Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Historisches von Bad Kleinkirchheim

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2274
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von vovo » 17.09.2007 - 23:38

Ich war noch nie in Bad Kleinkirchheim, bin aber gerade dabei, die historische Entwicklung der dortigen Skigebiete zu rekonstrieren. Ich bin auf Bad Kleinkirchheim zufällig gestossen, weil ich einen alten Skiatlas aus den 70ern in die Hand bekommen habe und dort waren einige Bilder von jenem Ort drin. (Habe die Bilder gleich abgeknipst; eine vergilbte Panoramakarte steckte sogar auch noch zwischen den Seiten.) War natürlich mordsmäßig aufregend für mich, diese Entdeckung! Aber wenigstens waren einige brauchbar. Z.T. musste ich den Hintergrund ausschneiden. Die Bilder betreffen alle das Kaiserburg-Gebiet. Dort gab es bis 1986 eine DSB in zwei Sektionen. Die erste DSB dürfte grob gesehen auf der Trasse der jetztigen Gondelbahn verlaufen sein, die zweite verlief eben ein ganzes Stück weiter rechts wie die heutige 2. Sektion und endete links der Kaiserburg-Hütte. (Während die neue Bahn zur Kaiserburg geht.) Die verwaiste Waldschneise ist bei GoogleEarth noch zu sehen. Ebenso die Trasse der Lärchegglifts, den es nicht mehr gibt und die Strohsack-DSB war früher anscheinend mal ein Schlepplift.
Zuletzt geändert von vovo am 12.05.2013 - 12:36, insgesamt 4-mal geändert.


Oz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 21.02.2004 - 01:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Millstättersee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Oz » 01.10.2007 - 03:00

Danke für diese coolen, alten Bilder :)

Zum letzten Foto: Die heutige Bergstation der Kaiserburgbahn befindet sich nicht beim grünen Pfeil (dort ist das Felsmassiv 'Kaiserburg', das vom Tal aus wie ein österreichisch-ungarischer Doppeladler aussieht, daher der Name), sondern etwas weiter rechts am Horizont beim schwarzen Fleck, der wohl die alte Bergstation des Muldenlifts darstellt. Der Muldenlift hat seine Bergstation jetzt ja im Gebäude 'Kaiserburg'.

Die im Vordergrund sichtbare 2. Sektion des Kaiserburg-Sessellifts wurde - im Gegensatz zur ersten Sektion, die die neue Kaiserburgbahn in einem flachen Winkel gekreuzt hätte (Gerüchten zufolge soll das Seil beim Bau der Kaiserburgbahn beschädigt und der Sessellift nur deshalb demontiert worden sein, was auch die Höhe der Stützen der Kaiserburgbahn in dem Bereich erklären würde) - noch mehrere Jahre betriebsbereit gehalten und war zumindest tageweise bei großem Besucheransturm im Skigebiet noch in Betrieb, wurde aber irgendwann in den 1990er-Jahren dann doch demontiert.

bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 404
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von bkk » 04.12.2007 - 19:42

hab gerade erst das Panorama und die Bilder von vovo entdeckt :D :D :D
Danke !!!

Auf der Weltcupseite bin ich noch über folgendes Foto gestolpert. Ob das ein Vorgänger des Lärchegglifts war ? oder doch bei der Kaiserburg ? was meint Ihr ?
Dateianhänge
nostalgie2-1.jpg

Oz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 21.02.2004 - 01:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Millstättersee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Oz » 13.12.2007 - 01:00

bkk hat geschrieben: Ob das ein Vorgänger des Lärchegglifts war ? oder doch bei der Kaiserburg ? was meint Ihr ?
Ich meine: Das war wohl der Vorgänger vom heutigen Sonnenhanglift (Maibrunn-Bergstation auf den Strohsack, früher Strohsack II), zu dessen Talstation man mit einem Autobuslift gebracht wurde. Ich weiß das aber nur von Erzählungen meines Vaters.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2464
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Schwoab » 25.01.2008 - 19:14

Oz hat geschrieben:
bkk hat geschrieben: Ob das ein Vorgänger des Lärchegglifts war ? oder doch bei der Kaiserburg ? was meint Ihr ?
Ich meine: Das war wohl der Vorgänger vom heutigen Sonnenhanglift (Maibrunn-Bergstation auf den Strohsack, früher Strohsack II), zu dessen Talstation man mit einem Autobuslift gebracht wurde. Ich weiß das aber nur von Erzählungen meines Vaters.
Das ist nicht die Trasse des Sonnenhangliftes! Von dort sieht man nicht so deutlich ins Tal! Das wird vermutlich der Vorgänger vom alten Strohsacklift 1 gewesen sein!
Das mit dem Buszubringer ist übrigens wirklich so gewesen, in den Fünfziger Jahren sollen die Skifahrer wohl zur heutigen Maibrunnbergstation gefahren worden sein, dort gabs damals schon einen Schlepplift!

KarlRanseier
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 15.08.2012 - 10:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von KarlRanseier » 16.08.2012 - 14:41

Bad Kleinkirchheim kenne ich gut, war da 3x im Urlaub, 1985, 1986 und 1988. Unser Quartier hatten wir im Teilort St. Oswald, und die Brunnachalmbahn war nur ein Steinwurf weit entfernt. Ich fand das interessant, eine Einer-Sesselbahn, wobei als Verriegelung nur ein einfacher Bügel diente. Wie ich inzwsichen erfahren habe, war die Bahn Baujahr 1962.
Kurz vor der Mittelstation der alten Brunnachalmbahn gab es eine Seilbahnstütze, welche einen in fast schwindelerregende Höhen beförderte, für einen Sessellift eine ungewöhnlich hohe Stütze.
An der Mittelstation sind wir manchmal ausgestiegen, dort konnte man noch die überdachte Station des Spitzegglifts II sehen.
Inzwischen wurde die alte Brunnachalmbahn durch die neue Nationalparkbahn Brunnach ersetzt. Gibt es von der alten Bahn eigentlich noch Relikte, außer der alten Mittelstation, die inzwischen in einen Gasthof ("Brunnachhof") umgebaut wurde?

Später habe ich auf dann einer alten Infotafel gesehen, dass der Lift einen Vorgängerlift, den Spitzegglift 1 gehabt haben musste, der wohl auf einer ähnlichen Trasse verlief.

Auch die Vorgängerbahn der jetzigen Kaiserburgbahn kenne ich. Dies war eine DSB mit 2 Sektionen. Die 2. Sektion der alten Sesselbahn muss wohl auch nach der Inbetriebnahme der Kabinenbahn in Betrieb gewesen sein und wurde eine zeitlang als Rossalmbahn bezeichnet. Später muss dann unweit der alten Sesselbahntrasse die Strohsackbahn errichtet worden sein.

Waren eigentlich die Kabinen der Kaiserburgbahn schon immer weiß? ich meinte, es hätte früher auch mal dunkelrot-braun lackierte Gondeln gegeben!

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9463
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Dachstein » 16.08.2012 - 14:49

KarlRanseier hat geschrieben: Waren eigentlich die Kabinen der Kaiserburgbahn schon immer weiß? ich meinte, es hätte früher auch mal dunkelrot-braun lackierte Gondeln gegeben!
Eindeutig - JA. Gerade im entsprechenden Girak Prospekt nachgeschaut. Mit einer Aufschrift Ski Kleinkirchheim. Es kann aber sein, dass einzelne Gondeln anders lackiert waren.

MFG Dachstein


KarlRanseier
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 15.08.2012 - 10:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von KarlRanseier » 16.08.2012 - 15:30

Oh, intressant, von der Seilbahn gibt es einen Prospekt?? Klingt interessant ;)


Benutzeravatar
Dieseltom
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1815
Registriert: 25.11.2011 - 21:59
Skitage 17/18: 8
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8850 MURAU
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re:

Beitrag von Dieseltom » 17.08.2012 - 13:13

bkk hat geschrieben:hab gerade erst das Panorama und die Bilder von vovo entdeckt :D :D :D
Danke !!!

Auf der Weltcupseite bin ich noch über folgendes Foto gestolpert. Ob das ein Vorgänger des Lärchegglifts war ? oder doch bei der Kaiserburg ? was meint Ihr ?

Der Schleppapparat ist eindeutig ein HÖLZL -LANA Fabrikat. Auch an den Klemmen eindeutig zu sehen. Sehr interessante Sache.
Wer die Natur liebt und die Berge muss dieselben respektieren mit allen ihren Eigenheiten.
Absoluter Liebhaber von WOLF& SWITZENY , WIEN , HÖLZL - LANA Anlagen ; STEURER ESL und WITO Anlagen samt ihren einzigartigen Gehängen.

WEGE SIND DA UM GEGANGEN ZU WERDEN - Franz KAFKA

HERZBULLIALMBAHNER mit Leib und Seele!
WER FRÄGT SCHEINT UNWISSEND -WER ES NICHT THUT - BLEIBT ES ! Johann Wolfgang v.GOETHE

Philipp2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 528
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Feldkirchen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Philipp2 » 28.07.2015 - 23:47

Dann wollen wir mal das Thema aus der Versenkung holen, sozusagen als 400 Beiträge-Special: hier eine mühevoll über Wochen zusammengesuchte

Liste der LSAP-Lifte in Bad Kleinkirchheim:

ACHTUNG: Einige Anlagen sind im Lift-World NICHT enthalten! (Aus diesem Grund poste ich die Liste, falls in irgendwelchen Berichten wieder Unklarheiten auftauchen...)

1. KAISERBURG

KASISERBURG SEKTION 1

1. Generation
Bauart: Einersessellift
Hersteller: Gebrüder Girak
Baujahr: 19??
Jahr der Stillegung: 1969

2. Generation
Bauart: Doppelsessellift
Hersteller: Gebrüder Girak
Baujahr: 1969
Jahr der Stillegung: 1986

KAISERBURG SEKTION 2

1. Generation
Bauart: Einersessellift
Hersteller: Gebrüder Girak
Baujahr: 19??
Jahr der Stillegung: 1969

2. Generation
Bauart: Doppelsessellift
Hersteller: Andreas de Pretis
Baujahr: 1969
Jahr der Stillegung: 1986 (Stand noch einige Jahre als "Rossalmlift")

LÄRCHEGG
Bauart: Schlepplift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 1970
Jahr der Stillegung: 2004

STROHSACK
Bauart: Schlepplift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 19??
Jahr der Stillegung:1993

ZIRKITZEN
Bauart: Tellerlift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 1962
Jahr der Stillegung: 2004

2.NOCKALM-BRUNNACHALM

NOCKALM
Bauart: Doppelsessellift
Hersteller: Andreas de Pretis
Baujahr: 1969
Jahr der Stillegung: 1977 (wurde im Schigebiet Verditz als "DSL Verditz 3" teilweise wiederaufgestellt)

WIESERNOCK
Bauart: Schlepplift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 1979
Jahr der Stillegung: 2004

SCHARTEN
Bauart: Schlepplift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 1979
Jahr der Stillegung: 2004

BRUNNACHALM-SPITZEGG
Bauart: Schlepplift
Hersteller: Doppelmayr
Baujahr: 1963
Jahr der Stillegung: 1998

BRUNNACHALM 1
Bauart: Einersessellift
Hersteller: Andreas de Pretis
Baujahr: 1963
Jahr der Stillegung: 2001

BRUNNACHALM 2
Bauart: Einersessellift
Hersteller: Andreas de Pretis
Baujahr: 1963
Jahr der Stillegung: 2001


Ich hoffe, ich habe keinen vergessen. Anbei noch ein paar Pics von der Bergstation des Doppelsessellifts Rossalm/Kaiserburg 2:

Bild
Bild

Umlenkscheibe, die gesamte Antriebstechnik inklusive Elektronik ist noch vorhanden.
Bild
Bild

Schaltkästen:
Bild

Station von außen:
Bild
Bild
Bild
Bild

Ehemalige Ausstiegsrampe:
Bild

Blick auf die Trasse:
Bild
"Wir bauen nach bereits seit Jahrzehnten genehmigten Zeichnungen" - ein bekannter Verfasser über seine wunderlichen Erfahrungswerte im Maschinenbau.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2464
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Schwoab » 29.07.2015 - 09:25

Hallo Philipp,

Woher hast du die Info mit der Doppelsesselbahn anstatt der Nockalmbahn? Die Nockalmbahn war 1977 eine Neuerschließung. Davor gab es hier keinen Doppelsessellift.
Das die Kaiserburg vor der DSL schon mal ein Einersessel war ist mir auch neu...Quelle?

Philipp2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 528
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Feldkirchen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Philipp2 » 29.07.2015 - 19:47

Schwoab hat geschrieben:Hallo Philipp,Woher hast du die Info mit der Doppelsesselbahn anstatt der Nockalmbahn? Die Nockalmbahn war 1977 eine Neuerschließung. Davor gab es hier keinen Doppelsessellift.
Das die Kaiserburg vor der DSL schon mal ein Einersessel war ist mir auch neu...Quelle?
Aus den Unterlagen der Bergbahnen Verditz geht hervor, dass diese im Jahre 1977 einen gebrauchten Doppelsessellift aus St. Oswald, Baujahr 1969 (offizielle Inbetriebnahme am 1.1.1970) als "Doppelsessellift Verditz III" für die Erschließung der Amberger Alm gekauft und aufgestellt haben.
Das kann dann eigentlich nur ein Vorgänger der Nockalmbahn sein, den sonst hätten die Schlepplifte Höhenlift (1969) und Priedröf (1975) jahrelang ohne Zubringer im Nirgendwo stehen müssen.
Und nein, die Schartenlifte gab es damals noch nicht, die wurden erst 1979 erbaut.
Von den ESL auf die Kaiserburg hätte ich ein paar Postkarten, die darf ich allerdings aus Urheberrechtsgründen nicht posten.
"Wir bauen nach bereits seit Jahrzehnten genehmigten Zeichnungen" - ein bekannter Verfasser über seine wunderlichen Erfahrungswerte im Maschinenbau.


Oz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 21.02.2004 - 01:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Millstättersee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Oz » 14.04.2016 - 02:39

@Philipp2: Bist Du Dir sicher, dass der BRUNNACH-SPITZEGG-Schlepplift erst 1998 stillgelegt wurde? Ich glaube viel mehr, dass er irgendwann durch den heutigen Spitzegglift (auf anderer Trasse) "ersetzt" wurde, aber wohl irgendwann in den 1970ern (was ich allerdings noch nicht erlebt habe)?
18/19 (11 Tage): AT: 9x BKK, 1x Turrach, 1x Mölli
17/18 (16 Tage): AT: 11x BKK, 2x Goldeck, 2x Turrach, 1x Naßfeld
16/17 (10 T): AT: 6x BKK, 1x Turrach, 2x Goldeck, 1x Obertauern
15/16 (18 T): AT: 5x BKK, 2x Brandnertal, 1x Dachstein West; FR: 2x Portes du Soleil (Les Gets/Morzine), 1x Espace Diamant, 1x Portes du Mont Blanc, 2x La Clusaz, 1x Le Grand Bornand, 2x Megève, 1x Monts Jura
14/15 (12 T): AT: 1x Ankogel, 8x BKK, 1x Goldeck 2x Turrach | 13/14 (21 T): AT: 1x Ankogel, 8x BKK, 1x Goldeck, 1x Mölli, 4x Turrach; CH: 1x Mürren, 1x Wengen; FR: 1x Samoëns, 1x La Clusaz, 1x Crozet-Lélex, 1x Flaine | 12/13 (15 T): CH: 2x Jungfrauregion; FR: 2x Crozet-Lélex/La Faucille, 1x La Clusaz, 1x Megève, 1x Les Contamines-Montjoie; AT: 6x BKK, 1x Goldeck, 1x Turrach | 11/12 (6 T): AT: 6x BKK | 10/11 (10 T): AT: 4x Turrach, 2x BKK, 2x Goldeck, 2x Mölli | 09/10 (12 T): AT: 8x BKK, 2x Turrach, 1x Ankogel, 1x Goldeck

jjanacek
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 06.08.2019 - 07:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von jjanacek » 08.12.2019 - 12:58

Ich habe ein Dokument über alle Lifte von Bad Kleinkirchheim und St. Oswald zusammengestellt.
Dateianhänge
Lifte Chronik BKK.pdf
(16.95 KiB) 81-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von jjanacek am 06.01.2020 - 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jjanacek für den Beitrag:
daho
Skitage 2018/19: 4x Dachstein West, 1x Ötscher/Lackenhof, 2x Jauerling/Maria Laach
Skitage 2019/20: 1x Hinterstoder, 1x Hochkönig, 3,5x Wagrain, 0,5x Flachau

daho
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 04.04.2019 - 22:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberkärnten
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von daho » 08.12.2019 - 21:13

Schöne Darstellung! Hast du auch Quellenangaben, bzw. woher hast du die Daten?

Die Frage auch an den Kollegen weiter oben. Woher hast du die Unterlagen der Bergbahnen?
Philipp2 hat geschrieben:
29.07.2015 - 19:47
Aus den Unterlagen der Bergbahnen Verditz geht hervor, dass diese im Jahre 1977 einen gebrauchten Doppelsessellift aus St. Oswald, Baujahr 1969 (offizielle Inbetriebnahme am 1.1.1970) als "Doppelsessellift Verditz III" für die Erschließung der Amberger Alm gekauft und aufgestellt haben.

Philipp2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 528
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Feldkirchen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Philipp2 » 08.12.2019 - 22:07

daho hat geschrieben:
08.12.2019 - 21:13
Schöne Darstellung! Hast du auch Quellenangaben, bzw. woher hast du die Daten?

Die Frage auch an den Kollegen weiter oben. Woher hast du die Unterlagen der Bergbahnen?
Philipp2 hat geschrieben:
29.07.2015 - 19:47
Aus den Unterlagen der Bergbahnen Verditz geht hervor, dass diese im Jahre 1977 einen gebrauchten Doppelsessellift aus St. Oswald, Baujahr 1969 (offizielle Inbetriebnahme am 1.1.1970) als "Doppelsessellift Verditz III" für die Erschließung der Amberger Alm gekauft und aufgestellt haben.
Diesbezüglich muss ich folgende Berichtigungen bekanntgeben:
1. Tatsächlich ist die Sache mit der DSB Nockalm eine Fehlinformation. Die Auskunftsperson, welche mir das aus den Unterlagen suchen hätte sollen, hat einfach irgendwas erfunden um sich die Arbeit zu sparen. D.h. die Nockalm-EUB hatte nie einen Vorgänger, der Höhenlift wurde auch erst 1977 errichtet mit dem Bau der EUB. Nichtsdestotrotz wurden bei der DSB Verditz III laut den Herstellerstücklisten über die Streckenbauwerke drei gebrauchte Stützenquerträger ("Nr. 9, 15, 16, 17, 19a - Umbau bestehender Querträger von UF auf OF", vom 04.01.1977) eingesetzt, deren Herkunft weiterhin nicht klar ist, da der damals dafür verantwortliche Chefingenieur leider verstorben ist und ich bis dato nichts dazu gefunden habe.
2. Die DSB Kaiserburg I hatte nie einen Vorgänger, die war von Errichtung bis Ersatz eine Girak'sche DSB .
3. Der ESL Kaiserburg II war ebenso wie seine Nachfolger-DSB (Umbau) aus dem Hause de Pretis.
4. Brunnachalm II war in den ersten Jahren als Kombilift in Betrieb, d.h. Winter Schlepplift und Sommer ESL.
5. Der Schlepplift Spitzegg wurde als Schlepplift mit den sogenannten "Doppelschrägstützen", die ein Tüftler aus Radenthein erfunden und das Patent an de Pretis verkauft hat, errichtet. Diese schräg im Hang stehenden Betonstützen, bei denen nicht nur der Schaft, sonder auch der Querträger aus Beton gegossen wurden, haben sich allerdings nicht bewährt und er wurde durch den heutigen Schlepplift auf anderer Trasse ersetzt.

Nähere Daten kann ich aktuell nicht geben bzw. kann ich auch für die o.g. Daten nicht garantieren, da sich meine Quellen über die letzten Jahre als reichlich unzuverlässig herausgestellt haben. Zu St. Oswald hätte ich eine Zeichnungsmappe "Schlepplifte St. Oswald - II/140" zur Verfügung, komme aber erst frühestens im Jänner dazu, mich näher damit zu befassen. Ansonsten habe ich zu BKK keine Unterlagen mit Echtheitsgarantie, sondern nur Zeitungsberichte, Postkarten und mündliche Überlieferung..
"Wir bauen nach bereits seit Jahrzehnten genehmigten Zeichnungen" - ein bekannter Verfasser über seine wunderlichen Erfahrungswerte im Maschinenbau.

jjanacek
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 06.08.2019 - 07:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von jjanacek » 09.12.2019 - 19:05

daho hat geschrieben:
08.12.2019 - 21:13
Schöne Darstellung! Hast du auch Quellenangaben, bzw. woher hast du die Daten?

Die Frage auch an den Kollegen weiter oben. Woher hast du die Unterlagen der Bergbahnen?
Philipp2 hat geschrieben:
29.07.2015 - 19:47
Aus den Unterlagen der Bergbahnen Verditz geht hervor, dass diese im Jahre 1977 einen gebrauchten Doppelsessellift aus St. Oswald, Baujahr 1969 (offizielle Inbetriebnahme am 1.1.1970) als "Doppelsessellift Verditz III" für die Erschließung der Amberger Alm gekauft und aufgestellt haben.
Großteils habe ich sie aus Liftworld.
Skitage 2018/19: 4x Dachstein West, 1x Ötscher/Lackenhof, 2x Jauerling/Maria Laach
Skitage 2019/20: 1x Hinterstoder, 1x Hochkönig, 3,5x Wagrain, 0,5x Flachau

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3343
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von oli » 05.01.2020 - 16:10

Hab einige nette Bilder aus St. Oswald aus den Startzeiten des Skifahrens dort gefunden...
https://www.gasthof-hinteregger.at/schu ... und-jetzt/

Mich würde interessieren, wo das 2. Bild (der Schlepplift mit den Betonstützen) entstanden ist. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai


Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2464
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Schwoab » 05.01.2020 - 20:02

Ich tippe auf Sektion 2 des Brunnachliftes

Philipp2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 528
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Feldkirchen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von Philipp2 » 06.01.2020 - 00:20

oli hat geschrieben:
05.01.2020 - 16:10
Hab einige nette Bilder aus St. Oswald aus den Startzeiten des Skifahrens dort gefunden...
https://www.gasthof-hinteregger.at/schu ... und-jetzt/

Mich würde interessieren, wo das 2. Bild (der Schlepplift mit den Betonstützen) entstanden ist. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
Schwoab hat geschrieben:
05.01.2020 - 20:02
Ich tippe auf Sektion 2 des Brunnachliftes
Vollkommen richtig. Das dritte Bild zeigt die gleiche Anlage mit Sesseln.
Weiter links auf das Spitzeck gab es übrigens zu dieser Zeit einen weiteren Versuchs-Schlepplift mit Betonstützen (also wirklich Vollbeton, vom Schaft bis zum Querträger), nur leider darf ich die Postkarte, die diesen Lift zeigt, nicht hochladen, da Urheberrecht. Im Buch "Vom Großglockner zum Klammer Stich: 100 Jahre Schisport in Kärnten" gibts auch noch ein paar historische Aufnahmen, eine davon zeigt sogar die Betonarbeiten an den "Doppelschrägstützen" der Brunnachalmlifte, die ein Radentheiner erfunden und Andreas de Pretis zur Vermarktung überlassen hat.
jjanacek hat geschrieben:
09.12.2019 - 19:05
Großteils habe ich sie aus Liftworld.
Dazu kann ich nur anmerken, dass ein Teil der LW-Eintragungen alles andere als verlässlich, manchmal ja geradezu groteskt falsch sind, da man für Änderungen und Neueintragungen keinerlei Quellen angeben muss. Z.B. soll der Hochschneidlift am Feuerkogel laut LW ein Swoboda gewesen sein, obwohl ich hier einen Längenschnitt von de Pretis (Lift Nr. II/200 Bj. 1968) zur selben Anlage herumliegen habe...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Philipp2 für den Beitrag:
oli
"Wir bauen nach bereits seit Jahrzehnten genehmigten Zeichnungen" - ein bekannter Verfasser über seine wunderlichen Erfahrungswerte im Maschinenbau.

KarlRanseier
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 15.08.2012 - 10:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Historisches von Bad Kleinkirchheim

Beitrag von KarlRanseier » 05.04.2020 - 16:14

Ich erinnere mich an meine Urlaube in Bad Kleinkirchheim / St. Oswald, auf Höhe der einstigen Mittelstation der ESB Brunnachalmbahn gab es bereits ein kleines Nachbargebäude, wo noch die Reste eines ehemaligen Skilifts zu sehen waren, die Station zeigte bergwärts. Könnte der ehemalige Spitzegglift I gewesen sein, oder?


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste