Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die Vermessung der Pisten

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
andyman1609
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 20.05.2007 - 21:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von andyman1609 » 22.02.2013 - 08:49

Tibor hat geschrieben:
In Going ist sogar die Rodelbahn kürzer als die Skipiste :rolleyes: :

Code: Alles auswählen

Länge:	4,5 km
Höhenunterschied:	490 m
Start:	auf 1.267 m Höhe
Logisch, gerodelt wird ja in der Fallinie (der Bahn).


Online
Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2714
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Widdi » 22.02.2013 - 19:21

Also mit deren 6,3km für die Abfahrt, ich glaub da habens wohl alle 3 an der Astbergbahn zusammen als eine gezählt. Hab grad in GE die Aussenrumabfahrt, die beim Hollenauer Kreuz vorbeigeht (nette Jausenstation) und die Standard nachgemessen. Komme auf 2,7km, und die direkte so 1,5km. Die Dritte Variante dazwischen kommt auch so auf 2km, macht 6,2km für alles zusammen (und das mit der gesamten mittleren Abfahrt separat gezählt, obwohl weite Teile davon auch mit der Hintenrumabfahrt bedient werden). Und eine 6km Abfahrt mit 450hm möcht ich mal sehen. 4km auf 400hm ist ja schon sehr flach (Balderschwang die Aussenrumpiste vom Schelpen runter)

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 31 Tage

Benutzeravatar
Kitzfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 09.03.2011 - 10:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kitzbühel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Kitzfan » 22.02.2013 - 19:34

Neue Entwicklung:
Jetzt will man die Staatsanwaltschaft einschalten:
http://derstandard.at/1361240856104/Fal ... aatsanwalt

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2106
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Talabfahrer » 22.02.2013 - 20:32

andyman1609 hat geschrieben:
Tibor hat geschrieben:In Going ist sogar die Rodelbahn kürzer als die Skipiste :rolleyes: :

Code: Alles auswählen

Länge:	4,5 km
Höhenunterschied:	490 m
Start:	auf 1.267 m Höhe
Logisch, gerodelt wird ja in der Fallinie (der Bahn).
Da hast Du Recht, Spitzkehren fahren beim Rodeln geht wirklich nicht. Allerdings bringe ich selbst mit Spitzkehren nicht mehr als einen Faktor 1.5 gegenueber der plausiblen, einer einigermaszen sportlich gefahrenen Linie entsprechenden Pistenlaenge zusammen. Die Zahlen fuer Going gibt es in diesem frueheren Beitrag. Muss mal schauen, ob ich die GPS-Aufzeichnung der grotesken Zickzackfahrt noch irgendwo im Archiv habe.

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9474
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Dachstein » 22.02.2013 - 20:38

Grundsätzlich ist der Schritt zu befürworten, mit einem großen Aber:

- Idealerweise hätte die Anzeige von einem unabhängigen Institut (Stiftung Warentest o.ä.) verfasst werden sollen, da der Umweltdachverband hier ja generell gegen Skigebiete im Allgemeinen (Verbindungen, Neuerschließungen) argumentiert und daher könnte man ihm ein Mittel zum Zweck, Skigebieten Schaden zuzufügen, attestieren.
- Eine Regelung nur in Österreich bringt Nachteile gegenüber schwindelnden Skigebieten im Ausland (Schweiz, Frankreich) und daher unter Umständen einen Wettbewerbsnachteil. Schlussendlich ist das Ergebnis ja auch dadurch entstanden, dass eine paar Gebiete damit angefangen haben, und die anderen Gebiete zogen aus Wettbewerbsgründen nach. Daher wäre eine europäische Regelung anzudenken.

Und ja, jetzt könnte es für die Herrschaften im hinteren Stubaital eventuell eng werden. Leider gebührt ein möglicher Erfolg dem Falschen, schließlich war es starli, der anfänglich die Sache ins Rollen brachte.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2513
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Pistencruiser » 22.02.2013 - 21:03

Dachstein hat geschrieben:Leider gebührt ein möglicher Erfolg dem Falschen, schließlich war es starli, der anfänglich die Sache ins Rollen brachte.
Genau der Gedanke ist mir auch schon gekommen.
Damals ist die Sache, trotz intensiver Bemühungen seitens Starli die Medien ins Boot zu holen, wieder in der Versenkung verschwunden.
Wer weiß, vllt. liest C. Schrahe ja still und leise hier mit oder wurde erst dadurch auf die Idee gebracht das mal größer aufzuziehen. :wink:
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
chianti
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1506
Registriert: 31.08.2010 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von chianti » 22.02.2013 - 21:50

Dachstein hat geschrieben:Eine Regelung nur in Österreich bringt Nachteile gegenüber schwindelnden Skigebieten im Ausland (Schweiz, Frankreich) und daher unter Umständen einen Wettbewerbsnachteil.
Nur dann, wenn sie eine interne, halbherzige "Lösung" auskungeln, um sich ohne großen Gesichtsverlust aus der Affäre zu ziehen und trotzdem ihre Phantasiezahlen weiter benutzen zu können.

Ein von einer unabhängigen Institution ermittelter oder überprüfter Wert könnte dagegen tatsächlich als "Gütesiegel" herhalten und die anderen Destination unter Druck setzen, ihre Kilometer ebenfalls "zertifizieren" zu lassen.

Immer vorausgesetzt, die Gäste entscheiden sich tatsächlich nur deswegen für ein Gebiet, weil es 160 Pistenkilometer hat und ein anderes "nur" 155 - ist das wirklich so?


Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9474
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Dachstein » 22.02.2013 - 22:06

chianti hat geschrieben: Ein von einer unabhängigen Institution ermittelter oder überprüfter Wert könnte dagegen tatsächlich als "Gütesiegel" herhalten und die anderen Destination unter Druck setzen, ihre Kilometer ebenfalls "zertifizieren" zu lassen.
Viele Kunden sind oberflächlich. Es interessiert sie nicht irgendeine Zertifizierung, sondern Zahlen. Und wenn da jetzt 120 Kilometer zertifiziert gegen 190 Kilometer, dann ist das 190 immer noch anlockender als die 120 zertifizierten Kilometer, weil sich kein Mensch, fürchte ich, beginnen wird nachzulesen, was so eine Zertifizierung überhaupt bedeutet.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18242
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 1269 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von starli » 23.02.2013 - 00:07

Werna76 hat geschrieben:@Starli: Wie ernsthaft haben denn die Medienvertreter damals bei dir nachgefragt?
Egtl. hatte sich nur der von der Kronenzeitung gemeldet, wenn ich das noch richtig im Kopf hab...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3367
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Theo » 23.02.2013 - 07:57

Mal zwei Fragen an die GPS-Fraktion:
1. Was misst denn das GPS, die horuzontale Länge oder die Länge am Boden?
2. Wieviel muss ich Richtung machen dasses das GPS erkennt und nicht nur eine gerade Linie hervorbringt? Ich fahre bei steileren Pisten sehr oft im Kurzschwung und brauche deshalb so nur ca. 10m Pistenbreite. Kann dass das GPS fehlerfrei erkennen?
Die Fragen bei Punkt 2 sind deshalb so gestellt weil schon geschreiben wurde dass die GPS Daten einer Abfahrt mit Kurven wesentlich kürzer seien als die angegebene Pistenlänge und noch Herr S noch glaube ich gar nicht erwähnt hat wie er denn überhaupt gemessen habe.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von ATV » 23.02.2013 - 08:46

Kommt ganz drauf an was für ein GPS du hast und wie viel Punkte dieses Speichern kann. :lach: Kann man bei den Meisten auch einstellen je mehr punkte, desto genauer die Route.
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9474
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Dachstein » 23.02.2013 - 11:29

Mein Gps map 60 csx müsste eigentlich die tatsächliche Weglänge berechnen, nachdem es ja nach einer einzustellenden Zeit X einen Wegpunkt aufzeichnet. Je mehr Punkte desto genauer.
Allerdings benütze ich das Ding hauptsächlich dazu, Punkte auf der Karte zu markieren um sie später halbwegs genau auf der Karte einzeichnen zu können.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
chianti
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1506
Registriert: 31.08.2010 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von chianti » 23.02.2013 - 13:06

Theo hat geschrieben: Ich fahre bei steileren Pisten sehr oft im Kurzschwung und brauche deshalb so nur ca. 10m Pistenbreite.
wenn du jetzt 5 Meter geschrieben hättest, OK - aber auf 10m Breite kann man ja schon Riesenslalom fahren ^^


Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3367
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Theo » 23.02.2013 - 19:23

Mann chianti da hast du recht, solche Fehler passieren einam aber wenn man um die Zeit noch schnell was schreibt obwohl man schon längst auf dem Weg zur Arbeit sein sollte. War aber trotzdem noch rechtzeitig am Lift.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4134
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von noisi » 23.02.2013 - 19:37

Ich kann da nur für mich sprechen, aber eine 5m breite Piste beidseitig von Felsen und Bäumen gesäumt. Da nutze ich die 5m nicht unbedingt aus....
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
schnitzlerwieslift
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 01.11.2012 - 12:23
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Berlin
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von schnitzlerwieslift » 26.02.2013 - 17:26

ich habe heute einen Artikel gelesen, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Dieser fußt natürlich auch auf die Erkenntnis von Christoph Schrahe. http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 32258.html Vielleicht könnt ihr etwas neues draus ziehen. Neu war für mich in jedem Fall; 4 Vallées“ im Schweizer Wallis, dessen beworbene 412 Pistenkilometer nur 164 km entsprächen.

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3367
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Theo » 26.02.2013 - 19:29

Dürfte sich um den gleichen Fehler wie in Adelboden handeln, einfach nicht alle Gebietsteile mitgerechnet. Dazu kommt noch dass es in den 4V auch für die Verbindungen teilweise recht lange Routen hat, wo es nicht ersichtlich ist ob herr S diese auch gerechnet hat. Die von Herr S angegebene Zahl stimmt auf alle Fälle sicher nicht. Ich denke wenn er dann mal mit seinen gesammelten Daten rausrücken muss wird sich das Ganze dann wieder ein bisschen relativieren. Da könnten dann noch ein paar Überraschungen dabei sein, speziell bei kurvenreichen Abfahrten.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Freerider97
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 455
Registriert: 22.11.2011 - 17:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Freerider97 » 26.02.2013 - 19:47

Heute war im Münchner Merkur auch ein Artikel. ;)

Der Vorstand der Stubaier Gletscherbahnen wird zitiert: (darüber das weder die 110km der Website noch die 48 reell gemessen stimmen können) "Bei dieser Berechnung können nicht alle Pisten drin sein" und weiter...Das besonders breite Pisten doppelt gezählt werden, weila auf 2 Spuren nebeneinander gefahren werden könne, sei auf der Internetseite ausgewießen...und "wenn nur wir etwas korrigieren, passt die Relation zu anderen Skigebieten nicht, die nichts ändern".

Also 1) sagt er damit ja schon, dass die Pistenangaben nicht stimmen, da er einräumt dass, wenn andere die Pistenangaben ändern, sie dann auch die Angaben ändern würden.
und 2) vllt. sind die Pisten am Gletscher ja einfach alle 200-300 Meter breit das sie 2-3 fach gezählt werden dürfen...
*ironie off ;-D
Saison 2011/2012: 35 Tage
Saison 2012/13: 25 Tage
Saison 2013/14: 7 Tage 82.528 Höhenmeter 152 Liftfahrten 435 Pisten-km

Mitleser
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 226
Registriert: 10.01.2011 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Mitleser » 27.02.2013 - 09:20

Was bringt mir ein Skigebiet mit 300m breiten Pisten welches dann mit 3-fach Zählung auf 200km Pisten kommt? Für mich ist ein Gebiet interessant, wenn es viele verschiedene (am besten lange) Pisten gibt und nicht alle an einem Hang. Wenn ich dann an einer interessanten 20m breiten Abfahrt mehrere Wiederholungen mache komme ich auch auf viele gefahrene Pisten-km und es ist nicht weniger "spannend" :wink:


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12309
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von snowflat » 11.04.2013 - 19:30

Und nach dem Schummel-Streit um aufgemotzte Kilometerangaben wollen sie künftig die Falllinie als Grundlage für die Länge der Skipisten heranziehen.
Na, mal sehen wie viele Pistenkilometer der Stubaier Gletscher, das Hochzillertal und andere nächste Wintersaison haben: Skikaiser wollen Pistenlänge neu regeln
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18242
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 1269 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von starli » 12.04.2013 - 12:20

.. wobei es ja (noch) keine Pflicht gibt. In 5 Jahren wird das alles wieder vergessen sein (fürcht ich) ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1950
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Estiby » 15.07.2013 - 18:33

Nach der Zillertalarena ist nun auch Hochzillertal-Hochfügen "kleiner" geworden und hat nun nur noch halb so viele Abfahrts/Pistenkilometer. Da kann man gespannt sein, wie es bei anderen Skigebieten weiter gehen wird. (Endlich werden auch die Angaben von den Schultz-Skigebieten realistisch/vergleichbar sein)

http://www.hochzillertal.com/de/das-ski ... ftepisten/
Zuletzt geändert von Estiby am 15.07.2013 - 20:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2513
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Pistencruiser » 15.07.2013 - 20:15

Das sich in dieser Deutlichkeit wirklich was tut verblüfft mich jetzt doch ein wenig.
Einerseits natürlich eine begrüßenswerte Entscheidung, Schluss zu machen mit diesem Schmuh - andererseits das klare Eingeständnis bisher gnadenlos beschissen zu haben.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2385
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von Martin_D » 15.07.2013 - 22:44

Pistencruiser hat geschrieben: Einerseits natürlich eine begrüßenswerte Entscheidung, Schluss zu machen mit diesem Schmuh - andererseits das klare Eingeständnis bisher gnadenlos beschissen zu haben.
Dieses Eingeständnis ist mir aber tausendmal lieber als wenn die Schummelei bis in alle Ewigkeiten fortgesetzt wird.
2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis,

2019/2020
Hochzillertal/Hochfügen, Zillertal 3000, Ladurns, Gitschberg/Jochtal, Plose, Ratschings, Seiser Alm/Gröden, Kronplatz, Ratschings, Scuol, Corvatsch, Livigno/San Colombano - Valdidentro, Bormio, Livigno

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12309
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Die Vermessung der Pisten

Beitrag von snowflat » 15.07.2013 - 23:12

8O Dann ist das Hochzillertal mal 100km "kleiner" geworden. Vor allem die neue Genauigkeit:
Pisten Gesamt 88,32 km
davon blau 31,2 km
rot 32,4 km
schwarz 13,21 km
Skirouten 9,86 km
Park 1,65 km
Vorher:
leicht 40 km
mittel 101 km
schwer 40 km
gesamt 181 km
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste