Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Heute ist "Uploadfreier Sonntag"!


Um zu verdeutlichen, wie es hier im Alpinforum aussehen könnte, wenn es eine de-facto-Pflicht für Uploadfilter gäbe, haben wir einige Funktionen deaktiviert.
Hier gehts zu mehr Informationen

Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Jan Tenner
Massada (5m)
Beiträge: 82
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Jan Tenner » 30.01.2019 - 12:15

Als Nachklapp zu Kitzbühel und die Diskussionen, ob die Strecke zu schwierig (präpariert) war, ein Schmankerl vom Hahnenkamm-Rennen 1981.
Ob die Streif damals oder heute brutaler war, ist müßig zu diskutieren, aber die Lakonie, mit der das Sturzfestival kommentiert wurde, würde es heute wohl nicht mehr geben ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=dvL46APZzMY
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
basti.ethal

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 30.01.2019 - 12:22

Ich schau bei den Herren immer Eurosport. Das ist dann allein schon wegen Frank Wörndl immer ein Erlebnis...

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 30.01.2019 - 12:37

basti.ethal hat geschrieben:
30.01.2019 - 10:03
br403 hat geschrieben:
30.01.2019 - 09:47

Die Deutschen...naja, leider traurig, mal sehen was noch kommt.

Der Felix, er hat gekämpft, aber er ist nicht wieder unter den Top Fahrern, ich fürchte das wird schwer werden.
Ein 8. Platz mit einer Daumenverletzung und der Vorgeschichte ist doch eine Top Platzierung. Ich kann die Kritik hier nicht so recht verstehen. Aber das ist ja auch die typische Meinung der Kommentatoren im deutschen Fernsehen...sobald kein Podestplatz rausspringt, sind alle Athleten schlecht. Wirklich schade, dass ich in Deutschland nicht die Rennen in der ORF Übertragung verfolgen kann....
Mir gehts genau andersrum ... im ORF wird derart unfair jnd auch oftmals einfach falsch kommentiert ... geschweige denn dass sich alles nur um die heilige Kuh Marcel H. dreht
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 735
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von siri » 30.01.2019 - 14:12

Marmotte hat geschrieben:
30.01.2019 - 12:22
Ich schau bei den Herren immer Eurosport. Das ist dann allein schon wegen Frank Wörndl immer ein Erlebnis...
Ja, der ist gut, genauso wie der Urs Lehmann oder Marco Büchel . Aber die Martina Lechner, also deeees geht jo gar neeed :roll:

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 30.01.2019 - 16:58

siri hat geschrieben:
30.01.2019 - 14:12
Marmotte hat geschrieben:
30.01.2019 - 12:22
Ich schau bei den Herren immer Eurosport. Das ist dann allein schon wegen Frank Wörndl immer ein Erlebnis...
Ja, der ist gut, genauso wie der Urs Lehmann oder Marco Büchel . Aber die Martina Lechner, also deeees geht jo gar neeed :roll:
...deshalb schrieb ich auch explizit "bei den Herren" :wink:

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von MarkusW » 30.01.2019 - 17:03

Puuh, den Vorbericht im BR fand ich gestern so grauenhaft, dass ich panisch in der ORF TVThek geschaut habe, ob man wenigstens den Vorbericht von Deutschland aus anschauen kann ;) (geht aber nicht). Im BR gings um die Apres-Ski Bude da im Zielraum, wieviele Leberkassemmeln verkauft werden, und welche Startnummer jetzt mehr Glück bringt (!!!!). Zum Thema Sport fällt denen scheinbar nichts ein, was für 15 Minuten Vorbericht reichen würde.

Im ORF gibts ja meist eine Besichtigungsfahrt wo der Schnee oder Besonderheiten in der Kurssetzung vorgestellt werden, und vor dem Rennstart noch eine Kamerafahrt. Das find ich schon richtig cool. Dazwischen halt Interviews mit x ÖSV-Athleten.

Bernd Schmelzer finde ich auch furchtbar (vor allem alleine). Mit Schönfelder zusammen gehts vermutlich, weil man dann wenigstens einen hat der Ahnung hat. Habs aber eh bei Eurosport dann geschaut, da Wörndl ist schon cool ;) Gibt aber halt quasi gar keinen Vorbericht dort.

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marmotte » 30.01.2019 - 17:18

Aber als der Felix letztes Jahr bei Olympia die Co-Moderation machte... das war auch so richtig klasse :lol:

:arrow: https://www.eurosport.de/ski-alpin/pyeo ... ideo.shtml

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 568
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Roymarcoi » 31.01.2019 - 08:58

gerrit hat geschrieben:
29.01.2019 - 12:34
Wir hatten diese Diskussion hier ja schon mehrfach, es ist halt auch einfach so, dass die einfache Addition der Zeiten von Abfahrt und Slalom auch nicht gerecht ist, man müsste hier so wie in der grauen Weltcup-Urzeit Verhältnispunkte einführen, was halt dann für den Zuseher nicht ganz einfach zu verstehen ist.
Unabhängig davon - und auch das haben wir schon besprochen - sollte eine eigene Kugel für Parallelbewerbe eingeführt werden, die haben m.E. in den Spezialwertungen nichts verloren.
Die Idee eine Rückkehr zu Verhältnispunkten finde ich nicht schlecht. In der NoKo klappt es ja schließlich auch...

Benutzeravatar
basti.ethal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 441
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von basti.ethal » 31.01.2019 - 09:26

Kennt jemand einen guten österreichischen Proxy-Server, über den man Zugriff auf die ORF Mediathek hat?
Skisaison 18/19: 20 Skitage
2x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 12x Skiarena Silbersattel, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 1x Skihang Goldlauter
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Hase1303
Massada (5m)
Beiträge: 97
Registriert: 23.06.2009 - 20:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 80634 München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Hase1303 » 31.01.2019 - 09:57

du hast eine mail bekommen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hase1303 für den Beitrag:
basti.ethal

Benutzeravatar
wallack
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von wallack » 31.01.2019 - 12:56

Also das mit den Kommentatoren im TV das ist so eine Sache.....
Wir hatten bei uns in Österreich bis vor ca. 10-15 Jahren wirklich noch sehr gute,
einzigartige Kommentatoren.
Ich kann hier einen gewissen Robert Seeger und Heinz Prüller nennen.
Diese 2 Herren haben die Skirennen schon alleine wegen ihrer Moderation der Rennen
zu Erlebnissen gemacht, wie es heut zu Tage nur mehr ganz ganz wenige schaffen,
ich kann hier nur Sigi Heinrich von Eurosport nennen.
Da brauchts keine Co-Kommentatoren etc.
Ja wo ist sie geblieben.....die gute alte Zeit.

Bocky
Massada (5m)
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2014 - 11:45
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Bocky » 31.01.2019 - 13:21

Wollte nicht extra nen neuen Thread aufmachen, aber mir brennt das Thema auch schon seit längerem unter den Nägeln.
Abgesehen von Eurosport und ein paar anderen meist älteren Haudegen, sind deutsche Kommentatoren bei Sportveranstaltungen seit Jahren zum Davonlaufen.
Emotionslose Schlaftabletten, die oft nicht wissen was sie sagen sollen und für den Zuschauer völlig belangloses Zeug blubbern.
Anstatt mit netten Anekdoten, Insider Informationen oder Erklärungen über technische Hintergründe zu glänzen
werden irgendwelche unwichtigen Statistiken ausgegraben oder über den Hund von Lieschen Müller erzählt.
Bei wem sich mir regelmäßig die Fußnägel hochrollen ist der Michael Pfeffer. Der Typ sollte lieber nen Gottesdienst moderieren oder Tierfilme.

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3014
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 31.01.2019 - 22:36

Philipp Schörghofer mit Bandscheibenvorfall, das wars dann wohl mit der Karriere (oder eher mit dem Hobby wenn man die letzten Jahre hernimmt).
Bezüglich der Frage von Hirschers Bindung: der Ski war zwischen den Durchgängen bei den Kommentatorenkabinen versteckt, es war anscheinend ne unkenntlich gemachte Marker Bindung allerdings mit Eigenbau? Anbauteilen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Werna76 für den Beitrag:
Lord-of-Ski
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1559
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von NIC » 01.02.2019 - 10:49

Es gibt wohl keine andere Läuferin die so oft an Toren vorbeifahrt wie Rebensburg.
wallack hat geschrieben:
31.01.2019 - 12:56
Also das mit den Kommentatoren im TV das ist so eine Sache.....
Wir hatten bei uns in Österreich bis vor ca. 10-15 Jahren wirklich noch sehr gute,
einzigartige Kommentatoren.
Ich kann hier einen gewissen Robert Seeger und Heinz Prüller nennen.
Diese 2 Herren haben die Skirennen schon alleine wegen ihrer Moderation der Rennen
zu Erlebnissen gemacht, wie es heut zu Tage nur mehr ganz ganz wenige schaffen,
ich kann hier nur Sigi Heinrich von Eurosport nennen.
Da brauchts keine Co-Kommentatoren etc.
Ja wo ist sie geblieben.....die gute alte Zeit.
Das ist Ansichtssache, ich habe Seeger und Prüller nie gemocht. Für einen guten Kommentator gehört schon mehr dazu als pausenlos über irgendwelche Hintergrundstories zu schwadronieren und bei der Zieleinfahrt "52, 53, 54, 55" runterzuzählen. Die heutigen Kommentatoren finde ich auch nicht toll, am ehesten noch König. Die Experten (Knaus, Sykora und Assinger) sind hingegen alle gut.
wallack hat geschrieben:
30.01.2019 - 08:27
Marcel wieder gewonnen.....mit großem Vorsprung.....ich frage mich wie lange er diesem enormen Erwartungsdruck stand halten kann...
Felix: es ist schade....ich denke er wird aufhören...und uns allen sehr abgehen....
Was für einen Erwartungsdruck soll Hirscher haben, er hat ja schon alles gewonnen. Und ja, bei Neureuther wird´s leider vorbei sein, wie auch bei vielen anderen nach dieser Saison :(
Saison 2018/19: 36 Skitage - 7 Saalbach, 2 Stuhleck, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3014
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 01.02.2019 - 12:41

Also ich fand Seeger und Prüller auch furchtbar.
Besonders Seeger, der war jahrzehntelang mit dem Skizirkus unterwegs und hatte trotzdem NULL Ahnung. Letzte Saison hat er auf Servus TV gemeint, wenn Hirscher 2-3 Wochen Abfahrt trainiert, dann gewinnt er auch alle Abfahrten. Ein echter Experte.
Ich frag mich ja immer, womit diese ORF-Sportkommentatoren den Rest ihrer Zeit verbringen wenn sie nicht kommentieren. Teilweise hab ich den Eindruck, dass sie eigentlich gar nicht Sportinteressiert sind, wenn sie zB bei Champions-League Übertragungen die Spielernamen nicht kennen oder letztes Jahr bei der Rad-WM eigentlich berühmte Radstars komplett falsch aussprechen, so als ob sie diese Namen noch nie gehört hätten.
Und wieviel verdient man mit einmal pro Woche ne Stunde lang kommentieren?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 01.02.2019 - 14:22

NIC hat geschrieben:
01.02.2019 - 10:49


Das ist Ansichtssache, ich habe Seeger und Prüller nie gemocht. Für einen guten Kommentator gehört schon mehr dazu als pausenlos über irgendwelche Hintergrundstories zu schwadronieren und bei der Zieleinfahrt "52, 53, 54, 55" runterzuzählen. Die heutigen Kommentatoren finde ich auch nicht toll, am ehesten noch König. Die Experten (Knaus, Sykora und Assinger) sind hingegen alle gut.
Gerade Knauss und Sykora gehen mir sowas von auf den Geist ... Sykora einfach nur wegen seiner Art zu kommentieren ... Knauss noch dazu wegen seiner "superklugen" Kommentare und seinem Geschrei auf den Kamerafahrten ... und das von einem der nie wirklich was gerissen hat in der Karriere
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

Benutzeravatar
icedtea
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von icedtea » 01.02.2019 - 14:34

Bei den wenigen Gelegenheiten, bei denen ich Skiübertragungen im ORF verfolgen kann, fand ich das eigentlich immer sehr unterhaltsam.

Bei den deutschen Kommentatoren habe ich bei Tobias Barnerssoi immer das Gefühl, er sei noch nie Ski gefahren (obwohl er immerhin wohl zweimal auf dem WC-Podium war :naja: ). Aber es geht noch schlimmer, beim Skispringen halt mit Tom B. :rolleyes:

Gut finde ich da in der Tat Eurosport mit Wörndl bei den Männern (der nimmt halt auch kein Blatt vor den Mund) und Büchel bei den öffentlich-rechtlichen.

Halt auch immer subjektiv :ja:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen
Was als nächstes kommt: vlt. Schnalstaler Gletscher

Jan Tenner
Massada (5m)
Beiträge: 82
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Jan Tenner » 01.02.2019 - 15:11

Bei Tobias Barnerssoi ist das imho leider so, dass er von der ARD den Moderaten-Sprech beigebracht bekommen anstatt dass er der Redaktion (und dem Zuschauer) nahebringt, was WC-Skifahren ist. :-(

Marvin
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 573
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Marvin » 01.02.2019 - 16:02

NIC hat geschrieben:
01.02.2019 - 10:49
Es gibt wohl keine andere Läuferin die so oft an Toren vorbeifahrt wie Rebensburg.
Hat sie sich irgendwo schon dazu geäußert? Ich frage mich, ob sie dort vor allem weggerutscht ist oder in erster Linie mal wieder die Kurssetzung nicht kannte und deshalb zu direkt anfuhr.

Vlhova machte zu Beginn des Steilhangs den Fehler, Shiffrin am Ende - dass es danach flach wurde war dann wohl der Grund, warum Shiffrins Fehler mehr Zeit kostete. Das Rennen ist natürlich dennoch optimal gelaufen für sie, indem Brignone ausfiel und Worley nur neunte wurde konnte sie ihren Vorsprung in der RS-Wertung massiv ausbauen.

Was mich überraschte war die Aussage der Eurosport-Kommentatoren, dass Shiffrin sich unsicher sei, ob sie in Are in der Kombi startet. Nach Gisins Verletzung ist sie dort schließlich haushohe Favoritin.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3632
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von br403 » 01.02.2019 - 18:52

Lindsey Vonn beendet nach Are die Karriere, einmal noch Abfahrt und Super-G, dann war es das. Schade, auch eine großartige Rennläuferin, wenn auch hier nicht so beliebt. https://www.facebook.com/89975379727/po ... 499909728/

Benutzeravatar
horst_w
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 08.02.2013 - 18:03
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 86xx Steiermark
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von horst_w » 01.02.2019 - 19:13

gerrit hat geschrieben:
29.01.2019 - 12:34
Wir hatten diese Diskussion hier ja schon mehrfach, es ist halt auch einfach so, dass die einfache Addition der Zeiten von Abfahrt und Slalom auch nicht gerecht ist, man müsste hier so wie in der grauen Weltcup-Urzeit Verhältnispunkte einführen, was halt dann für den Zuseher nicht ganz einfach zu verstehen ist.
Das System der Verhältnispunkte war in den 70ern unattraktiv und für den Zuseher kaum zu durchblicken. Mit dem Rechenschieber wurden wurden die Ergebnisse berechnet und man konnte am nächsten Tag das Ergebnis in der Zeitung lesen. Das war damals state of art und niemand verlangte mehr.
Heutzutage, wo man sogar bei kriegerrischem Abschlachten live dabei sein kann, natürlich absolut unzeitgemäß. Aber heutzutage könnte jeder einfache Taschencomputer (Handy) eine interessante Darstellung der Verhältnispunkte bewerkselligen. Einfach im Fernsehen oder auf der Videowall die Punkte einblenden und mitlaufen lassen. Dann wäre eine Kombination mindestens genauso interessant wie jedes andere 2-Durchgängerennen. Vom Skifahrerrischen natürlich absolut hochwertig.
Unabhängig davon - und auch das haben wir schon besprochen - sollte eine eigene Kugel für Parallelbewerbe eingeführt werden, die haben m.E. in den Spezialwertungen nichts verloren.
Eine Parallelbewerb mag durchaus auch sportlliche Berechtigung haben, hat aber mit den anderen vier klassischen Alpinbewerben genausoviel gemeinsam wie Slalom mit Abfahrt. Deshalb dürften die Punkte nie den anderen Spezialwertungen zugerechnet werden. Mir persönlich gefallen die Parallelrennen am wenigsten, das muss aber nicht jeder so sehen. Eine Spezialwertung dafür könnte sie durchaus attraktiver machen. Vielleicht bilden sich dann Spezialisten für diese Bewerbe heraus, mit spezieller Technik und Material. Extra Parallelski wäre doch was, oder?

Horst
Fischer Progressor F19

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 01.02.2019 - 19:29

Ich schaue mir die Wettbewerbe nur im TV an, wie die Stimmung live an der Strecke ist kann ich nicht beurteilen. Aber für mich sind die Parallelwettbewerbe absolut unattraktiv zum Zuschauen und irgendwie auch nicht Weltcup-würdig mMn. Ich würde hier eine Sonderwertung oder ganz ohne Punkte für den Weltcup und dafür hohe Preisgelder bevorzugen. Zur Kombination wurde ja schon fast alles gesagt, entweder baut man diese wieder aus auf 4 + x Wettbewerbe oder man lässt das ganze sein.

Kresse
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 03.01.2014 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Kresse » 01.02.2019 - 19:53

Aber für mich sind die Parallelwettbewerbe absolut unattraktiv zum Zuschauen und irgendwie auch nicht Weltcup-würdig mMn.
Die Grundidee war ja das man mit diesen Events zu den Leuten in die Stadt geht, aber bei den letzten Events lies der Zuschauerzuspruch ganz schön zu wünschen übrig, siehe Oslo - das war ja wirklich eher eine Geisterstimmung. Für mich ist das ganze Event auch zu langatmig, in Oslo ging es ja gut 2 Stunden. Ich persönlich finde 2 Paralellevents in der Saison in Ordnung und schau sie mir auch mal gern an. Doch mehr muss es wirklich nicht sein. Würde begrüßen wenn man wieder eine Kombi-Wertung macht, allerdings keine Superkombi, sondern lieber eine wo man eine Spezialabfahrt mit einem Spezialslalom mischt - finde sowas attraktiver. So hat man 3 Weltcuprennen an 2 Tagen. Beim Spezialslalom würde es reichen wenn nur der 1 DG in die Kombiwertung kommen würde. Wenn die Kombi aber wirklich wegfallen würde, dann wäre es gut wenn statt die Parallelevents lieber ein paar Abfahrten mehr oder SuperG´s in den WC kommen würde, da hätten auch die Speedfahrer bessere Chancen um die große Kugel.

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 01.02.2019 - 20:10

Diese Motivation der Veranstalter war mir durchaus bewusst, deswegen auch die Bemerkung mit der Atmosphäre an der Strecke, aber fürs TV ist wie gesagt die Attraktivität mMn nicht gegeben. Deinen Vorschlag mit den zusätzlichen Speedwettbewerben würde ich sofort unterschreiben, da ich diese eh am liebsten schaue (vor allem weil nur ein Durchgang). Hier würde aber die Belastung der Fahrer bei den heutigen Mörderpisten sicher noch mal weiter zunehmen, hier wäre vielleicht ein weniger an Eis und Buckeln manchmal mehr.

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 01.02.2019 - 20:36

EKL hat geschrieben:
01.02.2019 - 20:10
Diese Motivation der Veranstalter war mir durchaus bewusst, deswegen auch die Bemerkung mit der Atmosphäre an der Strecke, aber fürs TV ist wie gesagt die Attraktivität mMn nicht gegeben. Deinen Vorschlag mit den zusätzlichen Speedwettbewerben würde ich sofort unterschreiben, da ich diese eh am liebsten schaue (vor allem weil nur ein Durchgang). Hier würde aber die Belastung der Fahrer bei den heutigen Mörderpisten sicher noch mal weiter zunehmen, hier wäre vielleicht ein weniger an Eis und Buckeln manchmal mehr.
Welche Mörderpisten meinst du jetzt genau? Wenn wir mal die Streif die noch halbwegs normal ist rausnehmen ist das Gefahre auf Schienen mit Ski mit ziemlich kurzem Radius auf perfekten Pisten mit ein paar Hügelchen zwischendrin

... die Anzahl der Speedrennen war übrigens schon immer relativ gering im Vergleich zu den Technikrennen ... aber früher gab es einfach mehr Allrounder (obwohl die Techniker fast immer bevorteilt waren zumindest seit den 80er Jahren) ...

Mehr Kombis mit Bonuspunkten sollten eigentlich das Ziel sein um den besten Allrounder zu küren ... und da sch... auf den durchschnittlichen Piefke oder Hobbyösi der das ganze nur der Action wegen im TV schaut ... man will doch den besten Skifahrer sehen und nicht den medieneffektivsten Event (klarerweise ist das nicht realistisch ... aber schön wärs) ... ich würde mir gerne wieder mal eine Kombi ansehen ... sogar mit 2+2 also Abfahrt + Slalom * 2 auf 2 Tage verteilt ...

Den Parallelschmarren braucht man jedenfalls außer als Demoevent auf keinen Fall ... sportlich wertlos ... Zuschauen will auch keiner außer im TV ... weg damit!
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste