Seite 1 von 1

Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 18:37
von chr
https://www.oe24.at/video/oesterreich/S ... /416744429

Ist zwar kein Qualitätsmedium, aber das Video ist echt krass. 8-O

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 18:58
von ski-chrigel
Da kann man sich ja glatt den Eintritt in den Europapark sparen ;-)

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 19:00
von Pancho
Nö. Weil nur die leere so herumgewirbelt wird. Die andere, besetzte Gondel, wackelt nur leicht.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 19:04
von chr
...und ich würde lieber den Eintritt in den Europapark zahlen, als in der besetzten Gondel auf das Leerfahren zu warten.

Edit:
Ich sehe gerade, dass ein Bericht dazu bereits hier im Forum verlinkt ist.
viewtopic.php?f=39&t=20295&start=250

Sorry.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 20:07
von Spezialwidde
Ich frage mich bloß warum man die Gondel trotz der Sturmwarnung in Betrieb gehalten hat, ich meine es war doch klar was droht. Bitte nicht falsch verstehen, ich will keinem Betreiber irgendwas unterstellen aber mir als Laie kommt das eben seltsam vor.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 20:33
von chr
Ich denke, als Betreiber kannst Du es nie wirklich richtig machen.

Stellst Du zu früh ab, hast Du Beschwerden von den zahlenden Schifahrern, dass ein Betrieb noch leicht möglich wäre,

stellst Du zu spät ab, dann hast Du genau das, was wir im Video sehen.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 20:54
von kaldini
ich war am Sonntag in Auffach in der Wildschönau, vor mir ein Ehepaar, die dort nun 1 Woche Urlaub machen. Ich fand das Gespräch mit der Kassenfrau recht interessant, da die beiden fragten, wie es die nächsten Tage wird und ob sie sich den 6 Tagespass denn kaufen sollten oder nicht. Die Kassenfrau hat das Risiko voll auf das Ehepaar abgewälzt (wie in Österreich üblich). Nix von wegen wenn alles wegen Sturm zu ist bekommen sie was zurück etc. Wer 6 Tage kauft, muss damit leben. Dadurch sehe ich dann den Druck auf die Betreiber, so lang wie möglich offen zu halten, schon recht groß.

Das hab ich in Frankreich anders erlebt. In Tignes war 2 Tage alles zu, da gabs dann Kulanz für die, die was nachkauften. Und vor 3 Jahren in den 3V wurde ich an einem Tag, an dem Sturm gemeldet war, 3x gefragt, ob ich wirklich den 3V Pass haben wir oder nicht doch lieber nur den für Val Thorens.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 11.02.2020 - 21:25
von markus
Nachdem wir wussten was diese Woche auf uns zu kommt haben wir den Mehrtageskartenverkauf am Samstag und Sonntag ausgesetzt, genau wegem diesem Fall den Kaldini beschreibt. Und es war richtig. Gestern und heute kein Liftbetrieb und dadurch auch keine Probleme wegen verkaufter Karten.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 12.02.2020 - 09:34
von gamblealpin
Das ehrt euch sehr. Ich habe es letzte Woche genau andersrum erlebt. Als am Mittwoch Morgen die Eggalmbahn wg. Wind stand und auf die Öffnung "gewartet" wurde, hat man zwar den Verkauf von Tagestickets eingestellt, aber Mehrtagestickets gingen Problemlos über die Ladentheke. Risiko abwälzung zu 100% auf den Kunden lt. AGB.

Aus meiner Sicht ist eins der Hauptprobleme der Pauschaltourist, der 1 Woche im Jahr Skifahren geht. Du freust dich drauf wie Bolle, bist nur diese eine Woche da, hast dein 6/7/8 Tagesticket gekauft und nimmst dann alles mit was geht. Wind? Scheiss drauf, der Lift läuft ja, die werden schon wissen was sie tun. Das Ticket ist bezahlt. Die Quittung gibts dann am Berg oder in der Kotzgondel.

Ich kann mich davon leider auch nicht ganz freisprechen.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 14.02.2020 - 12:50
von Florian86
Anfang der Woche in Portes de Soleil erlebt an der Kasse in Morgins: ja... es wäre schwierig, die Liftanlagen in Richtung Champoussin gingen wahrscheinlich später auf (im Pistenplan auf lila), Champéry wäre schon offen. Sie würde uns den Nur-Schweiz-Skipass nahelegen. Dieser sollte für 5h 50CHF kosten, der Portes du Soleil Pass 60 CHF. Auf eigene Verantwortung entschieden wir uns für letzteren, wobei uns eigentlich davon abgeraten wurde.

Und was war schlussendlich? Der Champéry- als auch der Avoriaz-Teil waren komplett offen, ebenso große Teile von Châtel. Nur der direkte Weiterweg von Morgins in Richtung Champoussin blieb zu, bis Mittag auf "lila", später dann "rot" im Pistenplan. Selbst der Chaux-Sessel wurde nicht angestellt, und dieser ist sicher nicht viel windexponierter als der Foilleuse.
Was machten wir? Wir beschlossen nach 4 Abfahrten an Foilleuse nach Châtel mit dem Auto zu fahren, denn von dort sollte die Verbindung zum Restgebiet offen sein. Als wir in Linga ankamen: besagte Lifte auch auf rot. Na Mist. Also Bus nach Super-Châtel genommen. Dort stand die Gondel kurz bevor wir oben ankamen tatsächlich ewig lange und es schwankte durchaus nicht zu wenig, v.a. aber die leeren Gondeln auf der Talfahrt. Der Rest vom Teilgebiet hat aber viele Schlepplifte, die blieben alle bis zum Schluss in Betrieb.

Fazit? Hätte ich auf die Frau an der Kasse gehört und den Nur-Schweiz-Skipass genommen, hätte ich mich sehr geärgert, denn dann wären wir tatsächlich auf die Foilleuse-Pisten und die andere Talseite mit einem Schlepplift oben beschränkt gewesen, wobei dort die Talabfahrt keinen Schnee hatte. Es ist zwar auch fraglich, ob unser Skitag 60 CHF "wert" war, aber über die 50 CHF und dann fast gar kein Angebot zu haben (oder eine längere Fahrtstrecke in Kauf zu nehmen während "die Zeit läuft"), hätte ich mich noch viel mehr geärgert.

Re: Sturmtief Sabine lässt Gondel baumeln

Verfasst: 06.06.2020 - 09:03
von MichiMedi
Ich bin auf Youtube mal auf passende interessante Videos gestoßen: (darunter sind auch ein paar gut bekannte Videos)

Kaltenbach:
Direktlink

"Springt raus, ich kann nicht anhalten"

Kappl:
Direktlink

Montafon:
Direktlink

Sella Nevea:
Direktlink

Ischgl:
Direktlink

Tux:
Direktlink

Piemonte:
Direktlink

Nochmal Tux:
Direktlink

Ist ja am Ende wohl überall gut ausgegangen und muss sicher ein Erlebnis für die Mitfahrer gewesen sein!