Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Altes aus Ischgl

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
mgs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 15.03.2005 - 12:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mgs » 08.11.2005 - 12:55

Auch wenns natürlich ein umständlich Ding war, so auf den Pardatsch zu kommen: Eigentlich schade dass der Lift weg ist, der hatte alles was ein Schlepper so brauchte: Erst ordentlich steil, dann oben pottflach, und außerdem liftete man oben so schön durch die Pampa, praktisch unsichtbar von den anderen Pisten aus.


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 08.11.2005 - 13:08

mgs hat geschrieben:... man konnte somit nicht mit dem Sonnenlift bis zur Talstation des Schleppers fahren.
Also ich hätte jetzt geschworen, dass man das konnte. Da muss meine Erinnerung einen starken Knax haben.

Erinnert sich eigentlich noch jemand an den alten ESL, der von der Idalpe hoch zum Pardatschgrat ging? Zumindest war im Skiatlas 1977/78 eine solche Bahn eingezeichnet. Hier im Topic habe ich zumindest nichts eindeutiges gefunden. Den alten Skiatlas habe ich leider vor Jahren ins Jenseits befördert.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
mgs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 15.03.2005 - 12:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mgs » 08.11.2005 - 13:21

Huch, noch jemand, der damit kommt. Seltsam. Ich muss nochmal krosen, ob ich den alten Skiatlas von ca. 1978 von meinem Vater noch habe, gehabt habe ich ihn mal... selbst kann ich nur sagen, dass 1983 jedenfalls kein Einersessel oder sonstiger Sessel da war. Bestimmt war es wenn dann nur ein Projekt, das aus welchen Gründen auch immer wieder verworfen wurde.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 08.11.2005 - 13:32

^^ Der war aber nicht als Projekt eingezeichnet. Und 1980 war er definitiv nicht mehr da. Damals war ich nämlich zum ersten Mal dort.
Meine Vermutung: Dieser ESL wurde nach der PB gebaut, um den Pardatschgrat zu erschliessen. Nach Bau der EUB Pardatschgrat (1973 ??) wurde er dann abgebaut. Der ESL war vielleicht vornehmlich für den Sommerbetrieb.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
tipe
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1095
Registriert: 23.07.2002 - 23:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ratingen / Münster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von tipe » 08.11.2005 - 14:08

Chasseral hat geschrieben:^^ Der war aber nicht als Projekt eingezeichnet. Und 1980 war er definitiv nicht mehr da. Damals war ich nämlich zum ersten Mal dort.
Meine Vermutung: Dieser ESL wurde nach der PB gebaut, um den Pardatschgrat zu erschliessen. Nach Bau der EUB Pardatschgrat (1973 ??) wurde er dann abgebaut. Der ESL war vielleicht vornehmlich für den Sommerbetrieb.
Die Piz ValGronda Bahn waar auch schon oft genug als fertig im Plan eingezeichnet, gegeben hat es sie trotzdem tatsächlich nie. Ich glaube nicht das es je einen Pardatschsessel gegeben hat (vor der Gratbahn).

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 08.11.2005 - 15:25

Ich glaube nicht das es je einen Pardatschsessel gegeben hat (vor der Gratbahn).
...ich auch nicht. Da brauch ich schon ein Bild bis ich das glaube. "Lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen."
Die Schrauben dort doch kein Sessellift ab um montieren so ein sausteilen Schlepper dahin. Aber spätestens im April werde ich mal nachfragen.
Wenn ich nicht irre gibts auch ein Buch über die Geschichte von "Yschgla" das werde ich kaufen wenn ich dem wieder begegne.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1941
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Estiby » 08.11.2005 - 16:18

hm, hab den Pistenplan von 79/80 grad vor mir liegen! Da siehts auch so aus, als würde ein Lift von der Idalp zum Pardatschgrat laufen. allerdings steht unten am Lift (15) und oben (16):
...
15) Sonnenlift
16) Pardatschgratlift
...
Und die mitte des Liftes ist genau im Knick des Buches :?
Meine Vermutung: Der Sonnenlift geht rauf, und die bergstation sieht man hinter dem Pardatschgrat nicht. Und da dieser Berg so eingezeicht ist im Pistenplan, das man den Pardatschgratlift in der Perspektive gar nicht sehen könnte ham se den einfach schräg den berg hoch eingezeichnet und startet dann da, wo der Sonnenlift hinterm Berg verschwindet :)


Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 08.11.2005 - 17:01

^^ Ja, im Skiatlas sieht das so aus. Aber von einem Bekannten hatte ich damals einen original-Pistenplan von Ischgl. Der hat exakt die gleiche Panoramakarte gezeigt wie der Skiatlas, aber ohne Knick. Und da war in der Mitte das Sesselliftsymbol. Leider habe ich das Ding damals auch weggeschmissen.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 08.11.2005 - 19:20

STB17 hat geschrieben:hm, hab den Pistenplan von 79/80 grad vor mir liegen! Da siehts auch so aus, als würde ein Lift von der Idalp zum Pardatschgrat laufen. allerdings steht unten am Lift (15) und oben (16):
...
15) Sonnenlift
16) Pardatschgratlift
...
^^ Dazu fällt mir noch folgendes ein: Im Ski-Atlas 79/80 waren in der Tat die Nummern (15) und (16) eingezeichnet. Im Skiatlas 77/78 waren diese unterschiedlichen Nummern allerdings noch nicht! Da hatte der Lift eine noch eine einzige Nummer - und zwar eine einstellige Nummer, die anschliessend einem später gebauten Lift zugewiesen wurde. Ich weiss nicht mehr genau die Nummer, aber einstellig war sie. Dazu im Prospekt noch das Sessel-Symbol. Ich bin mir 99% sicher, dass hier ein Sessellift auf der Strecke Pardatschgrat gemeint war. Und wenn man genau in der Panorama-Darstellung guckt, dann kann man auch sowas wie Stationsgebäude erahnen. Ob der Lift tatsächlich existiert hat, kann ich natürlich nicht behaupten, da ich in der Natur keine Anzeichen gesehen habe (hab auch damals nicht gesucht). Aber vieles spricht dafür, dass es ihn gegeben hat.

Tja, 1978 habe ich mir die Skiatlanten noch recht genau angeguckt. Damals wäre ich glatt Alpinforum-tauglich gewesen - mehr als heute.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

MrGaunt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 209
Registriert: 18.10.2003 - 14:47
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Münster
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von MrGaunt » 08.11.2005 - 23:29

Also 1976 habe ich mit 4 Jahren das Skifahren in Ischgl gelernt, anschließend bin ich viele Jahre lang jedes Jahr über die Osterferien dort gewesen. Ich bin mir zu 100% sicher, dass es zu der Zeit keinen Sessel auf den Pardatschgrat gegeben hat.
Was die Verbindung Sonnenlift-Pardatschgradlift angeht: Panoramakarten täuschen recht häufig. Oberhalb des Sonnenliftes war immer die Piste von Pardatschgrad Richtung Idalpe. Wenn der Sonnenlift oberhalb des Pardatschgratlift geendet hätte, wären heftige Platzprobleme die Folge gewesen, denn der Platz zwischen Velil-Lift und Talstation Pardatschgratlift wäre sehr sehr eng geworden. Kann mich noch daran erinnern, auf den Pardatschgrat immer über den Weg Velil - enge Piste zwischen Velil und Wand - Pardatschgratlift gefahren zu sein.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Chasseral » 09.11.2005 - 09:05

MrGaunt hat geschrieben:Also 1976 habe ich ...
Du weisst doch wie aktuell Skiatlanten immer sind! :lol:
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7881
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 09.11.2005 - 10:50

Also ich hab mal in den Seilbahnstatistiken nachgeschaut: einen ESL Pardatschgrat hat es nie gegeben. Manchmal sind diese Aufzeichnungen fehlerhaft, aber zwischen 1963 und 2002 hat es nie einen Sessellift auf den Pardatschgrat gegeben.
Der erste Sessellift in Ischgl war 1978 die DSB Höllboden, dann kam 1980 die 3KSB Idjoch und dann ganz lange nichts.

Benutzeravatar
Nuno
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2003 - 16:17
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: NL, Venlo
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Nuno » 09.11.2005 - 22:39

In meiner DSV 77/78 Skiatlas ist dieser Sessellift als projekt eingezeichnet, ohne Nummer, genau so wie Piz Val Gronda und Breite Krone

edit: noch dazu, ein Schlepplift ist auf dieser Karte auch nicht eingezeichnet.


Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1941
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Estiby » 09.11.2005 - 23:30

Man ich meine irgendwo im Internet hätt ich mal so ne alte Karte gesehen, nur ich weiß nicht mehr wo :wall: Ich müsste die sogar abgespeichert haben, doch auch das find ich nicht mehr :(

edit: hab die Pläne auf nem andern Rechner grad wiedergefunden, aber da erkennt man es nicht wirklich

Benutzeravatar
mgs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 15.03.2005 - 12:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mgs » 17.11.2005 - 16:20

Leute, ich habs gefunden! 8O

Nicht meinen alten Atlas, ich fürchte stark der ist doch in den Müll gewandert.

Aber alte Panoramakarten im Netz, und zwar nicht zu wenig.

Nach Angaben auf der Seite wünschen die Inhaber keine direkten Links zu den Bildern, aber abgesehen davon, dass ich bezweifle, ob das Linken untersagt werden kann bei einer Quelle die frei verfügbar ist und bei Links die nicht zu kommerziellen Zwecken verwendet werden, sei's drum - hier also nur der allgemeine Hinweis auf die Seite...
Vielleicht kann ja mal einer der Mods Stellung nehmen resp. nachfragen.

http://www.berann.com/panorama/archive/index.html

Und dann dem Unterpunkt "Europe/Austria/The Tyrol" folgen.

Da gibt es u.a. drei alte Ischgl-Panoramen.
Eins von 1972 vermutlich mit dem sagenumwobenen "Pardatschsessel".
Leider ist die Auflösung zu gering um einwandfrei festzustellen, dass dieser Pardatschsessel nur Projekt war. Aber ich weise auch auf die wundervollen Projekte am Piz Val Gronda und weiter hinten hin... das wär was gewesen...

Dann noch zwei spätere Karten, eine davon mit dem für mich fast ebenso sagenumwobenen Projekt einer EUB zur Paznauner Thaya, das ja zusammen mit den Val Gronda-Projekten durchaus Sinn gemacht hätte.
Na jedenfalls viel Spaß beim Schmökern. 8O

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1941
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Estiby » 17.11.2005 - 19:19

Hey, das ist die Seite die ich meinte! Schön das du sie gefunden hast! :)

Benutzeravatar
Nuno
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2003 - 16:17
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: NL, Venlo
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Nuno » 17.11.2005 - 22:18

Das ist, bis auf die Trasierung der Höllspitzlift (der ist bei mir ganz deutlich nachträglich eingezeichnet), und das vorkommen der Bodenalplift (hier nicht, bei mir schon), exakt die gleiche Karte als im 77/78er DSV Atlas.

Benutzeravatar
mgs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 15.03.2005 - 12:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mgs » 18.11.2005 - 11:37

Interessant für mich ist auch, wie viele unterscheidliche Panoramen es da gab/gibt. Die drei von der Website, aber danach kamen bis heute ja noch mindestens zwei weitere unterschiedliche (bin jetzt gerade nicht sicher ob sogar drei), obwohl (abgesehen von der ersten Version) eigentlich immer die gleiche Skigebietsausdehnung vorlag.

Am schlimmsten war übrigens das Panorama so um die 1990 herum (weiß es jetzt gerade nicht auswendig), da konnte man praktisch nicht mehr erkennen, wo überhaupt Greitspitz und Palinkopf waren, weil die Gipfel so blöde in einer Fläche mit ungenauen Schattenwürfen untertauchten und die Lifte irgendwo in der Luft zu enden schienen.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11834
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Beitrag von snowflat » 12.11.2006 - 10:40

Hab noch eine Karte im Internet gefunden (1991):

Bild
Quelle: www.skimaps.com
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Petzi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 201
Registriert: 30.05.2003 - 19:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Maishofen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Petzi » 16.05.2007 - 17:10

Zur Hilfe und Orientierung der Erschliessung Ischgls:

Als erstes war die Pendelbahn, 1963

Dann kam 1972 die 4er EUB Pardatschgrat

1976 folgte die 4er EUB Fimba

1983 ersetzte die 6er EUB Silvretta mit Mittelstation die alte Pendelbahn ohne Mittelstation (die war 3939 m lange!)

1990 wurde die Partaschgratbahn unter Einbezug von Teilen der alten Bahn neu errichtet (wieder 4er EUB)

1998 wurde die neue Funitel Silvretta gebaut, die alte 6er EUB Silvretta wurde im Bereich der 1. Sektion verschwenkt und quasi auf der Trasse der alten Fimbabahn neu errichtet. Die alte Fimbabahn wurde abgerissen.

2007 wurde nun auch die alte EUB Silvretta von 1983 abgerissen und an deren Stelle wird die neue 8er EUB Fimba III errichtet. Beim Abriss der alten Bergstation sah man übrigens sehr schön Teile der alten Pendelbahn wieder (Mauern und Fundamente)

Damit sind so ziemlich alle Anlagen der Silvretta Seilbahn aus der Anfangszeit beseitigt und nach 45 Betriebsjahren eine komplette Runderneuerung geglückt. Als nächstes wird wohl bald die 4er EUB Pardaschgratbahn ersetzt werden. Aufgrund der Frequenz dachte ich eine Zeit lang, dass diese sogar vor der 6er EUB Silvretta (Fimba) geht.

LG und ich hoffe damit einen Überblick über das alte Ischgl in Kurzform gegeben zu haben...

Petzi

Hucky
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2006 - 23:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Hiddenhausen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Hucky » 12.11.2007 - 22:11

Hallo !

Es GAB einen Schlepplift zur Pardatschbahn hoch. Muss so gegen 1978 gebaut worden sein. Bin selber mit gefahren. Ich kann mich noch dran erinnern, dass man vor dieser Zeit zur Bergstation hochsteigen musste.
Habe ich auch selbst mit 5, oder 6 Jahren miterlebt. Kann man sich heuet garnicht mehr vorstellen. Ich habe sogar noch 2 Bilder von dem Lift. Die Aufnahmen sind um 1990. Da gabs dem Lift noch. Ich meine, der fing am Ende vom Vellillift an, nicht von der Idalpe. Der Sonnenlift ist wieder etwas anderes. Der war irgendwie fast parallel zum Vellillift gebaut.

Was den Edelweißlift angeht, den gibt es auch heute noch und ist auch noch im Betrieb.

PS: mit der Silvretta Pendelbahn bin ich als kleines Kind auch gefahren. Es war immer wieder ein Abenteuer :)

Wo wir einmal bei dem Thema sind:

Ich bin immer noch auf der Suche nach Bildern der gaaaanz alten Liftanlagen.
Bergstationen, Talstationen, Mittelstationen, Strecke, TECHNIK usw.
Es können auch Personen auf den Bildern sein, Hauptsache "Lift" ist mit drauf ;)

In erster Linie suche ich Bilder der alten Silvrettabahn, Pardatschgratbahn, Fimba, Vellillift, Palinkopf (speziel die Zwirberlkurve), Höllboden, Patznauner Thaya - halt ALLES vom Anfang des Skigebiets bis ca. 1980.

Ich freue mich über jedes Bild.

mfG Hucky

Benutzeravatar
Space1978
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 477
Registriert: 10.04.2006 - 14:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 5084 Großgmain bei Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Altes aus Ischgl

Beitrag von Space1978 » 17.08.2008 - 16:46

Foto vom Idjochlift, wahrscheinlich um 1975
Dateianhänge
Idjochlift 1975.jpg
Idjochlift
Snowboarden im Hochsommer ist genial!!

Benutzeravatar
bergfuxx
Wurmberg (971m)
Beiträge: 987
Registriert: 21.08.2008 - 15:36
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Altes aus Ischgl

Beitrag von bergfuxx » 09.09.2008 - 02:13

Nachdem ich mal ein bisschen den Keller umgegraben habe, fiel mir die Chronik der SSAG zum 35-jährigen Bestehen (ja, ist jetzt 10 Jahre her..) in die Hände. Ich hoffe, dass ich damit eventuelle Unklarheiten, zu bestehenden oder nicht bestehenden Liften in der Vergangenheit, beseitigen kann.

18.04.1961 Gründung der SSAG
16.03.1963 Beim Probebetrieb anlässlich der Abnahme durch das Bundesministerium kommt es durch einen Seilüberschlag zum Riss eines Tragseiles, wobei eine Kabine abstürzt und der Bedienstete Johann Zangerl schwer verletzt wird.
15.12.1963 Inbetriebnahme der PB Silvretta
21.12.1963 Inbetriebnahme des SL Idjoch
05.03.1965 Durch Entgleisung des Seiles des SL Idjoch wird die Stütze 17 weggerissen. Bereits am 10.03.1965 wird der Betrieb wieder aufgenommen.
18.12.1966 Inbetriebnahme SL Höllboden
1967 Anschaffung des 1. Pistenfahrzeuges im Februar; auch werden aufgrund der langen Wartezeiten erstmals eigene Platzkarten für die Auffahrt mit der Silvrettabahn ausgegeben.
24.12.1968 Inbetriebnahme Übungslift Idalpe
31.12.1969 Inbetriebnahme SL Madlein in Ischgl
14.01.1970 Inbetriebnahme 1. SL Velill
1971 Im Juni wird die Baugenehmigung für die Pardatschgratbahn, der 1. EUB Österreichs, erteilt.
17.03.1972 Inbetriebnahme 4EUB Pardatschgrat, dadurch kann erstmals auf die Ausgabe von Platzkarten verzichtet werden. Auch werden in dem Sommer die Trassierungen für den 1. SL Höllkar sowie SL Palinkopf durchgeführt, eine Montage erfolgt jedoch nicht. Im Dezember geht der von Ischgl nach Mathon verkaufte SL Edelweiß in Mathon in Betrieb.
08.03.1973 Inbetriebnahme 1. SL Höllkar
22.12.1973 Inbetriebnahme SL Palinkopf
1974 Ende Dezember Aufnahme des Probebtriebes beim SL Sassgalun
1975 Ende Dezember Inbetriebnahme SL Taja und SL Bodenalp
24.12.1976 Inbetriebnahme SL Pardatschgrat (Die Trassierung hat sich bis zum Ersatz durch die 6KSB-B Grat nicht verändert!!)
31.12.1976 Inbetriebnahme 4EUB Fimba
27.07.1977 In der Aufsichtsratssitzung wird mit großer Mehrheit der Beschluss gefasst, sich mit 4,6 Mio SFR (51 %) an der Luftseilbahnen Samnaun AG zu beteiligen.
14.12.1977 Inbetriebnahme SL Sonnen
06.01.1978 Inbetriebnahme SL Höllspitz
06.02.1978 Inbetriebnahme DSB Höllboden
21.01.1979 Inbetriebnahme 80PB Ravaisch-Alp Trida Sattel, SL Alp Trida, SL Visnitz und 1. SL Viderjoch. Auf Ischgler Seite werden in dem Jahr der SL Schwarzwand neu und die 3KSB Idjoch (1. 3KSB Österreichs) als Ersatz für den SL Idjoch errichtet.
26.03.1980 Inbetriebnahme der 3KSB Idjoch. Über den Sommer Errichtung des 2. SL Höllkar, SL Greitspitz, 2. SL Viderjoch, SL Muller und SL Plais Gronda sowie Planierung der Zeblasabfahrt nach Samnaum.
1981 Erweiterung des SL Velill zum Doppel-SL
07.12.1983 Inbetriebnahme 6EUB Silvretta als Ersatz für die PB Silvretta
1985 Errichtung DSB Palinkopf und SL Milo (Alp Trida)
1988 Errichtung 4KSB-B Gampen (Damals längste 4KSB Österreichs)
1989 Errichtung 4SB Höllboden als Ersatz für die DSB Höllboden
1990 Modernisierung 4EUB Pardatschgrat
1991 Errichtung 4SB Muller als Ersatz für SL Muller. Der SL wird als SL Alp Trider Eck neu errichtet.
1992 In mehreren Sitzungen wird im Aufsichtsrat der SSAG, im Verwaltungsrat der LSBS AG sowie in den örtlichen Gremien beider Orte die Errichtung einer zweiten Zubringeranlage vom Samnaun in das Skigebiet diskutiert. Obwohl allgemein die Errichtung der Anlage in das Zeblasgebiet skitechnisch als die beste Lösung angesehen wird, können die dahin zielenden Projekte letztlich aus verschiedenen Gründen nicht durchgebracht werden (Gründe wurden in der Chronik jedoch nicht genannt!).
1993 Errichtung 4KSB-B Flimjoch und DSB Velilleck
1994 Errichtung 4KSB Höllspitz als Ersatz für SL Höllspitz, 4KSB Visnitz als Ersatz für SL Visnitz und 4KSB-B Flimsattel neu.
1995 Errichtung 6KSB-B Velill als Ersatz für Doppel-SL Velill und 180DPB Ravaisch-Alp Trida Sattel (weltweit erste Doppelstock-PB)
1996 Errichtung 4KSB Palinkopf als Ersatz für DSB Palinkopf (nach meinem Wissen wurden damals Stützen und Förderseil NICHT ausgetauscht) und 4KSB Grivalea neu
1997 Errichtung 6SB Sassgalun als Ersatz für SL Sassgalun
1998 Abbau der 1. Sektion 6EUB Silvretta und Aufbau als neue 1. Sektion 6EUB Fimba, 2. Sektion 6EUB Silvretta wird in 6EUB Fimba umbenannt. Neubau der Silvrettabahn als Funitel mit 2 Sektionen. Errichtung 6KSB-B Höllkar als Ersatz für Doppel-SL Höllkar und 6KSB-B Greitspitz neu (in der Chronik war hier nur von einer 4KSB Greitspitz die Rede!!)

Im Schlusswort vom Vorstand Mag. Hannes Parth heißt es dann noch:
… So wird es neben der immer wieder erforderlichen Erneuerung und Modernisierung der bestehenden Anlagen unabdingbar sein, das Schigebiet mit den bestehenden Möglichkeiten im Samnaun und im Bereich Vesil und hinteres Fimba abzurunden. Auch gilt es für die weitere Zukunft selbstverständlich, die Wünsche der Nachbargemeinden Serfaus und Schuls im Engadin, sich mit dem Ischgler Schigebiet zu vereinen, genau zu prüfen. …

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2595
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Altes aus Ischgl

Beitrag von gerrit » 09.09.2008 - 12:07

Herzlichen Dank für diese umfangreiche Chronik!
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11834
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Altes aus Ischgl

Beitrag von snowflat » 26.02.2009 - 22:42

Das Ischgler Seilbahnmuseum erzählt die Geschichte und den erfolgreichen Aufstieg der Silvretta Seilbahn AG:

http://www.meinbezirk.at/Landeck/bez_10 ... /id_361188
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast