Seite 177 von 183

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 19:08
von albe-fr
Petz hat geschrieben:
17.12.2019 - 18:48
albe-fr hat geschrieben:
17.12.2019 - 18:23
Dann sei ein Mann und poste ihn nochmal.
Nachdem es keinen Rechtsanspruch auf Akzeptanz eines Posts durch die Forenbetreiber gibt macht ein erneutes Einstellen keinen Sinn denn da sitze ich zweifellos am kürzeren Hebel...:ja:
Weichei!

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 19:17
von Petz
albe-fr hat geschrieben:
17.12.2019 - 19:08
Weichei!
Danke für die Blumen :biggrin: :mrgreen: :lach: ; damit kann ich leben.
Und jetzt besser back to topic denn sonst fasse ich noch nen Rüffel aus.. ;D

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 20:10
von Kerker
Petz hat geschrieben:
17.12.2019 - 15:05
Kerker hat geschrieben:
17.12.2019 - 11:23
Ich habe hier soeben einen Beitrag (sowie zwei Antworten dazu) entfernt. Dieses Forum ist kein Ort für ehrverletzende und menschenverachtende Kommentare, die weit jenseits des Anstandes und guten Geschmacks liegen. Der entsprechende Beitrag wurde gesichert und der User erhält eine Verwarnung.
Du darfst gerne bekanntgeben das ich das war. Nachdem aufgrund der bewussten Provokation dieses Posts ich diesen länger vorbereitet und zusammen mit der Forennettique meinem Anwalt zur Prüfung vorgelegt und von diesem vorgestern grünes Licht bekommen habe, erlaube ich mir allerdings die Verwarnung als Makulatur zu betrachten da seiner rechtlichen Einschätzung nach durch überlegte Formulierung gerade noch kein Verstoß vorliegt. :!:
Es gibt keinen Grund, öffentlich bekanntzugeben, wer eine Verwarnung erhalten hat. Wie du diese Verwarnung für dich einordnest, bleibt dir natürlich selbst überlassen. Sie besteht trotzdem. An dieser Stelle werde ich das allerdings nicht weiter diskutieren.

Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los, und das auch noch ausschließlich zum Zweck der Provokation? Das lässt leider sehr tief blicken. Traurig.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 21:34
von Petz
Kerker hat geschrieben:
17.12.2019 - 20:10
Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los.
Wer überhaupt das Recht hat eine generelle Anstandsgrenze zu definieren lasse ich mal dahingestellt; allein das Statement das man über den Tod bestimmter Personen nicht traurig wäre erfüllt eine Überschreitung nicht nur meiner Ansicht nach schon deshalb nicht, weil der Großteil jener die beispielsweise ne ungute Verwandtschaft ertragen müssen oder Opfer eines Verbrechens oder auch Verkehrsrowds wurden ähnliche Gedanken hegen - zumindest wenn sie ehrlich sind...:ja:

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 21:45
von noisi
Petz hat geschrieben:
17.12.2019 - 21:34
Kerker hat geschrieben:
17.12.2019 - 20:10
Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los.
Wer überhaupt das Recht hat eine generelle Anstandsgrenze zu definieren lasse ich mal dahingestellt; allein das Statement das man über den Tod bestimmter Personen nicht traurig wäre erfüllt eine Überschreitung nicht nur meiner Ansicht nach schon deshalb nicht, weil der Großteil jener die beispielsweise ne ungute Verwandtschaft ertragen müssen oder Opfer eines Verbrechens oder auch Verkehrsrowds wurden ähnliche Gedanken hegen - zumindest wenn sie ehrlich sind...:ja:
Man muss wohl erst ein verbitterter, alter Mann werden um generelle Anstandsgrenzen in Frage zu stellen und der Ansicht zu sein anderen Menschen, wie auch immer man zu ihnen steht, den Tod zu wünschen wäre die Normalität.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 21:50
von Skitobi
Petz hat geschrieben:
17.12.2019 - 21:34
Kerker hat geschrieben:
17.12.2019 - 20:10
Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los.
Wer überhaupt das Recht hat eine generelle Anstandsgrenze zu definieren lasse ich mal dahingestellt; allein das Statement das man über den Tod bestimmter Personen nicht traurig wäre erfüllt eine Überschreitung nicht nur meiner Ansicht nach schon deshalb nicht, weil der Großteil jener die beispielsweise ne ungute Verwandtschaft ertragen müssen oder Opfer eines Verbrechens oder auch Verkehrsrowds wurden ähnliche Gedanken hegen - zumindest wenn sie ehrlich sind...:ja:
FAHLTS dir eigentlich?!

Du wurdest gerade genau für solche Aussagen verwarnt, also behalte sie doch einfach bei dir...

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 22:04
von wetterstein
Zurück zum Thema:
..China zu den Ländern gehört, die für zwei Drittel der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich sind, aber nicht im Traum daran denken, die westliche CO2 Klima „Wissenschaft“ ernst zu nehmen
„Für die Behauptung, dass es eine signifikante Korrelation zwischen Temperaturanstiegen und Konzentrationen von atmosphärischem Kohlendioxid (CO2) gibt, gibt es in der Wissenschaft keine verlässlichen Beweise.“ Vielmehr bekräftigt Herr Ding: „Geophysiker zum Beispiel gehen davon aus, dass die globale Temperaturänderung mit der Sonnenaktivität zusammen hängt…. Da können vom Menschen gemachte Faktoren höchsten einen bedingten Einfluss haben“.
..Herr Ding Chinas angesehenster Geophysiker war, sondern er war auch Vizepräsident der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, wodurch er das „letzte Wort“ in der Kommunistischen Partei Chinas in Sachen Klimawissenschaften hatte.
:arrow: https://kenfm.de/tagesdosis-29-11-2019- ... a-leugner/

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 17.12.2019 - 22:34
von Pistencruiser
Was soll der Herr Ding dazu auch anderes sagen (dürfen)?

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 01:01
von Petz
Skitobi hat geschrieben:
17.12.2019 - 21:50
FAHLTS dir eigentlich?!
Nicht das ich wüsste und wenn Du meine Aussagen in Zweifel ziehst, dann schau Dir bitte mal Dokumentationen über die Todesstrafe und den zugehörigen Gerichtsverfahren in den USA an wo mit Regelmäßigkeit Angehörige der Verbrechensopfer sogar direkt im Gerichtssaal ihren absoluten Unmut zum Ausdruck bringen wenn ein Delinquent n i c h t zum Tode sondern nur zu lebenslanger Haft verurteilt wurde.
noisi hat geschrieben:
17.12.2019 - 21:45
Man muss wohl erst ein verbitterter, alter Mann werden um generelle Anstandsgrenzen in Frage zu stellen und der Ansicht zu sein anderen Menschen, wie auch immer man zu ihnen steht, den Tod zu wünschen wäre die Normalität.
Lieber Noisi, abgesehen davon das weder ich mich selbst als auch alle Freunde und Kollegen mich als verbittert bezeichnen würden macht einen großen Unterschied, ob man jemanden den Tod an den Hals wünscht oder schlicht keine Traurigkeit über einen eventuellen Tod eines Menschen empfinden kann bzw. will weil er einem unsymphatisch ist denn Letzteres halte ich schlicht für normal.
Ob es Anstandsgrenzen bzw. Anstand im eigentlichen Sinne überhaupt jemals wirklich gab wage ich auch zu bezweifeln wenn ich mir vor Augen führe, wie ein leider nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung zumindest in AT die Flüchtlingsproblematik quer Beet ohne Rücksicht auf individuelle Schicksale "lösen" würde so sie nicht geltendes Recht daran hinderte. Und diese Äußerungen kommen gottseidank nicht aus meinem Freundeskreis sondern hörte ich u. a. von Kunden und deren Mitarbeitern in für mich absolut erschreckendem Ausmass; auch von Menschen wo ich aufgrund ihrer sonstigen Verhaltensweisen etc. nie damit gerechnet hätte.

Bitte jetzt um Verständnis das ich offtopic keine weiteren Kommentare zu der Thematik mehr setze aber dieser musste zur Klärung noch sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
@Pistencruiser; nachdem China meines Wissens nach nebst der verstärkten Förderung alternativer Energieträger auch jede Menge neue Kohlekraftwerke zu errichten plant verwundern Ding´s Aussagen nicht wirklich. Es wird die Zukunft weisen inwieweit die "grüne Offensive" für China nur ein vorübergehender teurer Reklamegag oder eine wirkliche Stategie ist; nachdem die chinesische Regierung alles der Wachstumsphilosophie unterordnet und sich alle Wege offenhält wird die Frage welche ihrer Produkte zukünftig gefragt sind die finale Entscheidung bringen.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 08:13
von Pancho
Dieser Thread hat phasenweise was von einer Geisterbahn...

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 08:29
von Kerker
Petz hat geschrieben:
17.12.2019 - 21:34
Kerker hat geschrieben:
17.12.2019 - 20:10
Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los.
Wer überhaupt das Recht hat eine generelle Anstandsgrenze zu definieren lasse ich mal dahingestellt; allein das Statement das man über den Tod bestimmter Personen nicht traurig wäre erfüllt eine Überschreitung nicht nur meiner Ansicht nach schon deshalb nicht, weil der Großteil jener die beispielsweise ne ungute Verwandtschaft ertragen müssen oder Opfer eines Verbrechens oder auch Verkehrsrowds wurden ähnliche Gedanken hegen - zumindest wenn sie ehrlich sind...:ja:
Du hast (vermutlich versehentlich) meinen Beitrag beim Zitieren geändert. Zum besseren Verständnis hier nochmals der unveränderte, vollständige Satz bzw. Frage:
Kerker hat geschrieben:Du lässt hier vorsätzlich einen Beitrag unter jeglicher Anstandsgrenze los, und das auch noch ausschließlich zum Zweck der Provokation?
Und damit ist meinerseits dann auch Ende mit offtopic. Zu deinen sonstigen Ausführungen erspare ich mir jeglichen weiteren Kommentar.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 11:00
von Che
noisi hat geschrieben:
17.12.2019 - 11:29
Das war eine Antwort auf einen anderen Post. Und spiegelt weder meine Vorlieben noch mein Verhalten wieder.
Abgesehen davon sollte man aber natürlich CO2 einsparen. Vor allem dort wo das größte Einsparpotenzial vorhanden ist, nicht unbedingt dort wo der Ausstoß wächst 😉. Dort wo das größte Wachstum ist, ist nämlich noch lange nicht der größte Ausstoß.
Spiegelt er nicht wieder? Heißt du fliegst nicht relativ wenig und nutzt auch nicht recht häufig das Internet? Na dann hab ich dich natürlich vollkommen falsch eingeschätzt ;) Aber der CO2 Ausstoß der Internetnutzung hat den des Luftverkehrs in sehr sehr naher Zukunft eingeholt, deshalb wird man es ja wohl ansprechen dürfen, oder? ;)

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 11:05
von noisi
Che hat geschrieben:
18.12.2019 - 11:00
noisi hat geschrieben:
17.12.2019 - 11:29
Das war eine Antwort auf einen anderen Post. Und spiegelt weder meine Vorlieben noch mein Verhalten wieder.
Abgesehen davon sollte man aber natürlich CO2 einsparen. Vor allem dort wo das größte Einsparpotenzial vorhanden ist, nicht unbedingt dort wo der Ausstoß wächst 😉. Dort wo das größte Wachstum ist, ist nämlich noch lange nicht der größte Ausstoß.
Spiegelt er nicht wieder? Heißt du fliegst nicht relativ wenig und nutzt auch nicht recht häufig das Internet? Na dann hab ich dich natürlich vollkommen falsch eingeschätzt ;) Aber der CO2 Ausstoß der Internetnutzung hat den des Luftverkehrs in sehr sehr naher Zukunft eingeholt, deshalb wird man es ja wohl ansprechen dürfen, oder? ;)
Ich nutze häufiger das Internet als ich das ich mich fliegen lasse - du etwa nicht? Wenn Deutschland aus der Kohle ausgestiegen ist, wird der CO2 Ausstoß der Windindustrie größer sein, als der der Kohleindustrie. Musste ich auch mal aussprechen.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 11:07
von 3303
@Energieverbrauch Internet:
Mein Technics SL1200 hat eine Leistungsaufnahme von ca. 11W.
Wäre mal interessant, den Energieverbrauch, den ich mit Streaming via Spitify auslöse, entgegenzustellen.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 11:42
von Petz
Soweit ich mitbekommen habe entfällt der weitaus größere Teil des Stromverbrauches auf die riesigen Server die hoffentlich bald mal mit Co2 - neutraler Energie betrieben werden; dann sollte das eigentlich auch kein Thema sein. Da aber die 5G - Technik die Datenströme noch deutlich erhöhen wird besteht hier Handlungsbedarf.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 11:43
von Che
3303 hat geschrieben:
18.12.2019 - 11:07
@Energieverbrauch Internet:
Mein Technics SL1200 hat eine Leistungsaufnahme von ca. 11W.
Wäre mal interessant, den Energieverbrauch, den ich mit Streaming via Spitify auslöse, entgegenzustellen.
Sicherlich deutlich höher. Wie war das, eine LED mit 1300lm (ca. 100W Glühbirne) könnte man mit 20 Googleanfragen 2h Leuchten lassen und auch die LED verbrät noch einen Großteil Ihrer Energieaufnahme für Wärme.
noisi hat geschrieben:
18.12.2019 - 11:05
Wenn Deutschland aus der Kohle ausgestiegen ist, wird der CO2 Ausstoß der Windindustrie größer sein, als der der Kohleindustrie. Musste ich auch mal aussprechen.
Und wenn kein Auto mehr fährt sind Ameisen klimaschädlicher als Autos. Prinzipiell natürlich richtig, aber was das mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich mir noch nicht ganz :lol:

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 13:49
von wmenn
Ein aktueller Bericht über das "Heartland Institute" und EIKE in Spiegel-Online:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 01744.html

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 13:53
von Petz
Che hat geschrieben:
18.12.2019 - 11:43
Und wenn kein Auto mehr fährt sind Ameisen klimaschädlicher als Autos. Prinzipiell natürlich richtig, aber was das mit dem Thema zu tun hat, erschließt sich mir noch nicht ganz :lol:
Mir ehrlich gestanden auch nicht so ganz denn ein völlig Co2 - ausstoßfreies Leben und Wirtschaft kann es meiner Meinung nach nie geben; nur muß das was später noch an Emissionen übrigbleibt eben durch unsere Wälder, Pflanzungen etc. kompensiert werden.

@wmenn; ich vermute das die Klimagegner in Wirklichkeit gar nicht unbedingt das Thema an sich preferieren sondern darin eine sich bietende Möglichkeit sehen, den Rechtspopulismustrend zu pushen weil sie in jenen die Veränderungen ablehnen ein erhebliches zusätzliches Wählerpotential vermuten. Und das ein Teil jener Wirtschaftstreibenden die entweder nur kurzfristige Gewinne als Ziel sehen und/oder für eine Reduktion sozialer Errungenschaften sind finanzielle Unterstützung leisten verwundert nicht da diese fürchten ihre Felle könnten davonschwimmen.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 16:08
von albe-fr
3303 hat geschrieben:
18.12.2019 - 11:07
@Energieverbrauch Internet:
Mein Technics SL1200 hat eine Leistungsaufnahme von ca. 11W.
Wäre mal interessant, den Energieverbrauch, den ich mit Streaming via Spitify auslöse, entgegenzustellen.
Spotify benoetigt nach Schätzungen, die ich nicht nachvollziehen kann das wohl mindestens das Doppelte... --> https://www.deutschlandfunkkultur.de/mu ... _id=446523

...ich hoffe, du hoerst mit Kopfhoerer 8) - beides ist nichts im Vergleich zu dem, was sich so mancher Verstärker genehmigt.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 16:24
von Pancho
Petz hat geschrieben:
18.12.2019 - 13:53
@wmenn; ich vermute das die Klimagegner in Wirklichkeit gar nicht unbedingt das Thema an sich preferieren sondern darin eine sich bietende Möglichkeit sehen, den Rechtspopulismustrend zu pushen weil sie in jenen die Veränderungen ablehnen ein erhebliches zusätzliches Wählerpotential vermuten.
Das ist für mich mehr als offensichtlich und auch bestens in diesem Thread zu beobachten.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 20:11
von Petz
albe-fr hat geschrieben:
18.12.2019 - 16:08
...ich hoffe, du hoerst mit Kopfhoerer 8) - beides ist nichts im Vergleich zu dem, was sich so mancher Verstärker genehmigt.
Muß nicht unbedingt sein denn manche Leistungsangaben sind nämlich das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind...:sauer:
Einzig brauchbare Angaben sind jene der DIN - Sinusleistung oder Angabe nach RMS. Wenn beispielsweise aber eine sogg. PMPO - Wattzahl angegeben ist sollte man die schlicht ignorieren denn das ist jene Grenzleistungsangabe bei der die Endstufe innert Sekundenbruchteilen abbrennt; kann bis zum Zehnfachen der DIN - Sinusleistung betragen und hat daher für die Praxis absolut Null Aussagekraft. Ist manchmal amüsant bei Autoradios zu beobachten wenn rein rechnerisch dessen Leistung dazu führen müsste das die Lichtmaschine mit der Batterieladung eigentlich gar nicht nachkommen dürfte - oder man findet einerseits ne Leistungsangabe von 300 W und eine sekundäre Schmelzsicherung im Pluskabel die nur 3 Ampere sprich 36 Watt hat...:gruebel:
Wäre auch wichtig auf die Sinusleistung auch bei einem Kauf zu achten damit man sich später nicht wundern muß warum z. B. ein älteres kleines Küchenradio mehr an Sound bringt...:lach:
Wer sich zusätzlich was Gutes tun möchte achtet auch noch darauf das Verstärker, Autoradio etc. Mos-Fet - Endstufen besitzen... :ja:

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 22:20
von wetterstein
Zurück zum Thema:
Heimreise einzelner Teilnehmerin offenbar wichtiger als eigentliche Klimakonferenz
Nach dreizehneinhalb Tagen zäher Verhandlungen zwischen 200 Staaten über das Schicksal unseres Planeten muss man jetzt definitiv vor allem darüber diskutieren, wie eine einzelne 16-jährige Teilnehmerin dieser Konferenz nach Hause fährt..
https://www.der-postillon.com/2019/12/greta-bahn.html

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 18.12.2019 - 23:18
von Petz
Die Postillionleute sind wieder mal so richtig in Sarkasmushöchstform... ;D

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 19.12.2019 - 07:10
von David93
Wir hatten einmal vereinbart dass keine unkommentierten Links und Zitate mehr gepostet werden. Zudem der Vorfall mit einer sehr sehr fragwürdigen Aussage vor ein paar Tagen...

Nachdem hier in diesem Thread durchgehend sämtliche Forenregeln oder mit Usern vereinbarte "Spielregeln" nicht eingehalten werden, und das zum wiederholten male mache ich hier vorübergehend zu. Über die Dauer werden wir uns intern abstimmen.
Bis dahin: :geschlossen:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Edit 18.01.2020: Nach gut 4 Wochen Schließung gebe ich den Thread nun wieder frei. Ich weise jedoch nochmal eindringlich auf die Einhaltung der Regeln hier im Thread hin, insbesondere auf eine angemessene Wortwahl, eine Diskussion die diesem Namen auch gerecht wird und keine Link- und Zitatesammlung darstellt, sowie generell auf einen anständigen Umgang miteinander.

Re: Die große Klima-Diskussion

Verfasst: 20.01.2020 - 20:41
von maba04
Ich wusste jetzt nicht genau, ob ich es hier oder in ein spezifisches Topic zum Sauerland packen soll, aber ich denke es ist in der Klima-Diskussion besser aufgehoben.
Jedenfalls hat Winterberg, in einem Kommentar unter einem Beitrag von heute auf Instagram, eine, sagen wir mal "nicht ganz so optimistische", Prognose über die Zukunft des Skifahrens im Sauerland getroffen:
Wir gehen davon aus, dass man noch 10 oder 20 Jahre Skifahren kann.
Quelle: https://www.instagram.com/p/B7i80ezIKR0 ... pr0s6pu4b6

Hoffen wir mal, dass sie mit dieser Prognose einigermaßen Recht haben und sich somit ihre derzeitigen Investionen auch noch ("ökologisch") lohnen (, für mehr als die nächsten fünf Jahre).