Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Alpiner Skiweltcup 2020/21

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)
Forumsregeln
christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6021
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1744 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von christopher91 » 18.06.2020 - 16:53

Thunderbird80 hat geschrieben:
18.06.2020 - 12:33
vielleicht muss der Sölden Weltcup von Ende Oktober auf Anfang November verschoben werden. Großveranstaltungen sind bis 1.11. untersagt. Das gilt zwar bisher nur für Deutschland aber erfahrungsgemäß der letzten Monate ist wenn ein Land anfängt legen andere nach :naja:
Die Logik verstehe ich nicht? Österreich hat doch schon viel mehr gelockert als Deutschland, warum sollten sie sich nun Deutschland anpassen.

Ich bin mir sehr sicher, Sölden findet am regulären Termin statt. Allein schon um dem Tourismus anzukurbeln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag:
Werna76


Thunderbird80
Wurmberg (971m)
Beiträge: 972
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Thunderbird80 » 18.06.2020 - 20:15

wollen wir hoffen dass du Recht hast :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Thunderbird80 für den Beitrag:
christopher91

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 171
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von CrystalMountain » 19.06.2020 - 18:31

In Österreich ist Ski Alpin doch (zumindest im Winter) Sportart Nr. 1, ähnlich wie in Deutschland der Fußball. Mit einem derartigen Verbot würde man ja vorschnell das Weltcup-Opening in Sölden verhindern. Ich weiß nicht, wie gut die Beziehungen zwischen dem ÖSV und der aktuellen Regierung sind, aber es wäre schon schlau, da seitens des ÖSV schon jetzt in Wien zumindest darauf hinzuweisen, dass Ende Oktober mit Sölden eine international beachtete Großveranstaltung geplant ist. Schröcksnadel hat sich allerdings gerade etwas sonderbar zur Corona-Krise geäußert (siehe hier) - die Kritik an den getroffenen Maßnahmen der Regierung hat hoffentlich niemanden nachhaltig verärgert...

Neben Sölden ist im November zudem mit dem sog. 'Parallel-Opening' ein weiteres alpines Großereignis in Österreich geplant:

Flexenrace in Zürs am Arlberg 13.11. - 15.11.2020

Entgegen den Einträgen in den FIS-Kalendern sind die Qualifikationsläufe für die Einzel-Parallelrennen bereits für Freitag geplant. Somit wird aus der Nummer ein 3-tägiges Event. Einen eigenen Namen (Flexenrace) inklusive Logo haben die Veranstalter in Vorarlberg auch schon entwickelt...

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3329
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Werna76 » 19.06.2020 - 19:32

CrystalMountain hat geschrieben:
19.06.2020 - 18:31
Ich weiß nicht, wie gut die Beziehungen zwischen dem ÖSV und der aktuellen Regierung sind
ÖSV gehört der ÖVP, von daher sollten die Beziehungen gerade ausgezeichnet sein.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6411
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.06.2020 - 21:33

Sowas sollte man ja eigentlich nicht machen, aber für so eine Äußerung wünsche ich ihm wirklich Corona an den Hals. Das hat bei Borris Johnson auch Wunder gewirkt.

Der kann froh sein wenn die Regierungrn halbwegs effektive Maßnahmen ergreifen, sonst kann er sich komplett von der nächsten Saison verabschieden, nicht nur bei den Profis.

@Werna76: Schau nochmal nach wer Sportminister ist.

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3329
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Werna76 » 19.06.2020 - 21:59

Also um den Schröcksi kurz zu verteidigen, die Kronen-Zeitung hat da die Sätze aus dem Zusammenhang gerissen, so reißerische Sätze bringen eben Klicks.
Er hat im Interview sinngemäß gesagt, zu Beginn waren die Maßnahmen richtig, aber sie wurden zu lange aufrecht gehalten.
Der Satz mit dem Enkerl sehen war wohl auch in diesem Zusammenhang gemeint. Also wenn die Besuchsverbote immer noch gelten würden, dann lieber Risiko eingehen als Enkerl nicht mehr sehen.

Und das mit dem Kogler als Sportminister passt gut find ich, der ist ein bodenständiger Mensch mit Hausverstand. Dass er sich als Grüner für den Neubau eines Nationalstadions in Wien bemüht, ist ja doch eher ungewöhnlich. Und dass er im Stadion lieber mit Bratwurst und Bier in der Hand auf der Tribüne sitzt als im VIP-Club, find ich auch sympathisch. :wink:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6411
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Seilbahnjunkie » 24.06.2020 - 18:41

Österreich hat jetzt Großveranstaltungen ab September wieder zugelassen, allerdings mit Einschränkungen. Die Begrenzung auf 10.000 Personen sollte für Sölden kein Problem sein, aber es müssen zugewiesene Sitzplätze vorhanden sein. Das könnte schon deutlich schwieriger werden, wenn auch nicht unmöglich.


Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von wallack » 25.06.2020 - 08:37

Ich teile auch die Meinung daß es zu hoffen ist, daß es überhaupt eine Skisaison kommenden Winter geben wird.
Sowohl Weltcup als auch für uns Skifahrer in den Skigebieten.

Und ich denke daß man sich generell überlegen muß, wie es zu schaffen ist, trotz Corona Skisaisonen in Zukunft veranstalten zu können.
Bei den Sesselliften seh ich das Problem nicht so, da kann man ja jeden 2. Platz frei lassen.
Aber in den Kabienen?

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6411
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Seilbahnjunkie » 26.06.2020 - 00:07

Selbst das freilassen der Sitze im Sessel ist keine Lösung. Das geht wenn Ende Mai ein paar Verrückte auf den Gletscher fahren, aber wenn Gästezahlen kommen von denen die Regionen auch leben können, dann gibt es lange Schlangen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Seilbahnjunkie für den Beitrag:
christopher91

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 171
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von CrystalMountain » 26.06.2020 - 22:17

Es gibt neuen Lesestoff von der FIS:

Das neue 'Book of Reports 2020' enthält Arbeitsberichte der letzten 2 Jahre und Ausblicke aller Arbeitsgruppen sämtlicher FIS-Disziplinen (also auch Ski Alpin):

FIS Book of Reports 2020 (PDF 6.4 MB) | FIS Book of Reports 2020 (online lesen)


Außerdem sind neue, aktualisierte Versionen der Weltcup-Regelwerke Ski Alpin verfügbar:

- Rules for the FIS Alpine Ski World Cup 2020/21 (PDF)
- Rules for the World Cup Parallel Races 2020/21 (PDF)
- Mixed Team Parallel Rules for World Cup, WSC & OWG 2020/21 (PDF)

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von wallack » 29.06.2020 - 08:26

Ich denke, falls es doch zu Weltcuprennen kommende Saison kommen sollte, das wohl so ähnlich ablaufen wird wir bei der Formel 1.
Keine Zuseher vor Ort. Leider.
Es ist zu hoffen daß Rennen trotzdem stattfinden.

Online
Benutzeravatar
be4ski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 483
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von be4ski » 29.06.2020 - 09:32

Lohnt sich das für die Skigebiete dann noch? So ein erheblicher Zeit-/ Energie- und Kostenaufwand, und dann nichtmal Ticketeinnahmen? Ich glaube kaum dass man, dass man das komplett, von Anfang bis Ende der Saison, so durchziehen wird/will.
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach, Rhön, Fiss, Bad Gastein
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von wallack » 29.06.2020 - 19:49

Für mich und natürlich viele viele andere ist das Ganze ja ohnehin eine Katastrophe.
Eine Hyper-Katastrophe.
Der Gedanke nicht mehr in die schönen Skigebiete seiner Wahl fahren zu können bereitet mir
große Probleme.
Weltcup Skirennen: jetzt ist Sommer....seit nur einigen Tagen und Wochen sind Lockerungen
und Grenzöffnungen....und die Zahlen der Infektionen steigen wieder- und das immer schneller....
Ich denke das es wenige Rennen geben wird, und diese mit sehr wenigen Besuchern...wenn überhaupt.
Aber ganz zu verzichten wird schon aus gesellschaftl. Gesichtspunkten schwer möglich sein.


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2489
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Martin_D » 29.06.2020 - 23:50

be4ski hat geschrieben:
29.06.2020 - 09:32
Lohnt sich das für die Skigebiete dann noch? So ein erheblicher Zeit-/ Energie- und Kostenaufwand, und dann nichtmal Ticketeinnahmen? Ich glaube kaum dass man, dass man das komplett, von Anfang bis Ende der Saison, so durchziehen wird/will.
Ich glaube eigentlich, dass der Alpine Skirennsport weniger als andere Sportarten von Zuschauereinnahmen abhängt. Zu einem Teil der Rennen kommen eh nicht viele Zuschauer. Und dort, wo viele Zuschauer kommen, stehen den Zuschauereinnahmen doch auch hohe Kosten für die Zuschauer vor Ort gegenüber. Mobile Tribünen, Großbildleinwand, Ordnungsdienst, angemietete Sanitäranlagen etc gibt es schließlich auch nicht zum Nulltarif. Bei Rennen ohne Zuschauer fallen diese Kosten weg.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von wallack » 30.06.2020 - 08:07

Wie schon geschrieben-es wird wohl in Zukunft so werden das (weniger) Rennen ohne Zuschauer stattfinden werden.
Wegen den Kosten:
bei der Formel 1 wird das auch gemacht-dann wird es wohl im Skisport auch möglich sein, obwohl in der
Formel 1 ganz andere Summen gehandelt werden...

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 375
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von skwal » 30.06.2020 - 09:49

wallack hat geschrieben:
30.06.2020 - 08:07
Wie schon geschrieben-es wird wohl in Zukunft so werden das (weniger) Rennen ohne Zuschauer stattfinden werden.
Wegen den Kosten:
bei der Formel 1 wird das auch gemacht-dann wird es wohl im Skisport auch möglich sein, obwohl in der
Formel 1 ganz andere Summen gehandelt werden...


der unterschied ist das die f1 ihr geld mit den fernsehrechten verdient. daher veranstallen sie ja die geisterrennen, um die fernsehvertäge zu erfüllen und das geld von denen zu bekommen
der skisport ist nicht für tuere fernsehrechte bekannt.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skwal für den Beitrag:
Turbofan

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6411
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Seilbahnjunkie » 01.07.2020 - 01:29

Mag sein, dass der Schisport nicht dafür bekannt ist von Fernsehgeldern zu leben, er tut es aber sicher trotzdem. Wenn man mal annimmt, dass die 5.000 Zuschauer pro Tag in Sölden im Schnitt 100 € zahlen, dann wären das 500.000 € Einnahmen. Und das ist jetzt schon sehr hoch gegriffen, eine normale Stehplatzkarte kostet lediglich 20 €, wer einen Schipass hat (auch Saisonkarten) zahlt überhaupt nicht extra. Natürlich verdient man an den Zuschauern auch noch auf andere Weise Geld, aber dem steht auch einiges an logistischem Aufwand entgegen. Und alleine die Preisgelder kosten schon 100.000 €.

In Kitzbühel mag das vielleicht anders aussehen, aber das ist eher die Ausnahme. Außerdem werden die Rennen dort auch indirekt subventioniert.

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 375
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von skwal » 01.07.2020 - 08:37

die skigebietsbetreiber bezahlen das geld, marketingausgaben.
vom tv gibt es qassi nix, denn die veranstalter und sponsoren sind froh darum überhaupt liveberichterdtatung zu bekommen, denn nur so haben sie qas von ihrem engagement. schön zu sehen bei den reinen wo seit jahren quasi kein zuschauerschwein kommt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor skwal für den Beitrag:
Turbofan

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 375
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von skwal » 01.07.2020 - 09:17



Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2489
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Martin_D » 01.07.2020 - 12:56

skwal hat geschrieben:
01.07.2020 - 08:37
die skigebietsbetreiber bezahlen das geld, marketingausgaben.
vom tv gibt es qassi nix, denn die veranstalter und sponsoren sind froh darum überhaupt liveberichterdtatung zu bekommen, denn nur so haben sie qas von ihrem engagement. schön zu sehen bei den reinen wo seit jahren quasi kein zuschauerschwein kommt
Die TV-Übertragung ist vor allem deswegen wichtig, damit die zahlreichen Sponsoren auch wahrgenommen werden.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 959
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Highlander » 02.07.2020 - 12:04

Dieses zeigt leider, das dieser Virus nach wie vor aktiv ist, und im Hinblick auf die kommende Ski-Saison sind dieses die absolut schlechtesten Nachrichten... :(
und für das Skigebiet am Stilfser Joch sind solche Nachrichten, auch keine guten Neuigkeiten...

https://www.sportnews.bz/artikel/winter ... itzen-fest

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1700
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Chlosterdörfler » 02.07.2020 - 19:03

WM in Cortina für 2021 bestätigt

Der Internationale Skiverband (FIS) hat am Donnerstag den Termin für die alpine Ski-WM in Cortina d’Ampezzo im Februar 2021 bestätigt. Die Titelkämpfe sollen wie ursprünglich für dieses Jahr geplant von 9. bis 21. Februar in der Olympiastadt über die Bühne gehen. Der italienische Verband (FISI) hatte im Mai eine Verlegung in das Jahr 2022 vorgeschlagen.
„Wir sind froh, dass wir eine Lösung gefunden haben und die WM ihren Platz als eines der Highlights im FIS-Kalender einnehmen kann“, sagte FIS-Präsident Gian Franco Kasper nach der Telefonkonferenz des Vorstandes.

FISI-Präsident Flavio Roda erklärte, er habe in den vergangenen Wochen den starken Wunsch aller Beteiligten verspürt, die Titelkämpfe 2021 auszutragen und alle Ressourcen auszuschöpfen, damit die WM auf höchstem Niveau durchgeführt werde. „Auf Basis dieses Feedbacks hat die FISI gegenüber der FIS die Bedeutung der Austragung 2021 als positives Signal für das ganze Land unterstrichen“, betonte Roda.

Bei einer Verlegung ins Jahr 2022 hätte die WM nach den Olympischen Spielen ausgetragen werden müssen und wäre damit auch in deren Schatten gestanden. Aktive und Verbände hatten eine mögliche Verlegung kritisiert.
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
wallack
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 80
Skitage 19/20: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von wallack » 02.07.2020 - 20:10

Angesichts der Geschichte mit dem ital. Skiteam (3 Covid 19 Fälle) -
und der Ankündigung das die Ski WM in Cortina nächsten Feber stattfinden soll:
kann mir wer erklären wie das ganze funktionieren soll?
So sehr ich mir das alles wünschen würde....aber angesichts der Tatsache das nun ca. 1 Monat nach den Lockerungen
die Fälle wieder bedenklich steigen, macht mich das sehr skeptisch und traurig.
Ich denke, ohne pessemistisch sein zu wollen, wir alle werden uns Gedanken machen müssen, wie das Ganze mit unserem so geliebten Sport in Zukunft weiter geht....
Wie kann man es gestalten, das es es realistisch sein wird, wieder Skifahren gehen zu können.

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 582
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von Jan Tenner » 02.07.2020 - 20:50

Es ist meiner Meinung schon nicht ein Unterschied zwischen Skifahren gehen und eine Großveranstaltung organisieren wie eine Ski-WM oder ein Weltcuprennen.

Für das Skifahren allgemein bin ich für nächstes Jahr nicht so pessimistisch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
Highlander

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2054
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1947 Mal
Danksagung erhalten: 916 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2020/21

Beitrag von icedtea » 02.07.2020 - 21:25

Jan Tenner hat geschrieben:
02.07.2020 - 20:50
Es ist meiner Meinung schon nicht ein Unterschied zwischen Skifahren gehen und eine Großveranstaltung organisieren wie eine Ski-WM oder ein Weltcuprennen.

Für das Skifahren allgemein bin ich für nächstes Jahr nicht so pessimistisch.
Und diese Infektionen sind nicht skispezifisch; trifft andere Sportarten immer wieder ähnlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
Highlander
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste