Ski kaufen; wenn ja, welche?

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln
Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von Ski-Larry » 23.11.2015 - 20:16

thun hat geschrieben:Niemand (!) brauche die Leki-Teile mit Schnellverschluss. Bei Stöcken reichen prinzipiell die billigsten Dinger, die man in die Finger bekommen kann. Wobei, teuer machen den Schnellverschluss vor allem die passenden Handschuhe.
Wer braucht denn die passenden Handschuhe? Sind ja Schlufen bei, die zu jedem Handschu passen.....
Möchte mal sehen, wie man dabei noch den tollen Leki-Verschluss los bekommt... :twisted:
Meine haben ausgelöst.....


Ich gebe Dir Recht, die braucht man nicht....
Die habe ich auch nur angegeben, als obere Preiskante, ist im Vergleich zu dem Rest halt preiswert
2017/18:[30] Neuss:9 :lach: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von Whistlercarver » 23.11.2015 - 21:20

Die Leki Stöcke fliegen weg sobald es nötig wird. Da muss man gar nichts machen.

Bezüglich Ski kauf wurde hier schon alles gesagt. Wenn man von jedem etwas nimmt dann wirst auch du das richtige für dich finden.

Snow4Carve
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 25.09.2010 - 17:38
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von Snow4Carve » 28.11.2015 - 17:46

Ich möchte doch noch mal auf das Thema Ski zurückkommen: was ist der große Unterscheid zwischen Sport- und Racecarver? Nur die Länge? Und was ist der Vorteil einer DoubleDeck-Bindung?

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 351
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von chatmonster » 30.11.2015 - 09:32

Double-Deck?? Keine Ahnung, wahrscheinlich Marketing Gag...

Unterschied Sport- / Race-Carver (GS??):
Grundsätzlich würde ich die Sportcarver als etwas vielseitiger sehen. Wendiger, kleinerer Radius (halt zwischen SL und GS). Das ganze kann aber schon etwas verwischen, wenn man einen Sportcarver untypisch lang oder einen Racecarver untypisch kurz wählt. Vom Aufbau her können beides hochwertige Ski sein (z.B. Head Magnum, schöner vielseitiger Ski in Sandwich-Bauart). Wenn man nicht aufpasst kann man unter beiden Bezeichnungen eher einfache Bauarten "angedreht" bekommen...
Schöne Grüße von Astrid

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Snow4Carve
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 758
Registriert: 25.09.2010 - 17:38
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von Snow4Carve » 30.11.2015 - 12:02

chatmonster hat geschrieben:Double-Deck?? Keine Ahnung, wahrscheinlich Marketing Gag...
Das ist z.B. eine Double-Deck Bindung --> https://www.outdoorxl.nl/atomic-redster ... oCs67w_wcB

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 351
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von chatmonster » 30.11.2015 - 12:26

Ok, ich habe jetzt mal Google bemüht, Doubledeck bezeichnet nicht die Bindung sondern den Gesamten Skiaufbau...
Bei meiner pauschalen Behauptung "Marketing-Gag" bleibe ich dennoch! 8)
Siehe auch Chips, Kers, Ufos von diversen anderen Herstellern (wobei ich da dem Doubledeck noch eher eine "Wirkung" zutrauen würde, da tatsächlich eine machanische Komponente)...
Schöne Grüße von Astrid

Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 558
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von bamigoreng » 04.12.2015 - 14:39

Bei den richtigen Atomic Rennskiern kann mit der Double-Deck Variante vorallem die longtiduale Flex-Eigenschaft des Skies beeinflusst werden :smilingplanet:

... oder einfacher gesagt, machts den Ski steifer oder weicher über die gesamte Länge. Mit Doubledeck werden die Richtungswechsel deutlich dynamischer sein (Trampolineffekt), dafür brauchts mehr Kraft und Druck um den Ski durchzubiegen.

EDIT: Übrigens finde ich die Systeme wie KERS usw. gar keinen Marketing-Gag. Gibt ja diverse Materialien welche sich zB versteifen bei einem Schlag (Protektoren), ansonsten aber weich sind. So ähnlich wird es wohl auch bei diesen HEAD Systemen sein. "Laden" Energie auf beim durchbiegen, und geben diese ab um wieder in die Ursprungsform zu kommen.
HEAD GS.RD 18/19 193cm | HEAD SL.RD 17/18 165cm | Stöckli FIS SX 15/16 190cm | Stöckli Y85 177cm

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

AndyGAP
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 243
Registriert: 07.03.2013 - 08:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Ski kaufen; wenn ja, welche?

Beitrag von AndyGAP » 04.12.2015 - 15:38

Snow4Carve hat geschrieben:Ich möchte doch noch mal auf das Thema Ski zurückkommen: was ist der große Unterscheid zwischen Sport- und Racecarver? Nur die Länge? Und was ist der Vorteil einer DoubleDeck-Bindung?
Eine gute Beschreibung der einzelnen Skitypen findest auf http://www.carving-ski.de/faq/ski-typ.php (etwas runterscrollen).

Racecarver sind neben den Slalomcarvern die sportlichsten Konsumenten-Modelle. Auch wenn "Race" draufsteht, sind diese Ski nicht für Rennen sondern für sportliche Fahrer gedacht. Der Atomic Redster GS zählt auch dazu. Racecarver haben einen relativ großen Radius und sind somit für weite Bögen bei höheren Geschwindigkeiten konstruiert. Dementsprechend sind es auch sehr ruhig laufende Ski mit hervorragendem Kantengriff (auch bei harten Bedingungen). Andererseits brauchen diese Ski auch einen kräftigen Fahrer, denn der Kantendruck kommt ja nicht von ungefähr. Slalomcarver sind ähnlich sportlich und griffig, haben einen wesentlich engeren Radius und werden maximal in einer Länge von 170cm gefahren. Dementsprechend sind sie für enge Bögen geeignet.

Sportcarver sind immer ein bisschen von allem, wobei es je nach Hersteller und Modell mal mehr in Richtung Slalomcarver und mal mehr in Richtung Race- oder Allmountaincarver geht. Mittlerweile ist die Auswahl innerhalb dieser Kategorie schon sehr groß und auch breitbandig, so dass man durchaus den Überblick verlieren kann. Sportcarver spielen vor allem dann ihre Stärken aus, wenn man einen Ski für alles sucht: morgens harte Piste, später aufgeweicht, nachmittags sulzig, am nächsten Morgen Neuschneeauflage. Natürlich muss man dabei auch Kompromisse eingehen: Ein Sportcarver wird nicht die Laufruhe und den Kantengriff eines Racecarvers oder die Wendigkeit eines Slalomcarvers erreichen. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass ein Normalo-Skifahrer diese Bereiche, wo man dann doch das jeweilige Race- oder Slalom-Modell bräuchte, regelmäßig erreicht.

Das Double-Deck von Atomic soll dem Ski einen steiferen Flex verpassen, was heißt, dass mehr Kraft erforderlich ist, um ihn durchzubiegen. Dementsprechend wird der gesamte Druck, den man auf den Ski ausübt, besser verteilt und der Kantengriff wird erhöht. Allerdings gibt es auch interessante Stimmen, dass das Double-Deck-Modell des Slalomcarcers von Atomic weniger sportlich und griffig wie sein Pendant ohne Double-Deck sein soll.

Edit:
EDIT: Übrigens finde ich die Systeme wie KERS usw. gar keinen Marketing-Gag. Gibt ja diverse Materialien welche sich zB versteifen bei einem Schlag (Protektoren), ansonsten aber weich sind. So ähnlich wird es wohl auch bei diesen HEAD Systemen sein. "Laden" Energie auf beim durchbiegen, und geben diese ab um wieder in die Ursprungsform zu kommen.
Richtig. Da steckt durchaus etwas dahinter. Und das lässt sich in "coole Worte" gefasst eben auch gut zu Marketingzwecken nutzen. Man sollte sich aber nicht zu viele Gedanken darüber machen, da jeder Hersteller seine Möglichkeiten hat, Flex und Torsion zu beeinflussen, Vibrationen zu verhindern etc.

Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: T-Bone98 und 2 Gäste