Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 17.12.2011 - 12:13

Diese Reportage habe ich schon auf bergbahnen.org gepostet. Ich habe jezt aber gedacht, dass es sie hier auch noch gut hineinpassen würde.
Bild

Link zu den Technischen Daten: http://www.bergbahnen.org/seilbahn/2289/de/daten.php

Lage auf dem Pistenplan:
Bild

Eigentlich muss ich ganz weit ausholen: Das Hotel Schatzalp war bis zur Erfindung der Tuberkulose- Medikamente ein renommiertes Luxus- Sanatorium. Als dann aber die Kuren überflüssig wurden, musste man sich neu orientieren. Darum wurden 1937 zwei Constam- Skilifte gebaut, welche 1946 durch Sameli- Huber auf Kombibetrieb aufgerüstet wurden. Doch das war noch nicht alles:

Nachdem ein Jahr zuvor in Scuol eine wohl baugleiche Bahn in Betrieb gegangen war, konnte 1957 eine Giovanola- Gondelbahn mit 2-er Gondeln auch in Davos eröffnet werden. Die Bahn war im Gegensatz zu den beiden Constam- Kombiliften eine schnellere, bequemere Verbindung von der Schatzalp auf den Strelapass.

http://ripixdb.ringier.ch/rng/archives/ ... =schatzalp
^^ Die Gondelbahn bei der Talstation (Bitte auf "Gastzugang" klicken und dann die Links nochmals neu laden)

http://ba.e-pics.ethz.ch/default/view.j ... 2374926172
^^ Eine Postkarte mit der Gondelbahn als Motiv. Die Karte wurde 1961 verschickt.

http://www.heimatsammlung.de/topo_unter ... s-5957.jpg
^^ Die Strelabahn im oberen Streckenteil. Wie man sieht, besass die Bahn früher noch keine Anhebeböcke

http://cgi.ebay.ch/ch45351-Schatzalp-St ... 0576393792
^^ Die Strelabahn bei der Talstation mit dem Berghotel- Schatzalp

Dank der Gondelbahn entwickelte sich die Schatzalp schnell als beliebtes Ski- und Wandergebiet. So wurde ein Jahr nach der Eröffnung der Strelabahn ein Stangenskilift ebenfalls von Giovanola auf den Strelagrat gebaut. 1966 baute Oehler den Strelapasslift um.

http://www.jacomet.ch/themen/skilift/al ... 117&pos=20
^^ Eine Postkarte u. a. mit der Strelabahn als Motiv

http://www.ricardo.ch/kaufen/sammeln-un ... 626536108/
^^ Die Strelabahn etwa in der Mitte der Strecke. Die Bahn hatte eigentlich kein unspektakuläres Trasse.

Bild
^^ Ein ähnliches Bild wie das obige *

Obwohl 1979 mit dem Bau der Verbindungs- PB vom Strelapass ins Hauptertäli nochmals investiert wurde, verlotterte die Schatzalp immer mehr. Laut Jakob Schuler wurden zwar 1990 noch einige Gondeln aus Braunwald auf die Schatzalp verkauft.

http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... ss#p275679
^^ Schöne Bilder von C. Gentil

http://www.seilbahn-nostalgie.ch/geschi ... atzalp.jpg
^^ Das gleiche Bild ist auch unter dem obigen Link zu finden

Man schreibt das Jahr 1995. Die Gondelbahn besitzt keine Betriebsbewilligung mehr. Wahrscheinlich war 1995/ 96 die letzte Saison für das altehrwürdige Gondeli.
Ein Zitat von Stefan Walser, dem technischen Betriebsleiter der Schatzalpbahnen:
Man wusste schon lange, dass die Betriebsbewilligung ausläuft. Und der "alte Miller" habe wie immer das Gefühl gehabt Ja, das ist kein Problem. Da kann ich schnell das BAV anrufen, machen wir Verlängerung Betriebsbewilligung und dann fahre ich weiter... Doch das BAV hat dann halt gesagt, jetzt ist fertig.
Zur Info: Die Familie Miller hatte bis 1996 die Aktienmehrheit der AG Hotel Schatzalp.

Man kann also sagen, dass der Wegfall der Strelabahn dem Gebiet das Genick gebrochen hat.

Ich bin schon ein paar mal in der Talstation der Gondelbahn gewesen, nun habe ich auch noch alles photographisch dokumentiert.

Bild
^^ Die Talstation. Diese befindet sich ein bisschen oberhalb der Bergstation der Standseilbahn.

Bild
^^ Ganz schwach erkennt man noch die Buchstaben ("Eingang", darunter "Kasse")

Bild
^^ Hier befindet sich der Eingang. Heute dient das Gebäude als Garage div. Fahrzeuge und als Abstellkammer für alles Mögliche.

Bild
^^ Preis- Tafel in der Talstation bzw. das, was davon noch übrig geblieben ist.

Bild
^^ Kasse im Untergeschoss.

Bild
^^ Die Tafel sieht noch ziemlich neu aus.

Bild
^^ Töff im Herren- WC. Weiter hinten hat es noch Matratzen...

Bild
^^ Treppe ins Obergeschoss.

Bild
^^ 90-er Jahre Style :lol:

Bild
^^ Dieses Geschäft gibt es seit Jahren nicht mehr

Bild
^^ Im Obergeschoss

Bild
^^ Bei dieser Einbuchtung befindet sich der Spannschacht.

Bild
^^ Ausfahrt. Als die Gondelbahn noch stand, gab es noch ein kleines Wänchen zwischen den beiden Fahrseiten. As man dann die Bahn abriss, vergrösserte man die Ausfahrt, damit auch Fahrzeuge rein fahren können.

Bild
^^ Steinalter Ratrac im Obergeschoss.

Bild
^^ Schatzalp- Strela Logo der allerersten Generation

Bild
^^ Baujahr 1970 ! Ob der überhaupt noch läuft?

Bild
^^ Ein Sessel der Strelabergbahn. Ersatzsessel?

Bild
^^ Die Nummer 74.

Bild
^^ Fixe Klemme

Bild
^^ Der Schliessbügel des Sessels

Bild
^^ -

Bild

Bild
^^ Der offizielle Ausgang

Bild
^^ Alter Pistenplan im Obergeschoss. War eigentlich um 180 ° gedreht.

Bild
^^ Alles im 50-er Jahre- Design gehalten

Bild
^^ Werkstatt.

Bild
^^ Das sind ziemlich sicher Fundamente der Bahn.

Bild
^^ Die Talstation von oben.

Von der Bahn sind sonst kaum mehr Reliquien vorhanden. Viele Fundamente sind aber noch erhalten:

Bild
^^ Dieses steht ein bisschen oberhalb von der Talstation (bei der kuriosen Reservoir- Uhr).
Ein weiteres Fundament ist direkt auf dem Wasserfall- Rundgang (man lauft sogar darüber :lol: ). Zudem gibt es noch ein Fundament mit einem Lawinen- Spalteck. Ob und wie das zugänglich ist, weiss ich aber nicht.

Bild

Bild
^^ Dieses hier befindet sich kurz vor der Bergstation. An dieser Stelle hat die Gondelbahn den Skilift Strelagrat gekreuzt. Habe aber keine Ahnung ob es noch mehr Fundamente gibt.

Bilder von einer originalen Kabine der Bahn von Jakob Schuler findet man hier: http://www.skilift-nostalgie.ch/galerie ... hp?album=5

Eine weitere Kabine wurde als Kultobjekt in einem Schaufenster eines Kleiderlandens aufgestellt: http://blog.sportskitchen.de/index.php/ ... 11-19-uhr/
Bilder von Felix aus der Bergstation kann man hier anschauen: http://www.bergbahnen.org/gallery/thumb ... 121&page=7

Als Teilersatz baute man 1995 eine fixe 2-er Sesselbahn von BMF auf den Strelaberg. Um auf den Strelapass zu gelangen, ist aber noch eine Fahrt mit dem Skilift Strelapass notwendig. Da man aber Skilifte im Sommer bekanntlich nicht mehr betreiben kann, ist eine Sommerverbindung auf den Strelapass leider nicht mehr möglich. So steht es in den Sternen, ob man je wieder eine Zitat "reizvolle Fahrt über blumenreiche Alpweiden hoch über dem Tal nach Strelapass" geniessen kann.

Bild
^^ Die Strelabergbahn als Teilerstaz für die Gondelbahn.

Das war die Reportage über die Strelabahn. Ich hoffe, dass es euch ein bisschen gefallen hat, obwohl die meisten Bilder nicht direkt eingebunden sind.

Bild

Quellen:

[list]DVD "Der Turm zu Davos" von Jöri von Ballmoos
schatzalp.ch
* aus dem Heimatbuch "Davos" von Max Pfister[/list]
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schöditaz für den Beitrag:
Arlbergfan


Suedlaender
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 120
Registriert: 02.01.2005 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Marbella
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Suedlaender » 17.12.2011 - 15:21

Herzlichen Dank fuer die tolle Reportage! Das weckt schoene Kindheitserinnerungen, ich habe diese Bahn geliebt. Schatzalp war fuer uns Kinder damals ein tolles, abwechslungsreiches und nie ueberlaufenes Skigebiet mit trotzdem vielen Varianten und eben meiner Lieblingsbahn. Sehr schade das man es nicht geschafft hat diese entsprechend zu ersetzen. Aber wer weiss, vielleicht einses Tages...

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Harzwinter » 18.12.2011 - 01:17

Danke für den Report. Tja, die Betreiber von Schatzalp/Strela gehören leider auch zu den Schweizer Seilbahnbetreibern, die sich durch Investitionsstau mehr oder weniger selbst das Genick gebrochen haben. Ich habe nie verstanden, warum ab den 1990ern weiter Unmengen Budget ins riesige Berghotel gesteckt wurden und kaum etwas in die Bergbahnen. 2005 war ich am einzigen Schlechtwettertag des Davos-Skiurlaubs auch in der Strelabahn-Talstation, während die Mitreisenden im Gasthaus auf der Schatzalp Suppe schlürften. Damals sah es drinnen noch unaufgeräumter aus, meine ich mich zu erinnern.

Immerhin fährt das Skigebiet Schatzalp/Strela ja mittlerweile wieder. Aber warum sie es immer noch nicht schaffen, den Skilift Strelagrat wieder in Betrieb zu nehmen, verstehe ich weiterhin nicht. Er würde das Gebiet für die Liebhaber des Nostalgieskifahrens doppelt so attraktiv machen.

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 18.12.2011 - 12:32

Danke für die Rückmeldungen.
Harzwinter hat geschrieben:Danke für den Report. Tja, die Betreiber von Schatzalp/Strela gehören leider auch zu den Schweizer Seilbahnbetreibern, die sich durch Investitionsstau mehr oder weniger selbst das Genick gebrochen haben. Ich habe nie verstanden, warum ab den 1990ern weiter Unmengen Budget ins riesige Berghotel gesteckt wurden und kaum etwas in die Bergbahnen. 2005 war ich am einzigen Schlechtwettertag des Davos-Skiurlaubs auch in der Strelabahn-Talstation, während die Mitreisenden im Gasthaus auf der Schatzalp Suppe schlürften. Damals sah es drinnen noch unaufgeräumter aus, meine ich mich zu erinnern.
Es war ja vor allem der Herr Miller, der nie investiert hat. 1996 verkaufte die Familie die Firma "AG Hotel Schatzalp", die nur wenige Monate danach in Nachlassliquidation überging. Man gründete die Auffanggesellschaft "Berghotel Schatzalp AG". Diese bekam aber den Berg eigentlich nur, weil sie versprochen haben, dass sie alles komplett weiter betrieben. Und dann? Zuerst hat man immer weniger Pisten gemacht, 2001 schliessen sie die Verbindungsbahn, ein Jahr später das ganze Skigebiet. Gut, 2001 bekam die Schatzalpbahn neue Wagen. Aber erst als Pius App und Erich Schmid die Firma aufkauften, ging es wieder aufwärts. neben verschiedenen kleineren Investitionen sanierte man 2006 die Schatzalpbahn und nahm dann ja 2009 ein Teil des Skigebietes wieder in Betrieb. An der Verbindungsbahn hat man auch gearbeitet, dass man die Bahn nicht abreissen muss.
Den Gratlift möchte man erst wieder öffnen, wenn es mehr Leute gibt. Darum kommt doch auf die Schatzalp Ski fahren! Wahrscheinlich würden aber mit der Wiedereröffnung des Strelagrat- Liftes erst wieder mehr Leute kommen. Wie es mit der Verbindungsbahn aussieht, weiss ich leider nicht genau. Die Davos Klosters Mountains sträuben sich ja bekanntlich gegen eine Zusammenarbeit - so wird es schwierig, eine gute Lösung zu finden.

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1711
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Kris » 18.12.2011 - 18:46

Ein sehr schöner Bericht, reihe mich gerne in die Liste der Dankenden ein :-)

War als Jungendlicher öfters in Davos, nur Strela "ging nicht" weil es nicht im Skipass integriert war...

Immerhin ist mir das Gebiet bescheiden klein vilel lieber, als durch eine übliche Hochleistungsinfrastruktur zugestellt...
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2996
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Harzwinter » 19.12.2011 - 10:27

Schöditaz hat geschrieben:Den Gratlift möchte man erst wieder öffnen, wenn es mehr Leute gibt. Darum kommt doch auf die Schatzalp Ski fahren! Wahrscheinlich würden aber mit der Wiedereröffnung des Strelagrat- Liftes erst wieder mehr Leute kommen. Wie es mit der Verbindungsbahn aussieht, weiss ich leider nicht genau. Die Davos Klosters Mountains sträuben sich ja bekanntlich gegen eine Zusammenarbeit - so wird es schwierig, eine gute Lösung zu finden.
Sollte ich für den Winter 2011/2012 einen Graubünden-Skitrip planen, ist die Schatzalp sicherlich dabei. Die Wiederinbetriebnahme des Skigebiets Strela rechne ich den Herren App und Schmid hoch an. Beide müssen sich aber darüber im Klaren sein, dass Skifahrer ungern in Gebiete fahren, in denen sie nicht bis ganz nach oben auf den Berg transportiert werden, sondern nur bis auf halbe Höhe (siehe auch Kerenzerberg, Leukerbad/Torrenthorn, Patscherkofel). Das ist halt irgendwie unattraktiv. Ich glaube nicht einmal, dass die Wiedereröffnung des Skilifts Strelagrat für die Betreiber nicht finanzierbar wäre. Schließlich haben sie ja einen zusätzlichen Seillift aufgestellt, um den Zugang zum Bergrestaurant zu erleichtern. Begrenzte Budgetmengen sind also durchaus vorhanden. Woran scheitert es also? Ich weiß es nicht.

Die Verbindungsbahn nach Parsenn halte ich für nicht so wichtig. Das Schatzalp/Strela-Publikum ist ein völlig anderes als das Parsenn-Publikum. Für die Davos Klosters Mountains ist die Zusammenarbeit mit Schatzalp/Strela finanziell garantiert unergiebig, also werden sie es nicht machen. Wertvoll wäre sie nur für den Skigast. Aber was zählt der in Davos schon, wie man an den alten Stilllegungs-Diskussionen um Pischa und Rinerhorn sieht?

Besteht eigentlich das Schatzalp-Turmprojekt noch? Oder hat man still und heimlich eingesehen, dass das Unsinn ist? :D

Benutzeravatar
3303
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3915
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von 3303 » 19.12.2011 - 12:21

Harzwinter hat geschrieben:...Beide müssen sich aber darüber im Klaren sein, dass Skifahrer ungern in Gebiete fahren, in denen sie nicht bis ganz nach oben auf den Berg transportiert werden, sondern nur bis auf halbe Höhe (siehe auch Kerenzerberg, Leukerbad/Torrenthorn, Patscherkofel). Das ist halt irgendwie unattraktiv....
Genau das ist ein Hauptgrund, warum ich noch nicht so wirklich ernsthaft in Erwägung gezogen habe, dorthin zu fahren.

Der Gipfellift in Verbindung mit den Pisten im Bereich Strelasee/Guggerbach sind zumindest nach Pistenplan und Karte landschaftlich bemerkenswert, abgelegen und ermöglichen einen insgesamt sehr interessanten Höhenunterschied. Ohne Diese ist es doch recht wenig.
Es erscheint mir wie der typische Gipfellift-Effekt, der nicht ganz rein pragmatisch erklärbar ist, aber das Gebiet subjektiv deutlich vergrößert und interessanter macht.
Da kann man in dieser Marktnische nicht wirklich mit den Mitbewerbern (ich bin mal so frei, beispielsweise Bivio, Bergün, Vals etc. dazu zu zählen) mithalten, so dass man dann doch tendenziell eher woanders hinfährt. Die Schatzalp wäre hingegen hauptsächlich dann interessant, wenn man einen klassichen Winterurlaub (als nicht nur auf Alpinski fixiert) in Davos verbrächte.


Latemar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1986
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Latemar » 19.12.2011 - 12:51

Danke für die interessanten Eindrücke. Toll.

Mit dieser Bahn bin ich sehr viel gefahren, da wir im Winter 79/80 (?) 2 Wochen im Schatzalp-Hotel waren und wir natürlich überwiegend mit dieser Bahn unterwegs waren.
Als Hotelgast durfte man damals an jeder Schlange vorbei direkt einstiegen.
Im Skigebiet gab es reichlich Möglichkeiten abseits jeder Piste unterwegs zu sein.
Wir hatten einen Skipass, der pro Woche 2 Tage auf der Parsenn gültig war.

Das Hotel selbst war im Winter nur mit der Standseilbahn zugänglich, die Straße nach oben war eine offizielle Rodelstrecke auf der sogar internationale Wettbewerbe stattfanden.


Gruß!
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta
19/20 1T Kronplatz, 10T. rund um die Sella, 1T Meransen/Gitschberg, 2T Alpe Lusia, 2T Pellegrino, 2T Latemar, 1T Cermis, 1T San Martino, 1T. Catinaccio, 1T. Jochgrimm, 1T. Passo Rolle

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18303
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von starli » 19.12.2011 - 13:22

Ohne Gipfel-SL wird auch vmtl. die im alten Plan linke "Außenrum-Abfahrt" nicht möglich sein, oder? Insofern wäre das schon eine enorme Qualitätssteigerung, den SL und die linken Pisten wieder in Betrieb zu nehmen..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 19.12.2011 - 18:28

Harzwinter hat geschrieben:Sollte ich für den Winter 2011/2012 einen Graubünden-Skitrip planen, ist die Schatzalp sicherlich dabei. Die Wiederinbetriebnahme des Skigebiets Strela rechne ich den Herren App und Schmid hoch an. Beide müssen sich aber darüber im Klaren sein, dass Skifahrer ungern in Gebiete fahren, in denen sie nicht bis ganz nach oben auf den Berg transportiert werden, sondern nur bis auf halbe Höhe (siehe auch Kerenzerberg, Leukerbad/Torrenthorn, Patscherkofel). Das ist halt irgendwie unattraktiv. Ich glaube nicht einmal, dass die Wiedereröffnung des Skilifts Strelagrat für die Betreiber nicht finanzierbar wäre. Schließlich haben sie ja einen zusätzlichen Seillift aufgestellt, um den Zugang zum Bergrestaurant zu erleichtern. Begrenzte Budgetmengen sind also durchaus vorhanden. Woran scheitert es also? Ich weiß es nicht.
Ich frage mich auch, ob genügend Geld vorhanden wäre. Den Seillift hat man schon zur Wiedereröffnung des Skigebietes (2009) gekauft, hat ihn dann aber erst letzte Saison an den Strelapass verlegt. Und die Piste hat man schon 2009 präpariert. Also nicht unbedingt etwas neues. Der Skilift Strelagrat bräuchte schon mehr Aufwand (Aufsichtspersonal, Ziemlich steile Pisten => wahrscheinlich präparieren mit Winde). Der Lift würde natürlich das Skigebiet um einiges attraktiver machen und auch der Zugang zum Restaurant Strelapass würde noch mehr erleichtert.
Harzwinter hat geschrieben:Die Verbindungsbahn nach Parsenn halte ich für nicht so wichtig. Das Schatzalp/Strela-Publikum ist ein völlig anderes als das Parsenn-Publikum. Für die Davos Klosters Mountains ist die Zusammenarbeit mit Schatzalp/Strela finanziell garantiert unergiebig, also werden sie es nicht machen. Wertvoll wäre sie nur für den Skigast. Aber was zählt der in Davos schon, wie man an den alten Stilllegungs-Diskussionen um Pischa und Rinerhorn sieht?
Wir Einheimische hätten gerne die Verbindung wieder. Vor allem ich und meine Familie, dann könnten wir von der Parsenn ohne zu laufen bis vor die Haustüre fahren :roll:
Harzwinter hat geschrieben:Besteht eigentlich das Schatzalp-Turmprojekt noch? Oder hat man still und heimlich eingesehen, dass das Unsinn ist? :D
Am 1. April dieses Jahres gab es einen Artikel in der Davoser Zeitung, dass man mit einem amerikanischen Süssgetränkehersteller einen Sponsor gefunden hat :lol: Bis dieser Turm evtl. gebaut wird, vergehen noch etliche Jahre - Ob man dann dank Klimaerwärmung überhaupt noch Ski fahren kann?
Latemar hat geschrieben: Mit dieser Bahn bin ich sehr viel gefahren, da wir im Winter 79/80 (?) 2 Wochen im Schatzalp-Hotel waren und wir natürlich überwiegend mit dieser Bahn unterwegs waren.
Als Hotelgast durfte man damals an jeder Schlange vorbei direkt einstiegen.
Im Skigebiet gab es reichlich Möglichkeiten abseits jeder Piste unterwegs zu sein.
Wir hatten einen Skipass, der pro Woche 2 Tage auf der Parsenn gültig war.
Ah, interessant. Schatzalp war wohl schon etwas spezielles. Die Skischule hatte dort sogar eine Art "Filiale".
Latemar hat geschrieben:Das Hotel selbst war im Winter nur mit der Standseilbahn zugänglich, die Straße nach oben war eine offizielle Rodelstrecke auf der sogar internationale Wettbewerbe stattfanden.
Gibt zwar keine Wettrennen mehr, aber beide Strassen werden auch heute noch präpariert - zum einen die Schatzalpstrasse als Schlittelbahn und zum anderen die Bobbahnstrasse als Talabfahrt. Somit ist auch heute noch im Winter der Zugang nur über die Standseilbahn möglich. Im Sommer sieht es ein wenig anders aus. Es gilt eigentlich ein Fahrverbot (Für Unbefugte), von Sommer zu Sommer fahren aber immer mehr Gäste mit dem Auto rauf. Obwohl es mit der Schatzalpbahn schneller und bequemer wäre :stupid:
starli hat geschrieben:Ohne Gipfel-SL wird auch vmtl. die im alten Plan linke "Außenrum-Abfahrt" nicht möglich sein, oder? Insofern wäre das schon eine enorme Qualitätssteigerung, den SL und die linken Pisten wieder in Betrieb zu nehmen..
Bild
^^ Zur Zeit 1995-2001

Bild
^^ Die orange gefärbten Anlagen und Pisten sind heute in Betrieb.
Meine Eltern sagen, dass die Abfahrten Guggerbachtälli (5+6) nie richtig präpariert worden seien, muss aber mal noch meinen Grossvater fragen. Im aktuellen Pistenplan ist die 5 eingezeichnet, aber weder präpariert noch markiert. Der Zugang zur 6 ist somit ohne Gratlift nur mit Fellen möglich.

Aber man sieht, wenn die Gondelbahn nicht abgerissen worden wäre, dann hätten wir wahrscheinlich immer noch den alten Zustand mit allen Anlagen und Pisten:roll:

Kakadu
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 609
Registriert: 22.01.2010 - 01:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Kakadu » 30.01.2013 - 02:42

Guggerbachtälli war üblicherweise normal präpariert, wenn offen, wurde aber häufig ab 14h geschlossen, da bei Wärme und Sonneneinstrahlung die Gefahr nicht zu vernachläßigen ist, daß der ganze Hang kommt.
:argue: . . . . . . . . . :nixweiss: . . . . . . . . . :gruebel: . . . . . . . . . :verweis:

Bitte beachten: es kann sein, dass ich nicht alle eMail-Benachrichtigungen erhalte, die bei abonnierten Threads oder PN-Eingängen ausgelöst werden sollten; direkt an mich adressierte eMails sollten aber ankommen.

Vincent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 404
Registriert: 17.10.2012 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Vincent » 28.02.2014 - 22:47

Ob wohl jemal der Gratlift geöffnet wird???

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 31.08.2016 - 22:30

Jetzt müsst ihr euch festhalten: Ein ganz und gar wunderbares Video bereichert seit heute Youtube.

"Davos Schatzalp Strela anfangs 90er Jahre in buntem SW ?? " nennt sich ein Zusammenschnitt verschiedener Szenen,
die auf der Schatzalp gefilmt wurden. Dabei sind u.a. zu sehen:
- Alte Schatzalpbahn inklusive Fachwerkbau bei der Bergstation
- Alte Gondelbahn zum Strelapass (sogar einer Szenen aus der Bergstation!9
- Und zum Grande Finale eine Szene, wo man sieht, dass die Verbindungsbahn auch als Bungee-Jumping-Anlage genutzt wurde 8O


Direktlink


Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von ATV » 31.08.2016 - 23:40

Schade dass man das Video künstlich die Qualität schlecht gemacht und in SW exportiert. Die Szenen währen sonst sehr gut.
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

RB8
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2012 - 18:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von RB8 » 01.09.2016 - 12:24

Schade, die Gema hat etwas dagegen, dass man sich das in Deutschland ansieht. Hätte mich interessiert, bin selber als Kind noch Anfang der 90er mit der kultigen 2er-Gondel gefahren. Aus der Erinnerung heraus bis heute die urigste Bahn mit der ich je gefahren bin...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18303
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1303 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von starli » 01.09.2016 - 12:56

Eine klassische 2-EUB mit sich-gegenüber-Sitzen (Jänner fällt somit aus) im Winter-Skibetrieb (Eckbauer fällt somit aus) gibt's vmtl. eh leider nirgends mehr, oder hab ich da noch 'was übersehen?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Mate
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 12.04.2008 - 19:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Mate » 01.09.2016 - 21:45

Es wäre noch cool, wenn man diese Anlage wiederaufbauen würde. Mit nachgebauten 2er kabine. Wohl aber unrealistisch :( :( :( :(

Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 01.09.2016 - 22:38

Mate hat geschrieben:Es wäre noch cool, wenn man diese Anlage wiederaufbauen würde. Mit nachgebauten 2er kabine. Wohl aber unrealistisch :( :( :( :(
Nächsten Frühling endet der Betrieb einer ähnlichen Anlage auf Isenau (4er anstatt 2er Gondeln). Fein wäre es, wenn die Schatzalp dort die Kabinen erwerben würde und mit diesen dann eine neue Bahn auf den Strelapass erstellen könnte (oder sie übernehmen gleich die ganze Bahn aus Isenau). Aber das ist leider nur Träumerei.

Auf der Schatzalp gibt es genug andere Baustellen... Am Berghotel muss auch immer mal wieder was gemacht werden. Das verschlingt einiges an Geld. Das derzeitige Skigebiet auf Strela ist scheint für die Betreiber eher so ein nettes Anhängsel zu sein, aber nicht das Non-plus-Ultra auf Schatzalp-Strela. Auch wenn eine neue Strelapass-Bahn für den Gast v.a. im Sommer einen grossen Mehrwert darstellen würde, glaube ich bei der derzeitigen Lage nicht an einen Wiederaufbau bzw. Ersatz dieser Bahn.

flinkerhase
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 136
Registriert: 04.11.2015 - 23:51
Skitage 17/18: 73
Skitage 18/19: 69
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von flinkerhase » 20.12.2016 - 19:54

Scheinbar gab es auch einmal Lifte von Langwies in der nähe des Parsenn-Gebietes.
Waren diese auch verknüpft mit Parsenn?
Hat vielleicht jemand einen Pistenplan in denen sie verzeichnet sind?

Was waren die Gründe, dass das Parsenngebiet eher geschrumpft ist als grösser geworden?
Der allgemeine Trend ging ja in den letzten Jahren immer in die Gegenrichtung bei anderen Skigebieten.


Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1267
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Schöditaz » 20.12.2016 - 20:46


rolmaster
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 04.06.2008 - 19:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von rolmaster » 18.11.2018 - 00:22

Ich hab beim Sichten von alten Urlaubsvideos einen kurzen Mitschnitt einer Fahrt mit der Strelagondel gefunden.
Aufgenommen im Juli 1992 - leider war damals die Bildqualität (VHS-C) nicht berauschend. Dennoch viel Spass beim Ansehen:


Direktlink
Zuletzt geändert von rolmaster am 22.11.2018 - 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rolmaster für den Beitrag (Insgesamt 4):
BasaltstarliSabre43hitparade
Grüße
Roland

Benutzeravatar
Basalt
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 569
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: 2-MGD Schatzalp- Strelapass (Davos- Schatzalp)

Beitrag von Basalt » 18.11.2018 - 09:56

Danke für die schönen Aufnahmen. :gut: Um 1992/93 bin ich das letzte Mal mit der Gondelbahn gefahren. Ich muss mal schauen, evt. gibt's da noch ein paar Bilder davon.
Montani Semper Liberi


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste