Seite 3 von 21

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 25.09.2018 - 14:57
von Thunderbird80
Kennt jemand die Trainingstermine und orte der ÖSV und DSV alpinen in den nächsten 10 Tagen? Auf den jeweiligen Homepages finde ich leider nichts dazu :naja:

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 27.09.2018 - 11:58
von Werna76
Hirscher am Mölltaler
Leitinger und einige andere am Pitztaler
Veith entweder Zermatt oder Südtirol

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 28.09.2018 - 12:58
von Werna76
In den letzten Jahren, gab es im letzten Monat vor Saisonstart immer die meisten und schwersten Verletzungen zu verzeichnen.
Und leider gehts auch dieses Jahr schon wieder los:
https://www.laola1.at/de/red/winterspor ... -verletzt/
Für Elisabeth Kappaurer ist die WM-Saison 2018/19 vorbei, ehe sie begonnen hat. Die Vorarlbergerin zieht sich bei einem Sturz im Riesentorlauf-Training in Saas Fee einen Schien- und Wadenbeinbruch im linken Unterschenkel zu.
Weiters hat Marcel Mathis seine eigenartige Karriere beendet.
Stets als Riesentalent gelobt, bei den Trainingsläufen oft dominierend, im Rennen hats aber nie so wirklich geklappt.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 29.09.2018 - 14:49
von alpinfan77
Medientag des DSV vor der Saison:

https://skiweltcup.tv/index.php/das-kni ... n-soelden/

Die Trainingsmöglichkeiten in Kaltenbach/Hochfügen werden erweitet. Die DSV-Asse wird man dort unter Woche dort öfters sehen können, auch auf dem Mölltaler Gletscher.

Dass Felix in Sölden starten will, wundert mich schon. Ob er sich da was Gutes antun wird, gleich mit so einem schwierigen Kurs? Wird er sich trauen, im Steilhang voll draufzugehen? Mit dem neuen RS-Ski hatte er sich ja den Kreuzbandriss geholt und Rennerfahrung hat er damit null, während die anderen schon eine Saison damit gefahren sind. Ich bin skeptisch und erwarte erstmal nicht viel. Vielleicht hätte er besser B.C. als Einstieg planen sollen.

Lena Dürr soll als "Geheimwaffe" für den RS aufgebaut werden. Aber die bessere Startnr. wird verpuffen, wenn sie nicht an Kraft zugelegt hat und zwar deutlich. Das ist nämlich ihr Schwachpunkt. Bei den heutigen RS-Radien geht ohne anständig Dampf in den Beinen nichts.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 29.09.2018 - 15:22
von Werna76
Dürr war im Sommer fleißig und ist brav Rennen in Australien in Neuseeland gefahren und hat sich damit in der FIS-RS-Punkteliste von Platz 143 auf 43 verbessert.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 29.09.2018 - 16:12
von alpinfan77
Werna76 hat geschrieben:
29.09.2018 - 15:22
Dürr war im Sommer fleißig und ist brav Rennen in Australien in Neuseeland gefahren und hat sich damit in der FIS-RS-Punkteliste von Platz 143 auf 43 verbessert.
Ja klar, aber bei mäßiger Konkurrenz. Das ist kein Maßstab. Ihr Problem ist die mangelnde Athletik. Nomen ist leider Omen bei ihr, die "dürre" Dürr. In SL kommt's auf Kraft nicht so an, aber im RS sehr, gerade bei den mit dem neuen Ski möglichen Radien.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 29.09.2018 - 22:52
von CrystalMountain
Hat Lindsey Vonn etwa wieder böse "Aua" gemacht??? Sieht so danach aus...
Oder sind das Aufnahmen einer alten Verletzung??

https://www.instagram.com/p/BoRzD6SAE9X ... indseyvonn

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 30.09.2018 - 00:18
von Werna76
Das sind alte Fotos.

Zu Dürr noch:
Das stimmt die Konkurrenz war dort überschaubar, wenn man sich die Zeitabstände ansieht.
Mir war nicht bewusst, wie viele Plätze man gutmachen kann wenn man bei solchen Rennen mitmacht. Ich stell die Bewertung dieser Rennen mal in Frage, bin mir sicher dass bei Landescuprennen in Österreich und Bayern stärkere Läufer/innen am Start sind.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 03.10.2018 - 18:39
von Chlosterdörfler
Weltcup Neuerungen angesprochen beim Fis Kongress 2018 in Zürich.

Herren Startfelder im Weltcup sollen kleiner werden und dafür durchlässiger als heute.
Einheilteiches Regelwerk für Parallelrennen in Aussicht.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 10.10.2018 - 19:02
von Werna76
https://www.krone.at/1786654
Das herbstliche Schönwetter stellt auch die Organisatoren des Alpinski-Weltcup-Auftakts am 27./28. Oktober in Sölden auf eine besondere Probe. Laut Pistenchef Isidor Grüner ist zweieinhalb Wochen vor dem Ski-Spektakel auf dem Rettenbach-Gletscher aber „alles auf Schiene“. Selbst wenn kein Neuschnee mehr kommt, sind die Rennen dank Schneedepots offenbar gesichert.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 12.10.2018 - 11:11
von br403
Werna76, kannst ein Fass aufmachen, wird dich sicher freuen: https://sport.sky.de/artikel/ski-supers ... wkz=WXTNL1

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 12.10.2018 - 12:49
von Werna76
Ich scheine hier den Eindruck hinterlassen zu haben, dass ich Fräulein Vonn nicht mag, das stimmt aber nicht, ich bin ein Riesenfan von dem was Sie auf den Skipisten macht und hab ja auch mal sowas hier geschrieben:
Werna76 hat geschrieben:Beim Rennen heute hab ich mir wieder gedacht, was für ein Privileg es ist die Linsi fahren zu sehen. So eine wirds nie wieder geben
Im übrigen, wie ich hier schon geschrieben habe, erstmal diese Saison abwarten ob sie den Rekord schafft und ob sie nächsten Sommer solo ist oder nicht. Kein Rekord und Single sein UND Karriere beenden kann ich mir nur schwer vorstellen (eventuelle neue Verletzungen natürlich ausgenommen).

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 12.10.2018 - 15:20
von br403
So hatte ich das immer gedacht? Wenn es nicht so ist dann hab ich das falsch verstanden, Entschuldigung. Ich kann sie verstehen das sie aufhört, Schade ist es aber schon. Bin gespannt ob sie den Rekord schafft.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 15.10.2018 - 13:12
von waikiki83
Ich würde es ihr wünschen, dass sie den Rekord knackt. (Auch wenn ich glaube, dass Mikaela, sollte sie gesund bleiben, ihn über kurz oder lang knacken wird) Es wäre das perfekte Ende für ihre lange Karriere. Aber meist ist es ja so, um so man etwas möchte, umso weniger klappt es.
Es wird auf jeden Fall das Ende einer Ära, wenn sowohl Aksel als auch sie nach der Saison ihre Karriere beenden. Beide haben (obwohl sie sehr unterschiedlich sind), den Sport geprägt.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 18.10.2018 - 13:22
von christopher91
Schneekontrolle Sölden positiv

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 18.10.2018 - 14:05
von Werna76
https://tirol.orf.at/news/stories/2942303/
FIS-Renndirektor Markus Mayr sagte am Donnerstagvormittag nach der Schneekontrolle, man könne grünes Licht geben. Bis zu den Rennen sei aber noch einiges an Arbeit zu erledigen. Es sei genug Schnee da, um die Piste zu bauen.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 20.10.2018 - 14:37
von Werna76
Sofia Goggia hat sich den Knöchel gebrochen:
https://www.krone.at/1792930

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 21.10.2018 - 16:22
von Marvin
Schade, Goggia ist durch ihren Fahrstil immer eine der interessantesten Läuferinnen. Auf der anderen Seite war es ohnehin mehr als überraschend, dass sie mit eben diesem Fahrstil zuletzt drei Saisons am Stück verletzungsfrei blieb.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 22.10.2018 - 19:38
von Kresse
Wenn ich mir die Wettervorhersage ansehe, schaut es nicht gut aus für Sölden.

Pünktlich ab Samstag ist viel Schnee vorhergesagt. Gibt es eigentlich ab dieses Jahr einen Ersatz, falls der RSL ausfällt ?

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 22.10.2018 - 20:11
von christopher91
Ja gibt es, erstmals. Nur beim Weltcupfinale gibt es weiterhin keinen Ersatz.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 26.10.2018 - 12:44
von basti.ethal
Am Weltcuphang in Sölden wurde bereits das Starttor für den verkürzten Start aufgebaut.
Man hat hier wohl bereits eine normale Renndurchführung abgeschrieben.
Bei dem Aufwand, welcher dort zur Herrichtung der Piste betrieben wird, sind die Wetterprognosen wirklich Schade für Ausrichter.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 26.10.2018 - 14:19
von Werna76
Das wird immer gemacht, das hat noch nichts zu sagen.
Wobei der Wetterbericht nichts Gutes erahnen lässt.

In Norwegen wird immer noch ums Geld gestritten, scheint heftig zu sein:
https://www.krone.at/1796996

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 26.10.2018 - 20:58
von Arlbergfan
Da war heute auch ein Interview mit Kristoffersen in der TT:

https://www.tt.com/sport/wintersport/14 ... r-ablaeuft

Wer glaubt denn an eine Durchführung vom Start-WC? Ich sag, das wird alles abgesagt...

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 27.10.2018 - 18:47
von Seilbahnjunkie
Ein Glück Glück, dass du nicht Recht behalten hast, wurde nur verkürzt. Die Sicht war sehr wechselhaft, aber vor allem im zweiten Durchgang konnte man fast immer bis ganz hoch schauen. Wenn ich bedenke, dass andere Hänge schon grundsätzlich nicht so gut einsehbar sind war es eigentlich ok.

Auf jeden Fall war es eine richtige Einstimmung auf den Winter. Morgens hat es noch bis über 2000 m geregnet und Nachmittags war Sölden weis.

Das Ergebnis ist aus deutscher Sicht natürlich unglücklich, aber Vicky ist im zweiten Lauf einfach nicht gut genug gefahren. Aber man kann trotzdem sagen, dass sie in Form ist und zumindest im RS bestimmt wieder um die Kugel kämpft.

Re: Alpiner Skiweltcup 2018/19

Verfasst: 28.10.2018 - 09:52
von gerrit
Angesichts der ja schon erwarteten Absage des Herrenbewerbs möchte ich eine vielleicht dumme Frage stellen: Wäre es total absurd, eine Rennstrecke wie in Sölden im Falle der Vorhersage starker Schneefälle für die Nacht vor dem Rennen vor Beginn des Schneefalls zu vermatten, um den Schnee dann vor dem Rennen schneller und besser wegschaffen zu können? Es käme dann zu keiner Verbindung mit der schon rennfertigen Piste und dem Neuschnee. Oder ist das technisch zu aufwändig, was ich eigentlich früher auch geglaubt hätte, aber da hätte ich mir auch niciht träumen lassen, dass es möglich ist und sogar Sinn macht, mittels Snow-Farming im Oktober ein Schigebiet mit Altschnee aus der vorigen Saison zu eröffnet.