Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: schlitz3r, Huppi, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 192
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Lukaaas » 16.03.2017 - 18:01

Mir fällt da blos die Skibude im Pfinztal ein, aber echtes Bootfitting ist das nicht, der fräst dir halt was weg und erwärmt den Schuh wenn nötig.
Intersport und Co kannste hier in der Umgebung meiner Erfahrung nach knicken


Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von wellblech » 17.03.2017 - 07:46

Ich bin der Meinung, dass es sich lohnt für den AquaNovo zu fahren. Zur nächsten Saison werden aber sicherlich noch einige Händler dazukommen.
http://aquanovoboot.de/aquanovoboot-hae ... inden.html
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von wellblech » 13.12.2017 - 07:30

Nachdem die Schuhe jetzt übersommert haben, mein Fazit nach dem ersten Skitag der neuen Saison:
Der Aqua Novo Boot ist das Beste , das ich je an den Füssen hatte! Eingestiegen und glücklich auf den Brettern. Passform und Halt sind Klasse.

Zeisler hat sein Partnernetzwerk deutlich ausgebaut. Bei dem Konzept zu dem wirklich fairen Preis glaube ich, dass das Wachstum bei ihm noch nicht zu Ende ist.
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von ramon23 » 26.12.2017 - 01:56

Hab im November auch Aqua Novo Boots machen lassen ...und bin nach 3 Tagen jetzt in Zell am See sehr zufrieden mit den Schuhen. Kann den Ausführungen von @Wellblech nur beipflichten.
Hab meine in Gundelfingen bei Wolfgang Seeßle machen lassen, und war auch von der( für mich!) sehr guten Beratung angetan. Klare Empfehlung.
Gruß Nils

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Whistlercarver » 08.03.2018 - 21:18

Könnt ihr den Schuh immer noch empfehlen?
Kann man mit dem Schuh problemlos auch mal längere Zeit stehen/gehen?

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2343
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Pistencruiser » 08.03.2018 - 22:50

Mit den Schuhen gehst du genauso wie mit jedem anderen Skischuh auch. (Wobei es mir persönlich generell auf den Keks geht in den Dingern längere Strecken zu latschen) Was stehen angeht finde ich ihn irgendwie komfortabler als den Strolz den ich zuvor hatte - keine Ahnung wieso das so ist.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 12.03.2018 - 11:03

Hab meinen Termin nächsten Samstag und Sonntag geht es dann nochmal Richtung Österreich. Ich werde berichten. Bin selbst sehr gespannt.


Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von ramon23 » 12.03.2018 - 12:39

Darf ich fragen bei wem du die Schuhe machen lässt?

Gruß Nils

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 12.03.2018 - 13:23

Ich habe einen Termin bei Sport Schädlich in Aschaffenburg. Das ist der einzige Händler im Großraum Frankfurt.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Whistlercarver » 23.03.2018 - 20:43

Habe mir heute meinen Aqua Novo Boot machen lassen. Als Modell hat man den Reggae genommen. Werde die Schuhe über das Wochenende testen und hoffen, dass meine Füße nicht mehr schmerzen beim fahren.

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 24.03.2018 - 18:46

Habe meine Schuhe Ganador 120 seit letztem Samstag und konnte diese jetzt 5 Tage im Pitztal testen.

Fazit: Super geil. Endlich keine Schmerzen mehr und das für einen fairen Preis. Innerhalb von 1h war alles fertig und ich konnte die Schuhe direkt mitnehmen. In dem Bild sieht man auch schön wie "schief" die Schuhe nach der Anpassung sind :D
Anfangs war er mir noch zu weich, aber über die Einstellung Soft/Hard kann man den Flex noch selbst verändern.

Bild

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von ramon23 » 24.03.2018 - 19:13

Hab ähnliche Erfahrungen wie du gemacht..schön schief sind meine auch, dank Fussballerbeinen :mrgreen:

Gruß Nils

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von wellblech » 24.03.2018 - 21:29

Dede hat geschrieben:
24.03.2018 - 18:46
Habe meine Schuhe Ganador 120 seit letztem Samstag und konnte diese jetzt 5 Tage im Pitztal testen.

Fazit: Super geil. Endlich keine Schmerzen mehr und das für einen fairen Preis. Innerhalb von 1h war alles fertig und ich konnte die Schuhe direkt mitnehmen. In dem Bild sieht man auch schön wie "schief" die Schuhe nach der Anpassung sind :D
Anfangs war er mir noch zu weich, aber über die Einstellung Soft/Hard kann man den Flex noch selbst verändern.

Bild
Glückwunsch zu den Schuhen. Ich bin nach wie vor begeistert. Viel Spass und Ski Heil.
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...


Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 26.03.2018 - 17:20

Mittlerweile sind die Aqua Novo Boots ja fast ein Erkennungszeichen von AF´lern

Habt ihr Tipps wie ihr eure Schuhe trocknet ?
Mein Verkäufer hat mich eindringlich vor dem Benutzen von Heizstäben gewarnt. Die Heizung im letzten Hotel war über Nacht deaktiviert und wurde erst um 6.45 Uhr morgends wieder warm. Das hat nicht gereicht.
Nehmt ihr den Innenschuh raus ? Entfernt ihr die Sohle ?

von der Homepage:
Trocknen nach dem Skifahren:
- Stellen Sie den AquaNovoBoot nie zum Trocknen auf Heizstäbe, sonst ist die gesamte Maßanfertigung gefährdet und die Sohle kann mit dem Innenschuh verschmelzen.
- Richtiges Trocknen: Stellen Sie den Skischuh in die Nähe einer Heizung. Auch eine Fußbodenheizung geht in Ordnung.

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von ramon23 » 26.03.2018 - 20:03

Ich habe bei meinen Bisherigen Schuhen immer den Innenschuh raus genommen und zb mit Thermic Thermi Care getrocknet. Vom herausnehmen des Innerschuhs hat man mir beim AquaNovoBoot abgeraten, ebenso von der Benutzung der üblichen Trockner in Hotels. Ich habe mir die Heiztasche von BootDoc gegönnt und die funktioniert wirklich prima. Aber auch den Thermic kann man benutzen.

Gruß Nils

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von wellblech » 26.03.2018 - 20:10

Ich stelle sie zur Heizungsanlage des Hotels hatbbisher immer geklappt. Im Heizraum ist es warm genug.
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5320
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Whistlercarver » 26.03.2018 - 21:46

Bin meine jetzt 2 Tage gefahren. Bei mir wurde es ein Reggae wegen einem hohen Rist.
Leider ist das Sohlenbrennen am linken Fuß nur bei der Abfahrt oder im Sessellift weg. Beim stehen und im Schlepplift ist es noch da. Werde den Schuh nochmals nacharbeiten lassen.

Wie ich den Innenschuh trocken bekomme ist momentan das größte Problem. Raus nehmen soll man ihn ja nicht und direkt an die Heizung auch nicht. Da von Samstag auf Sonntag der Schuh nicht richtig trocken wurde gab es dann am Sonntag trotz warmem Wetter nach 2,5h kalte Zehen durch den noch feuchten Innenschuh. Am Sonntag nach dem Ski fahren war der Innenschuh innen wie außen gut feucht bis nass. Selbst jetzt ist der Innenschuh nicht wirklich trockener wie gestern nach dem Ski fahren. Die Skischuhtasche mit der Heizung ist es mir nicht wert, das muss auch anderst gehen um die Innenschuhe über Nacht trocken zu bekommen.

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 27.03.2018 - 01:41

https://www.amazon.de/gp/product/B0012G ... UTF8&psc=1

Ich habe diese Skischuhheizung (4,5W mit Max 45•C) mit einer Socke umwickelt zuhause benutzt und zusätzlich die Schuhe neben die Heizung gestellt.

Semako
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 02.12.2017 - 15:58
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien/Küb
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Semako » 23.04.2018 - 15:02

Dede hat geschrieben:
12.03.2018 - 13:23
Ich habe einen Termin bei Sport Schädlich in Aschaffenburg. Das ist der einzige Händler im Großraum Frankfurt.
Wie war das nochmal mit “Nomen est Omen“? :lach: :lach:


Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Kapi » 03.01.2019 - 13:27

So, seit heute habe ich euch einen. Sport Schädlich in Aschaffenburg kann ich wärmstens empfehlen. Mit Ruhe und Bedacht und ausgezeichneter Beratung haben wir das für mich (hoffentlich) passende Modell (einen 120er) gefunden. Ich komme von einem 9 Jahre alten Nordica Speedmachine 130, den ich sehr geschätzt habe. Aber so allmählich war er dann doch durch. Auffällig ist, dass ich ihm Nordica wie im Schraubstock stand, aber nicht unangenehm, wohlgemerkt. Das Ding ist für einen Serienschuh schon ziemlich trocken :D . Aber irgendwie, ich kanns auch nicht richtig erklären hatte ich zuletzt den Eindruck, keinen richtigen Kontakt zum Ski mehr zu haben.
Der Aquanova fühlt sich jetzt erstmal wie eine eingeweichte Buttersemmel an, aber ich habe mir von Kunden, die da waren, Stein und Bein schwören lassen, dass sich das ganz ganz schnell gibt, wenn der mal richtig kalt ist. Dann würde er wie 'ne 2. Haut sitzen. Da bin ich ja mal gespannt, in 5 Wochen muss er zeigen, ob er die 600 Euronen wert war.

K.

P.S.: Die Innenschuhe kommen nicht mehr von Bootdoc, die macht der Zeisler jetzt selbst und hat deswegen wohl auch Stress mit Bootdoc gehabt. Die Schalen kommen von Salomon und Dalbello.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 03.01.2019 - 13:43

Kapi hat geschrieben:
03.01.2019 - 13:27
Der Aquanova fühlt sich jetzt erstmal wie eine eingeweichte Buttersemmel an, aber ich habe mir von Kunden, die da waren, Stein und Bein schwören lassen, dass sich das ganz ganz schnell gibt, wenn der mal richtig kalt ist. Dann würde er wie 'ne 2. Haut sitzen. Da bin ich ja mal gespannt, in 5 Wochen muss er zeigen, ob er die 600 Euronen wert war.
Herzlichen Glückwunsch. Ich war auch in Aschaffenburg und ebenfalls sehr zufrieden. Habe ihn seit Feb/März und jetzt auch in der neuen Saison bereits 8 Skitage (insgesamt 14) in dem Schuh verbracht.
Gerade in der Woche vor Weihnachten ist mir in Sölden aufgefallen, dass der Aquanova sich stark temperaturabhängig verhält. Der Skistall in meiner Unterkunft war nicht beheizt (nur die Stäbe sehr leicht) und es war ein Qual in morgends in den Schuh zu kommen. Dafür war der Schuh von beginn an sehr hart und super zu fahren. Ich habe an den folgenden Tagen die Schuhe mit aufs Zimmer genommen und da kommt der von dir beschriebene Buttersemmel Effekt. Ich kam super einfach in den Schuh, aber er hat sich die erste Zeit bisserl weich angefühlt. Als er durch die Außentemperatur erkaltet war ging es wieder gut.

Schuh Granada 120 (per Imbus auf hart eingestellt).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dede für den Beitrag:
Kapi

Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Kapi » 18.02.2019 - 00:35

Mal fix ein kurzes Fazit nach einer Woche Ober-/Hochgurgl:

Einsteigen am Morgen geht prima, wenn der Schuh die Nacht in der Wärmetasche verbracht und man den Trick mit dem fixen Biegen der Schale nach links und rechts raus hat. Wenn nicht, ist Einsteigen unmöglich.

Verhalten:
Tag 1: sehr kalter Morgen (<-10°C), der Schuh wird sehr schnell sehr hart, wenn er an die frische Luft kommt. Am Sprunggelenk reicht Ratsche 2 dicke aus, um guten Halt zu generieren, der Rest sitz auf 1. Das spricht zwar dafür, dass der Anpassprozess gut geklappt hat, ein "gutes Gefühl" habe ich anfangs jedoch überhaupt nicht, der Schuh und ich werden nicht so recht warm miteinander. Mir fehlt das "auslösende Moment" im Vorderschuhbereich, irgendwie ist da ein schwammiges und undefinierbares Gefühl.. Ich versuche, Grübeleien zu vermeiden...auch um die Gattin zu schonen :mrgreen:
Tag 2: Es wird wärmer, viel wärmer. Am Morgen noch -5 Grad, am Mittag schon auf 2.000m um 0°. Der Schuh reagiert erstaunlich schnell, er wird ruckzuck weicher. Weiß der Geier, was für ein Kunststoff da verbaut wurde. Ich bekomme mehr Luft im Vorderfußbereich und siehe da, Schwungeinleitung über die Zehen...allmählich wird das so, wie ich mir das vorstelle, aber da ist irgendweie "zuviel Luft". Noch lasse ich die Schnalleneinstellungen so wie am ersten Tag.
Tag 3: Noch wärmer. Am späten Vormittag bereits deutliche Plusgrade auch >2.500mtr. Nach der Mittagspause lege ich, mit Ausnahme der Schnalle "Sprungeglenk", an allen Schnallen "eine Schippe drauf". Bei der obersten sogar 2. Oha! Die merkwürdigen und mir unbekannten brennenden Waden sind perdü, ich bekomme noch mehr Druck im Vorderfußbereich, dieses schwimmende Gefühl ist schlagartig weg. Trotzdem kann ich die Zehen weiter frei bewegen und fühle mich andererseits nicht im Schraubstock sondern fest und flexibel zugleich...wie in einer zweiten Haut. Die Ferse sitzt bombenfest. Beim Vorgänger Nordica 130 gabs das nicht, da war entweder alles knallfest oder alles weich, vor allem die Ferse bekam sehr schnell zuviel Spiel - die Druckverteilung über die gesamte Schalenkonstruktion hinweg war sehr einheitlich. Der neue Boot scheint da wesentlich differenziert zur Sache zu gehen. Am Abend fummele ich mit dem Imbus herum und stelle das Heck von Soft auf Hart um. Parallel dazu erläutere ich der Angetrauten wortreich, warum der richtige Schuh das A&O.....als ich mich umdrehe, schläft sie schon. Frechheit.
Tag 4: Und nochmal eine Schippe Celsius obendrauf. Ich lasse die Schnallen wie am Vortag, ziehe lediglich über die Mikro-Einstellung noch ein wenig fester nach. Jetzt habe ich ihn! Der besten Ehefrau von allen verkünde ich am Mittag in der Zirbenhütte, dass sie sich von nun an keine elaborierten Abhandlungen über das neuen Schuhwerk mehr anhören muss. Der AquaNova und ich finden zusammen. Die Gattin rollt mit den Augen und glaubt mir kein Wort...warum nur?
Tag 5: Nun sind wir endgültig in der Sauna. Gegen Mittag meldet das Thermometer an der Talstation Hohe Mut 12 Grad im Schatten - plus. Der Schuh bleibt davon gänzlich unbeeindruckt. Weicher wird er nicht mehr, soviel ist sicher. Vor allem um das Sprunggelenk herum, also die Zone, die mit Abstand die Wichtigste ist, sitzt das Ding wie angegossen, ohne an irgendeiner Stelle auch nur den Hauch unangenehmen Drucks spürbar zu machen. Entgegen vorheriger Schwüre und Beteuerungen doziere ich beim Verschlingen eines oppulentes Kaiserschmarrns noch einmal über das neue Schuhwerk und verkünde, endlich einen guten Schuh gefunden zu haben, der wie eine 2. Socke sitzt und mir das Gefühl gibt, direkten und unmittelbaren Kontakt zum Ski zu haben. Die Gattin ächzt und behauptet, dergleichen in den vergangenen Jahrzehnten schon öfters gehört zu haben. Wie kommt sie jetzt darauf?

Summa summarum: Ich bin mit dem Schuh nach anfänglichem Unwohlsein (im Wortsinne) warm geworden, er unterstützt mich ausgezeichnet bei dem, was ich mit dem drunter liegenden Ski zu tun gedenke. Abzuwarten bleibt, was bei "richtigem Winterwetter" passiert, bei Temperaturen also, die den Tag über bei -10° oder drunter bleiben. Die Reaktion der Schale auf Temperaturschwankungen ist immens und ich frage mich, wie ich darauf reagieren werde oder ob ich reagieren muss.

Ach...eins noch. Als ich am ersten Abend aus dem Schuh stieg stank es bestialisch und ich dachte: verdammt, bekomme ich nun auf meine alten Tage plötzlich Schweißpropeller der Marke "Dead or alive"? Es war ekelhaft und die Mischung roch seltsam. Irgendwie nach einer Kombination aus Reifenhandlung, toter Wiesel und verschimmeltem Parmesan. Wie sich herausstellte, sind das Reste der Schäumprozesses, die gelegentlich bei nicht 100% dichten Nähten des geschnürten Innenschuhs zwischen Schale und Innenschuh geraten und bei Erwärmung ausgasen. Am dritten Tag war das weg, nachdem ich eine Nacht lang die Wärmetasche auf Vollgas habe laufen lassen.

K.

P.S.: Ich habe in der Woche keinen 2. AquaNova gesehen, bin aber im Lift oft auf den Schuh angesprochen worden. Vor allem von Engländern, die allerlei alberne (gute) Witze über den Markennamen machten.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von ramon23 » 19.02.2019 - 10:21

Tolle Beschreibung oder eher Umschreibung deines Fahrgefühls. Ich fahre einen Aqua Novo Boot jetzt die 2.Saison und hatte/habe ähnliche Empfindungen, kann sie nur nicht so galant in Worte kleiden...
Ich habe letzte Woche mal die Vorlagekeile entfernt, das war subjektiv ein anderes fahren, irgendwie "leichtfüßiger". Hast du Keile drin und wenn ja wieviele und mit welchen Socken fährst du, wenn ich fragen darf?

Gruß Nils

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Dede » 19.02.2019 - 10:47

Ich fahre jetzt ebenfalls die zweite Saison und kann deine Eindrücke 100% bestätigen. Das Material ist stark temperaturabhängig.
Vorletzte Woche war ich auch nochmal zum Anpassen, da ich Probleme mit dem "großen Onkel" hatte. Zuvor 15 Tage ohne Probleme gefahren. Total komisch, aber hier wurde problemlos nochmal nachgearbeitet und ich konnte letzte Woche das Ergebnis schon erfolgreich testen.

@Nils: Sprichst du von den Keilen unter dem Innenschuh oder die Keile an den Waden. Hier wurde ich nämlich letzte Woche korrigiert. Diese Keile sollen nicht zu einer stärkeren Vorlage führen, sondern lediglich zu dünne Waden ausgleichen. Mir wurde da ich ebenfalls nach mehr Vorlage gefragt habe ein Keil unter den Innenschuh bzw. der Sohle gelegt damit ich "hinten weiter hoch" komme.

@Kapi: Ich habe in Sölden bisher einen weiteren Skifahren mit dieses Schuhen gesehen und am Gaislachkogel sogar welche im Schaufester vom Sportgeschäft. Hier werden diese auch angefertigt.

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1523
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: BootDoc Erfahrungen gesucht/Aqua Novo boots

Beitrag von Pancho » 19.02.2019 - 10:54

Kapi hat geschrieben:
18.02.2019 - 00:35
Kombination aus Reifenhandlung, toter Wiesel und verschimmeltem Parmesan.
:lach: :lach: :lach:


Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste