haben, bei den meisten liest man dann auch, dass man die Nummer erfühlen kann.

Generell kann man die meisten wohl mit wenig Werkzeug aufmachen oder abschneiden. Glaub heutzutage ist das alles das gleiche Glumb made in China, da ists schon egal, ob du mehr oder weniger ausgibst.

.. und zur Abschreckung tut's dann das billigste genauso ..

Das nächste ist, dass man heutzutage oftmals die Bindungen mit einem Handgriff rausschieben kann - da nützt einem dann so gut wie kein Schloss, egal wie gut es ist ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 913
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Kreon100 » 23.08.2018 - 14:06

starli hat geschrieben:
23.08.2018 - 12:19
Hatte vor kurzem eines bei Amazon gesucht (und bestellt), allerdings wollte ich explizit kein Zahlenschloss haben, bei den meisten liest man dann auch, dass man die Nummer erfühlen kann.

Generell kann man die meisten wohl mit wenig Werkzeug aufmachen oder abschneiden. Glaub heutzutage ist das alles das gleiche Glumb made in China, da ists schon egal, ob du mehr oder weniger ausgibst.

.. und zur Abschreckung tut's dann das billigste genauso ..

Das nächste ist, dass man heutzutage oftmals die Bindungen mit einem Handgriff rausschieben kann - da nützt einem dann so gut wie kein Schloss, egal wie gut es ist ;-)
Sehe ich alles genauso, es soll einen Dieb auf andere Gedanken bringen und vor allem die Honks daran hindern, aus Versehen die falschen Skier zu greifen. Ich habe es schon erlebt, dass meine Skier weg waren und abends aber noch ein paar Skier aus dem Verleih einsam an der Hütte standen. Die habe ich dann da hin gebracht und nach ein paar Tagen haben die sich gemeldet, dass ein Idiot meine Skier zurück gebracht hat, es sei ihm gar nicht aufgefallen, dass das andere waren. :freak:

Allerdings habe ich bei Schlüssel-Schloss die Sorge, dass auf der Hütte bei -15°C das Schloss einfriert, daher habe ich das ABUS mit 85 cm-Seil genommen. War eines der leichtesten

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Roymarcoi » 24.08.2018 - 10:14

Kreon100 hat geschrieben:
23.08.2018 - 14:06

Allerdings habe ich bei Schlüssel-Schloss die Sorge, dass auf der Hütte bei -15°C das Schloss einfriert, daher habe ich das ABUS mit 85 cm-Seil genommen. War eines der leichtesten
Ist denke ich ne gute Wahl. Meins ist von Dakine....bin damit zufrieden. Ist klein, relativ leicht und passt gut in die Jackentasche. Wie ihr schon sagt, wer es öffnen will, schafft das auch.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von starli » 24.08.2018 - 12:09

Kreon100 hat geschrieben:
23.08.2018 - 14:06
Allerdings habe ich bei Schlüssel-Schloss die Sorge, dass auf der Hütte bei -15°C das Schloss einfriert
Sollte dann aber recht schnell wieder auftauen, wenn du's in die Hand nimmst oder ein bisschen reinhauchst, denke ich? Würde mich eher darum sorgen, den Schlüssel zu verlieren oder den Schlüssel abzubrechen ..

Und beim Zahlenschloss hätte ich die Sorge, dass es sich entweder von selbst verstellt oder irgendwer verstellt, um einen zu ärgern ;) (wenn man die Nummer leicht erfühlen kann)

Übrigens, in Russland nimmt man die Skier einfach mit ins Café, da ist dann ein Skiständer innen drin. So hat man seine Skier immer im Blickfeld.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 740
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Tipp für Skischloss

Beitrag von Spezialwidde » 24.08.2018 - 12:37

Ich hab so ein Seilschloss. Das ist selbstverständlich nicht das Ultimaratio aber es hat den Vorteil dass man es überall durchziehen kann und es lässt sich zu einer kleinen Scheibe zusammenrollen die bequem in eine Tasche im Skianzug passt.
Dateianhänge
111b96417620dc23bf8609cff0f84adf.jpg
111b96417620dc23bf8609cff0f84adf.jpg (16.81 KiB) 3959 mal betrachtet
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt


Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste