Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von miki » 26.07.2019 - 10:42

Ausnahmsweise einmal eine gute Meldung zur Verkehrssituation in der Steiermark:
Baustelle um Knoten Trautenfels im Zeitplan
(...)
Im August 2021 will man fertig sein
(...)
Ein weiteres Nadelöhr an der B320 ist die Ortsdurchfahrt von Liezen. Geht es nach Verkehrslandesrat Anton Lang soll aber auch dort bald entschärft werden: „Wir haben schon mit den Planungsarbeiten begonnen. Wir werden Bodenuntersuchungen durchführen. In zwei bis drei Jahren werden wir Varianten auf dem Tisch liegen haben, die wir uns mit der Stadt Liezen und mit der Bevölkerung anschauen werden, weil es aus meiner Sicht unbedingt notwendig ist, dass es zum Bau einer Umfahrung Liezen kommt.“
Quelle: https://steiermark.orf.at/stories/3005921/

Kommentar: wie gut dass die Steirer noch nicht so fortschrittlich sind wie die Tiroler und versuchen, Stauprobleme mit besseren Strassen, niveaufreien Kreuzungen und Umfahrungen in Griff zu bekommen, und nicht mit Strassensperren :biggrin: *duckundweg*
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag:
Greithner
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.


Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2488
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von GIFWilli59 » 26.07.2019 - 11:21

Weit günstiger wäre es schon, den Ort einfach für Durchgangsverkehr zu sperren :wink:

Allerdings übersehen wir dabei natürlich, dass es in Tirol idR eine Alternative gibt...

Benutzeravatar
Florian86
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 792
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 832 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Florian86 » 26.07.2019 - 14:57

Es gab wohl einen Transitgipfel von Tirol und Bayern, aus dem ein Zehn-Punkte-Programm hervorgegangen ist. Es geht vergleichsweise viel um den LKW-Verkehr, aber nicht nur. Für uns könnte auch folgendes interessant sein:
4. ​Entlastung des untergeordneten Verkehrsnetzes im Raum Kiefersfelden/Kufstein

Gemäß Entschließung des Österreichischen Nationalrates vom 3. Juli wird das BMVIT bis 31. Oktober 2019 einen Bericht über Varianten zur Weiterentwicklung des Mautsystems auf Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich unter besonderer Berücksichtigung der Bekämpfung der "Maut-Flucht" vorlegen. Tirol und Bayern stellen fest, dass das Ziel eine Mautbefreiung sein soll.
In einem anderen Artikel ist von Kufstein Süd die Rede.
2018/19: Whakapapa/Turoa(x4) ~ Tukino ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Nebelhorn ~ Laax(x4) ~ Skiarena ~ Arosa/Lenzerheide ~ Fichtelgebirge ~ Holzelfingen ~ Kranzberg/Herzogstand ~ Kampenwand ~ Kitzbühel ~ Brauneck ~ Skiwelt ~ Saalbach ~ Spitzingsee ~ Ehrwalder Alm/Lermoos ~ 4 Vallées (x3) ~ Arolla ~ Zermatt
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama(x8) ~ Cardrona ~ Porters ~ Roundhill ~ Whakapapa/Turoa(x6)
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15 (Auswahl): Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 908
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von icedtea » 26.07.2019 - 15:14

Da ich, wenn ich dort in Urlaub bin, ohnehin immer ein Pickerl habe, könnte es mir eigentlich egal sein, aber mit der Wiederherstellung der Mautbefreiung ab/bis Kufstein-Süd würde die Inntalautobahn dann wieder die Funktion der Umfahrung Kufstein übernehmen. Das wäre meiner Ansicht nach grundsätzlich schon sinnvoll. Wenn Bayern dann noch die Grenzkontrollen sein lässt, bliebe nur noch die LKW-Schlange wegen der Blockabfertigung als größeres Verkehrsproblem dort; die gibt es ja aber leider auch Werktags und lässt immer noch manchen schon ab Brannenburg auf die Bundesstraßen ausweichen :evil:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8900
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Petz » 26.07.2019 - 20:16

miki hat geschrieben:
26.07.2019 - 10:42
und nicht mit Strassensperren :biggrin: *duckundweg*
Du darfst allerdings dabei nicht vergessen das man beispielsweise den Bereich Innsbruck - Brenner nicht einfach irgendwie "updaten" kann und auch ein teilweiser Neubau von Ortsumfahrungen beispielsweise an der Brennerbundesstraße oder ein Ausbau der Römerstraße wäre aufgrund der dafür nötigen Grundeigentümerenteignungsverfahren praktisch unmöglich und auch politisch undurchsetzbar; hier fehlt dafür zum Unterschied zu anderen Regionen einfach topographisch der Platz es sei denn man baute sündteure Tunnelstrecken. Dasselbe gilt übrigens auch für das nördliche südtiroler Eisacktal wo bei den Urlauberrückreisewellen mittlerweile auch alles verstopft.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4199
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von extremecarver » 26.07.2019 - 21:09

Es muss 2028 dann einfach ein Verbot für Nutzfahrzeuge >3.5 oder 7T auf der Brennerautobahn kommen - dann reicht die Kapazität locker (halt Fernbusse ausnehmen). Das Treffen wird rein gar nichts gebracht haben. Denn Tirol wollte ja eh dass die Autobahn in Kufstein frei nutzbar ist - nur der Staat Österreich/Wien hat das anders gesehen. Ist ja ähnlich wie der Pfändertunnel den die Vorarlberger am liebsten kostenlos ohne Vignette hätten.

Benutzeravatar
Greithner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 03.02.2012 - 22:50
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 4
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauplitz
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Greithner » 26.07.2019 - 21:57

miki hat geschrieben:
26.07.2019 - 10:42
Ausnahmsweise einmal eine gute Meldung zur Verkehrssituation in der Steiermark:
Baustelle um Knoten Trautenfels im Zeitplan
(...)
Im August 2021 will man fertig sein
(...)
Ein weiteres Nadelöhr an der B320 ist die Ortsdurchfahrt von Liezen. Geht es nach Verkehrslandesrat Anton Lang soll aber auch dort bald entschärft werden: „Wir haben schon mit den Planungsarbeiten begonnen. Wir werden Bodenuntersuchungen durchführen. In zwei bis drei Jahren werden wir Varianten auf dem Tisch liegen haben, die wir uns mit der Stadt Liezen und mit der Bevölkerung anschauen werden, weil es aus meiner Sicht unbedingt notwendig ist, dass es zum Bau einer Umfahrung Liezen kommt.“
Quelle: https://steiermark.orf.at/stories/3005921/

Kommentar: wie gut dass die Steirer noch nicht so fortschrittlich sind wie die Tiroler und versuchen, Stauprobleme mit besseren Strassen, niveaufreien Kreuzungen und Umfahrungen in Griff zu bekommen, und nicht mit Strassensperren :biggrin: *duckundweg*

In Trautenfels tut sich in der Tat schon sehr viel. Wenn es so weitergeht wird in einem Monat eine neue Seite asphaltiert sein, auf der dann der Verkehr rollt, um die andere Straßenseite umbauen zu können. Dort wo die Ampel sich befindet braucht es sicherlich länger, dort hat man eben wegen der Ampel noch nicht großartig gearbeitet. Die Straßenstücke davor nehmen aber schon Gestalt an.

Zum Thema Liezen gibt es grob 3 Varianten. Ich verlinke hier diesbezüglich einen Artikel von BLO24, der jedoch schon etwas älter ist. Dort ist ein Plan mit 3 möglichen Varianten abgebildet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Greithner für den Beitrag:
miki
Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.
*Albert Einstein*


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8900
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Petz » 27.07.2019 - 08:36

extremecarver hat geschrieben:
26.07.2019 - 21:09
Es muss 2028 dann einfach ein Verbot für Nutzfahrzeuge >3.5 oder 7T auf der Brennerautobahn kommen - dann reicht die Kapazität locker (halt Fernbusse ausnehmen).
Für den LKW - Transit generell unbedingt nötig allerdings wird man leichtverderbliche Güter wie Obst, Gemüse etc. davon ausnehmen müssen denn da ist jede geringfügige Verzögerung schon ein Problem solange man sich nicht dazu durchringt eine (aktuell illegale) Bestrahlung mit kurzlebigen radioaktiven Isotopen zuzulassen die alle Keime bei der Verpackung killt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3262
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von j-d-s » 28.07.2019 - 06:47

Derartige Ausnahmen gibts doch eigentlich immer. Auch vom Sonntagsfahrverbot sind bestimmte leichtverderbliche Güter ausgenommen.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3126
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Werna76 » 28.07.2019 - 14:40

@Greithner hast du da nähere Infos, glaubst du dass es ernsthaft etwas werden kann in Liezen?
Da wird doch schon seit ich denken kann herumgestritten?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12026
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 18.09.2019 - 16:53

Die Beschwerden deutscher E-Autobesitzer gegen die nur für österreichische E-Mobilisten geltendenden Ausnahmen zeigen Wirkung: Die Behörden müssen ihnen jetzt die Strafen erlassen. Europarechtsexperte Obwexer fordert vom Bund rasche Änderung der EU-widrigen Regelung.
Quelle: Ausnahmen bei E-Autos EU-widrig: Straferlass nach Tempo-Murks
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12026
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 18.09.2019 - 16:59

Aha, gleich zwei Antworten auf meine Fragen warum es eine Kontrolle in Nassereith gab und warum im Verlauf der Fernpassbundesstraße mehrfach schwarze Koffer am Fahrbahnrand zu sehen waren.
Im Auftrag der Asfinag und des Landes Tirol führt ein steirisches Ingenieurbüro eine Untersuchung der Verkehrsströme rund um den Fernpass durch. In gut einem Jahr sollen die Erkenntnisse vorliegen.
Schon seit einigen Tagen durfte man sich fragen, was die paarweise angeketteten Koffer entlang mancher Straßenzüge zu bedeuten haben. Am Dienstag klärte sich das Ganze auf: Am Kettenanlegeplatz in Nassereith und in Seefeld wurden gestern Verkehrsteilnehmer zur Seite gewinkt und über Ursprung, Ziel und Zweck ihrer Fahrt befragt. Und die Koffer? Sie enthalten die Technik zur automatischen Kennzeichenverfolgung. Das Ingenieurbüro IKK führt diese groß angelegte Verkehrsuntersuchung im Auftrag des Straßenerhalters Asfinag und des Landes Tirol durch. Es geht um die Grundlagen für eine mögliche Realisierung des Tschirganttunnels von Nassereith in Richtung Inntal.
Quelle: Reisende am Fernpass werden unter die Lupe genommen
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 768
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von siri » 18.09.2019 - 17:04

Ja wo kämen wir denn da sonst hin, einfach Ausländer benachteiligen ? :roll:


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8900
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Petz » 18.09.2019 - 19:13

snowflat hat geschrieben:
18.09.2019 - 16:53
Die Beschwerden deutscher E-Autobesitzer gegen die nur für österreichische E-Mobilisten geltendenden Ausnahmen zeigen Wirkung: Die Behörden müssen ihnen jetzt die Strafen erlassen. Europarechtsexperte Obwexer fordert vom Bund rasche Änderung der EU-widrigen Regelung.
Was die deutschen Nachbarn mit ihrem Einführungsversuch einer PKW - Maut schafften können unsere österreichischen Politiker genauso perfekt - nämlich europarechtswidrige Sch.... bauen... ;D ; :lach:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2871
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Rüganer » 18.09.2019 - 22:18

Kennzeichenverfolgung ?
Ernsthaft?

snowflat hat geschrieben:
18.09.2019 - 16:59
Aha,
Im Auftrag der Asfinag und des Landes Tirol führt ein steirisches Ingenieurbüro eine Untersuchung der Verkehrsströme rund um den Fernpass durch. In gut einem Jahr sollen die Erkenntnisse vorliegen.
Schon seit einigen Tagen durfte man sich fragen, was die paarweise angeketteten Koffer entlang mancher Straßenzüge zu bedeuten haben. Am Dienstag klärte sich das Ganze auf: Am Kettenanlegeplatz in Nassereith und in Seefeld wurden gestern Verkehrsteilnehmer zur Seite gewinkt und über Ursprung, Ziel und Zweck ihrer Fahrt befragt. Und die Koffer? Sie enthalten die Technik zur automatischen Kennzeichenverfolgung. Das Ingenieurbüro IKK führt diese groß angelegte Verkehrsuntersuchung im Auftrag des Straßenerhalters Asfinag und des Landes Tirol durch. Es geht um die Grundlagen für eine mögliche Realisierung des Tschirganttunnels von Nassereith in Richtung Inntal.
Quelle: Reisende am Fernpass werden unter die Lupe genommen

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2488
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von GIFWilli59 » 18.09.2019 - 23:15

Hätte ich per se nichts gegen, aber interessant, dass das dort so einfach geht, während das in Deutschland anscheinend ein Riesenprobleme ist...

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 908
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von icedtea » 18.09.2019 - 23:22

Das System wird glaube ich auch auf den Strecken mit "Section Control" genutzt, z.B. Plabutschtunnel.
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12026
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 14.10.2019 - 09:44

Auf der A13 drohen jahrelange Engpässe ... die Luegbrücke ist auf ...
Die Rede ist von der Luegbrücke. Mit 1,8 Kilometern Länge das größte Brückenwerk entlang des Asfinag-Auto­bahnnetzes. Diese Brücke, die 2018 von über 2,4 Mio. Transit-Lkw und 11,4 Mio. Pkw überfahren wurde, ist am Ende ihrer Lebensdauer. Mit einer bloßen Sanierung ist es nicht mehr getan.
Die Asfinag dürfte dem Vernehmen nach eher eine „Generalerneuerung“ ins Auge fassen. Also einen Neubau, direkt neben der bestehenden Trasse – bei laufendem Betrieb.
Siegele peilt einen Baustart für Ende 2021 an, abhängig von der Dauer der Grundeinlös­e- und Behördenverfahren. Die Bauzeit gibt Fritz mit fünf bis sechs Jahren an. Oberste Prämisse ist die Aufrechterhaltung des Verkehrs. Das Stau­risiko ist auch Siegele bewusst: „Zwei Fahrstreifen in jede Richtung sollen immer offen sein.“ Auch wenn diese – wie bei der Baustelle Europa- brücke – schmäler ausfallen. Künftig könnte auf der neuen Luegbrücke mehr Platz sein: Zusätzlich soll je ein Pannenstreifen pro Fahrtrichtung angedacht sein, heißt es.
Quelle: Tirol droht Megastau: Brennerautobahn steht vor Belastungstest
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12026
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von snowflat » 07.11.2019 - 09:07

Seehofer will nach dem Fall Miri die Grenzkontrollen deutlich hochfahren, auch wieder an den Autobahnen. Salzburg ist not amused und droht mit Fahrverboten.
Innenminister Seehofer will auf die illegale Einreise eines Intensivtäters mit einer Ausweitung von Grenzkontrollen reagieren. Das österreichische Bundesland Salzburg kontert mit einer Drohung.
Quelle: Salzburg droht bei Grenzkontrollen mit Fahrverboten
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 324
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von rower2000 » 12.11.2019 - 09:52

So wie es aussieht werden doch tatsächlich einige Autobahnabschnitte von der Vignettenpflicht ausgenommen (https://orf.at/#/stories/3143902/).

Es handelt sich dabei um folgende Strecken:
- A1 Grenze Walserberg <-> Salzbug Nord
- A12 Grenze Kiefersfelden <-> Kufstein Süd
- A14 Grenze Hörbranz <-> Hohenems
sowie die in Bau/Planung befindlichen Abschnitte
- A7 VOEST-Brücke auf den Kollektorfahrbahnen (also nur die Verbindung Hafenstraße <-> Urfahr)
- A26 in der gesamten Länge Hummelhof <-> Puchenau.

Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Rennstier » 12.11.2019 - 10:08

rower2000 hat geschrieben:
12.11.2019 - 09:52
So wie es aussieht werden doch tatsächlich einige Autobahnabschnitte von der Vignettenpflicht ausgenommen (https://orf.at/#/stories/3143902/).

Es handelt sich dabei um folgende Strecken:
- A1 Grenze Walserberg <-> Salzbug Nord
- A12 Grenze Kiefersfelden <-> Kufstein Süd
- A14 Grenze Hörbranz <-> Hohenems
sowie die in Bau/Planung befindlichen Abschnitte
- A7 VOEST-Brücke auf den Kollektorfahrbahnen (also nur die Verbindung Hafenstraße <-> Urfahr)
- A26 in der gesamten Länge Hummelhof <-> Puchenau.
Sehr sinnvoll, die Anwohner wird es freuen, dass man nicht mehr sinnlos durch Kiefersfelden und Kufstein fährt :D . Jetzt muss nur noch der Landecker Tunnel auch mautfrei werden.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2086
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 189 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Talabfahrer » 12.11.2019 - 19:37

Letztes Update am Di, 12.11.2019 07:52, TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe:
Mautbefreiung kommt: Kufstein kann nach sechs Jahren aufatmen

Ralf321
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Ralf321 » 12.11.2019 - 21:30

Bin gespannt und wie lange das besteht, wenn sich die ersten Gemeinden wehren. . Erstaunlich erst schaffen sie die Korridor Vignette ab und nun kostete es sogar gar nichts mehr.
https://www.suedkurier.de/baden-wuertte ... 0,10344622

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2801
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von Lord-of-Ski » 12.11.2019 - 21:47

Da hat dann meine permanente Mautverweigerung in Kufstein doch noch was gebracht *duckundweg* :biggrin:
ASF

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 908
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 570 Mal
Danksagung erhalten: 255 Mal

Re: Verkehrssituation und Straßenprojekte in Österreich

Beitrag von icedtea » 14.11.2019 - 11:37

Auch der Nationalrat hat gestern erwartungsgemäß beschlossen :)
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/oes ... 96304.html
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste