Historische Fotos vom Pitztaler Gletscher

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 19.05.2004 - 11:17

Fragen - Antworten:

k2k: Warum waren denn die Gletscherflächen damals so schwarz? Die Fotos entstanden zu einer Jahreszeit wo fast am wenigsten Schnee auf den Gletschern liegt (normalerweise Ende Aug/Sep), damit kommt der ganze Dreck (Steine, Sand, Staub, etc.) der auf dem Gletscher liegt, zum Vorschein. Teilweise, besonders am Ende der Gletscherzunge ist das Gletschereis fast ganz damit bedeckt. Auf dem Gletschereis kann man ja deswegen fast nicht Skifahren, habe sogar mit Leihskis Hemmungen .... Zum Teil ist die braune Farbe aber auch eine Alterserscheinung der Fotos (sollte eher gräulich sein), habe das auch mit Photoshop nicht ganz weg gebracht.

Hägar: Vielen Dank für das Kompliment, die HP ist immer noch eine rechte Baustelle, das kommt davon wenn sich so eine Seite aus einem Album für die Familie und Freunde langsam zu was grösserem entwickelt ....
Jede Menge Fischer und Völkel. War das ein Test ?
Ja, der berühmte Skitest von Otto Schäuble/Vaduz, wo sich jeweils die ganze Toggenburger und Lichtensteiner Skiprominenz getroffen hat, ich will da keine Namen nennen, sonst komme ich vom hundertstsen ins tausendste ... Und ebenfalls richtig: Karl Allmann von Völkl hatte die ersten Exemplare des schwarzgelben Völkl Elektra mit dem brandneuen Graphitbelag mitgebracht. Er lief auf dem nassen Schnee wie der Teufel, wir haben diesen Ski gleich reihenweise bestellt ... Übrigens: An dem Test gab's auch ein allererstes Snowboard, noch ohne Bindung, mit einer Schnur an der Spitze, an der man sich festhielt, was haben wir da gelacht ....

Das waren noch Zeiten, Gruss vom Toggenburger


Benutzeravatar
k2k
Moderator a.D.
Beiträge: 7981
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von k2k » 19.05.2004 - 11:48

Naja, dass das Gletschereis durch Schmutzpartikel verunreinigt ist, ist mir schon klar, ich hab das alles ja auch selber schon gesehen. Nur eben nicht so tiefschwarz. Ich dachte, das hätte vielleicht nen besonderen Grund.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
d-florian
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2962
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von d-florian » 19.05.2004 - 14:23

echt sehr interessanten bilder!
@toggenburger:
wie kam man denn damals zum Mitteleinstieg vom Mittelbergjoch oder war das der reguläre? denn der ganze flache teil unten is ne ganze ecke! wurd man da auch mit der pistenraupe hingefahren oder gab´s da nen weg zum hinfahren?!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7955
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 19.05.2004 - 16:38

Geniale Bilder! Solche Photos wie die deinigen sind total selten, echter Sommerskibetrieb am Pitztaler Gletscher, Wahnsinn! Deine Bildbenennungen stimmen fast alle, einmal hast du den SL Brunnkogel als Mittelbergjoch bezeichnet.
Hast du aus dem Sommer 1986 noch weitere Photos?
Darf man fragen, was dich im August auf den Gletscher geführt hat?
Am Bild vom Mittelbergferner (wo heute die "Macho Macho" verläuft) sieht man gut den Gletscherschwund, da ist eine richtige Eisdecke über dem Felsen, die ist heute weg. Auf dem anderen Bild sieht man auch, dass das Mittelbergjoch früher von unten nicht sichtbar war (das hat auch Hr. Krüger erzählt).
Sehr interessant finde ich, dass sogar Mittelbergjoch I im Sommer in Betrieb war. War auch der obere SL in Betrieb? Wär ja nur logisch, oder, wenn mit so einem Aufwand der SL Mittelbergjoch I betrieben wird. Ich dachte bisher immer, dass nur SL Brunnkogel im Sommer in Betrieb war. Aber Sommer 1985 war ja auch erst der 2. Ski-Sommer am Pitztaler, vielleicht hattens damals noch nicht so die Erfahrung (will heißen: sie haben negative Zahlen vielleicht ignoriert, weils erst die 2. Saison war).

Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 19.05.2004 - 17:37

Marius: Vielen Dank für die Berichtigung, bitte schreib mir welche Legende zu welchem Bild falsch ist, werde sie korrigieren..


Fragen - Antworten

1. Wir sind beide Male wegen "Ottos Skitest" dahingekommen (Siehe mein früheres Posting). Zumindest in den ersten Jahren war im Pitztal Ganzjahresbetrieb - habe mir sagen lassen, dass das Skigebiet heute im Frühsommer geschlossen wird????

2. Es gab damals nur drei Lifts:
- die Zubringer-Sesselbahn von der Bergstation 'Pitzexpress' hinunter zur Talstation des Mittelbergerjoch-Skilifts,
- der Mittelbergerjoch-Skilift, und¨
- der Brunnenkogel-Skilift
und alle waren im Betrieb, keiner der SL hatte einen echten Mitteleinstieg.

3. Zum Mittelbergerjoch-Skilift kam man nur mit der Sesselbahn, es lag zuwenig Schnee, um irgendwie auf den Skis hinzukommen. Einen Mitteleinstieg vom Mittelbergjoch gab es damals nicht.

4. Mit der Pistenraupe wurden wir 1986 von etwas unterhalb der Mitte des Brunnenkogel-Skiliftes nach links gegen den Hinteren Brunnenkogel hinaufgefahren. War etwas abenteuerlich, da es z.T. haarscharf an recht grossen Gletscherspalten vorbei ging ..... Das wurde arrangiert, weil der Brunnenkogel-SL am Ende wegen Schneemangel nicht mehr betrieben werden konnte, während der Mittelbergerjoch-SL zwar noch lief, der Schnee aber zu nass wurde und die Skifirmen wegen dem steinigen untersten Pistenteil reklamierten...

5. Habe leider keine weiteren 86er Bilder in meinem Album - ich müsste sehen, ob ich noch irgendwo die Negative habe um dann allenfalls Abzüge machen zu lassen, ein Filmscanner liegt nicht in meinem Budget drin ...
Habe aber noch ein Foto von 1985, das vielleicht in Bezug auf den Gletschschwund interessant ist. Es ist bei der Talstation des Mittelbergerjoch-Skilifts talabwärts aufgenommen:

Bild
Habe ich jetzt alle Fragen beantwortet?

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2004 - 19:16

3. Zum Mittelbergerjoch-Skilift kam man nur mit der Sesselbahn, es lag zuwenig Schnee, um irgendwie auf den Skis hinzukommen. Einen Mitteleinstieg vom Mittelbergjoch gab es damals nicht.
Sorry, aber deinem Foto nach zu urteilen, war der "damalige" Startpunkt eindeutig der "Zwischeneinstieg", der ca. 1-300m von der Talstation DSB entfernt ist ... wie seit ihr zu dem hingekommen? Zu Fuß?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2004 - 19:17

Hast du von anderen Gletscherskigebieten auch Sommerbilder aus den 80ern oder früher? Da sind wir immer scharf drauf :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2004 - 19:46

Zum Thema Talstation / Zwischeneinstieg am SL Mittelbergjoch I:
Bild

Und jetzt der Vergleich vom Gletscher:

1985:
Bild

2003:
Bild
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Chasseral
Moderator a.D.
Beiträge: 5014
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Chasseral » 19.05.2004 - 19:53

Das ist ja kein Gletscher mehr! Das ist ein Toteisfeld! :twisted:
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2004 - 20:09

Kanns sein, daß die Schlepplifttrasse heute viel weiter Links am Felsen liegt? Daß es deshalb gar so extrem ausschaut?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 19.05.2004 - 20:16

RE: "Sorry, aber deinem Foto nach zu urteilen, war der "damalige" Startpunkt eindeutig der "Zwischeneinstieg", der ca. 1-300m von der Talstation DSB entfernt ist ... wie seit ihr zu dem hingekommen? Zu Fuß?"

Hoffentlich habe ich deine Frage richtig verstanden. Um das ganze etwas zu verdeutlichen, hier einen Ausschnitt aus einem Prospekt aus den 80er (leider undatiert, beachte, Lift Nr.7 zum Schuchtkogel ist als zukünftiges Projekt eingezeichnet):
Bild

Von der Station des Pitzexpress musste man entweder zu Fuss zur Station der Sesselbahn (Lift Nr.4) hinüber und von dessen Talstation war es nicht weit hinüber zum SL (Lift Nr.6). Meiner Erinnerung nach war man dann wirklich am Anfang des Mittelbergerjoch-Skiliftes, ich glaube da gab es - abwärts - vor dem Einstieg gerade noch einen Mast und dann kam das Wendrad (mit Antrieb?). Auch der Prospekt zeigt die beiden Talstationen unmittelbar nebeneinander. Ich war schon jahrelang nicht mehr dort (auch nie im Winter) und die Erinnerung ist nach fast 20 Jahren z.T. etwas blass geworden. Du kannst das wahrscheinlich besser beurteilen, das letzte Foto das ich hochgeladen habe- das Bild talabwärts -, sollte dir da genügend Anhaltspunkte geben. Aber vielleicht sind die Liftanlagen seither verändert worden?

Die andere Variante war, von der Station des Pitzexpress ebenfalls zu Fuss hinunter zu dem kleinen See (ist eher ein Weiher) zu gehen, wo die Talstation des SL Vorderer Brunnenkogl war (Lift Nr.5). 1986 mussten wir dann - wieder zu Fuss - aufsteigen bis dahin wo beim SL der Schnee begann, also den ersten Steilhang hinauf (siehe mein 86er Foto SL Vorderer Brunnenkogl).

Re: "Hast du von anderen Gletscherskigebieten auch Sommerbilder aus den 80ern oder früher?" Leider Nein, wir waren zwei mal inden 80ern in Sölden - beide mal war der Rettenbach ausser Betrieb - da habe ich keine Fotos gemacht, dann ebenfalls zwei mal im Pitztal, die Fotos von da sind leider verschollen ....

Benutzeravatar
d-florian
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2962
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von d-florian » 19.05.2004 - 20:37

also was du als einstieg gepostet hast ist definitiv der mitteleinstieg! dahinter sind noch 3 oder 4 masten! denn der einsteig den du meinst ist direkt unterhalb des steilhangs und der eigentliche einstieg ist wie du schon sagtest direkt neben der dsb gletschersee! weiterunten scheint auch ken schnee mehr zu liegen!?! daher die frage nochmal: wie seid ihr zum Mittelseinstieg mitelbergjochgekommen!?!
musstet ihr damals die ersten 1-200 m bis zum mitteleinstieg brunnkogel hochlaufen?! hört sich in deinem letzten post irgendwie so an!?!
aber trotzdem die bilder sind schon genial! vorallem wenn man die zwei bilder in starli´s letztem post vergleicht! echt traurig...
@starli:
kann gut sein dass die lifttrasse näher an den fels gerückt ist, da ja die stützen jedes jahr versetzt werden und da die früher ja alle auf eis standen und nun zunehmend betoniert werden kann des gut sein! allerdings kann das auch sein dass das alles verschiiedene felsen in den bildern sind und diese nun alle zum vorschein gekommen sind!?!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 19.05.2004 - 21:51

@d-florian:
1. Ich weiss nicht, ob es sich lohnt, die Frage des Mitteleinstieges noch länger zu diskutieren, für mich jedenfalls nicht .... Auf dem 5. und 6. Bild meines ersten Beitrages ist klar zu sehen wo wir bei der deutlich sichtbaren kleine Hütte den Skilift 'bestiegen', mehr kann ich dazu nicht sagen. Ebenso klar ist meine Erinnerung, dass der Weg, den wir wahrscheinlich zu Fuss von der Talstation der Sesselbahn zum SL gehen mussten, nur kurz war. Ausserdem, ist ein Einstieg, der 200 - 300m oberhalb der 'normalen' Talstation liegt, bei einem Lift von dieser Länge ein 'Mitteleinstieg'?
2. Re: musstet ihr damals die ersten 1-200 m bis zum mitteleinstieg brunnkogel hochlaufen?
Das habe ich doch so geschrieben, nicht? Ja, vom Pitzexpress bis da hinauf mussten wir zu Fuss hochsteigen, wahrscheinlich war das Gelände damals für die Pistenfahrzeuge (noch) zu rauh und zu uneben.Einen echten Mitteleinstieg gab es beim Skilift zum Vorderen Brunnenkogel bestimmt und eindeutig nicht. Ich habe früher schon einmal erwähnt, dass die Liftangestellten, als 1986 der Schnee im untersten, steileren Stück des SL-Trassees weg war, auf Wunsch unseres Skitest Organisator Otto Schäuble einfach bei einem Masten oberhalb dieses Steilhanges das Zugseil aus den Tragrollen heraus hebelten (Bild1 meiner 86er Fotos). Das Seil hing dann noch etwa 2m über dem Boden, so dass man etwas weiter oben, zwischen den Masten, den Schleppbügel ergreifen konnte. Da war reine ad hoc Improvisation. Vielleicht gibt es da heute einen fest installierten 'Mitteleinstieg', ich weiss es schlicht nicht.

Mehr dazu kann ich wirklich nicht sagen, ersten ist alles schon zu lange her und zweiten kenne ich dieses Skigebiet zu wenig gut. Verlass dich also vor allem auf die Fotos und mach dir deinen eigenen Reim dazu.

@starli:
Dein Bildvergleich 1985 vs. 2003 ist super aber auch deprimierend. Man ist sich dessen viel zu wenig bewusst. Sowas sollte man all denen, die die Klimaerwärmung als Modegeschwätz abtun, auf den Nachttisch stellen. Besonders auch Mr. Bush und seiner Erdöl-Lobby, die wegen dem Geschäft sich weigern, das Kyoto-Protokoll zu unterschreiben. Doch da kommen wir in die Politik, also: Schluss!!!
Zuletzt geändert von Toggenburger am 20.05.2004 - 08:34, insgesamt 2-mal geändert.


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7955
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 19.05.2004 - 23:55

Kanns sein, daß die Schlepplifttrasse heute viel weiter Links am Felsen liegt? Daß es deshalb gar so extrem ausschaut?
Nein, glaube ich nicht. Dann hätte man doch auch Berg- und Talstation versetzen müssen, oder? Was ziemlich sicher nicht geschehen ist. Dieser Schwund von ca. 15 Metern oder noch mehr an Eisdicke geht sich schon aus, das Gelände sieht heute ja wirklich total anders aus als damals und es hat sich selbst seit 1997 einiges verändert.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 20.05.2004 - 19:15

Schau dir das Foto noch mal genau an, und achte auf die kleinen Felsausaperungen OBERHALB des großen Felses.

Im Jahr 2003 geht der SL hier genau vorbei
Im Jahr 1985 ist diese kleine Felsausaperung ebenfalls zu sehen, aber wesentlich weiter links an der Trasse.

Oder ist das, was ich da als Fels seh, gar kein Fels, sondern ein "Gletscherberg"? Macht so ein Gletscherberg hier damals "Sinn"?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 20.05.2004 - 22:13

Was ist denn mit dem Lift der auf obigen Plan die Nr. 7 trägt? Auf dem aktuellen Panorama ist der nicht drin. Abgebaut oder unrealisiertes Projekt?
Hibernating

Benutzeravatar
d-florian
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2962
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von d-florian » 20.05.2004 - 22:22

GuyD hat geschrieben:Was ist denn mit dem Lift der auf obigen Plan die Nr. 7 trägt? Auf dem aktuellen Panorama ist der nicht drin. Abgebaut oder unrealisiertes Projekt?
der wurde nie gebaut! Von dem projekt war mir auch bisher nix bekannt!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 20.05.2004 - 22:33

Ich hab's doch geschrieben, war damals als Projekt eingezeichnet. Was daraus geworden ist, weiss ich auch nicht, aus deiner Bemerkung nehme ich an, dass nichts daraus geworden ist. Aber da gibt's andere, die weit mehr über's Pitztal wissen als ich ....
Der Plan ist sehr wahrscheinlich von 1986 den da ist, obwohl noch nicht angeschrieben, der SL Mittelbergjoch II bereits drin. Wenn ich mich richtig erinnere, war der 1985 noch nicht da???

Übrigens, für diejenigen, die am Gletscherschwund im allgemeinen interessiert sind: Habe eben im Forum eine Serie Bilder über den Rhonegletscher 1870 - 2002 auf 'Skigebiete in aller Welt' > 'Gletscher abschmelzung' hochgeladen (Sorry, krieg den Link nicht hin!)
Zuletzt geändert von Toggenburger am 20.05.2004 - 23:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 20.05.2004 - 22:39

Toggenburger hat geschrieben:Ich hab's doch geschrieben, war damals als Projekt eingezeichnet. Was daraus geworden ist, weiss ich auch nicht, aus deiner Bemerkung nehme ich an, dass nichts daraus geworden ist. Aber da gibt's andere, die weit mehr über's Pitztal wissen als ich ....
Wo habe ich bloss meine Brille liegen gelassen? Ach ja, ich habe (noch) keine.
Hibernating


Toggenburger
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Toggenburger » 21.05.2004 - 07:58

Macht nüüüt,
s' söll der nöd besser go als mer! I han eini, ond muen sie all Heneschiss putze!!!

Benutzeravatar
Stefan
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2677
Registriert: 28.08.2003 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien (Arbeit), Saig (Schwarzwald/Heimat)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 21.05.2004 - 11:22

Nr. 7 ist tatsächlich nie gebaut worden (eigentlich schade...)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18808
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 21.05.2004 - 18:10

yep, schade... einzig die Stubaier haben ihre DSB gebaut ...

(Wir erinnern uns: Kaunertal, Stubaital, Pitztal. Alle 3 Gletscher wollten von den jeweiligen Bergstationen eine DSB zu einem höheren Gipfel bauen, um von dort einen weiteren Gletscher zu erschließen. Stubaier ist das älteste der 3 Gebiete, demnach schon einen gewissen Kapitalsstock, um den Lift in den 80ern realisieren zu können (DSB Daunferner). Bei Pitztal und Kaunertal ists leider nix geworden ...)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2985
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von lift-master » 21.05.2004 - 22:48

Die DSB sieht mir arg nach Leitner aus,stimmts oder falsch?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
lift-master
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2985
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von lift-master » 21.05.2004 - 22:51

Überhaupt sehen mir die meisten SL nach Leitner aus.Also welcher Hersteller war dort oben aktiv?
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
Chasseral
Moderator a.D.
Beiträge: 5014
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Chasseral » 21.05.2004 - 22:54

Toggenburger hat geschrieben:Macht nüüüt,
s' söll der nöd besser go als mer! I han eini, ond muen sie all Heneschiss putze!!!
Was machst du auch immer mit deiner Brille? Oder ists bei euch im Toggenburg so staubig?
:lol:
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich


Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gipfelstürmer1 und 7 Gäste