Seite 8 von 8

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 13:25
von Dede
Hab noch ein Bild gefunden. Du meinst die Stelle ganz rechts im Bild ?

Bild

Oder hier noch besser zu erkennen

Bild

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 13:52
von manitou
ja - das ist die einzige Stelle, die eben genug ist für einen SL mit Schleppspur.
Allerdings ist mir bei dem linken Fels und der Steinschlaggefahr nicht wohl, wenn ich da liften müsste. Zudem besteht gefahr von Schneeabbruch und Lawine von ganz oben.

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 13:55
von manitou
noisi hat geschrieben:
10.01.2019 - 13:14
manitou hat geschrieben:
10.01.2019 - 12:43
Ich hab eine Anfrage an Kleinwalsertal-Tourismus gesendet. Mal sehn, was als Antwort kommt...
Das kommt vor allem darauf an wer die Mail kriegt. Ich hab so einschlägige Erfahrungen mit Touristikern gemacht...
Ich hab den Link zu der Broschüre mit beigefügt. Die dürfte auch für die Kwt-Touristiker so exotisch sein, dass die im Haus die Runde macht.

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 14:08
von Dede
manitou hat geschrieben:
10.01.2019 - 13:52
ja - das ist die einzige Stelle, die eben genug ist für einen SL mit Schleppspur.
Allerdings ist mir bei dem linken Fels und der Steinschlaggefahr nicht wohl, wenn ich da liften müsste. Zudem besteht gefahr von Schneeabbruch und Lawine von ganz oben.
Ich hätte auch Angst das jemand wenn er aus dem Lift fällt über die Kante seitlich fällt.

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 14:13
von Ralf321
Dede hat geschrieben:
10.01.2019 - 14:08
manitou hat geschrieben:
10.01.2019 - 13:52
ja - das ist die einzige Stelle, die eben genug ist für einen SL mit Schleppspur.
Allerdings ist mir bei dem linken Fels und der Steinschlaggefahr nicht wohl, wenn ich da liften müsste. Zudem besteht gefahr von Schneeabbruch und Lawine von ganz oben.
Ich hätte auch Angst das jemand wenn er aus dem Lift fällt über die Kante seitlich fällt.
Oder so :-)
https://www.youtube.com/watch?v=Ib37tRLpWso

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 14:33
von manitou
Wow - vielleicht ist der Lift ja auf ähnliche Weise (Steinlawine) verschütt gegangen und wir sollten da mal ein Archäologenteam hinschicken... :wink:

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 15:30
von Bayer_97
Servus zusammen,
ich kenn die Stelle sehr gut,
fahr dort im Winter sehr oft runter und bin das Stück schon im Sommer gelaufen.
Dort deutet nichts auf eine Liftspur hin.
Die eingeebnete Strecke würde oben im Fels enden und nicht auf dem Grat.
Am Grat ist meistens auch eine zwe Meter hohe Wechte die nur ganz links oberhalb vom Felsen ohne springen einfahrbar ist.
Hier noch ein Bild von meiner Abfahrt von der Hammerspitze runter

Bild

Gruß
Martin

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 15:41
von Ralf321
Ja denk auch in der "Rinne" war da kein Lift. Wie der vorredner sagt hängt da ne gute Wächte drin die am Rand links umfahrbar ist.

Bei der Lawine aus dem Video, ist nix weiteres passiert ich war zufällig drin im Flachen zwischen Teil der Piste als das Ding runterkam. War beeindruckend als die Weisewand auf einen zukam. 8O

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 20:47
von broesl
Ich will euch nicht enttäuschen, aber diesen Lift hat es nie gegeben. Einige der eingezeichneten Abfahrten waren und sind bis heute auch schlicht nicht möglich, ohne den halben Berg umgraben zu müssen :!:

LG von einem KWT'ler :)

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 20:53
von Mt. Cervino
Hier noch mal der Link zu Harzwinters alten Pistenplänen, wovon einer den fraglichen Lift beinhaltet.
viewtopic.php?f=32&t=24379&hilit=historische
Meiner Meinung nach kann der Lift (sofern es ihn wirklich gab) nur so auf der schrägen Rampe verlaufen sein:
Lift Kanzelwand 1.PNG
Auch die Zufahrt und eine mögliche Piste würden passen.
Alle anderen Varianten sind viel zu steil oder die linke weiter oben besprochene Variane is viel zu lawinengefährdet.
Ich habe mir die Stelle heute vor Ort angeschaut. Da aber sehr starker Schneefall herrschte, konnte ich keine aussagefähigen Bildern machen, aber meine Darstellung von oben hat sich dabei bestätigt.

Die alte Karte (von 1956) mit dem fraglichen Lift ist auch nicht wirklich stimming. Eigentlich müsste die Kühgehrenspitze zu der der Lift wohl gehen sollte weiter rechts gewesen und so verlaufen sein, wo der Grat plötzlich ansteigt. Aueßrdem wurde die Kühgehrenspitze viel mächtiger dargestell als sie eigentlich ist:
Lift Kanzelwand.PNG
Der Plan zeigt aber wie ungenaudie Karten damals waren, bzw. heute manchmal noch sind. Damals wurden immer wieder Lifte eingezeichnet die es gar nicht gab oder die mal bauen wollte, dann aber doch nicht realisiert wurden.

Interessant ist auch dieser Link mit Abfahrtsvarianten auf der Rückseite (unter Galerie):
https://www.tourentipp.de/de/touren/Kuh ... _1415.html
Das Abfahrtsvarianten, die denen auf dem alten Plan sehr ähneln, bestätigen den Startpunkt auf der Kühgehrenspitze wo es ggfs mal den Lift gab, bzw wo dieser geplant war.

Eine bitte an die Mods: Kann dieses Thema in "historischen im Kleinwalsertal" verschoben werden? Ist hier ja eigentlich nicht passend.

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 10.01.2019 - 21:28
von Mt. Cervino
broesl hat geschrieben:
10.01.2019 - 20:47
Ich will euch nicht enttäuschen, aber diesen Lift hat es nie gegeben. Einige der eingezeichneten Abfahrten waren und sind bis heute auch schlicht nicht möglich, ohne den halben Berg umgraben zu müssen :!:
LG von einem KWT'ler :)
Ok, also doch nur ein Projekt.
Allerdings ist ein Text in einem anderen KWT Prospekt von 1964 interessant (auch in Harzwinters Archiv):
Wohin der Blick des Schifahreres vom Gipfel eines Beges sich auch wenden mag, überall drängen sich neue Schiberge hervor wie das Walmendinger Horn, die Hammer-und Kuhgehrenspitze, die Kanzelwand, das Gaishorn, die Güntlispitze und der Gamsfuss
....
Man war damls mitten in der Erchließund der Berge und hatte wohl viele Ideen, von denen einige realisiert wurden und andere nicht.

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 11.01.2019 - 20:35
von Mt. Cervino
Auch wenn es den Lift wohl nie gab, wäre es möglich gewesen ihn zu bauen, wie in meiner Grafik oben beschrieben.
Anbei zwei aktuelle Winterbilder von heute:

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 11.01.2019 - 20:49
von Mt. Cervino
Welchen Zweck hatte die LSAP Bahn die man in Oberstdorf neben der neuen Familienpiste (südlich der Fellhorn EUB) sehen kann.
Weiß jemand wann die Bahn stillgelegt wurde und was das für ein Bahntyp war? Sieht nach irgendwas mit 2 Seilen aus. War das eine reine Materialseilbahn?

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 11.01.2019 - 21:12
von Ralf321
Matrialseilbahn zum Kanzelwandhaus.


Auf den neun Bildern von heute sieht man die schräge die ich meinte wo Evtl der Lift gewesen sein könnte.

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 22.01.2019 - 19:36
von hörnerbahnfan
Angerlift in Bolsterlang seit Jahren wegen Getriebeschaden außer Betrieb.
Wird anscheinend kein neues gefunden.

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 27.01.2019 - 13:03
von Peter69
Grüss euch im März 2006 zum Saisonende ich arbeitete damals am noch an den Buronliften hatte der Blässelift auch einen Getriebeschaden dieser wurde aber über den Sommer 2006 behoben.Wo ein Wille auch ein Weg.Wahrscheinlich wirft der Angerlift nicht genug ab.Schlechte Saisonen gehabt.

Freundlichen Gruss :D

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 29.01.2019 - 21:49
von vovo
Aha. Ich bin da mal 2012 an einem perfekten Wintertag gewesen und die hatten mir gesagt, er sei wegen Schneemangels nicht in Betrieb :wink:

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 03.02.2019 - 19:34
von Skihase2019
Hab die Seite eben erst entdeckt.
Danke für die vielen tollen Bilder und Berichte.
Wir sind "erst" seit 1993 regelmäßig hier im Winter zu Besuch.
Auch z.Z. sind wir für 14 Tage hier.
Daheim kann ich mal nach dem ein oder anderem alten Pistenplan schauen.
Da wir uns heute über alte Lifte unterhalten haben, fiel den Kindern (damals noch sehr klein) sofort der Tellerlift in Baad ein. Hat davon jemand Bilder?
Und toll finden sie noch heute, die Decken, die man sich umhängen konnte, im oberen Sessellift am Ifen. Auch davon haben wir leider nur Bilder im Kopf.

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 05.02.2019 - 08:49
von noisi
@ Manitou
Was ist eigentlich auch der Anfrage geworden?

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 15.02.2019 - 13:04
von snowflat
Mir ist gerade ein Pistenplan vom ersten Höllwieslift untergekommen aus dem Jahre 1962 wo er noch nicht zur Söllereckbahn gehörte und es noch ein 1-SL von Poma war. Der Lift wurde ja 1970 an die Söllereckbahn verkauft und 1975 neu gebaut, steht heute ja noch so vor Ort. Auf dem Panorama von 1962 ist rechts ein Skilift eingezeichnet, von dessen Existenz mir bisher nicht bekannt war. Nach etwas Recherche im Netz bin ich auf den Lift gestoßen, es war der Karatsbichellift. Gebaut ca. 50er Jahre und war geschätzt der erste SL in Oberstdorf. Der Lift führte vom Karatsbichel hinauf bis zum Edmund-Probst-Weg. Eine Verlängerung und somit Verbindung zum Skigebiet Söllereck war wohl angedacht. Aus dem Jahre 1960 gibt es auch ein entsprechendes Panorama sowie ein Bild des Liftes mit Holzstützen. Aus dem Projekt wurde aber nichts und so wurde der Lift wohl Anfang der 60er zurückgebaut. Ein kleiner Seillift folgte und bestand bis in die 80er Jahre, Bild von 1987.

Re: Historisches aus Oberstdorf und Kleinwalsertal

Verfasst: 15.02.2019 - 20:54
von vovo
Danke für die Funde! Der Karatsbichllift sagt mir was - der ist mir auf alten Karten auch schon mal aufgefallen. Interessant das Bild von 1987 mit dem Seillift...

Ich wollte eigentlich immer mal im Sommer die alte Trasse ablaufen, habe es aber nie geschafft und zwischenzeitlich auch vergessen.

Der POMA-Höllwieslift verlief offenbar trassengleich. Habe leider noch nie ein Bild von dem sehen können.

Der Ochsenhöflelift fehlt auch, der ist glaube ich erst in den späten 70ern erbaut worden.

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 18.02.2019 - 14:54
von Ralf321
Mt. Cervino hat geschrieben:
10.01.2019 - 20:53
Hier noch mal der Link zu Harzwinters alten Pistenplänen, wovon einer den fraglichen Lift beinhaltet.
viewtopic.php?f=32&t=24379&hilit=historische
Meiner Meinung nach kann der Lift (sofern es ihn wirklich gab) nur so auf der schrägen Rampe verlaufen sein:
Lift Kanzelwand 1.PNG
Auch die Zufahrt und eine mögliche Piste würden passen.
Alle anderen Varianten sind viel zu steil oder die linke weiter oben besprochene Variane is viel zu lawinengefährdet.
Ich habe mir die Stelle heute vor Ort angeschaut. Da aber sehr starker Schneefall herrschte, konnte ich keine aussagefähigen Bildern machen, aber meine Darstellung von oben hat sich dabei bestätigt.

Die alte Karte (von 1956) mit dem fraglichen Lift ist auch nicht wirklich stimming. Eigentlich müsste die Kühgehrenspitze zu der der Lift wohl gehen sollte weiter rechts gewesen und so verlaufen sein, wo der Grat plötzlich ansteigt. Aueßrdem wurde die Kühgehrenspitze viel mächtiger dargestell als sie eigentlich ist:
Lift Kanzelwand.PNG
Der Plan zeigt aber wie ungenaudie Karten damals waren, bzw. heute manchmal noch sind. Damals wurden immer wieder Lifte eingezeichnet die es gar nicht gab oder die mal bauen wollte, dann aber doch nicht realisiert wurden.

Interessant ist auch dieser Link mit Abfahrtsvarianten auf der Rückseite (unter Galerie):
https://www.tourentipp.de/de/touren/Kuh ... _1415.html
Das Abfahrtsvarianten, die denen auf dem alten Plan sehr ähneln, bestätigen den Startpunkt auf der Kühgehrenspitze wo es ggfs mal den Lift gab, bzw wo dieser geplant war.

Eine bitte an die Mods: Kann dieses Thema in "historischen im Kleinwalsertal" verschoben werden? Ist hier ja eigentlich nicht passend.
Anbei 2 aktuelle Bilder wo man die Kante gut sieht.

Gabs da nun eine Auflösung?

Re: Oberstdorf-Kleinwalsertal 2018/19

Verfasst: 18.02.2019 - 16:24
von Mt. Cervino
Laut User broesl, der ja wohl ein Local ist, gab es den Lift nie. Steht weiter oben:
broesl hat geschrieben:
10.01.2019 - 20:47
Ich will euch nicht enttäuschen, aber diesen Lift hat es nie gegeben. Einige der eingezeichneten Abfahrten waren und sind bis heute auch schlicht nicht möglich, ohne den halben Berg umgraben zu müssen :!:

LG von einem KWT'ler :)