Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die große Klima-Diskussion

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 331
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergfan » 11.08.2019 - 10:53

Petz hat geschrieben:
11.08.2019 - 10:48
Das wäre allerdings dann substantiell wenn die junge Lady für ihre Atlantikquerungen eine Extrajacht chartern würde denn der Schuß ginge in der CO2 - Bilanz gegenüber Flügen dann sicher nach hinten los... :ja:
Die angekündigte Hochseejacht wird wohl kein Linienschiff sein.


PS:
Feinstaub ist out.
CO2 ist in.

Was kommt als nächstes? Dihydrogenmonoxid? Gab es schon mal, Noah hat es überlebt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergfan für den Beitrag:
Petz


Peter69
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 22.07.2014 - 22:36
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87497
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Peter69 » 11.08.2019 - 11:20

Grüss euch der Haas auf Herrn Trump hat auch mit den voreingenommenen und auf Linie der Grünen und Linken gemachten Medien zu tun. Trump macht nicht alles richtig, aber auch nicht alles falsch.

Freundlichen Gruss :D

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 331
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergfan » 11.08.2019 - 11:34

Peter69 hat geschrieben:
11.08.2019 - 11:20
Grüss euch der Haas
Wer ist denn daas?

bone
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 07.10.2017 - 21:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von bone » 12.08.2019 - 15:35

Julian96 hat geschrieben:
09.08.2019 - 21:29
bone hat geschrieben:
09.08.2019 - 11:01

Dass Wasserstoff in grossen Mengen hergestellt wird stimmt natürlich, aber leider nicht aus Elektrolyse bzw. Regenerativ. In dem Bericht wird auch von keiner konkreten anlage gesprochen. Google mal nach Power to Gas anlagen oder Elektrolyse...
Ja da muss ich dir wiederum rechtgeben. Es ging grundsätzlich nur darum, dass es zumindest vom Grundprinzip nicht daran scheitert, die Menge an H2 herzustellen. Aber selbst wenn heute nur 10% des Wasserstoffs elektrolytisch hergestellt wird ist das immer noch ne beachtliche Menge. Dass es nicht mehr ist wird hauptsächlich kostengründe haben. Ich glaube nicht, dass es am nicht Beherrschen der Technologie liegt. Am Ende ist der Markt halt nicht da um da großflächig zu investieren und heutzutage traut sich ja kaum mehr einer einfach was zu wagen solange er am Ende keinen Peofit sieht. Wir bräuchten so ne Art grünen Elon Musk :lol:

Wie heißt der Spruch so schön, alle sagten das wäre unmöglich bis einer kam der das nicht wusste und es einfach gemacht hat. :wink:
natürlich sind es kostengründe warum man H2 nicht regenerativ sondern aus fossilen rohstoffen herstellt. deswegen benötigt man ja noch ein paar jahre entwicklung, bis das wirtschaftlich großindustriell herstellbar wäre.
was in dem zusammenhang sicher helfen würde (achtung, ganz beliebte aussage): eine CO2 steuer - dann würde H2 mit den aktuellen herstellungsmethoden entsprechend bepreist werden.
Laut dem Verband für Erneuerbare Energie Österreich kommen derzeit 99 Prozent des weltweit hergestellten Wasserstoffs aus fossilen Energieträgern. Damit ist Wasserstoff ein verdeckter Klimakiller.
aus einem bericht von heute (https://www.derstandard.at/story/200010 ... in-wuesten)
2018/19: 6 x Gerlitzen, 5 x Arlberg, 5 x Innerkrems, 4 x Nassfeld, 4 x Mölltaler Gletscher, 3 x Bad Kleinkirchheim, 2 x Katschberg, 2 x Heiligenblut-Großglockner, 2 x Ankogel, 1 x Dreiländereck, 1 x Turrach

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 12.08.2019 - 18:49

Bis dato musste die Industrie in der Wasserstoffproduktion nicht auf dessen C02 - Relevanz Rücksicht nehmen und deshalb wurde der kostengünstigste Erzeugungsweg genutzt; andererseits fand H2 bis dato auch noch keine Verwendung als Treib - und Brennstoff sondern war ein reines industrielles Zwischenprodukt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
bone
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergwanderer » 13.08.2019 - 15:53

Greta wird nun bald zu ihrer Atlantik-Überquerung in die "neue Welt" starten.
Da stellen wir uns nochmals die Frage: wie viel PR steckt in der "Marke" Greta Thunberg?

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 03063.html

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Skitobi » 13.08.2019 - 18:06

Bergwanderer hat geschrieben:
13.08.2019 - 15:53
Greta wird nun bald zu ihrer Atlantik-Überquerung in die "neue Welt" starten.
Da stellen wir uns nochmals die Frage: wie viel PR steckt in der "Marke" Greta Thunberg?

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 03063.html
Und jetzt?
Greta setzt sich aus freiem Willen für eine sinnvolle Sache ein und macht das sehr erfolgreich.
Darf man deiner Meinung nach nur mit klimaschädlichen Wirtschaftszweigen (Autoindustrie etc) Geld verdienen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
Finsteraarhorn


Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3760
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von McMaf » 13.08.2019 - 18:50

Ich finde, bei dieser Medienpräsenz die sie hat, darf man sie, ihre Beweggründe und die dahinter stehenden Personen, schon hinterfragen. Das macht man mit jeder öffentlichen Person. Wenn man sie und die FFF-Bewegung ernst nehmen soll (und das nehmen sie ja für sich in Anspruch), dann müssen sie sich, wie jeder andere, einer kritischen Befragung stellen. Dieser Personenkult um sie kommt mir bisweilen jedenfalls schon seltsam vor.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor McMaf für den Beitrag (Insgesamt 4):
PetzicedteaBergwandererGIFWilli59

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 556
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 13.08.2019 - 21:36

Gastbeitrag von "The European"
Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner
Ist sie womöglich ein kalt inszeniertes Produkt cleverer Marketingstrategen, die Profit aus dem medialen Hype schlagen wollen? Bereits im Februar berichtete die linksgerichtete Tageszeitung „taz“ unter dem Titel „Greta Thunberg kommerziell ausgenutzt/ Aktivistin als Werbefigur
https://www.focus.de/finanzen/news/gast ... 28183.html
Greta Thunberg setzt auf Atomenergie
https://www.blick.ch/news/ausland/klima ... 26465.html

kaldini
Moderator
Beiträge: 4640
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von kaldini » 13.08.2019 - 21:55

Gut finde ich, dass Greta Thunberg das vorlebt, was sie auch erreichen will. So z.B. die Anreise per Bahn nach Davos fand ich klasse, da zeigte sie, es geht auch, wenn auch mit etwas mehr Zeit, anders (klar, 60 Stunden sind sehr lang, aber für viele mitteleuropäische Abgeordnete wäre es leichter). Wenn ich mir andererseits durchlese, wie die Teilnehmer der google Klimakonferenz in Sizilien angereist sind (114 Privatjets...), kann ich dann dort nicht unbedingt von Vorbild beim Klimaschutz reden.
Aber die nun durchgeführte Überquerung des Atlantiks geht mir etwas zu weit. So viel Zeit und so eine spezielle Jacht kann ja sonst eh niemand nutzen. Warum sie nicht auf einem Frachtschiff mitfährt oder doch mal ein Flugzeug nimmt (könnte ja CO2 Kompensation dann betreiben), entzieht sich meiner Vorstellung. Ja, wir müssen was ändern, das sicherlich, aber 100% werden wir nicht ändern können. Aber die ersten 80%, die gehen meist einfach. Und gewisse Strecken, die kann man auf diesem Planeten dann nur noch per "Richtigem" Schiff oder per Flugzeug schaffen. Oder soll sich nun jeder so eine Rennjacht chartern....
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3110
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von j-d-s » 14.08.2019 - 03:33

Was soll daran "überraschend" sein, wenn Klimaschützer Kernenergie unterstützen?

Es gibt ja maßgeblich nur in D und Ö eine Anti-Atomkraft-Hysterie, die großteils auf völliger Unkenntnis der technischen Funktionsweise (und der Abläufe in Tschernobyl und Fukushima, weshalb genau sowas eben nicht mehr passieren kann) basiert.

Jeder der vernünftig und sachlich an das Thema herangeht wird realisieren, dass Kernenergie die effektivste, sicherste und beste Stromerzeugungsmethode ist, die kein CO2 erzeugt. Genau das wird nämlich oft vergessen: Ein Atomkraftwerk erzeugt kein CO2, da wird nichts verbrannt, sondern Wasser durch Kernreaktionen erhitzt.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5380
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von christopher91 » 14.08.2019 - 08:52

Wäre da halt nicht der Atommüll, den man sinnvoll nicht mehr los wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Florian86Petz

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von GIFWilli59 » 14.08.2019 - 10:15

Skitobi hat geschrieben:
13.08.2019 - 18:06
Bergwanderer hat geschrieben:
13.08.2019 - 15:53
Greta wird nun bald zu ihrer Atlantik-Überquerung in die "neue Welt" starten.
Da stellen wir uns nochmals die Frage: wie viel PR steckt in der "Marke" Greta Thunberg?

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 03063.html
Und jetzt?
Greta setzt sich aus freiem Willen für eine sinnvolle Sache ein und macht das sehr erfolgreich.
Darf man deiner Meinung nach nur mit klimaschädlichen Wirtschaftszweigen (Autoindustrie etc) Geld verdienen?
Vermutlich hätte Bergwanderer gehofft, dass es sich bei Greta nicht um eine im Prinzip gewöhnliche Lobbygruppe handelt, sondern dass sie alleine für die gute Sache kämpft, ohne dass es nicht uneigennützig handelnde Unterstützer gibt...


Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 588
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von basti.ethal » 14.08.2019 - 11:00

Es wäre wohl vielen Interessengruppen geholfen, wenn das Segelschiff niemals ankommen wird. :versteck:
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Online
Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 769
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 681 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 14.08.2019 - 12:32

basti.ethal hat geschrieben:
14.08.2019 - 11:00
Es wäre wohl vielen Interessengruppen geholfen, wenn das Segelschiff niemals ankommen wird. :versteck:
Ohja, und schon haben wir eine neue Weltreligion inklusive Märtyrerin... :smilingplanet:

Wer Spuren von Ironie oder Sarkasmus findet, darf sie gerne behalten.
Zuletzt geändert von Florian86 am 14.08.2019 - 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
margau
Administrator
Beiträge: 885
Registriert: 03.02.2012 - 21:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von margau » 14.08.2019 - 12:38

Manchmal denke ich, dass das Aussterben unserer Spezies das beste für den Planeten ist.

Sorry, aber so eine Aussage ist nie Akzeptabel. Den Planeten egoistisch zerstören ist scheiße genug, aber dann Leuten, denen das Leben ihrer Generation wichtig ist, den Tod zu wünschen, geht gar nicht.

Viele Grüße
margau
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor margau für den Beitrag (Insgesamt 13):
SkitobiJan TennerBergwandererGIFWilli59christopher91MarmotteFlorian86hookFinsteraarhornSchleitheim und 3 weitere Benutzer

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Bergwanderer » 14.08.2019 - 23:50

Nun denn ... lasset es geschehen ... bon voyage ... https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 33329.html
:schreiben:

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 14.08.2019 - 23:54

margau hat geschrieben:
14.08.2019 - 12:38
Aber dann Leuten, denen das Leben ihrer Generation wichtig ist, den Tod zu wünschen, geht gar nicht.
Sorry aber das muß im Rahmen einer freien Meinungäußerung (zum klaren Unterschied zu einer Aufforderung zur Tötung) egal wer davon betroffen ist erlaubt sein; das Recht jemanden Pest, Cholera oder auch einen Unfall etc. zu wünschen mag zwar je nach Sichtweise unmoralisch sein aber sicher kein Verbrechen/Vergehen :ja:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
Bergfan
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 177
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 15.08.2019 - 07:21

Im Gegensatz zu denen im Straßenverkehr stoppt man soziale Geisterfahrer nicht präventiv, bevor es gekracht hat.
Dir kann also (noch) nichts passieren :hallo:


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2659
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von David93 » 15.08.2019 - 08:58

Petz hat geschrieben:
14.08.2019 - 23:54
margau hat geschrieben:
14.08.2019 - 12:38
Aber dann Leuten, denen das Leben ihrer Generation wichtig ist, den Tod zu wünschen, geht gar nicht.
Sorry aber das muß im Rahmen einer freien Meinungäußerung (zum klaren Unterschied zu einer Aufforderung zur Tötung) egal wer davon betroffen ist erlaubt sein; das Recht jemanden Pest, Cholera oder auch einen Unfall etc. zu wünschen mag zwar je nach Sichtweise unmoralisch sein aber sicher kein Verbrechen/Vergehen :ja:
Traurig genug dass du das so siehst.
Unabhängig von den strafrechtlichen Konsequenzen einer solchen Aussage auf die du anspielst gelten hier aber die Regeln des Forums: Und hier ist es absolut inakzeptabel jemandem den Tod zu wünschen. Wie du schon selbst schreibst hat das auch etwas mit Moral zu tun. Das gilt für dich und den Poster der entsprechenden Aussage weiter oben. Mit der Nutzung des Forums akzeptiert ihr diese Regeln, also haltet sie auch ein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David93 für den Beitrag (Insgesamt 4):
GIFWilli59McMafFlorian86hook
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

weedy
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 28.12.2013 - 18:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von weedy » 15.08.2019 - 10:30

margau hat geschrieben:
14.08.2019 - 12:38
Manchmal denke ich, dass das Aussterben unserer Spezies das beste für den Planeten ist.

Sorry, aber so eine Aussage ist nie Akzeptabel. Den Planeten egoistisch zerstören ist scheiße genug, aber dann Leuten, denen das Leben ihrer Generation wichtig ist, den Tod zu wünschen, geht gar nicht.

Viele Grüße
margau
Danke für diesen Post!

Gelegentlich tun sich hier wirklich Abgründe auf. Und das wiederholte cui bono?-Gefasel ist so einfältig wie durchsichtig. Aber hey, einfach weitermachen, Eure Enkel werden auf unseren Gräbern um die Wette pi**en.

In Anerkennung unseres ursächlichen Beitrags zum völlig unnatürlichen Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre und dem daraus resultierenden Wandel des Klimas, zum Rückzug bzw. Sterben der Arten und der Biosphären, zur exzessiven Ausbeutung der endlichen Ressourcen, zur großflächigen Vermüllung bzw. Kontamination des Planeten, und natürlich auch zur Kleinigkeit von der ein oder anderen Mio. Tonnen radioaktiver Altlasten, die wir mit 50'000 Jahren Halbwertszeit als Schmankerl für unsere Nachkommen vorhalten.

Wer heute noch nicht gekotzt hat kann das ja jetzt locker nachholen:
https://www.sueddeutsche.de/wissen/schn ... -1.4563182

Disclaimer: Den SZ-Artikel finde ich etwas knapp und oberflächlich, hab grad aber weder Zeit noch Muße, mich einzulesen. Ist ja auch nur ein I-Tüpfelchen..

w.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weedy für den Beitrag:
Florian86

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 588
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von basti.ethal » 15.08.2019 - 10:32

Genau mit diesen Reaktionen habe ich beim Schreiben des zugegebenerweise etwas spitzen und moralisch durchaus nicht ganz einwandfreien Posts gerechnet.

Aber genau das zeigt, dass Kritik an Klima-Gretel derzeit sehr tief im Kurs steht. Sofort wird man als Feind dieses unschuldigen, nicht fremd beeinflussten Kindes dargestellt.
Viel besser ist es da doch, auf den Klima-Hype einzusteigen und eine bunte saubere Welt mit den Ideen einer 16 Jährigen zu predigen. Wen interessieren da noch wissenschaftlich fundierte Informationen?
Sorry, aber für mich ist und bleibt die Geschichte um Greta eine riesige PR-Maschinerie, die primär einen monetären Erfolg anstrebt. Nachweise hierfür gibt es in verschiedenen Quellen ja zur Genüge...
Ein Kind dann auch noch mit solch einer Nussschale über den Atlantik zu schicken, finde ich von den Machern dabei äußerst unverantwortlich....oder würdet Ihr euer 16 jähriges Kind in einem kleinen Segelboot mit einer wildfremden Person über den Atlantik schicken? Ich für meinen Teil nicht.

OT-Ende
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 2):
Michael-HagiBergfan
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von GIFWilli59 » 15.08.2019 - 11:20

basti.ethal hat geschrieben:
15.08.2019 - 10:32
Wen interessieren da noch wissenschaftlich fundierte Informationen?
Worauf willst du hinaus?

Der Klimawandel ist doch wissenschaftlich belegt, oder etwa nicht?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag:
Florian86

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 15.08.2019 - 11:46

David93 hat geschrieben:
15.08.2019 - 08:58

Traurig genug dass du das so siehst.
Unabhängig von den strafrechtlichen Konsequenzen einer solchen Aussage auf die du anspielst gelten hier aber die Regeln des Forums: Und hier ist es absolut inakzeptabel jemandem den Tod zu wünschen. Wie du schon selbst schreibst hat das auch etwas mit Moral zu tun.
Wenn Du die Ablehung einer freien Meinungsäußerung an jenem Punkt der Forenregeln festmachst (und einen zutreffenderen hab ich zumindest nicht gefunden) - Zitat:
Mitglieder, die durch ihre Art, ihr Auftreten oder ihre Äußerungen die Forengemeinschaft stören, sich nicht integrieren oder wollen oder gar das Bild des Forums nach außen hin beschädigen, müssen damit rechnen, aus dem Forum ausgeschlossen werden. Dauerhaft.
solltest Du mich auch als uraltes Mitglied noch aus Zeiten wo das Forum noch LSAP - Forum hieß entfernen denn wenn man im Regelzitat das Wort "Forengemeinschaft" durch den Begriff "Staat" ersetzte würde man diesen Text 1:1 als Richtlinie eines diktatorischen Regimes erwarten können und darüber sollten wir in Europa eigentlich hinweg sein - denk bitte auch mal darüber nach.
Auch würde ich vermuten das eine Akzeptanz einer solchen Meinungsäußerung auch sehr von der betroffenen Person abhängig ist denn wenn die Äußerung beispielsweise Personen wie Kim oder Trump betroffen hätte, würden sich vermutlich deutlich mehr Sympathisanten finden lassen was aber bezüglich moralischer Problematik nicht differenzierbar sein darf.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Back to topic; es lief auf 3Sat gerade eine nano - Doku die meiner Einschätzung nach sehr gut die gesamte Klimawandelproblematik aufzeigte und die mich zu folgenden Schlüssen kommen lässt:

Solange unsere Konsumgewohnheiten und das Wirtschaftssystem nicht radikal umgestellt werden (können) lässt sich der Co2 - Ausstoß in der Praxis nicht auf einen Wert drosseln mit dem wir die Klimaziele erreichen; dies halte ich in dem dafür eigentlich nötigen Zeitfenster für in der Praxis praktisch schlicht nicht durchsetzbar/machbar.
Beispielsweise hatte in der Doku der Moderator einen Co2 - Fußabdruck von 17 To. / Jahr; ein absolut alternativ lebender Mensch immer noch einen Jahresfußabdruck von 4 To Co2/Jahr aber wir langfristig lt. Doku nur auf :!: 1 To. :!: kommen müssten...
Daher muß der Weg dorthin meiner Meinung nach nebst Intensivförderung alternativer Energieerzeugung vorerst primär über eine Kompensation laufen woraus folgt, daß eine Co2 - Bepreisung unbedingt nötig ist aber zum Unterschied zu aktuellen politischen Plänen mit einer generell überregionalen Zweckbindung sprich z. B. Wiederaufforstungen, Neuanlage von Mooren etc. müssen sich egal wo wirtschaftlich soweit rechnen das nicht anstelle Waldflächen zugunsten beispielsweise Soja - oder Palmölproduktionen zu roden die Wiederaufforstungen für die Bauern/Grundbesitzer etc. finanziell ertragreicher sein müssen als die Produktion landwirtschaftlicher Produkte zu teilweise Dumpingpreisen. Ein großer Vorteil wäre dafür auch das mit den hochauflösenden Satellitenbildern wiederaufgeforstete Flächen fast quadratmetergenau überprüft werden und daher Manipulationen kaum stattfinden können.

Edit: Aufgrund der daraus resultierenden Verteuerung von Futtermitteln würde sich sicher auch die umweltproblematische Billigfleischprofuktion "automatisch" reduzieren sprich man schlüge gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe... :wink:
Zuletzt geändert von Petz am 15.08.2019 - 11:58, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

weedy
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 28.12.2013 - 18:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von weedy » 15.08.2019 - 11:47

GIFWilli59 hat geschrieben:
15.08.2019 - 11:20
basti.ethal hat geschrieben:
15.08.2019 - 10:32
Wen interessieren da noch wissenschaftlich fundierte Informationen?
Worauf willst du hinaus?

Der Klimawandel ist doch wissenschaftlich belegt, oder etwa nicht?
(o) Ne Du..

https://youtu.be/IV8UzT_9bXg?t=49


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste