Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Heute ist "Uploadfreier Sonntag"!


Um zu verdeutlichen, wie es hier im Alpinforum aussehen könnte, wenn es eine de-facto-Pflicht für Uploadfilter gäbe, haben wir einige Funktionen deaktiviert.
Hier gehts zu mehr Informationen

Alpiner Skiweltcup 2018/19

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2165
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 01.02.2019 - 22:17

Zu den Kommentatoren:

Ich fand den Polzer, so lange ich noch ORF empfangen konnte, nicht schlecht. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern Prüller und Seeger, bei denen es nur darum ging, möglichst 12 Österreicher unter den ersten 10 zu haben, findet er auch Gefallen an tollen Leistungen von nichtösterreichischen Fahrern.
Von den Skikommentatoren im deutschsprachigen Raum ist Polzer schon klar der beste.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
NIC
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 02.02.2019 - 08:14

Chense hat geschrieben:
01.02.2019 - 20:36
Welche Mörderpisten meinst du jetzt genau? Wenn wir mal die Streif die noch halbwegs normal ist rausnehmen ist das Gefahre auf Schienen mit Ski mit ziemlich kurzem Radius auf perfekten Pisten mit ein paar Hügelchen zwischendrin

... die Anzahl der Speedrennen war übrigens schon immer relativ gering im Vergleich zu den Technikrennen ... aber früher gab es einfach mehr Allrounder (obwohl die Techniker fast immer bevorteilt waren zumindest seit den 80er Jahren) ...

Mehr Kombis mit Bonuspunkten sollten eigentlich das Ziel sein um den besten Allrounder zu küren ... und da sch... auf den durchschnittlichen Piefke oder Hobbyösi der das ganze nur der Action wegen im TV schaut ... man will doch den besten Skifahrer sehen und nicht den medieneffektivsten Event (klarerweise ist das nicht realistisch ... aber schön wärs) ... ich würde mir gerne wieder mal eine Kombi ansehen ... sogar mit 2+2 also Abfahrt + Slalom * 2 auf 2 Tage verteilt ...

Den Parallelschmarren braucht man jedenfalls außer als Demoevent auf keinen Fall ... sportlich wertlos ... Zuschauen will auch keiner außer im TV ... weg damit!
Da hast mich jetzt erwischt, ich stehe wohl noch zu sehr unter dem Eindruck von der Streif und der Damen-Abfahrt in Garmisch, aber bei der ersteren fand ich es einfach schade, dass Svindal erst gar nicht gestartet ist, weil es ihm zu brutal war. Und in Garmisch gab es ja so einige schwere Verletzungen bei den Damen, ich finde das muss nicht sein. Ich würde mich eher über ein paar unverletzte Skiläufer mehr freuen, als über die spektakulären Slowmos.

Dass ich als "Piefke" jetzt hier kein Mitspracherecht haben soll finde ich natürlich schade (; aber eigentlich sehe ich das ja genauso, die Parallelevents sind einfach unattraktiv zum Zuschauen, Kombi gerne wieder mehr, aber mit einem gerechteren System. Wenn es mehr Wettbewerbe geben würde, bekäme sie für den Gesamtweltcup auch wieder eine größere Bedeutung.

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 02.02.2019 - 10:30

EKL hat geschrieben:
02.02.2019 - 08:14
Chense hat geschrieben:
01.02.2019 - 20:36
Welche Mörderpisten meinst du jetzt genau? Wenn wir mal die Streif die noch halbwegs normal ist rausnehmen ist das Gefahre auf Schienen mit Ski mit ziemlich kurzem Radius auf perfekten Pisten mit ein paar Hügelchen zwischendrin

... die Anzahl der Speedrennen war übrigens schon immer relativ gering im Vergleich zu den Technikrennen ... aber früher gab es einfach mehr Allrounder (obwohl die Techniker fast immer bevorteilt waren zumindest seit den 80er Jahren) ...

Mehr Kombis mit Bonuspunkten sollten eigentlich das Ziel sein um den besten Allrounder zu küren ... und da sch... auf den durchschnittlichen Piefke oder Hobbyösi der das ganze nur der Action wegen im TV schaut ... man will doch den besten Skifahrer sehen und nicht den medieneffektivsten Event (klarerweise ist das nicht realistisch ... aber schön wärs) ... ich würde mir gerne wieder mal eine Kombi ansehen ... sogar mit 2+2 also Abfahrt + Slalom * 2 auf 2 Tage verteilt ...

Den Parallelschmarren braucht man jedenfalls außer als Demoevent auf keinen Fall ... sportlich wertlos ... Zuschauen will auch keiner außer im TV ... weg damit!
Da hast mich jetzt erwischt, ich stehe wohl noch zu sehr unter dem Eindruck von der Streif und der Damen-Abfahrt in Garmisch, aber bei der ersteren fand ich es einfach schade, dass Svindal erst gar nicht gestartet ist, weil es ihm zu brutal war. Und in Garmisch gab es ja so einige schwere Verletzungen bei den Damen, ich finde das muss nicht sein. Ich würde mich eher über ein paar unverletzte Skiläufer mehr freuen, als über die spektakulären Slowmos.

Dass ich als "Piefke" jetzt hier kein Mitspracherecht haben soll finde ich natürlich schade (; aber eigentlich sehe ich das ja genauso, die Parallelevents sind einfach unattraktiv zum Zuschauen, Kombi gerne wieder mehr, aber mit einem gerechteren System. Wenn es mehr Wettbewerbe geben würde, bekäme sie für den Gesamtweltcup auch wieder eine größere Bedeutung.
Natürlich würde ich mich auch über weniger verletzte Rennläufer freuen und sowas wie in Garmisch und der Streif ist auch ned ideal ... nur finde ich, dass sich alles in die komplett falsche Richtung entwickelt ... wie schonmal von mir hier gesagt war die Zeit mit den wenigsten Verletzungen eigentlich die in der aufgrund großer Radien bei den Ski und relativ schlagiger Präparierung das Tempo niedriger war. Dort gab es zwar mehr Stürze aber weniger schwere ... insbesondere hat die Zahl der Knieverletzungen in den letzten Jahren in einem erschreckenden Maß zugenommen. Von daher würde ich Pisten wie die Face de Bellevarde, die Streif stand der 90er oder die "alte" Kandahar bei den Herren den heutigen Pisten aus Sicherheitsgründen deutlich vorziehen und zusätzlich bieten diese viel mehr "Action" als ein Rumgeeiere wie in Kvitfjell wo trotzdem laufend verletzte zu beklagen sind.

Ach ein Piefke darf ruhig mitreden :b war gestern auch vllt. ein wenig aggressiv daher gesagt. Aber ich persönlich finde die Parallelevents haben zumindest im Weltcup nichts verloren ... Als Demoevent für die Städter mit eigener Wertung (und ohne für den Gesamtweltcup zu zählen) gerne auch mit dann guter Dotierung, damit in der Stadt (denn live vor Ort kann das ja durchaus was) viele Topstars am Start sind. Aber als TV-Event finde ich können sie nicht punkten und sind vorallem eben sportlich total wertlos ... das ist so als würde man ein Formel 1 Rennen auf ner Dragracingstrecke austragen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chense für den Beitrag:
EKL
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 02.02.2019 - 11:48

Die Herren-Abfahrt in Garmisch wurde gerade abgesagt wegen pappig-nassem Neuschnee - schlechte Sicht und unfahrbare Pistenverhältnisse. Der Riesenslalom am Sonntag soll auf verkürzter Strecke stattfinden.

Die Bedingungen für die Damen in Maribor sind auch schlecht (wie so oft dort): Gestern Nebel (mit Flutlicht "ausgeglichen") und Regen, bei Temperaturen über 0°C schmilzt das weiß-graue Schneeband dahin - Startnummernrennen sind angesagt - nur wer zuerst fährt, hat 'ne Chance.

Wettertechnisch ein Weltcup-Wochenende zum vergessen... :sniff:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CrystalMountain für den Beitrag:
KuT

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von KuT » 02.02.2019 - 12:01

CrystalMountain hat geschrieben:
02.02.2019 - 11:48
Wettertechnisch ein Weltcup-Wochenende zum vergessen... :sniff:
Der Februar ist nun mal Saure-Gurken-Zeit im Weltcup. Da will das Wetter nicht zurückstehen.

Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1559
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von NIC » 02.02.2019 - 13:35

Martin_D hat geschrieben:
01.02.2019 - 22:17
Zu den Kommentatoren:

Ich fand den Polzer, so lange ich noch ORF empfangen konnte, nicht schlecht. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern Prüller und Seeger, bei denen es nur darum ging, möglichst 12 Österreicher unter den ersten 10 zu haben, findet er auch Gefallen an tollen Leistungen von nichtösterreichischen Fahrern.
Von den Skikommentatoren im deutschsprachigen Raum ist Polzer schon klar der beste.
Da sieht man sehr gut wie unterschiedlich die Geschmäcker sind :wink: Ich kann Polzer mit seiner selbstdarstellerischen pseudolustigen Art nicht ausstehen und habe deswegen schon oft auf lautlos gestellt. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich ihn auch aus den Fußballübertragungen kenne.

Generell kommt mir vor, dass einem die Kommentatoren je öfter man sie hört immer mehr auf die Nerven gehen. Die Kommentaroren der Deutschen, Schweizer oder von Eurosport finde ich vielleicht deswegen alle angenehm :wink:
Saison 2018/19: 36 Skitage - 7 Saalbach, 2 Stuhleck, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von MarkusW » 03.02.2019 - 10:51

Liensberger ist gestern meterweit am ersten Tor vorbeigefahren. Wie kann denn sowas passieren? ;)
Die Parallelrennen finde ich auch uninteressant bzw. einen Krampf... Leider werden es (gefühlt?) jedes Jahr mehr.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3632
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von br403 » 03.02.2019 - 11:00

CrystalMountain hat geschrieben:
02.02.2019 - 11:48
Der Riesenslalom am Sonntag soll auf verkürzter Strecke stattfinden.
War wohl nix.

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1009
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 03.02.2019 - 14:10

Tschja, war klar dass RS-mäßig heute nichts geht. Ich finde den RS auf dem unteren Teil der Kandahar sowieso als einen ziemlichen Käse (ab 2013 im WC-Programm, vorher schon bei der WM). Ist mehr ein Notnagel, weil die Sender die Kosten für zwei Zielräume nicht aufbringen wollen. Woran sich vielleicht einige nicht mehr erinnern, früher wurde der SL am Gudiberg gefahren (bis 2009). Das war ein SL-Klassiker. Zusammen mit der Kandahar wäre es das dritte Klassiker-WE nach Wengen und Kitz. Gab's in der Kombination auch schon (Herren 2007, Damen 2009 mit SG). Höchstwahrscheinlich wäre der SL heute auch gegangen. Ausfälle wegen zu viel Schnee kommen kaum vor (mir fällt so direkt kein Beispiel ein ), eher bei zu starkem Wind oder Regen.

Die Garmisch-Pleite passt bestens zur verkorksten Saison für den DSV. Ich erwarte auch nicht mehr viel, schon gar nicht bei der WM. Wenigstens gab's mit Ferstl und Weidle schon was, woran man sich erfreuen konnte.

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2165
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 03.02.2019 - 15:28

Es wurde in der Vergangenheit in Garmisch schon die Kombination Abfahrt/Super G gefahren. Das würde ich bevorzugen. Für einen Super G finde ich die Kandahar besser geeignet als für einen Riesenslalom und gleichzeitig würde der Überhang der technischen Disziplinen etwas abgebaut werden. Nach 5 Slaloms im Januar braucht man keinen weiteren Slalom am ersten Februarwochenende.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz

CrystalMountain
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 14.04.2018 - 21:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von CrystalMountain » 03.02.2019 - 15:36

alpinfan77 hat geschrieben:
03.02.2019 - 14:10
Tschja, war klar dass RS-mäßig heute nichts geht. Ich finde den RS auf dem unteren Teil der Kandahar sowieso als einen ziemlichen Käse (ab 2013 im WC-Programm, vorher schon bei der WM). Ist mehr ein Notnagel, weil die Sender die Kosten für zwei Zielräume nicht aufbringen wollen. Woran sich vielleicht einige nicht mehr erinnern, früher wurde der SL am Gudiberg gefahren (bis 2009). Das war ein SL-Klassiker.
Slalom am Gudiberg fand (und finde) ich auch immer gut. Aber regelmäßig geplant und ausgetragen wurde der bis 2009 gar nicht, weder bei Damen noch Herren. Die Damen fuhren von 1997 bis 2008 (Ausnahme 2001) gar nicht in Garmisch. Zwischen 1996 und 2006 gab es bei den Herren ausschließlich Speedrennen, also Abfahrt und Super-G.

Alle WM- und Weltcup-Slaloms am Gudiberg:
Damen: 1975 - 1978 (WM) - 1995 - 1996 - 2001 - 2009 - 2010 (Weltcup-Finale) - 2011 (WM)
Herren: 1974 - 1975 - 1976 - 1978 (WM) - 1979 - 1981 - 1982 - 1992 - 1993 - 1994 - 1995 - 2007 - 2008 - 2009 - 2010 (Weltcup-Finale) - 2011 (WM)


Seit 2013 wird bei den Herren anstatt des Super-G ein Riesenslalom ausgetragen, um dem Heimpublikum die erfolgreiche Technik-Truppe des DSV - allen voran Felix Neureuther - bei einem Heimrennen präsentieren zu können. Die deutschen Speed-Fahrer sind ja erst seit 2-3 Jahren wieder richtig gut. So habe ich es jedenfalls mal irgendwo gelesen.
Zuletzt geändert von CrystalMountain am 03.02.2019 - 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 03.02.2019 - 15:41

alpinfan77 hat geschrieben:
03.02.2019 - 14:10
Tschja, war klar dass RS-mäßig heute nichts geht. Ich finde den RS auf dem unteren Teil der Kandahar sowieso als einen ziemlichen Käse (ab 2013 im WC-Programm, vorher schon bei der WM). Ist mehr ein Notnagel, weil die Sender die Kosten für zwei Zielräume nicht aufbringen wollen. Woran sich vielleicht einige nicht mehr erinnern, früher wurde der SL am Gudiberg gefahren (bis 2009). Das war ein SL-Klassiker. Zusammen mit der Kandahar wäre es das dritte Klassiker-WE nach Wengen und Kitz. Gab's in der Kombination auch schon (Herren 2007, Damen 2009 mit SG). Höchstwahrscheinlich wäre der SL heute auch gegangen. Ausfälle wegen zu viel Schnee kommen kaum vor (mir fällt so direkt kein Beispiel ein ), eher bei zu starkem Wind oder Regen.

Die Garmisch-Pleite passt bestens zur verkorksten Saison für den DSV. Ich erwarte auch nicht mehr viel, schon gar nicht bei der WM. Wenigstens gab's mit Ferstl und Weidle schon was, woran man sich erfreuen konnte.
Ich fände den Gudiberg auch wesentlich interessanter als den RTL auf der Kandahar ... ohnehin wäre das ganze ja für mich eher ein 3-Rennen-Wochenende ...

Freitag Kombi oder Super-G, Samstag Abfahrt und Sonntag Slalom ... und bitte die Speedrennen wieder auf der alten Kandahar ... die ist wesentlich interessanter als die neue ...

Unabhängig davon ... diesmal kann man den Garmischern wohl nicht vorwerfern, aber allgemein wirkt es als sei das OK überfordert oder hätte einfach keine Lust auf die Rennen ... in den letzten Jahren war es mehrmals ein schwerer Kampf, weil die Präparation einfach sch... war, zu spät angefangen wurde die Piste freizuräumen ... etc.
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

Benutzeravatar
alpinfan77
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1009
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von alpinfan77 » 03.02.2019 - 17:01

CrystalMountain hat geschrieben:
03.02.2019 - 15:36
Die deutschen Speed-Fahrer sind ja erst seit 2-3 Jahren wieder richtig gut. So habe ich es jedenfalls mal irgendwo gelesen.
Man kann es ziemlich genau datieren, nämlich ab der Saison 15/16 mit Berthold als Cheftrainer und Schwaiger als Abfahrtstrainer. Davor stand sogar die Auflösung des Abfahrtsteams im Raum. Berthold trat beim DSV mit den Anspruch an, die Abfahrtssparte voranzubringen. Seit den Zeiten von Wasi, Zehentner, Tauscher, Huber, Wildgruber gab's kein starkes Abfahrtsteam mehr, nur Einzelkämpfer. Wer hätte gedacht, dass sich solche Erfolge einstellen werden? Und mit Thomas Dreßen hat man einen herausgebracht, welcher der beste deutsche Abfahrer jemals werden könnte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
wallack
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von wallack » 04.02.2019 - 19:47

Tja, die Geschmäcker sind eben sehr verschieden....
Polzer ist wirklich nicht mit den alten Haudegen Seeger, Prüller, etc. zu vergleichen...
Polzer ist halt jüngere Generation....und das die Qualität in vielen Themen unsere Zeit sinkt,
läßt sich nicht verbergen,
Wegen dem Hans Knaus: der war sehr wohl erfolgreich als Skiprofi...google mal...z.B. Kitzbühelsieger
Und ich möchte es nochmal betonen:
früher moderierte 1 Moderator ein Skirennen, Fußballspiel, Eishockey etc.
Jetzt ist (fast) immer 1 Co-Kommentator dabei.
Möchte einigen davon ja nicht ihr Wissen oder Können absprechen, aber ich finde es
überflüssig. Weil das kostet ja auch etwas...
Aber im Großen und Ganzen passts ja wohl gut....bin halt ein Anhänger der alten Schule:)

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1283
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Chense » 04.02.2019 - 22:10

wallack hat geschrieben:
04.02.2019 - 19:47
Tja, die Geschmäcker sind eben sehr verschieden....
Polzer ist wirklich nicht mit den alten Haudegen Seeger, Prüller, etc. zu vergleichen...
Polzer ist halt jüngere Generation....und das die Qualität in vielen Themen unsere Zeit sinkt,
läßt sich nicht verbergen,
Wegen dem Hans Knaus: der war sehr wohl erfolgreich als Skiprofi...google mal...z.B. Kitzbühelsieger
Und ich möchte es nochmal betonen:
früher moderierte 1 Moderator ein Skirennen, Fußballspiel, Eishockey etc.
Jetzt ist (fast) immer 1 Co-Kommentator dabei.
Möchte einigen davon ja nicht ihr Wissen oder Können absprechen, aber ich finde es
überflüssig. Weil das kostet ja auch etwas...
Aber im Großen und Ganzen passts ja wohl gut....bin halt ein Anhänger der alten Schule:)
Einen Streifsieg hat er den teilt er sich mit unzähligen anderen Sportlern ... sonst aber halt auch nichts gerissen ... One-Hit-Wonder nennt man sowas auch ... aber den Sieg würde ich ihm ja auch nicht absprechen wollen, nur bei seinem großartigen Getue das er immer hat ... das könnte er sich leisten, wenn er Maier, Eberharter, Schranz oder Sailer hieße
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2018 / 2019:
Stand 12.02.19 - 11 Skitage, 9 Skigebiete - More to come!
1x Stilfserjoch, 1x Schetteregg, 3x Lachtal, 2x Hittisberg, 3x Hagenberg, 2x Hündle, 1x Pfänder, 1x Andelsbuch, 1x Bödele

Benutzeravatar
Werna76
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3014
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Werna76 » 04.02.2019 - 22:55

Hans Knauss hat 112 Top 10 Platzierungen (erzielt gegen Fahrer wie Maier, Eberharter, Raich, Aamodt, Kjus, Miller, Cuche) hat Siege in drei verschiedenen Disziplinen geschafft und gehört damit zu den besten 25 Skirennläufern aller Zeiten.
Ich find seine Kamerafahrten genial und ihn als Co-Kommentator mit Abstand am besten.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2165
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 04.02.2019 - 23:25

Ob ein Co-Kommentator große sportliche Erfolge vorweisen kann oder nicht, ist für mich wenig relevant.
Der Urs Lehmann war nicht wirklich erfolgreich in seiner Karriere (von einem WM-Sieg auf einer speziellen Strecke unter speziellen Bedingungen mal abgesehen), ist aber ein guter Co-Kommentator.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
Rüganer
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von EKL » 06.02.2019 - 15:27

Die Zeit beschäftigt sich mit dem Thema Verletzungen im Skiweltcup: https://www.zeit.de/sport/2019-02/skisp ... z-sportler

Zum Thema Kommentatoren: ARD-Kommentar zum Super-G heute war eine Zumutung, hatte schon den Mauszeiger auf dem Mute-Button

Benutzeravatar
nici93
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 817
Registriert: 17.03.2007 - 18:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von nici93 » 06.02.2019 - 17:34

EKL hat geschrieben:
06.02.2019 - 15:27
Zum Thema Kommentatoren: ARD-Kommentar zum Super-G heute war eine Zumutung, hatte schon den Mauszeiger auf dem Mute-Button
Da muss ich Dir zustimmen. Als ich dieses unsägliche Gestammel heute gehört habe, musste ich auch sofort an diese Diskussion hier denken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor nici93 für den Beitrag:
EKL

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2165
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Martin_D » 06.02.2019 - 21:28

Negatives Highlight der ARD-Berichterstattung war, als man während ein Rennläufer unterwegs war zu einem Reporter im Startbereich schaltete, der irgendetwas Unwichtiges dahersagte. Wenigstens blieb der Rennläufer noch im verkleinerten Bild zu sehen.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz

Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 303
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von DerNiederbayer » 06.02.2019 - 22:10

Grade bei den alpinen Rennen bin sich wirklich froh, dass wir bei uns zuhause den ORF terrestrisch via DVB-T2 reinbekommen. Zwar nur in SD (in Ermangelung einer ORF-Digital-Smartcard), was auf unserem 4k-Fernseher manchmal nicht so schön ausschaut, aber man sieht, was man sehen muss, und die Kommentare hören sich in SD genau so gut an wie in HD :mrgreen: . Ich fand heute Oliver Polzer und Armin Assinger wieder recht gut.
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 2 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dresden
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von KuT » 17.02.2019 - 14:08

Die Alpine Kombination ist der FIS so heilig, dass der zweite Lauf der Damen am nächsten Sonntag in Crans Montana zeitgleich mit dem (von der FIS ausgerichteten) WM-Teamsprint der Nordischen Kombinierer ausgerichtet wird.
Da fällt mir dann außer der Schweiz kaum noch ein Land ein, in dem der traditionelle TV-Zuschauer das live sehen dürfte.

Jan Tenner
Massada (5m)
Beiträge: 82
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Jan Tenner » 17.02.2019 - 15:08

Felix im 2. Lauf eingefädelt, die anderen raus oder weit hinten.
Hat Vicky es für den DSV wohl alleine rausgerissen.

Benutzeravatar
wallack
Massada (5m)
Beiträge: 107
Registriert: 23.11.2017 - 13:28
Skitage 17/18: 72
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von wallack » 18.02.2019 - 13:35

3 fach Triumph der Österreicher am Schlußtag der WM in AAre.
Ich denke, das es nach Marcel gar nicht so schlecht aussieht...
Auch in den Speeddiziplinen rücken die Jungen nach.
Zum WM Ort:
ich denke, man sollte in Zukunft auf Aare verzichten...einfach wegen dem Wetter...
Die Veranstalter haben sicher alles mögliche gemacht...aber trotzdem eignet sich der Ort nicht zu 100%.
Aber alles in Allem wars schon ganz gut.
Gratulation auch an alle anderen erfolgreichen Nationen.
Alle trainieren sie, alle kämpfen sie, doch siegen tun halt doch immer nur einige wenige....
So ist`s halt im Leben.

Jan Tenner
Massada (5m)
Beiträge: 82
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Beitrag von Jan Tenner » 18.02.2019 - 15:09

Es liegt nicht an Are, es liegt am Termin! Im Frühjahr wäre einfach die richtige Jahreszeit.
Schladming im November wäre auch nicht ideal 😉

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast