Seite 1 von 3

Der Gaisberg bei Salzburg

Verfasst: 05.06.2004 - 17:02
von Alpenkoenig
So nun der Bericht vom Gaisberg bei Salzburg.
Gleich mal als erstes zur Übersicht ein Kartenausschnitt:

Bild
2 Lifte sind noch übriggeblieben - einmal der vermutlich noch aktive Lift bei Oberwinkl und der mit den roten Punkten markierte Schlepper aus dem Rateforum, von dem die folgenden Bilder stammen.

Bild

Blickrichtung Gaisberg Gipfelplateau

Bild

und umgekehrt. Warum ich den Lift nicht in voller Länge aufnehmen konnte, klärt sich bei den folgenden Photos

Bild
Bisher nur von Italien gewohnt, gibt es auch in Österreich mit der Natur verwachsene Stützen.

Bild
Auch noch nie gesehen, Rollenbatterien von 3 Herstellern. (Stemag+Swoboda (?)+???)

Bild
Bergstation-bestens durch die Natur getarnt

Bild

Tal - ohne Worte

LSAP seit Mitte der Achtziger, trotzdem einer der neueren Lifte am Gaisberg.
Jetzt stellt sich die Frage, warum dieser Lift eigentlich noch nicht abgebaut wurde. Kann ich zwar nicht beantworten, wenigstens weiß ich, was mit diesem Lift zukünftig passieren wird und das hat mich doch etwas sehr verblüfft.
Denn wäre ich vermutlich ein paar Wochen später zu dieser Wiese gekommen, würde dort kein Lift mehr stehen. Der Grund ist einfach erklärt: Der Lift wird abgebaut - geht nach Lettland - und wird dort wieder aufgebaut.( 8O ) Deshalb wurde genau im Trassenstück die Wiese gemäht, um die Abbauarbeiten zu erleichtern. Vielen Dank für die Informationen von einem Herrn aus der Nachbarschaft.

Aber dies ist nicht der einzige Lift, der hier abgebaut wurde.
Die LSAP-Auflistung:
- mehrere Schlepplifte
- ein Sessellift von Salzburg zum Judenberg
- eine Zahnradbahn von Salzburg bis zum Gipfelplateau
Gaisberg, Salzburg, 1287 m, Aussichtsberg im Gemeindegebiet von Salzburg, östlich der Stadt. Auf den Gaisberg führte 1887-1928 eine Zahnradbahn, seit 1929 eine Autostraße. Gasthof Gaisbergspitze, Zistelalm (986 m), Rauchenbühelhütte (975 m), Fernsehsender.
Die Bahn war übrigens baugleich mit der Schafbergbahn und wer sich das letzte Photo nochmals anguckt, sieht der Dächer der ehemaligen Zwischenstation Zistelam. Denn genau hier ging die Trasse vorbei.

Weitere Informationen zum Nachlesen gibts unter:
http://www.gaisberg.org/Gaisberg.SN.14.11.03.htm
und allgemeines unter:
http://www.gaisberg.org/

Leider habe ich bis jetzt noch keine detailierten Einzelheiten über die ehemaligen Lifte erfahren. Zusätzlich soll es noch ein interessantes Buch über den Gaisberg samt seinem Schigebiet geben. Hoffe in den nächsten Tagen ein Mail mit eben diesen Informationen zu erhalten. Aber vielleicht weiß ja bis dahin der eine oder andere Leser noch etwas mehr über das LSAP Schigebiet.

Zu guter Letzt noch zwei Panoramaphotos:

Bild
Von Gipfelplateau Blick auf Salzburg Stadt
Bild
Ausblick von der ehemaligen Schipiste

Verfasst: 05.06.2004 - 20:30
von starli
.... also da gäbs doch wohl 100 Lifte, die besser in Schuß wären, um irgendwo anders wiederaufgebaut zu werden ... krass...

Verfasst: 05.06.2004 - 21:04
von motorschaden
ist ja sehr interessant!!!!

hast du noch mehr bilder??? was ist den das für ein hersteller??

Verfasst: 05.06.2004 - 21:09
von jul
Ist ein Swoboda und war im Rateforum!

Verfasst: 05.06.2004 - 21:18
von Alpenkoenig
@ Bilder: Nur mehr ein paar von diesem Lift.
Dem ersten Eindruck (war nur kurz oben) nach dürfte von den restlichen Liften nichts mehr zu sehen sein, eher hoffe ich da auf Archivmaterial, vor allem die Sesselbahn würde mich sehr interessieren.

Verfasst: 05.06.2004 - 21:21
von jul
Von der ESB hab ich glaub ich mal auf TW1 wie ich krank war und den ganzen Tag im Bett gelegen bin einen Beitrag gesehen. Der Beitrag drehte sich um den Gaisberg und da sah man auch kurz den Sessellift, der dann durch die Straße "ersetzt" wurde. Geben tuts in schon länger nicht mehr...

Verfasst: 05.06.2004 - 22:27
von Alpenkoenig
Den Beitrag habe ich noch nicht gesehen, TW1 bringt aber manchmal wirklich sehr intessante Filme und Bilder über alte Seilbahnen. Der LSAP-Sender Nr.1 :wink:
Allerdings wurde nicht die Sesselbahn durch eine Straße ersetzt, sondern die Zahnradbahn. 1928 wurde der Betrieb der Zahnradbahn eingestellt und 1929 die Straße eröffnet.
Der Sessellift denke ich, wurde in den 50er Jahren errichtet und dürfte von Aigen zum Judenberg hochgegangen sein. Hier vermute ich Einstellung des Betriebes aus Rentablitätsgründen, da ab den Siebzigern aufgrund der Erschließung, besseren Erreichbarkeit und der verbesserten Mobilität die grösseren Schigebiete westlich von Salzburg (z.B. heutige Schiwelt Amade) wesentlich interessanter waren. Überhaupt ein Knackpunkt für viele Aussichtsberge samt Kleinschigebieten, die bis heute nur unter Subventionen überleben können, wenn sie nicht schon LSAP sind (z.B. Region Salzkammergut)

Verfasst: 06.06.2004 - 13:20
von Olli
Hab da was gefunden:


Der Sessellift wurde am 22.5.1954 eröffnet.

Talstation war in Parsch, Höhenunterschied 259 m Streckenlänge 1193 m, Fahrzeit 12 min, Fahrgeschwindigkeit 1,65 m/s, Personen/h 240, Sesseln 96


1961 wurde der Lift von der Stadt übernommen und durch die Untersberg Seilbahn betrieben, 1965 wurde der Lift und der Betrieb an die Stadtwerke übertragen.

Anfang der 70 er Jahre wurde eine Verlängerung zur Zistelalm geplant, da von der Judenbergalm (Bergstation) keine Schiabfahrt in die Stadt machbar war.

1971 wurde der Lift an einen Hotelier übertragen, der den Lift aber im Jahr drauf stillegte.


Quelle: Fuchs, Salzburgs Nahverkehr

Verfasst: 06.06.2004 - 18:57
von starli
wow, ein LSAP-Fall aus dem Jahr 1972 ... so was hatten wir auch noch nicht, oder? :)

Zahnradbahn Gaisberg

Verfasst: 07.06.2004 - 17:39
von Petzi
Hi Leute

Die Zahnradbahn auf den Gaisberg war nicht mit der Schafbergbahn (völlig anderes System) sondern zu 100% mit der Achenseebahn Identisch (System Riggenbach). Sie wurde 1886 erbaut und von der gleichen Gesellschaft, wie die drei Jahre spätere Achenseebahn betrieben. Stilllegung erfolgte in der wirtschaftlichen Depression der 20er. (1928) Übrigens die Talstaion war beim ehemaligen Bahnhof Parsch (heute SMEC), die Bahn war eine gemischte Adhäsions/Zahnradbahn. Sie führte von Parsch zur Mittelsation Zisteralpe (Alm) bis auf den Gaisberg. 1954 war der zweite Anlauf mit einem ESL, das Schicksal wurde ja schon erwähnt.

Beste Grüsse

Petzi

Verfasst: 08.06.2004 - 10:32
von Alpenkoenig
Danke für die Berichtigung Petzi.
Mittlerweile einen Buchtip über die Bahn erhalten, siehe http://www.reiju.de/bahnbuch/index.html ... ml&lang=de

Und seit letzten Freitag ist der Schlepper vollständig abgebaut, eine Stunde, nachdem ich fotographiert hatte, begannen die Abbauarbeiten. Zufälle gibts. :roll:

Verfasst: 08.06.2004 - 16:34
von d-florian
da ham wir ja gerade noch ma so fotos von gesehen! :lol:

Verfasst: 11.06.2004 - 13:52
von Michael
Ich hab in einem sehr alten Buch einmal eine Werbeanzeige von Steurer gesehen mit dem Gaisberglift. Unwahrscheinlich, dass ich das nochmal finde (Unibibliothek Salzburg), aber ich bin ziemlich sicher,dass der ESL von Steurer war.

Gaisberglift, offizielle Daten!

Verfasst: 12.06.2004 - 21:48
von Petzi
Aus meiner Sammlung:

Zitat: Seilbahnen in Österreich, Sonderpublikation der Zeitschrift "Der Fremdenverkehr" Jänner 1956:

Dortselbst abgedruckt:

Offizielle Seilbahnstatistik 1955

Nr. 56: Gaisberg - Judenbergalpe, 22.5.1954, Hersteller Steurer Bregenz, Betriebslänge schräg: 1187 m, Höhendifferenz: 259 m, Seehöhe Bergstation: 735 m, Anzahl Stützen 14, Stündliche Förderleistung: 240 P/h, 96 Sessel a 1 Person, Geschwindigkeit: 1,65 m/s, Seit eröffnung bis 1.Jänner 1956 beförderte Personen: 79.890

Also kann jeder gerne für Publikationen verwenden, hab da auch noch mehr Unterlagen, nur wärs fair und anständig vor Veröffentlichung halt nochmal nachzufragen, zwecks Namen und Zitierweise, weil ich nicht ungern mehr als 20 Jahre sammle, dass es einfach so abgekupfert wird (Hab da leider schon zu viel erlebt!).

Liebe Grüsse euch allen und ich hoff dass damit alle Fragen geklärt sind!

Petzi

Verfasst: 13.06.2004 - 12:40
von kaldini
Und bis 31.12.1956 sind dann schon insgesamt 252.815 Personen befördert worden.
Quelle: Statistikteil in: "Seil- und Bergbahnen in Österreich" Ende 50?ger/Anfang 60?ger Jahre

Hatte ganz vergessen dass ich die ja noch rumliegen hab :)

Verfasst: 13.06.2004 - 12:52
von Alpenkoenig
Nach so vielen Zahlen, würde ich mir nur mehr ein Photo wünschen.
Niemand mehr im Besitz eines solchen?

Verfasst: 13.06.2004 - 13:25
von kaldini
Sorry wegen der Qualität. Ist aus dem oben genannten Buch rausfotografiert:
Bild

Verfasst: 13.06.2004 - 13:30
von jul
Geil, der hatte ja so ein Dach wie die ganzen im Ostblock..

Verfasst: 13.06.2004 - 15:01
von Alpenkoenig
@kaldini: Danke - dazu noch mit Blick auf Salzburg.
Werfenweng Bischling II (ebenfalls alter Steurer) hat noch so ähnliche Stützen und Sesseln, abgesehen vom "Transporta Chrudim Dach".

Verfasst: 13.06.2004 - 17:54
von Michael Meier
Sag doch was das Buch hätt ich auch gehabt. :wink:

Verfasst: 28.09.2007 - 01:19
von Space1978
Hier noch paar Bilder vom Gaisberg die ich anläßlich einer kurzen Wanderung am 16.09.2007 machte...
Nur noch wenige Überreste, von einem SL und dem Damm der ehemaligen 1886 erbauten und 1928 stillgelegten Zahradbahn ( System Riggenbach), ist noch zu erkennbar. Auch gab es mal mehrere Schlepper von denen nur noch der Hublift bei Mittereck in Betrieb ist. Es gab auch mal Lifte, wie die SL`s Zistellift, Hintnerlift, und glaub ich noch einen. Naja schaut selber ;)

Verfasst: 13.11.2007 - 12:11
von Seba
kann man die bilder des anfangsposts wieder reinstellen?...würde mich interessieren..

ligrü
seba

Verfasst: 14.11.2007 - 00:53
von Space1978
es wäre schon cool, das die Bilder von wichtigen alten Themen über die Jahre nicht verloren gehen würden! Wurscht egal ob Bilder von Val Thorens, Casatihütte und Co.. Laßt einfach paar sehr informative und alte Bilder und LSAP-Berichte weiter auf dem server.. langsam gehn manche davon verloren.. Schade, denn> Alpinforum ist der Ursprung von Allem !!!

Verfasst: 14.11.2007 - 01:47
von F. Feser
nutzt einfach den forenwebspace, dieser ist nahezu unendlich groß und die bilder gehen nicht verloren!

Re: Der Gaisberg bei Salzburg

Verfasst: 21.05.2008 - 01:31
von vovo
Hier noch ein interessanter Link zum LSAP Sessellift am Gaisberg:
http://www.salzburg.com/wiki/index.php/ ... -Sesselift

Habe versucht, die hier beschriebene Trasse auf googleearth nachzuvollziehen. Man kann dort aber nirgens mehr verdächtige Schneisen erkennen. (Sessellift wurde zwar 1972 abgebaut, aber selbst von der bereits 1963 schon abgetragenen Josefstalbahn am Spitzingsee kann man noch eine Trasse bei googleearth ersehen...)

Bin mir nur nicht sicher, ob die hier beschriebene Lage der Talstation stimmt. Habe mittels der Angabe, dass sie an der Abzweigung Judenbergweg und Sonnleitenweg in Parsch gelegen haben soll, nichts gescheites anfangen können. Zwar spukt mir googleearth die Lage dieser Wege aus, doch die besagte Abzweigung liegt irgendwie viel zu weit links, wenn die Bergstation beim Hotel Kobenzl gewesen sein soll. Aber ich kenne den Berg nicht live und vielleicht hat jemand anderes mehr Ahnung von den örtlichen Begebenheiten dort und weiß vielleicht noch, WO GENAU die Talstation in Parsch war....