Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Alpiner Skiweltcup 2017/18

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Benutzeravatar
SCHLITTLER95
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 156
Registriert: 28.09.2015 - 17:26
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Olten/Schweiz
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von SCHLITTLER95 » 09.01.2018 - 11:14

Föhnsturm sorgt für massive Schäden

https://mobile.jungfrauzeitung.ch/artikel/161162/
Nachdem Burglind die Verantwortlichen der Rennen in Adelboden forderte, nimmt der Wind auch in Wengen grossen Raum ein. Nächtliche Böen verursachten an der Infrastruktur des Rennens grosse Defekte.
Alljährlicher Skiurlaub in: 2018 Savognin; 2017 Grindelwald; 2016 Lenk; 2015 Flumserberg; 2014 Flumserberg; 2013 Scuol;
2013 Engelberg; 2012 Grächen; 2011 Kandersteg; 2010 Hasliberg; 2008 Hasliberg; 2007 Hasliberg; 2006 Hasliberg; 2005 Rougemont; 2004 Rougemont; 2003 Lenk


Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von alpinfan77 » 09.01.2018 - 16:51

SCHLITTLER95 hat geschrieben:
09.01.2018 - 11:14
Nachdem Burglind die Verantwortlichen der Rennen in Adelboden forderte, nimmt der Wind auch in Wengen grossen Raum ein. Nächtliche Böen verursachten an der Infrastruktur des Rennens grosse Defekte.
Man ist jetzt optimistisch, die Strecke rechtzeitig reparieren zu können:

https://www.nau.ch/news/das-sagt-der...haden-65284484

Allerdings kann Wetter zum Problem werden. Für den Sa. ist die Prognose gut, aber bis dahin leider schlecht, für den Do. und Fr. sogar sehr schlecht. Morgen müssen sie das Training durchbringen, sonst kann's eng werden. Für die Kombi sieht's sowieso nicht gut aus, vielleicht geht's mit stark verkürzter Abfahrt.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von alpinfan77 » 09.01.2018 - 17:01

Marvin hat geschrieben:
06.01.2018 - 15:07
Heute sah man wieder beispielhaft, woran es Vicky (unter anderem) fehlt: Konstanz und die Fähigkeit, auch bei suboptimalen Umständen ordentliche Ergebnisse einzufahren.
Ein großes Problem von Vicky ist ihre Anfälligkeit für grippale Infekte. Praktisch jeden Winter fängt sie sich was ein, manchmal sogar schwer. Einmal musste sie mit Lungentzündung pausieren. Jetzt kommt raus, dass es sie wieder deftig erwischt hat. Das erklärt ihre mäßige Leistung in Kranjska Gora. Die Rennen in Bad Kleinkirchheim wird sie wohl nicht bestreiten:

https://www.eurosport.de/ski-alpin/nich ... tory.shtml

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Marvin » 09.01.2018 - 17:57

alpinfan77 hat geschrieben:
09.01.2018 - 17:01
Marvin hat geschrieben:
06.01.2018 - 15:07
Heute sah man wieder beispielhaft, woran es Vicky (unter anderem) fehlt: Konstanz und die Fähigkeit, auch bei suboptimalen Umständen ordentliche Ergebnisse einzufahren.
Ein großes Problem von Vicky ist ihre Anfälligkeit für grippale Infekte. Praktisch jeden Winter fängt sie sich was ein, manchmal sogar schwer. Einmal musste sie mit Lungentzündung pausieren. Jetzt kommt raus, dass es sie wieder deftig erwischt hat. Das erklärt ihre mäßige Leistung in Kranjska Gora. Die Rennen in Bad Kleinkirchheim wird sie wohl nicht bestreiten:

https://www.eurosport.de/ski-alpin/nich ... tory.shtml
Gut, das mag dieses Mal ihre Leistung entschuldigen. Dennoch bleibt der Eindruck, dass bei ihr viel zu oft irgendwas ist, das gute Leistungen verhindert - ob sie nun den falschen Ski wählt, irgendwo einen Fahrfehler macht oder die Strecke falsch besichtigt hat. Bei anderen kommt das entweder seltener vor oder sie können damit besser umgehen.

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 350
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von skwal » 09.01.2018 - 18:22

alpinfan77 hat geschrieben:
09.01.2018 - 17:01
Marvin hat geschrieben:
06.01.2018 - 15:07
Heute sah man wieder beispielhaft, woran es Vicky (unter anderem) fehlt: Konstanz und die Fähigkeit, auch bei suboptimalen Umständen ordentliche Ergebnisse einzufahren.
Ein großes Problem von Vicky ist ihre Anfälligkeit für grippale Infekte. Praktisch jeden Winter fängt sie sich was ein, manchmal sogar schwer. Einmal musste sie mit Lungentzündung pausieren. Jetzt kommt raus, dass es sie wieder deftig erwischt hat. Das erklärt ihre mäßige Leistung in Kranjska Gora. Die Rennen in Bad Kleinkirchheim wird sie wohl nicht bestreiten:

https://www.eurosport.de/ski-alpin/nich ... tory.shtml


Mangelende Professionalität?
Gibt ja welche die sich im winter sogar den Händedruck sparen um sowas vorzubeugen.....

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3052
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Werna76 » 11.01.2018 - 19:39

Und jetzt hat sich auch noch Roland Leitinger das Kreuzband gerissen.
So ganz gesundheitsschonender scheinen die neuen RTL-Ski doch nicht zu sein.

Und in Kitzbühel wird jetzt auch die Starthausverkleidung per Heli gebracht 8O
https://www.facebook.com/hahnenkammrenn ... =3&theater
Zuletzt geändert von Werna76 am 12.01.2018 - 00:01, insgesamt 1-mal geändert.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
Schusti
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 21.12.2014 - 19:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 4400
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Schusti » 11.01.2018 - 22:14

Werna76 hat geschrieben:
11.01.2018 - 19:39
Und jetzt hat sich auch noch Roland Leitinger das Kreuzband gerissen.
So ganz gesundheitsschonender scheinen die neuen RTL-Ski doch nicht zu sein.

Und in Kitzbühel wird jetzt auch das Starthausverkleidung per Heli gebracht 8O
https://www.facebook.com/hahnenkammrenn ... =3&theater
orf.at
Hinter dem in der Disziplinwertung führenden Hirscher brachte es nur Manuel Feller (7. der RTL-Wertung) auf Topergebnisse. Drittbester ÖSV-Läufer ist aktuell Stefan Brennsteiner als 18., gefolgt von Leitinger (26.), Matthias Mayer (33.), Magnus Walch (35.) und Marco Schwarz (38.). Philipp Schörghofer hat wegen Knieproblemen noch kein einziges Saisonrennen bestritten.
Tut mir Leid für den Leitinger, aber um ehrlich zu sein lief es in dieser Saison eh nicht für unseren Vizeweltmeister von 2017.
Ich denke das Ticket für Philip Schörghofer steht bereit, sollte er beim Riesenslalom in Garmisch in die Punkte fahren.

Zu Kitz, hast du das Kommentar gesehen?
Bild

Sitz wohl grad der Praktikant bei Facebook :lach:


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2225
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Martin_D » 11.01.2018 - 22:37

Ich freue mich schon auf das Lauberhornrennen in Wengen.
Beim Abschlusstraining war der Trainingsschnellste Theaux fast 7 Sekunden schneller als Reichelt bei seiner Siegesfahrt von 2015, als es zum letzten Mal ein Rennen von ganz oben gab. Daher bin ich sehr gespannt auf die exakte Streckenführung. Denn offenbar ist die Kurssetzung um einiges direkter als in den letzten Jahren.
Reichelt und Feuz sind für mich die Favoriten, da beide in Form zu sein scheinen und in Wengen in der Vergangenheit eigentlich immer schnell waren.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2859
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Rüganer » 12.01.2018 - 14:18

Werna76 hat geschrieben:
11.01.2018 - 19:39
Und jetzt hat sich auch noch Roland Leitinger das Kreuzband gerissen.
So ganz gesundheitsschonender scheinen die neuen RTL-Ski doch nicht zu sein.

Soll aber beim freien Skifahren passiert sein

Carlos23
Massada (5m)
Beiträge: 103
Registriert: 27.12.2013 - 08:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Carlos23 » 12.01.2018 - 21:10

Hat jemand Erfahrungswerte, was in Kitzbühel am Sonntag und Montag nach dem Hahnenkammrennen noch alles gesperrt ist? Bin ab Sonntag dort...

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von KuT » 12.01.2018 - 23:09

KuT hat geschrieben:
08.01.2018 - 19:35

Eine etwas unsaubere Statistik zu meiner "TopTen-ohne-Sieg"-Frage habe ich noch, mit folgenden Einschränkungen:
Erfasst sind nur die Rennen von 2003/04 bis 2016/17 - und neben den Weltcup-Rennen sind auch WM- und Olympia-Rennen gleichberechtigt aufgeführt.

Da liegt Dopfer bei den Sieglosen mit 60 TopTens wirklich weit vorn, Hoffmann und Scheiber als 2. komplettieren den deutschsprachigen Raum (fast).

Am Beispiel von Kernen sieht man, dass die Leute vorher natürlich durchaus schon mal ein Rennen gewonnnen haben können.

Fritz Dopfer 60
Ambrosi Hoffmann 38
Mario Scheiber 38
Steve Missilier 36
Bruno Kernen 34
Johan Clarey 31
Michael Janyk 29
Patrick Thaler 28
Victor Muffat-Jeandet 25
Vincent Kriechmayer 24
Ondrej Bank 20
Guillermo Fayed 20
Joachim Puchner 20
Meine Statistik war recht kurzlebig, was Muffat betrifft.
Kriechmayer dürfte auch bald fallen, wenn er so weiterfährt.

Benutzeravatar
schmidti
Moderator
Beiträge: 851
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von schmidti » 12.01.2018 - 23:47

Kriechmayers Periode mit 25 Top Ten ohne Sieg ist nach dem Sieg in Beaver Creek ja ohnehin eine vergangene und nicht die aktuelle :wink:
Saison 16/17: 5× Sölden / 3× Hintertux, Zillertal Arena / 2× Ischgl, Pitztal, Stubai / 1× Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 5× Sölden / 2× Hintertux, Hochfügen-Hochzillertal, Ischgl / 1× Muttereralm, Pitztal / 0,5x Zillertal 3000, Zillertal Arena
Saison 18/19: 2× Hochfügen-Hochzillertal / 1× Hintertux, Ischgl, Kappl, Nauders, Pitztal, SFL / 0,5× Bergeralm, Hochgurgl, Schlick, Sölden

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von christopher91 » 12.01.2018 - 23:49

Carlos23 hat geschrieben:
12.01.2018 - 21:10
Hat jemand Erfahrungswerte, was in Kitzbühel am Sonntag und Montag nach dem Hahnenkammrennen noch alles gesperrt ist? Bin ab Sonntag dort...
Im Normalfall halt nur die Rennpiste (Ganslern auch) also Familienstreif und so kein Problem.


Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3052
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Werna76 » 13.01.2018 - 01:03

Sonntag kannst du die Familienstreif auch nur fahren wenn du bei der Talstation Walde Sessellift Eintritt für den Slalom bezahlst. Dafür darfst du dann im Mittelteil schon auf die Streif, ich empfehle entsprechend scharfe Kanten.
Starthaus bis Steilhang-Einfahrt ist normalerweise schon freigegeben, bei der Mausefalle wird vermutlich ein halbherzig aufgestellter Absperrzaun sein, sodass trotzdem jeder der will vorbeifahren kann. Ich empfehle nur geradeaus runterzufahren, einen Schwung zu machen ist dort meist nicht möglich.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von KuT » 13.01.2018 - 08:27

schmidti hat geschrieben:
12.01.2018 - 23:47
Kriechmayers Periode mit 25 Top Ten ohne Sieg ist nach dem Sieg in Beaver Creek ja ohnehin eine vergangene und nicht die aktuelle :wink:
Mein Kurzzeitgedächtnis...
Danke.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von alpinfan77 » 13.01.2018 - 16:12

Großartige Fahrt von Dreßen am Lauberhorn :freude: Der 5. Platz ist das Beste dort seit Wasis 2. Platz in 91/92. Dabei war Dreßen sogar auf Podiums-Kurs, von 3. bis letzte ZZ auf Platz 3, im Endresultat! Kernen-S hatte er glänzend erwischt (2. Abschnittszeit), im Abschnitt mit den Silberhornsprung schnellste Zeit, dann letzte ZZ nur 0,46 zurück. Leider misslang ihm das Ziel-S, zweimal weggerutscht. Trotz dieser Fehler am Schluss war die Leistung fast schon ein Ritterschlag für ihn, denn wer so am Lauberhorn fährt, kann sich zur Weltspitze zählen. Jetzt ist er 11. der WCSL mit Tuchfühlung nach vorne.

Sander war auch gut unterwegs, auf Kurs Platz 10 - 15, aber verhaute das Ziel-S noch mehr wie Dreßen, eine Sek. weg :nein:

Prima auch M. Schmid als WC-Neuling :top: von 40 auf 24, damit Zweitbester vom DSV. Nur Buzzi war mit einer Startnr. ab 40 ganz knapp schneller.

Ferstl ist in der Abfahrt leider von der Rolle :flop: wird eher schlechter als besser.

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Marvin » 14.01.2018 - 14:42

Interessant, wie die Italienerinnen in der entscheidenden links-rechts-Kombination eine bessere Linie fuhren als der Rest und die Geschwindigkeit in das Flachstück mitnahmen. Dadurch war der Dreifachsieg letztlich kein Zufall. Bei Goggia kam noch dazu, dass ihre riskante Fahrweise diesmal aufging.

An Hirscher kommt im Herren-SL aktuell einfach niemand heran. Selbst wenn er Fehler macht, rettet er sich immer noch irgendwie und gewinnt am Ende trotzdem. Macht er wie heute keinen Fehler, sind die Abstände entsprechend. Im Grunde warte ich bei ihm immer auf einen Einfädler, aber der kommt nicht.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von alpinfan77 » 14.01.2018 - 16:54

Marvin hat geschrieben:
14.01.2018 - 14:42
An Hirscher kommt im Herren-SL aktuell einfach niemand heran. Selbst wenn er Fehler macht, rettet er sich immer noch irgendwie und gewinnt am Ende trotzdem. Macht er wie heute keinen Fehler, sind die Abstände entsprechend.
Der Herren-SL nähert sich, was die Spannung um den Sieg anbetrifft, leider dem Damen-SL an. Nicht mal Kristoffersen kann mehr mithalten. Nach seiner Fahrt, die nicht aus einem Guss war, mit ein paar Haklern, war es klar, was kommt. Ob Felix mit seiner in Levi gezeigten Superform dagegenhalten hätte können :?: werden wir leider nie erfahren ...

Immerhin gibt's aus deutscher Sicht was Erfreuliches, Strasser hat die OL-Quali geschafft :D Ich hatte schon daran gezweifelt, aber jetzt hat er doch noch die Kurve bekommen.

Benutzeravatar
Lucatoni
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 336
Registriert: 04.04.2008 - 18:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 75242 Neuhausen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Lucatoni » 15.01.2018 - 11:26

Nochmal zur Lauberhornabfahrt am Samstag. Wird die neue Startnummernvergabe eigentlich mehrheitlich befürwortet ?
Denn ich finde für den Spannungsbogen als Fernsehzuschauer ist die neue Vergabe ganz klar von Nachteil.
Das Rennen wäre nochmals deutlich spannender gewesen wenn Feuz und Svindal nicht gleich zu Beginn gestartet wären.
SKIFAHREN IST LEBENSGEFÜHL.
LEBENSQUALITÄT.LEBEN.
NICHT MEHR.NICHT WENIGER


Kresse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 03.01.2014 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Kresse » 15.01.2018 - 15:18

Lucatoni hat geschrieben:
15.01.2018 - 11:26
Nochmal zur Lauberhornabfahrt am Samstag. Wird die neue Startnummernvergabe eigentlich mehrheitlich befürwortet ?
Denn ich finde für den Spannungsbogen als Fernsehzuschauer ist die neue Vergabe ganz klar von Nachteil.
Das Rennen wäre nochmals deutlich spannender gewesen wenn Feuz und Svindal nicht gleich zu Beginn gestartet wären.
Ich muss gestehen das ich die Läufe von Feuz und Svindal nur nebenbei verfolgen konnte, gedanklich war ich irgendwie noch bei dem alten Startnummernsystem. Ich wäre dafür das man die Startnummernvergabe vereinfacht und das ohne Auslosung. Wenn es nach mir geht würde die Startreihenfolge nach dem Disziplinen Weltcup gereget, die ersten 10 umgedreht (daher startet der 10. in der Abfahrtswertung von 1, und der Beste von 10, danach geht die Startliste weiter wie die Platzierung im WC). Ich finde das mit der Auslosung irgendwie Käse, zumindest in den Speedbewerben, obwohl es auch interessant wäre wenn im Slalom Hirscher oder Shiffrin im 1.DG von 10 starten, das würde es etwas interessanter machen.
Zuletzt geändert von Kresse am 16.01.2018 - 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Coax
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 17.10.2010 - 12:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Coax » 16.01.2018 - 07:31

Werna76 hat geschrieben:
04.01.2018 - 21:59
Kresse hat geschrieben:
04.01.2018 - 19:17
Wieso ist Zagreb kein reiner Nachtslalom, 1. Durchgang zu Mittag und der 2. Lauf am Spätnachmittag unter Flutlicht finde ich sehr eigenartig. Entweder man fährt am Tag oder generell unter Flutlicht (1 DG 17 Uhr und 2 DG 20 Uhr z.B), für die Einschaltquoten ist der aktuelle Zeitplan weniger hilfreich.
Ich hab sogar den 2. Durchgang versäumt weil ich fix der Meinung war, dass der erst bei Flutlicht startet. Sehr eigenartiger Zeitplan.

Irgendwie wird das sehr fad, wenn Hirscher keine Gegner hat. Mir gefällt das nicht, dass die Besten alle von Red Bull gesponsort werden, gemeinsam zu den Rennen fliegen und sich alle gegenseitig so respektieren.
Es braucht einen der Hirscher ne Pfeife nennt, ihm die Freundin ausspannt und ein wenig aus der Reserve lockt, damit der auch mal ausfällt :D
Schon mal daran gedacht das Hirscher im Kopf und körperlich stärker ist als alle anderen? Bis jetzt hat jeder der ihm im Kampf um den Gesamtweltcup dagegen halten konnte gegen ihn verloren.

Kresse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 03.01.2014 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Kresse » 16.01.2018 - 08:49

Die Wetterprognose für das Hahnenkammrennen schaut alles andere als gut aus ;(.

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5366
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von christopher91 » 16.01.2018 - 15:23

Und die Piste erntet nun nach dem 1. Training sowieso schon fette Kritik.

Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Kapi » 16.01.2018 - 15:58

Is' mal wieder so weit?


Direktlink


K.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 483
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitrag von Wurzelsepp » 16.01.2018 - 17:47

Zur Nummernvergabe in den schnellen Disziplinen: Die Topfahrer werden NICHT ausgelost, die können sich in der Reihenfolge der Weltrangliste eine ungerade Nummer zwischen 1 und 19 wählen. Darum hatte Svindal die 3 (durfte zuerst wählen), dann wohl Jansrud und Feuz. Reichelt als 10. der Rangliste musste dann die 19 nehmen, die als einzige noch frei war. Die Fahrer auf den Plätzen 11-20 erhalten dann die geraden Nummern von 2-20 zugelost... Kriechmayr hatte also Pech, dass er die schlechtestmögliche Nummer zugelost bekommen hat, hätte auch die 2 sein können.

Ich finde es besser als vorher, da sich normalerweise die Spannung etwas länger hinzieht und die Topfahrer (ähnlich wie im SL oder RS) auch tatsächlich einen Vorteil haben.


Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste