Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

EUB vs. KSB mit Schutzhaube

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

Was bevorzugt ihr im Schigebiet (nicht Zubringer)?

KSB mit Haube - ich will nicht abschnallen oder womöglich Treppen laufen
119
80%
EUB - nur die hält mich wirklich warm
13
9%
KSB - H - anderer Grund (bitte angeben)
5
3%
EUB - anderer Grund (bitte angeben)
11
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 148

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

EUB vs. KSB mit Schutzhaube

Beitrag von trincerone » 14.09.2005 - 02:27

Was findet ihr besser? Es geht um Bahnen mit Pisten, also keine reinen Zubringerbahnen. In letzter Zeit werden verstärkt wieder EUBs mitten in Schigebiete gebaut, wo man vor 10 Jahren noch eine KSB mit Wetterschutzhaube gebaut hätte. Was haltet ihr von dieser Entwicklung?


Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Bjoerndetmold » 14.09.2005 - 07:19

Hallihallo,

also grundsätzlich bin ich für KSB mit Haube. Einfach die schnellste und praktischste Art, im Skigebiet wieder nach oben zu kommen. Am meisten Spaß hat man natürlich, wenn das Wetter es zulässt, die Haube nicht zu benutzen.

Aber alle 5-7 Fahrten schiebe ich gerne mal eine längere Gondelfahrt (möglichst ca. 1000hm) ein, um ordentlich Höhenmeter mit einer Pause zu verknüpfen, jedenfalls wenn schlechtes Wetter ist.

Im Sessel hat man ja immer Panik, dass Stöcke und Handschuhe hinabsegeln, während man im Rucksack nach Schokoriegeln und Bonbons schürft.

:-) Björn
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Benutzeravatar
Chris
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 709
Registriert: 21.05.2003 - 11:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Loikum
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Chris » 14.09.2005 - 08:34

Als Zubringer habe ich gerne EUBs, da kann man sich in Ruhe vorbereiten, Skischuhe festschnallen, Brille putzen usw.
Als Beschäftigungsbahn bevorzuge ich aber KSB/B, weil ich eben nicht so gerne meine Ski abschnalle.

Allerdings bin ich auch noch kein Familienvater, ich kann aber die Argumente für EUBs von solchen nachvollziehen, da ich es schon zweimal erlebt habe, dass ein Kind beinahe aus einer KSB gefallen wäre.

Aber wie gesagt, ich persönlich ziehe die KSB/B vor.

Chris
------------------------------------------
Alter, gibts denn hier keinen Lift?

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 14.09.2005 - 09:09

Keines von beides steht oben nicht zur Auswahl. :( Ich mag schnelle grosse PB's und schnelle luftige offene KSB's von verschiedenen Herstellern und verschiedenen Serien.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 14.09.2005 - 09:12

Also das jemand eine PB für Wiederholungsfahrten bevorzugt hatte ich in der Tat nicht erwartet. Um ein und dieselbe Piste mal eben noch mal zu fahren, bot sich in meinen Augen eine PB so wenig an, dass ich diese Option in der Tat vernachlässigt habe.

Was die luftige KSB angeht: du musst die Haube ja nicht schließen.

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3213
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 233 Mal

Beitrag von Werna76 » 14.09.2005 - 15:12

Bjoerndetmold hat geschrieben:Im Sessel hat man ja immer Panik, dass Stöcke und Handschuhe hinabsegeln, während man im Rucksack nach Schokoriegeln und Bonbons schürft.
Kleiner Tipp: Ich schmeiß meine Handschuhe und Stöcke manchmal einfach nach hinten in die Haube, da kann dann nix mehr runterfallen.

Abgestimmt hab ich für die KSB weil mir das Abschnallen der Ski bei den EUBs auf die Nerven geht. Weiters finde ich dass man die Landschaft auf einem Sessellift viel besser geniessen kann als in einer Gondel. Bei strahlendem Sonnenschein sitz ich doch viel lieber an der frischen Luft als in einer EUB zu schwitzen.
Unverständlich sind für mich Leute die selbst bei schönstem Wetter die Haube schließen weil es Ihnen "in den Fingern kalt ist"!!!!! :twisted:
Bleibts zu Hause ihr Synchronschwimmer!
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7925
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 14.09.2005 - 17:21

Als Anlagen im Skigebiet klar KSB, wobei mir eigentlich egal ist ob mit oder ohne Haube.
Als Zubringer sind EUBs geeigneter.
Generell finde ich einen ausgewogenen Mix zwischen beiden Systemen gut, nur KSBs wie USA hat Nachteile, ebenso (fast) nur EUBs wie Kronplatz oder teilweise Méribel.


Benutzeravatar
Gletscherfloh
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1344
Registriert: 18.12.2004 - 15:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mürztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Gletscherfloh » 14.09.2005 - 17:56

Ich hab KSB (Haube) angekreuzt, aber mein Favorit (sofern die Piste natürlich nicht zu lang ist) fehlt allerdings:

nämlich Schlepplift.

Grund: Ist "intimer", ausserdem steh ich lieber mit beiden Beinen am Boden, als 10m plus in so nem schwebenden Sessel zu sitzen (ich hab so ein Ur-Unvertrauen in technischen Dingen, ich hab ja auch Flugangst und so).

Von der Bequemlichkeit/Schnelligkeit ist eine KSB natürlich schwer zu schlagen. Ich find da nach dem Test vergangenen Februar sogar die Sitzheizung o.k. (es lebe die Dekadenz ... :wink:).

Rein von der Ästhetik und vom Stylischen her, würde ich wie Michael Maier für die PB stimmen. Sofern sie lang genug ist, keine Wartezeiten aufweist und auf einen "echten" Gipfel führt und verschiedene tolle Abfahrtsmöglichkeiten (auch im Gelände) bietet. So a la Andermatt/Gemsstock oder Argentiere/Grands Montets etc. (gibt ja zum Glück noch genug andere PBs dieser Sorte). Das mit den Wartezeiten ist allerdings bei den angeführten PBs ein Problem ...

Benutzeravatar
starli2
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3105
Registriert: 23.10.2004 - 20:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli2 » 14.09.2005 - 17:56

<- EUB - anderer Grund (bitte angeben)

.. hab ich eh schon oft genug geschrieben:

- bequemer, weil keine Ski an den Füßen, man kann die Füße bequem ausstrecken, entlastet zudem die Knie (die tun mir in letzter Zeit öfters mal weh im Sessellift). Kurz: Größere Beinfreiheit. (Selbst wenn die Gondel voll ist hat man noch eine größere Beinfreiheit als in einem vollen Sessellift)

- mehr Möglichkeiten: man kann Zeitung/Zeitschriften lesen, den Plan besser anschauen (weil kein Gegenwind bei offenen Bubbles und mehr Platz), man kann leichter essen und trinken (auch hier wieder weil mehr Platz, und weil nix verloren gehen kann)

- wärmer. Weils einfach wämer ist als in einem Bubble. Beheizbare Sitze mal ausgenommen :)

- weniger Raucher (ok, wenn in der Gondel geraucht wird, ists natürlich nerviger als im Sessellift, aber im großen und ganzen wird man hier weniger genervt)

- keine Diskussionen hinsichtlich Haube-Schließen "He, Haube offen lassen" -"Nix da, mir ist kalt, wofür hammers denn?!?!" <- sollen die Frischluftfanatiker doch mit der DSB fahren!

- bessere Aussicht: Viele Bubbles sind stärker verschmiert und verkratzt als Gondelscheiben. Und ab & zu sitzt einem auch mal ein hübsches Mädel gegenüber :-)


Länger als 800m sollte die EUB aber schon sein, ansonsten würd ich doch den Bubble vorziehen ...

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 14.09.2005 - 19:00

Als Zubringer habe ich gerne EUBs, da kann man sich in Ruhe vorbereiten, Skischuhe festschnallen, Brille putzen usw.
Als Beschäftigungsbahn bevorzuge ich aber KSB/B, weil ich eben nicht so gerne meine Ski abschnalle.
...sehe das genauso wie Chris...

Benutzeravatar
Nuno
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2003 - 16:17
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: NL, Venlo
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Nuno » 14.09.2005 - 21:26

KSB-B, meist finde ich einen EUB zu warm, dazu bin ich auch keinen Fan von abschnallen; oh und weiter bin ich zu gross für ein normal-menschliches ein/aussteigen in die alteren Gondeltypen :-)

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von chatmonster » 14.09.2005 - 21:28

Sessellift hat halt den klaren Vorteil, daß man nicht abschnallen muss, aber ich wähle die Bahnen eher danach aus, möglichst lange abzufahren und dann halt auch mal wieder länger hoch zu fahren...
Schöne Grüße von Astrid

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3715
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Jens » 14.09.2005 - 21:31

Hm, so recht kann ich mich nicht entscheiden.

Am Morgen als Zubringer ne EUB sit ned schlecht zum sonnencremen, Pistenplan studieren usw.
Beim Skifahren dann hab ich lieber KSB's mit oder ohne Bubble.
Bei 1000 Hm oder wenns kalt ist, nehm ich auch mal gern ne EUB.

AM besten is wohl der richtige mix aus beidem


Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5986
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 14.09.2005 - 21:52

Kommt immer drauf an.

Ist man mit ner Gruppe unterwegs, kann man sich in ner EUB (v.a. runde Kabinen) wesentlich besser und gemütlicher unterhalten als wenn man in ner 6KSB oder 8KSB über alle Plätze brüllen muß :D

Ist die Bahn länger als ~ 1500 m, dann ist auch das Abschnallen nicht so schlimm, da man ja die Option einer höheren Fahrgeschwindigkeit hat.

Ansonsten KSB :wink:

master00max
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 254
Registriert: 15.11.2004 - 18:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von master00max » 15.09.2005 - 16:31

Für größere Höhendifferenzen (ca. >= 1000 hm) bevorzuge ich eindeutig EUBs. Sesselbahnen mit diesem Höhenunterschied gibt es ja gar nicht. Und was ist schöner, als eine richtig lange und schwierige Abfahrt zu genießen?

Für kürzere Hänge sind mir die üblichen KSBs auch lieber.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 15.09.2005 - 16:31

Ist die Bahn länger als ~ 1500 m, dann ist auch das Abschnallen nicht so schlimm, da man ja die Option einer höheren Fahrgeschwindigkeit hat.
Fahren nicht beide Anlagen mit theoretisch 5 m/s ??

Also mein Statement:

Da es hier ausschließlich um Bahnen für Wiederholungsfahrten geht und NICHT Zubringer, ganz klar KSB. Warum:

1. Ich hasse abschnallen = dauert zu lange.
2. Ich hasse Treppensteigen mit Skischuhen, was bei älteren EUBs oft noch erforderlich ist.
3. Ich finde Gondeln i.A. wesentlich enger und unbequemer.
4. Ich liebe frische Luft.
5. Ich liebe Berge anschauen, und zwar nicht durch eine zerkratze getönte billige Plexiglasscheibe.
6. Ich hasse es irgendwelchen Typen gegenüber zu sitzen in der Gondel, deren Gelaber mich nervt (kann man inner KSB wesentlich besser ignorieren), und noch viel schlimmer ist es wenn es wirklich 8 in einer 8er EUB sind, und die ganze Gondel nach Sonnencreme, Schweiß (und das am allermeisten), Wurstbrot und sonst was stinkt.
7. Mit den hübschen Mädels fahrt ich Schlepper, da halten sie wenigstens an mir fest... ;)
8. Sonnencreme benutze ich nicht, Essen tu ich auf der Hütte.
9. 12er Gondeln, Funitels etc sind jawohl die größte Frechheit, die die Seilbahnindsutrie je erfunden hat. Stehgondeln, mit so Pseudobänken, die keinen Platz für gar nichts bieten.
10. Ein- und aussteigen in KSBs ist viel bequemer.

Am liebsten mag ich KSB ohne Bubble, wegen der perfekten Rundumsicht und der entsprechend großen Menge Frischluft. Je nach dem auch fixe Sessellifte, kommt drauf an, wie geil die Landschaft ist zum anschauen (die längere Zeit lohnt sich) und wie oft die Piste wiederholt werden soll. Ein lange schwarze in grandioser Landschaft fahrt ich vermitlich eh nicht 6 mal hintereinander, da ist 2 SB genau richtig, insbesondere auch als Verschnaufpause.

Außerdem mag ich kleine SBs immer lieber als große. 4er KSB ist die Grenze. 6er nerven mich schon, und 8er find ich total bekloppt. Schon wegen der Optik.

So, meine Meinung... :)

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Bjoerndetmold » 15.09.2005 - 16:51

trincerone hat geschrieben:
9. 12er Gondeln, Funitels etc sind jawohl die größte Frechheit, die die Seilbahnindsutrie je erfunden hat. Stehgondeln, mit so Pseudobänken, die keinen Platz für gar nichts bieten.
Hört, hört! :-) Das kann ich nur unterschreiben. Nichts ist ätzender, als in der stickigen Gondel zu stehen oder noch schlimmer dort so eingezwängt zu sein, dass von Stehen nicht mehr gesprochen werden kann, weil für's Umfallen kein Platz ist.

Wenn nur die Funitels nicht so wahnsinnig flott bei gutem Personendurchsatz wären... :-? Wenn man Höhenmeter machen will, kommt man an denen kaum vorbei.

:-) Björn
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 15.09.2005 - 17:17

@funitels: ja so Funitels wie Péclet mit über 3km machen schon Sinne, auch als Hauptzubringer und so. Aber z.B. Grand Fond, das kurze Ding.. also der macht in meinen Augen gar keinen Sinn...

Aber wenn ich mal so schaue:

Gletscherbus II: 3300 p / h, 6 m / s; Gletscherbus III sogar nur 3000 (wobei die Anlage auf dieser Trasse wihl eh nichts anderes als Funitel sein könnte).

Eine 6er KSB mit double entrée wie Plein Sud macht 4000 p / h und fährt mit 5 m / s.

Selbst die 4er KSB Moraine macht 2800 p/ h.

Für 2000m braucht eine KSB 6,5 min und ein Funitel 5,5 min. Erspart einem der Funitel eine Minute, ok. Aber so viel machts nicht aus. Dafür ist die Anlage, größer, teurer und schafft weniger Leute.

Also für kurze bis mittlere Disstanzen seh ich beim Funitel keine Vorteile (und kommt mir jetzt nicht wieder mit dem Wind). Erst ab 2,5km aufwärts ist ziemlich unschlagbar. Solche Funitels wie Péclet oder der in Andorra machen schon Sinn.

Wobei ich pers. trotzdem lieber 8 min Sessellift fahre als 5 min Funitel. Soviel Zeit muss sein.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Bjoerndetmold » 15.09.2005 - 17:31

trincerone hat geschrieben:@funitels: ja so Funitels wie Péclet mit über 3km machen schon Sinne, auch als Hauptzubringer und so. Aber z.B. Grand Fond, das kurze Ding.. also der macht in meinen Augen gar keinen Sinn...
Gerade die Grand Fond fand ich ganz nett. :D Man verliert dort eben keine Zeit bei Ein- und Ausstieg, da keine Treppen und keine Vorhalle wie bei Peclet, außerdem immer leer, und bei maximaler Geschwindigkeit von 7 m/s ist man flott wieder oben. Und erschließt ja auch 2 schöne Pisten.

:-) Björn
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.


Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7925
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 15.09.2005 - 20:40

2 Pisten am Grand Fond?

"Niverolles"
"Variante"
"Medaille"
"Falaises"
"Chamois"
"Plateau"

Benutzeravatar
Dennut
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 567
Registriert: 17.03.2005 - 20:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 1
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Dennut » 15.09.2005 - 20:47

Chris hat geschrieben:Als Zubringer habe ich gerne EUBs, da kann man sich in Ruhe vorbereiten, Skischuhe festschnallen, Brille putzen usw.
Als Beschäftigungsbahn bevorzuge ich aber KSB/B, weil ich eben nicht so gerne meine Ski abschnalle.
Da schließe ich mich Chris an, als Zubringer sind die EUB perfekt, zum Beispiel die Zwölfer-Nordbahn in Saalbach Hinterglemm, aber für die Wiederholungsfahrten sind KSB besser, obwohl es immer auf die Länge des Liftes ankommt, eine EUB würde sich am Bernkogel auch besser machen als die 3er KSB.

Dennis

Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2958
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von d-florian » 15.09.2005 - 21:34

jaja downhill! in den 6ksb´s kann es auch schon mal passieren dass jemand rechts außen sagt dass man später noch in die ice bar gehen könnte und der andere der ganz links sitzt sagt dass er lieber noch ski fährt und jetzt noch kein bier will! :P
hab aber auch für ksb´s mit haube getippt da man die haube bei schönem wetter auflassen kann und bei schlechtem zumacht! einzigstes problem ist wenn man im rucksack kramt oder sich eincremen will aber das geht auch immer irgendwie! aber ne eub am morgen is immer schön! nur im skigebiet lass ich die ski lieber an! reicht schon wenn man mittags beim essen zeit zum skifahren verliert und die ski aushat! außerdem hat man im ganzen jahr mehr die ski aus als man sie an hat! :wink:
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Bjoerndetmold » 16.09.2005 - 08:53

Marius hat geschrieben:2 Pisten am Grand Fond?

"Niverolles"
"Variante"
"Medaille"
"Falaises"
"Chamois"
"Plateau"
Ich spreche von schönen Pisten, für die es sich auch lohnt, die Bahn zu nehmen. :-) Natürlich kommt man auch noch auf andere Abfahrten. Außerdem habe ich netto gezählt. Wenn man Plateau extra zählt, dann kann man jede Abfahrt in beliebig viele kleine Teile aufspalten und nachher sagen: toll, erschließt 57 verschiedene Abfahrten. :-D

Niverolles ist im oberen Bereich eher ein Ziehweg. :sleeping: Von der Chamois wird nicht die ganze Abfahrt, sondern nur der Endhang erschlossen. Plateau gehört zum Plateau-Lift, und ist auch Teil der Variante. Medaille ist letzlich nur ein Alternativhang zur Variante.

Medaille/Variante und Falaises sind die Pisten die ich meine. Einmal links und einmal rechts runter, sozusagen. Meinetwegen auch 3 schöne Abfahrten. Alles andere wäre doch Office-du-Tourisme-Zählweise. :-)

:-) Björn
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 16.09.2005 - 09:14

Ja, aber du musst beim Grand Fond trotzdem abschnallen und gerade bei dem kurzen Ding hat mich das immer furchtbar genervt! Zumal der bei mir IMMER voll, also anstehen, was bei einer KSB mit ein paar 100 p / h vielleicht nicht der Fall gewesen wäre (gut wer weiß). Aber zumindest ist die Ecke da oben ja an sich ganz hübsch und rausschauen hätte schon was für sich. Das, was da jetzt läuft, wenn ein bisschen was los ist, ist Billigabfertigung im Massentransportunternehmen und ehrlich gesagt ist mir der Schipass etwas zu teuer für das, dass ich das wie deheim morgend in der UBahn stehe. Ein bisschen Komfort darf schon sein. :)

Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2667
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Beitrag von gerrit » 16.09.2005 - 09:30

Prinzipiell KSB, hängt aber von Länge und HU ab, bei langen Bahnen mit großem HU wär es mir dann egal.
Art des Liftes ist für mich aber sehr eine Frage des Geländes, je glattgebügelter und tempobolzgeeigneter, desto KSB :wink:
In unpräpariertem und anspruchsvollem Gelände und wenig Zulauf liebe ich fixgeklemmte Sessellifte (man ist eh müde von der Abfahrt und kann in Ruhe neue Varianten studieren), bei sehr langen Abfahten mit großem HU natürlich PB.
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste