Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 18.03.2019 - 22:05

Die FIS hat die Saison bereits statistisch (Austragungsorte und Termine) analysiert: https://assets.fis-ski.com/image/upload ... _Final.pdf

Bei den Damen konnten von geplanten 37 Weltcup-Rennen (ohne 2 City Events und 1 Alpine Team Event) 33 ausgetragen werden.
Abgesagt und ersatzlos gestrichen wurden 4 Rennen: A und SG von Rosa Khutor/RUS, SG von St. Anton/AUT, AK von Val d'Isère/FRA

Bei den Herren konnten von geplanten 39 Weltcup-Rennen (ohne 2 City Events und 1 Alpine Team Event) 36 ausgetragen werden.
Abgesagt und ersatzlos gestrichen wurden 3 Rennen: A und RS von Garmisch/GER, SG von Bansko/BUL

Totalausfälle waren St. Anton und Rosa Khutor. In Sölden und Garmisch konnten nur die Damen fahren, in Val d'Isère nur die Herren.
Ganz neu eingesprungen ist Saalbach-Hinterglemm/AUT, wo die Herren den RS von Sölden und den SL von Val d'Isère nachholen konnten.
Neben den klassischen Herren-Rennen hat Gröden/ITA kurzfristig die Damen-Rennen von Val d'Isère übernommen, eine Premiere für die Damen.
Ein zusätzliches Rennen hat Cortina/ITA mit der A der Damen von St. Anton übernommen.
Erstmalig sind die Herren in Grandvalira/Andorra gefahren, Damen-Rennen gab es in Soldeu bereits 2012, in El Tarter erstmals 2016.


Im Vergleich zu den letzten sieben Saisons sind diesmal mit abgesagten 7 Rennen wieder viele Ausfälle zu verzeichnen, leider hauptsächlich Speedrennen.
Ebenfalls 7 Rennen sind zuletzt in der Saison 2010/11 ersatzlos gestrichen worden.


Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 591
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Roymarcoi » 22.03.2019 - 10:47

CrystalMountain hat geschrieben:
18.03.2019 - 22:05
Im Vergleich zu den letzten sieben Saisons sind diesmal mit abgesagten 7 Rennen wieder viele Ausfälle zu verzeichnen, leider hauptsächlich Speedrennen.
Ebenfalls 7 Rennen sind zuletzt in der Saison 2010/11 ersatzlos gestrichen worden.
Was aber auch nicht in jedem Jahr der Fall ist, in diesem Jahr sind Rennen überwiegend wegen zu viel (und nicht wegen zu wenig) Schnee ausgefallen.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1022
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 22.03.2019 - 21:32

Die nächste Hiobsbotschaft :tot: Berthold tritt zum Ende der Saison als Herren-Cheftrainer zurück :o Hammer, schließlich ist er der Manager des Aufschwunges der DSV-Abfahrer. Kommt wie aus dem heiteren Himmel. Es hieß ja, dass er für den Rest seiner Karriere beim DSV bleiben will. Ist da ein Zusammenhang mit dem Rücktritt von Felix :?: Verdächtig ist jedenfalls die zeitliche Nähe, eine Woche nach der Rücktrittserklärung. Dazu hat Berthold sinngemäß gesagt, wenn's irgendwie auch an ihm läge, würde er ohne Weiteres seinen Posten räumen. Dass er generell seine Arbeit beim DSV beenden möchte, dafür gab's nicht die kleinste Andeutung, auch nicht im ausführlichen ZDF-Interview letzte Woche. Er bedauere sehr den Schritt von Felix, aber er verstünde es und es wäre alles paletti zwischen ihm und Felix.

Für mich muss danach was passiert sein. Ich tippe darauf, dass es einen Disput zwischen ihm und Maier gab. Worum könnte es da gegangen sein? Vielleicht kam der Vorwurf, dass er nicht genügend versucht hat, Felix umzustimmen. Vielleicht gibt es doch konkrete Kritikpunkte von Felix und Berthold ist nun mal der Verantwortliche im Herrenbereich und hat jetzt die Konsequenzen gezogen. Die paar dürren Worte, die man von Felix weiß, gehen in Richtung Herren-SL und das Team ist nun mal katastrophal abgestürzt. Im Speed wurde großartig gearbeitet, aber warum diese Entwicklung in der Technik (auch im RS läuft's nicht besonders)? Kann durchaus sein, dass Maier hier Versäumnisse sieht (oder dass Felix ihm was steckte?) und Berthold damit konfrontiert hat.

Wie wird es jetzt weitergehen? Ganz wichtig ist, dass Schwaiger bleibt, denn er ist der eigentliche Macher des Speed-Aufschwungs. Inzwischen wurde bekannt, dass Maier ihn zum Cheftrainer machen will, vorausgesetzt er findet einen adäquaten Ersatz als Abfahrtstrainer. Schon bald soll die Entscheidung fallen. Kritischer ist die Baustelle im Technikbereich. Da muss sich auf jeden Fall noch was tun, wobei die Besetzung von Schwaiger schon was Positives wäre, denn er war ja der Damen-Techniktrainer zu Zeiten von Maria und der Vertraute schlechthin von ihr.

Und ich wäre gar nicht so überrascht, wenn wir irgendwann von Felix was Neues hören würden …

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 23.03.2019 - 22:51

alpinfan77 hat geschrieben:
22.03.2019 - 21:32
Und ich wäre gar nicht so überrascht, wenn wir irgendwann von Felix was Neues hören würden …
...vielleicht ja schon sehr gleich, beim "Aktuellen Sportstudio" um 23:00 Uhr im ZDF - Felix ist dort live zu Gast!!!

Möglicherweise hing ja auch gar kein Haussegen beim DSV schief, denn Felix hat diese angedeuteten Mißstände nur spontan erfunden, um die Presse abzulenken, damit ihn keiner mehr fragt, ob er nun weiterfährt oder zurücktritt oder doch noch nicht...

Und Mathias Berthold hat sich möglicherweise schon recht lange zu seinem Abschied vom DSV entschlossen, ihn aber bewusst & geplant erst nach Saisonende bekanntgegeben... https://skiweltcup.tv/index.php/mathias ... estrainer/


PS #1:
Noch ein Kreuzbandriss: Christof Innerhofer (ITA) nach Sturz im Super-G der italienischen Meisterschaften in Cortina d'Ampezzo - und zwar auf der nagelneuen Herren-Piste "Vertigine bianco" für die WM 2021. https://skiweltcup.tv/index.php/christo ... -zu-sturz/

PS #2:
Kleine Frau ganz schnell: Nicole Schmidthofer (AUT) hat bei der Speedski-WM in Vars (FRA) mal eben mit 199,778 Stundenkilometern den österreichischen Geschwindigkeitsrekord bei den Damen pulverisiert (bisher gehalten von Cornelia Seebacher mit 179,600 km/h). https://skiweltcup.tv/index.php/neuer-o ... eedski-wm/

Später hat sich auch noch locker die 200 km/h geknackt: 4. Platz mit 217,78 km/h https://www.fis-ski.com/DB/general/resu ... raceid=482 bzw. 217,590 km/h https://skiweltcup.tv/index.php/nici-sc ... 7590-km-h/

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1022
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 25.03.2019 - 16:26

CrystalMountain hat geschrieben:
23.03.2019 - 22:51
Möglicherweise hing ja auch gar kein Haussegen beim DSV schief, denn Felix hat diese angedeuteten Mißstände nur spontan erfunden, um die Presse abzulenken, damit ihn keiner mehr fragt, ob er nun weiterfährt oder zurücktritt oder doch noch nicht...

Und Mathias Berthold hat sich möglicherweise schon recht lange zu seinem Abschied vom DSV entschlossen, ihn aber bewusst & geplant erst nach Saisonende bekanntgegeben... https://skiweltcup.tv/index.php/mathias ... estrainer/
Kann natürlich alles stimmen, aber seltsam ist die Sache schon. Die zeitliche Nähe zum Rücktritt von Felix nur ein unglückliches Zusammentreffen? Die Aussage dass der DSV die letzte Station seiner Karriere ist. Warum/wann hat er seine Meinung geändert? Was gab den endgültigen Ausschlag? Nicht die kleinste Andeutung, dass auch er aufhört in all den Interviews vorletztes WE. Er muss ein hervorragender Schauspieler sein. Hat er Wolfi Maier rechtzeitig informiert? Wenn nicht wär's ein Hammer, weil der ja eine gute Nachfolgelösung finden muss und je eher er anfangen kann, umso besser. Vielleicht hören wir noch was von ihm darüber. Wie werden die neuen Besetzungen aussehen? Auch das wird Aufschlüsse zulassen. Sollte Maier tatsächlich diese oder nächste Woche was Gutes präsentieren können, dann spräche einiges dafür, dass er es gewusst hat.

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 26.03.2019 - 01:00

alpinfan77 hat geschrieben:
25.03.2019 - 16:26
Die Aussage dass der DSV die letzte Station seiner Karriere ist. Warum/wann hat er seine Meinung geändert? Was gab den endgültigen Ausschlag?
Vielleicht ganz einfach, er hat kürzlich ein sportlich interessantes und finanziell lukratives Angebot für eine individuelle Einzelbetreuung erhalten. Und plötzlich ist die bisherige berufliche Karriereplanung hinfällig, so gut und sicher sie auch gewesen sein mag. Weil er bisher vielleicht überhaupt nicht daran gedacht hatte, soetwas einmal zu machen, da nichts konkretes vorlag. Dann kommt so eine Anfrage und alles erscheint in einem anderen Licht.

- - - - - -

Es geht leider nicht ohne... :sniff:

...PS: Die nächsten 3 Kreuzbandrisse
- bei Camille Rast (SUI) im rechten Knie, mit Innenbandriss. Passiert beim Slalom der schweizer Meisterschaften, am Vortag hat sie noch den Titel im Riesenslalom errungen... https://skiweltcup.tv/index.php/camille ... hten-knie/
- außerdem Christina Ager (AUT) und Stefano Gross (ITA)

EDIT 28.03.

Ann-Katrin Magg (25/DSV) ist zurückgetreten, nachdem sie am 20.3. in Garmisch noch Abfahrts-Dritte bei den deutschen Meisterschaften geworden ist.
https://skiweltcup.tv/index.php/ruecktr ... ort-genug/

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Rennstier » 01.04.2019 - 09:28

https://www.facebook.com/43227962681854 ... 39?sfns=mo
Nachdem Felix Neureuther seine Karriere als Skirennläufer beendet hat will er nun als Schlagerstar unter dem Namen "der Wedler" durchstarten 💪💪
Heute hat er seine erste Single "Weiterziehen" veröffentlicht.


Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 328
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von DerNiederbayer » 01.04.2019 - 09:41

In Anbetracht des heutigen Datums wäre ich da etwas vorsichtig :mrgreen: .
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 3 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern, 1 x Lech/Zürs/Warth, 1 x St. Anton/Rendl/Albona, 1 x Flachauwinkl/Zauchensee

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1737
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von danimaniac » 01.04.2019 - 09:49

DerNiederbayer hat geschrieben:
01.04.2019 - 09:41
In Anbetracht des heutigen Datums wäre ich da etwas vorsichtig :mrgreen: .
Spielverderber!
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 01.04.2019 - 10:29

Haha, da muss sich der Hinterseer Hansi aber warm anziehen!

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1550
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chlosterdörfler » 11.04.2019 - 18:02

Herr Hans Pum (Pum wird am 4. Juli 65 Jahre alt) am Donnerstag seinen Rücktritt als ÖSV-Sportdirektor bekanntgegeben bis Ende Juli will er sein Amt noch voll ausüben.

Herr Andreas Evers übernimmt die Leitung der deutschen Alpinski-Abfahrtsherren. Der 51-jährige Österreicher löst damit seinen Landsmann Christian Schwaiger ab, der Mathias Berthold als Herren-Bundestrainer des Deutschen Skiverbands (DSV) nachfolgt. Unter Evers als leitendem Disziplintrainer hatten die ÖSV-Abfahrer rund um Hermann Maier von 1999 bis 2012 grosse Erfolge eingefahren.

Danach betreute der Salzburger Evers u. a. die US-Abfahrer sowie die Liechtensteinerin Frau Tina Weirather. Zuletzt stand der Flachauer als leitender Trainer der Schweizer Herren-Abfahrtsmannschaft um Weltcup-Sieger Herr Beat Feuz in der Verantwortung. „Mit Herr Andreas Evers konnten wir meinen Wunschkandidaten für die Leitung der Speed-Disziplinen verpflichten“, wurde Herr Schwaiger am Donnerstag in einer DSV-Aussendung zitiert. Bei den DSV-Damen gibt es keine Veränderungen, damit bleibt auch Herr Bundestrainer Jürgen Graller.
Wer Träume hat der lebt noch.

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast