LSAP: Arlberg

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 02.11.2022 - 11:25

Weisshorn hat geschrieben:
01.11.2022 - 13:48
Mr. X hat geschrieben:
29.07.2022 - 16:37
GIFWilli59 hat geschrieben:
29.07.2022 - 13:27
Wo verlief denn der SL Sonnleiten?
Der war im Maroi, bevor die Albonagratbahn errichtet wurde und erschloss die immernoch existierende Piste Nr.unbekannt "Sonnleiten"

Talstation befand sich in der Nähe der jetzigen, die Trasse kreuzte die heutige Stütz Nr. 3 Albonagrat und endete bei der heutigen Bergstation Albonabahn 2. Bevor dieser Lift erbaut wurde, gab noch einen Kurvenlift "Skilift Grüner Bühel - Seeli"
Auf diesem Kartenausschnitt ist die Strecke des alten Sonnleiten Lifts eingezeichnet.
https://map.geo.admin.ch/?zoom=7&lang=d ... 1223617.87
Und hier der Trassenverlauf vom Skilift Grüner Bühel-Seeli
Glogge hat geschrieben:
27.07.2022 - 00:21
Mr. X hat geschrieben:
26.07.2022 - 23:49
https://www.delcampe.net/de/sammlerobje ... 53715.html
Hatte der Osthanglift mal Kurzbügel, oder ist das der Übungslift und es sieht aus der Perspektive nur so komisch aus?
Leider gibt es von dieser äußerst interessanten Anlage keine Bilder mehr
Auf dem linken Bild ist der Übungshang drauf, rechts oben Übungs- und Feldherrenhügellift. So wie es aussieht, waren die letzten beiden ursprünglich auch Kurzbügel.
Jetzt hab ich mir das Bild nochmal angeschaut, aus der Perspektive ist der Übungslift Galzig zu weit weg, nur die Potalstützen sieht man im Hintergrund. Somit waren die beiden Paralellanlagen Feldeherrenhügellift und Osthanglift wirklich einmal Kurzbügler, obwohl ich mich erinnern kann, dass der Feldherrenhügellift von der Spurweite her und dem Durchmesser der Seilscheibe nicht einem typischen Kurzbügler entsprach. Lifte die von Kurz- auf Langbügel umgerüstet werden, behalten normalerweise die Spurbreite bei und können dadurch auch nicht so schnell fahren. Der Feldherrenhügellift hatte aber das gleiche Tempo wie eine CLD. Aber der blieb fast gleich von 1968 - in die 00er Jahre (nur die Bergstation hat sich in seinen letzten Betriebsjahren verändert.
Ein Italiener am Arlberg ...


Benutzeravatar
Max.St.anton
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2020 - 21:28
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Max.St.anton » 24.01.2023 - 20:31

Hallo
Ich habe gerade einen alten Plan gefunden, in dem von Flirsch aus ein Lift Richtung Flirscherberg eingezeichnet ist. Ein Kollege erzählte mir, dass da anscheinend ein Skigebiet, dass Strengen, Flirsch und Grins umfasst, geplant und teilweise schon gebaut wurde. Vielleich hat der ein oder andere von euch dazu genauerer Informationen. Mir wurde erzählt, dass der Lift schon stand aber eine Lawine dann das ganze ding wieder ins Tal gerissen hatte. Hier die Karte:
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Max.St.anton für den Beitrag:
Kris

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 26.01.2023 - 12:49

Max.St.anton hat geschrieben:
24.01.2023 - 20:31
Hallo
Ich habe gerade einen alten Plan gefunden, in dem von Flirsch aus ein Lift Richtung Flirscherberg eingezeichnet ist. Ein Kollege erzählte mir, dass da anscheinend ein Skigebiet, dass Strengen, Flirsch und Grins umfasst, geplant und teilweise schon gebaut wurde. Vielleich hat der ein oder andere von euch dazu genauerer Informationen. Mir wurde erzählt, dass der Lift schon stand aber eine Lawine dann das ganze ding wieder ins Tal gerissen hatte. Hier die Karte:
Bild
Boahh... das ist mir jetzt aber wirklch neu. Woher hat dein Kollege die Info? Wann soll das gewesen sein und kann man am Satelliten noch etwas erkennen?

Und wo finde ich diese Karte?
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
GIFWilli59
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5624
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 19/20: 40
Skitage 20/21: 101
Skitage 21/22: 85
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3626 Mal
Danksagung erhalten: 1785 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von GIFWilli59 » 26.01.2023 - 13:10

Mr. X hat geschrieben:
02.11.2022 - 11:25
Jetzt hab ich mir das Bild nochmal angeschaut, aus der Perspektive ist der Übungslift Galzig zu weit weg, nur die Potalstützen sieht man im Hintergrund. Somit waren die beiden Paralellanlagen Feldeherrenhügellift und Osthanglift wirklich einmal Kurzbügler, obwohl ich mich erinnern kann, dass der Feldherrenhügellift von der Spurweite her und dem Durchmesser der Seilscheibe nicht einem typischen Kurzbügler entsprach. Lifte die von Kurz- auf Langbügel umgerüstet werden, behalten normalerweise die Spurbreite bei und können dadurch auch nicht so schnell fahren. Der Feldherrenhügellift hatte aber das gleiche Tempo wie eine CLD. Aber der blieb fast gleich von 1968 - in die 00er Jahre (nur die Bergstation hat sich in seinen letzten Betriebsjahren verändert.
Ich glaube, die Spurweite hat oft auch etwas mit der Länge des Liftes zu tun, es gibt auch einige lange Kurzbügler, die eine große Spurweite haben, z. B. der Dreitannenlift in Bischofsheim/Rhön: https://www.youtube.com/watch?v=vmO_aGxIKHU
oder der Vordere Wurmkogel 1 in Gurgl.

Bei kürzeren Liften hat man teilweise auch nur 2 m Seilspur, was insbesondere bei schrägen T-Stützen mit Langbügeln etwas wenig sein kann (gerade bei Seitenwind oder wenn die Gehänge etwas schräg hängen). Auch am Antriebspilz kann es Probleme geben. Mir wäre aber kein Lift bekannt, den man deswegen langsamer laufen lassen hat...vielleicht waren manche Lifte auch generell etwas schnell und man hat dann beim Umbau auch noch was am Antrieb gemacht zur Geschwindigkeitsreduktion. :?:

Ist aber alles kein Expertenwissen, sondern nur das, was ich selbst beobachtet habe (u. a. auch Köhlerhagen 1+2 in Willingen/D).
Übersicht über meine Berichte
2020/21: 101 Tage
Skitouren (75): 18x Willingen, 15x Steinach, 12x Winterberg, 7x Gr. Inselsberg, 6x Ilmenau, 6x Ernstthal, 5x Schneekopf, je 1x Elkeringhausen, Döllberg/Suhl, Goldlauter, Jena, Kassel, Oberhof
Ski Alpin (14): 8x Willingen, 5x Winterberg, 1x Winterberg+Willingen
Resteski (12): 8x Winterberg, 2x Schneekopf, 2x Steinach

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 26.01.2023 - 13:12

Ich hab schonmal den Bergstationsbereich identifizieren können:
Screenshot_20230126_130736_Chrome.jpg
Ca. wo die Schrift "Beim Zaun" ist, zu erkennen ist aber nix.
Talstation muss bei der Bushaltestelle "Lache" gewesen sein, an der exakten Stelle (wo laut Karte die Talstation sein müsste) ist heute eine Garage, ob das aber damit zu tun hat weiß ich nicht.
Screenshot_20230126_131537_Maps.jpg
Jedenfalls eine "Strenger Skihütte" gibt es nach wie vor, gleich wie die "Flirscher Skihütte", Waldschneisen sind auch einige zu erkennen.
Zuletzt geändert von Mr. X am 26.01.2023 - 13:31, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 26.01.2023 - 13:25

Gehen wir weiter in Richtung Verschwörung 😅:
Screenshot_20230126_132230_Chrome.jpg
Hier am Ruabboden ist zu erkennen, dass die Straße im Nirgendwo endet.Ist das der Bergstationsbereich gewesen? Eine leichte Schneise nach Osten ist ebenfalls zu erkennen. Vielleicht alles Fantasie, vielleicht doch mehr?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mr. X für den Beitrag:
Max.St.anton
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 29.01.2023 - 10:26

Guten Morgen,

habe heute ein historisches Luftbild aus den 70ern entdeckt. Zu sehen, unter anderem der Poma-Lift am Kapall, die alten Schindlerbahnen und vieles mehr ...

https://lba.tirol.gv.at/public/karte.xhtml

Oben rechts beim Drei-Strich-Menü unter "historische Datensätze" "Orthofoto aktivieren".
Viel Spaß beim Erkunden :D

Keine neuen Erkenntnisse über den mysteriösen Lift in Flirsch.
Ein Italiener am Arlberg ...


Benutzeravatar
Max.St.anton
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 20.11.2020 - 21:28
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Max.St.anton » 29.01.2023 - 15:27

Mr. X hat geschrieben:
29.01.2023 - 10:26
Guten Morgen,

habe heute ein historisches Luftbild aus den 70ern entdeckt. Zu sehen, unter anderem der Poma-Lift am Kapall, die alten Schindlerbahnen und vieles mehr ...

https://lba.tirol.gv.at/public/karte.xhtml

Oben rechts beim Drei-Strich-Menü unter "historische Datensätze" "Orthofoto aktivieren".
Viel Spaß beim Erkunden :D

Keine neuen Erkenntnisse über den mysteriösen Lift in Flirsch.
Hallo eine Frage,
kann man auf den Bildern auch den St. Jakob Lift erkennen?
Lg

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 29.01.2023 - 19:56

Max.St.anton hat geschrieben:
29.01.2023 - 15:27
Mr. X hat geschrieben:
29.01.2023 - 10:26
Guten Morgen,

habe heute ein historisches Luftbild aus den 70ern entdeckt. Zu sehen, unter anderem der Poma-Lift am Kapall, die alten Schindlerbahnen und vieles mehr ...

https://lba.tirol.gv.at/public/karte.xhtml

Oben rechts beim Drei-Strich-Menü unter "historische Datensätze" "Orthofoto aktivieren".
Viel Spaß beim Erkunden :D

Keine neuen Erkenntnisse über den mysteriösen Lift in Flirsch.
Hallo eine Frage,
kann man auf den Bildern auch den St. Jakob Lift erkennen?
Lg
Kannst ja schauen ;)

In Steeg hab ich auch einen längeren Lift entdeckt
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 6983
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 897 Mal
Danksagung erhalten: 2324 Mal
Kontaktdaten:

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Arlbergfan » 30.01.2023 - 23:15

Mal iwie was richtig schönes: Strolz früher:
324107419_1377310803044238_8169525181156079064_n.jpg
In manchen Passorten findet man diese Art der Reklame an den Häuserfassaden noch immer...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arlbergfan für den Beitrag:
Firn77
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
Kris
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2165
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 469 Mal
Danksagung erhalten: 802 Mal
Kontaktdaten:

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Kris » 31.01.2023 - 00:27

Seilbahn Kapall (2326m) - Schinderlspitze (2645m): Höhenunterschied 319m, Bahnlänge 2645m, Fassungsraum einer Kabine: 25 Personen; mehrere Abfahrten nach St.Christoph (1778m) und St. Anton (1303m) mit 867m. bzw 1342m Höhenunterschied Die Bahn ist geplant.

Bild

Bild


Aus einem ADAC Skiatlas(-Vorgänger) von 1956.

Die Bahn geisterte eine ganze Zeit lang als Projekt durch Skigebietsliteatur Es wäre ineteressent, den Grund für dessen nicht Realisierung zu kennen. Oft waren dies damals (und heute ja auch....) irgendwelche Animositäten zwischen Gemeinden oder Lifteignern, die spieletheoretisch im Modus "wenn wir das Ding bauen, gewinne ich vielleicht weniger dazu, als mein Konkurrent" verfallen waren. Eine zweite "ewig geplante" Anlage war ja jene nie realisierte Verbindung Trittkopf (mit langem Skitunnel) zur Valluga.

Ich finde Arlberg mit seinen damals wenigen Bahnen übrigens unglaublich spannend. Das waren damals "Abfahrten" im wahrsten Sinne des Wortes. Man konnte ja Ende 1950er/Anfang 1960er in Stanton bereits fast "alles" erreichen, hier und da war noch etwas stapfen inkludiert.
Liftmeter wurden sparsam gebaut, Priorität hatte die Erreichbarkeit der großen Abfahrten. Abfahrten, die ja bereits viele Dekaden vor den zahlreichen Seilbahnen den Wintertourismus in den Dörfern zogen. Es wurde halt einfach mit Fellen raufgestapft, mit Kind und Kegel.

Skigebiete, die diese "Großen Abfahrten" noch heute bieten, gibt es kaum noch. Die Diavolezza Morteratschabfahrt ist ein darartiges, in geringerem Maße sicher auch die Traumabfahrt in Schuls.

... Man ist ewig lange unterwegs, durchfährt sich wechselnde Landschaftsbilder und Geländekammern, ganz ohne ständige Lift- und Pistenkreuzungen etc. Eben in der Natur....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kris für den Beitrag (Insgesamt 3):
Firn77ArlbergfanFlorian86
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Skitage 22/23: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: LSAP: Arlberg

Beitrag von Mr. X » 02.02.2023 - 19:25

https://www.delcampe.net/static/img_lar ... 29_001.jpg

Seht euch mal die interessanten Pläne am Sonnenkopf an
Ein Italiener am Arlberg ...

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste