Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 951
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von MarkusW » 25.02.2019 - 21:32

Also ich finde den Super-G schon sehr spannend. Auch wenn's die gleiche Strecke ist, es wird ja doch ganz anders gesteckt als die Abfahrt. Und das ganze ohne Training, nur Besichtigung. Dass es keine Klassikerstrecken gibt liegt wohl auch daran, dass es die jüngste Disziplin ist.

Bei der Kombi würde ich mir halt wünschen, dass der Slalom in umgekehrter Reihenfolge (als derzeit) gestartet werden würde. Die guten Abfahrer hätten dann auf frischer Piste vielleicht eher eine Chance mit den Slalomfahrern mitzuhalten. Und diese Lotterie rund um den Platz 30 wäre auch vorbei.


waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von waikiki83 » 26.02.2019 - 12:00

Su Update zu Crans Montana:
Ergebnisliste neu: 1. Goggia 2. Siebenhofer 3. C. Suter 4. Haehlen 5. Venier 6. Gut

Statement der FIS: https://www.fis-ski.com/en/alpine-skiin ... JjnqUPRvO0

Sie haben bei der Berechnung statt 0,13s zu addieren abgezogen, daher die falschen Zeiten. Es haben sich noch einmal 4 Experten zusammengesetzt und analysiert, gemessen usw.
Das Ergebnis ähnelt nun dem der Österreicher. Schade für Haehlen, die damit ihr erstes WC-Podium wieder verliert, dafür hat C. Suter ihr erstes.
Für mich ist das Ergebnis wahrscheinlicher als das vorherige, aber so ein unglaubliches Chaos und schlechte Werbung. Und das ausgerechnet nur bei Schweizern die Messung ausfiel ist natürlich noch blöder für die Gesamtsituation

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 951
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von MarkusW » 26.02.2019 - 12:26

Ok, du meinst Schmidhofer anstatt Siebenhofer :) Hatte mich schon gewundert, bei Siebenhofer waerens ja mehrere Sekunden gewesen... Die fragt sich laut Eurosport Kommentar ja eher, dass man doch innerhalb weniger Wochen nicht das Skifahren verlernen kann?

+ und - richtig zu machen ist halt doch meistens eine 50-50 Chance :)

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von waikiki83 » 26.02.2019 - 12:49

Upps, natürlich :oops: Ich verwechsle die beiden Namen ständig. Du hast natürlich recht!

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 951
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von MarkusW » 26.02.2019 - 14:12

Ja, die beiden Hofers halt ;)
MarkusW hat geschrieben:
26.02.2019 - 12:26
+ und - richtig zu machen ist halt doch meistens eine 50-50 Chance :)
^^ war eh auf die FIS bezogen (und auf eigene Erfahrungen ;) )

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 27.02.2019 - 19:55

Das Weltcup-Wochenende in Sotschi/Krasnaya Polyana/Rosa Khutor (RUS), dem Olympiaort von 2014, geht ja mal spitzenmäßig los: Das für Mittwoch angesetzte 1. Abfahrtstraining der Damen musste einerseits wegen starker Schneefälle abgesagt werden, andererseits hätte "eine im unterem Pistenbereich nicht ausreichend präparierte Rennpiste" (Zitat skiweltcup.tv) auch bei guten Wetterbedingungen gar kein Training zugelassen...

Viktoria Rebensburg hat kurzfristig auf eine Reise nach Russland verzichtet und bereitet sich mit Training auf den RS in Spindlermühle (CZE) am 08.03. vor.

Startliste DH-T2 Damen Rosa Khutor: https://data.fis-ski.com/pdf/2019/AL/50 ... 73SLT2.pdf
Startliste DH-T1 Herren Kvitfjell: https://data.fis-ski.com/pdf/2019/AL/00 ... 84SLT1.pdf

----
EDIT 28.02.

Beide Trainingsläufe (Damen & Herren) mussten abgesagt werden:

In Russland hat's bis heute morgen geschneit, die Piste bzw. die Sturzräume neben der Ideallinie konnten nicht rechtzeitig geräumt werden. Morgen gibt's eine weitere Chance, jedoch soll es Freitag laut Prognose schlechtes Wetter geben.

In Norwegen konnte aufgrund starken Sturms im oberen Streckenbereich auch kein Training stattfinden. Da am Freitag die Abfahrt von Garmisch nachgeholt werden sollte, war heute das einzige Training angesetzt. Somit muss das Programm in Kvitfjell jetzt geändert werden (ohne Training keine Abfahrt).

> NEU: Abfahrt von Garmisch ersatzlos gestrichen - Freitag: Training - Samstag: Abfahrt - Sonntag: Super-G

Alle Infos von skiweltcup.tv

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 28.02.2019 - 20:46

Da wegen Witterungsgründen das einzige Training vor der geplanten Doppelabfahrt in Kvitfjell ausgefallen ist, kann nur noch eine Abfahrt am Samstag statt finden, da der morgige Tag für einen Trainingslauf benötigt wird.
Ich frage mich schon, warum hat die FIS nicht von Anfang an zwei Trainingstage eingeplant. Wenn nur ein Trainingstag geplant ist, ist doch klar, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall oder für eine Streckenverkürzung erhöht ist. In den letzten Wochen gab es viele Ausfälle und Verschiebungen. Manchmal unvermeidbar wegen höherer Gewalt, manchmal aber auch ohne Not selbstverschuldet wie hier. So macht die FIS ihr eigenes Produkt kaputt.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis


CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 28.02.2019 - 23:54

Vielleicht dachten die zuständigen Leute bei der FIS, daß zu Saisonende 1 Training genügt, zumal in Kvitfjell jedes Jahr gefahren wird und die allermeisten Athleten die Strecke gut kennen. Vielleicht gab es aber auch Probleme mit den Hotelkapazitäten, die eine vorzeitige Anreise durch die verlegte Garmisch-Abfahrt und somit vorverlegte Trainingsläufe verhindert haben. Bei den im Dezember nach Gröden verlegten Damen-Rennen gab es am ersten Tag 2 Trainingsläufe, am zweiten Tag morgens ein 3. Training und mittags das Rennen, am dritten Tag noch den SG. Ob derartige tägliche Doppelbelastung bei den Athleten gut ankommt, weiß ich nicht.

Der Umgang mit der Verlegung von ausgefallenen Rennen seitens der FIS erscheint diese Saison schon etwas merkwürdig, so hat z.B. Ted Ligety kritisiert, daß der Riesenslalom von Garmisch nicht in Kranjska Gora nachgeholt wird, obwohl der Freitag (8.3.) doch gut geeignet wäre. Aber da spielen wohl noch einige Faktoren eine Rolle: zusätzliche Hotelkapazitäten, die (überwiegend freiwilligen) Pistenarbeiter/Ordner etc. müssen für 1 Tag länger zur Verfügung stehen, der Veranstalter muß das Minimum an Preisgeld für das zusätzliche Rennen aufbringen können/wollen, die zusätzliche TV-Produktion muß personell und finanziell gesichert sein USW... Woran genau eine Verlegung scheitert, wird ja leider oftmals nicht mitgeteilt.

Diese 5 Rennen sind bisher ersatzlos gestrichen worden:
14.12. - Val d'Isère/FRA - AK/D
13.01. - St. Anton/AUT - SG/D >>> am 3.03. in Rosa Khutor/RUS erneut abgesagt
2./3.02. - Garmisch/GER - A,SG/H >>> A am 1.03. in Kvitfjell/NOR erneut abgesagt
23.02. - Bansko/BUL - SG/H

Sollten in Rosa Khutor/RUS und Kvitfjell/NOR auch am Freitag wetterbedingt keine Abfahrtstrainings stattfinden können, ließen sich die Abfahrten am Samstag durch die SG von St. Anton bzw. Bansko "ersetzen", sodass trotzdem noch je 2 Rennen am Wochenende durchgeführt werden könnten.

- - - - - -

EDIT 01.03.

Kein Training der Damen in Russland möglich, daher...

Neues Programm für Rosa Khutor:
- Sa 02.03. - Super-G - 08:30 CET (verschoben vom 03.03.)
- So 03.03. - Super-G - 08:30 CET (verlegt von St. Anton 13.01.)

Das Abfahrtstraining der Herren in Norwegen konnte bei besten Bedingungen auf voller Streckenlänge durchgeführt werden (1. Jansrud), daher...

Programm für Kvitfjell:
- Sa 02.03. - Abfahrt - 10:00 CET
- So 03.03. - Super-G - 11:00 CET

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 289
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 02.03.2019 - 11:54

Eine sehr schöne Herren Abfahrt war das heute in Kvitfjell, mit einem verdienten Sieger Dominic Paris.
Endlich auch mal wieder mit einem Start von ganz oben... :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marmotte für den Beitrag:
EKL

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 02.03.2019 - 14:14

Absolute Zustimmung! So eine Abfahrt ohne brutale Schläge, Buckel und komplett eisiger Oberfläche ist mMn viel schöner Anzuschauen als so ein Rodeo wie Kitzbühel. Der Sprung sah in der gewählten Kameraeinstellung absolut gigantisch aus 8O Die Fahrten von Paris und Feuz ein Genuss sie anzuschauen, verdient auf den ersten beiden Plätzen. Schade das Ferstl unten so verloren hat, aber hat es danach ja schon analysiert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor EKL für den Beitrag:
Martin_D

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 289
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 03.03.2019 - 08:58

In der Tat ist es eine Wohltat, ein Skirennen auf Schnee und nicht auf einer Kunsteispiste zu sehen, da kann ich Dir zu 100% zustimmen !
Beat Feuz war natürlich auch super unterwegs und hatte ja an der letzten Zwischenzeit noch drei Zehntel Vorsprung auf Paris.
Warum er den Vorsprung im Hochgeschwindigkeits-Zielschuss noch verlor, da kann man wohl nur spekulieren. Dominik Paris ist rund 20kg schwerer als Feuz, eventuell lags ja daran.
Ähnlich dann noch bei Matthias Mayer, der bis zur letzten Zwischenzeit führte und dann im Ziel Dritter wurde, auch er ist leichter als Paris.
Ich bin schon sehr auf den heutigen Super-G gespannt, da die Abfahrt ja schon sehr kurvenreich war, spekuliere ich mal auf einen ganz ähnlichen Ausgang

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 03.03.2019 - 12:08

Den ähnlichen Ausgang gibt es anscheinend auch. Bei Paris ist es absolut bewundernswert, wie er es schafft trotz nicht perfekter Kurven seine Zwischenzeiten immer weiter auszubauen. Andere Fahrer fahren optisch sauberer und verlieren dafür Zeit. Er scheint einfach das beste Gefühl für Ski und Schnee zu haben.

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 607
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marvin » 03.03.2019 - 12:32

Marmotte hat geschrieben:
03.03.2019 - 08:58
Beat Feuz war natürlich auch super unterwegs und hatte ja an der letzten Zwischenzeit noch drei Zehntel Vorsprung auf Paris.
Warum er den Vorsprung im Hochgeschwindigkeits-Zielschuss noch verlor, da kann man wohl nur spekulieren. Dominik Paris ist rund 20kg schwerer als Feuz, eventuell lags ja daran.
Ähnlich dann noch bei Matthias Mayer, der bis zur letzten Zwischenzeit führte und dann im Ziel Dritter wurde, auch er ist leichter als Paris.
Paris ist das Stück von der letzten Zwischenzeit bis ins Ziel einfach herausragend gefahren, dort war er 3-4 Zehntel und mehr schneller als fast alle anderen.


Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 03.03.2019 - 19:07

Paris' Linie war auch so, dass er vor der letzten Zwischenzeit mehr Weg fuhr, aber dafür umso mehr Tempo für den Schlussabschnitt aufnahm.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 04.03.2019 - 18:27

Martin_D hat geschrieben:
03.03.2019 - 19:07
Paris' Linie war auch so, dass er vor der letzten Zwischenzeit mehr Weg fuhr, aber dafür umso mehr Tempo für den Schlussabschnitt aufnahm.
Ja, das war's wohl. Übrigens, die gleiche hohe Linie in der Tommy-Moe-Kurve fuhr auch Dreßen (mit Abschnittsbestzeit). Wer weiß, vielleicht hätte er Paris packen können, aber hätte, wäre, wenn ... :roll:

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6234
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Seilbahnjunkie » 05.03.2019 - 10:51

Dreßen, hab ich irgendwas verpasst?

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 05.03.2019 - 16:13

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
05.03.2019 - 10:51
Dreßen, hab ich irgendwas verpasst?
ich rede natürlich von seinem Sieg an gleicher Stelle im Vorjahr :wink:

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 10.03.2019 - 19:18

Ramon Zenhäusern (SUI) gewinnt den (Sulz-)Slalom von Kranjska Gora - da müssen sich Kristoffersen und Hirscher beim Händchenhalten auf dem Podium arg strecken:
https://www.fis-ski.com/en/alpine-skiin ... up-victory :lol:

DSV-Bilanz Slalom: Neureuther 11., Strasser 19. und Dopfer 27. - für das SL-Finale in Soldeu hat sich nur Felix qualifiziert.
Riesenslalom: Schmid 15. und Dopfer 25. - damit fährt Schmid zum RS-Finale nach Andorra.

- - -

DSV-Teilnehmer beim Finale in Andorra
Abfahrt: Josef Ferstl (17./120)
Super-G: Ferstl (10./179), Andreas Sander (23./44) - verletzt
Riesenslalom: Alexander Schmid (24./71), Stefan Luiz (18./107) - verletzt
Slalom: Felix Neureuther (14./178)

DSV-Teilnehmerinnen beim Finale in Andorra
Abfahrt: Kira Weidle (5./278), Viktoria Rebensburg (18./97), Michaela Wenig (25./75)
Super-G: Rebensburg (6./157)
Riesenslalom: Rebensburg (5./335)
Slalom: Christina Geiger (8./277), Lena Dürr (18./112)

- - -

Die ersten Abfahrtstrainings beim Weltcup-Finale in Andorra finden bereits am morgigen Montag in Grandvalira-El Tarter statt.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 10.03.2019 - 21:17

Für Vicky ist es wie verhext, ein Sieg will nicht klappen. Wieder hinter Vhlova und wieder nur knapp 1/10. Hat die einen Dusel, denn so genau kann niemand fahren. Aber Vicky hatte vier Fehler drin, jeweils zwei pro Lauf. So blieben von ihren 0,79 Vorsprung auf Shiffrin bei der letzten ZZ im Ziel nur 0,49 übrig. Das brach ihr das Genick. Damit zum vierten Mal Zweite im RS, was sie sichtlich nervt. In Andorra soll jetzt der Sieg her. Ob das klappt?

Schmotz nach guten EC-Resultaten (einmal nur knapp von Vhlova geschlagen) jetzt auch im WC auf dem Vormarsch. Mit hohen Startnummern die Plätze 18 und 19, ihre Karrierebestleistungen in SL u. RS.

Heute Felix im 2. Lauf das erste Mal eine Topzeit. Von den letzten 15 Startern nur Zenhäusern wirklich schneller, aber der hat ja alle paniert. Das sollte ihm moralischen Auftrieb geben. Noch ist unklar, ob er weitermacht. Man will sich nach der Saison zusammensetzen, denke er mit Maier und Berthold, und ein paar Dinge klären (nicht bekannt was).

Straßer endlich brauchbar mit Platz 19 und auch Dopfi in den Punkten. Damit bleiben die Startplätze erhalten.


CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 12.03.2019 - 22:12

Auch bei der letzten Station der Weltcup-Saison in Andorra gibt es zwei weitere Ausfälle mit Verletzungen zu beklagen:
- Lara Gut-Behrami (SUI) - Riss des Syndesmosebands (Knöchelverletzung) und Rückenprellungen nach Sturz im Abfahrtstraining
- Ragnhild Mowinckel (NOR) - Verletzung im rechten Knie (Kreuzbandriss & Meniskusschaden) nach Sturz im Abfahrtstraining

Zu den Abfahrten am morgigen Mittwoch (Herren 10:30 - Damen 12:00) wird Neuschnee und zunehmender Wind erwartet...

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 13.03.2019 - 15:28

alpinfan77 hat geschrieben:
10.03.2019 - 21:17
Für Vicky ist es wie verhext, ein Sieg will nicht klappen.
und täglich grüßt ...

...diesmal waren es 3/100 auf Miriam Puchner. Aber 2 Rennen bleiben Vicky ja noch.
Weidle wird 9. & Wenig 12., bei den Herren kommt Ferstl auf Platz 7 - ein guter Saisonabschluss in der Abfahrt.

Leider eine weitere Verletzte: Cornelia Hütter (AUT) wurde nach Sturz im Akia abtransportiert.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 13.03.2019 - 19:28

CrystalMountain hat geschrieben:
13.03.2019 - 15:28
...diesmal waren es 3/100 auf Miriam Puchner.
Das Hunderstelpech klebt förmig an ihr diese Saison:

Im WM-SG verpasst sie um 2/100 die Medaille und um 7/100 den Titel. Es hätte ihr erster WM-Titel sein können.
Im WM-RS schnappt ihr Vhlova den Sieg mit ca. 1/10 weg. Das zweite Mal nur knapp den Titel verpasst.
Im Rennen nach der WM ist es wieder Vhlova, die ihren ersten Saisonsieg verhindert, abermals um nur ca. 1/10.
Heute vermasselt ihr Puchner um winzige 3/100 den ersten Abfahrtssieg ihrer Karriere.

Das ist schon extrem. Es hätten genauso gut vier Siege und zwei Titel sein können. Dann wäre es die beste Saison ihrer Karriere gewesen (trotz dem OL-Sieg in 2010). Die "Alpin-Götter", wenn es sie geben sollte, müssen was gegen sie haben. Vielleicht hatte sie ihr Glück durch den hauchdünnen OL-Sieg (4/100 vor Maze) für den Rest ihrer Karriere schon ausgeschöpft ...

Kresse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 03.01.2014 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Kresse » 13.03.2019 - 20:23

alpinfan77 hat geschrieben:
10.03.2019 - 21:17

Heute Felix im 2. Lauf das erste Mal eine Topzeit. Von den letzten 15 Startern nur Zenhäusern wirklich schneller, aber der hat ja alle paniert. Das sollte ihm moralischen Auftrieb geben. Noch ist unklar, ob er weitermacht. Man will sich nach der Saison zusammensetzen, denke er mit Maier und Berthold, und ein paar Dinge klären (nicht bekannt was).
Das dem Verletzungspech wäre es schade wenn Felix so abtreten würde, würde mir noch 1 Saison von ihm wünschen.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6234
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Seilbahnjunkie » 14.03.2019 - 11:15

Ja gibt's denn sowas? Jetzt hat es Vicky doch noch geschafft. Herzlichen Glückwunsch.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1019
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 14.03.2019 - 13:03

Endlich :freude: :freude: :freude: gefühlte 30 mal knapp am Sieg vorbei, jetzt waren die Hundertstel auf ihrer Seite :-D

Hatte befürchtet, dass sie die drehende Engstelle zu direkt anfährt (an solchen Stellen hat sie ja öfters Rennen vermasselt), aber sie ist voll auf Zug da durch, klasse :top: und unten war sie schon gestern die Schnellste.

Traditionell ist sie beim WC-Finale stark (z.B. in Schladming mit den Siegen in SG und RS, in St. Moritz mit einem überragenden 2. Lauf fast noch Brem in der RS-Wertung gepackt), eigentlich müsste für sie immer WC-Finale sein :mrgreen:
Zuletzt geändert von alpinfan77 am 14.03.2019 - 15:32, insgesamt 3-mal geändert.


Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast