Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Forumsregeln
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12320
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von snowflat » 29.01.2020 - 10:37

Wegen starken Sturmböen am Berg bleiben die Anlagen heute, 29. Jänner geschlossen!

Aufgrund starker Windböen fiel gestern ein entwurzelter Baum auf das Seil der Hahnenkammbahn. Die Bahn hat sich automatisch abgestellt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 33 Gäste in den Kabinen der Hahnenkammbahn. Wir haben sofort die Leitstelle Tirol informiert, die die Alarmierung der Bergrettung durchführte. Alle 33 Personen wurden von den Kabinen geborgen und mit Pistengeräten ins Tal transportiert. Für den vorbildlichen und schnellen Einsatz der Bergrettung möchten wir uns sehr bedanken. Großer Dank gebührt auch Ennemoser Michael, von der Firma Ennemoser Holzschlägerungen, der den entwurzelten Baum innerhalb kurzer Zeit vom Seil der Bahn entfernte. Abschließend möchten wir uns bei unseren Bahnmitarbeitern bedanken, die sich alle an der Bergeaktion beteiligt haben. Wir sind froh und glücklich, daß keine Personen, besonders die Kinder, verletzt wurden.

Wir haben die Hahnenkammbahn optisch auf Schäden bereits begutachtet und konnten dabei keine auffallenden Schäden feststellen. Dennoch wird die Bahn heute von Spezialfirmen untersucht. Wir gehen davon aus, daß die Untersuchungen positiv verlaufen und hoffen, daß die Hahnenkammbahn bereits morgen wieder ihren Betrieb aufnehmen kann.
Quelle: https://www.reuttener-seilbahnen.at/
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12320
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von snowflat » 29.01.2020 - 10:54

Ein Video vom Top-Jet mit Personen im Sessel:


Direktlink
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
biofleisch
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Sturm in Kaltenbach, Nebel in der Zillertal Arena

Beitrag von ThomasZ » 29.01.2020 - 16:18

Zillertaler Skigebiet Zillertal Arena und Gerlos müssten geräumt werden

https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... e-geraeumt

Das habe ich persönlich bis jetzt noch nicht erlebt, dass ein Gebiet wegen Nebel geräumt wird. Wenn ich in Nebel kam, musste ich mich immer an den Stangen am Rand orientieren.
Zuletzt geändert von ThomasZ am 29.01.2020 - 18:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
icedtea
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1472
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1267 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Gestern Sturm in Kaltenbach, heute Nebel in der Zillertal Arena

Beitrag von icedtea » 29.01.2020 - 16:45

ThomasZ hat geschrieben:
29.01.2020 - 16:18
Zillertaler Skigebiet Zillertal Arena und Gerlos müssten geräumt werden

https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... e-geraeumt

Das habe ich persönlich bis jetzt noch nicht erlebt, dass ein Gebiet wegen Nebel geräumt wird. Wenn ich in Nebel kam, musste ich mich immer an den Stangen am Rand orientieren.
Ähm, das war auch gestern wegen des selben Unwetters :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturm in Kaltenbach, Nebel in der Zillertal Arena

Beitrag von ThomasZ » 29.01.2020 - 18:24

Ups, da bin ich drauf reingefallen, dass es heute veröffentlicht wurde. Sorry.

Habe den Titel korrigiert

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11752
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Ram-Brand » 29.01.2020 - 21:28

^^ Respekt. 8O


https://www.zillertalfoto.at/wp-content ... d006-5.jpg
^^ Also auf dem Foto sehe ich mindesten 2 kaputte Hauben. Wobei bei der Dritten kann man schon ahnen, dass die wohl auch kaputt ist.

Hier steht, das sch ein Sessel in der Bergstation verkeilt hat, deshalb konnte die Bahn nicht leer gefahren werden:
https://www.zillertalfoto.at/2020/01/28 ... evakuiert/



Wenn der Wind den Sessel immer schön aufschaukelt wie im Video und er sich immer im Kreis dreht, dann kann das bis zum Seilriss gehen im Extremfall.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Schneefuchs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 277
Registriert: 29.10.2011 - 20:21
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Sturm in Kaltenbach, Nebel in der Zillertal Arena

Beitrag von Schneefuchs » 30.01.2020 - 08:39

ThomasZ hat geschrieben:
29.01.2020 - 16:18
Zillertaler Skigebiet Zillertal Arena und Gerlos müssten geräumt werden

https://www.kleinezeitung.at/oesterreic ... e-geraeumt

Das habe ich persönlich bis jetzt noch nicht erlebt, dass ein Gebiet wegen Nebel geräumt wird. Wenn ich in Nebel kam, musste ich mich immer an den Stangen am Rand orientieren.
Ja, das hatte ich auch noch nicht. Wenn man sich die Bergfex-Archive anschaut war nur eine Stunde bei Frontdurchgang Nebel, dann war wieder alles in Ordnung. Insgesamt sieht das nicht spektakulär aus.


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12320
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von snowflat » 30.01.2020 - 09:45

Ram-Brand hat geschrieben:
29.01.2020 - 21:28
^^ Respekt. 8O


https://www.zillertalfoto.at/wp-content ... d006-5.jpg
^^ Also auf dem Foto sehe ich mindesten 2 kaputte Hauben. Wobei bei der Dritten kann man schon ahnen, dass die wohl auch kaputt ist.

Hier steht, das sch ein Sessel in der Bergstation verkeilt hat, deshalb konnte die Bahn nicht leer gefahren werden:
https://www.zillertalfoto.at/2020/01/28 ... evakuiert/



Wenn der Wind den Sessel immer schön aufschaukelt wie im Video und er sich immer im Kreis dreht, dann kann das bis zum Seilriss gehen im Extremfall.
Sieht so aus, dass auch die Hauben hinter den zwei Sesseln hinüber sind.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1013
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von MarkusW » 30.01.2020 - 10:18

Also nur um das nochmal genau zu verstehen: Die Sessel schaukeln so stark auf, dass die Haube irgendwann das Seil berührt, und dabei zerstört wird, oder?
Es betrifft scheinbar auch nur die talseitigen FBMs...

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2106
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Talabfahrer » 30.01.2020 - 13:53

Nicht nur "scheinbar" (den Unterschied zu "anscheinend" kennt offensichtlich kaum noch jemand :( ), sondern mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit. Erst vor kurzem habe ich mich mit Seilbahnpersonal, die eine ebenfalls sehr Wind-ausgesetzte Bahn betreiben, zum Thema unterhalten, warum man auch bei schönstem Wetter und bei vielen unbesetzten Sesseln nur mit geschlossenen Hauben fahren sollte, auch wenn die Hebelchen und Bowdenzüge der Haube eine "beliebtes" Verschleißteil sind. Die Aussage dazu war, dass man, mal abgesehen vom geringfügig höheren Energieverbrauchs des Antriebs beim Fahren mit offenen Hauben, immer mit dem Fall rechnen muss, dass die Anlage aus irgendeinem Grund, z.B. Störung, Stromausfall, für einige Zeit stehen bleibt. Um einen Sessel mit geöffneter Haube zum Pendeln zu bringen, braucht es gar keinen Sturm oder Orkan, sondern bei unglücklicher Phasenlage der Windspitzen langt schon ein böiger thermischer Hangaufwind, um ein recht kräftiges Schaukeln anzuregen. Bei einer steilen Trasse ist dann auf der Leerseite (Talfahrt) das Seil das erste Hindernis, mit dem die Haube in Berührung kommen kann, bzw. die Robas an der Stütze, zumal ja der Schwerpunkt des leeren Sessels auch noch höher liegt. Aus dem Grund ist es ja auch wichtig, dass der geschlossene Zustand der Hauben "stabil" ist. Ich kann mich an viele Hauben, vor allem bei älteren Liften, erinnern, die man bei Wind von innen zuhalten musste, um ein selbsttätiges Aufklappen durch Windkräfte zu verhindern.
Es wäre aber interessant zu wissen, wie das im konkreten Zwischenfall bei der Neuhüttenbahn in Kaltenbach war, also ob alle Hauben der unbesetzten Sessel geschlossen waren und ob der geschlossene Zustand auch beim Sturm erhalten blieb.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Talabfahrer für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteastefanga1987

MarkusW
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1013
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von MarkusW » 30.01.2020 - 15:11

Dem Anschein nach sind alle talwärtsfahrenden Hauben geschlossen (auch die Zerstörten) - das wird hier auch nichts mehr geholfen haben? Bei geöffneter Haube ist es wahrscheinlich immerhin schwerer diese zu zerstören, weil sie vorne von der Aufhängung abgeschirmt ist, und höchstens hinten an das Tragseil klatschen könnte (wo der Winkel aber viel größer ist)

Benutzeravatar
icedtea
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1472
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1267 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von icedtea » 30.01.2020 - 15:17

Dafür wirkt die offene Haube wie ein Segel, was dann wieder zu größeren Ausschlägen führen dürfte :? Insofern erscheint mir die Erläuterung, warum die Hauben bei der Tal-/Leerfahrt geschlossen werden, schon logisch.
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11752
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Ram-Brand » 30.01.2020 - 17:27

Deshalb werden die Hauben auf der Talfahrtseite auch verriegelt damit diese nicht aufgedrückt werden können.

Wenn Personen in Sessel sitzen ist dies nicht erlaubt, dann ist die Haube unverriegelt und man muss bei starken Wind selbst versuchen die zu zu halten.
Ist anstrengend.

Deshalb muss ein Lift auch für Talfahrt konstruiert sein, damit dann nicht nur der Ein- und Ausstiegsbereich entsprechend ist, sondern auch die Verriegelung der Hauben muss dafür ausgelegt sein.



Bei manchen Bahnen wo man weiß das der Lift kritisch in Bahnachse sein kann gibt es in der Bergstation sogar eine zweite Schließschiene die im 90° Bogen angeordnet ist.
Hat z.B. der 6er Wanglspitz
https://seilbahntechnik.net/media/lifts ... /196-m.jpg

Weil sonst kann es passieren das der Wind den Sessel im Schließmoment nach hinten drückt bis er an die Stationsverkleidung anschlägt.
Dann wird die Haube nicht richtig geschlossen und der Sessel fährt offen runter.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...


Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 410
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von JohnnyDriver » 30.01.2020 - 18:22

Also im Hochzillertal habe ich es noch nie erlebt, nichtmal beim allerschönsten Wetter, dass die Hauben bei der Talfahrt geöffnet sind. Die lassen dort in der Regel die Hauben ganz normal schließen.
Das die Hauben bei Talfahrt normal veriegelt sind, hab ich allerdings noch nie gehört. Seit wann wird das eingebaut? Der Neuhütten dürfte Baujahr 2004 sein.

Ein gutes Beispiel für selbständig öffnende Hauben bei der Talfahrt sind die älteren Leitner Sessel, wie z.b. der Holzalm oder die 2 in Zell. Da gehen die Hauben manchmal sogar bei Stützenüberfahrt auf.
Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
GIFWilli59
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1331 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von GIFWilli59 » 30.01.2020 - 18:30

Talabfahrer hat geschrieben:
30.01.2020 - 13:53
Ich kann mich an viele Hauben, vor allem bei älteren Liften, erinnern, die man bei Wind von innen zuhalten musste, um ein selbsttätiges Aufklappen durch Windkräfte zu verhindern.
Der Plattenkogel X-press 2 wäre da so ein Beispiel. Leider gibt es da noch nicht einmal ordentliche Griffe, man hat nur eine horizontale Leiste... :roll:
JohnnyDriver hat geschrieben:
30.01.2020 - 18:22
Also im Hochzillertal habe ich es noch nie erlebt, nichtmal beim allerschönsten Wetter, dass die Hauben bei der Talfahrt geöffnet sind. Die lassen dort in der Regel die Hauben ganz normal schließen.
In der Zillertalarena scheint das hingegen nicht unüblich zu sein: viewtopic.php?f=12&t=26964&p=5190060&hi ... i#p5190060
Ein gutes Beispiel für selbständig öffnende Hauben bei der Talfahrt sind die älteren Leitner Sessel, wie z.b. der Holzalm oder die 2 in Zell. Da gehen die Hauben manchmal sogar bei Stützenüberfahrt auf.
Stimmt, das habe ich auch schon mal beobachtet.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2974
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von David93 » 30.01.2020 - 19:01

Jedes Gebiet hat da eben seine eigenen Vorgaben an die Mitarbeiter. Genauso wie bei Fahrgeschwindigkeit, Kulanz bei den Betriebszeiten, usw.
Auch in der Skiwelt fährt man generell mit offenen Bubbles. Dort absolut verständlich, ist eines der sturmsichersten Gebiete in Tirol. Muss halt jeder Betreiber einschätzen wie viel Risiko er eingeht.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12320
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von snowflat » 31.01.2020 - 09:00

Tirols Bergretter sind die „Helden“ dieser Woche: Nach Zwischenfällen bei Seilbahnen im Außerfern und Zillertal bargen sie fast 40 Personen aus den Gondeln bzw. von Sesseln - alle beinahe völlig unverletzt! In Höfen hatte es bange Momente gegeben, weil ein Baum auf das Tragseil der Hahnenkammbahn gestürzt war, im Zillertal stoppte ebenfalls der Sturm zwei Bergbahnen.
Quelle: Bergbahnevakuierung perfekt wie aus dem Lehrbuch
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2974
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von David93 » 31.01.2020 - 09:34

Da hat man auch wieder was durcheinander gebracht: Der angebliche Sonnenjet aus der Bildunterschrift im Artikel ist der Topjet. Der konnte ja auch leer gefahren werden, es gab dort nur die spektakulären Bilder und Videos weil der Mitarbeiter in der Bergstation gefilmt hat.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Skisaison 2019/2020:
06.12.19: Sölden / 15.12.19: Skiwelt / 30.12.19: Saalbach / 03.01.20: Kitzbühel / 17.01.20: Zillertal 3000 / 08.02.20: Skijuwel

Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 158
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Daan! » 01.02.2020 - 20:53

Neuhuttenbahn ist wieder mal geöffnet.
Aus den Niederlanden. Entschuldigen Sie eventuelle Schreibfehler.


Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 410
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von JohnnyDriver » 02.02.2020 - 08:34

Neuhütten halb beschickt & geschlossen. Ab Zentralstation mit extra Schild angekündigt. Weiß nicht ob der wirklich gestern schon gelaufen ist (ich hab es auch im Netz gesehen das er als geöffnet markiert war, ich werde später mal dort die piste runterfahren und schauen :)

Edit 9:30 Uhr:
Neuhütten nun in Betrieb. Deutlich größerer Abstand zwischen den FBM, möglicherweiße wurden die kaputten noch nicht repariert - die Garage ist aber leider zu...

Edit 2:

Am Neuhütten hat es scheinbar mehr FBM erwischt als auf den Bildern ersichtlich. Zwischen den Sesseln 35-60 sind nur einige wenige Nummern am Seil, da scheint es einiges erwischt zu haben. An der Bergstation sind auch keine Schäden von dem „verkeilten“ Sessel zu sehen...
Dateianhänge
9ED3991D-973F-4A92-BC84-F4CFC2A3D2C2.jpeg
9ED3991D-973F-4A92-BC84-F4CFC2A3D2C2.jpeg (3.64 MiB) 641 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen,

Online
Schusseligkite
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Schusseligkite » 02.02.2020 - 21:05

Bin ich froh, dass ich das erst jetzt gelesen habe 8O
Ich habe ich mich heute erst im 8er Jet gegruselt, weil der Wind so gedröhnt hat. Und mir dann geschworen, heute nicht nochmal raufzufahren.
Hatte das dann aber vor lauter Fahrfreude vergessen :lach: Und bin nochmal mit dem Pfaffenbühel rauf. Der schaukelte dann auch, aber nur etwas. Ich hatte mir dad schön geredet mit „ach...wenn das ein Problem wäre, würde der Lift ja nicht laufen“. Nunja...

Chense
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1487
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Hahnenkammbahn Reutte / Neuhüttenbahn Kaltenbach - Sturmschäden

Beitrag von Chense » 03.02.2020 - 16:18

MarkusW hat geschrieben:
30.01.2020 - 15:11
Dem Anschein nach sind alle talwärtsfahrenden Hauben geschlossen (auch die Zerstörten) - das wird hier auch nichts mehr geholfen haben? Bei geöffneter Haube ist es wahrscheinlich immerhin schwerer diese zu zerstören, weil sie vorne von der Aufhängung abgeschirmt ist, und höchstens hinten an das Tragseil klatschen könnte (wo der Winkel aber viel größer ist)
Die geschlossenen Hauben helfen im Grunde nur solange die Anlage sich irgendwie dreht ... stehst du einmal dann schaukelt sich das System selbst so auf dass da auch nichtsmehr zu retten ist. Deswegen haben wir auch wenn wir die Sessel draussen hatten es uns aber noch zu riskant war Gäste raufzuschicken die Anlagen immer in Bewegung gehalten.

Alles in allem muss ich aber schon sagen, dass da wohl etwas gepennt wurde, allerdings irren auch menschlich ist ... ich erinnere mich an einen einzigen vergleichbaren Fall da hatten wir die Anlage schon abgestellt da der Wind zu stark war - kurzfristige Besserung und wir glaubten nach 15 Minuten die Front sei durch. Also wieder in Betrieb gegangen - bei der nächsten 95er Böe haben wir die Anlage gesperrt ... die letzten hatten die Bergfahrt ihres Lebens und sind bei Spitzen von 140 km/h in die Bergstation gefahren und wurden dann mit dem Gerät geholt.

Was natürlich auch noch (reine Spekulation) beigetragen haben könnte ist die Unsitte vieler BLs die Leute laufend zwischen den Anlagen zu tauschen (gerade die Bergstationäre bei Anlagen mit Talantrieb da die ja keinen Kurs brauchen) so dass diese weder genau einschätzen können wie die Anlage reagiert (Windstärke, Windrichtung) noch wie sich die Windverhältnisse an sich an einer Anlage verhalten.

Ich wusste z.b. dass mir konstanter Ostwind auch mit 90kmh null wehtut während bei böigem Nordwind normal beim ersten 90er eingestellt wurde weil die Anlage das nicht vertrug und weil dann immer die Gefahr bestand dass das nur ein Vorgeschmack ist - Wie soll das einer der nur alle 3 Wochen da ist wissen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chense für den Beitrag:
christopher91
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont

xxxforce
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 17.08.2013 - 22:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Sessellift trotz extremen Sturm noch in Betrieb??

Beitrag von xxxforce » 05.02.2020 - 21:36

Nachfolgende Beiträge mit dem Betreff "Sessellift trotz extremen Sturm noch in Betrieb??" hier in diesem Topic zusammengeführt. / Mod. maba04

Bin zufällig auf einer italienischen FB-Seite auf dieses Video gestoßen :surprised: das ist doch Harakiri...

https://www.youtube.com/watch?v=OU-nLqre8Nw

Im Beitrag wird fälschlicherweise das Kärntner Nassfeld als Quelle angegeben. Das ist aber definitiv falsch, keine Anlage dort passt zum Video. Allein der Dialekt des Liftwarts klingt nach Tirol oder Südtirol.

Jemand einen Tipp?

Edit: danke an GifWilli - es handelt sich um den topjet in Kaltenbach von letzter Woche.. Habe nun das Original Video von YouTube verlinkt... Trotzdem krass.. 8O
Zuletzt geändert von xxxforce am 06.02.2020 - 07:07, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 837
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Sessellift trotz extremen Sturm noch in Betrieb??

Beitrag von maba04 » 05.02.2020 - 21:51

Funktioniert nur bei mir der Link nicht? Bei mir kommt die Fehlermeldung "Inhalt nicht gefunden".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maba04 für den Beitrag:
xxxforce
Winter 2019/2020: 5x Schmittenhöhe, 3x Saalbach, 3x Kitzsteinhorn - Maiskogel, 1x Hochkönig

Geplant Winter 2019/2020:
CANCELLED :cry:: 03.04.2020 - 08.04.2020 Salzburger Lungau (AT)
CANCELLED :cry:: 10.04.2020 - 16.04.2020 Paznauntal (AT)

Geplant Winter 2020/2021:
20.12.2020 - 27.12.2020 Pinzgau (AT)
29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT)

Benutzeravatar
icedtea
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1472
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1267 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal

Re: Sessellift trotz extremen Sturm noch in Betrieb??

Beitrag von icedtea » 05.02.2020 - 22:07

maba04 hat geschrieben:
05.02.2020 - 21:51
Funktioniert nur bei mir der Link nicht? Bei mir kommt die Fehlermeldung "Inhalt nicht gefunden".
Bei mir dasselbe :?
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher, Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste