Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: Huppi, schlitz3r, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von wallack » 20.05.2020 - 18:18

Hallo mitnand,

wir sind im Sommer und ich möchte zu einem Sommerthema um Eure geschätzte Hilfe anfragen:

ich möchte mir einen Fahrradträger für Anhängekupplung kaufen-doch welchen?
Er soll für 2 E-MBikes (Haibike Fully) tauglich sein, einfach zu bedienen (einfache Montage, Befestigung der Bikes)
Sicherheit ist wichtig und preislich soll er nicht über 400€ kommen.

Wichtig ist einfach er soll 2 E-Mbikes problemlos und platzausreichend unterbringen bzw. befestigen können.

Wäre sehr dankbar für einige Tipps-
herzlichen Dank im Voraus-
Gruß Wallack


Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3338
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von oli » 20.05.2020 - 19:18

Ich habe mir, auf Empfehlung, im letzten Jahr einen Träger von Uebler gekauft, der in fast allen Punkten Deinen Anforderungen entspricht. Nur im Preis nicht ... ich habe irgendwas bei 500 Euro gezahlt. Ich war zu Anfang skeptisch. Nach den ersten Fahrten muss ich sagen ... es hat sich mehr als gelohnt. Sehr einfache und sichere Montage. Hier hat einfach alles Hand und Fuß. Wenn Du interessiert bist, dann schaue ich mal nach der genauen Typenbezeichnung.
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von wallack » 21.05.2020 - 17:55

Danke Oli,

welche Type genau ist denn das?
Ist er zusammenklappbar (wegen Verstauung/geringer Platzbedarf im Winter in der Garage)?

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1008
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von Spezialwidde » 21.05.2020 - 18:54

Ich habe einen von Thule. Bin ich sehr zufrieden damit. Aber du solltest eins beachten: Ein E-Bike ist im Vergleich zu einem normalen Fahrrad verdammt schwer, auch wenn man den Akku entnimmt. Meine einfahrbare Anhängerkupplung hat eine Maximalstützlast von 75kg. 2 E-Bikes plus das Eigengewicht des Trägers sind da meilenweit drüber. Auch wenn der Träger das Gewicht verkraftet solltest du erstmal prüfen ob das so überhaupt vom Auto her möglich ist.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von scratch » 21.05.2020 - 19:16

Ich habe den Thule VeloSpace XT 2 Fahrradträger https://www.thule.com/de-de/bike-rack/t ... 2-_-938000.
Hat damals 448€ gekostet. Der hat ein Gewicht von 18,7kg. Viele Autos haben eine Stützlast von 75kg. Das heißt, bei 2 Räder darf eines ca. 28kg haben. Sollte also auch mit E-Mofa funktionieren, vor allem, wenn der Akku eh heraus ist.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3338
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von oli » 21.05.2020 - 19:56

Bei mir ist es der i21 von Uebler geworden ...
https://www.uebler.com/portfolio-item/i21-i31/

Hier habe ich eine Zuladung von 60kg bei einem Eigengewicht von 13kg, sodass ich mit der Stützlast von 75kg zurecht komme.
Im zusammengeklappten Zustand ist das Ding etwas höher und etwas breiter als zwei übereinander stehende Kisten Bier. Grad getestet ... ;-)
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
Gelegenheitsboarder
Massada (5m)
Beiträge: 96
Registriert: 10.01.2013 - 13:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von Gelegenheitsboarder » 22.05.2020 - 10:52

Also ich hab auch den Übler (als 3er Version) und bin in allen Belangen damit sehr zufrieden. Im Rahmen meiner damaligen Recherchen blieben FÜR MICH nur Übler und Thule übrig, wobei die Wahl zwischen beiden wohl vorrangig Geschmacksache ist. Leider nicht ganz billig, dafür aber m.E. sein Geld wert (vorrangig wegen der Stabilität und Handhabung). Man wird wohl mit beiden nichts falsch machen.

Zur Kupplungs-Last ist m.E. auch alles gesagt. Wenn man das Gewicht des Trägers mit 2 E-Bikes addiert, wird man wohl kaum die 75kg ausreizen. Auch das sollte also funktionieren.


Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von wallack » 22.05.2020 - 21:02

Vielen Dank vorerst mal, das ist sehr hilfreich für mich.
Ich bin ja in allen Dingen die mich interessieren ein bisserl ein "Tüfftler" und da
bin ich bei meinen Recherchen im Net bei Foren auf etwas für mich Erschreckendes gestoßen:
da gibt es von Thule (vielleicht auch von anderen Herstellern-ich möchte da keinesfalls
jemand schlecht machen-mir geht es nur um techn. einwandfreie Funktion/Sicherheit)
einen Träger, wo bei der Arretierung/Griffhebel (welcher versperrbar ist) welcher an der Autoanhängekupplung
aufgesteckt wird, eine Welle/Schraube ist, die nicht mit einer selbstsichernden Mutter oder einem Splint gegengesichert ist,
sondern mit einem aufgepressten Blechblatt!!!!!
Und dieses Blechblatt hat sich bei einigen Fahrradträgern gelöst....
Auf Amazon beim Thule Easyfold XT für 2 Bikes bei den Bewertungen sieht man das.

Also ich bin von diesen Trägern eigentlich voll überzeugt.....sicher gibt es auch andere gute Träger,
doch wie ich das gelesen habe...da denk ich mir schon wie kann man denn bei so
komplexen und meiner Meinung nach sehr gut verarbeiteten Konstruktionen so eine billige
Lösung wählen?
Eine aufgepresste Blechrundung, sich keinen halben Millimeter stark.

Hat da jemand Erfahrung?
Ich bin der Meinung, wenn ich schon einiges Geld investieren muß, dann soll die Qualität/Sicherheit
zu 100% passen.

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von scratch » 23.05.2020 - 00:05

Ich werd morgen mal nachsehen, wie das bei meinem Modell gelöst worden ist. Hat jetzt zumindest bald 2 Jahre schon sehr gut gehalten und bin immer noch sehr zufrieden damit.
Angeblich war es eine bestimmte Charge von den Easyfold, die dieses Problem hatten.

Bei vielen Rezensionen frage ich mich allerdings schon...manche Leute gehen anscheinend sehr naiv an Dinge ran und wundern sich dann, wenn sie auf die Schnauze fallen. Konstruktionsfehler oder Beschädigungen sind natürlich nicht schön, aber wenn sich manche Beschweren, dass sie den Stecker nicht drauf bringen, für ihr Fatbike zu kurze Ratschenbänder haben oder ihnen der Fahrradhalter schon 2x unterm fahren aufgegangen ist obwohl er angeblich abgeschlossen gewesen ist, dann frag ich mich schon, wie gut sie sich damit befasst haben oder ihnen generell technisches Verständnis fehlt.

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von wallack » 23.05.2020 - 18:30

Natürlich gibt es das das Leute sich schwer tun handwerklich zu agieren....
Und ich will da auch keinesfalls kritisieren oder so.
Ich hab nur bei meinen Rechergen diese besagten Kritiken gesehen....mit Bildern....

Vielleicht ist das Problem auch mittlerweile gelöst....

Ich denke ohnehin das es am Besten wäre in ein Fachgeschäft zu fahren-mit dem Bike-
und einige Träger vor Ort richtig ausprobieren.
Doch bei mir in der Gegend gibts nicht viel Gelegenheiten dazu....

Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von Spechti » 26.05.2020 - 10:47

Wir haben seit diesem Frühjahr auch einen Träger. Ok Auswahl war etwas beschränkter da wir vorausschauend einen Träger kaufen wollten der mal auf 4 Räder erweitert werden kann. Da wird es dann schon übersichtlich im Angebot.
Fahren jetzt nach reiflicher Überlegung den Thule Velo Compact 3 und sind sind von der Qualität echt überzeugt. Ich wollte alles nur keinen wabbeligen Träger auf dem Haken und Der sitzt bombenfest. Einmal ordentlich nachjustiert am Spannhebel und da wackelt nix mehr auf der Kupplung. Fahrräder sitzen auch Sau gut bei der Fahrt. Kostet Gutes Geld aber man hat da wirklich was wertiges durchdachtes in den Händen. Preise haben jetzt zur Saison merklich angezogen, wir haben dank ADAC Mitglieder Rabatt damals bei Scheibenwischer com einen unschlagbaren Kurs erwischt. Zuladung bei 75kg Stützlast auch ausreichend vorhanden.

Bei Amazon noch einen Kugelkopf zur Wandmontage besorgt und der Träger stört kaum noch wenn er nicht benötigt wird. Absolute Empfehlung meinerseits und ich kann da wirklich nur raten den 2er Träger anzusehen.

Hier sind die Traglasten für den 2er in der Bedienungsanleitung zu finden:
https://cdn1.static-tgdp.com/assetloade ... t=DE&att=1

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von markus » 26.05.2020 - 21:57

Ich habe den Thule Easy Fold und hatte tatsächlich dieses Problem mit dem Bolzen und der Blechsicherung. Ich habe das aber ganz einfach gelöst; Ein Loch duschen den Bolzen gebohrt mit 2mm und dann einen Splint durchgesteckt, fertig. Hält. Der Radträger an sich ist der beste den ich bisher benutzt habe.

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von scratch » 26.05.2020 - 22:08

Ja, wenn man bißl handwerklich begabt ist, dann lässt sich das beheben lösen. Aber bei so einem Preis sollte es trotzdem nicht sein, dass man selbst Hand anlegen muss, um kein Sicherheitsrisiko zu bekommen. Bei meinem Thule ist auf beiden Seiten ein massiver "Pilzkopf" fest mit dem Bolzen verbunden, so dass er nicht rausgehen kann. Hab da extra am Samstag nochmal nachgeschaut und dran rumgedreht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag:
markus


Benutzeravatar
pitiplatsch
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 18.07.2013 - 15:13
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von pitiplatsch » 27.05.2020 - 07:45

Ich setze mich auch gerade mit dem Thule Easy Fold auseinander. Ist das Problem mit dem Bolzen zeitlich begrenzt? Meine, ob es inzwischen bei neuen Modellen nicht mehr auftritt? Das Loch für den Splint würde mich auch nicht vor Probleme stellen, aber ich erwarte schon eine ausgereifte Technik für das Geld...
pitiplatsch

2014/15: 3 Tage SHL, 1x Damüls, 3x KWT
2015/16: 5 Tage SHLF, 1 Tag Diedamskopf, 5 Tage Gröden
2016/17: 4 Tage Gröden, 1 (Traum)-Tag Warth/Lech, 4 Sulz-Tage KWT Ende März
2017/18: Januar 4 Tage Warth/Lech, Februar 5 Tage Alta Badia, März 4 Tage Ehrwald
2018/19: Jan.: 3 Tage Warth/Lech, Feb.: 5 Tage Kronplatz und rund um die Sella
2019/20: Jan. 3 Tage Allgäu, Vorarlberg, Feb.: 4 Tage SHLF, 5 Tage Sella Gebiet leider Corona zum Opfer gefallen

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von markus » 27.05.2020 - 08:53

Ja normalerweise ist das eine Frechheit. Ich habe aber dafür 120 euro Preisminderung bekommen und dann den Fehler akzeptiert. Weil der Träger an sich super ist. Leicht, Klappbar, für Ebikes und Fullys geeignet, er geht leicht in den Kofferraum und ist auch gut verarbeitet.

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von scratch » 27.05.2020 - 09:24

pitiplatsch hat geschrieben:
27.05.2020 - 07:45
Ich setze mich auch gerade mit dem Thule Easy Fold auseinander. Ist das Problem mit dem Bolzen zeitlich begrenzt? Meine, ob es inzwischen bei neuen Modellen nicht mehr auftritt? Das Loch für den Splint würde mich auch nicht vor Probleme stellen, aber ich erwarte schon eine ausgereifte Technik für das Geld...
Angeblich hat das nur eine bestimmte Charge betroffen. Wenn du allerdings sicher gehen willst, würde ich entweder bei Thule/Händler nachfragen oder bei einem örtlichen Händler kaufen, wo man direkt nachsehen kann, ob alles in Ordnung ist.

molotov
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von molotov » 27.05.2020 - 10:30

Hallo,
super Thema.
Ich bin auf der Suche nach einem Radträger der schonend zu Carbon Renn- und MTBs ist. Da sind mir die Träger von Atera aufgefallen:
https://www.atera.de/atera-genio-pro.html
Die haben statt der üblichen Klemmen so Ratschen, erwarte mir dadurch weniger Klemmkraft und der Rahmen kann trotzdem nicht rausrutschen.
Hat die jemand im Einsatz?
Touren >> Piste

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 275
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von ortlerrudi » 27.05.2020 - 10:43

Wir haben den Atera Strada 3DL und sind sehr zufrieden.
Einfache, schnelle Montage, zusammengeklappt wenig Platzbedarf, hält sicher und schon mehrfach mit 3 Mountainbikes (Keine E-Bikes) bei flotten Passfahrten, Autobahn mit 200 km/h :lol: und Fahrten bis Kalabrien und Kampanien getestet.

Fazit bisher: sitzt, wackelt und hat Luft :D

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von markus » 27.05.2020 - 12:12

Wegen Carbon, da hat Thule extra spezielle Befestigungsteile im Zubehör angebot.


Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von scratch » 27.05.2020 - 12:33

Ja, sind diese Schoner hier: https://www.thule.com/de-de/bike-rack/a ... -_-1692661
Verwende ich auch für unsere Alu-Räder, weil einfach der Druck noch besser verteilt wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag:
markus

molotov
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von molotov » 27.05.2020 - 12:59

markus hat geschrieben:
27.05.2020 - 12:12
Wegen Carbon, da hat Thule extra spezielle Befestigungsteile im Zubehör angebot.
ja aber warum mit Zubehör wenn es wo anders das Original tut.
ortlerrudi hat geschrieben:
27.05.2020 - 10:43
Wir haben den Atera Strada 3DL und sind sehr zufrieden.
Einfache, schnelle Montage, zusammengeklappt wenig Platzbedarf, hält sicher und schon mehrfach mit 3 Mountainbikes (Keine E-Bikes) bei flotten Passfahrten, Autobahn mit 200 km/h :lol: und Fahrten bis Kalabrien und Kampanien getestet.

Fazit bisher: sitzt, wackelt und hat Luft :D
Mit Carbon im Einsatz, wie fest machst du die Schnallen oben zu?
Touren >> Piste

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von wallack » 27.05.2020 - 19:53

Danke für die zahlreichen Anregungen-super!
Markus:
ist der Stift/Bolzen tatsächlich so lang, das es möglich ist einen zusätzlichen Splint anzubringen?
Kannst Du nochmal genau schauen wie Deiner heißt? (Typenbezeichnung).

Ich bin techn./handwerklich versiert, dennoch bin ich auch der Meinung das bei so viel Geld das Produkt
einwandfrei sein sollte-obwohl diese Träger ansonsten sicher TOP sind.

Danke!

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von markus » 27.05.2020 - 20:17

Der steht so weit raus dass es kein Problem ist ein Loch zu Bohren. Ich mach morgen mal ein Foto vom Splint und von der Typenbezeichnung.

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 275
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von ortlerrudi » 28.05.2020 - 14:05

molotov hat geschrieben:
27.05.2020 - 12:59
Mit Carbon im Einsatz, wie fest machst du die Schnallen oben zu?
ja, seit letztem Jahr 1 Bike aus Carbon. Ich hab das genau so befestigt wie die Alu Bikes, einfach die Schlaufen um den Rahmen und mit den Ratschen festgezogen.
Ich hab mir da ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht, warum das mit Carbon nicht gehen soll. Was hast Du für bedenken? Ich nehme an du meinst der Rahmen könnte reißen? Die Laschen haben so einen Gummiüberzug und sind recht breit, ich denke also der Druck verteilt sich schon einigermaßen. Außerderm werden ja die Räder auch noch festgemacht, so dass man am Rahmen auch nicht so extrem zumachen muss.

markus
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Reit a Winke
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welchen kaufen?

Beitrag von markus » 28.05.2020 - 14:25

Carbon kann bei Verspannungen ganz leicht brechen.


Antworten

Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wursti und 2 Gäste