Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 14.01.2019 - 11:30

B180 Reschenpass zwischen Pfunds und Nauders jetzt auch gesperrt.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Volker_Racho
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 28.09.2009 - 19:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Lofer im schönen Pinzgau
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Volker_Racho » 14.01.2019 - 18:35

Hier ist das Ding, dass kurz nach der Sperrung Lofer -> Waidring abgegangen ist:
https://salzburg.orf.at/m/news/stories/2958579/

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 15.01.2019 - 10:28

Die aktuelle Verkehrslage zum Nachlesen gesichert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
christopher91
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 16.01.2019 - 10:52

„Ab heute um 15 Uhr kann die B179 Fernpassstraße zwischen Bichlbach und Lermoos wieder für den Verkehr freigegeben werden. Somit ist dann die gesamte Fernpass-Strecke wieder ohne Behinderungen für alle Fahrzeuge frei befahrbar“
http://liveblog.tt.com/live/winter-in-t ... -geoeffnet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag (Insgesamt 2):
SkifahrineDede
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11758
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 23.01.2019 - 11:03

Der Dientner Sattel (Pinzgau) ist eine Woche nach dem letzten großen Schneefall noch gesperrt. Während nicht einmal der Straßenverlauf zu sehen ist, arbeiten sich Fräsen Zentimeter um Zentimeter durch den meterhohen Schnee.
Quelle: Millimeter-Schneeräumung am Dientner Sattel
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Leonkopsch123 » 02.02.2019 - 21:46

Der Brenner scheint immer noch Stellenweise gesperrt/blockiert zu sein. Auf den Verkehrswebcams rund um den Brennersee und im weiteren Verlauf sieht man wie der Verkehr steht. Es bewegt sich nichts!

Der BR schreibt Warum: https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... st,RGvFOo9

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3051
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von j-d-s » 03.02.2019 - 02:55

Stellt euch mal vor, man würde mit nem Elektroauto festhängen. Da ist der Akku aber ganz zügig leer und es besteht dann wirklich Erfrierungsgefahr.

Mit nem normalen Auto dagegen kann man im Auto bleiben, der Heizer funktioniert im Leerlauf und der Vebrauch im Leerlauf ist meist etwa 1 Liter pro Stunde, also unproblematisch.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8751
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Petz » 03.02.2019 - 04:44

Leider schlicht und einfach falsch. Vorausgesetzt man beherzigt den auch für Pkw´s mit Verbrennungsmotor geltenden Grundsatz an Wintertagen mit kritischer Wetterlage immer mit mindestens halbvollem Tank unterwegs zu sein analog bei Elektroautos ist Heizung auch kein Thema. Mit ca. 750 Watt direkter Elektrowiderstandsheizleistung hält man einen PKW problemlos warm (weiß ich da ich in kalten Nächten und/oder Schneefall zuhause immer mit nem Heizlüfter auf kleinster Stufe gestellt das Auto heize um mir Scheibenkratzen und Schneentfernung zu sparen), vernünftig konzipierte E - Fahrzeuge heizen mittels Wärmepumpe bei der man dann den elektrischen Energiebedarf mindestens halbieren kann welches bedeutet man kommt mit ~ 9 Kwh für 24 h Heizung aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
jwahl
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

weedy
Massada (5m)
Beiträge: 17
Registriert: 28.12.2013 - 18:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von weedy » 03.02.2019 - 08:37

Danke für die Klarstellung, Petz, es ist so mühsam, auf jeden hingerotzten BS im Netz adäquat (und sachlich, rspct!) zu reagieren. Grad im Zusammenhang mit E-Mobilität: Ahnungslosigkeit, Impertinenz und schlichte Blödheit, ich bin's so leid.. :(

sorry 4 derailing, back 2 topic:
Wer von Euch war denn gestern auf dem Weg nach Südtirol? Das muss ja die Hölle gewesen sein. Ich war gegen 16h vom Paznaun ins Oberland unterwegs. Wohl weil der Brenner fest verkorkt war und weit und breit nur der Reschen über den Hauptkamm führte, gab's ein feines stillstehendes Autokorso vor dem Landecker Tunnel, östlich staute es sich fast bis Imst.

w.

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3659
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von br403 » 03.02.2019 - 08:41

Es waren einige hier aus dem Forum auf dem Rückweg, man ist dann aber über Reschen- und Fernpass gefahren.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3275
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von oli » 03.02.2019 - 10:33

Hab auch an die Jungs gedacht. Hab via WhatsApp ein paar Bilder von k2k aus Südtirol gesehen. Bist Du auch dabei gewesen? Weißt Du, wie es über den Reschen gegangen ist? Dürfte ja auch Schneebedeckt gewesen sein und auf die Idee sind ja sicher nicht wenige gekommen.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3659
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von br403 » 03.02.2019 - 10:57

Nein, ich war da nicht dabei diesmal, aber es wohl wohl ganz gut gegangen sein.

Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 584
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von bamigoreng » 03.02.2019 - 11:40

Glück im Unglück kann man dazu sagen. Von Corvara zur Brennerautobahn gingen alleine ca. 3 Stunden verloren, danach lief es aber über Bozen, Meran, Reschenpass gut. Bei Prutz gab es dann ein wenig Kolonnenverkehr. Anstatt 4.75 Std brauchte ich dann schlussendlich 10.5 Stunden mit kleiner Pause. Auf die ersten Meter der Brennerautobahn Richtung Bozen verzichtete ich fälschlicherweise, und bog erst nach Brixen auf die Autobahn ab.
Auf die beiden Nahtod Erfahrungen eines französischen Benzfahrers hätte ich aber gut verzichten können, welcher an unmöglichen Orten mit extrem überhöhter Geschwindigkeit überholte und nur durch abbremsen des Gegenverkehrs an Frontalkollisionen vorbeiging... (Tempo 100 Zone)
HEAD GS.RD 18/19 193cm | HEAD SL.RD 17/18 165cm | Stöckli FIS SX 15/16 190cm | Stöckli Y85 177cm

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tobi-DE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 305
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Tobi-DE » 03.02.2019 - 12:22

Petz hat geschrieben:
03.02.2019 - 04:44
(...) vernünftig konzipierte E - Fahrzeuge heizen mittels Wärmepumpe bei der man dann den elektrischen Energiebedarf mindestens halbieren kann welches bedeutet man kommt mit ~ 9 Kwh für 24 h Heizung aus.
Wenn denn noch was aus dem Akku kommt...
https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaf ... -lahm.html
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von wetterstein » 03.02.2019 - 13:02

Petz hat geschrieben:
03.02.2019 - 04:44
Leider schlicht und einfach falsch.
Wenn man durch Heizleistung signifikant Reichweite verliert macht es doch einen Unterschied ob die maximale Reichweite durchschnittlich 1100 km ( Diesel) oder 300 km ( Batterie) beträgt. Oder?
Zuletzt geändert von wetterstein am 03.02.2019 - 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag:
ThomasZ

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von ramon23 » 03.02.2019 - 13:14

Bei großer Kälte sinkt die Kapazität der meisten Batterien bzw Akku`s, auch von denen, die momentan in E Auto`s eingebaut sind. Das sollte man in der Diskussion zumindest nicht unterschlagen :wink:

Gruß Nils

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 828
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von ThomasZ » 03.02.2019 - 14:54

Die Reichweite ist ja ohne Kälte schon das größte Problem der E-Autos.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8751
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Petz » 03.02.2019 - 16:25

Tobi-DE hat geschrieben:
03.02.2019 - 12:22
Wenn denn noch was aus dem Akku kommt...
https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaf ... -lahm.html
Bei - 50 °C kriegt man auch keinen Verbrenner ohne Vorheizung mehr zum Laufen; die Bewohner Sibiriens machen bei im Freien geparkten Fahrzeugen nicht zum Privatvergnügen Feuer unter ihren Motorblöcken bevor sie überhaupt an einen Startversuch denken und stellen Motore bei kürzeren Fahrunterbrechungen auch gar nicht ab.
wetterstein hat geschrieben:
03.02.2019 - 13:02
Wenn man durch Heizleistung signifikant Reichweite verliert macht es doch einen Unterschied ob die maximale Reichweite durchschnittlich 1100 km ( Diesel) oder 300 km ( Batterie) beträgt.
Abgesehen davon das eine kürzere Reichweite auf langen Strecken die Lenker zu jenen auch aus Verkehrssicherheitsgründen sinnvollen Pausen zwänge ist bei der Akkutechnologie sicher auch noch jede Menge Luft nach oben. Und sicherlich wird die erste Umstiegswelle jene Zweitfamilienautos betreffen die statistisch durchschnittlich nur bis zu 60 Km pro Tag zurücklegen denn bei denen ist die Reichweite kein Thema und das wären schonmal ne ganze Menge Fahrzeuge.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 828
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von ThomasZ » 03.02.2019 - 16:57

Petz hat geschrieben:
03.02.2019 - 16:25
Und sicherlich wird die erste Umstiegswelle jene Zweitfamilienautos betreffen die statistisch durchschnittlich nur bis zu 60 Km pro Tag zurücklegen denn bei denen ist die Reichweite kein Thema und das wären schonmal ne ganze Menge Fahrzeuge.
Das habe ich mir auch schon überlegt, aber momentan sind mir die Preise von E-Autos noch zu hoch für einen Zweitwagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasZ für den Beitrag:
GIFWilli59

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von wetterstein » 03.02.2019 - 18:52

Petz hat geschrieben:
03.02.2019 - 16:25
wetterstein hat geschrieben:
03.02.2019 - 13:02
Wenn man durch Heizleistung signifikant Reichweite verliert macht es doch einen Unterschied ob die maximale Reichweite durchschnittlich 1100 km ( Diesel) oder 300 km ( Batterie) beträgt.
Und sicherlich wird die erste Umstiegswelle jene Zweitfamilienautos betreffen die statistisch durchschnittlich nur bis zu 60 Km pro Tag zurücklegen denn bei denen ist die Reichweite kein Thema und das wären schonmal ne ganze Menge Fahrzeuge.
Ja, da macht es auch Sinn.
Die Forderung der Klima-Alarmisten lautet aber auf vollständige Dekarbonisierung und Verbot des Verbrennungsmotors ab 2030.

Ob der große Durchbruch in der Akku-Technologie bald kommt wage ich zu bezweifeln; wird doch seit 20 Jahren regelmäßig verkündet, dass er gerade eben bevorsteht !

kaldini
Moderator
Beiträge: 4618
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von kaldini » 03.02.2019 - 22:05

... hier geht es um die Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich, bitte zurück zum Topic!
Leider kein echter Skifahrer.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17539
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von starli » 04.02.2019 - 07:58

kaldini hat geschrieben:
03.02.2019 - 22:05
... hier geht es um die Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich, bitte zurück zum Topic!
Die Verkehrssituationen werden ja neuerdings im Wetter-Topic diskutiert ;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 734
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 556 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Florian86 » 04.02.2019 - 11:23

starli hat geschrieben:
04.02.2019 - 07:58
kaldini hat geschrieben:
03.02.2019 - 22:05
... hier geht es um die Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich, bitte zurück zum Topic!
Die Verkehrssituationen werden ja neuerdings im Wetter-Topic diskutiert ;-)
:lol: :lol: :lol: Irgendwie hängt halt doch alles zusammen.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 348
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Meckelbörger » 04.02.2019 - 19:36

oli hat geschrieben:
03.02.2019 - 10:33
Hab auch an die Jungs gedacht. Hab via WhatsApp ein paar Bilder von k2k aus Südtirol gesehen. Bist Du auch dabei gewesen? Weißt Du, wie es über den Reschen gegangen ist? Dürfte ja auch Schneebedeckt gewesen sein und auf die Idee sind ja sicher nicht wenige gekommen.
Wie bami schon geschrieben hat, ging es über den Reschen ganz gut, schwarz geräumt und trotz LKW in der Kolonne gings mit einigermaßen Tempo in Richtung Nauders. Nur die Zeit von Corvara bis zur Autobahn würde ich eher auf 4,5 Stunden schätzen, genug Zeit um mal die alten Vignetten von der Scheibe zu kratzen.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3992
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von extremecarver » 04.02.2019 - 19:38

Der Thread hier sollte besser in den Alpen - und nicht in Österreich heißen. Wobei halt Strassensperren sowie Lawinensituation recht eng mit dem Wetter verknüpft sind. Stau bei schönem Wetter hätte im Wetterthread dagegen wirklich keine Zusammenhang.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste