Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1523
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: Gerettete Urlauber wollen Bergrettung verklagen

Beitrag von Pancho » 09.05.2019 - 09:24

gfm49 hat geschrieben:
09.05.2019 - 08:22
In der Bild-Zeitung findet sich eine Passage, die in den anderen Meldungen nicht auftaucht (unterdrückt wird?):
"... überhöhte Kosten für Einsätze bei Touristen angesetzt werden und die Gleichbehandlung mit der Abrechnung bei Einsätzen bei Nicht-Touristen nicht gewährleistet ist."

Gibt es da einen "Einheimischen-Tarif" wie bei vielen Liften?
Das ist ein Zitat aus dem Anschreiben dieses Anwalts. Der bemängelt auch, dass er nicht über sein Rücktrittsrecht aufgeklärt wurde.
Im Zweifel gehe ich davon aus, dass er seine Pillen vertauscht hat, bevor er das aufgesetzt hat.

Boah, das ist echt Fremdschämen für die eigenen Landsleute gleich auf mehreren Ebenen.
Liebe Österreicher, wir sind nicht alle so...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 3):
icedteaFlorian86Menja


Benutzeravatar
Volker_Racho
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 177
Registriert: 28.09.2009 - 19:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Lofer im schönen Pinzgau
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Gerettete Urlauber wollen Bergrettung verklagen

Beitrag von Volker_Racho » 09.05.2019 - 09:48

Das bestätigt halt wieder den sagenhaft guten Ruf, den der Deutsche an sich in AT hat.
Das der individuelle Deutsche dann mitunter so gar nicht in dieses Bild passt und eigentlich auch ein ganz kommoder Hakl sein kann sorgt dann mitunter für Verwunderung...
Solange es halt solche Zeitgenossen gibt wird sich das allgemeine Bild nur schwer ändern lassen :roll:

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1523
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: Gerettete Urlauber wollen Bergrettung verklagen

Beitrag von Pancho » 09.05.2019 - 10:11

Vielleicht nimmt man ja zur Kenntnis, dass ganz Deutschland gerade über diesen Vollpfosten nur verwundert mit dem Kopf schüttelt und zieht daraus die richtigen Schlüsse.

Aber so ist es halt immer und mit allen Vorurteilen. Ein Idiot kann ganze Nationalitäten diskreditieren.

Edit:
Deswegen war ich seinerzeit „froh“, dass es ab und an auch Deutsche gibt die sich gut verhalten, und Österreicher den Volldeppen spielen:
http://www.heute.at/oesterreich/tirol/s ... t-46128783

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Werna76 » 09.05.2019 - 15:52

Die Rechnung wurde bezahlt:
https://www.krone.at/1918983
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 622
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von icedtea » 09.05.2019 - 15:55

:brav!:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Ralf321
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 419
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Ralf321 » 09.05.2019 - 17:45

Zuviel ungewollte Werbung für seine Kanzlei ? :mrgreen:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10878
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1313 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von ski-chrigel » 09.05.2019 - 17:57

Oder schlechte Werbung ist immer noch besser als gar keine?
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Ralf321
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 419
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Ralf321 » 10.05.2019 - 09:39

Kennt sich jemand mit der Fördermitgliedschaft aus?

https://www.suedkurier.de/ueberregional ... ln=5009201

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 407
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Highlander » 10.05.2019 - 12:02

Ralf321 hat geschrieben:
10.05.2019 - 09:39
Kennt sich jemand mit der Fördermitgliedschaft aus?

https://www.suedkurier.de/ueberregional ... ln=5009201
Soviel ich weiß gibt es dieses nur in Österreich..
wenn Du nur dort unterwegs bist, mag es vielleicht sinnvoll sein.. :D
In allen anderen Fällen würde ich lieber ein Angebot bei der DSV Skiversicherung aussuchen...
dort hast Du dann ein Gesamtpaket welches weltweit gilt.. :D
https://www.ski-online.de/skiversicherung.html

Ralf321
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 419
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Ralf321 » 10.05.2019 - 13:33

Highlander hat geschrieben:
10.05.2019 - 12:02
Ralf321 hat geschrieben:
10.05.2019 - 09:39
Kennt sich jemand mit der Fördermitgliedschaft aus?

https://www.suedkurier.de/ueberregional ... ln=5009201
Soviel ich weiß gibt es dieses nur in Österreich..
wenn Du nur dort unterwegs bist, mag es vielleicht sinnvoll sein.. :D
In allen anderen Fällen würde ich lieber ein Angebot bei der DSV Skiversicherung aussuchen...
dort hast Du dann ein Gesamtpaket welches weltweit gilt.. :D
https://www.ski-online.de/skiversicherung.html
ok Danke, Ja mach das sonst über den DAV.
Beim DSV würde mich nur die Boardversicherung reizen. Aber ob die dann alle Schäden zahlen.

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 407
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Highlander » 10.05.2019 - 15:29

Ralf321 hat geschrieben:
10.05.2019 - 13:33
.....
ok Danke, Ja mach das sonst über den DAV.
Beim DSV würde mich nur die Boardversicherung reizen. Aber ob die dann alle Schäden zahlen.
Also ich kann nur mir ausgehen, ich habe diese Versicherung schon jahrelang, und hatte keine Probleme mit eventuellen Erstattungen.
Natürlich kommt es auf jeden einzelnen darauf, wie oft gehe ich zum skifahren/snowboarden, wie oft kaufe ich neues Material..
Aber ich würde mir dieses schon überlegen, hauptsächlich eigentlich wegen der Diebstahl Geschichte...
Einem Bekannten wurden am 1. Skitag eines einwöchigen Skiurlaubes seine nagelneuen Skier gestohlen...
Er hat dann in einem Sportgeschäft für 2 Tage auf Kosten der Versichrung Ski getestet und ausgeliehen, und danach dann gleich ein neues Paar dort vor Ort gekauft.
Natürlich muss man dann auch den Diebstahl bei der örtlichen Poliizei anzeigen, aber zuhause hat er alles eingereicht, und anstandslos den Zeitwert der gestohlenen Skier ersetzt bekommen.
Schäden werden nur bei Totalschaden ersetzt, und ich weiß nicht ob das bei Snowboards überhaupt noch möglich ist...
Selbst bei Skiern kommt das heute eher selten vor.. Früher als die Skier noch über 2 Meter lang waren, hat es mir schon ab und zu, mal einen Ski gestaucht... Jetzt bei den kürzeren Carving Skiern schafft man das eher seltener.. :D .
Die Totalschäden laufen dann über das Sportgeschäft, welches das Sportgerät dann an den Hersteller einschicken muss und dann den Totalschaden von diesem bestätigt bekommt...
Alles in allem ein etwas komplizierter Ablauf, welcher sich auch schon etwas länger hinziehen kann..

Aber insgesamt bin ich mit dieser Versicherung schon sehr zufrieden...

Ralf321
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 419
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Ralf321 » 10.05.2019 - 16:30

Highlander hat geschrieben:
10.05.2019 - 15:29
Ralf321 hat geschrieben:
10.05.2019 - 13:33
.....
ok Danke, Ja mach das sonst über den DAV.
Beim DSV würde mich nur die Boardversicherung reizen. Aber ob die dann alle Schäden zahlen.
Also ich kann nur mir ausgehen, ich habe diese Versicherung schon jahrelang, und hatte keine Probleme mit eventuellen Erstattungen.
Natürlich kommt es auf jeden einzelnen darauf, wie oft gehe ich zum skifahren/snowboarden, wie oft kaufe ich neues Material..
Aber ich würde mir dieses schon überlegen, hauptsächlich eigentlich wegen der Diebstahl Geschichte...
Einem Bekannten wurden am 1. Skitag eines einwöchigen Skiurlaubes seine nagelneuen Skier gestohlen...
Er hat dann in einem Sportgeschäft für 2 Tage auf Kosten der Versichrung Ski getestet und ausgeliehen, und danach dann gleich ein neues Paar dort vor Ort gekauft.
Natürlich muss man dann auch den Diebstahl bei der örtlichen Poliizei anzeigen, aber zuhause hat er alles eingereicht, und anstandslos den Zeitwert der gestohlenen Skier ersetzt bekommen.
Schäden werden nur bei Totalschaden ersetzt, und ich weiß nicht ob das bei Snowboards überhaupt noch möglich ist...
Selbst bei Skiern kommt das heute eher selten vor.. Früher als die Skier noch über 2 Meter lang waren, hat es mir schon ab und zu, mal einen Ski gestaucht... Jetzt bei den kürzeren Carving Skiern schafft man das eher seltener.. :D .
Die Totalschäden laufen dann über das Sportgeschäft, welches das Sportgerät dann an den Hersteller einschicken muss und dann den Totalschaden von diesem bestätigt bekommt...
Alles in allem ein etwas komplizierter Ablauf, welcher sich auch schon etwas länger hinziehen kann..

Aber insgesamt bin ich mit dieser Versicherung schon sehr zufrieden...
Ok ja Diebstahl , gar nicht dran gedacht. Auf der Piste habe ich das auch nicht hinbekommen.
Eher wenn man jetzt im Frühjahr noch nen Fels erwischt, bis auf Holz durch oder Kante raus ist.
Bzw Splitboard bricht. Ist mir zwar auch erst 3 mal in 20 Jahren passiert aber wenns dann versichert ist.
Denk ich schau’s mir doch mal genauer an. Danke.
Ok nun kein offtoüic mehr hier.

Benutzeravatar
jens.f
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 01.01.2008 - 01:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von jens.f » 10.05.2019 - 16:52

Zum Thema DSV:
Ich bin mit dem Thema DSV überhaupt nicht zufrieden.
Vor einem Jahr hatte mein Sohn einen Ski-Unfall und mußte noch vor Ort in Ärtzliche Behandlung - ist ja beim DSV mitversichert.

Da man einen Unfall ja sofort melden muß, beim der DSV Nummer angerufen - da es Freitag Nachmittag nach 16 Uhr war, war die Nummer nicht mehr besetzt.
Also die Notfall-Nummer angerufen - hier wurden wir erstmal angemacht, warum wir die Notfall-Nummer blockieren wären, da es ja kein direkter Notfall war - wir sollen doch Montag die normale Hotline anrufen.

Erst auf meinen Hinweis, das wir ja laut Bestimmungen verpflichtet sind, einen Schaden innerhalb von 24 Stunden zu melden, wurde zähneknirschend der Schaden aufgenommen.
Den Arzt müßten wir aber vor Ort erstmal selbst zahlen, wir müßten dann später zuhause ein Schadensformular ausfüllen und zusammmen mit der Rechnung an den DSV schicken.

Das Schadensformular kam auch, wir haben alles ausgefüllt und zusammen mit der Rechnung an die angegebene Versicherung geschickt.
Dann passierte erstmal gar nichts...

Nachfrage beim DSV: Es wäre nicht eingegangen, wir sollen das nochmal schicken.
Meine Frage an den DSV: Kann man das nicht per Online-Formular, E-Mail, Fax machen?
Antwort: Nein, das geht nur per Briefpost, wir müßten leider alles nochmal ausfüllen.. (Schon mal total rückständig und Kunden-Unfreundlich).

Also, alles nochmal ausgefüllt und nochmal hingeschickt.
Was passiert?
Wieder keine Antwort.

Also nochmal nachgefragt - Wieder die gleiche Aussage:
Es läge keine Schadensmeldung von uns vor..

Angeblich sind also jetzt bereits 2 Briefe nicht angekommen... Wer das glaubt...

Wir werden das ganze also jetzt nochmal per Einschrieben hinschicken müssen...

Fazit: Ich kann somit den DSV nicht empfehlen :Total Kundenunfreundlich - erst Versuchen, die Schadensmeldung am Telefon abzuwimmeln, um den Kunden den Schwarzen Peter zuschieben zu können (Schaden nicht rechtzeitig gemeldet), dann keine Möglichkeit, den Schaden Online einreichen zu können und dann behaupten, das die Schreiben nicht angekommen wären und so den Kunden zum 3. mal Ausfüllen zwingen und natürlich den Einschreib-Kosten zwingen.


Jan Tenner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 174
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Jan Tenner » 10.05.2019 - 16:59

Schön, dass sich dieser Threads zu einem reinen Versicherungs-Diskussionsthread entwickelt.
:wink:

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 407
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Highlander » 10.05.2019 - 20:16

Jan Tenner hat geschrieben:
10.05.2019 - 16:59
Schön, dass sich dieser Threads zu einem reinen Versicherungs-Diskussionsthread entwickelt.
:wink:
Ich habe schon geschaut ob es hier bereits einen geeigneten Thread gibt, und war erstaunt das dieses Thema offensichtlich noch nicht behandelt wurde...
Aber im entfernten Sinn passt ja auch schon hier rein, denn hätte dieser Anwalt eine Versicherung gehabt, dann würde es diesen Thread hier, sehr wahrscheinlich überhaupt nicht geben.. :D

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 622
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von icedtea » 10.05.2019 - 20:24

Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 407
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Highlander » 10.05.2019 - 20:47

Danke, beim nächsten Mal werde ich dort reinschreiben.. :zustimm:
Ich habe nach 'Skiversicherung' gesucht und deshalb nichts gefunden.. :D

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 949
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von markman » 10.05.2019 - 20:53

jens.f hat geschrieben:
10.05.2019 - 16:52
Zum Thema DSV:
Ich bin mit dem Thema DSV überhaupt nicht zufrieden.
Vor einem Jahr hatte mein Sohn einen Ski-Unfall und mußte noch vor Ort in Ärtzliche Behandlung - ist ja beim DSV mitversichert.

Da man einen Unfall ja sofort melden muß,
"unverzüglich" wird im Juristendeutsch mit der Frist von einer Woche definiert. Da muss man sich keinen Stress machen. Telefonisch musst Du den Schaden auch nicht melden, das reicht und geht bei der DSV-Versicherung per Email. Und das ist dann auch ein Nachweis. Wir willst Du einen Telefonanruf nachweisen? Geht, aber per Email ist es doch einfacher.

Wenn man Geld haben möchte, sollte man seine Forderung immer per Einschreiben machen, ggf. vorab per Fax oder Email.

Für den nächsten Fall also das Ganze ein wenig gelassener angehen :-)

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 13x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 768
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 679 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von Florian86 » 13.05.2019 - 10:36

Zum Thema DAV-Versicherung hatte ich letztes Jahr eine sehr gute Erfahrung. Hatte einen Unfall beim Bergwandern in Neuseeland, und dadurch diverse Arztbesuche und Medikamente gebraucht. Meine Auslandskrankenversicherung hatte eine Selbstbeteiligung von 50€. Von dieser habe ich praktisch alle Kosten minus 50€ bekommen. Diese Aufstellung der Auslandskrankenversicherung und alle Rechnungen hab ich dann noch per E-Mail bei der DAV-Versicherung eingereicht und innerhalb kurzer Zeit auch die 50€ Selbstbeteiligung noch erstattet bekommen.

Wobei ich grad seh: DSV-Versicherung ist natürlich ungleich DAV-Versicherung. ;-)
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Benutzeravatar
massatomba
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 353
Registriert: 21.07.2005 - 09:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Anwalt will Rechnung der Bergrettung nicht bezahlen

Beitrag von massatomba » 13.05.2019 - 11:35

Das Schreiben des Anwaltes ist bei Krone.at zu sehen.
kurz zusammengefasst: Er hat keine Versicherung, ihm erscheinen die Kosten zu hoch und er bat um Aufschlüsselung.
Kein Wort von Klage oder Drohung. Aber trotzdem insgesamt in einem wie ich finde der Situation unangemessenen Ton.


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste