Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

Wie viele Skitage hattet ihr in der Saison 2021/22 ?

0
0
Keine Stimmen
1-5
4
6%
6-10
8
11%
11-20
15
21%
21-30
12
17%
31-40
13
18%
41-50
7
10%
51-100
12
17%
101-150
1
1%
>150
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 72

Benutzeravatar
sheridan
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1521
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Skitage 21/22: 73
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal

Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von sheridan » 07.05.2022 - 12:18

Da bisher keiner eine neue Umfrage für 21/22 angelegt hat, stelle ich die mal ein. Bin gespannt auf die Ergebnisse. Gerne auch eure Highlights/Lowlights kommentieren.
21/22: Diavolezza-Lagalb, Parsenn, Laax, Gemsstock, Glacier 3000, Saas Fee, Arosa-Lenzerheide, Jakobshorn, Corviglia, Corvatsch-Furtschellas, Savognin, La Berra, Crêt-du-Puy, Splügen, Prés-d'Orvin, Les Marécottes, Leysin, Nax Mt Noble, Bugnenets-Savagnières, Robella, Rinerhorn, Grimentz-Zinal, Vercorin, Ischgl-Samnaun, Alvaneu, Scuol, Pian Cales, Villars-Diablerets, Schwarzsee, Leukerbad, Charmey, Les Mosses-La Lécherette, Andermatt-Sedrun-Disentis, Bergün, Pizol, Jaun, Wiriehorn, St Luc-Chandolin, Anzère, Evolène, Grindelwald, Cari, Feldis, Tschiertschen, Brambrüesch, Obersaxen-Mundaun, Zuoz, Avers, Crêt-Meuron, Grimmialp, Ovronnaz, Schatzalp, Sarn Heinzenberg, Madrisa, Engelberg-Titlis


Benutzeravatar
sheridan
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1521
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Skitage 21/22: 73
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von sheridan » 07.05.2022 - 22:38

Ich war diese Saison 72 Tage auf den Pisten, was ein Alltime-Record für mich war. Aber irgendwie auch absehbar, wenn man mit Magicpass und Graubünden Card die Auswahl aus 80 Skigebieten hat. Ich hatte mir heimlich vorgenommen, das halbe Programm von Chrigel zu machen, da liege ich aktuell noch "vorn" 😄 .. mehr muss aber nicht unbedingt sein. Ich war seit November durchgehend jede Woche mindestens 1x auf der Piste. Das war auch dank dem überdurchschnittlich guten Wetter möglich, auch wenn dafür die Schneelage nicht immer gut war.
21/22: Diavolezza-Lagalb, Parsenn, Laax, Gemsstock, Glacier 3000, Saas Fee, Arosa-Lenzerheide, Jakobshorn, Corviglia, Corvatsch-Furtschellas, Savognin, La Berra, Crêt-du-Puy, Splügen, Prés-d'Orvin, Les Marécottes, Leysin, Nax Mt Noble, Bugnenets-Savagnières, Robella, Rinerhorn, Grimentz-Zinal, Vercorin, Ischgl-Samnaun, Alvaneu, Scuol, Pian Cales, Villars-Diablerets, Schwarzsee, Leukerbad, Charmey, Les Mosses-La Lécherette, Andermatt-Sedrun-Disentis, Bergün, Pizol, Jaun, Wiriehorn, St Luc-Chandolin, Anzère, Evolène, Grindelwald, Cari, Feldis, Tschiertschen, Brambrüesch, Obersaxen-Mundaun, Zuoz, Avers, Crêt-Meuron, Grimmialp, Ovronnaz, Schatzalp, Sarn Heinzenberg, Madrisa, Engelberg-Titlis

Benutzeravatar
turms
Brocken (1142m)
Beiträge: 1173
Registriert: 11.11.2007 - 01:19
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 26
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: LE-BW
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von turms » 09.05.2022 - 10:00

ich habe insgesamt 33 Tage auf den Pisten...nicht schlecht wenn man im Kopf hat dass mit zwei kleinen Kinder alles ein bisschen komplizierter ist, und Januar war komplett verloren wegen Covid-19
aber ich bin zufrieden...
Endlich sind wir weg vom Skikindergarten und wir können alles zusammen auf blaue (manchmal auf hell-rote) Pisten fahren...
Noch wichtiger : die Kindern sind begeistert....
Ich hoffe es bleibt so...

PS
dummerweise die neue (Snowboard)Schuhe waren ein biiiiischeeen kleiner als sie sein mussten, und die zwei Nägel von den Großen Zehen werden sie mich bald verabschieden...aber egal....

PS 2 ich habe genau 2080 Euro für Skikarten gegeben....eventuell die TirolSnow Karte wäre eine gute Option....aber mit dieser Unsicherheit (Hoch Risiko Ländern / nicht mehr Hoch Risiko / wieder Hochrisiko usw) will ich nicht das Risiko nehmen.
Zuletzt geändert von turms am 12.05.2022 - 08:06, insgesamt 1-mal geändert.
Heimat ist wo das Herz ist

Nur ein Snowboarder kennt dieses Feeling. Und wenn du es einmal selbst gefühlt hast, ist es unmöglich, nicht mehr zu wollen. Es macht so süchtig, dass es eigentlich illegal sein sollte, aber das ist es nicht und deshalb machen sie so gute Snowboards, dass du nach dem Fahren darauf alles verkaufen und in die Berge ziehen willst, weil ein Mann ein Gleichgewicht in seinem Leben haben muss, und dieses Gleichgewicht sollte 80% Snowboarden und 20% Arbeit sein.
Es sei denn natürlich, es schneit sehr stark, in diesem Fall ist es 100% Einsatz - jeder sagt, wenn du erfolgreich sein willst, musst du dich einsetzen - für den Spaß am Fahren mit deinen Brüdern.

schneeberglift
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 734
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 1
Skitage 21/22: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von schneeberglift » 10.05.2022 - 07:05

Leider waren bedingt durch Hauskauf und Hausumbau sowie Wiederaufnahme der Veranstaltungen, wo ich als Zeitmesser im Skiclub aktiv bin mir diesen Winter nur 5 Skitage vergönnt.
Dennoch ziehe ich ein positives Fazit, da jeder Tag davon ein Toptag war. Zwei neue Skigebiete und das erste Mal richtig Schweiz war neu:

Grindelwald- Männlichen: Atemberaubendes Panorama und geniale Lauberhornabfahrt bei Kaiserwetter. Leider gefallen mir dort die Pisten an sich nicht so gut.

Ski Arlberg: Einmal mit den Kollegen im Westteil. Perfekt präpariert und griffig, besonders in Warth.
Einmal mit einem anderen Kollegen in Lech- Zürs und mit Ostteil, wo wir pulvrigen Neuschnee suchten und auch fanden.

Arosa- Lenzerheide: Katapultiert sich in die Liste meiner Top Gebiete. Super Wetter gehabt und besonders in Arosa Pisten exakt nach meinem Geschmack. Da konnte man es krachen lassen. Zudem Landschaftlich Top und Wettermäßig vom feinsten.

Nächstes Jahr werden es hoffentlich wieder mehr Skitage, vor allem am heimischen Lift mal wieder.
Gerne auch wieder Schweiz, schöne Neuentdeckungen. Ischgl würde ich gern mal wieder und Laax und Sölden schwebt mir schon lange vor, erstmals zu besuchen.
Saison 2021/22: 3x Ski Arlberg, Kleine Scheidegg- Männlichen, Lenzerheide/ Arosa, Silvretta Montafon
Saison 2020/21: 1x Schneeberglift Waldau
Saison 2019/20: Ischgl-Samnaun, 4x Schneeberglifte Waldau, Ski Arlberg
Saison 2018/19: Ischgl- Samnaun, 17x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, 5x Ski Arlberg, Feldberg, Skisafari Liftverbund Feldberg, Oberjoch
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun

Benutzeravatar
Meckelbörger
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 630
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 19/20: 23
Skitage 20/21: 4
Skitage 21/22: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boizenburg
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Meckelbörger » 10.05.2022 - 23:53

Eigentlich war das eine komplett komische Saison, allerdings mit 30 Skitagen auch meine Rekordskisaison.
Los ging es im Oktober mit kompletten anderthalbjährigen Alpenentzug mit einem Spontanwochenendaufslug an den Kaunertalergletschter. Der letzte Tirolergletscher der mir noch fehlte. Freitagnachmittag nach der Arbeit ging es von Hamburg aus in die Bodenseeregion, hier wurde übernachtet und sonnabendmorgens vorm Aufstehen fuhren wir in Richtung Tirol weiter. Nach dem der letzte Neuschnee schon ein wenig her war, wurde sich auf relativ harten Pisten, aber bei doch schönem Wetter, ausgetobt. Am Sonntag stand noch eine Wanderung auf den Pfänder an. Von dort oben wurde das Bodenseepanorama genossen. Bevor es nach dem ausgiebigen Mittag wieder in Richung Heimat ging.

Der zweite Ausflug fand dann Mitte November in Sölden statt, wo ein Skitest auf dem Plan stand. Donnerstagsabend wurde sich ins Auto gesetzt, damit man am Freitagmorgen rechtzeitig zum Betriebsbeginn der Giggijochbahn am Start ist. Leider war am Sonntag das Wetter nicht optimal, so dass es nach nur drei Abfahrten wurden. Mittlerweile war Österreich auch wieder mal Risiokogebiet und an der Grenze zeigte die bayerische Staatsmacht mal wieder Stärke und sperrte zu Kontrollzwecken die Autobahn.

Das geplante Winterskigebietsopening fiel dem österreichischen Lockdown zum Opfer. Doch was soll man mit dem angesparten Urlaub machen? Also kurz vor Weihnachten noch ein paar, für mich neue, Skigebiete erkunden. So standen Lech-Zürs, Gargellen und Silvretta-Monatfon (Nova-Seite) auf dem Programm. Am einundzwanzigsten Dezember stand die Rückfahrt an und nach einem Tag im Büro durfte ich in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub gehen. Dieser wurde allerdings zu Hause verbracht.

Leider musste unsere geplante Meistertour, aufgrund der allgemeinen Unwägbarkeiten, Anfang Januar ausfallen. Als neuer Termin steht hier allerdings schon der Januar 23 fest. Aber so ein Januar ohne auf Ski zu stehen ist auch doof, also ging es zum Flutlichtski nach Winterberg: Bericht

Im Februar stand dann das Highlight der Saison auf dem Plan, eine Woche Dolomiten. Auch hier sollte sich das komische... C nochmal bemerkbar machen und alle Planungen auf den Prüfstand stellen. Doch letztendlich kam ich mit einem blauen Auge davon. Der passende Bericht dazu findet sich hier.

Dem einen Highlight sollte gleich das Nächste folgen, das erste Weltcup veranstaltet vom extra dafür gegründerten ASF Zirbenwald e.V. Auch an dieser Stelle noch einmal ein Dank an die Organisatoren und Helfer für den reibungslosen Ablauf der Vernastaltung. Gleiches gilt auch für die Sponsoren. Danach wurden noch ein paar Tage im Ötztal drangehängt. Wo dann auch ordentlich Höhenmeter geschrubbt wurden.

Mittlerweile hat sich ein weiterer Standardtermin in meinen Kalender eingeschlichen, um den ersten Mai rum steht ein verlängertes Wochende am Stubaier Gletscher an. Das Quartier wir dann auf der Dresdener Hütte bezogen, so fällt dann auch das morgendliche Skibus gegurke weg und man ist auf kürzestem Weg im Skigebiet. Da immer noch Urlaubstage aus dem Vorjahr zur Verwertung anstanden, wurde auch dieser Urlaub auf eine Woche ausgedehnt. Es wurden die klassischen Saisonendgebiete auf gesucht, Ischgl 2x Kaunertal und einmal Pitztal. Wobei der Kaunertaler Gletscher mit Vollbetrieb zu meinem Lieblingsgletscher aufgestiegen ist. Am Stubaier war dann wesentlich mehr los, als in den vorher besuchten Gebieten aber auch hier gab es keine nennenswerten Wartezeiten. Auch hat das Niveau der Pistenpräparation nach meiner persönlichen Meinung angezogen und es gab nicht die sonst üblichen Versätze in den Pisten.

Tja was steht für die nächste Saison an? Ich hoffe ähnlich viele Skitage, am besten mit ähnlichen Bedingungen vom Füllgrad her aber mit einer ordentlichen Schippe mehr Schnee. Das Gute ist, dass mir ab diesem Jahr ein paar mehr Urlaubstage zur Verfügung stehen. Ob die aber im Sommer- oder Winterurlaub investiert werden, steht auf einem anderen Blatt. Ich glaube, ich kenne die Antwort schon 8)
Zuletzt geändert von Meckelbörger am 16.05.2022 - 20:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Stäntn
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4390
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 34
Skitage 21/22: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 508 Mal
Danksagung erhalten: 1003 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Stäntn » 11.05.2022 - 15:12

Eine durchwachsene Saison mit gerade mal 2 Powdertagen - dafür vielen guten Pistentagen und viel Sonne. In Summe 37 Skitage - weit weg vom "Vor-Corona" Niveau, aber das liegt an fehlenden Tagesausflügen weil die Schweiz dafür zu weit weg ist... aber ohne Powdertage ist Skifahren eben "nur" auf 4/5 Punkten möglich ;)

Insgesamt 26 Skitage in der Schweiz, 10 in Österreich und 1 in Deutschland.

Highlight: Definitiv der Dezember in Graubünden - genialer Schnee, eiskalt :)
Highlight: Flucht vor den Corona Maßnahmen in DE und AT (gleichzeitig Lowlight für AT)
Highlight: Stäntn junior fährt jetzt schwarze Pisten :D
Lowlight: Kaum Powdertage, bzw. mit Wind wollte ich nichts im Gelände riskieren oder Geld für Guides ausgeben
Lowlight: Sahara Staub im März und Schlechtwetter an den April Wochenenden

An das Schweizer Preisniveau haben wir uns gewöhnt, an die leeren Pisten dort auch :) entsprechend konsequent gehts 22/23 mit der Graubünden Card weiter ;)
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

#allesdichtmachen

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
tobi27
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1657
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 19/20: 60
Skitage 20/21: 3
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 727 Mal
Danksagung erhalten: 944 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von tobi27 » 14.05.2022 - 19:44

So, meine Saison ist nun seit genau drei Wochen zu Ende, wird also Zeit für die Saisonbilanz :D Insgesamt blicke ich auf eine sehr sehr schöne, wenn aber auch durch bekannte Umstände etwas chaotische Saison zurück. Durch den "Entzug", der sich wegen der ausgefallenen vergangenen Saison angestaut hatte ging ich heuer auch mal volles Risiko und kaufte mir zum ersten mal zwei Saisonkarten.
Begonnen hatte die Saison am 17. Oktober mit einem wunderschönen Auftakt am Pitztaler Gletscher.
Richtig los ging es dann Anfang Dezember, als nach üppigem Schneefall endlich auch die hiesige Gebiete aufsperrten und bei guter Schneelage auch etliche Einzellifte in betrieb gehen konnten. Durch Resturlaub hatte ich vor Weihnachten auch noch eine wunderschöne Urlaubswoche erwischt, die ich mit schönen Skitagen voll auskosten konnte. An Weihnachten folgten dann leider Tauwetter und die (schwachsinnige) Boosterregel in Österreich, sodass ich hier hauptsächlich in Jungholz und am Spieser unterwegs war, nett waren die warmen Tage um Neujahr wo schon frühlingshafte Verhältnisse bei um die 15°C herrschten. Gegen Ferienende folgte dann auch wieder Neuschnee und damit auch unheimliche Menschenmassen, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt hatte. Alle Gebiete auf deutscher Seite wurden regelrecht überrannt, während es in Österreich recht angenehm ruhig blieb. Im Februar ging sich nur ein Urlaubstag aus, den ich bei Kaiserwetter in Bolsterlang und Grasgehren verbrachte aber auch am Wochenende und unter der Woche vor der Spätschicht konnte ich wunderbare Skistunden erleben. Auch im März sollte es bis eine Woche nach Fasching durch die gefallenen Covid regeln noch gut voll bleiben ehe es dann nach und nach ruhiger wurde, in diesem Monat gab es wunderbare Frühjahresskitage wie ich sie einfach mag, es wurde sehr genossen. Der April war dann großteils durchwachsen und es gingen sich nur noch wenige Tage aus, dafür hatte ich mit dem Fellhorn am Ostermontag und meinem Abschluss in Warth noch zwei traumhafte finale Skitage. Besonders in Erinnerung blieben auch der 15./16. Januar sowie das Wochenende am 12. und 13. Februar, wo es Bilderbuchskitage gab.

Skitage:
1*Pitztaler Gletscher
8*Bödele
14*Jungholz
1*Iberg
1*Hittisberg
3*Grasgehren
1*Alberschwende
5*Neunerköpfle
11*Spieserlifte
8*Hochhäderich
3*Hochlitten
2*Schetteregg
5*Adelharz-/Breitensteinlifte
1*Steibis
4*Thaler-Höhe
1*Krähenberglift
3*Balderschwang
1*Sinswang
1*Sonnenhanglift
4*Oberjoch
3*Hündle/Thalkirchdorf
4*Schattwald/Zöblen
1*Bolsterlang
1*Füssener Jöchle
1*Heuberg/Walmendingerhorn
1*Fellhorn/Kanzelwand
1*Warth/Schröcken

Das macht 74 Skitage bzw. 90 Skigebietsbesuche in 27 verschiedenen Skigebieten, ein Ergebnis mit dem ich voll zufrieden bin

Schneeberichte der Saison:
Pitztaler Gletscher am 17.10.2021; Cold turkey viewtopic.php?f=46&t=65802
Bödele am 03.12.2021; Volles Risiko viewtopic.php?f=46&t=66027
Bödele am 05.12.2021 viewtopic.php?f=144&t=66004#p5340554
Jungholz am 11.12.2021 viewtopic.php?f=144&t=66096#p5341569
Bödele am 12.12.2021 viewtopic.php?f=144&t=66004#p5341744
Iberglifte am 12.12.2021 viewtopic.php?f=143&t=66095#p5341747
Sammeltopic Vorarlberger Einzellifte/Kleinstgebiete 2021/22 viewtopic.php?f=46&t=66126
Grasgehren am 15.12.2021 viewtopic.php?f=45&t=66135
Bödele am 16.12.2021 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66004#p5342490
Neunerköpfle + Spieserlifte am 17.12.21; Sunny Bluebird Day viewtopic.php?f=46&t=66148
Hochhäderich + Hochlitten am 18.12.21; Abseits der Massen viewtopic.php?f=46&t=66159
Schetteregg am 19.12.21; Last Stand viewtopic.php?f=46&t=66183
Adelharz-/Breitensteinlifte am 20.12.21; Schöner Tag mit holprigem Start viewtopic.php?f=45&t=66195
Jungholz am 20.12.2021 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5343376
Skiarena Steibis am 23.12.21; unterer Durchschnitt viewtopic.php?f=45&t=66222
Thaler Höhe am 24.12.2021 viewtopic.php?f=143&t=66095#p5344075
Jungholz am 25.12.2021 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5344161
Neunerköpfle am 01.01.2021 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5345198
Balderschwang am 02.01.22; Sag mal ist das noch skifahren? viewtopic.php?f=45&t=66268
Spieserlifte am 03.01.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=65977#p5345479
Jungholz am 06.01.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5346161
Sinswang am 09.01.2022 viewtopic.php?f=143&t=66146#p5346940
Oberjoch am 12.01.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=65977#p5347622
Adelharz-/Breitensteinlifte am 13.01.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=66168#p5347846
Hündle/Thalkirchdorf am 15.01.22; Viel Sonne, wenig Schnee viewtopic.php?f=45&t=66390
Schattwald-Zöblen am 16.01.22; Von Pistentraum bis Steineschlacht viewtopic.php?f=46&t=66397
Neunerköpfle am 23.01.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5349617
Schetteregg am 06.02.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=46&t=66183#p5351906
Bolsterlang+Grasgehren am 09.02.22; Wochenteiler weiß-blau viewtopic.php?f=45&t=66567
Adelharz-/Breitensteinlifte am 10.02.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=66168#p5352889
Hochhäderich am 12.02.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=46&t=66159#p5353133
Thaler Höhe am 26.02.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=66095#p5355131
Füssener Jöchle am 19.03.22; Frühjahresski á la carte viewtopic.php?f=46&t=66800
Heuberg + Walmendingerhorn am 20.03.22; Frühlingsski at its best viewtopic.php?f=46&t=66805
Neunerköpfle am 03.04.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=144&t=66096#p5359449
Grasgehren am 16.04.2022 (Kurzbericht) viewtopic.php?f=143&t=65976#p5360909
Fellhorn/Kanzelwand am 18.04.2022; Final Countdown viewtopic.php?f=45&t=66925
Warth/Schröcken Saisonclosing am 23.04.2022; Grande Finale viewtopic.php?f=46&t=66939

Positives in der Saison:
:D Nach dem Katastrophenwinter endlich wieder ausgiebig skifahren können
:D Mit 74 Skitagen und 90 Skigebietsbesuchen eine der besten Saisonen
:D Früher Saisonstart und spätes Saisonende (17.10-23.04.)
:D Durchgehendes Skifahren von Anfang Dezember bis ende April, wann gab es das zuletzt
:D Sehr viele Schönwetterskitage in diesem Winter gehabt
:D Gute Abwechslung von urig bis modern war alles dabei
:D Durch Spätschicht auch oftmals vor der Arbeit auf der Piste
:D Immerhin zwei neue Gebiete kennengelernt
:D Mit den Saisonkarten sage und schreibe 1384€ gespart
:D Die Saison so gut es ging ausgenutzt und den Winter ohne Schäden überstanden

Negatives in der Saison
:( Von Januar bis in den März herrschte teilweise abartiger Andrang
:( Coronachaos (Maskenpflicht, dann wieder nicht, 3x Saisonkarten freischalten müssen, Einreiseverbot etc.)
:( Extremes Weihnachtstauwetter

Fazit:
:D :D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D Punkten
ich gebe 5 von 6 maximalen Punkten. Ohne die Negativpunkte hätte es ein 6Punkte Winter werden können, so war sie genauso gut wie 18/19. Damals hatte es kein Corona aber dafür einen recht späten Saisonstart und wenig Schönwettertage im Januar. Wenn der kommende auch wieder so wird wäre ich komplett zufrieden.

Ziele für Saison 2022/23:
:arrow: Wieder ähnlich viele Skitage
:arrow: Superschnee natürlich wieder fix
:arrow: Auch den 3-Tälerpass werde ich wohl wieder nehmen, ich fahre so gerne in den Bregenzerwald und mit Laterns, Mellau etc. gibt es auch noch einiges neues zu entdecken
:arrow: Neben zwei Wochen an Weihnachten 1-2 Urlaubswochen im Bereich Janaur/Februar wären schön
:arrow: Eine Saison von Oktober bis April wird wieder angestrebt
:arrow: Jede Möglichkeit zum Skifahren nutzen
:arrow: Und wieder heil durch die Saison kommen

Jetzt kommt erstmal der Sommer aber die Vorfreude, die Bretter wieder anschnallen zu können ist definitv schon da :biggrin:

Viele Grüße
Saison 2021/22 Skitage (gesamt 74) bzw. Skigebietsbesuche (gesamt 90): 1*Pitztaler Gletscher, 8*Bödele, 14*Jungholz, 1*Iberg, 1*Hittisberg, 3*Grasgehren, 1*Alberschwende, 5*Neunerköpfle, 11*Spieserlifte, 8*Hochhäderich, 3*Hochlitten, 2*Schetteregg, 5*Adelharz-/Breitensteinlifte, 1*Steibis, 4*Thaler-Höhe, 1*Krähenberglift, 3*Balderschwang, 1*Sinswang, 1*Sonnenhanglift, 4*Oberjoch, 3*Hündle/Thalkirchdorf, 4*Schattwald/Zöblen, 1*Bolsterlang, 1*Füssener Jöchle, 1*Heuberg/Walmendingerhorn, 1*Fellhorn/Kanzelwand, 1*Warth/Schröcken, Saison beendet!


Gallon
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 21.12.2021 - 16:14
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Gallon » 16.05.2022 - 20:19

4x Zillertal-Arena (hätten 6 werden sollen, aber mein Schnelltest war einer anderen Meinung)
1x Hochzillertal und 1x Mayerhofn
5x Ahrntal

muss als berufstätiger Flachlandtiroler (Hesse) reichen. Hoffe, es werden nächste Saison wieder so viele.

Benutzeravatar
Summit
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 183
Registriert: 11.12.2014 - 20:48
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 5
Skitage 21/22: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Summit » 18.05.2022 - 09:05

Ein denkwürdige Saison 2021/22 mit 33 Skitagen neigt sich dem Ende zu und erfährt vielleicht noch an Pfingsten eine Verlängerung.

Aber von Anfang an. Ich dachte im Oktober, dass meine Saison bereits beendet sein könnte. Ein MRT hat bei mir im Sommer einen 2cm langen Riss im Meniskus diagnostiziert. Nachdem ich über den Sommer das Joggen komplett aufgeben habe, sind die Knieschmerzen weitestgehend wieder verschwunden. Daher war mein erster Skitag Anfang Oktober am Hintertuxer auch eine Art Test. Erstaunlicherweise hat es bestens funktioniert. Aufgrund meiner Knieverletzung und Corona habe ich keine TSC gekauft. Dazu aber später mehr.

Denkwürdig war die Saison auch deshalb, da ich mit Sella Ronda, Kappl, Nauders und Kaunertaler Gletscher gleich 4 neue Gebiete kennengelernt habe.

Gespenstisch ging es Mitte Dezember in Samnaun zu, da Österreich in dieser Zeit im Lockdown war. Wir haben viele Fotos vom verwaisten Ischgl gemacht. Ich werde es wohl nicht mehr erleben, dass Ischgl so leer ist. Auch an Silvester war Ischgl aufgrund der Regelungen sehr leer und traumhaft zum Fahren.

Ein weiteres Highlight war dann die Sella Ronda und angrenzender Teilgebiete in den Weihnachtsferien. Eine unfassbare beindruckende Landschaft. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen.

Im Frühjahr gab es dann wieder die Klassiker mit Serfaus und Ischgl.

Ende März war ich dann noch 1 Tag Frühjahrsskifahren in der Zillertal Arena. Ein Traum, keine Leute, tolles Wetter. Dies ist einfach die beste Zeit zum Skifahren.

Den vorläufigen Abschluss der Saison hatte ich Ende April am Kaunertaler Gletscher. Das Gebiet bietet mit den neuen Bahnen gute Abwechselung und für ein Gletscher Gebiet lange und teilweise auch durchaus steile Abfahrten.

Wie oben erwähnt, habe ich leider keine TSC gekauft. Nachdem ich bis auf die Woche in den Dolomiten ausschließlich in Tirol unterwegs war, habe ich einen „Verlust“ von € 575,- mit den Einzelkarten erwirtschaftet.

Lowlights:
- Die gebuchte Reise nach Zermatt musste ich aufgrund Corona stornieren
- Keine TSC gekauft
- Kein Skitag in der Schweiz
- Einige Tage musste ich bei schönem Wetter aufgrund gesellschaftlicher Verpflichtungen zu Hause bleiben

Highlight:
- Knie hat gehalten
- Sella Ronda

Ausblick auf 2022/23:
- Weiterer Anlauf Zermatt
- Dolomiten mit Marmolada und Gebirgsjäger Tour
- TSC kaufen
2021/22: 2x Hintertux, 12x Samnaun/Ischgl, 2x Skiwelt, 5x St. Christina, 6x Serfaus, 2x Alpachtal, 1x Kappl, 1x Nauders, 1x Zillertalarena, 1x Kaunertaler
2020/21: 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diavolezza, 3x St. Moritz
2019/20: 1x Pitztaler Gletscher, 1x Hochgurgl, 2x Sölden, 2x Skiwelt, 1x Hochzillertal, 1x Axamer Lizum/Seefeld Rosshütte, 1x Hochzeiger, 7x Serfaus, 2x Alpachtal, 2x Mayrhofen/Ahorn, 6x Niseko
2018/19: 2x Sölden, 3x Hochzeiger, 7x Skiwelt, 3x Lermoos, 2x Monte Kienader, 1x Kitzbühel, 6x Serfaus, 1x Mayerhofen, 1x Kaltenbach, 1x Hochfügen, 1x Spieljoch, 1x Christlum, 8x Ischgl

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1787
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von snowotz » 22.05.2022 - 17:07

Mit 10 Skitagen war meine Saison (21/22) zwar auch wieder unterdurchschnittlich kurz und durch Corona anders als geplant, aber immerhin waren es 8 Skitage mehr als letzte Saison.

Schon zum Saisonauftakt wurde sie durch einen Lockdown in Österreich deutlich reduziert.
Statt wie geplant 1 Woche im November auf Tirols Gletschern wurde 1 Tag Zugspitze daraus und auch ein geplanter Skiurlaub im Januar in Österreich (Osttirol oder steirisches Salzkammergut) wurde kurzerhand ins Allgäu verlegt, da ich keinen Bock auf einen PCR-Test für die Einreise nach Österreich hatte.
Im März war dann noch eine Gruppenreise in die Sella Ronda gebucht, die ich aber aufgrund eines geschäftlichen Problems ebenfalls absagen bzw. verlegen musste.
Da in Österreich die Coronabestimmungen inzwischen wesentlich lockerer waren als in Italien entschied ich mich auch dabei kurzerhand um. Statt Sellaronda ging es nach Reutte.

Insofern sah meine Saison dann letztenendes wie folgt aus:

(15 Skigebiete in 10 Skitagen)

1. Tag: 23.11.21 Garmisch (Zugspitze) :D

2. Tag: 12.1.22 Winterberg (Skiliftkarussell und Postwiese) :?

3. Tag: 17.1.22 Bolsterlang und Ofterschwang :)
4. Tag: 18.1.22 Oberstdorf / Kleinwalsertal (Fellhorn, Heuberg und Ifen) :D
5. Tag: 19.1.22 Oberstdorf (Nebelhorn) :D
6. Tag: 21.1.22 Oberstdorf (Söllereck) :(

7. Tag: 7.3.22 Pitztal (Hochzeiger) :)
8. Tag: 8.3.22 Garmisch (Hausberg/Alpspitze) :D
9. Tag: 9.3.22 Pitztal (Rifflsee und Gletscher) :D
10. Tag: 10.3.22 Oberjoch :D

Gefallen:
:D Trotz der Umstände eine gelungene Saison mit schönen Skitagen bei überwiegend Kaiserwetter
:D Nebelhorn mit neuer Nebelhornbahn
:D Garmisch: dass ich endlich mal wieder beide Kandaharpisten komplett fahren konnte (zumindest ab dem Nachmittag), ohne dass diese nicht wegen Trainingsläufen gesperrt waren
:D Ifen mit neuer Infrastruktur
:D Highlight: der Tag am Rifflsee mit Pitztaler Gletscher (Pitztaler Gletscher seit zig Jahren mal wieder besucht und auch mal den Notweg ausprobiert :wink: )
:D mit dem Hochzeiger und Rifflsee 2 neue Skigebiete kennengelernt

Nicht gefallen:
:( Stornogebühren für abgesagte Skireise in die Dolomiten (war mir mal wieder eine Lehre, künftig nur noch über Booking.com o.ä. zu buchen wo man auch kurzfristig kostenfrei stornieren kann)
:( Söllereck ohne Höllwies
:( gesperrte Trainingspiste im Skigebiet Oberjoch bzw. Pistenführung der parallel verlaufenden 10 (an der Bergstation des Idealhanglifts)
:( immer noch unterdurchschnittlich wenig Skitage

Planung für 22/23:
:arrow: Tiroler Gletscher im November
:arrow: Großraum Innsbruck v.a. mit Nordkette
:arrow: Osttirol oder Steirisches Salzkammergut
:arrow: Graubünden

Bilder der Saison:
Dateianhänge
Zugspitze im November
Zugspitze im November
AF00.jpg (187.11 KiB) 1195 mal betrachtet
Bolsterlang
Bolsterlang
AF01.jpg (205.97 KiB) 1195 mal betrachtet
Ofterschwang
Ofterschwang
AF02.jpg (202.19 KiB) 1195 mal betrachtet
Fellhorn / Kanzelwand
Fellhorn / Kanzelwand
AF03.jpg (209.37 KiB) 1195 mal betrachtet
Ifen
Ifen
AF04.jpg (203.46 KiB) 1195 mal betrachtet
Nebelhorn
Nebelhorn
AF05.jpg (191.55 KiB) 1195 mal betrachtet
Hochzeiger
Hochzeiger
AF10.jpg (215.58 KiB) 1195 mal betrachtet
Garmisch Klassik
Garmisch Klassik
AF11.jpg (217.52 KiB) 1195 mal betrachtet
Rifflsee
Rifflsee
AF12.jpg (153.47 KiB) 1195 mal betrachtet
Pitztaler Gletscher
Pitztaler Gletscher
AF13.jpg (206.92 KiB) 1195 mal betrachtet
Oberjoch
Oberjoch
AF14.jpg (194.46 KiB) 1195 mal betrachtet
Skiaison 21/22: bisher 10 Skitage
<D> Sauerland (Winterberg & Postwiese), Allgäu (Bolsterlang, Ofterschwang, Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck & Oberjoch), Garmisch (Classic Gebiet & Zugspitze)
<A> Kleinwalsertal (Ifen & Kanzelwand), Pitztal (Hochzeiger, Rifflsee & Gletscher)

Benutzeravatar
Reinhard S.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 29.07.2016 - 21:28
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Reinhard S. » 01.06.2022 - 11:11

Vor der zurückliegenden Saison habe ich lange überlegt, ob ich mir eine Saisonkarte kaufe.
Hab mich dann doch für die SSSC entschieden, auch um mich selbst ein wenig in Zugzwang zu bringen.
Leider waren dann die ersten fünf Wochen des Jahres aus beruflichen und privaten Gründen
bezüglich Schifahren ein Totalausfall.
So ab Mitte Februar war es dann leichter und vor allem im März waren dann ein paar sehr gute Tage dabei.

20 Tage sind es in Summe dann doch geworden, angesichts der Nullrunde im Jänner eigentlich ok.

Was war gut, was schlecht:

:D fast nur Sonnentage gehabt (Highlights : Obertauern, Fageralm, Fieberbrunn, Galsterberg)
:D unversehrt geblieben, zwar einmal gestürzt, aber nix passiert
:D drei für mich neue Gebiete ( Reith/Alpbachtal, Auffach, Zell/See)
:D nach vielen Jahren wieder mal mit einem guten Freund schigefahren gewesen

:sniff: der Jänner
:sniff: ich habe den Eindruck, daß die Qualität der Gasto am Berg querbeet ordentlich nachgelassen hat

einen schönen Sommer

Firn77
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 27.04.2019 - 17:39
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Skitage 21/22: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von Firn77 » 08.06.2022 - 08:58

Ich muss hier auch noch mal meine Saison rekapitulieren, weil sie schon ein wenig unglaublich war.

Ich hatte ja eine schwere Knieverletzung 2021 und war mir überhaupt nicht sicher, ob das überhaupt wieder gehen kann, mit Skifahren. Meinen ersten Tag im Dezember in SHLF bin ich dann auch noch mit Donjoy-Schiene unter der Skihose gefahren. Ich war einfach sehr unsicher im Knie, hatte das Gefühl, die neuen Muskeln sind zu wenig und wissen noch nicht, was sie tun sollen. Auch ganz merkwürdiger Verbindungsverlust zwischen Fuss und Oberschenkel. Und die Schiene ermöglich einem ja nur parallele Bewegungen - blöd beim Carven ;-) Da hab ich schon gemerkt, das ist kein Zukunftsmodell. Eine Woche drauf dann auf der Steinplatte noch einmal, ab da dann nur noch Kniebandage, parallel weiter Muskeln auftrainiert, und was soll ich sagen: Es wurde mit jedem Skitag besser und ich hab mich vielleicht noch nie so bewusst übers Skifahren gefreut, wie in diesem Jahr.

Positiv:

- immerhin 26 Skitage
- neue Skigebiete kennengelernt (endlich mal Sella Ronda - grandios, wie konnte ich das nur immer verpassen?! ; Berwang immer gemieden bislang - super schönen Skitag gehabt)
- Sehr gut antizyklisch unterwegs gewesen und oft leerer Gebiete erwischt
- Bewusster gefahren
- Fast nur Kaiserwetter
- Knie hat gehalten
- Freude wieder in Österreich Skifahren zu können (Auch wenn die Schweiz auch schön war in 21)

Negativ:

- durch die unsichere Ausgangssituation keine Saisonkarte geholt
- viel Saharasand Skifahren gewesen (Arlberg zum Beispiel war irre anstrengend - ganz frischer Sand in Unmengen, vom optischen ganz zu schweigen)
- Wenig Schnee - Sella Ronda im Januar oft nur Schneebänder - trauriger Anblick

I'am back on track! Juhuu!

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 16858
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1953 Mal
Danksagung erhalten: 8510 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von ski-chrigel » 22.06.2022 - 18:10

Nachdem nun klar ist, dass ich bis zum Ende meiner Skisaison am 30.6. nicht mehr auf die Bretter komme, hier meine Bilanz:
Mit 140 Skitagen war dies meine drittbeste Saison. Dies ist aufgrund meiner veränderten familiären Situation mehr als nur erfreulich und sehr überraschend.
Da meine Saison komplett dokumentiert ist, verzichte ich auf einer Zusammenfassung und verweise auf dieses Topic:
viewtopic.php?f=53&t=65719
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitztal,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,“,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZermatt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDiverse
2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
sheridan
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1521
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Skitage 21/22: 73
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 703 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von sheridan » 22.06.2022 - 21:24

Ich hatte mir ja vorgenommen, die Hälfte von Chrigels Programm zu machen, was mit 73 Tagen dann ja noch geklappt hat 😄
21/22: Diavolezza-Lagalb, Parsenn, Laax, Gemsstock, Glacier 3000, Saas Fee, Arosa-Lenzerheide, Jakobshorn, Corviglia, Corvatsch-Furtschellas, Savognin, La Berra, Crêt-du-Puy, Splügen, Prés-d'Orvin, Les Marécottes, Leysin, Nax Mt Noble, Bugnenets-Savagnières, Robella, Rinerhorn, Grimentz-Zinal, Vercorin, Ischgl-Samnaun, Alvaneu, Scuol, Pian Cales, Villars-Diablerets, Schwarzsee, Leukerbad, Charmey, Les Mosses-La Lécherette, Andermatt-Sedrun-Disentis, Bergün, Pizol, Jaun, Wiriehorn, St Luc-Chandolin, Anzère, Evolène, Grindelwald, Cari, Feldis, Tschiertschen, Brambrüesch, Obersaxen-Mundaun, Zuoz, Avers, Crêt-Meuron, Grimmialp, Ovronnaz, Schatzalp, Sarn Heinzenberg, Madrisa, Engelberg-Titlis

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 16858
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 150
Skitage 21/22: 140
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1953 Mal
Danksagung erhalten: 8510 Mal

Re: Alpinforum Saisonbilanz 2021/2022

Beitrag von ski-chrigel » 22.06.2022 - 21:27

😀👏
2021/22:140Tg:30xKlewen,25xLaax,13xA’matt,10xDolo,10xH’tux,9xDavos,6xIschgl,6xTitlis,5.5xEngadin,5xSölden,4xLHA,3xPitztal,3xKauni,3xZermatt,1xJungfrau,“,1xStubai,1xSaasFee,1xLivigno,1xFrutt,0.5xBivio,0.5xPizol,0.5xTschiertschen, 1xSkitour
2020/21:150Tg:21xLaax,21xKlewen,21xEngadin,15xDavos,12xH’tux,11xA’matt,11xLHA,10xTitlis,7xZermatt,4xSFee,4xJungfr.,2xSölden,2xKauni,1xPitz,1xObersaxen,1xPizol,1xAletsch,5xSkitouren
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDiverse
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitzt,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDiverse
2016/17:127Tg 2015/16:129Tg 2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste