Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Olympische Winterspiele 2026

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Forumsregeln
Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 358
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Olympische Winterspiele 2026

Beitrag von biofleisch » 21.11.2018 - 08:48

Was die ganze Vergabe bei allen Spielen - egal ob Olympia oder Fussball gemein haben:
Die Austragungsorte zahlen alles und tragen sämtliche Risiken. Kein Wunder, dass niemand mehr will.

Was mich aber wirklich wundert:

Warum geht nicht mal ein Land, eine Region, eine Stadt voran und erarbeitet einen Mustervertrag, welche die Lasten und Pflichten so verteilt, dass ein echter Ausgleich besteht?
Sicherlich würde das Vergabekomitee nicht darauf eingehen, weil es ja meist noch genügend andere gibt, welche sich den Knebelverträgen unterwerfen.

Wenn dieser Mustervertrag jedoch öffentlich gemacht würde (bspw. mit GPL-Lizenz, bzw. in Open Source) und alle Länder aufgefordert würden, diesen zu verwenden, bzw. zu verbessern, dann sollte eine grundsätzliche Änderung möglich sein.
Saison 17/18 [51Tage]
Saison 16/17 [50Tage]
Saison 16/17 [61Tage]


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6212
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Olympische Winterspiele 2026

Beitrag von Seilbahnjunkie » 21.11.2018 - 11:44

Sowas wird dann passieren, wenn die wirklich keine Ausrichter mehr finden, vorher wird das IOC (genau wie die FIFA, UEFA, etc.) seine Marktmacht nutzen und weiterhin solche Verträge vorlegen. Leider gibt es halt immer noch Länder für die das Geld keine Rolle spielt und die sich gerne mit den Spielen schmücken.
Realistischer ist es da vielleicht, dass die Zuschauer das Interesse verlieren und die Fernsehsender aussteigen weil sie nicht mehr genug Werbeeinnahmen generieren können. Allerdings ist auch das eher unwahrscheinlich.

Antworten

Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast