Seite 1 von 1

LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpass

Verfasst: 23.09.2010 - 13:50
von Volki
Bis vor ein paar Jahren gab es in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpass auf der Talseite gegenüber der Haideralm einen ziemlich langen Schlepplift, den Talai-Lift.
Ich habe zu dem Teil eine ganz besondere Beziehung, da ich dort das Skifahren gelernt habe. Ich war als kleiner Junge mit meinen Eltern 1973,’74 und ‘75 in St. Valentin.
Damals wurde der Talai-Lift von den Skilehreren meistens nur Hasenlift genannt. Ich bin seinerzeit sehr oft und gerne dort ski gefahren.
Gebaut wurde er von Leitner, wie eigentlich alle Anlagen am Reschenpass und hat Portalmasten. Fotos habe ich leider keine von damals. Meine Recherchen haben ergeben, dass man ihn ca. 2004 (leider!) stillgelegt hat.
Es befindet sich dort jetzt eine Rodelbahn. Die Rodler werden aber (was ich nicht ganz verstehe) nicht mit dem Lift nach oben befördert sondern per Traktor.
Der Talailift war schätzungsweise ca. 800 - 1000 m lang, von der Steigung her nicht sonderlich steil und erschloß zwei Abfahrten, die seinerzeit vor allem von Anfängern und Skischulen recht gut frequentiert waren. Auf den Bildern kann man gut die Lifttrasse erkennen und die beiden Abfahrten.
Womöglich hat man ihn stillgelegt, da er etwas abseits der Gondelbahn zur Haideralm liegt und daher nicht mehr rentabel genug war. Er liegt mitten in einem der schönsten Lärchenwälder Südtirols, dem Talaiwald, daher auch der Name. Ich kann mich erinnern, dass das Talstationsgebäude in einer Waldlichtung lag und dass man den Talailift damals nur zu Fuß erreichen konnte. Es war der einzige Tal-Schlepper in St. Valentin. Der nächstgelegene Tal-Schlepplift befand sich in Reschen. Wenn man nach St. Valentin fuhr, befand er sich auf gleicher Talseite linkerhand des Reschenpasses. Dieser ist aber schon länger LSAP und mittlerweile abgerissen. Von diesem konnte ich beim Googeln noch ein altes Foto finden. Es sind auch die LSAP-Lifte auf der Reschenalm gegenüber sogar noch einskizziert. Das Foto muß also schon sehr alt sein.
Jetzt meine Fragen: Kennt jemand von Euch auch den Talai-Lift und ist diesen in letzter Zeit noch gefahren als er noch in Betrieb war? Hat jemand von Euch vielleicht Fotos davon? Würde mich wirklich sehr interessieren!
Vorab schon mal vielen Dank für Eure Antworten!!!

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 23.09.2010 - 17:19
von starli2
Das letzte check ich gerade nicht. Heißt das, links von den eingezeichneten beiden Liften, wäre das Skigebiet Schöneben?

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 23.09.2010 - 18:34
von Volki
starli2 hat geschrieben:Das letzte check ich gerade nicht. Heißt das, links von den eingezeichneten beiden Liften, wäre das Skigebiet Schöneben?
Korrekt! :D Links von den beiden eingezeichneten Liften liegt das Rojental, oberhalb davon das Skigebiet Schöneben.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 23.09.2010 - 22:46
von Petz
Ich hab mir den Talailift im späten Frühjahr 2003 mal beim Vorbeifahren angesehen als ich den längeren Reschenalmlift (der übrigens von Trojer gebaut wurde und daher herstellerbedingt ne Ausnahme am Reschengebiet darstellte) filmte, da war er allerdings schon wegen Schneemangels eingestellt aber die Gehänge befanden sich noch am Lift. Einige Bilder vom Talstationsbereich hatte ich damals zwar gemacht aber leider verschlampte das Labor diesen Film sodaß ich leider auch nix mehr habe.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 08.10.2010 - 12:03
von Volki
Schade! :( .
Ich habe in St. Valentin per Mail angefragt.
Man antwortete mir, dass es Bilder gibt und man mir diese zuschicken wird. Ich bin mal gespannt...

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 08.10.2010 - 19:24
von Petz
Ich auch denn wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt müßte das der Lifttyp B/C und das Talstationsgebäude weiß in Form ähnlich einer Pendelbahntalstation aber mit eher flachem Dach gewesen sein wobei ich nicht mehr sicher bin ob der Antrieb im Gebäude stand oder davor war.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 11.10.2010 - 12:18
von Volki
Petz hat geschrieben:Ich auch denn wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt müßte das der Lifttyp B/C und das Talstationsgebäude weiß in Form ähnlich einer Pendelbahntalstation aber mit eher flachem Dach gewesen sein wobei ich nicht mehr sicher bin ob der Antrieb im Gebäude stand oder davor war.
Du hast recht! Genau so habe ich es auch in Erinnerung. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der Antrieb im Gebäude stand.
Der Valatschlift auf der Haideralm hatte früher das gleiche Talstationsgebäude bevor er beim Lawinenabgang am 14.02.1990 teilweise zerstört wurde. Danch wurde er mit freistehendem Antrieb wieder neu aufgebaut.
Auf der Homepage vom Skiclub St. Valentin habe ich übrigens die Info gefunden, dass der Talailift, auch Hasenlift genannt, 1954 mit einer Stundenleistung von 120 Personen erbaut wurde. 1969 erfolgte der Umbau auf eine Stundenleistung von 720 Personen.
Ich bin jedenfalls auf die versprochenen Bilder gespannt. :D Die gibts dann hier...

UPDATE 15.11.2010: Gesagt getan. Freundlicherweise hat mir ein netter ortsansässiger Hotelier ein paar eingescannte alte Bilder zugeschickt. :D Hier sind zwei davon, auf denen man den Lift sehen kann.
Auf dem ersten Bild kann man hinten das Talstationsgebäude erkennen, dahinter die gegenüberliegende Talseite mit der Haideralm-Talabfahrt, auf dem zweiten Bild im Hintergrund den recht flachen Trassenverlauf im Wald.
Für weitere Bilder bin ich jederzeit dankbar!

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 04.01.2011 - 11:45
von Volki
Volki hat geschrieben:
Petz hat geschrieben:Ich auch denn wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich lässt müßte das der Lifttyp B/C und das Talstationsgebäude weiß in Form ähnlich einer Pendelbahntalstation aber mit eher flachem Dach gewesen sein wobei ich nicht mehr sicher bin ob der Antrieb im Gebäude stand oder davor war.
Du hast recht! Genau so habe ich es auch in Erinnerung. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der Antrieb im Gebäude stand.
Der Valatschlift auf der Haideralm hatte früher das gleiche Talstationsgebäude bevor er beim Lawinenabgang am 14.02.1990 teilweise zerstört wurde. Danch wurde er mit freistehendem Antrieb wieder neu aufgebaut.
Auf der Homepage vom Skiclub St. Valentin habe ich übrigens die Info gefunden, dass der Talailift, auch Hasenlift genannt, 1954 mit einer Stundenleistung von 120 Personen erbaut wurde. 1969 erfolgte der Umbau auf eine Stundenleistung von 720 Personen.
Ich bin jedenfalls auf die versprochenen Bilder gespannt. :D Die gibts dann hier...

UPDATE 15.11.2010: Gesagt getan. Freundlicherweise hat mir ein netter ortsansässiger Hotelier ein paar eingescannte alte Bilder zugeschickt. :D Hier sind zwei davon, auf denen man den Lift sehen kann.
Auf dem ersten Bild kann man hinten das Talstationsgebäude erkennen, dahinter die gegenüberliegende Talseite mit der Haideralm-Talabfahrt, auf dem zweiten Bild im Hintergrund den recht flachen Trassenverlauf im Wald.
Für weitere Bilder bin ich jederzeit dankbar!
Ich habe von einem Bekannten des o.g Hoteliers noch 2 Bilder bekommen, die er aufgetrieben hat. Die wollte ich hier nicht vorenthalten. Hier kann man schön die Trassenführung des Talailifts erkennen, zudem ist der Verlauf der Rodelbahn zu erahnen. Der Hang sieht auf diesen Zoomfotos steiler aus, als er in Wirklichkeit ist.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 04.01.2011 - 17:32
von Petz
Vielen lieben Dank für die Bilderergänzung, Strecke, Steil(Flach)heit etc. deckt sich exakt mit meinen Erinnerungen.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 08.01.2011 - 12:27
von intermezzo
Der Hasen-Lift (Talai) in St. Valentin auf der Haide hatte folgende technischen Eckdaten:

- Länge: 1450 Meter
- Höhendifferenz 200 Meter
- Höhe Bergstation: 1700 M.ü.M.
- Kapazität: 750 Personen pro Stunde

Hier noch ein Bild des Schleppers:

Bild

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 10:39
von Petz
Gestern wieder mal kurz vorbeigeschaut; der Talailift steht nach wie vor und macht den Eindruck als ob er merkwürdigerweise auch in Schuß gehalten wird.
Allerdings könnte er aufgrund der Talstationsverbauung nicht ohne den vorhergehenden Einsatzes eines Fichtenmopeds und ner Flex in Betrieb genommen werden weil man den Ausfahrbereich erst wieder "freischneiden" müsste

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 11:49
von münchner
Schöner Lift, der Tag war gut für ein paar stimmungsvolle LSAP-Bilder.

Kann es sein, dass der Lift von der Hauptstraße nicht sichtbar ist?

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 12:36
von Petz
Die Bilder entstanden relativ früh am Morgen und da war´s noch reichlich neblig, Kollege Krimmler mit dem ich dort unterwegs war hat sicher noch paar technisch bessere gemacht.

Wenn man weiß wo der Lift steckt kann man sein Stationsgebäude auch kurz von der Hauptstraße aus sehen.
Wenn man aus Norden kommend in den Ort St. Valentin einfährt kann man vor Ortsbeginn das Gebäude kurz ostseitig oben am Waldrand erkennen.
Man muß bei der Anfahrt direkt bei der Ampel scharf links in ne Gemeidestraße einbiegen und bei der nächsten Abzweigung rechts halten, so kommt man direkt zur Talstation die ~ 300 Meter von der Hauptstraße entfernt liegt.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 13:57
von vovo
Interessanter Beitrag! Leider doch ein Stück weit weg von München, um mal schnell hinzufahren wie zu den hiesigen Liftruinen Oberbayerns. Aber gerade bei dem momentanen Waschküchenwetter ließen sich sicherlich interessante LSAP-Stimmungsbilder aufnehmen.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 17:54
von münchner
Petz hat geschrieben:Wenn man weiß wo der Lift steckt kann man sein Stationsgebäude auch kurz von der Hauptstraße aus sehen.
Wenn man aus Norden kommend in den Ort St. Valentin einfährt kann man vor Ortsbeginn das Gebäude kurz ostseitig oben am Waldrand erkennen.
Man muß bei der Anfahrt direkt bei der Ampel scharf links in ne Gemeidestraße einbiegen und bei der nächsten Abzweigung rechts halten, so kommt man direkt zur Talstation die ~ 300 Meter von der Hauptstraße entfernt liegt.
Hatte nur überlegt, ob mir das von Schöneben oder der Straße beim Durchfahren schon einmal aufgefallen ist.

Habt ihr zufällig in Stables vorbeigeschaut? Dort war zwar miki auch schon, aber von möglichen Überresten der Talstation gibt es wohl bisher nichts.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 28.10.2012 - 20:48
von Petz
Wenn dann hast Du die beim Vorbeifahren mal peripher registiert; nachdem die Schleppertrasse recht schmal ist, würde einem die aus dem schrägen Blickwinkel von Schöneben aus vermutlich eher nicht als solche auffallen.
Stables waren wir nicht da der Ausflug ganz in der Früh zuerst einen Besuch im Langtauferertal bei der Maseben - DSB und dem Leitner A/B - Dorflift vorsah, nach St. Valentin und einem "Guckstopp" zur ehemaligen Pofellifttalstation am Reschen verbrachten wir den restlichen Tag an der neuen Wildspitzbahn im Pitztal und zum Adrenalinkickabschluß dann ne "Schneegestöberfahrt" am Alpincoaster in Imst.

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 31.10.2012 - 11:26
von krimmler
Hier sind noch weitere Bilder, ergänzend zu denen von Markus:

Bild
Die 1. Stütze, ich finde es ist ein toller Lift schade das er nicht mehr in Betrieb ist.

Bild
Die Rollen sind noch Original?

Bild
Kein Rost und andere Alterungserscheinungen, er sieht noch sehr gut aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Talstation, mit etwas Aufwand könnte man den Lift wohl wieder in Betrieb nehmen.

Bild

Bild

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 31.10.2012 - 21:04
von münchner
Petz hat geschrieben:Stables waren wir nicht da der Ausflug ganz in der Früh zuerst einen Besuch im Langtauferertal bei der Maseben - DSB und dem Leitner A/B - Dorflift vorsah, nach St. Valentin und einem "Guckstopp" zur ehemaligen Pofellifttalstation am Reschen verbrachten wir den restlichen Tag an der neuen Wildspitzbahn im Pitztal und zum Adrenalinkickabschluß dann ne "Schneegestöberfahrt" am Alpincoaster in Imst.
Habt ihr Neuigkeiten in Maseben mitbekommen, ich habe schon ein paar Wochen nichts mehr zum aktuellen Stand gehört?

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 31.10.2012 - 22:29
von Petz
Die DSB in Maseben "wartet" offensichtlich auf den Start der Wintersaison denn die Sessel hängen und die Leute dort sind nach Augenschein beim letzten Teil der Revisionsarbeiten. Für meine Cam war es leider noch zu dunkel und allein ein halbwegs gelungenes Blitzlichtbild der Umlenkscheibenbremse wär auch nicht der Bringer, vielleicht hat Freund Krimmer noch was eher "postfähiges"... :rolleyes:.
Der benachbarte A/B Dorfschlepper sähe eigentlich auch halbwegs verwendungsfähig aus bis auf eine, von des Bauern Miststreuer halbseitig im unteren Bereich "angeschissene" (sorry) erste Tragstütze...;D

Re: LSAP Talai-Lift in St. Valentin a. d. Haide am Reschenpa

Verfasst: 16.11.2012 - 06:51
von Volki
Vielen Dank für die tollen Bilder. Der Talailift ist ja noch richtig gut in Schuß. Quasi im Dornröschenschlaf. Obwohl es schon 35 Jahre her ist, dass wir zuletzt dort waren kommt mir alles noch sehr bekannt vor. Die lange Trasse des Lifts durch den Lärchenwald hat mich damals schon beeindruckt. Ich hoffe, dass ich in den nächsten Jahren auch noch mal nach St. Valentin komme. Dann mache ich selbstverständlich auch Fotos. :D