Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Rigorose Fahrverbote in Tirol

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: snowflat, TPD, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4030
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von extremecarver » 26.06.2019 - 22:16

Das wird so schnell wieder vorbei sein imho, dass ein Verfahren nicht alt wird. Ist großer Unsinn. Nur was erwartet man von türkis blau auch sonst?


Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2037
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 717 Mal
Danksagung erhalten: 304 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von GIFWilli59 » 27.06.2019 - 01:42

Meiner Meinung nach auch so Quatsch, denn ein weiterer Vorteil der 100er Regelung ist ja, dass mehr Autos fahren können und man so die maximale Kapazität aus der im Wesentlichen zweispurigen Autobahn herausholen kann (geschwindigkeitsabhängiger Sicherheitsabstand vorausgesetzt).

Unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten halte ich auch für fragwürdig, da sie den Verkehrsfluss sicher nicht positiv beeinflussen.


Zum eigentlichen Thema: Am Sonntag Nachmittag gegen 16 Uhr gab es an der AS Hall-Mitte keine Kontrolle bzgl. Fahrtziel.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2407
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von NeusserGletscher » 27.06.2019 - 06:24

GIFWilli59 hat geschrieben:
27.06.2019 - 01:42
Meiner Meinung nach auch so Quatsch, denn ein weiterer Vorteil der 100er Regelung ist ja, dass mehr Autos fahren können und man so die maximale Kapazität aus der im Wesentlichen zweispurigen Autobahn herausholen kann (geschwindigkeitsabhängiger Sicherheitsabstand vorausgesetzt
Und mit Tempo 0 kann man die Kapaziät sogar noch fast ins Unendliche steigern, weil dann die Autos Stoßstange an Stoßstange fahren bzw. im Stau stehen können.

Blöd ist nur, dass sich die Transportleistung einer Straße in Fahrzeuge * Kilometer pro Stunde und nicht Fahrzeuge pro Kilometer bemisst.

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3145
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von Theo » 27.06.2019 - 06:54

Unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten halte ich auch für fragwürdig, da sie den Verkehrsfluss sicher nicht positiv beeinflussen.
Und weiter immer schön Norwegen über sein Anreizsystem für Elektroautos ( keine Parkgebühren, extra fahrspuren, etc ) un dessen Erfolg damit rühmen und sobald in unserer Gegend irgend was in der Art kommt ist man dann halt wieder dagegen.

Wobei das wären doch eigentlich zwei Alternativen: Linker Fahrstreifen ganz für Elektroautos reserviert oder Elektroautos dürfen auch die Schleichwege fahren.
Zuletzt geändert von Theo am 27.06.2019 - 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 660
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von flamesoldier » 27.06.2019 - 09:23

NeusserGletscher hat geschrieben:
27.06.2019 - 06:24
GIFWilli59 hat geschrieben:
27.06.2019 - 01:42
Meiner Meinung nach auch so Quatsch, denn ein weiterer Vorteil der 100er Regelung ist ja, dass mehr Autos fahren können und man so die maximale Kapazität aus der im Wesentlichen zweispurigen Autobahn herausholen kann (geschwindigkeitsabhängiger Sicherheitsabstand vorausgesetzt
Und mit Tempo 0 kann man die Kapaziät sogar noch fast ins Unendliche steigern, weil dann die Autos Stoßstange an Stoßstange fahren bzw. im Stau stehen können.

Blöd ist nur, dass sich die Transportleistung einer Straße in Fahrzeuge * Kilometer pro Stunde und nicht Fahrzeuge pro Kilometer bemisst.
Das ist Unsinn, denn Autos, die sich nicht bewegen, bewirken eine Kapazität von 0 Fahrzeugen pro Stunde. Es ist nunmal erwiesen, dass bei ca. 80 km/h die Kapazität einer Autobahn am höchsten ist. Nur weil man schneller fahren darf, wird die Kapazität der Straße nicht höher, da es weiterhin Fahrzeuge gibt, die langsamer fahren weil sie schneller a) nicht können, b) nicht wollen oder c) nicht können, weil ihr Vordermann nicht will. Und genau diese Geschwindigkeitsdifferenzen führen zu Staus, wie man auf deutschen Autobahnen regelmäßig bestaunen kann.
Nur mal zur Erläuterung, damit auch du dir das vorstellen kannst: eine Autobahn ist gut gefüllt, alle fahren 80 km/h. Ein Auto fährt auf einer Einfädelspur und will sich einordnen, bei ordnungsgemäßem Sicherheitsabstand klappt das relativ problemlos weil das Auto normalerweise schnell auf 80 km/h beschleunigt hat und somit im Verkehr mitfließt. Wenn an selbiger Stelle nun 130 km/h erlaubt sind fahren links einige 140, andere 130, die LKW 85-95, manche gemütlich 100-120 und ein Auto das sich dort einordnen will provoziert relativ wahrscheinlich ein Bremsmanöver eines dahinter fahrenden Fahrzeugs, weil es nicht schnell genug auf dieses Tempo kommt oder die Überholspur zum Ausweichen in diesem Moment von einem schnelleren herannahenden Fahrzeug belegt wird. Dadurch müssen alle hinter dem bremsenden Fahrzeug ebenfalls abbremsen und das tun sie selten exakt gleich stark, meistens eher stärker, sodass ein Zieharmonika-Effekt auftritt, der bei starker Auslastung der Autobahn zum Stillstand führen kann.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

48 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 8x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7309
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von Fab » 27.06.2019 - 11:43


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17614
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 667 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von starli » 27.06.2019 - 12:09

zur Diskussion IGL-100 / 130 Elektrofzg:

1. gilt die Freigabe ja nur bei dem IG-L-100er. Bei viel Verkehr kann also das IG-L entfernt werden und der 100er gilt für alle

2. es gibt immer Fahrzeuge (Autos mit Anänger, Busse, Wohnmobile, LKWs) die auf Autobahnen auf der linken Überholspur mit weit unter der erlaubten Maximalgeschwindigkeit fahren müssen. Insofern ist das Argument "unterschiedliche Höchstgewschwindigkeiten" in diesem Fall nun auch nichts besonderes
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4030
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von extremecarver » 27.06.2019 - 12:15

Aber ohne IGL 100er kann man nicht die doppelte Strafhöhe für zuschnellfahren verlangen.. Das wäre auch kontraproduktiv (wobei in Tirol die Strafen eh meist am unteren Ende der Skala sind - sprich man könnte halt dann am oberen Ende der Spanne die Strafen nehmen).

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11782
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von snowflat » 27.06.2019 - 13:19

Bereits morgen will die Regierung neue Pkw-Fahrverbote in den Bezirken Kufstein und Reutte verkünden.
Quelle: Tirol verschärft sektorales Fahrverbot ab Anfang 2020

Ich bin ja mal gespannt, welche Routen künftig gesperrt sein werden.

Fernpass direkt als einzige Alternative dann?
Bild

Wird die Umfahrung über das Hahntennjoch noch möglich sein oder das Lechtal ab Reutte sowie Reutte generell gesperrt?
Bild

Landschaftlich schöne Alternative über Oberjoch - Tannheimer Tal - Hahntennjoch noch erlaubt? Oder das Tannheimer Tal auch komplett gesperrt?
Bild

Wie man sieht ist der Zeitverlust aktuell ohne Verkehr vollkommen okay: +32 min über Tannheimer Tal und Hahnstennjoch nach Imst, wenn der Fernpass voll ist könnte die Differenz geringer sein ...
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2407
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von NeusserGletscher » 27.06.2019 - 13:54

Wenn man demnächst nicht einmal mehr von der Autobahn abfahren darf, um dort günstiger zu tanken, dann werden die Preise auf der Autobahn sicher wegen des steigenden Umsatzes fallen :wink: :wink:

Ich denke, es wird Zeit, öfters mal wieder in die Schweiz zu fahren. Wohlstand macht träge und selbstgefällig. Wenn sie weniger Verkehr auf ihren heiligen Straßen haben wollen, denn können sie den gerne haben. Bislang habe ich für 2020 noch nichts festgemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag (Insgesamt 3):
BergfanmikiRüganer

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 572
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von icedtea » 27.06.2019 - 13:58

Beim Fernpass würde ich mal vermuten, dass das Abfahren von der B179 ab Grenztunnel Füssen nur für den Ziel- und Quellverkehr erlaubt sein wird. Snowflat's zweite Strecke würde dann wahrscheinlich nicht gehen. Interessant ist Strecke 3, da man hier ja nicht von der B179 käme.
Interessant ist auch die Frage, wie es in der Gegenrichtung aussieht. Würden dort dann die Abfahrten von der B189 gesperrt? Dann wären Strecke 2 und 3 nicht möglich.

Es wird spannend, aber ich habe weiterhin grundsätzliches Verständnis für die Sperrung von untergeordneten Straßen für den Transit :!:

In Kufstein stelle ich mir die Frage, ob dann auch der Bundesstraßengrenzübergang Kiefersfelden/Kufstein gesperrt würde. Wenn ich von z.B. Erl nach Scheffau wollte, würde ich immer durch Oberaudorf, Kiefersfelden und Kufstein (ist glaube ich Endach) fahren und nie über die Autobahn.

Schaun mer mal :wink:

p.s. Das mit den Tankstellen sehe ich auch sehr problematisch; die Preise an den Autobahntankstellen sind schon nahe am Wucher :evil:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3676
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von br403 » 27.06.2019 - 15:29

Kann ich dann noch nach Garmisch oder umgekehrt fahren? Das wird ja wirklich spannend so langsam. Gut, im Sommer ist es mir egal, da fahre ich dort eh nicht, aber mal sehen was im Winter wird. Ob da auch was kommt?

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 572
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von icedtea » 27.06.2019 - 15:43

br403 hat geschrieben:
27.06.2019 - 15:29
Kann ich dann noch nach Garmisch oder umgekehrt fahren? Das wird ja wirklich spannend so langsam. Gut, im Sommer ist es mir egal, da fahre ich dort eh nicht, aber mal sehen was im Winter wird. Ob da auch was kommt?
Du meinst von Reutte oder Imst kommend? Das wäre auch wieder auf eine höherrangige Straße, die nach meinem Verständnis der bisherigen Aussagen nicht gesperrt würde :? Aber man wird sehen müssen, was da exakt kommt.
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax


j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von j-d-s » 27.06.2019 - 16:47

icedtea hat geschrieben:
27.06.2019 - 13:58
Beim Fernpass würde ich mal vermuten, dass das Abfahren von der B179 ab Grenztunnel Füssen nur für den Ziel- und Quellverkehr erlaubt sein wird. Snowflat's zweite Strecke würde dann wahrscheinlich nicht gehen. Interessant ist Strecke 3, da man hier ja nicht von der B179 käme.
Interessant ist auch die Frage, wie es in der Gegenrichtung aussieht. Würden dort dann die Abfahrten von der B189 gesperrt? Dann wären Strecke 2 und 3 nicht möglich.

Es wird spannend, aber ich habe weiterhin grundsätzliches Verständnis für die Sperrung von untergeordneten Straßen für den Transit :!:

In Kufstein stelle ich mir die Frage, ob dann auch der Bundesstraßengrenzübergang Kiefersfelden/Kufstein gesperrt würde. Wenn ich von z.B. Erl nach Scheffau wollte, würde ich immer durch Oberaudorf, Kiefersfelden und Kufstein (ist glaube ich Endach) fahren und nie über die Autobahn.

Schaun mer mal :wink:

p.s. Das mit den Tankstellen sehe ich auch sehr problematisch; die Preise an den Autobahntankstellen sind schon nahe am Wucher :evil:
Wenn du tanken willst bist du Zielverkehr.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3676
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von br403 » 27.06.2019 - 17:48

icedtea hat geschrieben:
27.06.2019 - 15:43
Du meinst von Reutte oder Imst kommend? Das wäre auch wieder auf eine höherrangige Straße, die nach meinem Verständnis der bisherigen Aussagen nicht gesperrt würde :? Aber man wird sehen müssen, was da exakt kommt.
Von Imst, also von der Autobahn. Um nach München zu kommen fahren ich natürlich Richtung Ehrwald - Garmisch, macht ja sonst keinen Sinn. Aber wir werden sehen. Bin gespannt was kommt, oder ob man in Zukunft nur noch über die Inntal AB fahren darf.

Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1158
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von tobi27 » 27.06.2019 - 19:18

snowflat hat geschrieben:
27.06.2019 - 13:19
Landschaftlich schöne Alternative über Oberjoch - Tannheimer Tal - Hahntennjoch noch erlaubt? Oder das Tannheimer Tal auch komplett gesperrt?
Wenn das so kommt würde das wohl heißen, dass ich nicht mal mehr über das Tannheimertal nach Reutte darf (falls das Tannheimertal für Durchgangsverkehr gesperrt wird)?? Sprich ich müsste die längere Strecke über Nesselwang/A7/Füssen Grenztunnel/Fernpassstraße fahren, da spielt dann der Umweltschutz wohl plötzlich keine Rolle mehr. :stupid:

Anfangs ging es nur um Transitreisende die die Maut umgehen wollen, inzwischen scheint es aber eher zum generellen Fahrverbot für Nichteinheimische über kleinere Straßen auszuarten, zudem es im Bezirk Reutte keine einzige mautpflichtige Straße gibt. Wie ist das dann eigentlich wenn man eine Rundfahrt übers Hahntennjoch machen will? Die Gasthofausrede wird nach dem dritten Mal nicht mehr ziehen, zudem ich auch kein Freund von Ausreden bin.

Das Land Tirol wird zunehmend unsympathischer, zudem wir hier in Unterjoch/Oberjoch den gesamten Ausflugsverkehr ins Tannheimertal und retour inkl. Stau von hier bis Wertach am Abend regelmäßig ertragen müssen, in Pfronten ist es ähnlich. Vielleicht sollte man hier auch über Fahrverbote nachdenken, mal sehen was die lieben Nachbarn davon halten würden.

Viele Grüße
Hauptsache Schlepplift!

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2635
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von David93 » 27.06.2019 - 20:47

br403 hat geschrieben:
27.06.2019 - 15:29
Gut, im Sommer ist es mir egal, da fahre ich dort eh nicht, aber mal sehen was im Winter wird. Ob da auch was kommt?
So ist es bei mir auch, bzw. wenn ich im Sommer doch mal fahre hab ich meistens alle Zeit der Welt, da juckt mich das nicht, im Gegensatz zum Winter. Aber das ging mir auch schon durch den Kopf, ob da nicht noch was kommt. Das Chaos ist im Winter ja genauso groß, nur an anderen Stellen (Fernpass identisch, Brenner weniger, dafür viel im Tiroler Unterland inkl. Zillertal). Das einzige was für mich dagegenspricht ist, das es im Winter ja die eigenen Tirol-Gäste sind, im Sommer aber nur größtenteils die Italien-Durchreisenden. Aber für möglich halte ich alles, gerade in Kufstein gibts ja schon lange auch im Winter Diskussionen und schon erste Maßnahmen wie z. B. die Pförtnerampel.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von Spechti » 27.06.2019 - 21:33

David93 hat geschrieben:
27.06.2019 - 20:47
Aber für möglich halte ich alles, gerade in Kufstein gibts ja schon lange auch im Winter Diskussionen und schon erste Maßnahmen wie z. B. die Pförtnerampel.
Das Kiefersfelden/Kufstein Chaos und im weiteren Verlauf dann das Gegurke mit Schleichern über Ellmau bis zur 161 umfahren wir im Winter von München Kommend immer über die Abfahrt Oberaudorf/A93 vor Kiefersfelden und dann weiter über den Walchsee bis St. Johann. Ist kilometermässig kaum länger aber 3x entspannteres fahren und gerade auch bei viel verkehr flotter. Hilft zwar nicht das restliche 60/80/100 Gegurke bis zum Pass Thurn zu umgehen, aber seit dem Ende der Vignettenausnahme bis Kufstein Süd ist die Durchfahrt durch Kufstein meist abartig wenn Reiseverkehr ansteht.

Benutzeravatar
HBB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 477
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von HBB » 28.06.2019 - 13:28

Ob die Maßnahme, alles außerhalb der Autobahn zur Anliegerstrecke zur erklären, nicht rechtswidrig ist, wird sich zeigen müssen. Diese Klärung wird aber dauern.
Diese Maßnahme hat aber mindestens soviel politische wie sachliche Motivation. Ich habe auch schon ein gewisses Verständnis, dass die Tiroler jetzt immer mehr die Daumenschrauben anziehen, um Druck zu machen. Man kann nicht leugnen, dass der Verkehr in den letzten zwanzig Jahren extrem zugenommen hat - und es wird jedes Jahr noch schlimmer. Tirol ist wirklich oft komplett verstopft - und das nicht nur an den Ferien-Samstagen, sondern eigentlich immer.

Dazu kommt auch noch, dass Deutschland den vereinbarten Zulauf zum Brennerbasistunnel nicht anpackt - und dieses wichtige Megaprojekt somit teilweise ins Leere läuft. Das heißt also, auch mittelfristig ist für Tirol wenig Entlastung in Sicht.

Und was man auch nicht vergessen darf: Diesen Verkehrs-Kleinkrieg hat Bayern angefangen mit den Grenzkontrollen, die letztlich nur einen Showeffekt darstellen, unter dem aber alle Verkehrsteilnehmer extrem zu leiden haben. Die Schlepper lachen eh drüber, alle anderen dürfen im Stau stehen, damit die CSU die Stammtische bedienen kann.

Ich ärgere mich auch sehr, wenn ich nicht wie üblich über die Landstraßen Gondeln kann - aber aus oben genannten Gründen habe ich ein gewisses Verständnis für diese Maßnahmen. Es merkt eigentlich ja jeder - nicht erst seit gestern und nicht nur in Tirol - , dass das so mit dem Verkehr nicht weitergehen kann. Trotzdem passiert wenig bis nichts, um das zu ändern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HBB für den Beitrag (Insgesamt 6):
Werna76GIFWilli59SCHLITTLER95flamesoldiernoisiFab
Hummelbergbahn - die Seilbahn im Nordschwarzwald

www.hummelbergbahn.de / www.wedelkasperl.de


Benutzeravatar
Kössen
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 26.09.2009 - 08:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brannenburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von Kössen » 28.06.2019 - 14:03

Entweder habe ich bis jetzt die falschen Artikel in TT und co gelesen, oder die "böse böse" Presse verschweigt was. Denn bis jetzt hab in von den aktuellen Sperrung nicht gelesen, dass es nur die Autobahn als Alternative gibt. Die B171 und die B182 sind ja zum jetzigen Zeitpunkt nicht davon betroffen und diese beiden sind nun mal die offiziellen Ausweichrouten bei z.B. Sperre der Autobahn und nicht irgendwelche Gemeindedorfstraßen. Und solange es die B171 und B186 nicht betrifft, wird es höchstwahrscheinlich auch europarechtskonform sein.

Edit: In folgenden Artikel sind die Straßensperren aufgelistet, auf die ich mich beziehe.

https://www.tt.com/politik/landespoliti ... en-spielen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kössen für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteaFlorian86
Bild
Gruß Marco

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2407
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von NeusserGletscher » 28.06.2019 - 16:35

HBB hat geschrieben:
28.06.2019 - 13:28
Man kann nicht leugnen, dass der Verkehr in den letzten zwanzig Jahren extrem zugenommen hat - und es wird jedes Jahr noch schlimmer.
Das beschränkt sich nicht alleine auf Tirol. Ich hätte auch gerne vor meiner Haustüre das Verkehrsaufkommen vor 20 Jahren oder besser noch vor 40 Jahren. Oder gleich eine Verbot für Mautpreller. LKW fahren hier nämlich auch gerne oft durch, um ein paar Meter Autobahn zu sparen.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2635
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von David93 » 28.06.2019 - 18:08

Die Maßnahmen für Reutte und Kufstein stehen fest:
https://www.tt.com/politik/landespoliti ... -ab-6-juli

Und:
Für die um einiges verkehrsintensiveren Wintermonaten in Reutte und Kufstein sollen rechtzeitig neue, ergänzende Maßnahmen ausgearbeitet werden.
Na prima, noch mehr von dem Mist. Naja, gehts halt öfter mal in andere Ecken wo man vielleicht willkommener ist. Denn in Kufstein betriffts ja auch Bundesstraßen, wenn auch "nur" mit Dosierampeln.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 572
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 387 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von icedtea » 28.06.2019 - 18:25

Au weh, da kannst du an Wochenenden rund um Kufstein wirklich am Besten das Auto stehen lassen mit den ganzen Ampeln :?
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

j-d-s
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von j-d-s » 28.06.2019 - 18:59

David93 hat geschrieben:
28.06.2019 - 18:08
Die Maßnahmen für Reutte und Kufstein stehen fest:
https://www.tt.com/politik/landespoliti ... -ab-6-juli

Und:
Für die um einiges verkehrsintensiveren Wintermonaten in Reutte und Kufstein sollen rechtzeitig neue, ergänzende Maßnahmen ausgearbeitet werden.
Na prima, noch mehr von dem Mist. Naja, gehts halt öfter mal in andere Ecken wo man vielleicht willkommener ist. Denn in Kufstein betriffts ja auch Bundesstraßen, wenn auch "nur" mit Dosierampeln.
Wenn die Bundesstraßen aber komplett gesperrt werden dann entfällt die Vignettenpflicht, da wird sich die Asfinag freuen :evil: .
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2635
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Rigorose Fahrverbote in Tirol

Beitrag von David93 » 28.06.2019 - 19:34

Werden sie aber nicht. Es wird nur mit den Ampeln für Stau gesorgt.

...Irgendwie widersprüchlich zum eigentlichen Ziel der Fahrverbote "KEIN STAU" auf den Nebenstrecken.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste