Alpiner Skiweltcup 2021/22

... tauscht euch aus über Alpinsport (auch Wettkampfsport) und eure Ausrüstung!
Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 14.04.2021 - 10:50

News für die neue Saison:
Auch bei den Skicrossern wird es einen Paukenschlag geben, der es in Zukunft sogar möglich macht, dass alpine Topstars wie der rot-weiß-rote Kombi-Weltmeister Marco Schwarz, Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault oder Wikinger Henrik Kristoffersen im Duell Mann gegen Mann antreten können.
Wenn man die Skicrosser im Idealfall ganz in den Weltcup integriert, vielleicht die Möglichkeit für die Speedfahrer mehr Punkte zu sammeln und endlich eine faire Aufteilung zwischen Speed und Technik zu haben?

Edit:
Sorry ich hatte den Link dazu vergessen
https://www.krone.at/2389193
Zuletzt geändert von Werna76 am 14.04.2021 - 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6651
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Seilbahnjunkie » 14.04.2021 - 15:59

Du hast aber schon gelesen wer da von den Alpinen jetzt plötzlich im Cross antritt, oder? Meinst du das ist Zufall? Skicross ist eben kein Speedrennen.

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 14.04.2021 - 16:12

Hm, ich weiß nicht so recht. Hab da auch schon von gelesen, dass Ski Alpin und Skicross irgendwie angenähert werden sollen, aber ganz zusammenpacken? Gibt es in anderen Sportarten eigentlich auch derartige Ideen, z.B. einen gemeinsamen Gesamtweltcup für Eisschnelllauf und Short Track oder Bob, Rodeln und Skeleton einzuführen?

- - - - - -

Noch ein bisserl Zukunftsmusik:

Morgen (15.04.) stimmt der Gemeinderat von Garmisch-Partenkirchen über eine Bewerbung um die WM 2027 ab. Sollte die Mehrheit dafür sein, wird man sich wieder mit dem Gudiberg mit Slalomrennen bewerben. Die geplante Kandahar-Arena mit Parkdecks unter der Tribüne wird nämlich nicht realisiert.

https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 04416.html

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6651
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Seilbahnjunkie » 14.04.2021 - 18:45

Sehr interessant, aber sicher auch nicht die schlechteste Idee. Es wäre schwergeworden eine nachhaltige und umweltfreundliche WM mit der Anlage eines neuen Parkdecks zu verknüpfen.

Ich bin mal gespannt, sofern morgen nicht eh schon wieder Schluss ist, ob das nur Lippenbekenntnisse sind, oder ob man das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz diesmal wirklich ernst nimmt. Ein entscheidender Punkt wird da für mich sein, ob man wieder einen Großteil der Zuschauer auf den Wiesen in der Umgebung parken lässt, oder ob man diesmal deutlich mehr auf den ÖV setzt für die An- und Abreise. Das ist natürlich nicht alles, aber eben ein sehr großer Teil der Umweltbelastungen.
Der Gudiberg lässt sich da besser anbinden als die Kandahar, schließlich fährt ja die Bahn auch direkt da vorbei. Aktuell wird ja überlegt den Haltepunkt Kainzenbad, fast direkt am Stadion, wieder für den regulären Verkehr aufzubauen. Man muss dann wenigstens zum Slalom (und vielleicht sogar den Parallelevents) nicht mehr alle Leute mit Bussen dort hin karren und kann endlich auch von Tirol aus bequem anreisen.
Wir haben beim letzten Mal in Mittenwald übernachtet, in der Nähe des Bahnhofs. Das war schon ganz gut, aber natürlich war es irgendwie blöd erstmal am Gudiberg vorbei zu fahren um dann wieder mit dem Bus zurückfahren zu müssen.

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 15.04.2021 - 23:01

Garmisch bewirbt sich um die Alpine Ski-WM 2027: https://www.br.de/nachrichten/bayern/ga ... 27,SUfEsZD

In der kommenden Weltcup-Saison sind ja die Herren-Rennen (Slalom und Parallel) ausnahmsweise am Gudiberg geplant - also auch gleich die erste Werbe- und Probe-Gelegenheit!

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2572
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Martin_D » 17.04.2021 - 21:54

Wird eigentlich am Plan, das Ziel der Kandahar zu verlegen wie bei der Bewerbung für 2025, festgehalten oder ist diese Veränderung jetzt vom Tisch, nachdem 2027 wieder mit dem Gudiberg geplant ist ?
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno, Lermoos

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 18.04.2021 - 00:20

Gute Frage, denn das Tribünenproblem unterhalb des Tauberschusses dürfte ja weiterhin bestehen...


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6651
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Seilbahnjunkie » 18.04.2021 - 02:13

Die Einbeziehung des Gudibergs erfolgt ja genau deswegen, weil der geplante Zielbereich mit dem Parkdeck nicht gebaut wird.

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 18.04.2021 - 19:18

Keine Ahnung ob wir für die Wahl zum neuen ÖSV-Präsidenten/in ein eigenes Topic brauchen, ich werf das einfach mal hier rein.
Das Rennen um die Nachfolge von Peter Schröcksnadel als Präsident des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) ist um einen prominenten Namen reicher. Am Sonntag gab die ehemalige „Speed-Queen“ Renate Götschl ihre Kandidatur für die Spitze des Verbandes bekannt.
Ein Anflug von Größenwahn, Geldsorgen oder Fr. Kronberger als Fädenzieher?
Fr. Götschl hat vor einigen Jahren gemeint, dass sie mit dem Skirennsport nichts mehr zu tun haben will und hat sich ein wenig über Alexandra Meissnitzer lustig gemacht dass diese Kamerafahrten macht, weil die Alex immer schon gerne im Fernsehen und geschminkt war... sowas in der Art.
Interessanter Sinneswandel.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6651
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Seilbahnjunkie » 18.04.2021 - 22:44

Naja, dir österreichischen Damen haben bei dir ja eh keine Chance. Es wird Zeit, dass da mal eine Frau dran kommt.

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 19.04.2021 - 11:16

Ich bring mal meinen Standardsatz... in dem Jahr in dem Österreich Fussballweltmeister wird, dann klappts auch mit Götschl an der ÖSV Spitze.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2900
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von gerrit » 19.04.2021 - 17:50

Renate Götschl ist immerhin Vizepräsidentin des steirischen Verbandes und wird offenbar von Schröcksi unterstützt, weil der wohl nichts mehr zu sagen hätte, wenn Walchhofer Präsident wird.....
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 19.04.2021 - 18:37

Die Damen-Rennen zwischen Weihnachten und Neujahr in Österreich sind laut FIS-Longterm-Kalender noch ohne Austragungsort - wobei das letzte Kalender-Update mittlerweile fast ein Jahr her ist. Die Rennen werden aber wieder in Lienz ausgetragen, obwohl es dort Ende 2020 arge Probleme mit der Finanzierung bzw. der Akzeptanz gab. Aus der Gemeindekasse gibt es künftig deutlich weniger Geld, aber in Verhandlungen mit dem ÖSV konnten die Veranstalter Vergünstigungen erwirken. Mit weiteren Sponsorengeldern kann der Etat auch in Zukunft gedeckt werden. Nicht nur die kommenden Rennen Ende Dezember 2021 sind gesichert, denn "ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel habe in allen Gesprächen großen Wert auf einen Fortbestand der Bewerbe in Lienz gelegt" - "Auch eine Verlängerung des Kooperationsvertrages, der Lienz als Austragungsort auch in Zukunft vorsieht, konnte mit dem ÖSV ausverhandelt werden. Wir werden die Weltcups bis 2025 wieder im Zweijahresrhythmus veranstalten". So denn...

Der Weltcup in Lienz wackelt | Stadt bietet 30.000 statt 100.000 Euro für den Weltcup | Der Damen-Weltcup bleibt in Lienz || schiclub-lienz.at/fis-ski-worldcup


Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 19.04.2021 - 22:23

gerrit hat geschrieben:
19.04.2021 - 17:50
Renate Götschl ist immerhin Vizepräsidentin des steirischen Verbandes und wird offenbar von Schröcksi unterstützt, weil der wohl nichts mehr zu sagen hätte, wenn Walchhofer Präsident wird.....
Also ich hoffe, dass Schröcksi nicht ernsthaft glaubt, dass er weiterhin mit seinem undurchsichtigen Firmengeflecht bei der Veranstaltung der Weltcuprennen mitschneidet, irgendwann muss doch Schluß sein mit der Gier.
Wobei...
Wenn ich mir ansehe was heute im Fussball passiert ist, scheint die Gier kein Ende zu haben
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 20.04.2021 - 10:38

Weiter gehts beim ÖSV
Während Walchhofers Kandidatur schon länger bekannt war, hat Renate Götschl mit ihrer Ankündigung Sonntagabend viele überrascht – Insidern zufolge auch den eigenen steirischen Landesverband.
„Was da im Hintergrund läuft, ist eigentlich alles ein bissl komisch. Offenbar ist es derzeit die Hauptaufgabe im ÖSV, einen Gegenkandidaten gegen Michael Walchhofer zu suchen.
Fr. Meissnitzer sieht Götschl wenig überraschend etwas kritisch :wink:
Das ist eine Riesen-Verantwortung. Der ÖSV ist ein sehr großer Apparat und ein sehr großes Unternehmen. Und sich da an die Spitze zu setzen, dass bedeutet schon einiges, und dafür muss man auch bereit sein
Das Konzept Walchhofers könnte aus der Sicht von Peter Schröcksnadel einen kleinen „Schönheitsfehler“ enthalten – dessen Name kommt darin nämlich nicht mehr vor. Von da an war es vorbei mit dem „präsidialen Wohlwollen“ für den Zauchenseer.
Also kurz zusammengefasst, Schröcksi will nur formal gehen aber im Hintergrund weiterhin über alles bestimmen.

Edit:
Neuester Tratsch aus der Betriebsküche: Der Sohn vom Schröcksi soll übernehmen.
Wird immer absurder. Da scheinen wohl mehr halblegale Geschäfte im Hintergrund gelaufen zu sein, als ohnehin halboffiziell bekannt war, zB der "Präsidentenzipfel" in Schladmig der Schröcksi regelmäßige Einnahmen sichert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werna76 für den Beitrag (Insgesamt 3):
KuTSkitobiobertauern93
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 427
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von KuT » 20.04.2021 - 17:29

Sohn wäre natürlich eine elegante Lösung, hehe.

Das hat sich nicht mal die FIFA getraut, da musste man noch aus der Nachbargemeinde kommen.

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 21.04.2021 - 19:40

8O 8O 8O
Wirtschaftskammer und Sportministerium haben sich zu einem gemeinsamen Ausstieg aus dem Austria Ski Pool entschlossen
Die Mitgliedschaft einer Gebietskörperschaft in einer Sportorganisation im Sinne der Autonomie des Sports und im Hinblick auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit von Unterstützungsleistungen erscheine als nicht mehr zeitgemäß
https://www.krone.at/2395654
Da geht eine Ära zu Ende. Schröcksi hat die ÖVP immer fest im Griff gehabt, zerbröselt ohne ihn jetzt das gesamte Finanzsystem ÖSV?
Ziemliche Bombe für den österr. Sport die da platzt, aber anscheinend wenig interessiert angesichts der Vorkommnisse im Fussball gerade.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6025
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 527 Mal
Danksagung erhalten: 1376 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Arlbergfan » 22.04.2021 - 09:43

Die Renndirektoren Waldner und Gerdol haben im provisorischen Rennkalender für 21/22 die Parallel und Kombinationsbewerbe rausgestrichen.
Endgültige Entscheidung über den Kalender ist aber erst im Mai.

Leider nur hinter der Bezahlschranke:
https://epaper.vn.at/sport/2021/04/21/f ... rogramm.vn
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 436
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von skifreakk » 22.04.2021 - 11:58

Bei den Deutschen haben nun auch Martina Ostler (22) und Bastian Meisen (25) ihren Rücktritt bekanntgegeben.


CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 22.04.2021 - 18:30

Die im Oktober 2020 gefeuerte FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis (GBR) will FIS-Präsidentin werden und hat bereits Anfang April ihre Kandidatur bekanntgegeben.
Warum sie damals rausgeschmissen wurde, kann sie sich bis heute nicht wirklich erklären...

https://www.skionline.ski/unterwegs-zu- ... entschaft/

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von CrystalMountain » 30.04.2021 - 12:25

Nicht nur Garmisch-Partenkirchen und Crans Montana werden sich um die WM 2027 bewerben. Auch die nordnorwegische Stadt Narvik sowie Grandvalira (Soldeu / El Tarter) im Pyrenäenstaat Andorra haben ihre Bewerbungsunterlagen bei der FIS eingereicht. Gewählt wird der Austragungsort auf dem FIS-Kongress im Mai 2022.

https://skiweltcup.tv/index.php/soldeu- ... usrichten/ | https://skiweltcup.tv/index.php/auch-na ... usrichten/

In Grandvalira gab es 2012 (Soldeu) und 2016 (El Tarter) Weltcuprennen der Damen, 2019 wurde das Weltcup-Finale dort ausgetragen. Auch Europacuprennen fanden schon öfters statt, z.B. die Europacup-Finals 2014 und 2018. Außerdem werden die Andorraner das Weltcup-Finale 2023 ausrichten.
Ganz neu ist jetzt ein Imagefilm veröffentlicht worden: Andorra 2027 | Erste Details gibt es auf www.andorra2027.com

Narvik hat bereits 2018 ein verbandsinternes Auswahlverfahren gegen Kvitfjell / Hafjell (Olympia Lillehammer '94) gewonnen. 1992 und 1996 fanden in Narvik Weltcuprennen der Damen statt, im März 2020 musste die Junioren-WM coronabedingt nach den Speedrennen abgebrochen werden.
Für die Kandidatur für 2027 gibt es bereits seit 2018 einen kurzen Imagefilm: Narvik 2027


Garmisch und Crans Montana dürften die Favoriten sein, da sie sich nach vergeblichen Versuchen für 2025 bereits zum zweiten Mal in Folge bewerben, andererseits sind die anderen beiden Kandidaten auch keine absoluten Exoten (geographische Lage, Schneesicherheit, WM-würdige Pisten, Organisationstalent). Oftmals war es in der jüngeren Vergangenheit so, daß Bewerber erst im zweiten oder dritten Anlauf die WM-Vergabe gewonnen haben, aber z.B. Cortina hatte sich seit 2013 (Schladming) 4 Mal vergeblich um die WM bemüht. Erst 2021 hatte es dann funktioniert, es gab allerdings auch keinen Gegenkandidaten...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CrystalMountain für den Beitrag (Insgesamt 2):
KuTWerna76

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 427
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von KuT » 30.04.2021 - 21:57

Normalerweise finde ich: "Alpin in den Alpen", aber Soldeu war damals sehr chic, erinnere ich mich.

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Werna76 » 05.05.2021 - 13:29

Weltcup-Boss Markus Waldner bastelte in den letzten Wochen einen Herren-Kalender, der im kommenden Winter 2021/22 exakt gleich viele Speed- und Technik-Rennen vorsieht. Und zwar jeweils 18 und ausschließlich in den vier Kerndisziplinen Abfahrt, Super-G, RTL und Slalom. Parallel- und Kombi-Bewerbe sind nicht vorgesehen!
Der Vorschlag des Südtirolers wird nun am Sonntag im „Executive Board“ des Weltverbands FIS besprochen. Und hoffentlich - im Sinne eines fairen Kampfs um den Gesamt-Weltcup - auch abgesegnet. In diesem „Board“ sitzen allerdings die 15 Top-Alpin-Nationen, die in der Vergangenheit stets noch ihre Eigeninteressen in den Kalender boxen wollten.
https://www.krone.at/2406111
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2900
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von gerrit » 05.05.2021 - 15:47

Vermutlich hat er hier mitgelesen...... :wink:
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6651
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2021/22

Beitrag von Seilbahnjunkie » 05.05.2021 - 16:56

Sehr interessant, und ich denke definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Speedrennen werden zwar noch immer überproportional vom Absagen betroffen sein, aber die Chancengleichheit wird schon deutlich besser.
Den endgültigen Wegfall der Kombi finde ich persönlich zwar schade, aber irgendwie lies die sich ja nicht wirklich reformieren, damit sie fair ist. Und mit so wenigen Rennen im Jahr war das einfach sinnlos.


Antworten

Zurück zu „Alpinsport & Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste