Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Liftunfall mit Kind in Frankreich

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 575
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Liftunfall mit Kind in Frankreich

Beitrag von icedtea » 22.02.2019 - 20:47

Leider wieder ein schrecklicher Vorfall :sniff:
https://de.euronews.com/2019/02/22/horr ... bemerkt-es
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax


Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5957
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Liftunfall mit Kind in Frankreich

Beitrag von TPD » 22.02.2019 - 21:06

Komischer Vorfall ???
Der Unfall geschah auf dem Pierre Longue und das Bild im Artikel ist falsch...

Sass das Kind rechts Aussen auf einem der beiden Kinderplätze? Wurde der Kopf von der Durchrutschsicherung runter gedrückt?
Was hätten die Mitfahrer noch tun können wenn sie den Zwischenfall bemerkt hätten? Der Sicherheitsbügel wird während der Fahrt verriegelt.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Lagorce
Brocken (1142m)
Beiträge: 1158
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Liftunfall mit Kind in Frankreich

Beitrag von Lagorce » 23.02.2019 - 07:37

Es liegen widersprüchliche Schilderungen über den Zwischenfall vor. Leider sind Medien eher unzuverlässig, inbes. da die Journalierenden kaum was von Technik verstehen.

Siehe z.B. hier:
https://www.ledauphine.com/haute-savoie ... s-entendus

Mal abwarten, ob ein Bericht vom STRMTG oder dem BEA-TT erstellt wird. Interessanterweise sind zu den diversen neueren Seilbahnzwischenfällen in Frankreich nur sehr vereinzelt Untersuchungsberichte verfügbar.

Unklar ist mir, wer das Kind begleitete und/oder ob Zeugen im folgenden Sessel nicht was bemerkt haben und Alarm schlugen. Gehe davon aus, dass eine Videoaufzeichnung vorhanden ist. Normalerweise sind die neueren Umlaufbahnen mit Videoüberwachung in den Stationen ausgestattet, was wie genau aufgezeichnet wird, ist jedoch Sache des Betreibers.
Gem. Medien wurde ein Screenshot erstellt wo man die Personen erkennen kann.

Typicherweise integriert der Steuerungshersteller (normalerweise hier Semer, die wie Poma der HTI Gruppe zugehört) die Videoüberwachung die mittels IP Kameras erfolgt und die Videosignale werden dem Betreiber als Ethernet Stream zur Verfügung gestellt. In den Stationen haben die Bediensteten zumindest Zugriff auf die Kamerabilder in Echtzeit (ggf. via Splitter damit mehere Bilder in einem Monitor angezeigt werden können, im selben Bitstream werden die Signale mehrerer IP Kameras codiert damit man in jeder Station auf sämtliche Kameras zurückgreifen kann). Einzelheiten sind kundenwunschabhängig.
Bei den neuen Poma Anlagen ist die Bildqualität bei Tageslicht sehr gut. Die Videodaten werden i.d.R. über getrennte LWL-Paare übertragen (d.h. getrennt von denen, die zur Steuerungskommunikation dienen, hier via Ethernet mit Siemens S7-1500 SPS).

Lagorce
Brocken (1142m)
Beiträge: 1158
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Liftunfall mit Kind in Frankreich

Beitrag von Lagorce » 27.02.2019 - 17:12

Hier noch ein Update (Mainstream Medien, k.A. ob 100 % richtig):
https://www.ledauphine.com/haute-savoie ... ee-le-bras

Mal sehen auch wie sowas rechtlich interpretiert wird. insbes. was eine etwaige Verantwortung von "fremden Begleitpersonen" betrifft. Da verunfallte Kind gehörte eine Skischulgruppe an, war jedoch mit fremden Erwachsenen während der Unfallfahrt unterwegs, .d.h. Fahrgäste, die keine Beziehnung zum diesem Kind oder dessen Gruppe hatten und absolut rein zufällig auf dem gleichen Sessel mitfuhren.

Weiss jemand wie die Verriegelung genau funktioniert? Interessant wären Fotos.

Leider kenn ich diese Vorrichtungen nicht direkt. Ob dazu was spezifisch in den EN vorgeschrieben wird, muss ich zuerst recherchieren.

Wursti
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 16.08.2015 - 11:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Liftunfall mit Kind in Frankreich

Beitrag von Wursti » 01.03.2019 - 15:27

Hier mal ein Video aus Kanada mit toller Reaktion der unter dem Lift befindlichen Skifahrer.
Überschrift: "Teens hailed as heroes for rescuing young boy dangling from Grouse Mountain chairlift"

https://globalnews.ca/news/5009795/grou ... cue-video/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wursti für den Beitrag:
Florian86

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: planaifan und 8 Gäste