Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Alpen: Die 15 teuersten Skigebiete - oder auch nicht?

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12314
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Alpen: Die 15 teuersten Skigebiete - oder auch nicht?

Beitrag von snowflat » 12.11.2006 - 16:02

Alpen: Die 15 teuersten Skigebiete

Skifahren wird immer teurer – dieser Trend setzt sich auch in der kommenden Wintersaison fort. Manche Skiareale bitten besonders zur Kasse. Wir zeigen die Top 15 der Alpen.

Viele schwarze Pisten, ein feierfreudiges Nachtleben, familienfreundliche Angebote, angenehme Ruhe: Für die Wahl des Winterurlaubsortes gibt es ganz verschiedene Kriterien. Ein nicht ganz unwichtiger Aspekt ist der Preis für das Skiticket. Und da herrschen große Unterschiede vor. In Balderschwang im Allgäu etwa können Wintersportler einen Sechstagepass für 100 Euro erstehen, in Zermatt, dem alpenweiten Spitzenreiter, müssen sie fast das Zweieinhalbfache hinblättern (wenngleich hier freilich auch mehr Pistenkilometer und eine bessere Infrastruktur geboten werden).

Platz 1: Zermatt – Breuil-Cervinia

Der Sechstagepass Zermatt-Cervinia kostet für Erwachsene 241 Euro (+/- 0% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für das zusammenhängende und länderübergreifende Skigebiet Zermatt und Breuil-Cervinia. Insgesamt stehen 275 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Höchstes (Sommer-)Skigebiet Europas, sehr sportliches Terrain, Nobelort auf 1800 Metern

Infos: www.zermatt.ch

**************************************************************************************************************************

Platz 2: La Plagne – Les Arcs

Der Sechstagepass kostet für Erwachsene 233 Euro (+4% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die beiden per Vanoise Express verbundenen Skiareale La Plagne und Les Arcs. Das gemeinsame Gebiet vermarktet sich unter dem Namen „Paradiski“. Insgesamt stehen 425 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Bobfahren für jedermann im Eiskanal der Olympischen Spiele von 1992, Möglichkeit zum Speedskifahren

Infos: www.la-plagne.com

**************************************************************************************************************************

Platz 3: Chamonix

Der Sechstagepass Mont Blanc kostet für Erwachsene 222 Euro (+6% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die Skigebiete rund um Chamonix: Aiguille du Midi, Grands Montets, La Flégère/Le Brévent, Le Tour-Vallorcine, Les Houches sowie für die etwas entfernteren Großareale Les Contamines und Megève/St. Gervais. Insgesamt stehen circa 530 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: Unterhalb vom Mont Blanc, Europas höchstem Berg, startet die legendäre, 20 km lange und unpräparierte Skiroute durchs Vallée Blanche

Infos: www.chamonix.com

**************************************************************************************************************************

Platz 4: St. Moritz

Der Sechstagepass kostet für Erwachsene 215 Euro (-4% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die Engadiner Skigebiete rund um St. Moritz: Corvatsch-Furtschellas, Corviglia-Marguns, Diavolezza, Lagalb, Maloja-Piz Aela, Muottas Muragl und Zuoz-Albanas. Insgesamt stehen circa 350 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Society-Hochburg, Sport-Mekka, Champagner-Klima

Infos: www.stmoritz.ch

**************************************************************************************************************************

Platz 5: Trois Vallées

Der Sechstagepass kostet für Erwachsene 215 Euro (+5% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für alle Pisten rund um Méribel, Courchevel, Les Menuires und Val Thorens. Insgesamt stehen 600 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Größtes zusammenhängendes Skigebiet der Welt, Hotspot für Freerider, Val Thorens ist höchstgelegener Skiort Europas

Infos: www.les3vallees.com

**************************************************************************************************************************

Platz 6: Ischgl

Der Sechstagepass Silvretta kostet für Erwachsene 214 Euro (+6% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die Silvretta Arena, die Ischgl und das schweizerische Samnaun verbindet, sowie für die Areale von Galtür, See und Kappl. Insgesamt stehen circa 320 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: Ischgl ist der bekannteste Winter-Partyort der Alpen, nicht zuletzt dank der legendären Top-of-the-Mountain-Konzerte mit Pink, Elton John und Co.; ebenfalls bekannt: die Ischgler Eisskulpturen

Infos: www.ischgl.at

**************************************************************************************************************************

Platz 7: Zermatt

Der Sechstagepass Zermatt kostet für Erwachsene 214 Euro (+/- 0% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt „nur“ für den schweizerischen Teil des Skigroßgebiets Zermatt-Cervinia. Insgesamt stehen circa 175 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Höchstes (Sommer-)Skigebiet Europas, sehr sportliches Terrain, Nobelort auf 1800 Metern

Infos: www.zermatt.ch

**************************************************************************************************************************

Platz 8: Verbier und die 4 Vallées

Der Sechstagepass „4 Vallées“ kostet für Erwachsene 207 Euro (+1% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für das gesamte Skiareal zwischen Thyon, Verbier, Veysonnaz, Nendaz und La Tzoumaz. Insgesamt stehen circa 360 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: für Tiefschneefahrer und Pistencracks die Nummer 1 der Schweiz


**************************************************************************************************************************

Platz 9: Ski6

Der österreichisch-italienische Sechstagepass „Ski6“ kostet für Erwachsene 202 Euro (+3% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die Skigebiete Serfaus-Fiss-Ladis, Kaunertaler Gletscher, Fendels, Venetregion, Nauders und Reschenpass. Insgesamt stehen rund 340 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Vom Gletscher zum Familienskigebiet, von Tirol bis Südtirol – ein Skipass für Grenzgänger aller Art

Infos: www.tiroler-oberland.com

**************************************************************************************************************************

Platz 10: Dolomiti Superski

Der Sechstagepass „Dolomiti Superski“ kostet für Erwachsene 202 Euro (+8% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für 12 Skigebiete in Südtirol und im Trentino, unter anderem in Alta Badia, Kronplatz, Cortina d´Ampezzo, Fleimstal, Gröden, Seiser Alm, Fassatal und Eisacktal. Insgesamt stehen circa 1220 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: Größter Skipassverbund der Welt, die Sella-Ronda-Umfahrung zählt zu den landschaftlich schönsten Skitouren.

Infos: www.dolomitisuperski.com

**************************************************************************************************************************

Platz 11: Flims/Laax

Der Sechstagepass kostet für Erwachsene 200 Euro (+3% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für das Graubündener Skigebiet Flims/Laax/Falera. Insgesamt stehen 180 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: Snowboard-Mekka, Après-Ski-Hochburg

Infos: www.laax.com

**************************************************************************************************************************

Platz 12: Sölden

Der Sechstagepass kostet für Erwachsene 199,50 Euro (+6% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die so genannte Winter- und die Gletscherwelt. Insgesamt stehen rund 160 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheiten: drei spektakuläre Aussichtsplattformen, riesige Open-Air-Shows wie Hannibal und Mars:2068, ausgeprägtes Nightlife-Angebot

Infos: www.soelden.com

**************************************************************************************************************************

Platz 13: Serfaus

Der Sechstagepass Serfaus-Fiss-Ladis kostet für Erwachsene 198 Euro (+4% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für das zusammenhängende Tiroler Areal Serfaus-Fiss-Ladis. Insgesamt stehen circa 165 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: europaweit führend in puncto Familienfreundlichkeit und Wintertainment

Infos: www.serfaus-fiss-ladis.at

**************************************************************************************************************************

Platz 14: Jungfrauregion

Der Sechstagepass „Sportpass Jungfrau“ kostet für Erwachsene 198 Euro (+12% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für die Skigebiete rund um Grindelwald und Wengen: First, Kleine Scheidegg-Männlichen und Mürren-Schilthorn. Insgesamt stehen circa 210 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: atemberaubende Pisten vor atemberaubender Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau

Infos: www.grindelwald.com

**************************************************************************************************************************

Platz 15: Val d´Isère/Tignes

Der Sechstagepass „Espace Killy“ für Erwachsene 197,50 Euro (+6% ggü. 2005/06) in der Hochsaison. Er berechtigt für das zusammenhängende Skigebiet von Val d´Isère und Tignes. Insgesamt stehen 300 Pistenkilometer zur Verfügung.

Besonderheit: Snowboarder, Einsteiger und Offpistefahrer – sie alle finden großzügige Möglichkeiten

Infos: www.valdisere.com
Quelle: Focus


Das Ranking nochmal im Überblick:

01. Zermatt – Breuil-Cervinia . 241 Euro .... +/- 0% ... 272 Pistenkilometer
02. La Plagne – Les Arcs ........ 233 Euro .... + 4 % .... 425 Pistenkilometer
03. Chamonix ....................... 222 Euro .... + 6 % .... 530 Pistenkilometer
04. St. Moritz ........................ 215 Euro ..... - 4 % .... 350 Pistenkilometer
05. Trois Vallées ................... 215 Euro ..... + 5 % .... 600 Pistenkilometer
06. Ischgl ............................. 214 Euro ..... + 6% ..... 320 Pistenkilometer
07. Zermatt .......................... 214 Euro ..... +/- 0 % . 175 Pistenkilometer
08. Verbier und die 4 Vallées . 207 Euro ...... + 1 % ... 360 Pistenkilometer
09. Ski6 ............................... 202 Euro ..... + 3 % .... 340 Pistenkilometer
10. Dolomiti Superski ............ 202 Euro ..... + 8 % .... 1220 Pistenkilometer
11. Flims/Laax ..................... 200 Euro ..... + 3 % ..... 180 Pistenkilometer
12. Sölden ........................... 199,50 Euro . + 6% ..... 160 Pistenkilometer
13. Serfaus .......................... 198 Euro ..... + 4 % .... 165 Pistenkilometer
14. Jungfrauregion................. 198 Euro ..... + 12 % .. 210 Pistenkilometer
15. Val d´Isère/Tignes .......... 197,50 Euro . + 6 % ... 300 Pistenkilometer


Wenn man jetzt auch hier mal den Vergleich Preis-Pistenkilometer an den "Haaren herbeizieht" - so ein Vergleich hinkt ja immer etwas, da je nebem der Anzahl der Pistenkilometer noch andere Faktoren den Preis beeinflussen - ergäbe sich ein anderes Ranking:

01. Sölden .............................. 1,25 Euro/Pistenkilometer
02. Zermatt ............................ 1,22 Euro/Pistenkilometer
03. Serfaus ............................. 1,20 Euro/Pistenkilometer
04. Flims/Laax ......................... 1,11 Euro/Pistenkilometer
05. Jungfrauregion ................... 0,94 Euro/Pistenkilometer
06. Zermatt – Breuil-Cervinia.... 0,89 Euro/Pistenkilometer
07. Ischgl ................................ 0,67 Euro/Pistenkilometer
08. Val d´Isère/Tignes.............. 0,66 Euro/Pistenkilometer
09. St. Moritz ........................... 0,61 Euro/Pistenkilometer
10. Ski6 .................................. 0,59 Euro/Pistenkilometer
11. Verbier und die 4 Vallées..... 0,58 Euro/Pistenkilometer
12. La Plagne – Les Arcs........... 0,55 Euro/Pistenkilometer
13. Chamonix .......................... 0,42 Euro/Pistenkilometer
14. Trois Vallées ...................... 0,36 Euro/Pistenkilometer
15. Dolomiti Superski ............... 0,17 Euro/Pistenkilometer

Auch hier sieht es schon anders aus :wink:

EDIT: Teilweise sind die Angaben bei den Pistenkilometern nicht korrekt, habe sie jedoch 1:1 übernommen und nicht weiter kontrolliert.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7926
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 12.11.2006 - 17:01

Danke für diese doch sehr interessanten Vergleiche: dass das hier allseits hochgeschätzte SFL teurer ist als Espace Killy oder "nur" 17 Euro günstiger als die 3V finde ich schon erstaunlich. Und man kann ja nun nicht gerade behaupten, dass die beiden Vergleichsgebiete klein seien, man nur Schrott-Lifte fährt und nichts beschneit wird.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Schiffle
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 08.02.2005 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Rheinfelden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Schiffle » 12.11.2006 - 19:11

Nur so als Anmerkung, mir fällt gerade auf, dass sich wohl alle Preisangaben auf die Normalpreise beziehen, also ohne Gästekartenvergünstigung.
Das macht aber in manchen Gebieten durchaus ordentliche was aus.

Nur so als Beispiel:
In Sölden gibt es, soweit ich weiß, gar keine Ermässigung mit Gästkarte, in Serfaus bekommt den Skipass mit Gästekarte ca. 15% billiger.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12314
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Beitrag von snowflat » 12.11.2006 - 19:20

Schiffle hat geschrieben:Nur so als Anmerkung, mir fällt gerade auf, dass sich wohl alle Preisangaben auf die Normalpreise beziehen, also ohne Gästekartenvergünstigung.
Das macht aber in manchen Gebieten durchaus ordentliche was aus.

Nur so als Beispiel:
In Sölden gibt es, soweit ich weiß, gar keine Ermässigung mit Gästkarte, in Serfaus bekommt den Skipass mit Gästekarte ca. 15% billiger.
Klar, kann man die Preis noch beliebig verfeinern, ebenso sind die Kilometerangaben ja nicht 100 %ig. Um da beim Beispiel Serfaus zu bleiben:

169 Euro mit Gästekarte und tatsächlichen 180 Pistenkilometer (gem. Angabe Bergbahnen) ergäbe 0,94 Euro/Pistenkilometer und somit Platz 5, statt Platz 3.

Ich denke aber, dass bei den ganzen Preisen überall der gleich Maßstab gesetzt wurde, also keine Ermäßigungen etc., was diese natürlich nicht ausschließt. Bei den Preisen geht man eben vom Worse-case aus, also den teuersten Skipass für sechs Tage.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7926
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 12.11.2006 - 19:50

Ebenso gut kannst Du argumentieren, dass Du bei den in Frankreich nicht unüblichen Tout compris-Angeboten den Skipass ebenfalls um 10-20% billiger bekommst, so wie wir bspw letzten Winter in Alpe d´Huez. Dort kostet er übrigens regulär 187 Euro und man kann theoretisch
220 + 200 (L2A) + 250 (Serre-Che) = 670 Pistenkm damit fahren.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Schiffle
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 08.02.2005 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Rheinfelden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Schiffle » 12.11.2006 - 20:32

Ich sehe das ja genau so. Man kann da unheimlich viel rein interpretieren und eigentlich ist das ja auch nur eine nette Spielerei, also die Auflistung Euro/Pistenkilometer.
Kleinere Skigebiete haben da ja nie eine Chance einen guten Preis-Leistungs-Quotienten zu erzielen. Der Feldberg müsste ja beispielsweise die Wochenkarte für 40 Euro anbieten um nur annähernd den Wert der Trois Vallées zu erreichen.

Man hätte die Liste auch nur einfach aufsteigend nach Pistenkilometern ordnen können und würde zu einem zumindest sehr ähnlichen Ergebnis kommen.

Serfaus 165 km
Sölden 175 km
Zermatt 175 km
Flims/Laax 180 km
Jungfrauregion 210 km
Zermatt – Breuil 272 km
Val d´Isère/Tignes. 300 km
Ischgl 320 km
St. Moritz 350 km
Ski6 340 km
4 Vallées 360 km
La Plagne – Les Arcs 425 km
Chamonix 530 km
Trois Vallées 600 km
Dolomiti Superski 1220km

Benutzeravatar
broki
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 322
Registriert: 03.10.2006 - 19:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von broki » 12.11.2006 - 20:58

Inte0ressant finde ich die zum Teil sehr starken Preissteigerungen. Zum Beispiel in den Dolomiten laut der Statistik um 8% oder auch Ischgl um 6%. Dies finde ich, ist schon ein ziemlich starkes Stück. Was soll denn plötzlich 8% bzw. 6% dort mehr kosten ?? :roll: :roll:


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12314
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Beitrag von snowflat » 12.11.2006 - 22:29

broki hat geschrieben:Inte0ressant finde ich die zum Teil sehr starken Preissteigerungen. Zum Beispiel in den Dolomiten laut der Statistik um 8% oder auch Ischgl um 6%. Dies finde ich, ist schon ein ziemlich starkes Stück. Was soll denn plötzlich 8% bzw. 6% dort mehr kosten ?? :roll: :roll:
Ich finde die - 4% in St.Moritz viel spannender. Sind die wirklich günstiger geworden??? Weiß jemand, ob der Skipass letzte Saison mehr gekostet hat? Das würde ja nun gar nicht in den allgemeinen Trend passen ...
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5999
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von Downhill » 12.11.2006 - 22:34

broki hat geschrieben:Inte0ressant finde ich die zum Teil sehr starken Preissteigerungen.
Die Aussagekraft ist allerdings fast Null - interessanter wird's dann schon, wenn man die vorherigen Jahre auch mit einbezieht. Das wär mal eine ordentliche Fleißaufgabe: Eine Statistik, am besten noch graphisch, über die letzten 20 Jahre oder so :wink:

Benutzeravatar
cm
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 497
Registriert: 25.04.2005 - 15:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Neckar-Raum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von cm » 13.11.2006 - 11:49

Snowflat hat Folgendes geschrieben:
Ich finde die - 4% in St.Moritz viel spannender. Sind die wirklich günstiger geworden??? Weiß jemand, ob der Skipass letzte Saison mehr gekostet hat? Das würde ja nun gar nicht in den allgemeinen Trend passen ...
Das hängt mit dem besseren Wechselkurs € zu CHF zusammen.

Das bringt mich auch zu einem anderen Punkt. Irgendwie kann in der einführenden Statistik der Wechselkurs nicht stimmen. Den Preis für Laax, der mit 200 € angegeben wird, habe ich zufällig in CHF im Kopf und der beträgt 284 CHF. Wenn man das umrechnet, kommt man auf einen Wechselkurs von 1,42. Das passt ja überhaupt nicht. Selbst 1,50 (was immer gerne zum einfachen umrechnen herangezogen wird) ist seit geraumer Zeit noch zu niedrig. Aber wenn ich die 1,50 jetzt mal nehme, komme ich auf einen 6-Tagespreis von "nur" 190 €. Und wenn man den tatsächlichen Wechselkurs nimmt, wird es noch weniger.

Für mich gilt wieterhin das alte Motto: "Traue nur den Statistiken, die Du selbst gefälscht hast." :wink:

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3258
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Beitrag von Werna76 » 15.11.2006 - 17:39

320 km in Ischgl kann nicht stimmen!

Oder hat auch in Ischgl eine wundersame Pistenvermehrung stattgefunden?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3718
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Jens » 15.11.2006 - 17:47

Ischgl hat keine wundersame Pistenvermehrung.

Hier hat man den Silvretta Skipass herangezogen zum vergleichen und der beinhaltet auch See, Kappl und Galtür.

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3258
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Beitrag von Werna76 » 15.11.2006 - 17:52

OK alles klar, dann stimmts!
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)


Benutzeravatar
Y3T1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 201
Registriert: 07.06.2002 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Y3T1 » 17.11.2006 - 20:18

die Preissteigung bei Dolomiti Superski erklärt sich dadurch, dass letztes Jahr der Preis nicht erhöht wurde


Preis für 6 Tage Hauptsaison

02/03 175
03/04 182
04/05 190
05/06 190
06/07 202



Quelle: Meine Skipasspreissammlung (wusste doch dass die mal nützlich wird)


Aber eins fällt immer auf: Die Preise scheinen nur um x% zu steigen, aber in Wirklichkeit steigen sie noch mehr, da die Hauptsaison von immermal wieder erweitert wird. Bei Dolomiti Superski ist diese aber schon immer gleich groß gewesen (ca. 55 Tage)

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste