Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die große Klima-Diskussion

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7398
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Fab » 09.11.2019 - 15:08

Leute, auf lange Sicht gesehen seid ihr wirklich anstrengend ;D - da wächst immer zusammen was nicht zusammen gehört.
scratch hat geschrieben:
09.11.2019 - 09:52
Ok, dann wird da was falsches behauptet: "Der letzte Wechsel von einer Eiszeit zu einer Warmzeit vollzog sich über einen Zeitraum von rund acht Jahrtausenden (von vor 15.000 bis vor 7.000 Jahren),..................
Ah Schmarrn - das ging in ein paar Jahrzehnten um 5°C rauf. Naturalmente dauerte es mit der Gletscherschmelze - die waren ja ü. 3000 Meter dick. Zudem kam noch der Kälteschock dazu als das durch Gletscher blockierte Schmelzwasser (wir reden hier von Größen wie die gesamte Ostsee) durchbrach und den Golfstrom abwürgte.

Was die Sonne betrifft: Eines Tages werd ich es noch singen :D
Oben hab ich von Strahlungszunahme um ein Drittel geschrieben. Warum die Temperaturen trotzdem gesunken sind wird verschiednen Faktoren zugerechnet. Grob gesagt der Biosphäre, die das quasi wie ein Thermostat regelt u. der chem. Verwitterung.
Wovon der die Professoren aus Dänemark u. der Hebräischen Universität schreiben ist die magnetische Aktivität der Sonne, von der behauptet wird, daß sie die kosmische Strahlung beieinflussen, die wiederum die Wolkenbildung beeinflusst, was wiederum die Temperatur.......

Co2-Anteil: Auf kurze Frist betrachtet ist er aktuell sehr hoch. Auf der langen Skala sehr niedrig.
Die Ozeane, aber vor allem die chemische Verwitterung holen auf der langen Skala CO2 aus der Atmosphäre.


mcdee
Massada (5m)
Beiträge: 36
Registriert: 20.08.2007 - 13:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hilden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von mcdee » 11.11.2019 - 11:50

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 86437.html

Im verlinkten Beitrag wird auf 3 Punkte eingegangen, die sich auch hier auf den knapp 200 Seiten wiederholt finden lassen.

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2314
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Martin_D » 11.11.2019 - 16:16

mcdee hat geschrieben:
11.11.2019 - 11:50
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 86437.html

Im verlinkten Beitrag wird auf 3 Punkte eingegangen, die sich auch hier auf den knapp 200 Seiten wiederholt finden lassen.
Wobei der Artikel unabhängig von seiner Grundintention, die ich teile, zumindest bei "Mythos 2" auch fachliche Mängel hat.

"Ohne die wärmereflektierenden Moleküle in der Atmosphäre würde ein Großteil der Sonnenwärme einfach wieder in den Weltraum zurückstrahlen."

Das kann man so nicht formulieren. Tatsächlich wird die gesamte von der Sonne aufgenommene Energie wieder in den Weltraum zurückgestrahlt. Und zwar unabhängig davon, ob Treibhausgase in der Atmosphäre sind oder nicht. Denn die Erde befindet sich im Strahlungsgleichgewicht. Die absorbierte Strahlungsleistung entspricht der abgestrahlten Strahlungsleistung. Der Treibhauseffekt sorgt dafür, dass sich dieses Strahlungsgleichgewicht bei einer höheren Temperatur einstellt.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 469
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 424 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Skitobi » 13.11.2019 - 13:43

Zur katastrophalen Entwicklung im deutschen Automobilsektor empfehle ich diesen Artikel.

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von albe-fr » 13.11.2019 - 14:12

Skitobi hat geschrieben:
13.11.2019 - 13:43
Zur katastrophalen Entwicklung im deutschen Automobilsektor empfehle ich diesen Artikel.
da finde ich https://www.der-postillon.com/2019/11/tesla-ber.html fast noch sachlicher...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor albe-fr für den Beitrag:
Florian86
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 807
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 904 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 14.11.2019 - 10:42

2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 692
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von basti.ethal » 14.11.2019 - 10:57

Ich finde es gut, dass der Standort nicht in den etablierten Automobilregionen entsteht, sondern eine eher strukturschwache Region gewählt wurde.
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage
19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 14.11.2019 - 20:20

Die können dann ja direkt von Daimler zu Tesla wandern.

https://www.zeit.de/wirtschaft/unterneh ... oindustrie
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher
Saison 19/20: Skitage 1: 1x Hochgurgl/Obergurgl

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8946
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 14.11.2019 - 20:31

Wobei Daimler meiner Kenntnis nach schon seit längerem mit Tesla kooperiert um eigene Enzwicklungskosten zu sparen.
Wenn der gravierende Lohnkostenunterschied zwischen BW und Brandenburg nicht wäre drängte sich auch die Frage auf ob Musk nicht einfach Daimler übernehmen sollte... ;D
Das wär mal ne Schlagzeile...:lach: :lach: :lach:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 245
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von ortlerrudi » 15.11.2019 - 10:21

ihr wisst schon, dass der Postillon eine reine Satire Seite ist oder :wink:

Julian96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 15.11.2019 - 11:00

ortlerrudi hat geschrieben:
15.11.2019 - 10:21
ihr wisst schon, dass der Postillon eine reine Satire Seite ist oder :wink:
Nein wer hat dir das erzählt :lol:

Bei dem was viele Zeitungen heute schreiben ist doch jede zweite eine reine Satirezeitung :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag:
ortlerrudi
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher
Saison 19/20: Skitage 1: 1x Hochgurgl/Obergurgl

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 719
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 17.11.2019 - 18:39

Julian96 hat geschrieben:
15.11.2019 - 11:00
Bei dem was viele Zeitungen heute schreiben ist doch jede zweite eine reine Satirezeitung :wink:
Vermutlich hat Andreas Unterberger, ehemaliger Chefredakteur der Presse und der Wiener Zeitung, gerade deshalb den nun meistgelesenen politischen Blog bei uns Ösis geschaffen. :wink:
Sein aktueller Artikel widmet sich unserem Thema und könnte eine lebhafte Kontroverse auslösen:
Warum die Klimapanik geschürt wird
Nun wäre es gewiss zu simpel, das Hochkochen der Klimapanik einzig mit einer Strategie der Ablenkung vom EU-Versagen in der Migrationspolitik zu erklären. Bei der zur Greta-Religion eskalierten Klimapanik spielen auch viele andere Faktoren mit:
.....
:arrow: https://www.andreas-unterberger.at/2019 ... chrt-wird/

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 167
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wmenn » 18.11.2019 - 17:15

"...Andreas Unterberger, ehemaliger Chefredakteur der Presse und der Wiener Zeitung..."
Hmm, auch Stefan Aust, ehemaliger Chefredakteur des "Spiegel" und der "Welt" schreibt zu dem Thema ähnlichen Unsinn, siehe z. B.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... -Aust.html
Nach dem Motto: "Warten wir doch einfach ab, dann geht dieser Klimawandel auch wieder vorbei".
Ich frage mich wie es möglich ist, dass Leute, die einen solchen Blödsinn schreiben, es zu dem Posten eines Chefredakteurs von großen Zeitungen bringen konnten?


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 719
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 18.11.2019 - 20:47

wmenn hat geschrieben:
18.11.2019 - 17:15
Ich frage mich wie es möglich ist, dass Leute, die einen solchen Blödsinn schreiben, es zu dem Posten eines Chefredakteurs von großen Zeitungen bringen konnten?
Mit einem " solchen Blödsinn" kann man es sogar zum habilitierten Wirtschaftswissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg und Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie, an der brasilianischen Bundesuniversität UFS werden :wink: :
Die Forderungen der Alarmisten laufen immerzu darauf hinaus, den Markt, das Privateigentum und die Freiheit der Menschen einzuschränken und durch zentrale staatliche Planung zu ersetzen.
Das Klimathema eignet sich besonders gut dafür, weil das Klima ein globales Phänomen ist.
Der Ökonomieprofessor Antony Mueller über den Herrschaftsanspruch des Marxismus, seine heutige Erscheinungsform und seine zersetzende Wirkung auf Bürgertum, Kapitalismus, Markt und Freiheit.“
:arrow: https://www.wiwo.de/politik/deutschland ... 796-2.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag:
Pistencruiser

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2314
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Martin_D » 18.11.2019 - 20:56

Zur Aufheiterung mal wieder etwa vom Postillion.

https://www.der-postillon.com/2019/11/v ... macht.html

Der weltweite Anstieg an Verpackungsmüll ist genauso wenig menschengemacht wie die Klimaerwärmung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag:
Florian86
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2399
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pistencruiser » 18.11.2019 - 22:05

wetterstein hat geschrieben:
18.11.2019 - 20:47
Mit einem " solchen Blödsinn" kann man es sogar zum habilitierten Wirtschaftswissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg und Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie, an der brasilianischen Bundesuniversität UFS werden :wink: :
Die Forderungen der Alarmisten laufen immerzu darauf hinaus, den Markt, das Privateigentum und die Freiheit der Menschen einzuschränken und durch zentrale staatliche Planung zu ersetzen.
Das Klimathema eignet sich besonders gut dafür, weil das Klima ein globales Phänomen ist.
Der Ökonomieprofessor Antony Mueller über den Herrschaftsanspruch des Marxismus, seine heutige Erscheinungsform und seine zersetzende Wirkung auf Bürgertum, Kapitalismus, Markt und Freiheit.“
:arrow: https://www.wiwo.de/politik/deutschland ... 796-2.html
Und was sollen uns diese kruden Thesen in dem Artikel jetzt sagen :?:
Frauen zurück an den Herd, Sonntags brav in die Kirche und zurück zum Manchester-Kapitalismus und alles wäre wieder prima wie in der "guten" alten Zeit. Was für ein dämliches, ideologisch verbrämtes Geschwurbel verpackt als vermeintliche Analyse der Gegenwart.

Unterberger:
Hier bezweifle ich doch stark, dass Unterberger in seiner Habilschrift ähnliches Zeugs von sich gegeben hat wie in seinem Blog.




...und ich will immer noch, dass dieser schxxss Dankebutton woanders platziert wird! :lach:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pistencruiser für den Beitrag:
Florian86
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 719
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 19.11.2019 - 06:47

Pistencruiser hat geschrieben:
18.11.2019 - 22:05
Frauen zurück an den Herd, Sonntags brav in die Kirche und zurück zum Manchester-Kapitalismus und alles wäre wieder prima wie in der "guten" alten Zeit.
Ich kann das an keiner Stelle im Interview entnehmen und kenne auch niemanden der so etwas anstrebt.

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2399
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pistencruiser » 19.11.2019 - 08:43

wetterstein hat geschrieben:
19.11.2019 - 06:47
Pistencruiser hat geschrieben:
18.11.2019 - 22:05
Frauen zurück an den Herd, Sonntags brav in die Kirche und zurück zum Manchester-Kapitalismus und alles wäre wieder prima wie in der "guten" alten Zeit.
Ich kann das an keiner Stelle im Interview entnehmen und kenne auch niemanden der so etwas anstrebt.
Das Bürgertum ist durch die Diskurshoheit der Kulturmarxisten eingeschüchtert, ideell entkernt und materiell sediert. Seine wichtigsten Institutionen, die Religion, die Kirche, die Familien, sind geschwächt oder haben sich dem neomarxistischen Zeitgeist angepasst
Nichts anderes steht hier.
Aber wenn man es nicht erkennen will, will man es eben nicht......

Dazu das Geschwurbel vom neomarxistischen Zeitgeist! Was soll das sein? Die Rückbesinnung auf eine angebliche marxistische Tradition,... die in Westeuropa zudem nie systemrelevant gewesen ist?
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8946
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 25.11.2019 - 19:16

Langsam aber sicher kristallisiert sich raus das die Verkehrswende zugunsten akkubetriebener Autos nicht funktionieren wird - was machen die denn dann erst bei höheren Unfallzahlen :?: :?: :?:

https://tirol.orf.at/stories/3022761/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
NIC
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 168
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von ghostbikersback » 26.11.2019 - 17:26

1,5 Grad Erwärmung seit 1880 haben wir schon erreicht...

https://m.spiegel.de/wissenschaft/natur ... 98283.html

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8946
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 27.11.2019 - 00:50

Was meinen die fachlich fitteren AF - Kollegen zu diesen Aussagen würd mich mal interessieren; wenn diese Aussagen korrekt sein sollten haben wir mit der Elektromobilität mehrere Probleme da erstens unrealisierbar und zweitens praktisch vernachlässigbares Co2 - Einsparungspotential.

https://www.facebook.com/anke.singh.7/v ... 494204290/
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 411
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von biofleisch » 27.11.2019 - 08:19

Petz hat geschrieben:
27.11.2019 - 00:50
Was meinen die fachlich fitteren AF - Kollegen zu diesen Aussagen würd mich mal interessieren; wenn diese Aussagen korrekt sein sollten haben wir mit der Elektromobilität mehrere Probleme da erstens unrealisierbar und zweitens praktisch vernachlässigbares Co2 - Einsparungspotential.

https://www.facebook.com/anke.singh.7/v ... 494204290/
Ich hab nur kurz rein geschaut. Dass die Klimakatastrophe nicht mit Elektroautos abwendbar sein wird, ist klar. Der einzige Ausweg besteht darin effizientere Transportmöglichkeiten anzubieten. Daraus folgt, dass nur und einzig der OePV ein Ausweg ist.
So lange Menschen auf dem Land, aber auch in der Stadt keine günstige und schnelle Alternative haben (welche es vor 30Jahren noch gab!), dann werden Elektroautos die Emmisionen und auch den Stau nur vergrößern!

Dass nicht alle gleichzeitig laden können und ganz grundsätzlich eine bestehende Infrastruktur zerstört wird um eine neue Aufzubauen ist noch ein anderer Punkt.
Der Interviewte allerdings relativiert mir die Klimakatastrophe viel zu sehr. Da kommen wieder die üblichen Verharmlosungsstrategien zum Vorschein. ut zusammengefasst hier: https://www.rubikon.news/artikel/der-klimaschwindel
tägliche Dosis Medienkritik und Realität der Volkswirtschaftspolitik

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8946
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Petz » 27.11.2019 - 08:57

Danke. Noch mehr würde mich aber interessieren inwieweit er bez. "Produktionsverteilung Co2" richtig liegt denn danach wären Landwirtschaft unhd vor allem die Bauwirtschaft (aufgrund der heutzutage verwendeten Produkte) die ganz großen Verursacher die wirklich wirksam einsparen könnten und müssten wollten wir die Klimaziele noch irgendwie erreichen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2314
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Martin_D » 27.11.2019 - 17:44

Petz hat geschrieben:
27.11.2019 - 00:50
Was meinen die fachlich fitteren AF - Kollegen zu diesen Aussagen würd mich mal interessieren; wenn diese Aussagen korrekt sein sollten haben wir mit der Elektromobilität mehrere Probleme da erstens unrealisierbar und zweitens praktisch vernachlässigbares Co2 - Einsparungspotential.

https://www.facebook.com/anke.singh.7/v ... 494204290/
Ich habe es im Auto-Thread schon geschrieben, aber hier passt es besser rein.

Der Verkehsrsektor macht laut Umweltbundesamt 30% des Energieverbrauchs aus. Tendenz steigend.
Die Behauptung im Video, durch Verzicht auf Diesel und Benzin würde man maximal nur 1% des CO2-Verbrauchs einsparen können, ist somit Unsinn.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin_D für den Beitrag (Insgesamt 4):
PetzwmennFlorian86biofleisch
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 167
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wmenn » 27.11.2019 - 20:14

Martin_D hat geschrieben:
27.11.2019 - 17:44
Die Behauptung im Video, durch Verzicht auf Diesel und Benzin würde man maximal nur 1% des CO2-Verbrauchs einsparen können, ist somit Unsinn.
Was anderes als Unsinn kann man bei einem "KenFM" Video auch nicht erwarten.... :biggrin:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wmenn für den Beitrag:
GIFWilli59


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste