Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.
Forumsregeln
Benutzeravatar
icedtea
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3712
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 4444 Mal
Danksagung erhalten: 1677 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von icedtea » 21.09.2022 - 17:14

turms hat geschrieben:
21.09.2022 - 16:59
gfm49 hat geschrieben:
21.09.2022 - 16:43
turms hat geschrieben:
21.09.2022 - 16:30
Swimming Pool einmal anders - genieße ihn als Cocktail.
wo immer das ist? ... schenken die dann Chlorwasser aus?
haha...keine Ahnung....kann sein....
Sieht zumindest winterlich aus :lol:
https://de.wikipedia.org/wiki/Swimming_Pool_(Cocktail)
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020), Hundseck (2021), Winterberg (2021), Arosa-Lenzerheide (2022), St. Moritz (2022)
Als nächstes: mal schauen


gfm49
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1819
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 389 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von gfm49 » 21.09.2022 - 17:46

Was der gute Charles Schumann alles verbrochen hat .... "sahnig-süßen" Bild

Benutzeravatar
icedtea
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3712
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 4444 Mal
Danksagung erhalten: 1677 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von icedtea » 21.09.2022 - 18:01

gfm49 hat geschrieben:
21.09.2022 - 17:46
Was der gute Charles Schumann alles verbrochen hat .... "sahnig-süßen" Bild
:lol:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020), Hundseck (2021), Winterberg (2021), Arosa-Lenzerheide (2022), St. Moritz (2022)
Als nächstes: mal schauen

Benutzeravatar
skifam
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1222
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1007 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von skifam » 21.09.2022 - 19:30

Der Gaspreis sinkt nun schon seit August...

https://www.berliner-zeitung.de/wirtsch ... -li.268697
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1946
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von Chlosterdörfler » 22.09.2022 - 20:18

Gas Infrastructure Europe (GIE)

Hier kann man fast (Zeitverzögerung durch Datenverarbeitung) die aktuelle europäische Erdgasspeicher Füllstände einsehen.

Info: https://agsi.gie.eu/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chlosterdörfler für den Beitrag:
barmuc73
Wer Träume hat der lebt noch.

Chlosterdörfler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1946
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von Chlosterdörfler » 26.09.2022 - 19:51

Nach dem Link für die Erdgasspeicher jetzt die Übersicht noch den Link zum Gas Handelsbörsenpreise.

Der Monats-TTF-Kontrakt gilt als Richtschnur für das europäische Preisniveau (TTF für niederländisches Erdgas).

Handelspreis Seite: https://www.theice.com/products/2799666 ... Id=5429405

Hier ist der Handelspreis von Italian PSV Natural Gas Futures: https://www.theice.com/products/4932153 ... 596&span=2

Wer über ein Flüssiggas Tankschiff verfügt, kann sich orientieren.
Gulf Coast LNG (Platts) 1st Line Financial Future : https://www.theice.com/products/7227057 ... 216&span=2

(Wer ein neues Frachtschiff kaufen möchte, bezahlt einen Preis von über 200 Mio. USD aufwärts.)
Achtung lange Bestellfristen z.B: https://www.offshore-energy.biz/shipown ... -revealed/
Die Frachtrate für TEU Container auf Hochseeschiffe sind am Fallen. Der Covid-19 bestell Boom ist auch dort vorbei.
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
carverboy
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 547
Registriert: 30.12.2007 - 20:12
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von carverboy » 27.09.2022 - 20:15

Hier noch ein Bericht aus den SWR Nachrichten zum Thema Energieverbrauch am Feldberg:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... 2-102.html

Zum Schmunzeln, wenn man die häufig gestellte Frage nach der sparsamen Beschneiung am Feldberg kennt, die Aussage des BM wonach dafür weniger Energie benötigt wird als für einen Flug nach Mallorca.

Ansonsten:
- Nicht benötigte Bahnen stehen lassen
- Geschwindigkeit deutlich reduzieren
- Pisten weniger präparieren
- Höhere Preise am Wochenende als unter der Woche

Unterm Strich ein ziemlich volles Programm würde ich sagen…


Benutzeravatar
DJDan
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 01.08.2020 - 22:10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von DJDan » 27.09.2022 - 21:25

carverboy hat geschrieben:
27.09.2022 - 20:15
Zum Schmunzeln, wenn man die häufig gestellte Frage nach der sparsamen Beschneiung am Feldberg kennt, die Aussage des BM wonach dafür weniger Energie benötigt wird als für einen Flug nach Mallorca.
Der Unterschied ist aber, dass das Flugzeug Öl bzw. Kerosin verwendet, von dem es ausreichend gibt. Der Preis ist verhältnismäßig nur leicht gestiegen und die Abgabenlast auch gering. Die Schneekanonen und Lifte brauchen aber Strom, der auch gerne mal aus Gas hergestellt wird - dessen Preis hat sich bekanntlich vervielfacht.

Benutzeravatar
skifam
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1222
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1007 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von skifam » 28.09.2022 - 17:46

Gagamärkte:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/er ... m-101.html


OT:
Einfach temporär den Handel abbrechen...
Wie an der Börse auch.... an schwarzen Montagen üblich.
Ebenso bei der sogenannten( staatliche geschaffenen) Strombörse inkl. Staatl geschaffenen Preismodell welches sich am Gaspreis orientiert.
Das geht alles nicht??
DochDoch spätestens seit der Pandemie wissen wir das so vieles geht was eigentlich nicht geht....
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4371
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 471 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von Mt. Cervino » 28.09.2022 - 18:20

carverboy hat geschrieben:
27.09.2022 - 20:15
Hier noch ein Bericht aus den SWR Nachrichten zum Thema Energieverbrauch am Feldberg:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... 2-102.html
...

Ansonsten:
- Nicht benötigte Bahnen stehen lassen
- Geschwindigkeit deutlich reduzieren
- Pisten weniger präparieren
- Höhere Preise am Wochenende als unter der Woche
Ich hatte das auch am Wochenende in den SWR3 Nachrichten gehört. Ein Beispiel zur Geschwindigkeitsreduzierung wurde noch konkret genannt.
Ein Bahn wurde genannt (ich meine es war die Seebuck KSB) deren Fahrt dann 5 Minuten statt 3 Minuten dauern sollte...

DJDan hat geschrieben:
27.09.2022 - 21:25
Der Unterschied ist aber, dass das Flugzeug Öl bzw. Kerosin verwendet, von dem es ausreichend gibt. Der Preis ist verhältnismäßig nur leicht gestiegen und die Abgabenlast auch gering. Die Schneekanonen und Lifte brauchen aber Strom, der auch gerne mal aus Gas hergestellt wird - dessen Preis hat sich bekanntlich vervielfacht.
Ne ne das stimmt nicht und kann nicht sein. Unser aller Wirtschaftsminister wiederholt doch gebetsmühlenartig, dass wie kein Stromproblem haben sondern nur ein Gasproblem haben. Und wenn es dann doch mal eng wird mit dem Strom ist der böse Franzose mit seinen noch böseren AKWs schuld ;).
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)

Benutzeravatar
albe-fr
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von albe-fr » 29.09.2022 - 14:11

https://www.badische-zeitung.de/rollsch ... setzen-x1x

sowas kling doch sinnvoll - da müsste man doch mal ueberlegen, ob es in den meisten Skigebieten nicht sinnvoll wäre die Beschneiung durch Matten zu ersetzen!
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Nocki
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 09.08.2020 - 11:49
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von Nocki » 29.09.2022 - 14:46

albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 14:11
https://www.badische-zeitung.de/rollsch ... setzen-x1x

sowas kling doch sinnvoll - da müsste man doch mal ueberlegen, ob es in den meisten Skigebieten nicht sinnvoll wäre die Beschneiung durch Matten zu ersetzen!
Bist du schonmal auf Matten Ski- bzw. auch nur Sl gefahren? :roll:
Viele Grüße vom DM-und Girak-fan :ja: :wink:

Benutzeravatar
albe-fr
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von albe-fr » 29.09.2022 - 15:40

Nocki hat geschrieben:
29.09.2022 - 14:46
albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 14:11
https://www.badische-zeitung.de/rollsch ... setzen-x1x

sowas kling doch sinnvoll - da müsste man doch mal ueberlegen, ob es in den meisten Skigebieten nicht sinnvoll wäre die Beschneiung durch Matten zu ersetzen!
Bist du schonmal auf Matten Ski- bzw. auch nur Sl gefahren? :roll:
ja.
I love the smell of napalm in the morning


j-d-s
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4390
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von j-d-s » 29.09.2022 - 15:59

Matten sind nicht mal ansatzweise vergleichbar.

Aber zum Strom: Strom ist entgegen diverser Behauptungen NICHT knapp. Man kann Strom auch nur in sehr begrenztem Umfang speichern und die Einsparungen bei Gas durch Senkung des Stromverbrauchs sind allenfalls in Homöopathischen Dosen möglich.

Denn vor allem wird primär nachts beschneit, wo der Strombedarf insgesamt eh gering ist (weshalb das auf Grundlastkraftwerke geht, also keine Gaskraftwerke), noch dazu am meisten im November und Dezember wo typischerweise der Gesamtverbrauch geringer ist als im Januar/Februar.

Stromsparen dient eher der Profitmaximierung, die durch die politischen Pläne zur Preisregulierung nichtmal groß ausfällt - dafür aber den Komfort der Skifahrer massiv verringert.
Bei einer Liftgeschwindigkeitsreduktion um 20% verliert man schnell 40 Minuten Skizeit pro Tag, weil man länger im Lift sitzt statt Abfahrten zu machen (sollten Wartezeiten provoziert werden, freilich weit mehr als 40 Minuten).

Benutzeravatar
albe-fr
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von albe-fr » 29.09.2022 - 16:21

j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:59
Matten sind nicht mal ansatzweise vergleichbar.
aber fuer Rückbringerabfahrten zu tief liegenden Abfahrten durchaus eine Alternative. Grossflaechige Beschneiung ist aus oekologischen Gründen aus meiner Sicht eh abzulehnen.

siehe auch: https://www.quarks.de/umwelt/so-schlech ... ie-umwelt/
j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:59
Einsparungen bei Gas durch Senkung des Stromverbrauchs sind allenfalls in Homöopathischen Dosen möglich.
das sehe ich anders, man kann auch gut mit einer Raumtemperatur von maximal 16 Grad leben und Seinen und Schwimmbaeder sind einfach ein verzichtbarer Luxus - da kommt schon einiges zusammen.
j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:59
Denn vor allem wird primär nachts beschneit, wo der Strombedarf insgesamt eh gering ist (weshalb das auf Grundlastkraftwerke geht
ich nehme an, dass der dann durch die auf Mondlicht optimierte Photovoltaik gedeckt wird...
j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:59
Bei einer Liftgeschwindigkeitsreduktion um 20% verliert man schnell 40 Minuten Skizeit pro Tag, weil man länger im Lift sitzt statt Abfahrten zu machen (sollten Wartezeiten provoziert werden, freilich weit mehr als 40 Minuten).
ja und, who cares? es geht darum Spass zu haben!
I love the smell of napalm in the morning

j-d-s
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4390
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von j-d-s » 29.09.2022 - 17:55

Richtig. Es gibt hier im Forum zwar durchaus Menschen, denen Liftfahrern an sich auch Spaß macht, allerdings vermute ich, dass die übergroße Mehrheit sowohl hier im Forum als auch bei den übrigen Skifahrern keinen Spaß dabei hat, unnötig lange im Lift zu sitzen, weil sie lieber auf der Piste sind.

Es werden ja sogar langsame, fixgklemmte Seilbahnen durch schnelle, kuppelbare Seilbahnen ersetzt, damit die Leute nicht so lange im Lift sitzen müssen!

Benutzeravatar
rush_dc
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1462
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 706 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von rush_dc » 29.09.2022 - 18:05

Was für eine unnötige Diskussion schon wieder, als.ob man mit langsameren Liften die Energiekrise abwendet.
Da könnte man genauso sagen man legt die Stahlproduktion für gewisse Zeiträume still. Da kann man auch sehr viel Energie einsparen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
ski-chrigel

Benutzeravatar
albe-fr
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2267
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 61
Skitage 21/22: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von albe-fr » 29.09.2022 - 18:11

rush_dc hat geschrieben:
29.09.2022 - 18:05
Was für eine unnötige Diskussion schon wieder, als.ob man mit langsameren Liften die Energiekrise abwendet.
du meinst ernsthaft, dass langsamer laufende Lifte nicht helfen Energie zu sparen? :roll:
I love the smell of napalm in the morning

j-d-s
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4390
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von j-d-s » 29.09.2022 - 18:22

Wir diskutieren doch die ganze Zeit darüber, dass Energie nicht gleich Energie ist. Öl ist nicht Gas und Gas ist nicht Strom. Die Verfügbarkeit/Knappheit und Preise sind stark unterschiedlich, beim Strom sogar täglich und stündlich.

Ein generelles "jede Form von Energiesparen ist gut und nötig" ist schlichtweg falsch, sondern führt zu wirtschaftlichen Schäden.

Normalerweise schlagen nur Populisten solche "einfachen Lösungen" vor.


Benutzeravatar
baeckerbursch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1751
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Ruhpolding
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von baeckerbursch » 29.09.2022 - 18:32

Wie verhält es sich eigentlich mit Mattenski und Microplastik?

Oder wie viel Strom könnte man durch das Erdöl, welches für die Matten aufgewendet wurde, produzieren?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor baeckerbursch für den Beitrag:
molotov

Benutzeravatar
DJDan
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 01.08.2020 - 22:10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von DJDan » 29.09.2022 - 19:24

j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 17:55
Es werden ja sogar langsame, fixgklemmte Seilbahnen durch schnelle, kuppelbare Seilbahnen ersetzt, damit die Leute nicht so lange im Lift sitzen müssen!
Nein. Es geht nur um die höhere Förderkapazität.
albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 16:21
S[au]nen und Schwimmbaeder sind einfach ein verzichtbarer Luxus - da kommt schon einiges zusammen.
[...]
ja und, who cares? es geht darum Spass zu haben!
Eben, darum sind Schwimmbäder auch kein verzichtbarer Luxus!
j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 18:22
Ein generelles "jede Form von Energiesparen ist gut und nötig" ist schlichtweg falsch, sondern führt zu wirtschaftlichen Schäden.

Normalerweise schlagen nur Populisten solche "einfachen Lösungen" vor.
Und deine "einfache Lösung", die darin besteht, dass beim Skisport auf keinen Fall und nirgends gespart werden darf, ist nicht populistisch?
baeckerbursch hat geschrieben:
29.09.2022 - 18:32
Wie verhält es sich eigentlich mit Mattenski und Microplastik?

Oder wie viel Strom könnte man durch das Erdöl, welches für die Matten aufgewendet wurde, produzieren?
Das wird ja dadurch aufgehoben, dass man die Matten nur einmalig produzieren muss und dann jahrelang darauf fahren kann. Präparierungskosten entfallen. Überbordenden Bewuchs bekommt man ohne großen CO2-Ausstoß mit Glyphosat in den Griff.

Benutzeravatar
skifam
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1222
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 10
Skitage 21/22: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1007 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von skifam » 29.09.2022 - 19:27

albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 16:21



ich nehme an, dass der dann durch die auf Mondlicht optimierte Photovoltaik gedeckt wird...
Grundlast....

Mensch albe-fr altes Haus,
da ziehts einem echt die Schuhe aus.....
:meeting:
MagnumPISkifam:
"Ein Leben ohne Skifoan ist zwar möglich, aber sinnlos."
2021/22 Hintertux, Feldberg, St.Moritz-Corviglia, Klinovec, SerfausFissLadis
2020/21 Zermatt, Ftan-Scuol
2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec, Stubaital
2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital
2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord)
2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada,
2015/2016 Zermatt, Kandel(leider ohne Schwarzmoos), Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Nocki
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 09.08.2020 - 11:49
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von Nocki » 29.09.2022 - 19:53

albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:40
Nocki hat geschrieben:
29.09.2022 - 14:46
albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 14:11
https://www.badische-zeitung.de/rollsch ... setzen-x1x

sowas kling doch sinnvoll - da müsste man doch mal ueberlegen, ob es in den meisten Skigebieten nicht sinnvoll wäre die Beschneiung durch Matten zu ersetzen!
Bist du schonmal auf Matten Ski- bzw. auch nur Sl gefahren? :roll:
ja.
Ich auch... Leider. Matten sind m.E. deutlich schlechter zu befahren, als Schnee. Und auf Matten liegen auch deutlich häufiger Steine, als auf Schnee... Adieu Ski. Zur Straßenüberquerung gerne, für ganze Abfahrten bitte nicht.
albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 16:21
j-d-s hat geschrieben:
29.09.2022 - 15:59
Matten sind nicht mal ansatzweise vergleichbar.
aber fuer Rückbringerabfahrten zu tief liegenden Abfahrten durchaus eine Alternative. Grossflaechige Beschneiung ist aus oekologischen Gründen aus meiner Sicht eh abzulehnen.

siehe auch: https://www.quarks.de/umwelt/so-schlech ... ie-umwelt/
Kunstschnee ist immer wieder in der Kritik, das stimmt. Doch dem hohen Wasserverbrauch, welcher immer wieder angeprangert wird, muss ich wiedersprechen: Das Wasser fließt am gleichem Berg runter, wo es auch angekommen ist. Auch das vermehrte Schmelzwasser ist m.E. der "Ausgleich" zu dem immer weniger werdendem Schnee, der auf den Bergen liegt. Und zum Thema Ski fahren an Ostern: Da irgendetwas zu sagen, halte ich für ziemlich gewagt. Wenn Ostern so spät liegt, wie dieses Jahr, ist es außerhalb der ebenso angeprangerten Gletscherskigebiete ohne Kunstschnee nur in ganz wenigen Skigebieten der Alpen möglich.
Ein sehr reflektierter Beitrag, der pro und Kontra beleuchtet hat der BR veröffentlicht:
https://www.google.com/amp/s/www.br.de/ ... ch,RBYdTCf
Viele Grüße vom DM-und Girak-fan :ja: :wink:

Benutzeravatar
icedtea
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3712
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 4444 Mal
Danksagung erhalten: 1677 Mal

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von icedtea » 29.09.2022 - 20:21

Ich habe gerade trotzdem die kaputte zweite Birne unserer Wohnzimmerlampe ersetzt🤷‍♂️
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 2):
markusMt. Cervino
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020), Hundseck (2021), Winterberg (2021), Arosa-Lenzerheide (2022), St. Moritz (2022)
Als nächstes: mal schauen

Benutzeravatar
rush_dc
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1462
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 706 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Stromkrise im kommender Winter: Stillegung für Saunas und Seilbahnen?

Beitrag von rush_dc » 29.09.2022 - 20:22

albe-fr hat geschrieben:
29.09.2022 - 18:11
rush_dc hat geschrieben:
29.09.2022 - 18:05
Was für eine unnötige Diskussion schon wieder, als.ob man mit langsameren Liften die Energiekrise abwendet.
du meinst ernsthaft, dass langsamer laufende Lifte nicht helfen Energie zu sparen? :roll:
Diese Energieeinsparung ist einfach nicht relevant. Es bewirkt nur längere Liftschlangen.
Da gibt es Industrien die verschlingen erheblich mehr Energie.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rush_dc für den Beitrag:
Nocki


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste