Alpiner Skiweltcup 2022/23

... tauscht euch aus über Alpinsport (auch Wettkampfsport) und eure Ausrüstung!
Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6787
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Seilbahnjunkie » 01.05.2022 - 10:25

Naja, gegenüber Wengen ist die Anreise ja ein Kinderspiel. :biggrin:

Aber ich finde es auch eine absolute Frechheit diese Veranstaltung mit angeblicher CO2 Reduktion zu bewerben.


Benutzeravatar
skifam
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 737
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von skifam » 01.05.2022 - 21:23

CrystalMountain hat geschrieben:
30.04.2022 - 17:42
LOGISTIK
45 Minuten Seilbahnfahrt von Zermatt und Cervinia zum Startgelände
20 Minuten Transfer vom Zielgelände an den Start
• Räumlichkeiten fürs Warmup im Zielbereich, kl. Matterhorn und am Start
• Athleten, Teams, Offizielle, Sponsoren, Medien, etc. übernachten in Zermatt und Cervinia
• Live-Übertragung an beide Orte (Startnummer-Ziehung, Preisverteilung -> digital / Hologramm-Technologie)
Zufahrt mit LkW bis in den Zielraum in Laghi Cime Bianche
Quelle: Speed Opening - Medienpräsentation

Turnbeutelvergesser und Schlafmützen haben bei der Veranstaltung aber ganz schlechte Karten... :lol:

Toll, mit LKW sämtliches Material auf 2865 m ü. NN (Höhe des Zielraumes) hochgurken - wird der Weg dorthin etwa auch noch asphaltiert :?:
...ansonsten ist aber alles voll klimaneutral, echt jetzt!! :oops:
Das sind sicher E Lkws die laden sich runter wieder auf :lol:
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 782
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Roymarcoi » 04.05.2022 - 09:51

Marcel Hirscher hat mit Timon Haugan einen weiteren Athleten in seinem "Ski-Team".

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6591
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2001 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Arlbergfan » 05.05.2022 - 13:32

Danke für die Präsentation.
Also wenn das Ding nicht nach hinten losgeht. Ich habe mich dazu schon mal geäußert. Es könnten auf dieser Höhe einfach die widrigsten Wetterbedingungen vorherrschen. Was machen sie, wenn da ein Sturm durchfegt? Die Abfahrt muss ja auch mit Fangzäunen gesichert werden, wenn man nicht einen Rennfahrer in einer Gletscherspalte wiederfinden will?

Ich bin gespannt - das muss ja ein Vermögen kosten!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
basti.ethal
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1445
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 1059 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von basti.ethal » 05.05.2022 - 14:09

Generell finde ich das Konzept super! Dass man da nicht schon viel früher drauf gekommen ist....
Einzig kritisch betrachte ich jedoch auch die Exposition.
Evtl. hätte man sich hierfür ein größeres Zeitfenster von ca. 3 Tagen aufhalten sollen.
So kann man wetterabhängig das Rennen immernoch etwas nach vorn und hinten schieben.
Diese Flexibiltät hat sich im Corona-Jahr durch Ausschluss des Publikums ja durchaus als hilfreich gezeigt.
Skisaison 21/22: 41 Skitage
2x HTX 24x Skiarena Silbersattel 5x Skitour 8x Skating 1x SHLF 5xDolomiti Superski 1xSölden 1xGurgl
Skisaison 20/21: 50 Skitage
21x Nordisch 29x Alpin/Touren
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski

Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6591
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 750 Mal
Danksagung erhalten: 2001 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Arlbergfan » 05.05.2022 - 15:07

Was auch anders sein wird: Sie wollen beide Orte davon profitieren lassen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das in der Realität so läuft. Wenn das Ziel auf italienischer Seite ist, werden da auch die meisten Teams, Medien, Zuschauer übernachten - auch wenn es dann die Liftverbindung mit der 3S Bahn gibt. Nette Idee, aber ich denke, da profitiert Cervinia mehr davon.
Zuletzt geändert von Arlbergfan am 05.05.2022 - 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
basti.ethal
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1445
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 391 Mal
Danksagung erhalten: 1059 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von basti.ethal » 05.05.2022 - 15:14

Arlbergfan hat geschrieben:
05.05.2022 - 15:07
Wenn das Ziel auf italienischer Seite ist, werden da auch die meisten Teams, Medien, Zuschauer übernachten - auch wenn es dann die Liftverbindung mit der 3S Bahn gibt.
Nicht zu vergessen sind dabei auch die finanziellen Übernachtungsaspekte ;)
Skisaison 21/22: 41 Skitage
2x HTX 24x Skiarena Silbersattel 5x Skitour 8x Skating 1x SHLF 5xDolomiti Superski 1xSölden 1xGurgl
Skisaison 20/21: 50 Skitage
21x Nordisch 29x Alpin/Touren
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski

Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D


hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 407
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 1
Skitage 21/22: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von hegauner » 05.05.2022 - 20:11

Egal wer wo und warum auch immer übernachtet.
Hier geht es um spektakuläre Bilder fürs Fernsehen direkt zu Beginn der Saison.
Da wird dann schlussendlich Zermatt profitieren.

Aber die Materialschlacht da oben wird schon sehr intensiv und kostspielig werden.
Skitage 21/22 Silvretta Montafon, Arlberg, Hoch-Ybrig, Pizol, Diedamskopf
Skitage 20/21 Jakobsbad
Skitage 19/20 Elm, Arlberg (2x), Silvretta Montafon, Balderschwang, Ischgl
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 421
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von CrystalMountain » 10.05.2022 - 16:38

:birthday: zum 50. Geburtstag, Katja Seizinger

https://www.sportschau.de/regional/swr/ ... ry100.html

Am 11.01.1992 gewann sie ihre erste Weltcup-Abfahrt am Golmer Joch in Schruns-Tschagguns/AUT, was sie aber überhaupt nicht unheimlich fand:
Direktlink
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CrystalMountain für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin_DArlbergfan

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 421
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von CrystalMountain » 12.05.2022 - 22:39

Heute tagte das "Sub-Committee for Alpine World Cup" per Online-Konferenz,
um mögliche Anpassungen an dem umstrittenen Kalender-Entwurf für 22/23 zu beraten.

Eine erste Änderung ist auch schon publik:
Die Damen bestreiten am 03./04. Februar 2023 je einen RS und SL in Spindlermühle / CZE.

Das hat FIS-Vizepräsident Roman Kumpošt mitgeteilt:
https://skiweltcup.tv/index.php/spindle ... ra-vlhova/

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3737
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Werna76 » 13.05.2022 - 20:27

Erst wurde von Hirscher ein bereits mit dem ÖSV fertig ausgehandelter Vertrag für seine Skimarke nicht unterschrieben.
Und nach dieser eher unschönen Aktion hat Hirscher dem ÖSV so ziemlich jeden kompetenten Mitarbeiter/Servicemann abgeworben, insgesamt 7 Betreuer bisher.
Das Verhältnis scheint nicht mehr das Beste zu sein.
Offene Worte zu den Abwerbungen findet ÖSV-Damenchef Tom Trinker. „Die Intensität, mit der das passiert, ist unverschämt

https://www.krone.at/2702441

https://www.kleinezeitung.at/sport/6137 ... rbt-weiter
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 421
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von CrystalMountain » 14.05.2022 - 14:59

...und noch ein paar Kalender-Häppchen sowie Verschiedenes:

https://www.fis-ski.com/en/alpine-skiin ... ne-meeting

Kalender 22/23
- Damen mit 40 Rennen, Herren mit 42 Rennen
- zweite USA-Tour der Herren in Palisades Tahoe (Squaw Valley) und Aspen nach der WM
- Kvitfjell mit Damen-Rennen anstatt Herren

>>> Von der Herren-Abfahrt in Garmisch ist keine Rede - es bleibt somit wohl bei der Streichung ?!? :?: 8O


Verschiedenes - Vorschläge der Arbeitsgruppen
- Es soll mehr Nachtrennen unter der Woche geben.
- Die Alpine Kombination soll überarbeitet werden.
- Die WM soll zukünftig am Ende der Weltcup-Saison stattfinden.
- Förderung der Kontinentalcups (u.a. Europacup) - mit Indoorrennen im Sommer soll die Saison verlängert werden.

- Neue Startnummernvergabe für Speedrennen:
>>> 1.) Top 1-10 Athleten der WCSL ziehen BIB 6 bis 15 --- 2.) Top 11-20 ziehen BIB 1 bis 5 und 16 bis 20 --- 3.) Top 21-30 ziehen BIB 21 bis 30

- Erhöhung der Strafzeit-Deckelung bei Parallelrennen von 0,5 auf 0,75 Sekunden
>>> Fehler im ersten Lauf sollen im Re-Run nur durch außergewöhnliche Leistungen wettgemacht werden können.


:!: Die Kalender und alle anderen Vorschläge müssen noch vom FIS-Vorstand bestätigt (oder abgelehnt) werden :!:


- - - -

Noch ein paar interessante Details zu den Vermarktungsplänen von Eliasch:

https://skiracing.com/insight-gained-in ... agreement/

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6787
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Seilbahnjunkie » 15.05.2022 - 09:42

WM am Ende der Saison? Ganz großartige Idee, dann dürfen wir uns ja auf Ausfälle und irreguläre Rennen freuen. Schon die WC Finale, die man sich dann auch sparen kann, sind ja nicht ganz unproblematisch, aber im März noch eine WM mit viel mehr Teilnehmern auf weichen Pisten auszutragen ist schon eine wirklich gute Idee. Da kann Garmisch seine Bewerbung gleich mal zurückziehen, die sind dafür viel zu tief.


Benutzeravatar
br403
Eiger (3970m)
Beiträge: 4107
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von br403 » 18.05.2022 - 14:22

Abfahrt der Männer auf der Kandahar wohl doch im Programm
Nach Informationen des BR soll es nun doch weiterhin eine Männer-Abfahrt auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen geben. Dafür könnten aber die Frauen-Speedrennen im Werdenfelser Land auf der Kippe stehen.
https://www.br.de/nachrichten/sport/abf ... RCHHqVCycY
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor br403 für den Beitrag:
CrystalMountain

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 421
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von CrystalMountain » 18.05.2022 - 18:21

Viele RennfahrerInnen haben neue Ausrüsterverträge unterschrieben und sind in der kommenden Saison mit anderen Skimarken
als bisher unterwegs, wie man im einzelnen auf skiweltcup.tv nachlesen kann.

Für Salomon (FRA) haben sich Camille Rast (SUI / bisher Head), Michelle Gisin (SUI / bisher Rossignol), Alice Robinson (NZL / bisher Völkl)
und Mathieu Faivre (FRA / bisher Head) entschieden.

Zu Atomic (AUT) wechseln Mina Fürst Holtmann (NOR / bisher Völkl) und Alex Vinatzer (ITA / bisher Nordica).

Mit Head (AUT) werden zukünftig Jessica Hilzinger (GER / bisher Atomic) und Patrick Feuerstein (AUT / bisher Rossignol) fahren.

Mit der neuen Skimarke Van Deer (AUT) von Marcel Hirscher werden ab sofort Charlie Raposo (GBR / bisher Rossignol)
und Timon Haugan (NOR / bisher Head) unterwegs sein.
Über einen Wechsel von Henrik Kristoffersen (NOR / bisher Rossignol) zu Van Deer wird derzeit spekuliert:
https://skiweltcup.tv/index.php/aus-der ... -hirscher/

Außerdem wird es auch das Comeback einer Traditionsmarke im Weltcup geben:
Kästle (AUT) hat die Abfahrtsweltmeisterin von 2017 und 2019 Ilka Stuhec (SLO / bisher Stöckli) unter Vertrag genommen:
https://skiweltcup.tv/index.php/die-slo ... ue-saison/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CrystalMountain für den Beitrag:
basti.ethal

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von waikiki83 » 19.05.2022 - 16:17

Salomon stockt richtig auf, auch Nadine Fest (AUT) wird nächste Saison damit fahren

Benutzeravatar
skifam
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 737
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von skifam » 19.05.2022 - 23:34

https://www.sport.de/news-amp/ne4916359 ... toffersen/

Auwei wenn Hirschers Van Deer den überzeugt...
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

CrystalMountain
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 421
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von CrystalMountain » 20.05.2022 - 14:32

Neues vom Matterhorn:

https://www.fis-ski.com/en/alpine-skiin ... ed-opening

Die FIS hat mit allerlei Beteiligten die Sommerinspektion erfolgreich durchgeführt. Neben einer Streckenbesichtigung wurden auch organisatorische Aspekte geklärt. So wurde festgelegt, dass die Herren Ende Oktober in Zermatt übernachten, während eine Woche später die Damen in Cervinia Quartier beziehen. An beiden Rennwochenenden wird es auf beiden Seiten je ein Weltcup-Dorf mit Großbild-Liveübertragung etc. geben.

Die beiden Speed-Renndirektoren Hannes Trinkl (Herren) und Alberto Senigagliesi (Damen) haben zusammen mit Streckenarchitekt Didier Defago geschätzt, dass die 3,5 km lange Piste mit ca. 18 km B-Netzen gesichert werden muss. Der "Grenzübergang" von der Schweiz nach Italien soll mit einem Bogen deutlich gekennzeichnet werden, an dem auch eine Zwischenzeit gemessen wird.

Der untere Bereich des Gletschers und der letzte Teil der Piste werden den Sommer über mit Planen bedeckt sein, um die Schneedecke während des voraussichtlich sehr heißen Sommers zu schützen.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Werna76
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3737
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Werna76 » 20.05.2022 - 18:47

Matt hat seine Zusammenarbeit mit Rossignol auch beendet. Fischer oder Blizzard, was wirds wohl werden?

Und die Gerüchteküche bezüglich Kalender brodelt weiter:
Laut Medienberichten sieht der alpine Weltcup-Kalender 2022/23 keine Rennen der Männer Ende Jänner 2023 in Saalbach-Hinterglemm vor. Und auch das vor den Weltmeisterschaften 2025 im Salzburger Ort vorgesehene Weltcup-Finale 2024 soll gestrichen werden. Vielmehr plant der neue Präsident des Internationalen Ski-Verbandes (FIS) Johan Eliasch scheinbar mit Aspen in Colorado – und das auf längere Sicht.
https://sport.orf.at/stories/3095733/
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)


Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1877
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2022/23

Beitrag von Chlosterdörfler » 20.05.2022 - 19:38

Es kriegt der Veranstalter, mit am meisten Geldmittel neu das Weltcupfinale (Aspen USA für fünf Jahre). Offenbar eine weitere Folge von der neuen Präsidentenagenda.

Quelle: https://www.krone.at/2712213
abgerufen am 20.05.2022
Wer Träume hat der lebt noch.


Antworten

Zurück zu „Alpinsport & Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast