Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Benutzeravatar
Wiede
Eiger (3970m)
Beiträge: 4000
Registriert: 12.09.2003 - 19:22
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostalb - www.schwaebische-ostalb.de
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Wiede » 01.12.2018 - 00:31

Doppelter KBR :?
So ein Scheissdreck!!! Gute Besserung!!!
Dann müssen eben Felix & Strasser in der Technik ran...

Respekt vor Weidle, sehr geil :-)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2908
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 01.12.2018 - 02:51

Wirklich schade, glaub Dreßen war ganz stark in Form, vor allem vorderes und hinteres Kreuzband gerissen, dass dauert dann ne ganze Weile länger als ein normaler Riss.
Immer schwierig mit den Abfahrtsski wenn der Schnee bei jedem zweiten Tor wechselt von hart auf weich.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 01.12.2018 - 14:57

Schwer für einen DSV-Fan dafür Worte zu finden, was sich gestern ereignet hat :( Man fühlt sich fatal an Florian Eckert erinnert, einer vom gleichen Kaliber, ein Ausnahmetalent. In 2000/01 kam er kometenhaft hoch und konnte zuletzt sogar den ÖSV-Cracks, damals in der Blüte mit Maier, Eberharter, Strobl, Trinkl, Knauss etc. Paroli bieten. Im Sommertraining verletzte er sich dann so schwer im Knie, dass er nicht mehr voll auf die Beine kam. Hoffentlich kommt es bei Thomas nicht auch so. Irgendwie klebt unseren Alpin-Herren das Pech an den Skiern, kaum zu fassen.

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 32
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 01.12.2018 - 18:53

Wahnsinn, was da passiert ist. Gibt's ja gar nicht. Falscher Film, oder was? Da ist Felix' Daumen ja 'ne Lachnummer gegen...

Wahnsinn auch, dass die Abfahrts-WM-Bronzemedaille für Florian Eckert in St. Anton jetzt schon fast 17 Jahre her ist.
Trotzdem immer wieder gern gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=4PD-CevpXx0 (ab 4:12)

- - - - - -
Aktuell:
Positive Schneekontrollen der FIS für
- St. Moritz (Damen) 8./9.12.
- Val d'Isère (Herren) 8./9.12.
- Gröden (Herren) 14./15.12.

Schneekontrolle verschoben:
- Val d'Isère-La Daille (Damen) 14.-16.12. >>> Kontrolle verschoben auf Mo, 3.12.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2908
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 01.12.2018 - 22:59

Die Jungs von Fischer scheinen irgendein Wundermittel für den amerikanischen Schnee gefunden zu haben.
4 Speed-Bewerbe, 3 mal Sieg, 1 mal Zweiter. Reschpekt

Für Fräulein Gut... Verzeihung, natürlich Fräulein Gut-Behrami, hat es sich echt ausgezahlt im Sommer hauptsächlich teenagerverliebte Spielerfrau zu sein.
Sie will jetzt nicht mehr nur auf den Erfolg fokussiert sein, sondern als Mensch glücklich sein... schauma mal wie ihr das gelingt mit solchen Platzierungen. Lt. ihren letzten Interviews hat ihr ja Hr. Behrami anscheinend das ganze Leben neu erklärt, aber vielleicht sollte man doch auch ein bissi auf die Trainer hören und nicht nur dem Hrn. Behrami hinterher reisen.
"Niemand versteht einen, nur Valon versteht mich"... bist du deppat, bin neugierig wie lange die Ehe hält.

Wahrscheinlich gewinnt sie morgen den Super-G und ich steh wie ein Depp da :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werna76 für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteachristopher91
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
icedtea
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von icedtea » 02.12.2018 - 00:56

Werna76 hat geschrieben:
01.12.2018 - 22:59
Die Jungs von Fischer scheinen irgendein Wundermittel für den amerikanischen Schnee gefunden zu haben.
4 Speed-Bewerbe, 3 mal Sieg, 1 mal Zweiter. Reschpekt

Für Fräulein Gut... Verzeihung, natürlich Fräulein Gut-Behrami, hat es sich echt ausgezahlt im Sommer hauptsächlich teenagerverliebte Spielerfrau zu sein.
Sie will jetzt nicht mehr nur auf den Erfolg fokussiert sein, sondern als Mensch glücklich sein... schauma mal wie ihr das gelingt mit solchen Platzierungen. Lt. ihren letzten Interviews hat ihr ja Hr. Behrami anscheinend das ganze Leben neu erklärt, aber vielleicht sollte man doch auch ein bissi auf die Trainer hören und nicht nur dem Hrn. Behrami hinterher reisen.
"Niemand versteht einen, nur Valon versteht mich"... bist du deppat, bin neugierig wie lange die Ehe hält.

Wahrscheinlich gewinnt sie morgen den Super-G und ich steh wie ein Depp da :D
Ich drücke in Sachen sportlicher Leistung und Ehe mal die Daumen. Wäre nicht die erste Dame, die in dieser Beziehung falsch gelegen wäre. Aber Öffentlichkeit hilft 🤔👍
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen; Spieljoch; Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Söllereck
Was als nächstes kommt: Planai/Hochwurzen

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marvin » 02.12.2018 - 09:06

Werna76 hat geschrieben:
01.12.2018 - 22:59
Die Jungs von Fischer scheinen irgendein Wundermittel für den amerikanischen Schnee gefunden zu haben.
4 Speed-Bewerbe, 3 mal Sieg, 1 mal Zweiter. Reschpekt
Der Fischer-Ski läuft zweifellos gut, aber man muss Schmidhofer auch lassen, dass sie die entscheidenden Passagen herausragend gefahren ist. Sie hat innerhalb einer Zwischenzeit (oberhalb Fishnet bis unterhalb Fall Away) fast allen anderen 3-4 Zehntel abgenommen, vielen sogar mehr als eine Sekunde. Ohne einen schnellen Ski hätte sie aber sicherlich mangels Gewicht im oberen Streckenteil mehr verloren.
Für Fräulein Gut... Verzeihung, natürlich Fräulein Gut-Behrami, hat es sich echt ausgezahlt im Sommer hauptsächlich teenagerverliebte Spielerfrau zu sein.
Sie will jetzt nicht mehr nur auf den Erfolg fokussiert sein, sondern als Mensch glücklich sein... schauma mal wie ihr das gelingt mit solchen Platzierungen. Lt. ihren letzten Interviews hat ihr ja Hr. Behrami anscheinend das ganze Leben neu erklärt, aber vielleicht sollte man doch auch ein bissi auf die Trainer hören und nicht nur dem Hrn. Behrami hinterher reisen.
"Niemand versteht einen, nur Valon versteht mich"... bist du deppat, bin neugierig wie lange die Ehe hält.

Wahrscheinlich gewinnt sie morgen den Super-G und ich steh wie ein Depp da :D
Grundsätzlich steht es Gut natürlich zu, ihre Prioritäten zu verändern, auch auf Kosten ihrer sportlichen Leistung. Sofern sie in den kommenden Wochen keine Ergebnisse liefert bin ich mir jedoch sicher, dass bald ein Interview kommt, in dem sie sich bitterlich über die Kritik an ihrer Leistung beklagt. Genau die muss sie meines Erachtens dann aber wiederum aushalten. Sie kann nicht erwarten, dass die Öffentlichkeit ihre Ergebnisse achselzuckend zur Kenntnis nimmt, nachdem sie den Sommer über ihr neues Leben als Spielerfrau öffentlich zelebriert hat. Eine Shiffrin hat es übrigens geschafft, sich trotz diversen Promi-Auftritten ordentlich auf die Saison vorzubereiten. Es geht also durchaus, wenn man will.

Anderes Thema: Ich frage mich, ob Vicky Rebensburg sich nicht so langsam rein auf den RS konzentrieren sollte. Im Speed entwickelt sie sich weiter zurück und eine GWC-Kandidatin wird sie ohnehin nicht mehr. Da könnte es sinnvoll sein, sich auf die Disziplin konzentrieren, in der sie wirklich gut ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marmotte
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 02.12.2018 - 12:16

Marvin hat geschrieben:
02.12.2018 - 09:06
Anderes Thema: Ich frage mich, ob Vicky Rebensburg sich nicht so langsam rein auf den RS konzentrieren sollte. Im Speed entwickelt sie sich weiter zurück und eine GWC-Kandidatin wird sie ohnehin nicht mehr. Da könnte es sinnvoll sein, sich auf die Disziplin konzentrieren, in der sie wirklich gut ist.
Vicky hat ja über den Sommer (wie schon im letzten Jahr) überwiegend Riesenslalom trainiert, und nach ihren eigenen Worten setzt sie auch dahingehend ihre höchsten Prioritäten im Weltcup.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 02.12.2018 - 16:37

Leichtes Aufatmen bei Thomas Dreßen :) Die schlimme Diagnose von Vail, dass im rechten Knie fast alles kaputt ist, hat sich beim Kniespezialisten in München nicht bestätigt. Nur das vordere Kreuzband ist gerissen, also ein normaler Kreuzbandriss. Macht ihn zwar nicht mehr gesund für den Winter, aber für seine Zukunft sieht's besser aus. Bei normalem Heilungsverlauf sollte er die Saisonvorbereitung weitgehend voll mitmachen können, speziell das Schneetraining ab Ende Juli/Anfang August, und in guter körperlicher Verfassung in die nächste Saison gehen können. Die Frage ist natürlich, wie er es mental verkraftet. Könnte schon etwas dauern, aber es gibt auch Beispiele (etwa Svindal), wo es mental keine Probleme gab. Ich hätte aber nichts dagegen, wenn er LL und B.C. etwas vorsichtiger angeht und in Zukunft bei schlechten Bedingungen das Risiko zurückschraubt. Der Sturz könnte mit hohem Risiko zusammenhängen. Er hatte ja schon vorher verkündet, in B.C. nachlegen zu wollen. Alles in Allem hätte dieser Katastrophensturz viel schlimmer enden können.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 02.12.2018 - 17:08

Marvin hat geschrieben:
02.12.2018 - 09:06
Ich frage mich, ob Vicky Rebensburg sich nicht so langsam rein auf den RS konzentrieren sollte. Im Speed entwickelt sie sich weiter zurück und eine GWC-Kandidatin wird sie ohnehin nicht mehr. Da könnte es sinnvoll sein, sich auf die Disziplin konzentrieren, in der sie wirklich gut ist.
Die Rückentwicklung ist m.E. darauf zurückzuführen, dass sie die Abfahrt trainingsmäßig hinten angestellt hat. Von ihr und Graller hatte man ja schon gehört, dass sie die Abfahrten nicht mehr alle fahren will und sich auf den SG konzentrieren will. Für mich war das eh schon unlogisch. Was macht sie dann bei einem Speed-WE? Die Trainingsläufe müsste sie nicht mehr mitfahren, was aber ungünstig wäre. Andererseits, wenn sie Trainingsläufe absolviert, bietet es sich doch an, auch in der Abfahrt zu starten.

Ich halte diese Entwicklung für gar nicht gut. Die Konkurrenz im RS ist mörderisch und es wäre besser, sie würde sich auf drei Disziplinen stützen. Schon Berthold hatte ihr damals große Möglichkeiten auch im Speed attestiert und ich glaube, Graller sieht es genau so. Aber sie hat das leider nie voll angenommen und den Speed mehr als Nebenjob betrachtet. Schade, denn eigentlich hat sie alle Voraussetzungen für eine starke Drei-Disziplin-Allrounderin.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 368
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von skifreakk » 02.12.2018 - 18:11

Klasse 1. Lauf von Stefan Luitz!!
Jetzt bitte im Zweiten nochmal genauso bestätigen, das wäre ganz wichtig für ihn selbst und das Team!

Benutzeravatar
Menja
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 130
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Menja » 02.12.2018 - 18:22

Mega Lauf, ich drücke alle Daumen und Zehen. Er kanns und muss es nur runterbringen und bitte OHNE Verletzung!
Mental stark bleiben.....
Menja

Online
Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 368
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von skifreakk » 02.12.2018 - 18:36

Und auch Dopfer auf 11 und Schmid auf 16 zurzeit wären tolle Ausgangslagen...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Menja
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 130
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Menja » 02.12.2018 - 19:28

Vicky super, ABER ich verneige mich vor Mikaela.... egal wie es ausgeht. Ein geniales Skigefühl.....
Menja

Online
Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 368
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von skifreakk » 02.12.2018 - 20:43

Da der aktuelle Stand an der Spitze wohl auch so bleiben wird, gewinnt Shiffrin ihr erstes Super-G Rennen und somit ist sie nun auch eine im elitären Kreis, die alle Disziplinen mindestens 1x gewinnen konnte... Und das mit bereits 23 Jahren, Respekt!!

Die Deutschen bis auf Viki wenig überzeugend leider, vor Hronek 2 Ausfälle und 2x am hinteren Ende des Tableaus...

Gut-Behrami auf Platz 8, aber nur 0.15s hinter Viki...Zumindest ein Podestplatz hätte knapp werden können @Werna76 :D

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5134
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von christopher91 » 02.12.2018 - 21:42

Sieg Luitz!!!!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 368
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von skifreakk » 02.12.2018 - 21:43

Was ein Finish von Luitz!!! Klasse, freue mich sehr für ihn, das war verdient!!
Ganz starke Fahrt auch von Tumler, mit hoher Startnummer noch in den 2. DG und dann solch ein Fabellauf!

Benutzeravatar
Menja
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 130
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Menja » 02.12.2018 - 21:46

Super Sache, meine Zehen und Daumen sind wund, aber es hat sich ja wohl gelohnt :D RESPEKT
Menja

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7851
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Emilius3557 » 02.12.2018 - 21:56

Großartig, herzlichen Glückwunsch an Stefan Luitz! Hirscher & Co in Beaver Creek zu schlagen, muss einem erst einmal gelingen, klasse!
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 02.12.2018 - 22:01

Stefan schafft es tatsächlich seine Führung nach dem 1. Lauf nach Hause zu fahren, irre :freude: :freude: :freude:

Bei der letzten ZZ schon 24/100 zurück, aber dann in einem grandiosen Finish fast 4/10 herausgefahren.

Sensationelles Comeback nach seinem Kreuzbandriss.

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 272
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von waikiki83 » 03.12.2018 - 08:49

Stefan – keine Worte, einfach nur genial. Sogar ein Jansrud hat ihm per Instagram nochmal extra gratuliert. Das hat mich echt gefreut, hoffentlich behält er die Konstanz, die letzte Saison vor der Verletzung ja schon aufblitzte und bleibt gesund, dann wird es spannend.
Thomas Tumler – auch das freut mich, der hatte ja auch genug gesundheitliche Probleme. Und keiner hat ihm zugetraut, dass ausgerechnet er den ersten Podestplatz im GS seit Janka holt.
Tom Dressen – er hat eine gute mentale Verfassung (wie sein Trainer auch lobt) und eine (bis jetzt gesunde) Einstellung, daher bin ich optimistisch, dass er das hinbekommt.

Zu den Damen:
Ja, schade, dass Vicky sich mehr auf GS konzentrieren will. Sie hat ja Potential und es war immer ein Lichtblick mal wieder Speed Platzierungen zu haben. Weidle wird sich hoffentlich weiter gut entwickeln.
Shiffrin hat einfach so ein geniales Skigefühl. Da kommen selbst die österreichischen Kommentatoren nicht mehr aus dem Schwärmen. (Die ich übrig als sehr fair empfinde, die können sich über Schweizer Erfolge genauso freuen wie über deutsche oder einheimische. Und wie sie mit Tom Dressen mitgelitten haben, fand ich sympathisch).
Un dazu Gut (bin zu faul den Namen komplett zu schreiben ;) ): Ist schön für sie, dass sie sich verliebt hat und jetzt andere Prioritäten setzt. Aber sie braucht sich nicht zu beschweren, wenn die Öffentlichkeit sich kritisch äussert (ob man das Recht dazu hat ist ein anderes Thema). Wenn man mal "kurz" von Südamerika nach Europa jettet, weil man Sehnsucht hat, dann fällt das halt negativ auf (ob es der Neid ist, weil man sich das nicht leisten kann, der Umweltgedanke oder eben Unverständnis weil sie sich wie ein verliebter Teenie aufführt). Gisin ist dabei ihr den Rang abzulaufen. Die hat fast den ganzen Sommer mit ihrem Freund verbracht und dabei viel trainiert, man sieht also, es geht auch beides. Aber gut, vielleicht hat Gut auch einfach nicht das richtige set-up gefunden und fährt bei den nächsten Abfahrten wieder ganz vorne mit. Aber einfacher wird es auch nicht, wenn Vonn und Goggia wieder zurückkommen.
Veith war auch ein wenig enttäuschend. Nach der ersten Abfahrt sagte sie, sie hätte sich endlich mal wieder getraut "draufzuhalten" in einer Abfahrt und hätte einen Schritt nach vorne gemacht und am nächsten Tag lief es noch weniger. Aber ja, es ist ein langer Weg zurück nach einer solch schweren Verletzung.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 03.12.2018 - 14:00

Um nochmals auf das vergangene WE zurückzukommen. Es war eine einzige Achterbahnfahrt der Emotionen, selten so was als Sport-Fan erlebt. Zuerst der bittere Verlust von Thomas, dann die guten dritten Plätze von Weidle und Vicky und schließlich ganz am Schluss der Knaller. Stefan holt sich seinen ersten WC-Sieg und das im ersten richtigen Rennen (sonst nur der eine missglückte Lauf in Levi) nach seinem Kreuzbandriss vor fast 12 Monaten. Was für ein Comeback! Aber das Saisonaus für Thomas schmerzt trotzdem sehr Die Lücke im Speed nach ihm ist groß, wenn sich Sander und Ferstl nicht noch stark aufrappeln.

Man stelle sich vor, Thomas wäre noch dabei ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marmotte
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 03.12.2018 - 16:48

Die Weltcuprennen der Frauen, die am übernächsten Wochenende vom 14. bis 16. Dezember in Val d'Isère hätten stattfinden sollen, wurden wegen Schneemangels abgesagt. In der französischen Skisport-Destination waren eine Kombination (Freitag), eine Abfahrt (Samstag) und ein Super-G (Sonntag) angesetzt.
Zuwenig Schnee und viel zu warm !
Die Männerwettbewerbe am kommenden Wochenende (Riesenslalom / Slalom) sollen aber wie geplant stattfinden.

https://www.1815.ch/news/sport/news-spo ... JUBBcVF2lo

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2089
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 03.12.2018 - 20:07

Irgendwie ist das komisch in Val d' Isere:

Als die Herren noch jährlich ihre Weltcupabfahrt in Val 'd Isere austrugen, hieß es immer, die O.K.-Piste wäre zu Saisonbeginn einfacher zu präparieren als die Face de Bellevarde. Dies war die Begründung dafür, warum die Abfahrtspiste von Olympia 92 nicht im Weltcup verwendet wurde.

Jetzt sind die Rennen auf der Face de Bellevarde nächste Woche kein Problem, und die Damenrennen auf der O.K.-Piste später sollen nicht möglich sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
camerig
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2908
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 03.12.2018 - 20:44

Ich find den Aufwand der dort betrieben wird enorm.
Erst die Vorderseite des Berges vollpflastern mit Netzen und Eis, dann alles abbauen, 2km weiter raus fahren und alles wieder aufbauen.

Vielleicht war einfach nicht genug Wasser vorhanden um ausreichend Kunstschnee für beide Pisten produzieren zu können?

Für Luitz und den DSV freuts mich sehr, Skisport darf einfach nicht komplett aus dem deutschen TV verschwinden.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste