Seite 1 von 1

Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 08.05.2019 - 18:53
von rush_dc

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 08.05.2019 - 20:11
von MrGaunt
Bei mir kommt nur "Video Unavailable"
Bei YT finde ich folgendes Video: https://www.youtube.com/watch?v=tE0ZLDoxFrI

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 08.05.2019 - 21:38
von Rennstier
Ein analoger Pistenplan in jeder Gondel würde mir ja reichen :D OK, Handyladestation und BT-Lautsprecher wären auch cool, und das AR mit den Namen von den Bergen auf der Scheibe auch.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 09:23
von Bergfan
So weit kommts noch... Kabinen bewerten :oops: 0 Sterne, wenn mir die Sicht nach außen durch irgendwelche Displays verwehrt wird. Der nächste Schritt wäre dann das Auswerten des Schmarrnfon-Inhalts und das Einblenden passender Werbung in die Scheiben der Kabine :twisted: Oder alle befeuern gleichzeitig die Lautsprecher mit irgendwelchen Geräuschen, die irgend jemand mal als "Music" bewertet hat...

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 10:01
von Ralf321
gedreht wurde das ganze am Ifen?

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 10:08
von Seilbahnfreund
Ifen und Kohlmaisbahn

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 12:17
von starli
pfff.. hoffentlich dann nur ein paar ausgewählte Kabinen und nicht jede Kabine. Sonst wird dann die Auslastung sinken, weil dann keiner mehr irgendwo zusteigen will?!

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 18:14
von Ram-Brand
Sowas können sich nur Leute im Büro ausdenken.

Von zerkratzen Scheiben mit Skistöcken, oder beschmiert mit Permanent Makern haben die noch nie was gehört oder gesehen. :roll:

Und die Ladeschale wird dann zum Not-Halt.
Leute steigen in Gedanken aus. Merken dann "huch, mein Handy" und stürmen zurück wo gerade die Tür wieder zugehen will. ;-)

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 19:37
von Ralf321
Lohn sich die kurze Ladezeit überhaupt? Im Restaurant ok aber in der Gondel.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 09.05.2019 - 19:50
von Bergfan
Ram-Brand hat geschrieben:
09.05.2019 - 18:14


Und die Ladeschale wird dann zum Not-Halt.
Leute steigen in Gedanken aus. Merken dann "huch, mein Handy" und stürmen zurück wo gerade die Tür wieder zugehen will. ;-)
Diejenigen, bei denen es auf das bisschen Ladezeit ankommt, steigen garantiert nicht ohne Handy aus. Sobald sie mehr als einen halben Meter von ihrer Daddelkiste entfernt sind, gehen bei denen sämtliche Alarmglocken an.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 10.05.2019 - 12:36
von starli
^ bei Schlechtwetter bleibt man halt einfach gemütlich sitzen und fährt noch 'ne Runde, dann wird auch der Akku voller ,-)

"wie, Betriebsschluss, wir haben doch noch gar keine Abfahrt gemacht.."

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 10.05.2019 - 13:46
von margau
Ich lass das mal hier :lach:
https://www.golem.de/news/patscherkofel ... 33930.html

Mal ernsthaft: Als Informatik-Student sehe ich sinnvollen Fortschritt sehr gerne, aber dieses Video gibt wenig greifbares. Es erzählt Marketingtechnisch eine Geschichte, aber wirklich greifbares, real innovatives? Das das User Interface jetzt statt Knöpfen ein Touchscreen ist, ist für mich keine große Innovation, nichts strukturell neues. Was wäre also eine Idee? Informationen in der Kabine, entweder über einen Festmontierten "digitalen" Pistenplan, oder über das WLAN wie im ICE. Nettes Gadget, aber sooo viel (sinnvoll) digitalisiert hat man da nicht. Wo könnte ein Skigebiet Smart werden?
Was sicher interessant wäre, Auslastungen etc. anzuzeigen, und Skifahrerströme (teilweise) zu lenken. Quasi "Big Data" im Skigebiet - jeder Freizeitpark hat heute anzeigen, Bahn "X" hat "Y" Minuten Wartezeit. Könnte nett sein, wenn man am Berg steht und sich fragt, wie es weiter geht, aber wirklich relevant? Ich sehe den größten Nutzen weiterhin für den Betreiber, wenn man möglichst viele Metriken hat, und auf der Datenbasis optimieren kann.

Dann soll man sich doch viel lieber um Urbane Seilbahnen und eine dortige Integration, Vernetzung etc. kümmern - da sehe ich einiges an Potential, wenns denn "Smart" werden soll. Aber letztendlich ist das, was wirklich zählt, nicht das was man sieht, sondern das, was man an Intelligenz in den "Hintergrund" dieser Systeme steckt.

Viele Grüße
margau

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 10.05.2019 - 14:15
von GIFWilli59
margau hat geschrieben:
10.05.2019 - 13:46
Ich lass das mal hier :lach:
https://www.golem.de/news/patscherkofel ... 33930.html
Na gut, dass man sich die GUI der Bergbahn ansehen konnte, ist ja nicht optimal, aber so kritisch sehe ich das nun nicht. Da die Sicherheitsforscher es auch nicht ausprobiert haben, muss man sich auf DPMs Angabe verlassen, lt.d enen man es ja nur sehen konnte...
Mal ernsthaft: Als Informatik-Student sehe ich sinnvollen Fortschritt sehr gerne, aber dieses Video gibt wenig greifbares. Es erzählt Marketingtechnisch eine Geschichte, aber wirklich greifbares, real innovatives? Das das User Interface jetzt statt Knöpfen ein Touchscreen ist, ist für mich keine große Innovation, nichts strukturell neues. Was wäre also eine Idee? Informationen in der Kabine, entweder über einen Festmontierten "digitalen" Pistenplan, oder über das WLAN wie im ICE. Nettes Gadget, aber sooo viel (sinnvoll) digitalisiert hat man da nicht. Wo könnte ein Skigebiet Smart werden?
Ist auch fraglich, ob man der Individualität von bis zu 10 Fahrgästen in einer Kabine nicht besser gerecht wird, wenn man den Pistenplan und sonstige Infos über eine einfache Internetseite via WLAN zur Verfügung stellt, als wenn sich drei Leute den Pisteplan auf der Scheibe ansehen, während die anderen eigentlich viel lieber das Panorama genießen wollen...
Was sicher interessant wäre, Auslastungen etc. anzuzeigen, und Skifahrerströme (teilweise) zu lenken. Quasi "Big Data" im Skigebiet - jeder Freizeitpark hat heute anzeigen, Bahn "X" hat "Y" Minuten Wartezeit. Könnte nett sein, wenn man am Berg steht und sich fragt, wie es weiter geht, aber wirklich relevant? Ich sehe den größten Nutzen weiterhin für den Betreiber, wenn man möglichst viele Metriken hat, und auf der Datenbasis optimieren kann.
Das wäre meiner Meinung nach wirklich mal eine Innovation - auch wenn es dazu führt, dass es tendenziell weniger ruhige Ecken im Skigebiet gibt, die wir AFler ja meist sehr schätzen und lieben.
Und das Interessanteste ist: Das hat es ja in einfacher Form schon mal gegeben, mit einfachen Schildern und Ampeln, die angezeigt haben, ob es keine, 5 min oder mehr als 10 min Wartezeit sind. (Habe im historischen Bereich in Mayrhofen mal sowas gesehen.)

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 10.05.2019 - 17:34
von ski-chrigel
Laax hat schon seit längerem eine App mit den Wartezeiten jeder Bahn. Grün, orange, rot, wie gewünscht. Plus eine Kamera, wo man die Kolonnen selber sehen kann. Wirklich praktisch für die wenigen Tage, wo man mal anstehen muss.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 11.05.2019 - 13:32
von Seilbahnjunkie
Jetzt nehmt das doch nicht so ernst, das it doch nur ein übliches Marketingvideo mit "Zukunftsvisionen". Was da vielleicht realistisch ist sind ein paar von den Dingen die für die Bedienung und Störungsbehebung gezeigt wurden, der Kram in der Kabine kommt so garantiert nicht. Technisch ist das zwar kein Problem (ich hab schon transparente Displays in Zugfenstern gesehen), aber die Nutzung einer Gondelbahn sieht eben meistens nicht so aus wie in dem Video und das wissen sowohl Betreiber als auch DM sehr gut.
Die Displays in den Fenstern können aber, vielleicht auch in abgewandelter Form, durchaus sinnvolle Anwendungszwecke haben. Gerade bei Seilbahnen im ÖV könnte man die nächsten Stationen und Anschlussverbindungen dort anzeigen. Sie könnten aber auch dazu führen, das Seilbahnen überhaupt erst gebaut werden. In besiedeltem Gebiet ist es oft ein Problem, dass die Anwohner protestieren, weil sie Angst haben die Leute schauen ihnen in den Garten oder ins Haus. Künftig könnte es durchaus möglich sein, dass quasi eine Liveverpixelung der Scheiben stattfindet um solche Bedenken auszuräumen. Dazu reicht es zwar eigentlich Scheiben einzubauen die man auf Milchglas umschalten kann, aber es wäre halt schon cooler wenn man nicht gleich die ganze Scheibe undurchsichtig schalten muss.
Das ist natürlich auch Spinnerei, aber in meinen Augen noch realistischer wie Touchscreens zum Abrufen des Wetters.

Und wenn ein Betreiber tatsächlich Bluetooth Lautsprecher in normale Gondeln einbaut, dann sieht der mich nie wieder. Mir reichen jetzt schon die Egoisten die meinen jeder teilt ihren Musikgeschmack, die muss man mit sowas nicht noch dazu motivieren andere zu beschallen. Musik gehört auf die Hütte und fertig. Lautsprecher nerven andere Gäste und Ohrstöpsel würde ich aus Sicherheitsgründen verbieten (hab ich auch schon benutzt, aber man wird ja mit dem Alter klüger).

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 13.05.2019 - 10:42
von basti.ethal
Ab 1:35min wurde das im Video gezeigte auf der Messe auch ausgestellt. Alles andere vorher halte ich ebenfalls für reine Visionsprojekte.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 14.05.2019 - 20:10
von MrSkilift
Ich stelle es mir auch interessant vor den Strom in die kabinen zu bekommen. Es gäbe hier praktisch nur 2 Möglichkeiten also Superkondensatoren oder Akkus wobei erstere nicht genug Kapazität für Berg/Talfahrt haben und letztere in den Stationen nicht genügend schnell aufgeladen werden können. Bei einer ZUB oder 3S sähe dies schon anders aus, da man hier entweder die laufwerke der kabinen als Generatoren nutzen kann oder einfach ein Spannungspotential zwischen Trag-und Zugseil oder den beiden Tragseilen der 3S anklemmen könnte.

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 14.05.2019 - 20:11
von icedtea
Sitzheizungen brauchen doch auch Strom, oder liege ich da falsch :?

Re: Doppelmayr Smart Ropeway

Verfasst: 14.05.2019 - 20:29
von David93
Ja, sogar einiges. Die heizen aber nur in den Stationen, auf der Strecke hat man maximal noch Restwärme. Ausnahme die Padatschgratbahn in Ischgl wo der Strom mit Nabengeneratoren wie 2 Posts über mir schon als Beispiel gebracht wurde erzeugt wird. Wie schon gesagt wurde klappt das aber nicht bei EUBs.