Prognose: Schweizer Tourismus geht weiter bergab

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9045
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 16/17: 127
Skitage 17/18: 142
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden

Re: Prognose: Schweizer Tourismus geht weiter bergab

Beitrag von ski-chrigel » 01.03.2018 - 07:17

j-d-s hat geschrieben:
04.08.2017 - 01:09
Richtig so. Ein Gemeinderat ist kein Karnevalsverein der seinen Auftrag für willkürliche oder Scheingesetze missbrauchen darf. Wo kämen wir denn da hin, als nächstens macht ein Richter ein "Scherzurteil", und irgendein anderer Gemeinderat kommt auf irgendeine andere abstruse Gesetzesidee, um so Werbekosten zu sparen.

Die Anwälte der Gemeinde sind offenbar auch Scherzkekse, wenn sie ernsthaft glauben, es bestehe ein öffentliches Interesse an diesem Fotografierverbot oder es sei gar Verhältnismäßig.

Ich würde ja als Bürger sogar die Gemeinderäte wegen Untreue verzeigen, es wurde schließlich Steuergeld für die Verbotsschilder ausgegeben, obwohl dies ganz offensichtlich nicht nur rechtswidrig war, sondern die Gemeinderäte von Anfang an nur einen Scherz gemacht haben, und für diesen Scherz Steuergeld ausgegeben haben.
Gut hat der Richter etwas mehr Fingerspitzengefühl als j-d-s... auch wenn er die Aktion rügt, wurde auf die Beschwerde nicht eingetreten. Trotzdem schade, dass die Menschheit so humorlos ist.

Das Kapitel «Fotografierverbot Bergün» ist geschlossen
https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... eschlossen
2018/19:2Tg:2xH’tux 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1598
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Prognose: Schweizer Tourismus geht weiter bergab

Beitrag von NeusserGletscher » 01.03.2018 - 07:56

Hoffentlich markiert diese Aktion den Tiefpunkt des Schweizer Tourismus, damit es demnächst wieder bergauf geht :wink:

Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 350
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.

Re: Prognose: Schweizer Tourismus geht weiter bergab

Beitrag von scratch » 15.06.2018 - 10:09

Bin gespannt, werden im Sommer das erste mal paar Tage Davos zum biken testen.

Wenn man nur Übernachtung+Frühstück+Shuttle/Lift betrachtet, kostet es genauso viel wie wir jetzt im Vinschgau gezahlt haben. Klar ist aber, dass die restlichen Kosten für Essen, Trinken, Maut teurer sein werden, aber wenn die Trails dafür gut sind, nehmen wir es in Kauf. Aber das werden wir dann sehen :)

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3026
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Prognose: Schweizer Tourismus geht weiter bergab

Beitrag von extremecarver » 15.06.2018 - 10:37

Als Österreicher (außer Voralberger - aber dann hast die Vignette eh sicherlich) zahlt man keine Maut beim Fahren nach Davos. Die Standard Route ist dann Oberinntal und rüber übern Pass - Maut gilt nur auf Autobahnen. Dazu - einmal Gardasee und zurück mit Brenner kostet mehr als die Schweizer Vignette. Lenzerheide ist auch via Süden anfahrbar (vielleicht 25min länger als via Arlbergtunnel, 15min länger als via Arlbergpass). Nach Lenzerheide etwa könnte man wenn man geizig ist für gut 20-25min Umweg pro Richtung die Landesstraßen statt Autobahnen nutzen.

Die Trails sind definitiv natürlicher und lange nicht so zerbombt wie im Vinschgau (wie dort vor 10-15 Jahren)- die Lifte zig mal effizienter - wobei Vinschgau auch einfach kein großes Skigebiet hat - und in Italien die Lifte auch in den großen Gebieten im Sommer einfach weniger fahren vs AT/CH.
Lenzerheide Jugendherberge ist etwa definitiv günstiger als shuttlen/Lifte zahlen in italien oder Österreich. Gut Reschenpass Lifte sind sehr günstig - dass kommt aufs gleiche raus. Reschenpass = super für zerbombte Endurostrecken. Lenzerheide-Arosa = 10mal mehr per Lift erreichbare Trail Kilometer. Mir gefällt Lenzerheide/Arosa etwas besser als Davos. Davos ist aber auch super.

Ich bin in Italien inzwischen am liebsten überall nur nicht in den Standard Locations. Ein bisserl Ausnahme ist weiterhin Limone sul Garda - die Trails die mich dort interessieren sind für den Enduro/Shuttle Mob viel zu ausgesetzt/schwer und eh teils durch die Enduristen (die mit Motor von unten) geschaffen - und Geröll ist eh anders wie Waldboden.
Einer meiner neuen Lieblingsberge der Cornizzolo am Comer See. Spitzkehrenmasaker Trails wies enger einfach nicht mehr geht. Dazu extrem steile Vertride Felssektinen mit irre viel Grip. Wege durch recht hohe Anzahl an Bergläufern malträtiert/geschaffen. Auch weiter westlich in Italien im Aosta oder Veltlin ist es einfach noch so wie früher einmal anderswo. Vinschgau, Trentino und Südtirol haben für mich den größten Charme verloren - da ist einfach zu viel "Ballern und Raaatsch"

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste