Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Lawinen- und Bergunglücke 2018/2019

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 196
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lawinen- und Bergunglücke 2018/2019

Beitrag von albe-fr » 09.10.2019 - 23:56

Kreon100 hat geschrieben:
09.10.2019 - 23:51
das glaube ich dir auch, macht es aber nicht zu einer allgemein sinnvollen Lösung für die Bergwanderung und das war mein Vorhalt.
und da unterscheidet sich offensichtlich unsere Meinung - aus meiner Sicht sind im Alpinen 80% der Leute mit zu schweren Schuhen unterwegs - bei uns im Schwarzwald >90%. - schadet niemandem, aber kostet jede Menge Spass.


p.s.: ich war schon in Tevas auf 'nem 4000er - alles eine Frage der Bedingungen...
I love the smell of napalm in the morning


Benutzeravatar
Kreon100
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 954
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Lawinen- und Bergunglücke 2018/2019

Beitrag von Kreon100 » 10.10.2019 - 00:09

albe-fr hat geschrieben:
09.10.2019 - 23:56
Kreon100 hat geschrieben:
09.10.2019 - 23:51
das glaube ich dir auch, macht es aber nicht zu einer allgemein sinnvollen Lösung für die Bergwanderung und das war mein Vorhalt.
und da unterscheidet sich offensichtlich unsere Meinung - aus meiner Sicht sind im Alpinen 80% der Leute mit zu schweren Schuhen unterwegs - bei uns im Schwarzwald >90%. - schadet niemandem, aber kostet jede Menge Spass.


p.s.: ich war schon in Tevas auf 'nem 4000er - alles eine Frage der Bedingungen...
na ja, auf dem Bellchen und im Bärental war ich auch schon in Turnschuhen
:wink:

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 196
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lawinen- und Bergunglücke 2018/2019

Beitrag von albe-fr » 10.10.2019 - 00:17

Kreon100 hat geschrieben:
10.10.2019 - 00:09
Bellchen
Belchen bitte... ;-)

...und, der hat die 4000 knapp verfehlt :P
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor albe-fr für den Beitrag:
Kreon100
I love the smell of napalm in the morning

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4031
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Lawinen- und Bergunglücke 2018/2019

Beitrag von molotov » 15.10.2019 - 14:08

Kreon100 hat geschrieben:
09.10.2019 - 23:17

also Bergschuhe wieder nur eine Erfindung der Sportindustrie? Ich sehe komischerweise keinen Bergbauern oder Alpinisten in Turnschuhen am Berg.

im Leben würde ich keinen Bergwanderweg in Turnschuhen laufen und erst Recht keinen Klettersteig. und im weichen Grund mit Geröll will ich nicht dauernd die spitzen Steine durch die Sohle spüren
Schau dir mal an was Kilian Jornet so alles in Trailschuhen macht (um das Wort Turnschuhe loszuwerden).
Trailschuhe sind nicht sonderlich haltbar, was sie wahrscheinlich unbeliebt bei täglichen Trägern (wie Bergbauern macht) oder der Faktor: Hat man immer scho so gmacht....

Was mit Trailschuhen problematisch ist: loses, grobes Geröll: hat man aber auf Wegen nicht sonderlich oft. Spitze Steine? moderne Schuhe haben recht steife Zwischensohlen aus Verbundstoffen, da piekst gar nix durch...
Touren >> Piste

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste