Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

"Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8943
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: "Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

Beitrag von Petz » 03.12.2019 - 19:18

Kreon100 hat geschrieben:
03.12.2019 - 17:51
Dann wird er feststellen, dass dank der ROPS und anderer EU-Vorschriften er nur darauf achten muss, nationale Baurat-Bestimmungen einzuhalten und Schwuppdich, geht das Ding in die Postausgangskiste.
Genau diese Vorteile haben EU - Gegner überhaupt nicht am Radar und ich bin schon auf das Jammern und Wehklagen in Großbritannien gespannt falls der Brexit durchgehen sollte...:ja:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
Kreon100
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


tauernjunkie
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: "Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

Beitrag von tauernjunkie » 10.12.2019 - 17:33

Der BR berichtet über ein Verfahren beim Amtsgericht München.
Der Vermieter soll ihn gefragt haben, ob er "Ausländer" sei und soll kurz darauf aufgelegt haben. Weitere Anrufe von Bekannten des Klägers, die sich auch als Ausländer zu erkennen gegeben hatten, sollen vom Vermieter ebenfalls abgeblockt worden sein. Deswegen fühlte sich der Mann diskriminiert und klagte.
Das Amtsgericht Augsburg gab nun der Klage des aus Burkina Faso stammenden Interessenten vollständig statt. "Diese offene Benachteiligung von Ausländern ist schlichtweg nicht hinnehmbar", sagte Richter Andreas Roth. Wegen der Diskriminierung muss der Wohnungseigentümer nun 1000 Euro Entschädigung an den Interessenten zahlen. Das Amtsgericht Augsburg entschied zudem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur "an Deutsche" vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld.
Geht hier zwar um Mietwohnungen, allerdings könnte man als Laie durchaus versuchen Parallelen zu den Tiroler Lokalangeboten FTT und Tirol Regio Card zu ziehen, bei denen man explizit nach der Herkunft gefragt und dann anschließend (in der Regel) abgewiesen wird.

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 941
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: "Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

Beitrag von icedtea » 10.12.2019 - 18:27

In meinen Augen hinkt der Vergleich dann doch bedenklich :naja:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 2):
ski-chrigelFlorian86
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8943
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: "Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

Beitrag von Petz » 10.12.2019 - 18:30

Ich halte den Vergleich für ebenfalls kaum zutreffend; das Urteil für einerseits völlig richtig aber andererseits auch unpraktikabel denn so macht ein "Nichtdeutscher" dann völlig chancenlos das gesamte Bewerbungsprocedere für eine Wohnung die er dann im Auswahlverfahren sowieso nie bekommen würde.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

tauernjunkie
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 12.11.2019 - 20:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: "Ermäßigte Liftpreise - Unrecht und billig"

Beitrag von tauernjunkie » 10.12.2019 - 18:38

Petz hat geschrieben:
10.12.2019 - 18:30
Ich halte den Vergleich für ebenfalls kaum zutreffend; das Urteil für einerseits völlig richtig aber andererseits auch unpraktikabel denn so macht ein "Nichtdeutscher" dann völlig chancenlos das gesamte Bewerbungsprocedere für eine Wohnung die er dann im Auswahlverfahren sowieso nie bekommen würde.
Und ich fahr als Nichttiroler extra bei den Bergbahnen Kappl vorbei mit der Erwartung dort FTT oder Regio Card zu kaufen und werde abgewiesen (true story). Der Vermieter hatte aber offenbar erwähnt, dass "Deutsch sein" ein Kritierum für das Mietverhältnis wäre, wobei hier sogar notwendig, auf den FTT- und Regio Card-Websites dagegen nur hinreichend.

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste