Alpiner Skiweltcup 2016/2017

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 807
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Thunderbird80 » 04.06.2016 - 14:38

So ich fange schon mal das Thema für nächste Saison an :D

Ob es im kommenden Winter wieder ein Cityevent geben wird?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 364
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von KuT » 07.06.2016 - 10:26

Die Kombi in Kitz wird gestrichen, weil man dem stressigen Freitag die Schuld für die Abfahrtsstürze am Samstag gibt.
Stattdessen Kombi nur in Wengen und in S. Caterina (SuperG+Slalom).
Eventuelle Regelanpassung, um auch bei zwei Kombis eine kleine Kugel verteilen zu dürfen.

S. Caterina als Weltcuport dürfte darauf hinweisen, dass es kein Bormio-Comeback gibt.

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2870
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Werna76 » 08.06.2016 - 12:09

Die Linsi will schon wieder gegen die Männer fahren, man soll sie doch bitte endlich fahren lassen in Lake Louise.
Dann kann sie im Ziel erzählen was das für eine tolle Erfahrung war, sie ist glücklich, Red Bull ist glücklich und die 3-5 Sekunden Rückstand kann sie darauf zurückführen, dass die Abfahrer 20kg mehr haben als sie selbst und dann sind auch all ihre eigentlich Skidesinteressierten Follower glücklich. :D
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2072
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Martin_D » 08.06.2016 - 16:41

Beim Saisonabschluss kommt doch schon mal vor, dass Frauen und Männer die gleiche Abfahrt fahren, wenn auch die Frauen auf verkürzter Strecke. Da kann man doch zumindest Teilzeiten vergleichen.
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3573
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von br403 » 08.06.2016 - 18:27

Damen Riesenslalom auch auf der Erta Piste am Kronplatz nächste Saison am 24. Januar. Quelle: Facebook Dolomiti Superski.

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2870
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Werna76 » 08.06.2016 - 23:11

Martin_D hat geschrieben:Beim Saisonabschluss kommt doch schon mal vor, dass Frauen und Männer die gleiche Abfahrt fahren, wenn auch die Frauen auf verkürzter Strecke. Da kann man doch zumindest Teilzeiten vergleichen.
Das kann man nicht 1:1 vergleichen, da werden einige Tore bei den Mädls leicht versetzt um eine etwas geradere Linie zu ermöglichen und einen nicht ganz so kraftaufwendigen Kurs bereitzustellen wie bei den Männern.
Bei einem der ersten Teambewerbe wurde ein SuperG auf gleicher Strecke gefahren, damals hat man die Zeiten vergleichen können.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6052
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Seilbahnjunkie » 09.06.2016 - 12:46

Was soll das denn bitte, sollen sie doch die Komi in Würde sterben lassen. Wenn man nicht gewillt, oder nicht in der Lage ist das zu einem richtigen Wettbewerb zu machen, dann sollen sie es eben lassen. Die FIS klammert sich doch nur dran, um zwei Olympiamedaillen mehr vergeben zu können.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1528
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Chlosterdörfler » 09.06.2016 - 18:20

So sieht der Weltcup-Kalender 2016/17 aus:

Männer
23. Oktober: Sölden, Riesenslalom – 13. November: Levi, Slalom – 26. November Lake Louise, Abfahrt – 27. November: Lake Louise, Super-G – 2. Dezember: Beaver Creek, Abfahrt – 3. Dezember: Beaver Creek, Super-G – 4. Dezember: Beaver Creek, Riesenslalom – 10. Dezember: Val d'Isère, Riesenslalom – 11. Dezember: Val d'Isère, Slalom – 16. Dezember: Val Gardena, Super-G – 17. Dezember: Val Gardena, Abfahrt – 18. Dezember: Alta Badia, Riesenslalom – 19. Dezember: PAarallel-Riesenslalom – 22. Dezember: Madonna di Campiglio, Slalom – 28. Dezember: Santa Caterina, Abfahrt – 29. Dezember: Santa Caterina, Super-G und alpine Kombination – 5. Januar: Zagreb, Slalom – 7. Januar: Adelboden, Riesenslalom – 8. Januar: Adelboden, Slalom – 13. Januar: Wengen, Alpine Kombination – 14. Januar: Wengen, Abfahr - 15. Januar: Wengen, Slalom – 20. Januar: Kitzbühel, Super-G – 21. Januar: Kitzbühel, Abfahrt – 22. Januar: Kitzbühel, Slalom – 24. Januar: Schladming, Slalom – 28. Januar: Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt – 29. Januar: Garmisch-Partenkirchen, Riesenslalom – 31. Januar: Stockholm, City Event – 6. bis 19. Februar: Ski-WM in St. Moritz – 25. Februar: Kvitfjell, Abfahrt – 26. Februar: Kvitfjell, Super-G – 4. März: Kranjska Gora, Riesenslalom – 5. März Kranjska Gora, Slalom – 13. bis 19. März: Weltcup-Final in Aspen.

Frauen
22. Oktober: Sölden, Riesenslalom – 12. November: Levi, Slalom – 26. November: Killington (USA), Riesenslalom – 27. November: Killington (USA) Slalom – 2. Dezember: Lake Louise, Abfahrt – 3. Dezember: Lake Louise, Abfahrt – 4. Dezember: Lake Louise, Super-G – 10. Dezember: Sestriere, Riesenslalom - 11. Dezember: Sestriere, Slalom – 16. Dezember: Val d'Isère, alpine Kombination – 17. Dezebmer: Val d'Isère: Abfahrt – 18. Dezember: Val d'Isüre, Super-G. – 20. Dezember: Courchevel, Riesenslalom – 28. Dezember: Semmering, Riesenslalom – 29. Dezember: Semmering, Slalom – 3. Januar: Zagreb: Slalom – 7. Januar: Maribor, Riesenslalom – 8. Januar: Maribor, Slalom – 10. Januar: Flachau, Slalom – 14. Januar: Altenmarkt-zauchensee, Abfahrt – 15. Januar: Altenmarkt-Zauchensee, alpine Kombination – 21. Januar: Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt – 22. Januar: Garmisch-Partenkirchen, Super-G – 24. Januar: Kronplatz, Riesenslalom – 28. Januar: Cortina d'Ampezzo, Abfahrt – 29. Januar: Cortina d'Ampezzo, Super-G – 31. Januar: Stockholm, City Event – 6. bis 19. Februar: Ski-WM in St. Moritz – 25. Februar: Crans-Mntana, Super-G – 26. Februar: Crans Montana, alpine Kombination – 4. März: Jeongseon (Korea), Abfahrt – 5. März: Jeongseon (Korea), Super-G – 10. März: Squaw Valley (USA), Riesenslalom – 11. März: Squaw Valley (USA), Slalom – 13. bis 19. März: Weltcup-Final in Aspen.

Ab der kommenden Saison gilt eine neue Regelung in der Startnummernvergabe bei den Abfahrten und im Super-G. Die zehn besten Athletinnen und Athleten der Disziplinen-Weltrangliste können künftig ihre ungerade Nummer zwischen 1 und 19 selbst wählen. Den Rennfahrerinnen und Rennfahrern auf den Positionen 11 bis 20 der WCSL-Liste werden gerade Nummern zwischen 2 und 20 zugelost und die Athletinnen und Athleten der WCSL-Positionen zwischen 21 und 30 erhalten eine Nummer zwischen 21 und 30 zugelost.

PS: Nach der Weltmeisterschaft von St. Moritz und noch vor dem Olympia-Winter 2018/19 mit den Spielen in Südkorea werden sich die Männer mit einem neuen Ski für den Riesenslalom anfreunden müssen. Die FIS hat beim Kongress in Cancun (Mexico) die schon seit vielen Monaten diskutierte Materialänderung beschlossen. Der neue Riesenslalom-Ski wird eine maximale Länge von 193 Zentimetern haben und einen Radius von 30 Metern (bisher 35) zulassen. Auch die Breite unter der Bindung (<65 mm) und an der Skispitze (<103 mm) ist neu festgelegt worden.
Wer Träume hat der lebt noch.

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2072
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Martin_D » 09.06.2016 - 20:37

Ich finde die neue Regel für die Startreihenfolge zumindest gewöhnungsbedürftig.

Und ich frage mich, wie in Zukunft die Startintervalle geregelt werden:
Mir gefiel es, dass in den letzten Jahren bei den Top 7 der Weltrangliste ein verlängertes Startintervall von 2:30 Minuten genutzt wurde (Der Rest der Top 30 startete in 2 Minuten - Intervallen). So konnte man die Topleute auf der gesamten Strecke oder zumindest auf einem Großteil der Strecke sehen. Wenn das wegfallen würde, würde ich das sehr bedauern.
Startet jedoch die gesamte Top 20 in einem 2:30 - Intervall, dann dauert es mit Werbepausen selbst ohne Unterbrechung durch Stürze, Wettereinflüsse oder umgefallene Torstangen fast eine Stunde bis zur Nummer 20. Danach dürfte TV-Übertragung (abgesehen vom ORF) mehr oder weniger gelaufen sein. Deutsche Rennfahrer wird man dann in Zukunft nur noch in Ausnahmefällen in der TV-Übertragung sehen. Ob das für eine Steigerung der TV-Quoten sorgen wird, wage ich zu bezweifeln.
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 538
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Marvin » 09.06.2016 - 21:10

Ich finde das mit den geraden und ungeraden Nummern ziemlich seltsam. Da fände ich es sinnvoller, wenn die besten 10 eine Nummer zwischen 11 und 20 wählen würden. Damit hätte man auch den Vorteil, dass dann wirklich alle Favoriten nacheinander starten, aber die zweite Garde trotzdem ihre TV-Zeit bekommt. Auch wäre so das Risiko geringer, dass ähnliche starke Fahrer unterschiedliche Bedingungen haben.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 364
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von KuT » 10.06.2016 - 13:03

Um fairere Bedingungen ging es bei der neuen Startnummernregel sicher nicht. Problem war eher, dass das Mainstream-Publikum (nicht abwertend gemeint) nicht viel mit der Dramaturgie zwischen den Startnummern 16 und 22 anfangen konnte.
Viele TV-Sender (Dtl.!) gingen irgendwo bei Startnummer 5 oder 8 oder was der Biathlon eben zuließ, in die Live-Übertragung. Und hatten damit oft auch noch Recht...

Ob die neue Startnummernregel die Speedrennen für Stammzuschauer interessanter macht, bezweifel ich auch. Aber die TV-Präsentation des Events könnte profitieren.

KuT hat geschrieben:Mit Beginn des FIS-Kongresses liest man in Südtiroler Blättern von Gerüchten um einen Damen-Weltcup auf der Erta in St. Vigil.
Da das nun bestätigt ist, fasziniert mich bisschen, dass die Skigebiete der Dolomiten ihre Namenshoheit bei den Weltcupveranstaltungen weiter konsequent durchziehen. Wie in Alta Badia und Gröden ist nicht die Ortschaft, sondern das Superski-Gebiet (in diesem Fall also "Kronplatz") Ausrichter, obwohl der namensgebende Berg nicht mal berührt wird. Kluge Vermarktung.

Im PDF der FIS steht für den betreffenden 24. Januar nichts von einem Night Event - wollen die das an einem normalen Dienstag tagsüber durchziehen?
So oder so: Ich überlege ernsthaft, meinen Januar-Urlaub mal auf diese Woche zu legen - ein Weltcuprennen würde ich schon gern mal live sehen in meinem Leben, auch wenn es "nur" die Damen sind.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 10.06.2016 - 21:29

Chlosterdörfler hat geschrieben:Ab der kommenden Saison gilt eine neue Regelung in der Startnummernvergabe bei den Abfahrten und im Super-G. Die zehn besten Athletinnen und Athleten der Disziplinen-Weltrangliste können künftig ihre ungerade Nummer zwischen 1 und 19 selbst wählen. Den Rennfahrerinnen und Rennfahrern auf den Positionen 11 bis 20 der WCSL-Liste werden gerade Nummern zwischen 2 und 20 zugelost ...
So hatte es sich ja schon angedeutet. Ziel war, die Abfahrt wieder spannender und populärer zu machen. Das wird so m.E. nicht erreicht.

Als Problem wurde genannt, dass viele Zuschauer nach 22 rausgehen. Aber wie soll das jetzt besser werden? Die Besten werden in der Abfahrt in der Regel frühe Startnrn. wählen (im SG evtl. etwas weiter hinten, so ab 5). Das bedeutet, die Rennen werden öfters früher entschieden. Mit Startnr. 20 sind auch besten 20 durch. Damit dürfte für das allg. Publikum spätestens die Luft raus sein. Die bisherige Regel hielt immerhin den Spannungsbogen hoch, bis zum Block der Top 7 ab Startnr. 16.

Zudem wurde genannt, dass SL/RS inzwischen populärer geworden sind. Da nur an der Startreihenfolge herumzubasteln, wird es sicher nicht bringen. Alle paar Jahre ändert man die, ohne dass es dauerhaft besser wird. Um eine spürbare Verbesserung zu erzielen, müsste man an der Wettkampfform ansetzen, dass z.B. mehr Länder und Orte im Speed eine Rolle spielen können. Ein großes Plus von SL/RS ist die größere Internationalität des Starterfeldes und der vorderen Platzierungen. Das bedeutet klarerweise ein breiteres internationales Interesse. Beim Speed unterhalten nicht mal alle vorderen Alpinländer ein Speed-Team. Die Schweden haben keines, der DSV baut ein Männerteam erst in den letzten Jahren systematisch auf, die Kanadier verabschieden sich vielleicht gerade. Eine Möglichkeit wäre die Sprintabfahrt in zwei Läufen, wie ich schon öfters sagte. Vorteile wären geringerer Aufwand (Veranstalter, Training, Material etc.), kleinere Höhendifferenz (damit nicht nur in hochalpinen Lagen möglich), größerer Spannungseffekt durch gleiche Startregel wie in SL/RS (ggf. etwas modifiziert), geringere Gefahr für ganz schwere Unfälle durch niedrigerere Geschwindigkeit.

Aber vor wirklichen Neuerungen scheut man wohl zurück. Ich vermute, dass die im Speed traditionell starken Verbände einfach ihre Vorteile behalten wollen. Das steckt m.E. hinter dem ÖSV-Vorschlag (kam ja von Schröcksi), also eine Reform, die nichts gravierend ändert bzw. sogar günstiger ist, weil die Topleute nicht "erst" ab 16 kommen müssen, schließlich soll sich ja der Riesenaufwand amortisieren. Waldner, der sich durchaus für die Sprintabfahrt ausgesprochen hat, kann sich wohl nicht durchsetzen. Vielleicht muss das olymp. Komitee erst mit dem Rauswurf der Abfahrt drohen, bis die FIS den Ars... hochbekommt. Für Peking wird's schon interessant, weil die Stecke bekanntlich nicht FIS-konform ist.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 10.06.2016 - 21:43

Thunderbird80 hat geschrieben:Ob es im kommenden Winter wieder ein Cityevent geben wird?
In Stockholm, aber nicht am 01. Januar. Das war ja der Termin des DSV und es hieß, dass man ihn behalten will und bestimmte Alternativen im Auge hat. Warum hat sich die FIS jetzt dagegen ausgesprochen :nixweiss: Für den deutschen Skirennpsort ist es auf jeden Fall ein Verlust. Das CE hatte die höchste TV-Zuschauerzahl für ein WC-Rennen und vor Ort 20.000 Zuschauer, hauptsächlich junge Leute. Damit konnte es sogar beim sehr populären Neujahrsspringen mithalten, jetzt haben die Springer die Bühne wieder alleine. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die FIS den deutschen Markt alpinmäßig nicht mehr als fruchtbar ansieht und der DSV da nichts ausrichten kann (oder will?). Warum hat man's nicht mal mit Garmisch probiert, die hatten sich ja angeboten?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 364
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von KuT » 11.06.2016 - 00:53

Im beidgeschlechtlichen PDF sieht der 1. Januar noch gar nicht so tot aus:
http://www.fis-ski.com/mm/Document/docu ... eutral.pdf

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 11.06.2016 - 12:52

KuT hat geschrieben:Im beidgeschlechtlichen PDF sieht der 1. Januar noch gar nicht so tot aus:
http://www.fis-ski.com/mm/Document/docu ... eutral.pdf
Im jetzt vorliegenden Kalender ist nichts drin. Aber Zagreb ist früher als sonst, noch vor Hl. Dreikönig.

http://data.fis-ski.com/alpine-skiing/c ... h&limit=50

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6052
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Seilbahnjunkie » 22.06.2016 - 09:42

CE in Garmisch wäre aber eine ganz blöde Idee. Die haben doch mit dem Springen schon genug zu tun. Außerdem wäre das ja auch kein City Event, sondern ein Markt Event.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 04.07.2016 - 00:13

Simone Hösl ist zurückgetreten, mit nur 24 Jahren. Als Hauptgrund nennt sie: "vor allem aber die doch überraschende Streichung aus dem Leistungskader des DSV lassen mir keine andere Wahl".

http://skiweltcup.tv/index.php/simona-h ... -laufbahn/

In ihrer Karriere war sie vor allem aufgefallen durch ihre ständigen Ausfälle, sie war die "DNF-Königin" des DSV.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6052
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Seilbahnjunkie » 04.07.2016 - 00:37

Naja, vielleicht besser als so weiter zu machen. Sie ist noch jung und kann jetzt was anderes machen.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 11.07.2016 - 14:25

Traurige Nachricht, nicht über eine(n) Skifahrer(in), sondern über Jana Thiel, die Standardmoderatorin für Skirennen im ZDF. Sie ist mit nur 44 Jahren gestorben, nach "kurzer, schwerer Krankheit", wie es heißt :(

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... 0b701.html

Es war schon bei den Damenrennen in Garmisch aufgefallen, dass am zweiten Tag nur Büchel erschien, aber nicht sie. War ganz ungewöhnlich. Auch bis zum Ende der Saison sah man sie nicht mehr. Es war klar, dass was los ist, aber dass es so schlimm um sie stand, wusste man nicht :nein: Es könnte sich um eine der ganz gefährlichen Krebsarten gehandelt haben, wie Bauchspeicheldrüsenkrebs, Überlebensrate ein Vierteljahr nach dem Auftreten der ersten Symptome.

Jetzt hört man, dass sie Brustkrebs hatte. Stimmen von Felix und Büchel:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... 08503.html
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/jana ... 19457.html

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2870
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Werna76 » 03.08.2016 - 00:23

Die französischen Skidamen versuchens mit Crowdfunding und einem sehenswerten :wink: Werbevideo dazu.
https://www.facebook.com/MargotBailetSk ... 940775819/
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6052
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Seilbahnjunkie » 15.08.2016 - 18:58

Ich kann nichts sehen, ich gehöre nicht zur auserwählten Gruppe.

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2870
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Werna76 » 15.08.2016 - 21:00

Wurde anscheinend gelöscht.
Hier gibts es noch zu sehen: http://www.snowplaza.de/weblog/7379-fra ... wdfunding/
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2725
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Rüganer » 16.08.2016 - 10:25

Moderne Prostitution, bisschen Poppes und Brust zeigen, und die Kohle fließt.
Sollten vielleicht auch mehr Gogo machen in SkiBars, bringt auch was ein.
Und das Vorurteil über den Skiweltcupcircus wird weiter befeuert.

1500 € pro Person sind in Frankreich mit den größten Skigebieten der Welt nicht anderweitig aufzutreiben ?

Echt arm.

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2870
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von Werna76 » 16.08.2016 - 14:20

Ach komm, gibts irgendeine hübsche Sportlerin die noch nicht im Playboy war?
So läufts halt nunmal, siehe Bikiniregeln beim Beachvolleyball.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2016/2017

Beitrag von alpinfan77 » 31.08.2016 - 12:49

Rüganer hat geschrieben:Moderne Prostitution, bisschen Poppes und Brust zeigen, und die Kohle fließt.
Sollten vielleicht auch mehr Gogo machen in SkiBars, bringt auch was ein.
Und das Vorurteil über den Skiweltcupcircus wird weiter befeuert.

1500 € pro Person sind in Frankreich mit den größten Skigebieten der Welt nicht anderweitig aufzutreiben ?
Naja, das Bild in Snowplaza ist doch recht sittsam, Bikini ist nichts Besonderes. Warum 1500 € ein Problem sein sollen, ist mir auch unklar. In Ausbildung und Rennbetrieb jeder Skifahrerin steckt viel Geld von Familie und Verband drin. Das geht bis in den 6-stelligen Bereich. Der finanzielle Einsatz von gut betuchten Eltern ist eine Voraussetzung dafür, dass man überhaupt das Leistungsvermögen für die Kaderförderung erreicht. Gegen das alles sind 1500 € nur Peanuts. Vielleicht ist es falsch angegeben, 15.000 € wären schon sinnvoller.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste