Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

30 km lange Seilbahn für Hamburg

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
Mountaineer
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 22.06.2013 - 19:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Mountaineer » 05.06.2019 - 19:38

In Hamburg laufen gerade Überlegungen, eine 30 km lange Seilbahn zu errichten, um den Verkehrsinfarkt entgegenzuwirken.
Schöne Idee, wird aber garantiert in Hamburg totdiskutiert - wie damals die Seilbahn über die Elbe.

https://www.abendblatt.de/region/pinneb ... eberg.html

https://www.mopo.de/hamburg/gondeln-sta ... g-32652474

https://www.rtl.de/cms/seilbahn-soll-pe ... 51129.html

https://fink.hamburg/2019/06/mit-gondel ... -schweben/

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 08186.html


Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2097
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von B-S-G » 05.06.2019 - 22:00

Ohne jetzt genaue örtliche Gegebenheiten zu kennen würde ich direkt mal sagen, dass 30km zu lang für die Seilbahn sind, um konkurrenzfähig zur Bahn zu sein. Da ist man ja ne Stunde unterwegs.
Schade, dass man in Deutschland immer noch keine Seilbahn auf ihrem sinnvollen Einsatz, nämlich einer kurzen Tangentialverbindung, die für die Schiene zu aufwändig bzw. wenig frequentiert ist, gebaut hat, um zu zeigen, wofür Seilbahnen im ÖPNV sinnvoll sind. Stattdessen nur irgendwelche unrealistischen Vorschläge und langen Linienführungen. Die Bahn in den Taunus wird ja auch mit jeder Woche länger :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor B-S-G für den Beitrag (Insgesamt 3):
icedteaGIFWilli59Florian86

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2043
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 721 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von GIFWilli59 » 06.06.2019 - 00:13

B-S-G hat geschrieben:
05.06.2019 - 22:00
Die Bahn in den Taunus wird ja auch mit jeder Woche länger :D
Wobei man da aufgrund der Höhenunterschiede eine Seilbahn noch eher vertreten kann, als in Hamburg.

Du hast vollkommen Recht, für so eine Länge ist eine Seilbahn ungeeignet.

Benutzeravatar
Mr400Liter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 203
Registriert: 27.10.2011 - 20:49
Skitage 17/18: 40
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Mr400Liter » 06.06.2019 - 07:07

Das wären bei einer angenommenen Fahrgeschwindigkeit von max. 8,5m/s (BGD) ganze 58min Fahrzeit. Und in diese 58min sind jetzt noch keine Durchfahrzeiten durch Stationen einberechnet - von denen man ja (alleine schon aus seilbahntechnischen Gründen) mehrere benötigen würde. Da sind ja bereits mehrere Seilwechsel sowohl des Trag- als auch des Zugseils erforderlich...

Benutzeravatar
VR1985
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 01.03.2011 - 15:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von VR1985 » 06.06.2019 - 15:10

Es ist bekanntlich extrem ineffektiv, sowohl von der Geschwindigkeit als auch von der Kapazität.
Lohnt sich eher in nicht ganz sop dicht besiedelten Gebieten mit komplizierter Topographie wie z.B. den Trois Vallees :D
Steep and Deep!

Renntiger
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 31.03.2008 - 12:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Renntiger » 06.06.2019 - 15:27

Mountaineer hat geschrieben:
05.06.2019 - 19:38
In Hamburg laufen gerade Überlegungen, eine 30 km lange Seilbahn zu errichten, um den Verkehrsinfarkt entgegenzuwirken.
Pinneberg, genau genommen die Grünen in Pinneberg, haben diese fulminante Idee.

Bin gespannt, was Marion dazu sagt.... :lol:

Gruß

Matthias

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 753
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Florian86 » 06.06.2019 - 18:47

Im drehscheibe-Forum gabs auch recht "interessante" Ideen dazu. Z.B. eine EUB mit 50 - 60 km/h und Überholung in den Stationen ohne Auskuppeln. :D
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh


Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2043
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 721 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von GIFWilli59 » 06.06.2019 - 19:26

Florian86 hat geschrieben:
06.06.2019 - 18:47
Im drehscheibe-Forum gabs auch recht "interessante" Ideen dazu. Z.B. eine EUB mit 50 - 60 km/h und Überholung in den Stationen ohne Auskuppeln. :D
:lach:

Im gleichen Post (Tobias M) wird von Platzeinsparung gesprochen...bei 400 (!) m langen Zwischenstationen :roll:

Verstehe allerdings nicht, warum man nicht bei der bestehenden Bahn ansetzt. 20 min-Takt - da muss doch eigentlich noch mehr gehen. U- oder Straßenbahnen fahren ja teilweise auch im 2- oder 3-min-Takt. Wäre dann auf der Strecke ein 7-min-Takt, der immerhin eine Verdreifachung der Kapazität bringen würde, nicht auch schon zielführend?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag:
Florian86

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 753
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 629 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Florian86 » 06.06.2019 - 19:36

Naja, seine anfängliche Unkenntnis hat der Tobias M ja schon in einem späteren Beitrag ja schon zugegeben, was ihn eher sympathisch macht, finde ich. Und ich denke, es sind sich alle einig, dass 30km Seilbahn von Elmshorn nach Hamburg nicht zielführend sind, zumindest nicht mit den heute möglichen Systemen.

Ansonsten kenn ich mich in und um Hamburg nicht wirklich gut aus. Ich vermute aber, dass man für einen höheren Takt die Bahnstrecke ausbauen müsste (zumindest den Blockabstand erhöhen, wenn nicht mehr), und das wäre auch das einzig sinnvolle auf einer Strecke dieser Länge. Auch mit einem 10min-Takt hätte man schon doppelt so viele Verbindungen auf der Strecke.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Wursti
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 16.08.2015 - 11:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Wursti » 06.06.2019 - 19:39

Irgendwie langweilen mich inzwischen die Pläne für City-Seilbahnen in Deutschland langsam nur noch.
Bei der lustigen Frankfurter Idee waren ja wenigstens noch dutzende Kurven außerhalb der Station mit drin - Ist Hamburg da nichts lustigeres eingefallen als die unsinnige Länge?
Ob man mit einer 3S auch Loopings fahren kann?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wursti für den Beitrag:
icedtea

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 575
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von icedtea » 06.06.2019 - 23:17

Wursti hat geschrieben:
06.06.2019 - 19:39
Irgendwie langweilen mich inzwischen die Pläne für City-Seilbahnen in Deutschland langsam nur noch.
Bei der lustigen Frankfurter Idee waren ja wenigstens noch dutzende Kurven außerhalb der Station mit drin - Ist Hamburg da nichts lustigeres eingefallen als die unsinnige Länge?
Ob man mit einer 3S auch Loopings fahren kann?
Ich habe mich an anderer Stelle schon mal gefragt, wer diesen "Hype" treibt :?:
Profiteur dieser Citybahnen sind ja die Bahnbauer :idea: oder liege ich da falsch?
Ich würde eine solche Art von Lobbyismus nicht per se falsch finden, aber es treibt gerade ein paar skurrile Blüten :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
Wursti
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 383
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Skitobi » 07.06.2019 - 00:41

Ich glaube, es klingt für die Verantwortlichen erstmal nach der Super-Lösung, über die sie einfach noch nie nachgedacht haben. Wird ja auch in fast jedem Artikel erwähnt. Die Seilbahn ist günstig, schnell gebaut, fährt über Hindernisse, ist relativ leise, abgasfrei und braucht wenig Platz am Boden. Das spricht sich schnell rum.

Dann finden sie aber heraus, dass Seilbahnen keine Kurven machen können und über seinem Grundstück will sie auch niemand haben - und es kommt nichts dabei raus. Vielleicht bleibt ja wenigstens am Ende die Einsicht hängen, dass man etwas für den ÖPNV tun muss, aber wohl oder übel etwas Anderes.

Dass immernoch nur Städte in Südamerika als Beispiel dienen können, zeigt ja eigentlich, dass es hier eben doch nicht (so einfach) funktioniert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
Wursti

MMA
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 13.07.2018 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von MMA » 07.06.2019 - 08:08

icedtea hat geschrieben:
06.06.2019 - 23:17
Ich habe mich an anderer Stelle schon mal gefragt, wer diesen "Hype" treibt :?:
Profiteur dieser Citybahnen sind ja die Bahnbauer :idea: oder liege ich da falsch?
Ich würde eine solche Art von Lobbyismus nicht per se falsch finden, aber es treibt gerade ein paar skurrile Blüten :wink:
Ich denke, dass den Seilbahnherstellern nach einer kurzen Analyse relativ schnell klar sein dürfte, dass diese Seilbahnidee relativ geringe bis gar keine Chancen auf eine Realisierung hat.

Durch solche Ideen führt man den Sinn einer Seilbahn ad absum, denn für lange Strecken ist eine Seilbahn absolut ungeeignet. Hier spielt die Eisenbahn ihre Chancen aus, welche wiederum für kurze, tangenziale Verbindungen ungeeignet ist.

Trotzdem wird es wahrscheinlich noch ein weiter Weg sein, bis Seilbahnen von den Anwohnern akzeptiert werden. Viele dürften Seilbahnen eher mit sem Alpinen Raum / Skisport verbinden, als mit der Stadt. Und dann kommen die fast schon typischen Befürchtungen.


Benutzeravatar
jens.f
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 635
Registriert: 01.01.2008 - 01:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von jens.f » 07.06.2019 - 11:11

Was auch gerne Vergessen wird:
Seilbahnen haben einfach nicht die benötigten Kapazitäten für Großstäde wie z.B. Hamburg - zumindest auf den Hauptachsen.

Kurze Rechnung: Ein DT4 Zug der Hamburger U-Bahn hat eine offizielle Kapazität von 405 Passagieren - in der Praxis im Berufsverkehr sicher noch ein paar mehr.
Die Züge fahren zu Hauptverkehrszeiten in Doppeltraktion - macht 810 Personen.
Und dann mindestens in 5 Minuten Takt, oft sogar in 2-3 Minuten Takt.

Selbst bei 5 Minuten Takt heißt das 12 Züge pro Stunde, macht also 9.720 Personen pro Stunde (pro Richtung!)
Bei einem 3 Minuten Takt 20 Züge pro Stunde = 16.200 Personen pro Stunde (pro Richtung!)

Hier kommen Seilbahnen nichtmal ansatzweise ran.
Es macht also überhaupt keinen Sinn, Hauptverbindungen mit Seilbahnen realisieren zu wollen.
Etwas anderes kann es natürlich bei speziellen Verbindungen sein, wo sich keine U-/S-Bahn rentiert.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17619
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal
Kontaktdaten:

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von starli » 07.06.2019 - 12:09

Um Herauszufinden, wo eine Seilbahn im städtischen Umfeld Sinn macht, muss man halt auch mal diese Varianten durchspielen, wo man zum Schluss kommt, dass sie keinen Sinn macht. Aber man hat mal drüber nachgedacht, die erste Hemmschwelle ist überwunden, die Bevölkerung schon mal sensibilisiert und beim nächsten Projekt fällt einem vielleicht wieder "Seilbahn?" ein und da passt es dann vielleicht besser..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
Wursti
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Kössen
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 26.09.2009 - 08:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brannenburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Kössen » 07.06.2019 - 12:25

Dann macht es aber wenig bis gar keinen Sinn mit einem Projekt um die Ecke zu kommen, bei dem es von Anfang an schon den Stempel Utopie bekommt. 30km kann ich nicht mal als Versuch werten es sinnvoll zu gestalten. Da gibt es andere Ideen in Deutschland im der Sparte urbane Seilbahn, die viel mehr an der Realität sind.

Man muss die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren, aber nicht mit Monsterprojekten, die offensichtlich sinnbefreit sind.
Bild
Gruß Marco

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 783
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von gernot » 07.06.2019 - 12:27

diese sau (seilbahn in der großstadt) wird auch in wien regelmäßig durch's dorf getrieben. gibt da einen xsiberger hersteller, der's immer wieder probiert und nicht nachdenkende unterstützer findet...

https://www.meinbezirk.at/doebling/c-lo ... s_a2174235

kommt alle paar jahre wieder...

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 575
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von icedtea » 07.06.2019 - 12:47

gernot hat geschrieben:
07.06.2019 - 12:27
diese sau (seilbahn in der großstadt) wird auch in wien regelmäßig durch's dorf getrieben. gibt da einen xsiberger hersteller, der's immer wieder probiert und nicht nachdenkende unterstützer findet...

https://www.meinbezirk.at/doebling/c-lo ... s_a2174235

kommt alle paar jahre wieder...
Dieses Projekt hat aber ganz klar eine touristische Ausrichtung und wäre bei weitem kürzer, als die Projekte die z.B. in Hamburg und Frankfurt diskutiert werden :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Benutzeravatar
Kössen
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 26.09.2009 - 08:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brannenburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Kössen » 07.06.2019 - 13:31

icedtea hat geschrieben:
07.06.2019 - 12:47
gernot hat geschrieben:
07.06.2019 - 12:27
diese sau (seilbahn in der großstadt) wird auch in wien regelmäßig durch's dorf getrieben. gibt da einen xsiberger hersteller, der's immer wieder probiert und nicht nachdenkende unterstützer findet...

https://www.meinbezirk.at/doebling/c-lo ... s_a2174235

kommt alle paar jahre wieder...
Dieses Projekt hat aber ganz klar eine touristische Ausrichtung und wäre bei weitem kürzer, als die Projekte die z.B. in Hamburg und Frankfurt diskutiert werden :wink:
Zumal sogar ein Teil der Strecke aus dem verlinktem Artikel sogar als Teil des ÖPNV integriert werden kann. Von Strebersdorf aus wäre es evtl. eine alternative zur U-Bahn in die Stadt.
Bild
Gruß Marco


Wursti
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 16.08.2015 - 11:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Wursti » 07.06.2019 - 21:07

MMA hat geschrieben:
07.06.2019 - 08:08
Ich denke, dass den Seilbahnherstellern nach einer kurzen Analyse relativ schnell klar sein dürfte, dass diese Seilbahnidee relativ geringe bis gar keine Chancen auf eine Realisierung hat.
[...]
Guter Punkt! Entstehen diese ersten (wie wir hier in diesem Forum wissen) komplett unrealistischen Planungen ohne Vertreter von Doppelmayr, Leitner etc.?
Ich habe bei vielen Ideen der letzten Jahre den Eindruck, dass da irgendwelche Politiker sitzen, die den vorigen Abend eine Dokumentation über die Seilbahnen in La Paz gesehen haben.
Klingt gut und kreativ - Machen wir hier auch!
starli hat geschrieben:
07.06.2019 - 12:09
Um Herauszufinden, wo eine Seilbahn im städtischen Umfeld Sinn macht, muss man halt auch mal diese Varianten durchspielen, wo man zum Schluss kommt, dass sie keinen Sinn macht. Aber man hat mal drüber nachgedacht, die erste Hemmschwelle ist überwunden, die Bevölkerung schon mal sensibilisiert und beim nächsten Projekt fällt einem vielleicht wieder "Seilbahn?" ein und da passt es dann vielleicht besser..
"Durchspielen" - gerne.
Wenn das ganze in den Medien jedoch als ein weitgehend ausgearbeitetes Konzept präsentiert wird?
Und anschließend die natürlichen Nachteile einer Seilbahn als offizieller Grund für die Einstellung des Projekts herhalten müssen?
Das überzeugt doch niemanden. :(

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von snow*Uwe » 19.06.2019 - 00:05

Und hier die Visionen für Frankfurt/ Main
https://www.fr.de/rhein-main/seilbahn-s ... 63645.html

snow*Uwe

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3416
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Wombat » 20.06.2019 - 17:19

Ich bin mir eigentlich sicher, dass man auf der Besagten Strecke die Kapazität steigern kann. So wie ich die Deutschbahn kenne, ist die Infrastruktur wohl veraltet und gehört modernisiert. Es fehlt wohl vor allem der Politischen willen, das in Berlin zusammen mit den nötigen Mitteln ein zufordern.
Modernisierung:
1. Blockabschnitte verkleinern damit mehr Züge Fahren können.
2. Signale und Kommunikation modernisieren.
3. Ausbau der Bahnhöfe, so das längere Züge halten können.
4. Modernisierung der Strecken, so das man mit maximal möglicher Geschwindigkeit fahren kann.
5. Neues Rollmaterial.
An der Strecke Basel - Olten sieht man, was so eine Modernisierung bringt. Zu meiner Lehrzeit Anfang 80er hatte der Regionalzug von Basel nach Olten 45Min. Heute hat er noch 39-42Min.
Das Rollmaterial der Flirt von Stadler ist auf schnelles Anfahren und kurze Bremswege optimiert. Daran sieht man, das Züge die auf dem aktuellen Stand der Technik sind und eine Moderne Strecke, eine Verbesserung in Sachen Fahrzeit und Kapazität bringen. Den es fahren doppelt so viele Regionalzüge und mehr Schnellzüge.
Für das 3 Gleis kann man sicher mit einer Bau und Planungszeit von 20-30 Jahren rechnen. Von dem her sollte man sofort mit der Modernisierung starten und nebenher das 3 Gleis planen.
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5
18/19 Arzt hat gemeint, ich soll auf die Saison verzichten, wegen der Diskushernie.

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Meckelbörger » 20.06.2019 - 21:29

Auf der Strecke fährt nicht die Deutsche Bahn sondern die AKN.

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 144
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Rennstier » 21.06.2019 - 10:52

Meckelbörger hat geschrieben:
20.06.2019 - 21:29
Auf der Strecke fährt nicht die Deutsche Bahn sondern die AKN.
Die Strecke gehört trotzdem der DB Netz AG

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: 30 km lange Seilbahn für Hamburg

Beitrag von Meckelbörger » 21.06.2019 - 23:27

Die AKN baut und betreibt weiterhin Eisenbahn-Infrastruktur in Schleswig-Holstein und Hamburg. Die von den Personenzügen der AKN genutzten Strecken Hamburg–Neumünster sowie Elmshorn–Henstedt-Ulzburg sind im Besitz des Unternehmens und werden von ihm unterhalten
Zumindest ein Teil der Strecke gehört auch der AKN
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meckelbörger für den Beitrag:
Witzlaff


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste