Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

UPDATE -> Konzept & Präsentation


Forumsregeln
Benutzeravatar
PK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 13.03.2003 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

UPDATE -> Konzept & Präsentation

Beitrag von PK » 15.05.2004 - 23:41

Zur Präsentation:
http://hothost.ch/~guckaise/guckaisee.ppt

Wer Ergänzungen hat bitte posten. Ein gescheites Konzept und eine gute Präsentation sind sehr wichtig um Sponsoren aufzutreiben.

Ich hab auch bereits die Vorteile des Skigebiets und Vorteile für Sponsoren eingebaut.

MfG,
Philipp
Zuletzt geändert von PK am 07.07.2004 - 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
http://lost-ropeways.de
- ehem. und aufgelassene Seil- und Bergbahnen
http://skilift-info.de
- Alles über Ski- und Schlepplifte


Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von d-florian » 18.05.2004 - 10:09

DieTexte sollten wir noch ein bisschen überarbeiten aber sonst ist das ganze schon nicht schlecht würd ich sagen!?! Allerdings müssen noch einige TExte usw angefügt werden!! Zusätlich sind skizzen und zusätzliche zeichnungen von nöten! wer hätte denn noch lust und zeit an der Präsentation mitzuarbeiten!?! denn die Präsentation sollte meiner meinung nach bis mitte nächster woche weitesgehend fertiggestellt sein, so dass wir uns damit dann auf suche nach sponsoren begeben können!! Die Finanzierung sollte dann nach meiner meinung bis ende Juni möglichst gesichert sein! dann können die einkäufe getätigt werden, so dass mitte juli mit der Renovierung begonnen werden kann!

ps: Wer kennt sich einigermaßen mit der rechtslage aus, um uns sagen zu können was wir noch am geschicktesten machen können um die neue Antriebstattion aufstellen zu können außer der "nacht und nebelaktion"??! Normalerweise sollte man doch aber noch ne baugenehmigung bekommen für ne neue station mit elektroantrieb statt dem alten stinkenden lauten dieselmotor oder was meint ihr?!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gast » 18.05.2004 - 10:20

Ein Tip von mir:
Ich denk mit der Stelle, mit der Ihr am meisten Ärger haben werdet, ist der TÜV!
Also fragt doch mal dort nach, wie es mit eurem Projekt aussieht.
wegen:
- Ersatz des Antriebs
- Vorschriften (z.B. Seilüberwachung(kann mir immer noch nicht vorstellen, dass eine selbstaufgebaute Seilüberwachungsanlage erlaubt ist!) wegen z.B. CE-Zeichen, Sicherheitsvorschriften, Prüfungen etc.)
oder Wiederinbetreibnahme von Liften
- Haftung
wo ihr vielleicht auch mal nachfragen könnt, ist beim Landratsamt
Viel Erfolg!

Benutzeravatar
skikoenig
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3529
Registriert: 19.08.2002 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von skikoenig » 18.05.2004 - 10:32

d-florian hat geschrieben:DieTexte sollten wir noch ein bisschen überarbeiten aber sonst ist das ganze schon nicht schlecht würd ich sagen!?! Allerdings müssen noch einige TExte usw angefügt werden!! Zusätlich sind skizzen und zusätzliche zeichnungen von nöten! wer hätte denn noch lust und zeit an der Präsentation mitzuarbeiten!?! denn die Präsentation sollte meiner meinung nach bis mitte nächster woche weitesgehend fertiggestellt sein, so dass wir uns damit dann auf suche nach sponsoren begeben können!! Die Finanzierung sollte dann nach meiner meinung bis ende Juni möglichst gesichert sein! dann können die einkäufe getätigt werden, so dass mitte juli mit der Renovierung begonnen werden kann!

ps: Wer kennt sich einigermaßen mit der rechtslage aus, um uns sagen zu können was wir noch am geschicktesten machen können um die neue Antriebstattion aufstellen zu können außer der "nacht und nebelaktion"??! Normalerweise sollte man doch aber noch ne baugenehmigung bekommen für ne neue station mit elektroantrieb statt dem alten stinkenden lauten dieselmotor oder was meint ihr?!

Also, bis mitte nächster Woche! Respekt!

Ich hatte es damals schon geschrieben! Habt Ihr eine Wirtschaftlichkitsrechnung gemacht?
An wieviel Tagen im Jahr liegt am guckai eine Schneedecke, auf der es sich skifahren lässt? An wievielen Tagen könnte man beschneien! Habt Ihr Preise für Lifttickets, Besucherzahlen etc. ausgerechnet! Ihr werdet sicher bei google mal eine Ähnlche Präsentation irgendwo finden und irgnedwo mal sehen, wie so etwas annähernd aussehen sollte!
Präsentationen von anderen Firmen, die ich bisher gesehen habe, waren z.B. bis auf die Nachkommastelle der Getränkepreise durchkalkukiert!
Ich meine, da habt Ihr noch mal richtig Arbeit und braucht schon ' nen Experten!
Trotzdem viel Erfolg!
Auch solltet Ihr Euch im klaren sein, für wen die Präsentation ist! Für potentielle Investoren, Sponsoren etc. !
Hat einer von Euch schon mal eine richtige Präsentation vorgetragen? Einfach eine powerpoint Datei an irgendwen zu senden, wird da sicher nicht reichen, damit die Kohle auf dem Konto landet!

Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von d-florian » 18.05.2004 - 10:42

mit ner einfachen präsentation mit powerpoint ist sicher nicht getan! die kostenrechnungen hat paddy gemacht bzw hat er zumindets gesagt! :wink: PErsönliche gespräche gehören da natürlich auch dazu! Nur will ich damit sagen das wir die präsentation möglichst schnell erfolgreich fertigstellen müssen! Wenn noch einige aus dem forum hier mithelfen dann sollte das allerdings machbar sein!
Beim tüv hab ich schon ma angefragt! die wollen sofort genaue infos und alles schriftlich!!! BEim Landratsamt konnte mir letzte woche noch niemand darüber bescheid geben! werde diese woche nochmals versuchen was in erfahrung zu bringen! ...
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

TechnoAlpin_Agent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 16.06.2003 - 15:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

...

Beitrag von TechnoAlpin_Agent » 18.05.2004 - 11:31

also professionelle Präsentation, na ja, sowas schaut ein wenig
anders aus!

Als kleiner Tipp: Keine Times-New-Roman Schrift verwenden. Ausserdem
gleiche Schriftarten verwenden, irgendwo in der "Präsentation", wechselt
die Schrift dann auf Arial ?!!?

Alles in allem: Viel Glück!

Benutzeravatar
PK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 13.03.2003 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von PK » 18.05.2004 - 18:26

@TechnoAlpin_Agent

danke für den Hinweis. Werd ich ändern.

Zum TÜV den interrestiert nur ob das Ding sicher ist, soll heißen der Steigt auf jede Stütze hoch und prüft ob die Seilüberwachung anspringt un der Lift stehen bleibt. Dem ist es auch egal ob aufer antriebsstation DM steht oder Leitner solang das in einem Betriebsfähigenzustand und SICHER ist, und das überprüft er :wink:

MfG,
Philipp
http://lost-ropeways.de
- ehem. und aufgelassene Seil- und Bergbahnen
http://skilift-info.de
- Alles über Ski- und Schlepplifte


Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von d-florian » 18.05.2004 - 18:52

da muss ich Philipp voll zustimmen! und wenn der motor kurz vorm abschmieren ist stört das den tüv auch net, da der lift nur net rückwärtslaufen darf! und wer die seilüberwachung gebaut hat will der tüv auch net wissen! und wenn sie funktioniert schon gar net!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

paddy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 24.01.2004 - 15:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddy » 18.05.2004 - 19:51

So, ich habe mal ne exel datei erstellt, würde mich freuen, wenn jeder seine Meinung dazu sagt!

Liftpreise:
http://www.hothost.ch/alpinforum/paddy/ ... kaisee.xls

Ein Beispeil für Liftbetrieb von 4Wochen!
http://www.hothost.ch/alpinforum/paddy/ ... kaisee.xls

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3691
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Jens » 18.05.2004 - 20:36

Erstmal meinen :respekt: für Euer Druckhaltevermögen, hätte ich zu Begin des Projektes nicht geglaubt, dass ihr so hart seid.

Um Euch etwas zu helfen, hab ich mir mal ein paar Fragen, welche ein Investor evtl. beantwortet haben möchte ausgedacht:

1) Warum soll er gerade am Guckaisee in der Rhön investieren?
Diese Frage ist mit ein paar Hinweisen auf Pistenvarianten nicht abgetan

2) Euer Finnazbedarf spricht von ca. 20.000 EUR Einmalaufwand zur Instandsetzung, nach wieviel Jahren soll sich dieser amortisiert haben?
Welche Investitionen sollen in den Folgejahren erfolgen?
Hier wäre eine langfristige Ergebnisrechnung sinnvoll.

3) Wie sehen die laufenden Einnahmen aus?
Hier gibt es die Tabelle von Paddy, aber einen Investor würden Vergleiche interessieren, was macht die Konkurrenz. Wie sieht es mit Einnahmen neben dem Liftbetreib aus (Getränke-, Speisenverkauf, Werbeeinnahmen, Fördergelder, etc)

4) Wie sieht es mit den laufenden Betriebskosten aus?
Mit Personal allein ist es nicht getan (bedenkt hier auch evtl. Sozialabgaben, Steuern), da gibt's Punkte wie Instandhaltung, Werbung, Pistenpflege (Winter und Sommer), Energie, Mieten oder Pachten (Lift- und Pistenfläche), Steuern, Versicherungen, mobile Toiletten, Wasser, etc.)

5) Wer trägt die Verantwortung?
Gibt es einen Betriebsleiter (den muss es wohl geben) - muss dieser eine entsprechende Ausbildung haben = Kosten (neues Seilbhngesetz)

6) Woher kommt das Personal, welches ja kurzfristig zur Verfügung stehen muss?

7) Wie langfristig sind Miet- und Pachtverträge ausgelegt?
Nicht das der Vertrag nach einem Jahr gekündigt wird und der teuer renovierte Lift in der Landschaft umhersteht

8) Wie sieht es mit Genehmigungen aus, gibt es schon eine Zusage der zuständigen Behörden? Darf der Lift überhaupt renoviert / erneuert werden (Stichwort: Neues Seilbahngesetz - wendet Euch hierzu doch einfach mal an das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, V8 Verkehrspolitik, Eisenbahnwesen)?

9) Ihr sprecht in der Präsentation von einem Event- und Familiengebiet. Welche Events stellt ihr euch vor, warum seid gerade Ihr familienfreundlich (Familienkarte?, Kinderbetreung?, oder?)?

So, dass waren jetzt einige Punkte die mir so eingefallen sind; vielleicht geben sie euch einige Anregungen.
Tiefschnee muss gewalzt sein

paddy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 24.01.2004 - 15:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddy » 19.05.2004 - 14:40

Also folgende Ziele werden mit einer Reaktivierung erreicht/verfolgft:

In erster Linie:
-Verbesserung des Touristischen Angebots in der hessichen Rhön.
-Vergrößerung/Verbesserung des Freizeitgebiets Guckaisee.
-Aufwärmen der kalten Betten im Winter.
-Zusammenschließung mit dem Skilift Zuckerfeld, um Wirtschaftlich konkurrenzfähiger zu sein, sowie um mehr Pisten km nabieten zu könen.

Des weiteren will man auf längere Zeit folgendes Erreichen:
Durch das Einsetzten für einen "Rhön Skipass",
-Verbesserung der Wirtschaftlichen Situation der Rhön´.
-Sowie bessere Konkurrenzfähigkeit der Rhön im Vergleich zu andren Tourismusregionen.
Durch hohe Investitionen im Bereich künstliche Beschneiung
-will man mehr Touristen aus den Alpen in die Rhön locken.
-Eine höhere Schneesicherheit erreichen, sodass man ab Dezember bis Mitte März Skibetrieb anbieten kann!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11497
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 19.05.2004 - 16:13

Durch hohe Investitionen im Bereich künstliche Beschneiung
-will man mehr Touristen aus den Alpen in die Rhön locken
^^ Guter Witz :lol:

Hmm fahr ich jetzt zum Skigebiet x mit 4 kuppelbaren Anlagen in den Alpen??
Ach ne, ich fahr lieber in die Rhön zum Guckaisee. Die haben da 1 nen tollen Schlepper mit viel Auswahl an Piste!

:?
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9240
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von F. Feser » 19.05.2004 - 16:44

da fällt mir noch ein: ich weiß immer noch nicht, WO dieser ominöse skilift zuckerfeld ist *grml*
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!


TechnoAlpin_Agent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 16.06.2003 - 15:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von TechnoAlpin_Agent » 19.05.2004 - 16:47

schon Ram-Brand hats ganz gut dargestellt. Ihr glaubt doch nicht
wirklich, dass ambitionierte Skifahrer zu Euch kommen?? Vielleicht
mal zum ausprobieren oder trainieren. Aber jeder der Skifahren
kann, der fährt auch weiterhin in die Alpen, ist halt ein bischen
grösser, vielfältiger und Abwechslungsreicher.

Im Sauerland und den ganzen anderen Mittelgebirgen, kommen
die Leute aus den umliegenden Ballungsgebieten und Holland
und Belgien. Die meisten sind eher als Anfänger einzustufen.

Denen ist das Wurscht, ob die sich stundenlang an einem
Schlepplift anstellen müssen und nach kurzer Zeit (okay
bei Anfängern dauert´s länger) wieder an der selben
Stelle zum Anstehen gelangen.

Okay Winterberg, hat mittlerweile ja einiges zu bieten, aber
hey, ein verwöhnter Skifahrer stellt sich doch nicht jedes
Wochenende an Euren Schlepplift.

Seht´s mal lieber marketingtechnisch, unter dem Gesichtspunkt
"ideales Anfängergebiet" "Training für die Alpen" und
"Snowboarder-funpark" "Rodeln" ...

aber den Aspekt "Skifahren wie in den Alpen" hmmh ob
das ankommt??

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17558
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 96
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2004 - 17:43

Der Schwerpunkt solcher Lifte sind sicher Tagesgäste:

- Schüler, vorzugsweise nachmittags nach der Schule und am Wochenende
- Nachtskifahrer für alle, die sich nach der Arbeit ein wenig entspannen wollen
- Gelegenheitsskifahrer, die für 'nen halben Tag mal skifahren wollen, ohne weit fahren zu wollen
- Generell würd ich mal den "Umkreis" für die o.g. Gruppen auf 50km definieren. Mehr wird wohl auch in "dieser" Gegend keiner für einen Tagesausflug auf einen kleinen "Talschlepper" fahren.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
PK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 13.03.2003 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von PK » 19.05.2004 - 18:49

Der Schwerpunkt solcher Lifte sind sicher Tagesgäste:
genau das ist unsere Zielgruppe.
Leute und Familien die zum Skifahren nicht in die Alpen fahren wollen/können etc..

Und die anderen Lifte in der Umgebung laufen auch gut, und die haben nicht so abwechslungsreiche Pisten :wink:

MfG,
Philipp
http://lost-ropeways.de
- ehem. und aufgelassene Seil- und Bergbahnen
http://skilift-info.de
- Alles über Ski- und Schlepplifte

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9240
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von F. Feser » 19.05.2004 - 19:43

WO ZUR HÖLLE IST DER SKILIFT ZUCKERFELD
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9240
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von F. Feser » 20.05.2004 - 05:17

top, dass sich hier ein "fachmann" dazu äussert. über eine kooperation wird laut nachgedacht, und ihr wisst noch nich mal wo der lift ist.

ARGH.

HAT DENN KEINER NEN KARTENAUSSCHNITT?
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!

Benutzeravatar
PK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 395
Registriert: 13.03.2003 - 20:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von PK » 20.05.2004 - 10:59

über eine kooperation wird laut nachgedacht
Übe rdiese Kooperation denkt nur paddy nach. Für mich und d_florian is das Thema Zuckerfeld eh vom Tisch.

MfG,
Philipp
http://lost-ropeways.de
- ehem. und aufgelassene Seil- und Bergbahnen
http://skilift-info.de
- Alles über Ski- und Schlepplifte


Benutzeravatar
Y3T1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 201
Registriert: 07.06.2002 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Y3T1 » 20.05.2004 - 11:33

4 Wochen Skibetrieb sehe ich nen bissl unrealistisch

Wie wäre es eigentlich mit Gruppenkarten? Dann können z.B. Sportkurse oder so hinfahren. Es gibt ja einige Schulen, da kann man sich ja informieren, die in der 8 oder 11 eine Woche in die Alpen zum Skifahren reisen, die könnte man anschreiben und dannkönnen sie schonmal auf dem Berg "Schnupperskifahren"

Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von d-florian » 20.05.2004 - 12:52

Y3T1 hat geschrieben:4 Wochen Skibetrieb sehe ich nen bissl unrealistisch

Wie wäre es eigentlich mit Gruppenkarten? Dann können z.B. Sportkurse oder so hinfahren. Es gibt ja einige Schulen, da kann man sich ja informieren, die in der 8 oder 11 eine Woche in die Alpen zum Skifahren reisen, die könnte man anschreiben und dannkönnen sie schonmal auf dem Berg "Schnupperskifahren"
in den letzten jahren waren in der rhön selbst am zuckerfeld (Südhang) immer ca 30 tage skibetrieb! dieses jahr sogar knapp 50! aber so 3-4 wochen sind denk ich schon realistisch!
Deine idee mit den gruppen karten muss allerdings noch mit rein! Die idee ist echt klasse! Und ich denk schulen kann man bestimmt dazu bewegen mit verbilligten tarifen ma da hoch zu kommen! Auf meiner alten schule gab es jedes jahr nen schneetag wo dann 6 klassen auf die wasserkuppe gestürmt sind und sich bis 12 uhr da an einem lift tot getreten ham! da können wir definitiv abwechslungsreichere pisten aufweisen!
zum zuckerfeld: das hat sich aus diesem grund vorerst erledigt, weil der besitzer meint, dass wenn die raupe dann kaputt ist zwimlich sicher zoff entsteht wer sie letztendlich kaputt gemacht hat und das kann ich gut nachvollziehen! Mit dem kartenverbund zum zuckerfeld will ich jetzt noch nix sagen! wäre mit viel glück evt möglich aber glaub es auch net da es bis zu dem lift noch mindestens 500 m sind!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Benutzeravatar
skikoenig
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3529
Registriert: 19.08.2002 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von skikoenig » 21.05.2004 - 19:08

zum zuckerfeld: das hat sich aus diesem grund vorerst erledigt, weil der besitzer meint, dass wenn die raupe dann kaputt ist zwimlich sicher zoff entsteht wer sie letztendlich kaputt gemacht hat und das kann ich gut nachvollziehen!
Das heisst doch auch, dass Ihr eine eigene Raupe braucht!

Wo zum Geier wollt Ihr soo viel Kohle eintreiben?

paddy
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 24.01.2004 - 15:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddy » 22.05.2004 - 12:39

paddy hat geschrieben:Also folgende Ziele werden mit einer Reaktivierung erreicht/verfolgft:

Durch hohe Investitionen im Bereich künstliche Beschneiung
-will man mehr Touristen aus den Alpen in die Rhön locken.
-Eine höhere Schneesicherheit erreichen, sodass man ab Dezember bis Mitte März Skibetrieb anbieten kann!
Natürlich ist das etwas hoch gegriffen, allerdings war das auch zusammen mit der Wasserkuppe gesehen! Und auf kurz oder lang werden da auch die andren Lifte der hessischen Rhön nachziehen! Sofern sie das Geld haben! Es ist natürlich klar das eingefleischte Skifahrer weiterhin in die Alpen fahren, denen sind die paar "flachen" kurzen Lift in der Rhön zu öde. Aber: Eine 5Köpfige Familie, mit Kindern im alter von 3-7Jahren " Fahren wir 500km in die Alpen um dort an Wheinachten bei -10 Grad Ski zu fahren?! Ach nee da fahren wir doch lieber für ein paar Tage in die Rhön, dort ist's nicht so extrem kalt, die Pisten sind nicht soo überfüllt (unter der Woche), die Skipässe/Wohnungen sind viel billiger, außerdem sind die Anfahrtskosten viel kleiner!
Also in etwas verständlicherer Form denke ich schon, das sowas realistisch ist, wenn man gescheit Werbung macht!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11497
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 22.05.2004 - 15:30

Deine Formulierung deutet auf was anderes hin.

... aus den Alpen locken ...


Wenn dann kommen nur Leute aus der näheren Umgebung zu Euch, da diese nicht in die Alpen fahren wollen.

Also müßte das so lauten:

Durch hohe Investitionen im Bereich künstliche Beschneiung
-will man mehr Touristen die lange Anfahrt zu den Alpen ersparen und zu einem Kurzskitrip in die Rhön locken.
-Eine höhere Schneesicherheit erreichen, sodass man ab Dezember bis Mitte März Skibetrieb anbieten kann!
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

kaldini
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Beitrag von kaldini » 22.05.2004 - 17:26

@Paddy: glaubst Du wirklich was Du da schreibst? Wo warst Du denn in den letzen Winterurlauben?
Jetzt mal im Ernst, ein Hauptkriterium für Winterurlauber ist die Schneesicherheit. Und wie oft hat es an Weihnachten in der Rhön genug Schnee zum Skifahren?
Und wer will schon den ganzen Tag an einem Lift rumfahren? Und am nächsten Tag mal zu Abwechslung 500m entfernt an einem anderen Hang mit einem Schlepplift. Ich glaube da fahren die Leute lieber 500km in die Alpen.
Meiner Meinung nach solltet ihr euch stärker auf Wochend-Tagesgäste konzentrieren plus die Jugend aus der näheren Umgebung für unter der Woche.


Gesperrt

Zurück zu „Projekt: Wiederbelebung Skilift Guckaisee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast