Die große Klima-Diskussion

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.
Forumsregeln
Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von wetterstein » 24.08.2020 - 21:11

Jan Tenner hat geschrieben:
24.08.2020 - 20:23

Die Frage war ja auch mit was du als Arzt Verdienst, sondern welches Honorar du von EIKE für das massenhafte Verteilen von einschlägigen Links bekommst. Kannst du noch nicht mal so eine direkte Frage beantworten, ohne abzulenken und auf ein zusammenhangloses Zitat verweisen?
Diese Behauptung ist tatsachenwidrig und frei erfunden. Ich würde sie an deiner Stelle auch nicht mehr wiederholen....
Audiatur et altera pars


Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4233
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 512 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von noisi » 24.08.2020 - 21:18

David93 hat geschrieben:
24.08.2020 - 20:16
Im Sinne einer besseren Diskussionskultur wäre es dennoch förderlich wenn du auf das reine Posten von Links und Zitaten verzichten könntest. Noch dazu immer wiederkehrend.
Mal ganz unabhängig vom Inhalt, und ohne Wertung desselben meinerseits.
Da war doch mal was...
F. Feser hat geschrieben:
08.02.2020 - 21:37
Wetterstein: ein weiterer Link ohne Beteiligung am Threadleben und du fliegst. Ich bin es echt leid und die bisherigen erzieherischen Maßnahmen scheinen bei dir ja auf keinerlei fruchtbaren Boden zu fallen.
F. Feser hat geschrieben:
05.11.2019 - 21:29
Wetterstein: entweder du beteiligst dich ab sofort sinnvoll an den Diskussionen hier und hörst auf - unabhängig von einer Bewertung des Inhaltes - sinn- und zusammenhanglos Beiträge auf YouTube zu posten oder du wirst von der weiteren Diskussion hier beurlaubt.
Die Frage ist, sind das nur leere Hülsen oder folgen irgendwann auch mal wirklich Konsequenzen?
Das Forum dient nur als Plattform zur Verbreitung von aus den Kontext gerissenen Zitaten (und Fakenews!), sowie dem Säen von Propaganda. Ist das wirklich so egal?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 5):
GIFWilli59ghostbikersbackFlorian86wmennL&S
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 867
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 1035 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Jan Tenner » 24.08.2020 - 21:23

wetterstein hat geschrieben:
24.08.2020 - 21:11
Jan Tenner hat geschrieben:
24.08.2020 - 20:23

Die Frage war ja auch mit was du als Arzt Verdienst, sondern welches Honorar du von EIKE für das massenhafte Verteilen von einschlägigen Links bekommst. Kannst du noch nicht mal so eine direkte Frage beantworten, ohne abzulenken und auf ein zusammenhangloses Zitat verweisen?
Diese Behauptung ist tatsachenwidrig und frei erfunden. Ich würde sie an deiner Stelle auch nicht mehr wiederholen....
Ich habe keine Behauptung aufgestellt, sondern nur die Frage eines anderen Users präzisiert, da deine Antwort auf diese Frage darauf schließen ließ, dass du sie nicht verstanden hast bzw absichtlich nicht verstehen wolltest.

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9388
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von F. Feser » 24.08.2020 - 21:32

Wetterstein wird auf Grund seiner Beiträge dauerhaft gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor F. Feser für den Beitrag (Insgesamt 17):
KerkerMartin_DGIFWilli59SkitobinoisihegaunerFinsteraarhornghostbikersbackJulian96Christian Heinrich und 7 weitere Benutzer
Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - Für die Freiheit!Mehr Infos hier - KLICK

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 833
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gernot » 25.08.2020 - 06:29

F. Feser hat geschrieben:
24.08.2020 - 21:32
Wetterstein wird auf Grund seiner Beiträge dauerhaft gesperrt.
Chapeau!

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 25.08.2020 - 07:45

Mal sehen wie lange es geht bis einer heult, das ist gegen die freie Meinungsäußerung, da sehe ich die Rechte der Demokratie angegriffen oder gar die Menschenrechte. :lol: :lol: :lol:

Ums mit Star Trek zu zitieren: "Das Wohl von vielen es wiegt schwerer als das Wohl von wenigen" :mrgreen:
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Florian86
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2597 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 25.08.2020 - 10:45

Julian96 hat geschrieben:
25.08.2020 - 07:45
Mal sehen wie lange es geht bis einer heult, das ist gegen die freie Meinungsäußerung, da sehe ich die Rechte der Demokratie angegriffen oder gar die Menschenrechte. :lol: :lol: :lol:
Naja, die Spielregeln waren doch klar, oder? Offensichtlich wurde sich wiederholt nicht dran gehalten. Und es gab mehr als eine Warnung. Davon abgesehen: Meinungsfreiheit heißt eben nicht, dass man jeder Meinung eine Plattform bieten muss. Das wird ja allzu gerne mal verwechselt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Julian96Pistencruiser
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 25.08.2020 - 11:02

Seh ich ja auch so, aber man muss nur mal ins Coronatopic schauen, dann weiß man wieder, dass man in Deutschland ja offenbar in einer Diktatur lebt :wink:
Dass das Ironie ist und ich dieses Menschenrechts/Freiheits getue nur lächerlich finde muss hoffentlich nicht erwähnt werden.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7605
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Fab » 25.08.2020 - 13:45

noisi hat geschrieben:
24.08.2020 - 17:58
Fab hat geschrieben:
24.08.2020 - 15:32
Da bist du auf dem Holzweg. Aber bei Einschätzungen von Flächen liegt man schnell daneben.
Bei einer maximalen Wasserhöchststand von 325m, hätte der See eine Ausdehnung von knapp 2 Mio Km2 (Kaspisee aktuel ca. 371000Km2)
.....................................................
Schau dir einfach mal die Karte an - dürfte der Stand vor etwa 6.000 Jahren sein. Der See hat einen Abfluss, zum Vergleich, Tschad hat eine Fläche von gut 1,45 Mio km², der See ist deutlich kleiner. Einen größere Ausdehnung ist nur durch eine Blockade des Abflusses denkbar - was mutmaßtlich vorseiszeitlich der Fall war.
Zum Thema Meerespiegel. Es gibt dutzende (einstmals bewohnte) Orte die angehoben oder abgesenkt wurden - allein in Europa, am Mittelmeer oder auch in Skandinavien und zwar durch verschiedenste Effekte. Das kann in geologisch sehr kurzen Zeiträumen geschehen. Das ist kein Beleg für einen höheren oder niedrigeren Meerespiegel. Dieser lag nacheiszeitlich, ganz sicher global, niemals 5m oder gar mehr höher als heute.
....................................
Also ich habs mir mal jetzt genau angeschaut - und du hast recht.

Bei einer maximalen Wasserhöchststand von 325m kann der Tschadsee auf eine maximale Größe kommen die ungefähr der Fläche von Deutschland o. der des kaspischen Meeres entspricht. Also nix 5-fach.
Würde es wieder Monsune geben, gäbe es halt mm. einen zweiten großen See nordöstlich vom Tschadsee.
Mein Punkt war aber eh nicht die Seegröße, sondern die Klimavarianz der Südsahara.

Meereshöhe: Da musste ich schon ein wenig schmunzeln.
Du schreibst nonchalant, daß der nacheiszeitlich nie höher war als 5m. Angesichts der Katastrophenszenarien bei Nichteinhaltung der Klimaziele von Erhöhung von ca. 1m bis zum Jahr 2200, wären 5m o la la :D
Höher hab ich auch nie behauptet.
Was ich beschrieben hab, war übermannshoch über der Meeresoberfläche zu sehen. Das Makateazeugs wie auf Renell können hohe Kliffs sein.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2554
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 30.08.2020 - 13:41

Die Bahn als klimafreundliche Alternative zum Auto?

In der Mediathek gibt es einen interessanten Beitrag aus der Teleakademie zum Thema Deutsche Bahn. Seit dem die Bahn 1994 in eine AG umgewandelt wurde, um sie an die Börse zu bringen, wurde sie systematisch herunter gewirtschaftet. Mit dem Interregio ist eine ganze Zuggattung verschwunden, Rangierbahnhöfe wurden stillgelegt, auf den Flächen entstanden Büros und Wohnungen. Ausweichgleise und Weichen wurden rückgebaut, Strecken stillgelegt, Wartungsintervalle gestreckt. Mit der bekannten Folge, dass immer häufiger ganze Züge ausfallen oder verspätet ankommen. Anhand zweier exemplarischer Beispiele wird dargelegt, dass sich trotz modernster Technik heute die Reisezeit oft verlängert hat. Anhand des Beispiels Königsbronn - Hamburg dauerte die Fahrt 1990 im schnellsten Fall 5:23, heute sind es 6:53. Der Grund sei, dass es früher bei den Anschlüssen weniger Wartezeiten gab, weil die Anschlüsse besser auf einander abgestimmt waren.

Teleakademie: Schaden in der Oberleitung

Wenn also Vertreter heutiger politischer Parteien davon reden, sie wollten die Bahn gegenüber dem Auto stärken, um den Ausstoß von CO2 zu senken, dann fragt sie doch einmal, warum ihre Parteien, angefangen von CDU/CSU über SPD/FDP bis hin zu den Grünen in den letzten 25 Jahren die genau gegenteilige Politik als Regierung und im Verkehrausschuß mitgetragen und mitgestaltet haben.
Wer seine Freiheit aufgibt um mehr Sicherheit vor Infektionen zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 30.08.2020 - 17:24

Das ist doch das selbe Märchen wie "wir müssen kleine Familienbetriebe unterstützen". Egal obs um Landwirtschaft oder sonstige Industrie geht, dem Staat sind doch wenige Große in allen Bereichen lieber. Schon jahrelang wurde alles nur in Richtung groß gefördert.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Julian96 » 02.09.2020 - 15:57

Ein größeres Projekt zur Speicherung von CO2:
https://www.solarify.eu/2020/09/01/849- ... rsteinern/

Ich denke auf lange Sicht wird es die beste Lösung sein, das was wir an CO2 in Form von Öl aus dem Boden geholt haben, dorthin wieder zurück zu schicken. Ob allerdings alle Folgen dieses Verfahrens abzusehen sind, ist ja auch erstmal fraglich.

Nur als Vergleich 4000 Tonnen entspricht etwa der Menge, die 500 Menschen in Deutschland pro Jahr an CO2 ausstoßen. Nichts weltbewegendes, aber ein Anfang.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag:
christopher91
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 826
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Tiob » 17.09.2020 - 13:27

Mittelfristig wird es nicht ohne CCS gehen. Es gibt Bereiche (Zementindustrie, Müllverbrennung usw.) die auf absehbare Zeit große Mengen CO2 emittieren werden ohne dass man das verhindern kann. Natürlich ist das kein Freifahrschein, die besten Emissionen sind die die gar nicht erst emittiert werden. Aber man muss so ehrlich sein: Selbst wenn wir den Verkehr und die Stromproduktion auf Basis auf erneuerbaren Energien machen werden wir immer noch große Mengen Treibhausgase emittieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiob für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91Pancho


Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 826
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Tiob » 18.09.2020 - 13:21

Es gibt neue beunruhigende Neuigkeiten aus der Wissenschaft. Der Golfstrom scheint schwächer zu werden:


https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 85ef35ffec

Vielleicht sollte man den europäischen Winter doch noch nicht abschreiben. Wobei es mir lieber wäre alles bliebe so wie es ist. Eine Änderung der Meeresströmungen hätte ja unvorhersehbare Folgen für das Klima der unterschiedlichsten Regionen weltweit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tiob für den Beitrag:
Pancho

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1161
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pauli » 19.09.2020 - 16:06

Gibt es denn irgendwelche Vermutungen, ab welchem Punkt der Abschwächung der Strom vollständig zum Erliegen kommen könnte?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1737 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 19.09.2020 - 16:30

Da die Coriolis-Kraft, bewirkt durch die Erdrotation, einen wesentlichen Teil des des Antriebs darstellt, wird er nicht ganz zum erliegen kommen.
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2554
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 19.09.2020 - 17:51

Pancho hat geschrieben:
19.09.2020 - 16:30
Da die Coriolis-Kraft, bewirkt durch die Erdrotation, einen wesentlichen Teil des des Antriebs darstellt, wird er nicht ganz zum erliegen kommen.
Ach, da tritt Sie wieder hervor, Deine Schwäche in Physik. :lol: Die Coriolis-Kraft hat mit dem Antrieb selbst gar nichts zu tun. Der Antrieb entsteht einzig und alleine dadurch, dass sich Wasser im Golf von Mexiko erwärmt und vor Grönland durch seine zunehmende Dichte wieder absinkt. Die Coriolis-Kraft bewirkt lediglich, dass bedingt durch die Erdrotation der Strom einen Rechtsdrall bekommt. Wenn aber, wie oft befürchtet wird, durch eine Änderungen der hydrostatischen Gegebenheiten vor Grönland das Wasser nicht mehr so stark absinkt oder der Strom sich verlagert, kann die Coriolis-Kraft selbst auch nichts mehr ausrichten. Ursache, Wirkung. Seufz. Wann lernst Du es endlich? :wink: Ich erinner mich ein Beispiel im Physik-Unterricht, da haben wir die Kraft berechnet, die sich bei einem Zug einstellt, der von Norden nach Süden fährt. Angeblich merkt sogar die Bahn dies beim Verschleiß ihrer Schienen. Wenn aber der Zug steht oder von West nach Ost fährt, dann wirkt auch keine Coriolis-Kraft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag:
christopher91
Wer seine Freiheit aufgibt um mehr Sicherheit vor Infektionen zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1737 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 19.09.2020 - 17:58

Bei der Entstehung des Golfstroms spielt neben der atmosphärischen Zirkulation die nach Norden zunehmende Wirkung der Corioliskraft auf die Wasserbewegung eine sehr wichtige Rolle.[4]
https://de.wikipedia.org/wiki/Golfstrom

:roll:
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1161
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pauli » 19.09.2020 - 18:19

Heißt aber nicht automatisch, dass die Corioliskraft alleine (ohne Temperaturunterschied) ausreicht, um den Golfstrom am laufen zu halten!?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2554
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 464 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von NeusserGletscher » 20.09.2020 - 08:24

Pauli hat geschrieben:
19.09.2020 - 18:19
Heißt aber nicht automatisch, dass die Corioliskraft alleine (ohne Temperaturunterschied) ausreicht, um den Golfstrom am laufen zu halten!?
Genau. Angenommen, der Golfstrom würde auf dem gleichen Breitengrad wieder in die Tiefe sinken, an dem er entsteht. Dann ist der Einfluss der Coriolis Kraft nicht vorhanden. Die Corioliskraft kann nur wirken, wenn sich etwas entlang der Längengrade bewegt. Wenn man sich z.B. vom Äquator in Richtung Norden bewegt, dann nimmt man die aus der Erdrotation resultierende kinetische Energie mit. Die sich aus Rotationsgeschindigkeit und dem Erdumfang ergibt. Weil der Erdumfang aber zu den Polen hin abnimmt, passt, salopp gesagt, die kinetische Energie nicht mehr zu dem Erdumfang. Und dieser Überschuss an Energie wird ein einen Drall umgesetzt. Das ist der gleiche Effekt, den man sieht, wenn auf dem Eis ein Kunstläufer bei einer Pirouette die Arme anzieht. Die Drehung wird schneller.

Würde also der Endunkt des Golfstroms sich weiter nach Süden verlagern, dann würde auch automatisch die Corioliskraft geringer. Selbst, wenn sich die Bedingungen zur Entstehung des Golfstroms sonst nicht verändern wurden, käme es bei einer Verlagerung nach Süden zu einer Abschwächung, weil die Corioliskraft weniger Einfluss hätte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag:
Pauli
Wer seine Freiheit aufgibt um mehr Sicherheit vor Infektionen zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1737 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 20.09.2020 - 10:19

Wenn die Erde ne Scheibe wäre, gäbe es auch keine Corioliskraft.
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1419
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von gfm49 » 20.09.2020 - 10:49

Pancho hat geschrieben:
20.09.2020 - 10:19
Wenn die Erde ne Scheibe wäre, gäbe es auch keine Corioliskraft.
Wieso nicht - wenn sich die Scheibe dreht? :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gfm49 für den Beitrag (Insgesamt 6):
NeusserGletscherPanchoBergwandererGIFWilli59Florian86christopher91

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2780
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1737 Mal
Danksagung erhalten: 1938 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Pancho » 20.09.2020 - 12:00

Mein Fehler, sorry... :lach:

Ich schätze die Grundstücke in der Nähe der Rotationsachse wären stark gefragt. :ja:
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
Florian86
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 2597 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Florian86 » 21.09.2020 - 12:47

Im verlinkten Wikipedia-Artikel zwar auch erwähnt, aber hier noch nicht: neben den Temperaturunterschieden spielen auch die je nach geographischer Lage unterschiedlichen Salzgehalte im Meerwasser eine Rolle für die Entstehung der Meeresströmungen. Deshalb spricht man auch von thermohaliner Zirkulation. Gerade die zukünftige Veränderung des Salzgehaltes des Meerwassers muss man betrachten, wenn man regionale* Auswirkungen des Klimawandels analysieren möchte. Insbesondere in hohen Breiten wird ja mit der Zeit durch das Abschmelzen von Gletschern und Meereis immer mehr Süßwasser in die Meere fließen, und dies wiederum ändert die thermohaline Zirkulation. Diese ist zwar global, kann aber selbstveständlich regionale Klimaänderungen verursachen.

*regional ist in Bezug auf Klimamodelle übrigens eher in Bezug auf Kontinente zu verstehen, z.B. auf "Europa" oder "Nordamerika", nicht unbedingt auf das, was wir uns klassischerweise unter "Region" vorstellen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Florian86 für den Beitrag (Insgesamt 3):
GIFWilli59PauliPancho
2019/20: Samnaun/Ischgl ~ Davos ~ Dolomiti Superski(x4) ~ Gastein(x3) ~ Brauneck ~ Roc d'Enfer ~ Le Grand Domaine ~ 3 Vallées(x5) ~ Le Grand Bornand ~ Portes du Soleil ~ Christlum ~ Lechtal ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x3) ~ Tannheimer Tal
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7605
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Die große Klima-Diskussion

Beitrag von Fab » 21.09.2020 - 15:23

Erstaunlich finde ich, daß in der Diskussion u. dem Wiki-Artikel von einem wichtigen Faktor gar keine Rede ist.
Ich spreche von der Erdrotation u. der Massenträgheit der Ozeane.
Da die Rotationsgeschwindigkeit der Erde in der Äquatorregion am höchsten ist drängt dort das Wasser wg. der Trägheit nach Westen. Dort trifft es auf den amerikanischen Kontinentalriegel u. wird nach Nord u. Süd abgedrängt. Vor der europ./afrikanischen Westküste drängt Kaltwasser nach Süden.
Gilt auch für den amerikanischen Doppelkontinent.

Sowohl in Afrika wie in Amerika das gleiche Bild. Warme Ostküste, kalte Westküste. Dank mangelnder Gliederung ist Amerikas Westküste extrem. Füre Badetouristen ganzjährig brauchbar grad von Mitte Mexico bis Süd-Kolumbien.
Australien fällt da etwas raus. Ist in dem Kontext mehr Insel als Kontinent.

Was mit dem Ausfall des Golfstroms gemeint ist, ist eher der des Nordatlantikstroms. Der ist Teil des Golfstromsystems - und ist in der Vergangenheit in der Tat schon weggewesen. Hätte erhebliche klimatische Auswirkungen auf Teile Europas.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fab für den Beitrag:
Pancho


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: astra12, chris76, Kerker, SebastianJ und 10 Gäste